Donnerstag , Juli 18 2019
Home / News / Wölfe schlagen Freiburg und klettern in der Tabelle
11711413650514862

Wölfe schlagen Freiburg und klettern in der Tabelle

11711413650514862
 
Nicht schön aber erfolgreich, so könnte man das Spiel der Wölfe gegen Freiburg zusammenfassen. Am Ende bleibt ein 2:1-Auswärtssieg und 3 erkämpfte Punkte, die den VfL in der Tabelle steigen lassen.
Dieter Hecking entschied sich bei der offensiven Außenposition für Daniel Caligiuri anstelle von Vieirinha und lag damit goldrichtig. Der ehemalige Freiburger erzielte beide Treffer und hätte beinahe einen dritten hinterhergeschoben.

Trotz des Sieges gab es einige Unzulänglichkeiten im Spiel, die bereits zur Pause und auch nach dem Spiel von Klaus Allofs im Interview bei Sky klar angesprochen wurden.

 
Die Analyse:
Deshalb die Frage an die Fans und User: Wie würdet Ihr das Spiel bewerten?
Was war gut, was war schlecht?
Was muss besser werden, damit wir in der Europa League am Donnerstag unbedingt einen Sieg einfahren, um weiter im Rennen zu bleiben?
Eure Meinung ist gefragt!
 

 
 
Auch bei diesem Spiel war wieder unser Jens vom Wolfsblog-Team auf Reisen und in Freiburg live vor Ort. Hier sein kleiner Bericht:
 
11701413650504269

Fan-Fahrt nach Freiburg:

Endlich ist es wieder soweit, die leidige Ländersspielpause zog sich doch recht lang. Nach knapp 2 Wochen ohne Vereinsfussball geht es heute in den schönen Breisgau zum SC Freiburg. Für mich persönlich eine der schönsten Auswärtstouren aufgrund der Stadt, den Menschen und dem Wetter.
Zum Start in die nächsten 3 englischen Wochen, wartet kein einfacher Gegner. Freiburg spielt zuhause einen guten Ball und hat unglücklich Punkte liegen lassen. Dennoch hat man die letzten beiden Auswärtsspiele in Freiburg in guter Erinnerung. Um die kleine Siegesserie fortzusetzen, braucht es eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung.

11561413629473064Leider standen die Zeichen für die VFL Fans im Vorfeld denkbar schlecht. Die GDL entschied sich kurzfristig zu einem Streik, der alle Fußballfans an diesem Wochenende hart trifft.
Ein leidiges und komplexes Thema, worauf ich jetzt hier nicht weiter eingehen möchte.
Im Vorfeld wurde mit 300-400 reiselustigen Wolfsburgern gerechnet, letztendlich waren circa 250 VFL Fans vor Ort.
Glücklicherweise zogen wir von Anfang an den Bulli vor, entschieden uns aufgrund der Umstände allerdings zu einem früheren Start. Um 04:00 ging es los. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Straßburg erreichten wir pünktlich, bei sonnigen 25 Grad, um 13:00 Freiburg.

Trotz der überschaubaren Zahl von Fans war der Support absolut in Ordnung für die Menge. Man hat versucht die Mannschaft durchgehend zum Sieg zu peitschen – erfolgreich!
Am Ende steht ein wichtiger Sieg, der hart erarbeitet werden musste. Schönspielen alleine genügt nicht. Solche Siege sind wichtig und werden Selbstvertrauen für die folgenden Spiele geben.

Nach dieser erfolgreich gestalteten Auswärtstour, heißt es nun Abschied nehmen aus dem wunderschönen Freiburg.

Eine erfolgreiche englische Woche wünsche ich allen VFL Fans,
Jens
 
 

119 Kommentare

  1. Ich schlage vor unter dem anderen Artikel weiter über den Vorfall mit der Polizei und den WB zu sprechen und unter diesem Artikel das Spiel zu analysieren bzw. zu kommentieren.

    0
  2. Exilniedersachse

    Ich frage mich aber weshalb man jetzt nach einem schlechten Spiel und glücklichen Sieg die Kritiker ins Lächerliche ziehen muss. Sah das für euch heute nach gutem Fussball aus?

    Gegen Mannschaften die tief stehen hat man Probleme die Lücke zu finden und den Ballbesitz in Chancen umzuwandeln

    Gegen Mannschaften die offensiver spielen und vielleicht sogar pressen kann man seine Ordnung und Linie nicht halten.

    Soll der ideale Gegner für den VfL sich geschlossen an der Mittellinie aufstellen?

    Ich hatte mehr erwartet. Bin allerdings erstmal zufrieden, dass man die 3 Punkte geholt hat. Vielleicht gibt das ja das nötige Selbstvertrauen (obwohl ich meine heute mehr Dirketspielversuche gesehen zu haben)

    Ich fand allerding auch, dass es bei unseren Spielern häufig so wirkt als wäre ein Bundesligaspiel lästige Pflicht! (Man hätte ihnen nach dem 2:0 ja auch Cleverness unterstellen können, dass sie kein Risiko mehr gehen aber da haben sie ja eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen)

    0
    • Diesmal gebe ich dir Recht. Gerade bei so einem Spiel darf man tatsächlich Kritik üben (ohne jetzt alles in Frage zu stellen).
      Sich hier wieder mit Hecking Raus-Scherzen zu amüsieren finde ich unpassend. Wenn nicht nach solchen Siegen, wann soll man dann mal kritisieren.

      Die positiv gestimmten unter uns Wolfsblog-Lesern (mich eingeschlossen) monieren immer die ungerechten Kritiker, die nach jedem schlechten Spiel auftauchen, aber vielleicht liegt es auch daran, dass dann mal Anlass für eine Kritik ist.

      Jetzt wird hier tatsächlich zu viel Positives im Spiel gesehen.

      Der Gegner hat viel Raum gelassen und man hat es rotzdem nciht geschafft die Lücken zu suchen. Da muss mehr Kompaktheit hinter und der Wille auch mal das Tor zu schießen. Das war mir heute alles viel zu unsicher.

      Ich war überrascht wie offensiv die Freiburger gespielt haben, die VfLer anscheinend am Anfang auch. Dann muss man als Ballsichere Mannschaft aber auch das Ruder rumreißen und Gegenpressing spielen.

      Wolfsburg hat heute viel von den schlechten Pässen Freiburgs profitiert und bei einem stärkeren Gegner hätte man sich so einige Gegentreffer einfangen können.

      Die Genannten Chancen kamen teilweise aus dem Nichts und lediglich durch Fehlpässe der freiburger hervorgerufen.
      Ansonsten wirkte die Mannschaft sehr zurückgezogen.

      0
  3. Klettern in der Tabelle… Morgen können wir wieder auf Platz 6 stehen.

    Des Weiteren war das heute offensiv wieder ein Graus… Olic nicht zu sehen und Dost von Calli eiskalt ignoriert.

    Auch verstehe ich weiterhin nicht, dass Malanda nicht im Kader ist… Und bitte erzählt mir nicht, dass es wegen seiner “Verletzung” ist.

    Trotzdem bin ich glücklich mit den 3 Punkten… Zufrieden bin ich aber nicht…

    0
  4. Exilniedersachse

    Was besser werden muss um auch dauerhaft die englischen Wochen erfolgreicher bestreiten zu können ist jedenfalls, dass die Doppelbesetzungen echte Alternativen sein müssen. Calli hat heute 2 Tore gemacht und das ist schonmal ein richtiger Schritt. Insgesamt scheinen die Alternativen im Moment nicht so groß zu sein.

    Dass sich in der Offensive was tun muss ist ja keine Neuigkeit.

    Und Benaglios Abschläge sind auch nichts was uns stärker macht.

    0
  5. Exilniedersachse

    Zu den Alternativen mal eine Frage an die anderen User. Kann sein, dass ich mir das alles etwas zu einfach vorstelle aber: Wir hatten 15 Spieler im Training die alle Gehalt beziehen und bezahlt werden, weil sie das Postetial haben für den VfL 90 min Fussball zu spielen. Wenn man in Abwesehnheit der Nationalspieler, die übrigen (bei denen ja fast jede Position besetzt war) als Mannschaft eine komplette Woche einspielt und gezielt auf einen Gegner vorbereitet, kann das nicht Sinn machen? Wir müssen doch eh Donnerstag wieder spielen und die Nationalspieler hatten auch eine gewisse Belastung. Wenn man die Jungs kaum einwechselt und ihnen selbst jetzt keine große Chance gibt wofür hat man sie dann?(Sollen die bei verletzungen aus dem nichts einen Ersatz darstellen?)

    ———Benaglio———
    Jung–Naldo–Klose–Schäfer
    —–Guilavogui-Malanda—-
    Arnold—–Klich——-Calli
    ———–Dost———-

    0
    • Netter Gedanke.
      Zumindest die Bayern machen es bei leichteren Gegnern so.
      Will jetzt nicht sagen, dass wir uns mit Bayern vergleichen können, aber wünschenswert wäre das allemal. Stammspieler für das wirklich wichtige Spiel in Krassnodar schonen und der zweiten Garde Einsatzzeit, Selbstvertrauen und vermutlich ein Stück weit Zufriedenheit schenken.
      Fänd ich gut. Wär schön wenn der VfL da hinkäme.

