Dienstag , März 19 2019
Home / Konkurrenz / Bayern München / VfL Wolfsburg: Welche Auswirkungen hat das Debakel gegen die Bayern?
Stadion-Arena

VfL Wolfsburg: Welche Auswirkungen hat das Debakel gegen die Bayern?

Mit einer haushohen Klatsche gegen Bayern München mussten die Spieler des VfL Wolfsburg am Samstagabend die Heimreise antreten. Wie schwer wird es sein, dieses 0:6-Debakel wieder aus den Köpfen zu bekommen?

In der nächsten Woche ist Düsseldorf zu Gast in der heimischen Volkswagen Arena. Um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren, wäre ein Sieg gegen eine Mannschaft aus der zweiten Tabellenhälfte wünschenswert.

Wie schätzt ihr die Situation ein?

 

Die Pressekonferenz nach dem Spiel


 

143 Kommentare

  1. Welche Lehren zieht man aus dem Spiel? Wird Bruno aufgrund des Kollektivversagens der Abwehr/Defensive und der nicht vorhandenen Offensive etwas ändern? Natürlich nicht – jede Wette das nächste Woche wieder der gleiche Kader nominiert wird. Seine Taktik oder seinen Matchplan könnte er auch in Frage stellen. Wenn manche Spieler nach Fehlpässen oder Ballverlusten einfach stehen bleiben, sollte auch die zweite Reihe eine Chance bekommen. Sowas gehört auch zu einem Mannschaftssport

    6
    • Seh ich genauso. Da sollte man auch nicht auf Verdienste in der Vergangenheit (Rest der Saison) schauen, sondern einzig und allein das Bayern-Spiel anschauen. Und danach die Entscheidungen treffen. Und danach muss die halbe Mannschaft raus. Und die Taktik hat nicht funktioniert. DEFINITIV. Also weg damit und eine neue Taktik eintrainieren, mit einer neuen Mannschaft, die ist dann ja nicht vorbelastet, und hat ja bis zum nächsten Spiel gegen Düsseldorf Zeit um das weiter umzusetzen.

      Meine Lehre aus dem Spiel: Gegen Bayern sind wir immer ncoh zu ängstlich und das hat noch kein Trainer aus den Köpfen bekommen. Oder wir sind ZU Selbstbewusst und laufen in Konter. Eine gesunde Mischung hat noch keiner geschafft. Ansonsten die erwartete Niederlage. Schade, aber die Punkte müssen über andere Mannschaften kommen. Jetzt alles und jeden in Frage zu stellen können männliche Haustiere machen, die ihr Whiskas noch nicht bekommen haben, aber so wirklich Zielführend ist das nicht. (Entschuldige den direkten Angriff)

      6
    • Ich würde sagen, BL gleich entlassen, bevor wir doch noch absteigen.
      Pierre Littbarski als Interimslösung einstellen und dann einen unbekannten Trainer suchen, der beim DFB als Klassenbester abgeschnitten hat.

      BL hat als Tabellensiebter eindrucksvoll bewiesen, dass er der Bundesliga nicht gewachsen ist.

      17
    • @ net-zwerg

      Das habe ich doch auch gar nicht gefordert. Mit Hunterfragen der Taktik und Matchplan habe ich auf Labbadias fehlende Selbstkritik angespielt. Er hat noch nie einen eigenen Fehler zugegeben. Auch habe ich nicht den Wechsel der gesamten Mannschaft beim nächsten Spiel gefordert. Sondern punktuelle Änderungen. Wenn Spieler einfach stehen bleiben und nicht einmal versuchen hinterherzulaufen, sollte dies auch Konsequenzen haben. Dafür hat eine Mannschaft 25 + x Spieler im Kader. Das ist doch ein Schlag ins Gesicht für die Spieler auf der Bank oder die nicht im Kader sind wenn man nichts ändert.. übrigens bin ein Fan von Felix ( Uduokhai und Katzenfutter) und meine Meinung zu unserem scheidenden Trainer ist ja bekannt.

      6
    • “Kollektivversagen der Abwehr/Defensive und nicht vorhanden der Offensive” “nächste Woche wieder der gleiche Kader nominiert”… entschuldige, klang für mich nach nahezu Komplettumbau.
      Aber ich stimme dir zu, auch ich würde gerne häufiger punktuelle Wechsel sehen, was mir bei unseren letzten Trainern durch die Bak weg aufgefallen ist, dass wir relativ spät (ab 60 Minute) erst das erste mal Wechseln. Und häufig Spieler, die bereits gezeigen, dass sie es können über die Maßen Chancen bekommen.
      Auch ich bin ein Fan von Felix Uduokhai, obwohl ich seinen Namen ungern schreibe und würde ihn gerne häufiger sehen.
      Aber Labbadia (und den Rest unserer Mannschafft) werde ich solange er unser Trainer (und sie bei uns spielen) ist unterstützen und ihm danach viel Glück wünschen.

      Ich denke man sollte viel häufiger Respekt vor einander (vor dem Trainer, der Mannschaft, der Geschäftsführung, den Fans, der gegnerischen Mannschaft, Frauen, Ausländern, anderen Religionen, Tieren, Marsianern, Steinen) haben, als das momentan in unserer Gesellschaft praktiziert wird. UNd nein, nur die letzten beiden Aufzählungen waren humorvoll.

      5
    • Am Ende ist es ja auch eine Kettenreaktion. Wenn Guilavogui spielt und einen schlechten Tag erwischt (nur als Beispiel), hat es die gesamte Reihe dahinter gleich schwerer und lässt sich vielleicht anstecken. Aber man muss auch Spielern wie Josh mal einen schlechten Tag zugestehen. Man sieht in solchen Spielen, in denen wirklich ein kollektives Versagen festzustellen ist, eben auch, wie fragil unser Gebilde noch ist.

      Mangelnde individuelle Klasse, fragiles Mannschaftsgefüge, keinen Plan B mit diesem Kader… alles altbekannte Dinge, die aufgrund der jüngeren Erfolge vielleicht etwas aus dem Bewusstsein verschwunden sind. Auch wenn ich die Transfermarkt.de-Marktwerte eigentlich nur belächeln kann, muss man doch konstatieren, dass sich die Mannschaft vom Potenzial in der Tat im Ligavergleich irgendwo um Platz 10 einfindet. Dass wir aufgrund toller Mannschaftsleistungen zuletzt besser standen, weckt natürlich Begehrlichkeiten bei den Fans und den Spielern gleichermaßen. Nun aber zu fordern, dass es zwingend für Platz 6 reichen muss, sorgt vielleicht für den Druck, der unserer Mannschaft (noch) nicht zuträglich ist. Was sollten denn Phrasen wie “Wir haben ja nichts zu verlieren…” vor dem Bayern-Spiel bewirken? Das war doch die verkappte Aufforderung, dort mit breiter Brust ins Spiel zu gehen. Und daran gemessen hat man gestern total versagt und in der Tat einiges verloren. Sieht man ja am allgemeinen Unverständnis der Fans über diese Nicht-Leistung noch einen Tag nach dem Spiel.

