Donnerstag , Dezember 8 2022
Home / News / Bologna-Boss bestätigt: Svanberg wechselt zum VfL Wolfsburg
Mattias Svanberg wechselt zum VfL Wolfsburg. (Photo by Mario Carlini / Iguana Press/Getty Images)

Bologna-Boss bestätigt: Svanberg wechselt zum VfL Wolfsburg

Durchbruch bei den Gesprächen zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bologna: Der Schwede Mattias Svanberg wird zu medizinischen Untersuchungen in Wolfsburg erwartet.

Mattias Svanberg vom FC Bologna wird der nächste Spieler sein, den der VfL Wolfsburg an Land zieht. Mattias Svanberg soll in Wolfsburg den abgewanderten Xaver Schlager im Mittelfeld ersetzen. Am Donnerstagnachmittag bestätigte Bologna-Boss Claudio Fenucci, dass sich beide Seiten geeinigt hätten: „Es war eine gute Aktion für beide Klubs.“

Fenucci verriet, dass Bologna handeln musste, weil der Vertrag 2023 ausgelaufen war: „Wir haben versucht, den Wert des Spielers hochzuhalten.“ (Quelle: tuttobolognaweb.it)

Der VfL Wolfsburg war sich im Vorfeld mit Svanberg bereits einig. Jetzt haben auch beide Vereine zueinander gefunden. Es wird darüber spekuliert, dass der VfL Wolfsburg 8 Millionen Euro plus 2 Millionen Bonus zahlen soll.

45 Kommentare

    • Damit nicht jeder auf den Link muss um es zu lesen:

      Matias #Svanberg is in advanced talks with #Wolfsburg, which have offered €8M + 2M as bonuses to #Bologna to sign the swidish midfielder. Ready a contract until 2027. #transfers

      Den User kenne ich allerdings nicht.

      3
    • Nicolo Schira ist ein bekannter Sportjournalist und Transferexperte.

      2
    • Hier steht übersetzt anscheinend:

      BOLOGNA – Mattias Svanberg spielt nächstes Jahr in der Bundesliga, genauer gesagt in Wolfsburg. Der Wechsel des schwedischen Mittelfeldspielers zum deutschen Klub bringt Bologna rund 10 Millionen Euro, inklusive Prämien. Die Operation wurde gestern Nachmittag von Claudio Fenucci in und um Pinzolo praktisch abgeschlossen, während in der Zwischenzeit Giovanni Sartori in Casteldebole mit Daniel Arnautovic sprach, um ihm nicht nur mitzuteilen, dass Bologna Marko für unantastbar hält, sondern auch, dass Juventus ihn während der langen Verhandlungen, die Andrea Cambiaso nach Bologna brachten, nie um den österreichischen Stürmer gebeten hat. der Serie: Ende der Spiele und auch der Gespräche, vorausgesetzt, beide haben begonnen.

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      4
    • Falls es so sein sollte, dann ist das echt ein Klasse Transfer! :vfl: Und dazu wieder sehr unaufgeregt eingetütet!!

      10
  1. Interessant und recht speziell wieder. :holmes:

    https://fbref.com/en/players/92d83c27/Mattias-Svanberg

    1
    • Geht nur um das angebliche Interesse von Neapel an ihm. Zudem wird spekuliert ob Juventus nicht auch Interesse bekommen könnte wenn De Ligt zu Bayern geht.

      Jedoch überhaupt nichts konkretes oder neues ansich.

      Ansonsten geht es nur kurz um seine Verletzung, aktuell ist noch unklar wann er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Er kann weiterhin nur individuell trainieren.
      Daher gehe ich persönlich davon aus das im Pokal zum Start Van de Ven und Bornauw beginnen werden. Lacroix ist jetzt schon ziemlich lange raus.

      5
    • Ging in dem Artikel meine ich zum einen darum, dass Lacroix derzeit nur neben dem Platz auf Ergometer trainieren kann usw. und sich die Frage stellt, ob er überhaupt rechtzeitig bis zum Saisonstart mittrainieren kann.

      Die Spekulation war darauf bezogen, dass er bei Neapel ein Kandidat werden könnte durch den Wechsel von Koulibaly und Neapel vielleicht sogar die AK von 40 Mio € zahlen würde. Dann wurde Juve wegen des möglichen Abgangs von De Ligt auch noch ins Spiel gebracht.
      Das mit Neapel wurde ja meine ich letztens hier auch schon erwähnt.