      0
  6. Was war gut?
    – auf jeden Fall De Bruyne, der jetzt schon insgesamt 5 (!) Torvorlagen auf dem Konto hat – Spitze!
    – Cali: 2 Tore und in Ballbesitz fand ich ihn in der zweiten Halbzeit auch sicher, man merkte ihm das Selbstbewusstsein an (logisch nach 2 Buden)
    – das Ergebnis

    Was war schlecht?
    – Olic nicht sichtbar
    – Doppel-Sechs fand ich am Anfang ziemlich unsicher, danach ging es, aber später auch wieder etwas wackelig
    – Chancenverwertung muss man auch ansprechen, es war zwar nicht extrem, wir haben ja immerhin zwei Tore geschossen, aber das dritte Tor hätte man einfach machen müssen, dann wäre Ruhe gewesen
    – die Kadernominierung (Stichwort Malanda sofern nicht verletzt)
    – Perisic war zwar läuferisch gut, hat aber offensiv nicht wirklich etwas gerissen

    Ausblick:
    – Ich würde wirklich mal Vieirinha von Beginn an bringen
    – Malanda in den Kader/die Startelf und zwar schleunigst
    – Arnold und Hunt im Laufe der nächsten 2-3 Spiele reinrotieren lassen, incl Bendtner um den Druck auf die anderen hochzuhalten
    – Konstanz bei Cali? Bin sehr gespannt, ich bin erstmal skeptisch
    – in der Bundesliga sieht es richtig gut aus!!!
    – EL sollte man jetzt wirklich aufdrehen und gewinnen, ansonsten wird man Ausscheiden. Das wäre ärgerlich und aus meiner Sicht auch extrem unnötig. Wir haben gegen Lille gesehen, wie überlegen wir sind.
    – An der ein oder anderen Stelle (siehe oben) wünsche ich mir mehr/bessere Detailarbeit vom Trainer – Nein, ich fordere nicht seinen Kopf^^
    – interesant außerdem: heute hatte man nur 44% Ballbesitz, ansonsten haben wir ja fast immer deutlich über 50% – Absicht oder den Freiburgern geschuldet?

    0
  7. Gutes Spiel von uns und :top: man darf nicht vergessen wir spielen ohne Stürmer :ninja: wir brauchen vorne einen Killer :yoda:

    0
  8. Bald ist der Kredit von Bendter aufgebraucht :hit: wir haben nur olic :pistole:

    0
  9. Würde jetzt nicht von einem glücklichen Sieg sprechen, aber man hätte das Spiel sicherlich auch verlieren können. Das Spiel war in meinen Augen unsererseits nicht wirklich ansprechend. Gott sei Dank waren wir in den wichtigen Szenen auf der Höhe. Was mir immer wieder auffällt ist Jungs enorme Kopfballschwäche. Ich finde das er sich mittlerweile in unserem System zurechtgefunden hat, doch in Sachen Kopfballspiel gibt es noch sehr viel zu verbessern.
    Auch von einem de Bruyne erwarte ich ehrlich gesagt viel mehr. Bis auf den Assist (der zugegebenermaßen sehenswert war) war in der ersten Halbzeit nicht viel von ihm zusehen. Dazu kommen auch immer wieder Unkonzentriertheiten, zu viel Lässigkeit und extrem riskante Pässe, die gegen starke Mannschaften auch mal ins Auge gehen können. Wenn der Gegner dann gegen Ende läuferisch etwas eibricht kommt meistens de Bruynes Zeit. Auch wenn er heute ein durchschnittliches Spiel gemacht hat, habe ich ihn schon wesentlich stärker gesehen. Etwas mehr Dynamik würde ihm auch gut zu Gesicht stehen. Den zweiten Assist hat eigentlich seinen Namen nicht verdient. Das Tor geht zu 99% auf Calis Kappe.
    Olic merkte man an, dass er heute etwas müde war, genauso wie Perisic. Guilavogui in der ersten Halbzeit noch mit vielen Unkonzentriertheiten fand nach und nach ins Spiel.
    Der Rest hat seine Leistung gebracht würde ich sagen.

    Naja hauptsache wir haben die 3 Punkte, aber ich denke lang wird das mit solchen Leistungen nicht mehr gut gehen und dann wird man wieder sehen, wie die Leute die heute von “nur der Sieg zählt” sprechen, wieder mal angesäuert sind und alles in Frage stellen.

    Sehr positiv empfinde ich heute Calis zwei Buden. Er braucht das Selbstvertraunen und wir werden in den nächsten Wochen jeden Mann brauchen um gute Ergebnisse zu erzielen. Was allerdings überhaupt nicht geht, ist die Szenen, als er Dost die Kugel rüberlegen kann. Für mich purer Egoismus und auch absolut kontraproduktiv für den Teamgeist und gerade Dost hätte ein Treffer mal gut getan.

    0
    • Ja der Pass auf Dost wäre besser gewesen, aber ich verbuche das mal unter übermotivation…

      0
  10. Wichtiger Sieg. Donnerstag geht das sowie so wieder in die Hose. EL liegt uns diese Saison nicht und Sonntag nächste Woche wird das auch sehr schwer.

    0
  11. Wenn Freiburg mehr Glück gehabt hätte na dann gute Nacht wäre das Spiel anders ausgegangen. Unser Spiel wie immer nach vorne zerfahren. aber gewonnen drei Punkte. Unser Diego lernt es nicht mehr

    0
  12. Ich würde mich freuen wenn einer von den Fans die nach hause mussten hier mal offen seine Meinung sagt.

    0
  13. Für mich das schlechteste Saisonspiel. Eher Schongangfussball und Freiburg konnte weit zu leicht an den Flügeln durchkommen, besonders über Rodriguezs Seite. Allerdings war das Spiel auch von der Freiburger Zerstörungstaktik geprägt, genau wie Augsburg ging es darum keinen Spielfluss zuzulassen. Sicherlich minimalistischer Fussball und ich vermute es war so gewollt.

    Dann muss man auch sagen: mit etwas mehr Konzentration hätte VfL dieses Spiel früher klar gemacht. In der ersten Halbzeit hatte Freiburg keine richtige Chancen, ein Weitschuss ja, und VfL hatte ein Paar gute Kontermöglichkeiten und Gustavos Chance nach dem Eckball. Aber alles war zu behäbig.

    Bei Krasnodar gilt es jetzt einen Punkt zu sichern und vielleicht war das Freiburgspiel eine Übung dafür wie man hinten ordentlich steht und vorne zuschlägt, ohne sich tot zu rennen.

    Habe gestern abend Schalke angeschaut. Di Matteo machte genau so wie Keller nach Weihnachten in der letzten Saison. Tief stehen, auf Ballbesitz verzichten und mit Klassespieler wie Huntelaar, Draxler und Boateng die wenigen Chancen nutzen. So hat ja VfL auch gestern gespielt.

    Danach kommt Mainz und es wird vermutlich ein Spiel in Augsburger-Modus. Unterhaltung kriegt man sicherlich nicht viel. Aber hoffentlich Punkte. Bis jetzt 5 Punkte mehr als letztes Jahr, was wirklich erfreulich ist.

    0
  14. 14 Einträge, 14 mal Kritik. Selbst in den Einträgen wo versucht wurde was positives aufzuzählen, überwiegen die kritischen Punkte.

    Ich habe mal gelernt, dass 80 % aller Kritik überflüssig ist.

    Leute wenn ich Fussballspieler wäre, wäre ich nach Lesen dieser Kommentare ernsthaft verwirrt.

    Wir haben gewonnen, gegen eine Mannschaft, die sich gewehrt hat. Gegen 11 Spieler, die Fussball regelmäßig trainieren und professionell ausüben.

    Wir sind aktuell 4.

    Ich würde jetzt auch mal Diego Benaglio bei diesem Spiel ansprechen, der mal wieder einige Chancen vereitelt hat. Stattdessen wird nur über die schlechten Abschläge gesprochen.

    Ich weiß nicht genau, was hier für Anforderungen an die Mannschaft gestellt wird… Ja wir waren 2009 Meister, aber danach hatten wir ziemlich schwierige Jahre, in denen wir mehrfach fast abgestiegen sind. Ja wir spielen momentan keinen Hurra-Fussball, wie der FC-Bayern, aber wir stehen momentan ziemlich weit oben in der Tabelle, also scheinen wir verglichen mit den anderen Mannschaften nicht sooo schlecht zu sein.

    Und es ist die erste Saison, die wir seit langem wieder international spielen. Da werden wir nicht auf Anhieb ins Finale kommen, sondern wahrscheinlich eher Lehrgeld zahlen müssen (siehe Everton).

    Zu den einzelnen Spielern:

    Bendtner : Kam diese Saison erst zum VFl, gebt ihm noch etwas Zeit, er wird noch seine Buden machen, da bin ich mir sicher

    Olic : Ja, er ist nicht der klassische Strafraumstürmer, sondern holt sich den Ball häufig überall auf dem Feld, aber der Mann hat Ausdauer, die hatte ich nicht mal in meinen besten Tagen, und er schiesst trotzdem regelmäßig Tore

    Perisic : Ja er war in diesem Spiel nicht sehr gut, er hatte aber auch schon bessere Spiele abgeliefert. Man kann nicht immer Top spielen.

    Und das Argument “Diese Spieler verdienen Millionen” lasse ich nicht gelten. Wenn ich Millionen verdienen würde, könnte ich auch nicht regelmäßig 275% geben.

    Man muss das alles im Verhältnis sehen. Man kann Fussballspieler nicht mit dem Burgerbrater beim nächsten BurgerKing vergleichen.

    Ich esse auch lieber Äpfel, weil die nicht so sauer wie Zitronen sind.

    0
    • z.B. bei Perisic:
      Malanda85 hat nur geschrieben, dass er offensiv in dem Spiel nichts gerissen hat, aber läuferisch gut war.

      Über Bendtner hat ein User etwas geschrieben und bei Olic wurde geschrieben, dass man nicht viel von ihm gesehen hat bzw. das er müde wirkte.

      Darf man das nicht erwähnen?
      Übertriebene Kritik sieht für mich anders aus.
      Der einzige der da etwas aus der Reihe tanzt ist fox36cv(von dem ich hier bisher klaum etwas gelesen habe).

      Irgendwie finde ich deine Aussage da etwas überzogen.

      Das Spiel war nun einmal nicht wirklich gut und einen Gegner, der regelmäßig trainiert und in der Regel aus 11 Spielern besteht gibt es immer.
      Sicher ist der Sieg wichtig und wir freuen uns darüber, aber es gibt eben auch genug Schatten.

      An anderen Tagen hätte ich dir vielleicht zugestimmt, aber nach diesem Spiel halte ich deine “Kritik” für übertrieben.