      Da können wir über die ach so “positive” Saison philosophieren, wie wir wollen: die Saison ist noch lang und jeder Beteiligte hat seine Ziele für sich persönlich unlängst neu gesteckt. Wenn man nicht ganz schnell nur noch um die goldene Ananas spielen will, muss der positive Trend wieder aufgenommen werden. Und das bedeutet gegen Düsseldorf doch nur eins: Druck.

      6
    • @Kater
      “…jede Wette das nächste Woche wieder der gleiche Kader nominiert wird….”

      Ich hoffe das nächste Woche der gleiche Kader nominiert wird und da nicht großartig herum experimentiert wird.

      Und noch mal: Wenn die Bayern ihr Potential halbwegs auf den Platz bekommen ist es vollkommen irrelevant was du für einen “Matchplan” hast, wie deine Aufstellung aussieht, was für taktische Finessen du dir einfallen lässt – am Ende des Tages wirst du nur zweiter Sieger sein.

      9
  2. Verloren? Ja!
    Kaum Gegenwehr? Ja!!!
    Aber Wolfsburg ist nicht das erste Team diasProbleme mit den Bayern hatte.
    Entscheidend sind doch die anderen Spiele einer Saison!
    Was bringt ein Sieg gegen die Bayern wenn man den Rest der Saison alles verliert?
    Bevor weiter Gemecker wird, lässt uns das nächste Spiel mal abwarten.
    Bisher hat es BL geschafft die Mannschaft nach enttäuschenden Auftritten wieder aufzurichten.

    7
    • Stimmt Hannover Bremen Mainz Freiburg usw. da gilt es…. Da haben wir richtig gepunktet :top:

      4
    • Genau, es lohnt sich dann auch nicht, Siege gegen Leipzig, in Frankfurt, in Gladbach oder Berlin aufzulisten, wenn man in Mainz nur 0:0 spielt. :klatsch:

      15
    • @roy Ich weiss dass man mit dir nicht über dieses Thema reden kann, da du ja mit der Gesamtsituation absolut zufrieden zu sein scheinst. Ich zähle hier Spiele auf, in denen man Punkten muss und es auch hätte können. Wir verschenken regelmäßig die “einfachen” Punkte. Durch diese Spiele könnten wir 8-10 Punkte mehr haben und der Verein wäre für Spieler wieder attraktiver. Aber lass und im Mittelmaß bleiben, denn Relegationsspiele scheinen ja für einige eine riesen Gaudi zu sein.

      1
    • Man hat dafür auch Punkte in Spielen geholt, bei denen man wohl verloren hätte, wenn beide Mannschaften vernünftig eingestellt und in Normalform aufeinander getroffen wären und der Spielverlauf keine erwähnenswerten Besonderheiten gebracht hätte. Unterm Strich gleicht sich doch alles aus.

      Wir haben Punkte hier und da liegen lassen, tabellarisch steht man dennoch besser, als man es mit diesem Kader hätte erwarten dürfen. Hier verpassten Chancen nachzutrauern, verbietet sich ja eigentlich. Unterm Strich haben wir sicherlich eher das Glück auf unserer Seite, ganz anders als in den Jahren zuvor. Schon damit angefangen, dass besser besetzte Teams in diesem Jahr in Mehrzahl schwächeln. Schalke, Leverkusen in der Hinrunde, auch Hoffenheim kann man fast nennen. Bremen hatte wochenlang auch kein Spielglück trotz eigentlich ansprechender Leistungen. Also beschweren können wir uns sicher nicht…

      11
    • Danke Schalentier, Du hast es verstanden. :top:

      Und natürlich bin ich mit der Gesamtsituation zufrieden. Warum auch nicht?
      Wir sind früh in der Saison gerettet und haben Kontakt zur CL. Wieso ich dann Spass an der Religation haben soll, erschließt sich mir nicht. Das ist ja genau nicht das Thema.

      Wenn man tatsächlich vorhersagen kann, gegen wen man punkten sollte, Hut ab, dann spiele ich nur noch Toto. Leider stehen da auch 11 Gegner auf dem Feld, die genau das verhindern wollen.
      Gegen uns hat Frankfurt sicher auch einen Sieg eingeplant.

      Hätte, wenn und aber. Das klappt sicher auf FIFA19, aber nicht in der Realität.

      7
  3. Ganz einfach – keine Auswirkung .
    Das Team wird sich davon nicht verunsichern lassen, man muss Psychologisch sagen „es waren die Bayern „ und fertig.
    Im Gegenteil, ich gehe davon aus das Bruno und Marcel dem Team klar machen werden das man dafür gegen Düsseldorf 120% geben muss und die viel zitierte „Reaktion“ zeigen will! So wird das Team dann auch spielen- das ist dann die Reifeprüfung. Kann man so ein Spiel abhacken?!
    Auch wir sollten das nicht zu nah an uns ran lassen, ist jetzt passiert , wie jedes Jahr , könnten wir uns drauf einstellen

    20
    • … Und in der Relegation gegen den Bayernmeister verkacken wir es wieder.
      Ein Unding, dass man als Meister seiner Liga nicht den Direktaufstieg sicher hat.

      13
  4. OT: Weiß jemand, wo oder was der Eventcenter beim VfL ist?

    0
  5. Natürlich ist es für das Trainerteam und die sportliche Leitung eine wichtige Frage, wie es nach dem erneuten Münchener Fiasko in den Köpfen der Spieler aussieht und wie man diese für das Düsseldorf-Spiel wieder frei bekommt. Floskeln wie „abhaken“ und „Mund abputzen“ sagen sich in solchen Situationen leicht und gern, lösen aber rein gar nichts und sind nicht mehr als das bekannte „Pfeifen im Walde“. Da ist u.a. Psychologie gefragt. Mit dem mentalen Training scheint es beim VfL aber seit Jahren nicht gut bestellt. Denn anstatt in München fast regelmäßig Kollektivversagen zu erleben (im Übrigen bei völlig unterschiedlichen Mannschaften) und im Nachhinein die Scherben aufzukehren, wäre es ja angebracht, mal vorher danach zu fragen, wie mental gerüstet die Mannschaft überhaupt nach München fährt. Das bedeutet nicht, zu erwarten, dass man damit unbedingt Niederlagen verhindern kann. Aber vielleicht doch Kollektivversagen, mannschaftliche Zusammenbrüche und Traumata, die – auch wenn man sich das weg wünschen möchte – fortwirken.
    Wer das für Blödsinn hält, der erkläre mal die Welten, die zwischen dem Auftritt zweier fast identischer Mannschaften in Gladbach und München innerhalb von zwei Wochen liegen.
    Und nun komme keiner mit der Floskel, München ist nicht Gladbach. Die Bayern haben gestern ihre totale Überlegenheit erst ausgespielen können, nachdem sie gemerkt haben, dass sie einen Gegner vor sich haben, der sich in seiner Mehrheit schon frühzeitig ergeben hat und nicht ein Fitzelchen mit dem Bewusstsein spielte, auf Auswärtsplätzen schon sieben Mal gewonnen zu haben. Hier trafen Mentalitäten aufeinander, die man zu einem guten Stück auch mit dem Trikot annimmt. Hier die Möchtegern-Graue-Maus, dort die Mia-San-Mia-Arroganz.
    Bei zukünftigen Spielerkäufen wäre also nicht nur darauf zu achten, was sie mit den Beinen können, sondern mehr auch, wie es mit ihrem Kopf bestellt ist.