      0
    • Das Bornauw und van de Ven im Pokal spielen ist stand jetzt durchaus realistisch, ja. Es sind noch zwei Tests dazwischen, gegen Mechelen und Brentford. Gegen Mechelen wird Lacroix niemals spielen. Und gegen Brentford wohl auch nicht. Die Alternative hinten ist ansonsten Franjic. Aber der hat bisher auch nur in einem Test gespielt.

      4
    • Vielen Dank für die Info :top:

      0
  2. https://www.kicker.de/auf-dem-weg-aber-noch-nicht-fix-wolfsburg-kaempft-um-svanberg-909045/artikel

    Neuer Artikel aus dem Kicker zu Svanberg.

    Der Deal ist noch nicht ganz so weit wie aus Italien vermeldet aber auf einem guten Weg. Gibt eben viel Konkurrenz. Als Ablöse sollen aber weiterhin laut Kicker 8-10 Mio. im Gespräch sein. Hier ist keine Rede von den 13 Mio. die in der WAZ standen.

    3
    • Wie auch immer: Je mehr Medien darüber berichten, desto höher werden die Preise getrieben. :rad:

      0
  3. https://www.zerocinquantuno.it/notizie/calciomercato/cambiaso-arriva-al-bologna-in-prestito-secco-dalla-juventus-svanberg-passa-al-wolfsburg-per-95-milioni-piu-bonus/

    Die Italiener haben gerade berichtet, dass wir unser Angebot auf 9,5 Mio. + Boni erhöht haben. Die Gesamtsumme sollte zwischen 10-12 Mio. liegen. Damit soll sich Bologna zufrieden geben, heißt es.

    6
  4. weiß nicht obs schon gepostet wurde aber das sieht insbesondere in den 1vs1 am Ende schon ziemlich gut aus was einige unserer Spieler da drauf haben…

    0
  5. Kruse hat einen Poker-Abend organisiert. Landete aber nur auf Platz 3 – ein Betreuer und Brekalo haben ihn abgezogen! :vfl:

    https://www.waz-online.de/sport/regional/wolfsburg-profis-zwischen-spass-und-maloche-pokern-haendchenhalten-fanfoto-HUDGZ3CJ6QDGZHTAY4KQGRES7Q.html

    8
    • Vielleicht wird daraus in der Mannschaft ja eine Tradition. Tut dem Zusammenhalt sicherlich keinen Abbruch.

      5
  6. https://twitter.com/BolognaSpazio/status/1547568393246584832?s=20&t=Y7H7GPj20Gpka4UkjRg4XA

    Hier wird wohl Claudio Fenucci zitiert:

    Le operazioni #Cambiaso (in prestito secco) e #Svanberg (al #Wolfsburg) sono molto vicine alla chiusura".

    Die Transaktionen #Cambiaso (in trockenen Tüchern) und #Svanberg (an #Wolfsburg) stehen kurz vor dem Abschluss".

    3
  7. Bei Svanberg gibt es gegenüber Schlager keine Qualitätseinbußen. Das ist wirklich ein super Transfer von S&S. Ich bin sehr aufgeregt.

    3
    • Von der reinen Qualität des Spielers vielleicht nicht, aber Schlager ist wesentlich defensivstärker als Svanberg. Diesen Qualitätsverlust kann Svanberg nicht ausgleichen. Da ist eher Vranckx gefragt. Dafür bringt Svanberg viel Qualität im Kombinationsspiel durch die Mitte mit – genau das, was im Test gegen Tirol offensichtlich der Matchplan war. Am besten stellt man sich Svanberg als aus der Tiefe kommenden Zehner vor.

      4
    • Sehe da auch einen anderen Spielertyp als Schlager. Beide sind zwar Box-to-box. Xaver war und ist ein Pressing- und Umschaltspieler. Svanberg ist für mich eher ein Verbindungsspieler mit guten Qualitäten im Übergangsspiel. Anderer Typ, im letzten Drittel auch besser vermutlich.

      3
  8. Everton und Nottingham sollen an Vranckx interessiert sein.

    Dazu gibt es ein wildes Gerücht um Gnonto von Zürich – denke aber eher Blödsinn.

    0
    • Vranckx ist absoluter Unsinn, gerade im Hinblick auf den Ausfall von Gerhardt.

      14
    • Auch ohne Gerhardt. Wir haben mit Xaver einen wichtigen Spieler im Zentrum verloren, dazu noch Brooks einen zentralen Spieler im Abwehrverbund. Das wäre hanebüchen nun noch einen weiteren Spieler abzugeben der in unserem Spiel eine prägende Rolle spielen soll und zudem noch unsere kurz- bis mittelfristige Zukunft darstellen soll. Irgendwann wird er eh gehen, aber dann mit einem satten Transferplus.