      0
    • @net-zwerg: Da würde ich dir gerne widersprechen. Es ist ja nicht so, dass hier nur rumgemeckert wird. Ich denke, so gut wie in allen posts wird deutlich, dass die Leute glücklich über den Sieg sind. Auch gibt es niemanden, der jetzt Köpfe rollen sehen will.
      Es geht nur darum, das Spiel zu analysieren. Das war ja auch oben im Artikel gefordert. Was war gut, was war schlecht?

      Der Trainer wird nach dem Spiel das gleiche machen. Die Fehler müssen aufgezeigt werden, damit wir am Donnerstag noch eine reelle Chance haben, in der EL weiter dabeizusein.

      Natürlich gibt es viele gute Ansätze oder auch Gründe, warum einiges noch nicht perfekt laufen kann.
      Aber wenn man tatsächlich in die CL will, dann müssen wir uns noch steigern. Das sollte klar sein.

      0
    • @BlogHopper: Ok vielleicht war meine Reaktion zu übertrieben, aber mir ist das schon häufig aufgefallen, dass in einigen Kommentaren ziemlich viel Kritik geäußert wird, aber vergessen wird auch das positive anzusprechen. Ich bin heute morgen aufgewacht, habe mit großen Erwartungen den nächsten Wolfs-Blog Artikel aufgemacht, habe mich gefraut, als ich auf der Kicker Seite die Tabelle gesehen habe und war glücklich, dass Wolfsburg den ersten Auswärtssieg erreicht hat, musste aber sehr viele kritische Stimmen (berechtigte muss ich zugeben) und sehr wenig positive Stimmen in den Kommentaren erblicken

      Also wollte ich darauf aufmerksam machen, dass nicht nur alles schlecht war.

      Ich weiß auch, dass noch Steigerungspotential vorhanden ist, aber wir haben gewonnen, wir haben zwei schöne Tore gesehen, und zwei tolle Aktionen von deBruyne (gut, dass man den Namen hier nur schreiben muss und nicht laut aussprechen). Ich freue mich schon auf die Zeit, in der deBruyne zeigen kann, was er alles drauf hat.

      Und auch die Freiburger haben gezeigt, dass es nicht ganz so einfach ist einen Ball aus 2 Metern ins leere Tor zu schiessen.

      Insgesamt versuche ich die Situation etwas positiver zu sehen. Wir haben viele tolle Spieler. Einige sind noch verletzt, einige noch zu Jung (nein, nicht Jung, sondern,…ach ihr wisst schon) und einigen merkt man die verhältnissmäßig vielen Spiele in letzter Zeit an (und auch die kurze Sommerpause).

      Und wenn ich das mal vergleiche mit anderen Mannschaften sind wir besser aus der Lage rausgekommen, als zum Beispiel Dortmund, von den Nordmannschaften ganz zu schweigen.

      Fazit: Ich wollte nicht die Kritik kritisieren, sondern versuchen mehr Fokus auf die Positiven Sachen zu legen. Damit gute Sachen auch häufiger gemachte werden.

      0
    • Keine Ahnung was du da gelesen hast, net-zwerg. Ich lese 14 Mal eine Analyse des Spiels mit positiven und negativen Dingen. Genau das war gefragt.

      “Juchu, wir haben gewonnne – alles andere zählt nicht”, so eine Haltung bringt einen nicht wirklich weiter.

      Alles was du inhaltlich schreibst, würde ich größtenteils unterschreiben. Für viele Dinge, die noch nicht laufen, gibt es gute Gründe. Trotzdem wird man es mit so einer Leistung am Donnerstag in der EL schwer haben. Deswegen muss man darüber reden, wo man noch besser werden muss.

      Deshalb kann ich mit deiner Einleitung, dass nur alles schlecht gemacht wird, nicht warm werden.

      Ich dachte, wir sind hier die Rosaroten ;)

      0
    • @net-zwerg
      das schrieb ich bereits oben:
      Solche Spiele sind für Kritik gemacht!
      Man gewinnt, aber es werden einige Schwachstellen offenbahrt.
      Dadurch ist es möglich sachliche Kritik (die hier auch durch und durch geäußert wird), ohne Panikkmache zu betreiben, zu formulieren.

      Positiv sind Entwicklungen. Das unsere Spieler technisch stark sind und wir großes Potential besitzen sowie eine enorme individuelle Klasse, muss man nicht in jedem Kommentar schreiben.
      Wenn du Positives gesehen hast dann schreibe doch dazu hier einen Kommentar.

      PS: ich denke fast alle die heute hier schrieben, sind schon länger im Blog aktiv und schreiben hier eigentlich relativ objektiv und gut.
      Du solltest dann vielleicht nicht unbedingt nach Niederlagen hier im Blog Lesen, das wäre für dich mit einem Herzstillstand gleichzusetzen ;)

      0
    • Exilniedersachse

      Gut, dass du deine Aussage selbst relativierst. Man spielt immer gegen Profimannschaften die auch trainieren. Wenn man mit der Einstellung rangeht bräuchte VW ja kein Geld investieren. Und ich denke schon, dass man von teuren Spilern mehr erwarten darf als von “billigen”.

      Und dass man nach fast einer Viertel Saison mal langsam ein gutes Spiel sehen möchte.(Ich klamere Leverkusen da mal aus) ist auch normal.

      Die Entschuldigung war sonst immer, dass die Gegner tief stehen und es einem schwer machen. das war diesmla nicht so und trotzdem hate man Probleme ein Offensivspiel auzuziehen.

      Es war insgesamt ein chaotisches Spiel zweier Mannschaften, die sich in fehlern und Unvermögen übertreffen wollten. Einen gegner der solche Fehler macht muss man, wenn man sich selbst als CL-Aspirant sieht an die Wand spielen. Da darf es am Ende nicht eng werden ganz einfach.

      0
    • Weshalb klammerst du Leverkusen aus? War das kein Liga Spiel? Nur weil sie den größten Teil zu zehnt waren, heißt es doch nicht, dass es kein gutes Spiel war. Die Runterstellung wurde von Malanda durch den Zweikampf sehr gut erzwungen. Der Laufweg von Malanda und der Pass von de Bruyne waren sehr gut, weshalb also dieses Ergebnis ausblenden? Es gibt ja auch Gegner, die dennoch kompakt verteidigen können trotz Unterzahl.

      Für Kritik wird alles heran gezogen, wenn mal etwas gut lief wird es ignoriert/ausgeblendet?

      0
    • Mein lieber du übertreibst aber sehr stark selber indem du hier andere angreifst in deiner Kritik die nur mal angedeutet haben das sie mit der einen oder anderen Leistung nicht zu frieden waren. also wenn man so was nicht schreiben darf auch wenn das Spiel gewonnen wurde dann liegst du aber voll daneben. überlege mal selber bitte

      0
  15. Zunächst einmal muss ich mit mir selber ins Gericht gehen: ich hatte Caligiuri für mich als absoluten Fehleinkauf abgestempelt, weil immer hektisch den Kopf unten und chaotisch sinnlos gespielt. So war bisher mein Eindruck. Als Hecking Cali in den Kader und sogar in die Startelf stellte, habe ich innerlich die Faust gemacht.
    Und dann diese beiden wunderbaren Tore.
    Wahnsinn.
    Vielleicht ist es auch bei ihm so, dass Selbstvertrauen ihn einfach noch zu einem wertvollen Spieler für uns machen kann. Würde ich nicht mehr ausschließen.
    Ansonsten zum Spiel: habe mich über den schlechten Start von Guilavogui gewundert (und geärgert), fand die Pfiffe gegen Benaglio unverschämt, der hat nicht auf Zeit gespielt, sondern versucht mal einen Abschlag an den eigenen Mann zu bringen.
    Ich fand Jung nach vorne mutlos und wirkungslos, aber vielleicht braucht der eben auch seine Zeit bei uns.
    Perisic war offensiv eher schwach, das kann er besser.
    Insgesamt war mein Eindruck, dass die auf dem Platz stehenden vor allem die kommenden englischen Wochen vor Augen hatten und deshalb so unsicher und leicht zurückhaltend agierten: Wenn mal einer schnell und überraschend passte, war der Adressat eher auf der Nummer Sicher Tour…..Ein mentales Problem, das sich Hecking dadurch einhandelt, dass er nicht entsprechend rotiert. Aber wahrscheinlich will er erst mal die auf dem Platz sehen, denen er am ehesten die drei Punkte zutraut.
    Vor einer Weile schrieb ich, dass bis Anfang November wir sehen können, wohin die Riese geht. Aus den vier BuLipartien (beginnend in Freiburg) sollten 8 (oder mehr) Punkte rauskommen.
    Nun, 3 haben wir schon. Das finde ich gut und ich würde mich nicht wundern, wenn die Mannschaftsaufstellung in Krasnodar eine andere wäre und wir dorten drei Punkte unbedingt versuchen zu holen. Ob es dann klappt werden wir sehen.

    0
    • Caliguiri hat gespielt wie eh und je. Jetzt, wo aus seinen Aktionen, welche du ansonsten verteufelst, Tore entstanden sind, ändert sich deine Einschätzung des Spielers?

      Ist eine ernst gemeinte Frage.

      0
    • Exilniedersachse

      Es wareinfach ein anderes Spiel. Für mich ist und bleibt Calli ein reiner Konterspieler und in Heckings system ist er bisher kaum zu gebrauchen.

      2 Schöne Tore das stimmt. Bei dem Versuch zum 3. ringe ich mit mir selbst: Nachvollziehbar wegen de 2 Tore oder ein typischer Calli der den Nebenmann nicht sieht?

      Abschreiben sollte man keinen! Aber aus meiner Sicht bei der derzeitigen Qualität der Mannschaft und dem Anspruch sollte man nicht auf die mögliche Entwicklung eines Spielers dieser Qualität hoffen müssen. (Da hätten wir auch Koo behalten können oder?)