    31
    • “Bei zukünftigen Spielerkäufen wäre also nicht nur darauf zu achten, was sie mit den Beinen können, sondern mehr auch, wie es mit ihrem Kopf bestellt ist.”

      Das ist etwas, was ich hier schon seit Jahren schreibe. Ohne Erfolg. :yoda:

      Übrigens hat man bei den Spielerreaktionen nach dem Spiel schon sehen können, wer die nötige Mentalität mitbringt und wer nicht. Lest euch mal in Ruhe die Meinungen der Spieler durch.

      4
    • Welche Interviews denn?

      2
    • Bei den Neuzugängen aus dem Sommer sehe ich diesbezüglich keine Probleme , da war der Charakter sicher auch ein Grund für die Verpflichtungen. Eher betrifft das Leute die schon länger bei uns sind.

      3
    • Naja, das gestaltet sich insbesondere bei jungen Spielern, die sich auf Bundesliganiveau noch gar nicht beweisen konnten, schwierig. Aber gestern fehlte es ohnehin an allem. Auch an einer gewissen Unbekümmertheit, wie man sie oft den Jungen zuspricht…

      Im Übrigen will ich nochmal anmerken, dass wir zumindest defensiv gegen Leverkusen ähnlich schlecht aussahen. In beiden Spielen hatte der Gegner mit seinen Einzelspielern in der Zentrale Thiago/James und Harvertz/Brandt ein spielerisches Übergewicht, das wir nie eindämmen konnten mit unseren Mitteln. Defensiv war man geradezu hilflos, immer wieder rannte der Gegner ungehindert auf unsere Viererkette zu. Vielleicht hätte man aus dem Leverkusen-Debakel Lehren ziehen können…?! Gestern ging zugegeben auch offensiv nichts, da hatte man gegen Leverkusen noch seine Szenen.

      4
    • Nach dem Leverkusen-Spiel haben wir 1:0 in Berlin gewonnen. Meiner Meinung nach haben wir die Lehren aus diesem Spiel gezogen. Wir standen danach kompakt, aggressiv und geordnet.

      Und das Problem nennst du doch selbst. Bayern hat Thiago/James. Leverkusen hat Brandt/Havertz. Wir haben Arnold und Gerhardt. Dahinter Elvis und Malli. Das sagt doch schon alles.

      Man muss in der Zentrale im Sommer einfach handeln. Ich möchte da auch keine Ausreden mehr hören. Nein, wenn wir spielerisch weiterkommen wollen, müssen wir auch spielstarke Spieler verpflichten. Ansonsten wenn man weiter auf besagte Spieler setzt, dann wird auch ein neuer Trainer nichts daran ändern. Denn zaubern kann ja kein Trainer.

      11
    • @Zwetschge: Ich habe mal fünf exemplarische Äußerungen heraus gesucht. Ich weiß, was Malanda meint, überlasse es aber mal jedem selbst, herauszufinden, wer von den Fünfen in seiner Reaktion diplomatisch, aber ziellos, konfus und hilflos oder kritisch/selbstkritisch antwortet.

      Labaddia: „Vieles ist nicht so aufgegangen, wie wir es normalerweise machen. Jetzt müssen wir den Mund abputzen.“
      Arnold: „Wir waren viel zu mutlos, haben gar keinen Spaß am Fußball gehabt. (…) Mund abputzen, weiter geht‘s.“
      Casteels: „Man kann hier verlieren, aber mit der Art und Weise, wie das passiert ist, – damit bin ich nicht einverstanden.“
      Weghorst:“ Wir hatten nicht die absolute Bereitschaft, hier erfolgreich zu sein.“
      Guilavogui: „Es gibt keine Ausreden. Wir waren schlecht, konnten nichts ausrichten. (…) wir müssen wieder arbeiten.“
      Die Zitate stammen aus dem Sportbuzzer-Portal.

      2
    • Ja ok, wenn man die Sätze nimmt, ist es nicht so schwer, dass rauszulesen, was Malanda meint, danke.
      Hatte aber eher an etwas längere Aussagen gedacht, daher meine Frage, welche Interviews Malanda konkret meinte.

      0
  6. Jetzt führt auch noch der hässliche HSV 3:0 bei St. Pauli – was für ein beschissenes Wochenende.

    7
    • Ich hoffe Union wird noch zweiter und der HSV scheitert in der Relegation , außer wenn es gegen Schalke geht, da wäre es mir egal.

      4
    • Ja Man, ich war hart für Pauli… so ne rotze
      Jena vergeigt auch, Aalen wohl auch

      0
    • Ich denke, der HSV wird (leider!) gleich wieder aufsteigen.

      1
  7. Ich denke das im Winter kein Transfer getätigt wurde sagt alles es wird ein neuer Trainer kommen nur wer . Rose wäre schon nicht schlecht .
    Und ja das zm muss definitiv wie schon so oft hier angesprochen verändert und na klar verbessert werden . Mendes wäre so ein Name schauen wir mal was alles passiert .
    ich denke die wichtigste Frage wird sein welcher Trainer kommt und welchen fussball will man dadurch spielen lassen . Hoffe die Trainer frage ist bald geklärt .

    3
  8. Nürnberg mit dem 1:1 Ausgleich in Hoffenheim. Ich freue mich wirklich für Nürnberg, so lange schon warten sie auf ein Erfolgserlebnis, dass hat man richtig gesehen. Hoffenheim lädt sie allerdings durch Passivität auch wieder in die Partie ein..