      2
    • Unsinn würde ich nicht sagen, ich glaube schon, das einige englische Teams interessiert sind. Es war zB auch Eindhoven an van de Ven dran. Die anderen Vereine schauen schon auch genau hin, welche Talente mit großem Potenzial nicht spielen. Aber eine andere Frage ist freilich, ob wir Vranckx ziehen lassen… da bin ich auch bei Nein. Es sei denn, die Engländer machen ein unmoralisches Angebot.

      3
  9. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Verein aus England unmoralische Summen für ein junges Talent auf den Tisch legt. Wenn man in der Führungsetage der Vereine an sein Potenzial glaubt und ihm den Sprung zur Weltklasse zutraut, dann ist es auch möglich, dass die 20-25 Millionen bieten. Ich glaube nicht daran – will wenn Premier League Klubs interessiert sind, aber auch nichts ausschließen

    Ein paar Beispiele aus diesem Transferfenster:

    Keane Lewis-Potter zu Brentfort. 21. Bisher nur zweite Liga gespielt. Ca. 20 Millionen Ablöse.
    Brenden Aaronson zu Leeds. 21. Bisher nur in Österreich gespielt. Zugeben bei RB, aber die Liga hat er jetzt auch nicht kurz und klein geschossen.
    Gavin Bazunu zu Southampton. 20. Torwart. Bisher nur drittklassig gespielt. Kommt von Man City, für die er nie ein Profispiel gemacht hat. 14 Millionen für einen Drittligakeeper.
    Roméo Lavia zu Southampton. 18. Ebenfalls von City, bisher noch keine Profiminute. 12 Millionen.

    Bei solchen Summen ist es nicht komplett abwegig, dass ein Team auch 20 Millionen+ für Vranckx zahlen würde. Und das wären schon Dimensionen, die zum Grübeln anregen.

    6
  10. Hinzu kommt für mich die Frage nach der Perspektive im ZM:

    – Arnold
    – Svanberg
    – Gerhardt
    – Vranckx
    – Franjic
    – Elvis
    – Guilavogui

    Stand jetzt spielen wir im 4231 mit zwei ZMs. Sicherlich kann man auch mal auf 433 gehen oder Franjic und Gerhardt können andere Positionen spielen, aber dennoch ist das ein extremes Gedränge. Auf der zentralen Position wechseln Trainer auch nicht so gerne durch. Man möchte Stabilität vor der Abwehr. Da stellt sich für mich schon die Frage, wie man das regeln möchte? Vielleicht geht ja auch Gerhardt noch? Wobei ich das nicht glaube. Er ist ab September wieder da. Franjic hat 7,5 Mio gekostet. Für St. Pölten ist der nicht geplant. Also da muss schon richtig was passieren.

    Fazit für mich: Extremes Gedränge in der Offensive und nun auch im zentralen Mittelfeld.

    6
    • Bei der Liste würde ich bereits Elvis und Guilavogui ausklammern wollen bzw. als Abgänge einplanen.
      Guilavogui ist in seinem Spiel halt zu eindimensional, Elvis ist zwar ein guter Kämpfer und Arbeiter, aber ihm geht das spielerische ab.

      Daher denke ich die Zentrale bilden Arnold und Svansberg. Aster und Franjic werden die ersten Nachrücker sein und Gerhardt eher der krankheitsbedingte Nachrücker für Kader bzw. um Druck auf Aster & Franjic zu machen.

      Gerhardt kann ich aber auch offensiver Zentral sehen, wenn es darum geht in vorderster Front anzulaufen, halt als taktisches Element im späteren Spielverlauf.

      Also letztlich denke ich, dass es sich um 5 Spieler für die Zentrale handelt, wobei Franjic und Gerhardt polyvalent eingeplant sind.

      7
    • Den Franjic Transfer verstehe ich bei der Personallage und dem angedachten Svanberg auch nicht wirklich. Das war dann vermutlich der obligatorische Trainerwunschtransfer. Da muss es eigentlich noch einen Abgang zu den beiden genannten zusätzlich geben.

      5
    • Franjics Stärke ist seine Flexibilität. Er kann 6, IV und LV spielen. E

      5
  11. Aber wenn ich das hier richtig quer gelesen habe, dann kennt auch von unseren Experten hier im Blog niemanden diesen Svanberg so richtig, oder?
    Das muss nichts heißen. Hätte nur gerne eine Einschätzung gelesen :)

    1