      0
    • @Tanqueray:das erste Tor ist nicht durch eine ansonsten von mir verteufelte Aktion sondern durch eine schöne Flanke und einem tollen Volleyschuss entstanden. Und das zweite Tor war ebenfalls sehr gut von Cali gemacht und hatte weder mit Konter noch mit seiner sonstigen Augen auf die Erde gerichteten Haltung zu tun.
      Klar wird aus einem Saulus nicht immer ein Paulus, aber zwei gelungene Akrionen nach vielen grauenhaften Spielen find ich eben bemerkenswert. We will see.

      0
  16. Mit dem Hofmann-Auswahl wird es nächste Woche ein seltsames Spiel gegen Mainz. Da Gladbach gegen die Bayern spielt, ist es nicht unrealistisch, wenn der VfL am nächsten Spieltag auf Platz 2 steht.

    Je nachdem, ob die Bayern (und Hoffenheim) da mitmachen. Frankfurt theoretisch, aber gut, reicht dann auch langsam.

    0
  17. Letzten 16 Spiele:
    10 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen macht 33 Punkte und 33:18 Tore. Aber Hecking wird ja von einigen ausgepfiffen. :klatsch:

    0
    • Gestern eigentlich auch? Weiß das einer? War einer mit in Freiburg?

      0
    • Exilniedersachse

      Über den Unterschied zwischen Statistik, Punkten und der fussballerischen Qualität der Mannschaft wurde doch aber auch schon diskutiert oder?

      0
    • Darüber lässt sich zuletzt streiten, aber so lange die Ergebnisse stimmen, ist es in Ordnung. Und bis auf das Augsburg spiel war auch kein unverdienter Sieg dabei. Gegen den FCA wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Die Siege gegen Leverkusen, Bremen und gestern waren alle verdient. Zum Ende der letzten Saison waren ebenfalls alle Siege verdient. Das Ding damals gegen Freiburg hätten wir eig. auch gewinnen müssen und in Dortmund waren wir auch gleichwertig. Diese Saison waren wir gegen Frankfurt die bessere Mannschaft, auch wenn wir nicht besonders gut gespielt haben und hätten ebenfalls gewinnen müssen. In Berlin waren wir trotz schlechter Leistung nicht schlechter.
      Ich finde, 14 trifft es aktuell ganz gut. Wenn es 15 wären, dann wäre es auch in Ordnung.
      Ist die Qualität der Bundesliga nun so schlecht? :grübel:

      0
    • Wobei man Berlin anrechnen muss/darf, dass die das gegen uns taktisch sehr klug gemacht haben.
      Was man uns da ankrieden muss ist, dass wir uns dagegen nicht wehren konnten.

      Ich empfinde die Niederlage gegen Berlin schon als Gerecht.

      0
    • Nun ja, wenn du das so siehst war die Niederlage der Bayern 2012 im CL Finale auch gerecht, weil Chelsea das damals taktisch klug gemacht hat.

      0
    • Es bleibt eh die Frage, wie man gerechte/verdiente Endergebnisse definiert.
      ich denke, dass da jeder einen eigenen Maßstab haben wird.
      Für den einen ist es das rein “sichtbare” Spiel(Ballbesitz etc.) und für andere gehört auch Taktik dazu, da Taktik ein nicht unwesentlicher Teil des Fussballs ist. Wieviel man dem Gewicht misst ist ja bei jedem anders.
      Am Ende zählt eh das nackte Ergebnis.
      In 2-3Wochen interessiert es eh keinen mehr, ob wir verdient gewonnen haben oder nicht.

      Ich maße mir nicht an, dass ich das ganze abschließend beurteilen kann, daher ist es nur meine Meinung zu dem Spiel(wobei ich mich jetzt von dir nicht angegriffen etc. gefühlt habe, falls das falsch rüberkommt).

      Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Spiel der Bayern gegen Chelsea gar nicht gesehen habe.

      0
  18. OT: Krasnodar hat 2:2 gegen den großen aus Zenit gespielt. Nach 2:0 führen zur Pause noch 2 tore kassiert, aber Zenit musste noch einen Platzverweis hinnehmen. Alles in allem war Krasnodar drauf und dran zu gewinnen also sollten wir extra gewarnt sein!

    0
  19. Für mich ist die russische Liga auch eine der undurchschaubarsten Spitzen-Ligen.

    0
  20. Ich empfand die Abschläge von unserer Nr.1 haben sich etwas gebessert.Von Anfang an wurde er ausgepfiffen, andere wären in solchen Moment bestimmt anfälliger für Fehler.
    Das wir drei Punkte mitgenommen haben ist toll.KEvin wächst in seine Rolle rein, Daniel hat zwei schöne Tore gemacht! Unsere 6er haben sich im Laufe des Spiels gefunden.
    Das war es dann aber auch.
    Offensiv läuft da einfach viel zu wenig, die geübten Spielzüge waren nicht wirklich zu erkennen.
    DB sollte vielleicht doch mal jemanden auf, bzw betr abseits hinter die Linie in die Ecke stellen.ist ja nicht das erste Gegentor dieser Art.
    Vermisse hier jetzt die Statistikfetischisten.
    Die uns diesen Sieg in Zahlen so richtig schön reden können. :ironie:
    Sieg ist Sieg, aber schöner Fußball sieht ganz anders aus

    0
    • Ich habe hier schon mehrmals angemerkt, dass gewisse Sportmoderatoren ebendies wiederholt forderten.

      Dies hatte ich getan, weil ich komplett geschockt von der geballten Inkompetenz dieser Berufsjournalisten war.
      Eine solche Aussage von einem Fußballfan zu lesen ist allerdings genauso grotesk.

      Schau mal, ab der Erfindung der Abseitsregel, ein Fußballspiel nach dem anderen – bis du alle durch hast – und lass uns wissen falls du eines findest, in welchem bei einem Freistoß ein Spieler auf der Linie steht.

      Viel Spaß dabei!

      0
    • Hier lerne ich dazu!
      Wenn ein Verteidiger hinter der Torlinie steht, dann ist der nahe am Tor stehende Stürmer doch abseits?
      Zitat:
      “DB sollte vielleicht doch mal jemanden auf, bzw betr abseits hinter die Linie in die Ecke stellen”

      Trotz Trainerlehrgängen und damit verbundener Schiri-Prüfung (ok, da wurde noch mit Lederbällen gespielt…) kann ich hier noch solch neue Dinge lernen! Danke dafür.

      0
    • Exilniedersachse

      Vielleicht war der Freistoß auch gut geschossen.

      Bei Ecken kann ich es verstehen aber bei Freistößen? Wofür dann die Mauer?

      0
    • So ist es Spaßsucher.
      Ich erinnere hier mal an Ruud Van Nisteroys Treffer gegen Italien. Panucci hob das Abseits, verletzt liegend hinter der Grundlinie, auf.
      Das Fußballregelwerk ist eben wie ein gutes Buch, man findet immer was Neues…

      0
    • So, Tanqueray,hatte ich Abseits auch in Erinnerung.
      Warum soll der Verteidiger dann HINTER der Linie stehen? Verstehe ich überhaupt nicht… :grübel:
      Aber Martin wird es uns erklären.

      0
  21. Ich möchte mal wieder auf eines meiner Lieblings(reiz)themen eingehen: Ivica Olic. Heute im Kontext der Wahrnehmungen von Medien und Fußballfans anderer Bundesligavereine.

    Ich habe mich daran gewöhnt, dass Ivis Bereitschaft, viele Wege zu gehen oder auch früh zu pressen, allgemein als wohltuend und positiv bewertet wird. Die daraus resultierende positive Gesamtbewertung des Spielers Olic erachte ich z.B. im Gespräch mit einem Frankfurt-Fan als hinnehmbar. Ich sehe von der SGE auch nicht viel mehr als Zusammenfassungen.
    Irritiert bin ich allerdings von der flächendeckenden Wahrnehmung hoch bezahlter Journalisten.
    In Mitten eines Fehlpassfestivals unseres Ivicas, gespickt mit grotesken Ballverlusten gegen die Seitenauslinie, betont der SKY-Kommentator sinngemäß, was für ein “Killer” Olic sei und man sein Alter nicht glauben könne.
    Ich habe dann soeben selektiv die SPORT1-Noten heran gezogen und sehe bei Ivica für seinen gestrigen Auftritt ein “befriedigend”. Zum Vergleich: Dost eine 3,5, Knoche 3,5 und Perisic eine 4,5.

    Welche Maßstäbe werden bei Olic zu Grunde gelegt?

    Meine subjektive Wahrnehmung war, dass Olic sich gestern selbst übertroffen hat. Phasenweise habe ich mich gefragt, ob das noch Fußball oder schon Comedy ist.

    Hat Ivica nun einer ganzen Medien- und Fanlandschaft das Hirn vernebelt oder doch nur mir? :grübel:

    0
  22. Einige wissen wohl nicht was sie wollen…. Schön spielen ( Gegner an die Wand spielen ) wie gegen OSC Lille und das Ergebnis stimmt nicht weil wir die Tore nicht machen….. Oder umkämpfte Spiele wie gegen Freiburg und fahren ein Sieg ein???? Hallo geht’s noch….schaut euch mal Dortmund an wo die stehen!!! Die haben eigentlich kein Spiel richtig schlecht gespielt im Gegenteil aber trotzdem verlieren sie die Spiele!!! In den ersten Saisonspiele haben die Ergebnisse bei uns auch nicht gestimmt und wir standen im unteren Mittelfeld und jetzt haben wir vier der letzten fünf Spiele gewonnen und stehen momentan auf Platz VIER!!!! Also was wollt ihr?

    0
    • An sich wollen alle garantiert das gleiche:
      Schön spielen und gewinnen.

      Irgendwie kann man die Spiele Lille und Freiburg nicht vergleichen.
      Gegen Lille sind wir an der Chancenverwertung gescheitert, wenn man das Remis als Scheitern bezeichnen möchte.
      Da haben wir gut gespielt und Lille hatte keine nennenswerten Chancen.
      Aus dem Spielverlauf ergab sich dann auch die gute Stimmung auf den Rängen.