    0
  9. Bremen gewonnen…
    Gladbach gewonnen…
    Hoffenheim gewonnen…

    …und Siege von Frankfurt und Leverkusen sind auch wahrscheinlich. Mal schauen, ob es so kommt. So oder so sind wir in unserer Tabellenregion bereits einer der großen Verlierer des Spieltages. Nicht unwahrscheinlich sind wir am Ende sogar “der” Verlierer. Aber das brachte der Spielplan halt so mit sich…

    2
  10. Für mich war der Auftritt von gestern der Beweis dafür, dass die Mannschaft diese Saison am oberen Limit spielt. Ähnlich wie Schalke letzte Saison ist sie spielerisch nicht gut genug , um dauerhaft im oberen Tabellendrittel mitzuspielen. Kompensiert wird das dann durch hohe Laufbereitschaft und Zweikampfstärke. Gestern hatte ich den Eindruck dass die Mannschaft müde war und immer einen Schritt zu spät kam. Ärgerlich , dass wir die Bayern zu einem Zeitpunkt bespielen mussten , an dem sie in Top Form waren und sind. Gladbach hat das letzte Woche schon zu spüren bekommen.
    Der maximale Erfog wäre für den VfL meiner Meinung nach Platz 5 oder 6. Es wird davon abhängen, ob die Mannschaft das Tempo und die Laufbereitschaft bis zum Ende der Saison konservieren kann oder jetzt abfällt.Ich glaube nicht, dass die Mannschaft durch die hohe Niederlage mental jetzt nicht mehr funktioniert .
    Sollte allerdings die Euroleague geschafft werden heisst das fürs nächste Jahr : es müssen Verstärkungen her, die die Mannschaft in die Lage versetzen ein Spiel auch mal spielerisch zu dominieren.

    6
  11. Ich hoffe gini kann gegen Hanoi wieder spielen das wäre in meinen Augen ganz wichtig dadurch wird denk ich nochmal ein Ruck durch die Mannschaft geht .

    1
  12. 96 geht ja völlig unter, die hätten gestern gegen die Bayern zweistellig verloren.

    Ergänzung: Wobei sie eben hätten ein Tor erzielen können, aber der Ball ist stehen geblieben

    0
  13. Wie bitter für Hannover. Wegen dem Schneefall bleibt der Ball kurz vor dem Tor liegen, als Haraguchi ins leere Tor schieben musste.

    2
  14. Irregulärer geht es gar nicht, Hannover wird vom Schnee ein klares Tor geklaut

    3
    • Wobei Leverkusen auch klar besser ist und denen in Summe der Schnee denke ich nicht gut tut, da so viel mehr über Kampf geht als über das spielerische.
      Wäre Harraguchi schlau gewesen, hätte er den Ball nicht flach reingeschossen.
      Aber ja klar, sehr ärgerlich für unseren Nachbarn.

      0
    • Haraguchi wäre nie in diese Situation gekommen ohne den Schnee. Hradecky hätte den sonst geklärt..

      2
    • Ich denke die Hemmschwelle alle wieder nach Hause zu schicken ist in der BL einfach viel zu hoch bzw halt höher als in der kreisklasse.
      Das Spiel hätte wohl nicht stattfinden dürfen…

      0
  15. Mich würde mal interessieren, was ein Psychologe dazu sagt, wie es sein kann, das
    eine Mannschaft regelmäßig über 21 jahre hinweg in einem Auswärtsspiel bei
    einem bestimmen Club die Hose voll hat.
    Obwohl es immer wieder neue Akteure und handelnde Personen gibt, scheint das ja
    mittlerwiele ein unüberwindbares Hinderniss zu sein.
    Mir persönlich wären diese 3 Punkte völlig egal, aber irgendwie scheint sich da was
    festgesetzt zu haben. Wenn man hier mit einer B-mannschaft, einer A-Jugend oder
    sonst was Antritt, OK. Aber dieses Regelmäßige Kollektivversagen stimmt mich nachdenklich.

    Mein Vorschlag;
    Dieses Auswärtsspiel einfach nicht mehr ernst nehmen.
    2. Garde antreten lassen, Spieler schonen, 4 Spieler einwechseln, zu spät antreten, was
    auch immer. Schlechter werden kann es nicht.

    5
    • Das ist eine Frage der Epigenetik. Danach können Traumata über Generationen vererbt werden. ;)

      0
    • Aber mal etwas ernsthafter. In der Psychologie gibt es tatsächlich die Erfahrung, dass z. B. traumatische Erfahrungen, insbesondere im familiären Umfeld des Traumatisierten zu einer Reihe ungünstiger Entwicklungen auch bei den eigentlich nicht direkt Betroffenen führen. So wurde festgestellt, dass traumatische Erfahrungen im Familienverband durch ihre Virulenz (also ihre aktuelle Wirksamkeit) die Ausbildung bestimmter Kompetenzen (vor allem bezogen auf Motivation, Einstellungen und Emotionen) insbesondere bei den Kindern behindern.
      Mit viel Phantasie könnte man diesen Zusammenhang auch auf einen Fußballclub übertragen und vermuten, dass die über Jahre gewachsene und wiederholte Erfahrung, bei einem bestimmten Club absolut nichts holen zu können, auch auf die aktuellen Mannschaften paralysierend (also lähmend) wirkt.
      Wäre mal ein Forschungsthema.

      4
    • oder einfacher eine selbsterfüllende Prophezeihung. Wenn du vor dem Spiel in den Medien 10 mal liest dass deine Mannschaft in München noch nie gewonnen hat wird das unbewusst deine Leistung satrk beeinflussen.
      Das gleiche gilt natürlich auch andersherum wenn eine Mannschaft i.wo fast noch nie verloren hat. Egal ob es schon längst nicht mehr die gleichen Spieler sind

      1
  16. Denke wir sind uns alle einig, dass wir uns in dieser Saison über unseren eigentlichen und natürlichen Grenzen bewegt haben und weiter müssen, um da zu bleiben, wo wir gerade stehen.
    UND wir müssen zur neuen Saison weiter den Kader qualitativ verstärken…
    Trotzdem ist so eine Leistung wie gestern indiskutabel.

    4
  17. 2:2 für unseren Nachbarn, Leverkusen kriegt in der zweiten Halbzeit gar nichts mehr hin finde ich.

    1
  18. Einen Havertz würde ich gerne bei uns sehen. Ich glaube aber bei Bruno würde er auf der Bank sitzen weil er zu wenig nach hinten macht!

    2
    • Havertz wäre auch viel zu teuer

      0
    • Exilniedersachse

      Havertz in Wolfsburg. Ich muss gerade Tränen lachen!

      Wir können dem Jungen nichts bieten, was er in Leverkusen im Moment nicht hätte.
      Wenn der innerhalb der Bundesliga wechselt dann zu Bayern oder maximal Dortmund.

      5
    • Ich nicht, ich mag den nicht. Ich finde den total unsympathisch.

      1
    • @kater

      Woran machst du das fest, dass er bei Labbadia keine Chance bekommen würde?

      1
    • Katers Wunsch ist verständlich und evtl. auch erfüllbar.
      Da gibt es in der Tat auch einen Jan Havertz, der ältere Bruder von Kai.
      Aber ob der dem VfL weiterhelfen kann?
      Spielt der überhaupt Fußball?

      7
    • Jupp. Bin da voll bei Dir Kater.
      Er würde auf unserer Bank gleich neben Sancho und Kimmich sitzen.
      :weg:

      6
    • Exilniedersachse

      Ist doch eh egal, wenn würde er ja eh erst nächste Saison kommen, bei dem neuen Trainer!

      1
    • Die Mannschaft von Leverkusen ist super geil, sympathische junge zumeist deutsche Spieler , die Technisch und Tempomäßig echt was drauf haben

      2
    • Julian Brandt ist einer der unsympathischsten Spieler überhaupt. So wie er sich damals bei uns verhalten hat, war ekelhaft. l

      32
    • @wolfsburger
      “…So wie er sich damals bei uns verhalten hat, war ekelhaft…”

      Ist mir was entgangen?
      Womit hat er sich denn ekelhaft verhalten? – kann mich am besten Willen nicht mehr daran erinnern.

      1
    • Brandt wollte einfach weg. Man muss auch sagen er ist gegangen als kein anderer Jugendspieler eine Chance bekommen hat und er dementsprechend auch nicht. Direkt als er bei Leverkusen war, war er gesetzt…
      Wer hat denn zwischen 2012 und 2015 als jüngerer Spieler eine Chance bekommen?
      Knoche und Arnold waren schon vorher da..

      3
    • Brandt ist von einem Club der alle Jubeljahre mal europäisch spielt zu einem gewechselt der dort eigentlich regelmäßig vertreten ist. Von da ist er in die Nationalmannschaft gekommen.

      Also ich würde sagen – alles richtig gemacht.

      13
  19. Mir fehlte bei diesem Spiel einfach Jegliches aus unserem Motto “Leidenschaft” und “Arbeit”. “Fußball” sowieso.
    Auffällig war für mich, dass die Bayern mit Fouls sogar vor uns lagen. Und das bei diesen Schöngeistern.
    Dabei waren die ersten Fouls von Gerhardt nicht mal welche!
    Wenn man dann einer solch übermäßigen Mannschaft nicht mal annähernd zeigt, dass man auch gefährlich werden kann, dann machen die halt solch ein Trainingsspiel draus. Vielleicht wäre es doch gut gewesen, den ein oder anderen Nachwuchsspieler zu bringen, weil der vielleicht unbedarft in das Spiel geht und sich zeigen will.
    Die Wechsel kamen auch für mich viel zu spät und waren auch nicht alle nachvollziehbar.

    5
  20. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/744189/artikel_ginczek_sein-comeback-plan.html

    Ginczek möchte Ende März wohl wieder im Mannschaftstraining sein und hofft, dass er noch bei 5-6Spielen im Kader ist.

    1
  21. Das Spiel in München lief, wie unsere Auftritte dort nunmal traditionell laufen. Da kann ich mich schon fast nicht mehr drüber aufregen.

    Gegen Düsseldorf habe ich völlig unabhängig vom Spiel in München Bedenken.

    Das ist mal wieder ein Spiel, das man an sich klar gewinnen müsste. Nur leider ist der Gegner sehr unangenehm zu bespielen. Und da kommen wir zu unserer nächsten guten, äh schlechten, alten Tradition: solche Heimspiele verlieren wir gerne mal.

    Ich glaube nicht, dass wir gegen Düsseldorf und Hannover 6 Punkte holen.

    Die Kombination aus diesen beiden Wolfsburger Traditionen könnte durchaus in eine Krise führen. Deshalb wäre es ja so wichtig, gegen Düsseldorf zu gewinnen.

    2
  22. Der Ticketverkauf für unser Auswärtsspiel in Leipzig beginnt beim Heimspiel gegen Düsseldorf am Samstag an Kasse 5. Online und über die anderen Vertriebswege dann ab Montag, den 18.3. ab 9:30. Allerdings wird die fixe Terminierung des Spiels zum Verkaufsstart wohl noch nicht feststehen. Diese soll erst in der Woche nach dem Düsseldorfspiel kommen. Im Gegensatz zur letzten Saison werden dieses Mal wieder zuerst die Blöcke im Unterrang verkauft.

    https://tickets.vfl-wolfsburg.de/default.php?spl_id=1127&profis=1&spielserie_type=bl_ausw&osCsid=t8u3rh2mgnpjhgtg2c137bjqm1

    0
    • Im Matchcenter der VfL-Page ist das Spiel bereits für Samstag, den 13.04.2019 um 15:30 Uhr terminiert. Auch alle anderen Saisonspiele haben dort bereits einen fixen Termin…
      Wat stimmt denn nun?

      0
    • Die Spiele sind noch nicht offiziell terminiert , weder die KickerApp noch OneFootball hat nen Termin, da sind einfach alle auf 15:30 (vor)eingetragen.
      Ich hoffe natürlich auf Freitag Abend oder Samstag , Mitte April kann Schöntal die Sonne scheinen, wenn der Termin klar ist werden ich eine kaufen, vorher nicht.

      Sehe es aber schon kommen – El plastico schön aufn Montag und die Headline „Keine Fans im spietzenspiel“ ist schon gedruckt

      0
    • Aktuell sind nur die Spiele bis zum 28. Spieltag fix angesetzt. Alle weiteren Termine sollen laut DFL in der Länderspielwoche nach unserem Heimspiel gegen Düsseldorf bekanntgegeben werden.

      0
    • Bitte kein Montagsspiel, bitte nicht. Sonst kotze ich siwas von.

      4
  23. https://www.google.com/amp/s/www.sueddeutsche.de/sport/chemnitz-trauerfeier-nazi-hooligans-1.4363131!amp
    Wie widerlich ist das denn bitte?
    Bitte 20 Punkte abziehen diesem Verein, sowas gehört konsequent bestraft.

    6
    • Auch in Cottbus hing am Sonnabend ein von Verantwortlichen des Vereins genehmigtes Gedenktransparent für den Chemnitzer Neonazi. Und Energie Cottbus ist wegen rechtsextremistischer Vorfälle aus dem April 2017 in einem Revisionsverfahren durch das Bundesgericht des DFB erst vor einem guten Jahr zu 7000 € Geldstrafe verurteilt worden. Achim Späth, der Vorsitzende des DFB-Bundesgerichtes, sagte damals: „Der DFB fährt eine klare Linie gegen rassistische und rechtsradikale Umtriebe. Für solche Verhaltensweisen ist in unserem Fußball kein Platz! Das hat auch der Verein Energie Cottbus in vollem Umfang so gesehen und deshalb dem Urteil zugestimmt.”
      Der Verein scheint sich das Urteil ja sehr zu Herzen genommen zu haben.
      Da bin ich mal gespannt, welche „Strafe“ dem DFB jetzt für Chemnitz und Cottbus einfällt, um den markigen Worten auch Taten folgen zu lassen. Der DFB wird von der rechten Szene schon lange bloß noch als Papiertiger wahrgenommen. Die DFB-Oberen scheinen immer noch nicht gemerkt zu haben, was da von Rechts auf den Fußball, insbesondere in einigen ostdeutschen Stadien, zukommt.