      Gegen Freiburg sah das doch wieder anders aus.
      Teilweise Unsicherheit, wenig Bewegung, unnötige Fouls etc.

      Sicher stehen wir noch auf Platz vier(Hoffenheim und Frankfurt spielen ja noch), ABER mit der aktuellen Leistung stellt sich die Frage wie lange noch.

      Warst du mit dem Spiel gestern zufrieden?
      Warum darf man nicht kritisieren?
      Es ist der 8. Spieltag und die Tabelle sagt noch nicht wirklich etwas aus.
      Warum mit den schlechteren Vergleichen und nicht mit den Besseren?
      Wenn man sich nur mit dem aktuell schlechteren vergleicht wird man nicht besser.

      0
    • Lieber “obere” Andreas,
      da der “untere” Andreas hier schon seit einiger ZEit schreibt und sich somit sein Name in Verbindung gesetzt hat mit einigen Aussagen die er tätigte (sprich: ich habe inzwischen ein gefühl dafür, wie ich die Kommentare des “unteren” Andreas zu verstehen habe), würde ich dich “oberer” Andreas bitten, deinen Namen etwas abzuändern.

      Ich habe hier kein Recht irgendetwas zu fordern, es wäre aber denncoh angenehm für alle Wolfs-Blog-Leser.

      0
  23. Habe mir mal den Rahmenkalender angesehen und die Novemberwoche 22. – 30. als Horrorwoche markiert.
    Erst das verbesserte Schalke, dann das vorletzte EL-Spiel gegen Everton und im Anschluss kommt Gladbach. Puhhh, das sind ja eher Termine für Halloween. Süßes sonst gibts Saures!

    PS: HSV spielt gerade 1:1 gegen Hoffenheim. Drücke weiter der Raute die Daumen.

    0
    • Was für ein verbessertes Schalke?

      Impliziert deine Aussage dass du fest von einer Verbesserung bis zu diesem Spiel ausgehst, oder dass du eine Verbesserung im Spiel gegen Hertha beobachten konntest?
      Ich konnte das nicht.

      0
    • Schwierig wird es auf jeden Fall.
      Vorher gibt es aber noch einige wichtige Fragen.
      1) Wie stehen wir zu diesem Zeitpunkt in der EL da?
      2) Können Gladbach und wir den (Ergebnis)Trend aufrechterhalten?
      3) Wer verkraftet die EL besser? Gladbach oder wir?
      4) Wie entwickelt sich Schalke unter DiMatteo?

      0
    • Das gute ist: Sowohl Wolfsburg, als auch Schalke, Gladbach und Everton müssen sich mit englischen Wochen arrangieren.
      Und alle Teams haben den gleichen Respekt vor Wolfsburg, wie Wolfsburg vor ihnen (mit Ausnahme vllt von Everton).

      0
    • Ich gehe davon aus, dass sich Schalke noch steigert.
      Die aktuelle Verbesserung sehe ich aktuell auf dem Trainerstuhl. Diese ständigen Geschichten um den Trainer (Keller) können auch die Spieler beunruhigen und vor allen Dingen das Fanumfeld.
      Di Matteo ist ein ruhiger Autoritärer Mensch, der bei anhaltenden positiven Ergebnissen seine Position stärken wird.
      Das Schalke ein schwerer Gegner ist, sollte klar sein. Bei rinem taktidchen Trainer, wie Matteo wird dieses Potenzial evtl. noch genutzt.

      0
    • @1Sillimanit: ich finde die von dir genannte Woche ist ein Leckerbissen. Wegen solcher Wochen freu ich mich über unsere internationale Teilnahme an der EL. Wer Angst vor dem Verlieren hat, sollte dem Leistungssport als Fan oder Zuschauer vielleicht entsagen und Nordic-Walking betreiben, da regt man nicht nicht so auf….

      0
    • 1Sillimanit, ich hatte dich bis jetzt immer recht taktisch interessiert und auch taktisch analysierend in Erinnerung. Deine Aussage überrascht mich deshalb etwas.

      Schalkes Berg- und Talfahrt ist sicher nicht mit von den Medien herbeigeredeten weichen Faktoren zu erklären.
      Schalke hat, ähnlich wie wir, ein immenses Offensivproblem gegen tief stehende Gegner. Das, verbunden mit einem individuell stark besetzten Konter-System, verursachte die augenscheinlich schwankenden, aber durchgehend erwartbaren, Ergebnisse. Ob der Trainer Di Matteo, bekannt geworden durch eine extrem defensive Spielweise gegen Barcelona und auch gegen den 1. FC Bayern, diese Probleme lösen kann, wird sich zeigen.
      Man kann aber von einem langen Prozess ausgehen, wenn man bedenkt, dass Schalke zum aktuellen Zeitpunkt im Prinzip keine vernünftige Ballbesitzstruktur aufweisen kann. Darüber hinaus haben sie demnächst wieder englische Wochen, welche taktisches Training erschweren wird.

      Ich denke ein stark verändertes Schalke müssen wir nicht fürchten.

      0
    • Taktisch interessiert, ja!
      Taktisch alles wissen, nein!
      Aber hierfür gibt es ja den Wolfs-Nlog ;)
      Die Schwächen des S04 kann man an vielen Faktoren messen, neben Boateng, einem fehlenden 2. Starken 6er und einem dchwachen RV, natürlich auch die Probleme in der Offensive. Meine Aussage zielte dahin dass viel Offensivpotential vorherrscht. Vielleicht fehlte es
      bisher einfach ein wenig bessere Taktik und Disziplin.
      Ich sehe di Matteo als eine entsprechende Person, der solche Dinge wichtig sind.
      Er sagte es selbst bei seiner PK. Manchmal muss man zu besonderen Mitteln greifen um zu gewinnen.
      Ich erinnere mich an einige Fanaussagen aus dem letzten Jahr hier, zum Thema tiefstehende Gegner. Viele äußerten die Idee, gegen tiefstehende Gegner den Ball an den Gegner zu übergeben und selbst defensiv zu spielen.
      Genau dieses Schema verwendete er gegen Hertha.
      Ich denke da wird noch einiges Kommen.

      0
    • Schalkes bester Sechser ist in meinen Augen immer noch Roman Neustädter!

      0
  24. Fehler meinerseits

    0
  25. Andere Teams:

    Hoffenheim nur 1:1 gegen den HSV. Wieder 2 Punkte gutgemacht. Wenn ich bedenke, das die mal deutlich vor uns gestanden haben ist das schon eine beachtliche Leistung. Hoffenheim gefällt mir dennoch als Team, sie haben sich entwickelt. Es ist nicht mehr nur Hurra-Fussball, sie haben nun auch gelernt gut gegen den Ball zu arbeiten.

    Gladbach gefällt mir momentan sehr gut. Sie sind sicher, spielfreudig wenn es sein muss und vorne effektiv. Dazu haben sie gerade auf den Außenbahnen jede Menge Alternativen, fast alle gleichwertig.

    Schalke sollte man abwarten. Das war Ergebnisfussball gegen Hertha. Man wollte den Sieg und das “zu Null”, nicht mehr. Aber da kaum einer wirklich konstant spielt (außer Bayern und Gladbach), kann Schalke auch mit diesem Fussball bald wieder vorne stehen.

    Everton? Die sind in der Liga auf Platz 12, also alles andere als top. Sie haben offensiv jede Menge Qualität, was wir auch schon zu spüren bekommen haben, aber hinten sind sie alles andere als sattelfest. Das muss man ausnutzen und außerdem haben wir mit denen ja noch eine Rechnung offen. :vfl:

    Krasnodar ist unglaublich schwer auszurechnen. Gerade durch die Brasilianer sind sie vielleicht auch unberechenbar. Wenn man die wirbeln lässt, dann wird man feststellen, dass sie verdammt feine Fussballer in ihren Reihen haben. Vllt sollte man ansetzen dort etwas robuster und effektiver zu spielen. Leicht gesagt, ich weiß.^^

    0
    • Kutschke mit dem 3:1 für Paderborn.
      Das wird nächste Woche ein interessanter Spieltag.
      Wolfsburg – Mainz
      Gladbach – Bayern
      Leverkusen – Schalke

      Ein Sieg für uns wäre schon wichtig.

      0
  26. Zur Tabelle: ja, knapp ein Viertel der Saison ist gespielt und wir liegen aktuell 6 Punkte hinter den Bayern. Nächste Woche könnten es nur noch 3 sein.
    Wenn bei den Bayern noch Klinsmann Trainer wäre, könnten wir um die Meisterschaft mitspielen.

    0
    • Irgendwie wird mir teilweise zu sehr bzw. nur nach oben geguckt.

      Wenn wir nächste Woche verlieren sollten könnten wir uns schon im Tabellenmittelfeld wiederfinden.

      Das wird zu häufig vergessen, auch wenn wir von der Platzierung her momentan gut dastehen.

      Die Tabelle sagt noch gar nichts aus.

      0
    • Exilniedersachse

      Ohne das Gegentor wären wir jetzt 4.

      Also alles noch sehr eng. Wenn man die Konkorrenten mal betrachtet sind wir aber Punktemäßig gut im Rennen.

      0
    • @Andreas: ich glaube, das ist eine Mentalitätsfrage, ob man nach oben oder nach unten guckt. Erfolgreicher ist man allerdings, wenn man nach oben guckt. Da bin ich mir sicher.

      0
    • @ExilNDS: 3.

      0
    • @Diego
      Sicher sollte man auch nach oben schauen, aber auch das unter einem sollte man nicht vergessen.

      Bei einigen fehlt mir das “gesunde” Mittelmaß.

      0
    • Ohne das gegentor wären wir nicht auf platz 4, sondern auf platz 3.

      0
  27. Exilniedersachse

    Irgendwie warte ich im Moment darauf, dass der Funke von der Mannschaft wieder auf mich überspringt. Die VfL Spiele waren immer mein Wochenhighlight. Während Wolfsburg gespielt hat durfte mich niemand anrufen, niemand in meiner Wohnung im Wohnzimmer rumlaufen etc.

    Inzwischen suche ich mir während des Spiels eine Beschäftigung damit die Zeit vergeht.

    Ich weiß nicht woran das genau liegt.

    Ich habe auch seit 6 oder 7 Jahren nicht mehr so nah an Wolfsburg gewohnt. Trotzdem kann ich mich nicht dazu durchringen einen ganzen Tag für ein Heimspiel “zu opfern”

    Irgendie fehlt mir momentan der mitreissende Faktor.

    Vor der Saison war ich noch voller Vorfreude, was sich mit dem Schließen des Trandferfensters schon etwas verringert hat. (Wenn man die Kadidaten gehört hat und dann den Notkauf als “sinnvoll” vorgesetzt bekommt)

    Wenn ich mir den Kader durchlese denke ich oft, wow sind ja schon echt coole Spieler dabei aber wenn die dann auf dem Platz stehen ist das leider oft schnell vorbei.

    0
    • “Vor der Saison war ich noch voller Vorfreude, was sich mit dem Schließen des Trandferfensters schon etwas verringert hat. (Wenn man die Kadidaten gehört hat und dann den Notkauf als “sinnvoll” vorgesetzt bekommt)”

      Ich vermute, dass du auf Lukaku, bzw. Bendtner anspielst. Vorweg muss ich jedoch sagen: ich bin absolut kein Befürworter des Bendtner-Transfers. Nicht wegen seiner Skandalvergangenheit, sondern weil ich denke, dass er sportlich schon vor Jahren den Anschluss verloren hat. Und leider sehe ich mich bisher bestätigt.

      Dennoch: Wer einige Auftritte von Everton und Lukaku in dieser Saison verfolgt hat, der sieht, dass dieser Spieler zwar durchaus Qualitäten hat, jedoch alles andere als ein kompletter Stürmer ist und gewissermaßen sehr lauffaul wirkt.
      Kurzum: die aufgerufenen Summen (sofern sie stimmen) waren hirnrissig. Und Klaus Allofs hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht, diesen Transfer nicht um jeden Preis zu realisieren.

      Dass bei dir der Funke momentan nicht überspringt, ist natürlich hochsubjektiv. Wenn ich auf meinen VfL zurzeit schaue, sehe ich ein fähiges Führingsteam und eine solide Struktur, wie ich sie noch nie zuvor gesehen habe. Und das macht mich trotz ausbaufähiger Auftritte momentan sehr zufrieden. Das ist natürlich ebenfalls hochsubjektiv.

      0
    • Exilniedersachse

      Ja das Stimmt. Meine Empfindungen beziehen sich allerding eher auf die Mannschaft die und Spielweise. (Habe im Stadion auch noch nie jemanden mit Allofs oder Hecking Schals gesehen ;-))

      Irgendwie reisst es mich nicht so vom Hocker. Natürlich ist es rein subjektiv was anderes war bei dieser Aussage nie der Anspruch. Es gibt auch Taktikfans denen ein höchst taktisches Geschiebe gefällz. Ich bin allerdings eher der “emotionale Fan” ich möchte gern auch ein bisschen unterhaltn werden. Ich bin auch einer derjenigen denen die Ausstrahlung des Trainers nicht gefällt (auch wenn ich seine Analysen sehr schätze). Er ist für mich wie auch Veh nicht emotional genug (für meinen Geschmack) und so spielt die Mannschaft manchml auch.

      Es ist schwer meine subjektive Empfindung an bestimmten Fakten festzumachen da sie ja subjektiv sind und Empfindungen halt.

      Ich denke NB hat eine faire Chanc verdient aber sportlich war diese Entscheidung für mich höcht enttäuschend (obgleich mir klar ist, dass man manchmal halt einen Schritt zurück machen muss um einen nach Vorne zu machen)

      0
  28. Es geht im Fußball darum, viele richtge Entscheidungen zu treffen, sagte eben Marko Bode in Sky 90. Besser kann man es nicht ausdrücken.

    0
  29. https://www.vfl-wolfsburg.de/woelfetv/profis/vor-und-nachberichte/sc-freiburg-gegen-vfl-wolfsburg.html (Stimmen zum Spiel)

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/knoten-geplatzt-1.html

    Laut VfL gibt es ein paar angeschlagene Spieler: Bendtner, Rodriguez und Guilavogui. Chancen für Schäfer, Malanda und Dost?

    0
  30. Was Hecking leistet ist Wahnsinn!
    2. Saison und wieder spielen wir oben mit toll Dieter!
    Das hat vorher nie einer geschafft !

    0
    • Magath:

      1. Jahr Platz 5
      2. Jahr Meister

      Mal gucken ob der tolle Dieter das schafft.

      0
    • Von beiden total übertrieben…

      0
    • Richtig der Magath hat das geschafft, der Magath hat es aber auch geschafft 42 Mann im Kader zu halten und in seiner zweiten Amtszeit seinen alten Weggefährten (Hitzl und Saliha schieß mich tod wie wer hieß)jobs zu geben.
      Jungs Calm down, Hecking ist zwar nicht wirklich international erfahren aber das wird schon klappen und mal sehen, vielleicht stehen wir am Ende der Saison als 3 und spielen CL :)

      0
    • Exilniedersachse

      Ich denke die Transfers von Hitzlsperger und Salihanidzic waren nicht weniger spekulativ als der Transfer eines NB

      42 Mann waren natürlich wirklich etwas viel aber einige davon bilden heute unser Grundgerüst!

      0
    • Magath ist ein Trainer, welcher seine Mannschaft nach spätestens zwei Jahren in die Grütze stürzt. Das hat er mit uns und mit jedem anderen Verein gemacht.

      0
  31. Und wenn malanda zwei Tore gemacht hätte wären wir punktgleich mit Bayern.
    Ich freue mich über Platz 5, auch wenn es nach acht Spieltagen eh noch nichts zu sagen hat.
    Nächsten Sonntag gilt es erstmal weiter Punkte zu machen um Mainz auf Distanz zu bringen und nicht gleich wieder aus den Top 6 rausfliegen. :vfl:

    0
  32. Natürlich wieder viel gemeckert, man kann das verstehen, wir spielen keinen Hurra Hurra Fußball aber wir holen Siege und auch Punkte. Das ist doch eigentlich alles was zählt oder ?

    Natürlich müssen wir hinten besser stehen und vorne unsere Chancen besser verwerten, aber das war gefühlt eigentlich schon immer unser Problem nach dem Abgang von Dzeko, Grafite und evtl. Mandzukic, es fehlen bei uns ebend diese meiner Meinung nach 2 verschiedenen Spieltypen: Dzeko & Grafite empfand ich beide damals als Kopfballstarke Spieler, dabei war Grafite mehr der bullige tankige Part der sich mit starkem Zweikampf durchsetzen konnte und Dzeko hat für mich eher mehr mit effet und Technik überzeugt. So ein Duo wird es bei uns leider nie mehr geben, da auch die Formation sich leider (muss ich 3 oder 40 mal betonen) geändert hat.
    Mandzukic hingegen empfand ich als schnellen Spieler mit Technik aber auch Torgefahr der aber nur MS konnte und sonst gemotzt hat.

    Korrigiert mich falls ich falsch liege, aber mit Olic (Schnell und auch eig. Torgefährlich) und Bendtner (Tank und eig. Zweikampfstark) haben wir diese Spieltypen eig. wiedervereint oder nicht ?

    Das Bendtner jetzt natürlich nicht sofort einschlägt ist klar, ich meine Fußball ist nicht Fahrradfahren man muss wieder in den Rhytmus finden und bei ihm wird der Knoten noch platzen. Sollte das noch in dieser Saison sein wäre das Top und ich denke auch das er dann mehr Buden machen wird ;)

    Ich hoffe aber dennoch das im Winter ein kompletter fertiger Super Stürmer kommt (man darf ja noch träumen) und vllt. das eines Tages das System mit 2 Stürmern wieder Mode wird. :knie:
    Außerdem sollte man jemanden als Perisic Ersatz holen. Ich persönlich würde mich für Lestiene stark machen auch wenn er teuer werden würde wobei er zur Zeit nicht so stark ist wie letzte Saison.
    Interessant würde ich es auch finden das man vielleicht einen Patrick Herrmann holen würde, ich meine er spielt bei Gladbach kennt die Liga, wird aber leider bestimmt nicht wechseln und wird seinem Verein loyal bleiben.
    Wär auch interessant wäre wer Bojan Krkic aber der ist ebend gerade zu Stoke gewechselt, schade eig….

    0
    • Exilniedersachse

      Ich kann es mir nicht vorstellen, dass es KA gelingt einen Spieler von Gladbach abzuwerben. Ich habe irgendwie das Gefühl als wäre Eberl unserem Klaus immer eine Nasenlänge voraus.

      Ich habe mich schon oft gefragt, wie Eberl verhandelt und welche Argumente er hat um die Spieler zu holen, die er holt.

      Für mich leider sehr gute Arbeit die er leistet.

      0
  33. Nach laengerer Auszeit mal ein Kommentar von mir. Ein Versuch eine weitere Sichtweise einzubringen:

    Die Jungs von 11tegen11.net haben nach 7 Spielen eine erste statistische Analyse abgeliefert, die auf den Kenngroessen PDO, ExpG ratio, Points per Game etc basiert.

    Interessant sind (mMn) folgende Beobachtungen:

    1) Die Mannschaften, die aktuell ueber dem VfL stehen sind “glueckliche” Mannschaften. Wolfsburg hat die viertbeste ExpG ratio (nach 8 Spieltagen errechnete ich einen Wert von 0.606) und “underperformt” ein wenig. Doch die noch etwas bess aufgestellten Dortmunder und Leverkusener sind regelrecht vom Pech verfolgt. Zumindest Mainz sollte im Laufe der Saison sich dem Bundesligadurchschnitt anpassen.

    2) Bei der Punktausbeute liegen Leverkusen und der VfL voll im Soll (gemaess der ExpG ratio). Hoffenheim, Gladbach und auch Frankfurt “ueberperformen” derzeit noch. Die gegenueber dem VfL spielstaerkeren Dortmunder werden wohl noch deutlich zulegen. Fuer Schalke darf das aucherwartet werden.