      5
    • “Spannend” ist ja auch das (nach Aussagen vor Ort) so gut wie niemand von den “normalen Fans” das Stadion verlassen hat um sich zu distanzieren.

      0
  24. Zizou is Back…
    Wieder einer weniger für uns…
    :heul:

    1
  25. Frankfurt mit riesen Respekt vor Düsseldorf, sie bringen drei defensive Mittelfeldspieler! Rode, Fernandes und De Guzman. Düsseldorf dagegen mit Barkok und den vier Offensiven vorne fast von allen guten Geistern verlassen! Hat Funkel früher jemals so offensiv aufgestellt?

    Ich bin gespannt, wie es ausgeht. Ich hoffe, Düsseldorf gewinnt heute. Aber wir müssen höllisch aufpassen gegen die nächste Woche! Ich hoffe, da fallen ein bis zwei offensive Leute noch aus. :vfl:

    2
    • Wenn man sich die Düsseldorfer in der Rückrunde anschaut, kann man definitiv feststellen, dass das Spiel am Samstag in unserem Stadion alles andere als ein Selbstläufer wird. Düsseldorf tritt auch aktuell gegen Frankfurt selbstbewußt auf, und es könnte auch ohne weiteres 1:1 stehen.

      Insbesondere schnelle Gegenkonter nach Ballverlust könnten uns ganz schnell am Samstag sehr alt aussehen lassen, die Düsseldorfer sind nicht nur unwesentlich schneller als unsere Innenverteidigung… Aber auch das Spiel bei Ballbesitz sieht jetzt nicht so schlecht aus, die Pässe landen bei den geplanten Anspielstationen, die Spieler stehen taktisch richtig und Düsseldorf kann auch in der normalen Offensivbewegung sehr viel Druck aufbauen, macht das Spiel breit und kommt damit zu guten Chancen. Das wird am Samstag keine einfache Nummer…

      1
  26. Mit den letzten beiden spielen hat man Platz 5 und 6 verspielt, da lege ich mich fest und Platz 7 wird auch nur noch was mit Glück. Vorher hab ich hier bei der Umfrage immer Platz 5-6 angegeben, aber das wird nichts mehr.
    Gegen Bremen den Pflichtsieg nicht eingefahren und in München das Torverhältnis ruiniert, dass wird nichts mehr mit Europa, da bin ich mir sicher und gegen Düsseldorf wird es auch nicht gerade 3 Punkte geschenkt geben. Schade, dass wir uns das so kaputtgemacht haben. Alle anderen gewinnen munter, selbst Bremen gewinnt wieder, nur wir nicht :(

    3
    • Gegen Bremen haben wir Punkte verspielt. Das stimmt. Gegen Bayern haben wir zwar unser Torverhältnis versaut was natürlich alles andere als geil ist. Das unsere Konkurrenz gut gepunktet hat war nicht sonderlich überraschend. Die hatten allesamt deutlich leichtere Gegner als wir.

      Dafür haben sowohl Frankfurt als auch Leverkusen an den letzten 3 Spieltagen ein richtig ordentliches Programm währenddessen wir “nur” gegen Nürnberg, Stuttgart und Augsburg ranmüssen. Verloren ist da noch nichts.

      Wir sollten einfach alles dran setzen 7. zu bleiben und dann zu hoffen. Möchte aber nicht ausschließen das wir auch nochmal Richtung Platz 6 rutschen können. Dafür ist ein Sieg gegen Düsseldorf aber Pflicht.

      5
    • Deinen Optimismus hätte ich auch gerne. Ich befürchte, dass wir für alle drei Gegner gerade zur besten Zeit kommen, um denen in die Spur zu helfen. Außerdem geht es Ende des Monats zum BVB…
      Frankfurt und Leverkusen gewinnen doch im Moment gefühlt alles, Frankfurt ist sogar noch ungeschlagen 2019 und die haben nicht mal ein Problem mit den englischen Wochen oder sich am Montag Abend in Düsseldorf zu motivieren, auch wenn es ein Tor zu hoch ausgefallen ist.
      Ich bin mir wie gesagt, sicher, dass selbe Platz 7 ein mittleres Wunder wäre.

      1
    • Seid doch mal entspannt. Alles, was besser ist als Relegation, ist eine positive Entwicklung. Das kann am Ende Platz 12, aber auch Platz 6 sein.

      8
    • Na super, da haben wir ja nochmal Glück gehabt

      0
    • Genau Bremen hat gegen uns gewonnen und wir haben doch tatsächlich im sechsten Spiel mal wieder verloren. Der Untergang ist nah!

      3
    • Ernstgemeinte Frage, kannst du lesen?
      Nirgends, aber nirgends, geht es um den Untergang des Vereins oder ähnliches. Aber interessant, dass man direkt ein Untergangsprediger ist, wenn man nicht alles super toll findet und nicht zu realistischen Einschätzungen tendiert.

      0
    • Und noch zu realistischen Einschätzungen tendiert. Autokorrektur am Handy.

      0
  27. Wenn wir in den nächsten Spielen keine Punkte holen sollten, finden wir uns in 2-3 Wochen auf Platz 11 wieder! Aber auch nur, wenn die Konkurrenz Punkten sollte! Ich denke das Hertha und Hoffenheim noch ranrücken werden. :ironie:

    0
  28. Jetzt trifft der Pacienca auch noch. Wir könnten Littbarski gegen den Franfurtet chefscout Ben Manga eintauschen. Schon krass was der für Spieler ausgräbt.

    1
    • Littbarski scoutet doch gar nicht mehr.

      2
    • Littbarski ist schon ewig “Botschafter” des Vereins für diverse Veranstaltungen und Außendarstellungen. Wenn man schon kritisiert… :psst:

      Aber grundsätzlich ist die Aussage richtig, dass ein guter Scout eine Menge ausmacht.

      2
    • Was hat Littbarski mit Scouting zu tun? Er ist inzwischen Markenbotschafter beim VfL…

      1
    • ….und Co-Kommentator.. :vfl:

      0
    • Ihr habt doch alle keine Ahnung, Littbarski ist Scout und kann nicht mal das richtig! Der ist eigentlich Scout und macht die Arbeit so schlecht, so dass es aussieht, als ob er Merkenbotschafter wäre!

      Nicht mal das kann er!!!! :ironie2:

      2
    • Sam Hawkins ist auch Scout und noch dazu ein sehr Guter, vielleicht könnte man da ja mal anfragen…

      2
    • „Markenbotschafter“ Kling eher nach nem Pseudoposten für einen verdienten Mann. Also so klingt es für mich. Hat im Scouting eher versagt , da macht jetzt halt den Markenbotschafter…
      Dachte der Meske kümmert sich um solche Sachen

      0
  29. Gibt es hier irgendwie die Möglichkeit Bilder zu posten? In der Forenübersicht zur 1.Liga bei Transfermakt ist ein Thread im Wolfsburg Forum sichtbar mit dem Titel “Alfons Higl Cheftrainer ab 01.07.2019”, der Thread ist jedoch nicht zu öffnen, dann bekommt man eine Fehlermeldung.

    0
    • Geht nur per externen Link…

      Google nach – Bilder hochladen.

      Der Beitrag wurde aber auch gelöscht.
      Wieso?

      Weil es wohl ein Troll war, denn ohne Quelle einfach etwas zu posten, dazu war es noch der erste Post von einem User Namens “Wob-Insider”.

      Man muss sich dann auch einfach den Namen anschauen, dann wird schnell klar, dass sowohl der User ein Fake ist als auch die Meldung.

      Sollte Alfons Higl eine Option sein, dann würde Schmadtke sofort den Laufpass bekommen und Bruno würde eine VV bekommen…

      0
    • Alfons Higl ? War der nicht Co Trainer von Armin Veh ? :lach:

      0
    • Ich kann mir natürlich ebenfalls nicht im Traum vorstellen, dass da was dran ist, aber ich frage mich immer, was einem das bringt, sich sowas auszudenken.

      0
    • Aufmerksamkeit und vor allem lassen sich einige damit triggern und regen sich auf ;).

      0
  30. VfL-Manager Jörg Schmadtke wollte das Resultat mit etwas Abstand nicht überbewerten: „Wir waren zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort – dann kommt so ein Resultat schon mal zustande.“ Dabei spielte der 54-Jährige auch auf die Umstände im Münchner Umfeld an: „Die Bayern haben ihre Chance auf die Tabellenführung gewittert und ich glaube auch, dass die Nationalmannschafts-Geschichte und dieses in-Schwung-bringen-wollen für Liverpool eine Rolle gespielt haben.“

    Wie geht der VfL diesmal mit der höchsten Auswärtsniederlage der Bundesliga-Geschichte um, schüttelt man das einfach so aus den Knochen? „Ja, das geht“, sagt Schmadtke, „das gilt sowohl für Siege als auch für Niederlagen. Es tut weh, aber mit dem heutigen Tag muss das vorbei sein, denn die Mannschaft hat eine gute Runde gespielt, es ist alles in Ordnung. Sollten wir das kommende Spiel gewinnen, sind wir besser als in der Hinserie zu diesem Zeitpunkt.“ Dann hätte der VfL 13 Punkte geholt, in der ersten Saisonhälfte waren es zwölf.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/klatsche-und-dann-der-vfl-wolfsburg-nach-seinen-hochsten-niederlagen/

    2
    • Immer dieses Heranziehen der Umstaende als Entschuldigung und das Drueberhinwegsehen ueber die unzulaengliche Einstellung :down:

      2
    • Aber nur so geht es doch, also wie Jörg sagt.
      Wollen wir wochenlang Trübsal blasen wegen der Reibe in München? Hilft uns das weiter?

      3
  31. Ich muss gerade echt schmunzeln…

    Da sind wir (zugegeben) völlig sang- und klanglos in München untergegangen und
    sofort macht sich der Untergang des Abendlandes breit.
    Hier werden Zukunftsvisionen und Negativszenarien entwickelt, dass man meinen muss,
    wir wären Hannover96.

    Ich sage ja, der Pessimismus ist ein Meister aus Deutschland…

    9
    • Ja wie kann man nur eine Einschätzung abgeben, in der Wolfsburg 8-9 wird. Das ist ja Gotteslästerung und ein schlechter Fan, Mensch und Tierhasser ist man dazu noch.

      3
    • Sorry, nach e i n e m Spiel in München so einen Kommentar abzugeben:
      “Alle anderen gewinnen munter, selbst Bremen gewinnt wieder, nur wir nicht”

      Dazu gibt es ja tatsächlich noch andere User, die hier etwas schreiben, sowas wie das hier:
      “Wenn wir in den nächsten Spielen keine Punkte holen sollten, finden wir uns in 2-3 Wochen auf Platz 11 wieder!”

      “Ich glaube nicht, dass wir gegen Düsseldorf und Hannover 6 Punkte holen.
      Die Kombination aus diesen beiden Wolfsburger Traditionen könnte durchaus in eine Krise führen.”

      3
    • Und was ist an den Sätzen falsch?
      Haben alle im Umfeld von Platz 6 gewonnen? Ja. Haben wir Punkte gegen Werder liegen gelassen? Ja
      Wird man in der Tabelle nach unten durchgereicht, wenn man weiterhin 0,5 Punkte pro Spiel holt? Ja.
      Würde es kritische Stimmen und Unruhe geben, wenn man auch diese pflichtsiege verpasst? Ja. Ob man das dann Krise nennt, kann jeder für sich entscheiden.
      Ich verstehe nicht, wo hier ausgelesen wird, dass wir Probleme wìe Hannover haben. Niemand behauptet hier soetwas. Das schlimmste wäre Platz 12, was hier jemand schrieb. Das ist natürlich auch Quatsch, aber ebenso ist es nicht gerade realitätsfern, dass wir nur auf den 8. Platz kommen. Da jetzt so was zu behaupten wie du, ist einfach Unfug, da es niemand geschrieben hat.

      Zu sagen, man geht wegen der jüngsten Entwicklungen vom 8. Platz aus, ist doch kein übertriebener Pessimismus, eher Realismus. Leverkusen und Frankfurt machen Platz 5 und 6 unter sich aus, Hoffenheim wird höchstwahrscheinlich 7 belegen und wir können uns mit Bremen und Berlin um die goldene Ananas streiten. Ich denke, dass ist das wahrscheinlichste Szenario. Hätte man nicht gegen Freiburg oder Bremen Punkte verspielt, oder sich bereitwillig das torverhältnis zerstören lassen, sähe es für mich auch anders aus. Aber so kann ich nicht sehen, was an der Einschätzung des 8. Platzes so unglaublich unrealistisch oder pessimistisch wäre.

      3
    • Ich versuche es noch mal.

      Wir haben eines von 6 Spielen (!) verloren und das gegen Bayern. Ein Spiel, das man durchaus nicht zu den eingeplanten Punkte rechnen kann. Tatsächlich passiert es auch, dass andere Mannschaften gewinnen, während man selber verliert. Das sind die Tücken eines Spieltages.
      Wenn ich schreibe, “alle anderen gewinnen munter, selbst Bremen gewinnt wieder, nur wir nicht”, dann klingt das eher nach wir verlieren seit Wochen und andere Mannschaften siegen ohne Ende. Tatsächlich hat Leipzig nicht gegen Augsburg gewonnen, Gladbach bis zum Sieg in Mainz eine Krise und Bremen weniger gewonnen, als es einem vorkommt (viele Unentschieden).