    3) Das 11tegen11-Modell – Grundlagen sind mir nicht hinreichend bekannt – prognostiziert folgende Platzierungen zum Saisonende:
    1. FCB mit 81 Punkten
    2. Leverkusen (61)
    3. Hoffenheim (57)
    4. Dortmund (57)
    5. Wolfsburg (55)
    6. Frankfurt (51)
    7. Gladbach (50)
    8. Mainz (46)

    Mit meinen bisherigen subjektiven(!) Einschaetzungen der Teams und ihrer Spielstaerken deckt sich die Prognose weitgehend. Ich schaetze den BVB zwar als zweitstaerkste Kraft ein, aber der Rueckstand ist nun doch schon recht gross. Frankfurts Platzierung ueberrascht! Und Mainz ist halt einfach im Moment der Hans im Glueck der Liga, obwohl ich stets ein Fan des Teams war und bin.

    Axo… die Quelle findet ihr hier:
    http://11tegen11.net/2014/10/15/an-early-look-at-performances-in-the-bundesliga/

    Freue mich auf froehliches Diskutieren :)

    0
    • Leverkusens Trainer kennt keine Defensive, von daher lernt er entweder bald, oder seine Mannschaft schafft die CL-Plätze nicht.
      Gladbach ist deutlich stärker (aus meiner Sicht) einzuschätzen und das liegt vor allem an Favre, der aus “Sch…” Gold macht. Ich sehe Gladbach auf einem CL-Platz am Ende der Saison.
      Hoffenheim sehe ich so wie oben auf einem CL-Platz.
      Wo Dortmund landet hängt auch davon ab, wie schnell der Kloppsche Zauber wieder zündet. Ich würde nicht ausschließen, dass dies noch sehr lange dauert, und dann wird das nix mehr mit CL. Das wäre dann unsere Chance.
      Schalke wird sich einen EL-Platz ermauern unter Di Mauerteo….

      0
    • Auf jeden Fall interessant, gerade der Punkt mit dem “Überperformen und Unterperformen”. Das beste Beispiel für Überperformen ist wohl unsere Meistersaison gewesen. :vfl:

      Ich sehe uns momentan punktemäßig im Soll, nicht mehr und nicht weniger. Leistungsmäßig sehe ich uns nicht bei 100%, also unterperformen wir in bezug auf unsere Leistungsfähigkeit. :vfl:

      Mainz ist aktuell das beste Beispiel für überperformen, Paderborn ebenso. Frankfurt auch mit Abstrichen, aber sie fallen schon wieder etwas ab. Im Fall Mainz sehe ich das aber als logische Konsequenz von guten Entscheidungen die dort getroffen werden. Wenn die passen, kann man eben das Optimum aus dem Kader rausholen, wenn alles passt und Glück dazu kommt, sogar noch mehr. Genau das passiert ja gerade.

      Glabdbach und Hoffenheim haben mehr Qualität als Mainz, beide Teams sehe ich vom Empfinden allerdings eher im Soll als das sie überperformen. Der Grund ist auch einfach der, das sie sich weiterentwickelt haben. Hoffenheim in der Defensive und Gladbach in der Kaderbreite, damit steigen beiden Mannschaften für mich in ihrer Gesamtqualität.

      Schalke und der BVB werden kommen, da kann man relativ sicher sein. Vielleicht wird es eng, aber beide werden am Ende in der Spitzengruppe dabei sein, dafür haben die Kader einfach viel zu viel Qualität, also hier unterperformen.

      Leverkusen wird auf jeden Fall in die CL einziehen. Qualität, Torgefährlichkeit und ein hervorragendes taktisches Konzept sprechen für mich eindeutig dafür.

      0
    • 1. Bayern 87 Punkte
      2. VfL 65 Punkte
      3. Leverkusen/Schalke 60 P
      4. Schalke/Leverkusen 60 P
      5. BVB 58 P.
      6. BMG 57 P.
      7. Hoffenheim 54 P.

      Platz 7 wird auch für die EL Teilnahme reichen aufgrund des DFB Pokals.

      0
    • @Malanda85:
      Die Kenngroessen beziehen sich ja auf die bisherigen Saisonspiele und die dort auf dem Platz gezeigte Leistung (abgebenene Schuesse und Tore versus zugelassene Schuesse und Gegentore sowie weitere Faktoren).
      Als Fans des VfL und regelmaessige Mitleser dieses Blogs erwarten wir natuerlich aufgrund des Personals eine Leistungssteigerung und wir duerfen eben auch erwarten, dass wir in kuenftigen Spielen auch mal etwas “gluecklicher” abschneiden (und punkten) als in den bisherigen 8 Spielen.
      Umgekehrt gilt dies eben fuer die Mainzer.

      Gladbach und Hoffenheim haben mich bisher auch sehr ueberzeugt und deren Abschneiden empfinde ich auch als weniger vom Glueck beeinflusst als es die Statistik anzeigt.

      Dortmund wird und muss kommen!
      Auf Schalkes Trainer kommt noch viel Arbeit zu. Auf spielverlagerung.de gibt es eine Analyse von MR, die ich sehr interessant finde. Demnach ist der Kader eben nicht soo gut, wie man das als Fussballfan ad hoc behaupten wuerde.
      In einer gemuetlichen Runde hatte ich kurz vor der Saison behauptet, dass ich Gladbachs Kader deutlcih staerker empfinde als das Schalker Team und musste viel Gegenwind von meinen Freunden aushalten.

      Interessant ist ja auch noch die Tatsache, dass wir gegen Teams mit (sehr) guter ExpG ratio gute/befriedigende Resultate erzielten (Leverkusen, Frankfurt, Hoffenheim, Freiburg) und auch gegen den FCB uns nicht haben abschlachten lassen. Zudem waren diese Gegner meist personell gut aufgestellt und mussten nicht auf herausragende Schluesselspieler verzichten (FCB mal mit seiner starken ersatzbank ausgenommen!).

      Ich bin also persoenlich mit der Punktausbeute mehr als zufrieden. Die hier angesprochenen Kritikpunkte unterstuetze ich aber zu Teilen und erwarte vom Team eine kontinuierliche Entwicklung.

      Besonders freuen wuerde ich mich ueber eine kleine Serie von Spielen, die wir mal “zu Null” spielten.

      0
    • @Wolf1945:
      Was ist das fuer eine Tabelle? Hast Du diese mit dem kicker-Tabellenrechner “durchgespielt”?
      Fuer den VfL wuerde ich die unterschreiben :)

      :vfl:

      0
    • Exilniedersachse

      @Diego: HAbe gerade mal nachgeguckt. Unter ihm hatte RB Salzburg erst die zweitbeste danach die beste Abwehr in der ÖBL.

      Er kommt aus einer anderen Liga und hat seine erste Station in der deutschen Bundesliga. Er ist mutig und lässt offensiv spielen. Hinten ist die Mannschaft im Moment sehr anfällig. Er steht seit April (6 Monate) bei Bayer unter Vertrag und darin war noch die Sommerpause und die WM.

      Vielleicht ist es auch eine Frage der herangehensweise. Seine Mannschaft spielt in der Offensive stark und eigentlich insgesamt einen guten Fussball. Die Fehler in der Abwehr will er vielleicht ausbessern indem die Mannschaft sich an das neue System gewöhnt und sich defensiv anders verhält.

      Unser Trainer ist deutlich länger hier und wird ständig für seine ruhige und beständige Arbeit gelobt.(Aus meiner Sicht fehlt aber immenoch die fussballerische Verbesserung des Angriffsspiels).

      Ich traue B04 noch eine Menge zu.

      Fussballerisch sehe ich viele Mannschaften deutlich besser aber es wird in Punkten gemessen und da haben wir eine Chance.

      0
    • Ne nicht durchgetippt. So rechne ich ungefähr am Ende.
      Wir sind für mich nach Bayern und Dortmund die drittstärkste Mannschaft. Den BVB würd ich noch nicht abschreiben, aber da es aktuell so schlecht läuft habe ich sie auf 5 gesetzt.

      0
    • @Exilniedersachse: was bedeutet “fußballerisch besser” ?
      Das wird jeder für sich ein wenig anders beantworten.
      Meine Antwort dazu: ein ausgewogenes Verhältnis zwischen defensivem Wirken und offensivem Risiko ist die Basis guten Fußballs. Und da – wie bereits geschrieben – muss der Trainer von Leverkusen noch besser werden – in der Bundesliga und nicht auf dem Wiener Opernball. Gut möglich, dass dies noch passiert.
      Und noch etwas gehört für mich zu gutem Fußball: mentale Stärke. Die brauchst du sowohl bei den Einzelspielern als auch in der Mannschaft.
      Und schließlich: taktische Reaktionsfähigkeit und dies wenn es sein muss auch mal schnell. Und da seh ich übrigens die größten Defizite von Hecking, aber warum soll er das nicht auch noch lernen. So viel wie der noch nirgends erfolgreiche Di Matteo hat Hecking allemal drauf. Fußballtrainerisch mein ich. Mag sein, dass für Hochglanzmagazine der gut sitzende Anzug von Di Matteo mehr her macht, aber das wars dann auch schon.

      0
    • Exilniedersachse

      Der CL Sieg mit Chelsea zählt also nicht als was erreicht?

      0
  34. Also an sich freue ich mich wenn ich auf die Tabelle schaue…Aber ich befürchte dass wenn wir jetzt gegen Schalke oder Gladbach spielen wuerden dass unsere Mannschaft nicht mehr wüsste wo vorne und hinten ist…Wir sind leider längst nicht so gut was man anhand der Tabelle glauben koennte

    0
    • Das sehe ich nicht so.
      Es ist zwar im Bereich des möglichen, aber unsere Mannschaft ist immer für eine Überraschung, positiv sowie negativ, gut.

      Schalke finde ich im Moment allerdings auch nicht wirklich so stark.

      0
  35. Muss leider eine Karte für das Heimspiel gegen Everton in Block 3 verkaufen. Wenn hier jemand Interesse hat, dann kann er sich gerne bei mir melden. Kaufpreis ist natürlich der Einkaufspreis. Porto übernehme ich auch.

    Sendet mir einfach Eure Mailadresse via Antwortfunktion, dann melde ich mich.

    0
  36. Guten Tag, bin schon lange der vfl-wolfsburg-Fan, aber wusste nicht, dass so ein Blog gibt. Ich finde es eine tolle Sache :top:
    Im großen und ganzen war das Spiel für mich in Ordnung. Endlich erste Auswärtssieg. Freu mich für Calidgurie für seine beiden Treffer, aber für mich bleibt er eigensinnig und das hat er noch mal bewiesen (könnte dem Dost Chance geben zu treffen)

    (Edit/ admin : geschrieben gestern um 13 Uhr. Neu-User freigeschaltet)

    0
  37. Oh je. Habt ihr die neuste Bildmeldung gesehen? 26-Jähriger vom VfL hat im Juli einen Schlaganfall erlitten. Der Artikel ist paid content und man kann den Namen nicht lesen. Aber das müsste der Felipe Lopes sein.
    Das tut mir echt leid. Ich vermute mal, dass wir ihn eher nicht mehr spielen sehen werden.

    Gute Besserung und alles Gute.

    0
  38. Ich mache mich mal auf den Weg zum Training und checke die Lage vor dem wichtigen Spiel am Donnerstag.
    Später folgt mein Bericht.

    0
    • Hier schrieb schonmal Thomas Hiete zum Trainng:
      “Wolfsburg vor Krasnodar: Rodriguez trainiert nicht, Bendtner läuft, Guilavogui wieder dabei, Hunt humpelt und bricht ab. #europaleague”

      0
    • Laut WAZ hatten RiRo und Guilavogui ja Oberschenkel- und Bendtner Leistenprobleme. Bin mal gespannt. Vllt gibt es unerwartet einen Einsatz für Schäfer? Und das gleich in einem so wichtigen Spiel? Wäre wiederum typisch Fussball.

      0
    • Tweet von Thomas Hiete: Bendtner (Leistenentzündung): “Ich glaube nicht, dass ich gegen Krasnodar spielen kann.”

      0
    • En Schäfer wäre zuminddest keine Schwächung der Mannschaft.
      Rodriguez Stärke ist ja vor allem sein Offensivspiel. Ich denke Schäfer wird sich dann auf die Defensive beschränken. Da mache ich mir keine Sorgen.
      Ich fände es ja klasse wenn sowhol Bendtner, als auch Dost in Shcwung kommen und sie sich leistungstechnisch gesehen anstacheln.
      Momentan bin ich jedoch ein wenig von Bendtner enttäuscht. Ich hatte ihn mir aggressiver und läuferischer erhofft.

      0
    • Hat niemand meine Facebook Nachricht entdeckt? Schade. Egal, gleich folgt der Trainingsbericht.

      0
    • Facebook Wolfsblog:
      – Live vom Vormittagstraining: Träsch ist zurück im Mannschaftstraining. Hunt muss Training abbrechen. Er bekam einen Schlag auf den Fuß. Rodriguez fehlt. Bendtner im Eineltraining. A und B Elf trainieren separat. Hecking hat die A Elf vom letzten Spiel zusammen. Schäfer für RiRo, Knoche, Naldo, Jung. Gustavo, Guilavogui. ,Caligiuri, de bruyne, Perisic, Olic.

      – Jetzt gibt es ein Trainingsspiel und Hecking hat ein paar Spieler getauscht. Klose für Knoche, Vieirinha als RV für Jung und Malanda für Guilavogui

      ich fragte mich schon woher Wobscorer (Twitter) diese Informationen hatte.

      Ich denke auch, dass Knoche wieder etwas Ruhe braucht, nicht dass sein Spiel zuletzt schlecht war, aber er hatte 2 Nationalelfsspiele in der Länderpause und nun stehen wichtige Wochen mit Liga (Mainz) und Pokal (Heidenheim) an. Da kann der Klose nun auch gegen Krasnodar zeigen was er kann. Ebenso verständlich Malanda für Guilavogui (der für mich gegen Freiburg manchmal ganz schön stümperhaft zu Werke ging)

      0
  39. RiRo ist für das Spiel in Russland raus, dafür spielt Schäfer

    0
    • “Nicht auflaufen wird Ricardo Rodriguez. Den Schweizer, der absolute Stammkraft auf der linken Abwehrseite ist und noch keine Pflichtspielminute in dieser Saison verpasst hat, fällt wegen einer Oberschenkelverhärtung und Patellasehnenproblemen aus.” Kicker.de

      0
  40. Der Klaus Allofs muss ja nun langsam beginnen, die realen Ergebnisse seiner Sommereinkäufe zu bewerten. Ich selbst hatte mich ja zu Bendtner ausführlich geäußert und will das nicht noch einmal tun.

    Im Sommer wird Václav Pilař zurückkommen. Ich traue ihm zu, wieder Fuß zu fassen. Dennoch weiß jeder, dass der Schuh in der Mitte und auf den Außen noch immer drückt. Auch für Felipe wird man einen Ersatz brauchen. Andere Vereine schlafen auch nicht.

    Deshalb schon mal die Frage: Was haltet Ihr von Xherdan Shaqiri und Klaas-Jan Huntelaar, oder gibt es schon Hinweise auf Neuverpflichtungen? Oder meint jemand, dass alles jetzt so paletti ist?

    0
    • Was man von den beiden halten soll ist doch egal, die werden nicht nach Wolfsburg kommen. Ich weiß einfach nicht wieso du hier einfach Namen in den Raum wirfst, es gibt überhaupt keine Gerüchte oder ähnliches. Laut Shaqiris Aussage, kommt nur ein großer Club in Frage und Huntelaar wollte wohl in die PL, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Ich kann mir nur schwer vorstellen, das Sie Ihre Meinungen ändern.

      0
    • @Gast I:Also ich fand, wie so mancher hier im Blog auch, Bendtner letztes Wochenende in Freiburg richtig schwach.
      Da hatte ich mir mehr versprochen, von daher hast du Recht: Flop.

      0
    • Exilniedersachse

      @Dieso: Was soll dieser Kommentar?

      0
  41. Ich habe Sky gesehen und meine Aussage auf den Transfersommer und nicht auf das letzte Spiel bezogen, welches ich wie viele andere zuvor erneut nicht souverän empfand. Da ich auch Aufstellungen lesen kann, will ich auf Den Schmarrn, den Du hier schon mehrfach gepostet hast, nicht antworten und mich auch zu Deinen intellektuellen Fähigkeiten nicht weiter verbreiten.

    Wer mit Bendtner glücklich werden will, soll es gerne werden, und wenn er tatsächlich mal angeschossen werden sollte und der Ball in das Tor geht, mache ich vielleicht sogar eine Flasche auf.

    0
    • Aber jetzt mal ganz ehrlich: Woher weißt du denn das Bendtner ein Fehleinkauf ist? Wie kannst tatsächlich davon ausgehen eine Leistung nach so wenigen Spielen zu beurteilen?
      Ich meine das keinerlei mit negativen Worten, ich kann es nur nicht verstehen, dass du glaubst ein neuer Spieler schlägt sofort ein oder er tut es eben nicht. Ramos bei Hertha hat auch einige Jahre gebraucht um eine so tolle Saison wie die letzte zu spielen.
      Bendtner haut mich momentan auch nicht vom Hocker, aber ich habe keine Ahnung ob das so bleibt oder er sich steigern wird.
      Wie kanst du dir so sicher sein, dass das so bleibt?

      0
    • @Gast I: tja, das mit meinen intellektuellen Fähigkeiten ist tatsächlich ein Problem. Ich gucke wahrscheinlich zu wenig Sky und erkenne eben nicht, dass Bendtner bei uns auf voller Linie versagt hat. So wie früher Grafite, Dzeko, Mandu und viele mehr. Ja, auch Rodriguez hat ja sofort voll versagt.
      Und weißt du was der Vorteil von Immobile beim BVB ist: er hat Geld gekostet und bringt (bisher) nichts. Ich finde auch – da bin ich ganz bei dir – wir sollten jetzt mal die realen Ergebnisse der Sommereinkäufe des BVB bewerten.
      Aber wahrscheinlich bin ich intellektuell dazu nicht in der Lage.
      PS: hattest du nicht mal versprochen, hier nicht mehr zu posten? Was ist passiert, dass dieses Versprechen nach so kurzer Zeit gebrochen wird?

      0
    • Exilniedersachse

      Also dieses ganze “eine ecte Chance” verdient bezog sich ja auch darauf, das er es alsrichtige Chance sieht. Bisher habe ich nichts gelesen, dass er besoffen war oder sich irgendwie daneben benommen hätte. Von daher ist das ok.

      Sportlich allerdings hatte ich auch die Hoffnung, dass er besser spielt. Ballannahme, Ballmitnahme das sieht ganz ok aus aber die Kernaufgabe Torgefahr bleibt bisher etwas auf der Strecke. Ich habe bisher auch die Vermutung, dass er nur einen Platz im Kader besetzt. Einen Stürmer der seine Qualität in der Vergangenheit gezeigt hat und bei uns nicht in Tritt kommt haben wir doch schon im Kader. 2 spekulative Personalien für die selbe Position in Konkurrenz zu einem 35 Jährigen Wuselstolperer.(Das ist ja fast Magath 2.0 Niveau) Andererseits möchte ich bei unserer Momentanen Spielweise auch kein Stürmer sein. (Er scheint auf mich bisher nicht der Typ Stürmer sein, der mit Tempo in freie Räume geht oder die Schnittstellen sucht. Jetzt ist er nunmal hier und man muss das beste draus machen.

      Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man im Winter einen besseren Stürmer bekommt da die Position des VfL sich bei einem evtl Ausscheiden nicht verbessert.

      0