      Tatsächlich spielen wir noch gegen:
      – Düsseldorf
      – Augsburg
      – Hannover
      – Stuttgart
      – Nürnberg

      Also nicht unmöglich, hier ordentlich zu punkten und auch gegen Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim sehe ich uns nicht chancenlos.
      Ich verstehe nicht, wieso man nach EINER Niederlage alles gleich anzweifelt. Und selbst ein Achter Platz wäre ok, denn ich sehe uns noch lange nicht auf Augenhöhe mit den Teams, die dann vor uns stünden.

      6
    • Niemand zweifelt hier an allem!
      Das Spiel haben wir nicht nur verloren, sondern auch das wichtige torverhältnis. Frankfurt hat beispielsweise +18, wir +2. Leverkusen hat immerhin +8 wie vor dem Spieltag wir ja auch noch. Und ob Leipzig gewinnt oder nicht, ist ohnehin unbedeutend, die sind 4. und damit maximal für Leverkusen und Frankfurt relevant.

      Es geht einfach nur darum, dass es mit Europa nichts mehr wird, weil man eben gegen Freiburg, Bremen oder Schalke vollkommen unnötig Punkte liegen lassen hat. Nur weil 5 von den restlichen 9 Gegner nicht so klangvolle Namen haben , kann man die 15 Punkte nicht direkt einplanen, beim VfL schon mal gar nicht. Das wir in der Hinrunde gegen die Teams zb 12 Punkte geholt haben, empfand ich aus überraschend und außergewöhnlich gut, weil wir eben schon so oft gegen diese underdogs gescheitert sind. Aber man wird ja sehen, wessen Einschätzung näher an der Realität lag. Ich hätte absolut nichts gegen Platz 6,7 mir fehlt aber der glaube, dass man sich gegen die anderen durchsetzen kann, auch wegen dieser blutleeren und kampflosen Vorstellung vom Samstag. Hätte man 2:0 verloren, wäre es keine Randnotiz im Teletext wert gewesen, stattdessen verlieren wir so hoch, wie noch nie dort, zumindest in der Liga.

      4
    • Tja… das ist ja das gefährliche an dem Spielplan. Nürnberg und Hannover werden abgestiegen sein bis dahin. Düsseldorf wird kein Selbtläufer – die sind unberechenbar. Für Stuttgart und Augsburg könnte ggf. noch viel auf dem Spiel stehen. Leipzig, Frankfurt und Hoffenheim halte ich individuell für stärker besetzt (insbesondere auf der Trainerbank), die werden mit uns um Europa kämpfen. Dann noch der BVB. Wenn es gut läuft holen wir 15-18 Punkte. Falls es nicht für Europa reicht ist es auch nicht so schlimm.

      2
  32. Interessant ist auch, dass wir mit über 300.000 Followern bei Instagram auf dem 5. Platz der Bundesliga liegen, aber das Stadion mangelhaft gefüllt ist.

    0
    • Ist jeder Follower gleich ein Fan?
      Wieviele sind vielleicht Follower wegen irgendeinem Spieler geworden und haben es nach dessen Abgang nicht geändert?
      Wieviele Follower gibt es, die dem VfL einfach nur aus Interesse am Fussball folgen und alle Vereine abonniert haben usw usw.
      Hat jeder Follower die Möglichkeit zu den Heimspielen zu kommen?(Entfernung, Geld, Zeit usw usw)?

      Es gibt da genug Möglichkeiten.

      3
  33. Malngespannt wer kommt .wird ja bestimmt auch zeitnah feststehen

    0
  34. Also hat Labbadia noch nicht mal Verhandlungen geführt und quasi von sich aus gesagt, das er nicht mehr weitermachen wird? Interessant wäre noch, hat er das vor dem Spiel in München der Mannschaft gesagt oder danach?

    Sollte es stimmen, für mich keine Überraschung und die logische Konsequenz.

    2
    • Hätten wir gegen Bayern gewonnen, hätte er anders entschieden?

      0
    • Habe ich das gesagt? Ich habe eine Frage gestellt…

      0
    • Malanda geht es eher darum, ob dieses so der absoluten scheiß Leistung beigetragen hat.

      Im Artikel steht aber:

      Bruno Labbadia (53) hört nach BILD-Informationen nach der Saison beim VfL Wolfsburg auf. Dies hat der Trainer ——-> heute <——- seiner Mannschaft mitgeteilt.

      Damit ist die Frage beantwortet.

      1
    • Danke Jonny. Damit ist meine Frage beantwortet. Ich hatte den Artikel noch nicht gelesen.

      0
    • Im Artikel steht das er es der Mannschaft heute mitgeteilt hat.

      0
  35. Und ich stelle die Frage ^^

    0
  36. Bruno geht Ende der Saison (Bild.de)

    0
  37. Kater ist heute bestimmt der glücklichste Mensch der Welt ;)

    0
  38. Kater ist heute bestimmt der glücklichste Mensch der Welt ;)

    0
  39. Na, dann kann jetzt ja nach Herzenslust über diverse Themen diskutiert werden, insbesondere
    – hat Schmadtke Labbadia mit seiner Art ohne Not vergrault oder lässt Labbadia seine Spieler einfach im Stich?
    – Wer wird neuer Trainer? Mit welchem Kandidaten steigen wir nächste Saison totsicher ab oder haben totsicher Erfolg ohne Ende?
    – Welche Spieler verlassen jetzt den Verein ganz sicher, nur weil Labbadia geht?
    – Wird die Saison deswegen vor die Wand gefahren nebst eindeutiger Schuldzuweisung entsprechend Punkt 1?

    Ich sage mal: Feuer frei! :vertrag: :keks:

    5
    • So wie sich Labbadia seit Wochen in den Medien in Stellung gebracht hat ( was ich persönlich sehr negativ finde), ist ihm wohl bewusst, dass die Mannschaft deutlich über ihrem eigentlichen Leistungsverhältnis spielt.

      Des weiteren scheint er jemand zu sein, der von Fans und Medien “betätschelt” werden will, zumindest ersteres hatte er Anfangs hier nicht.

      Aber man sollte auch nicht vergessen, es ist die Bild, das Ganze könnte auch eine Ente sein.

      1
    • @Rubin, die Bild ist aber sehr gut informiert, wenn es um Sport geht.

      0
  40. Und wann kommt die Meldung, dass Labbadia nächste Saison auf Schalke übernimmt? :bild:

    1
  41. Es war ja eigentlich klar, weil logische Konsequenz, aber mich nervt es trotzdem. Einfach nur Schade.

    0
  42. 1. Wann ist die fette Party bei Kater?

    2. Kellermann wird sein Nachfolger

    1
  43. Letzt endlich war es ja abzusehen dass er gehen wird und wenn ich wünsche hätte sind meine Favoriten Tedesco und Wagner.

    0
  44. Bitte unter dem neuen Artikel weiter schreiben. Besten Dank :top:

    0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »