Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Nürnberg / Bruno Labbadia: „Ein saugeiler Sieg“

Bruno Labbadia: „Ein saugeiler Sieg“

Der Höhenflug des VfL Wolfsburg geht weiter: Drei Siege in den letzten vier Partien – zehn Punkte. Die Wölfe klettern vorläufig auf Platz 8 der Tabelle.

Am Freitagabend schlugen die Wölfe den 1. FC Nürnberg mit 2:0. Das Besondere an dem Erfolg über Nürnberg: Auch in einer schwachen Partie mit eher unterdurchschnittlichen Leistungen bleiben die Wölfe siegreich. Das freute nach dem Spiel insbesondere Trainer Bruno Labbadia: „Das war ein saugeiler Sieg heute!“

Was den VfL-Coach nach dem Spiel so glücklich machte?

Um erfolgreich zu sein, muss eine Mannschaft auch in einem Spiel, in dem es spielerisch nicht so gut läuft, den Sieg erzwingen – mit Kampf, Einsatz und Leidenschaft. Diese Attribute haben die Wölfe in dieser Saison verinnerlicht.

Bruno Labbadia zurfrieden: „Die Mannschaft weiß jetzt, dass sie auch mal eine schlechte erste Halbzeit spielen und trotzdem gewinnen kann – das macht diesen Sieg so wertvoll.“

Es gibt so gut wie keine Partien mehr, in denen bei den Wölfen zumindest die Grundtugenden nicht stimmen. Das war in den letzten beiden Jahren komplett anders. Hier ist eine deutliche Entwicklung beim VfL Wolfsburg zu spüren. Und so passt der wohl wichtigste Satz nach dem Spiel von Daniel Ginczek auch genau zu diesem neuen VfL Wolfsburg:

„Ich habe Spaß am Fußball und mit der Mannschaft!“

Beim VfL Wolfsburg kämpft endlich wieder jeder für den anderen und freut sich gemeinsam nach Toren und Siegen. Die neue Team-Harmonie ist eines der wichtigsten Punkte für den momentanen Erfolg der Mannschaft.

Wie geht es weiter?

Bis zur Winterpause folgen noch zwei Spiele: Am Dienstag vor heimischer Kulisse gegen Stuttgart und am Sonntag auswärts in Augsburg. Nach den erfolgreichen Partien gegen schwerere Gegner aus dem oberen Drittel (Leipzig, Frankfurt, Hoffenheim) rechnet sich der VfL auch in diesen Partien etwas aus.

Wie spielt die Konkurrenz?

Der VfL Wolfsburg hat vorgelegt und kann sich heute entspannt zurücklehnen und schauen, was die Konkurrenz macht.

    Samstag:

  • Hoffenheim – Gladbach (15.30)
  • Stuttgart – Hertha
  • Augsburg – Schalke
  • Hannover – Bayern
  • Düsseldorf – Freiburg
  • Dortmund – Bremen (18.30)
  • Sonntag:

  • Leipzig – Mainz (15.30)
  • Frankfurt – Leverkusen (18.00)

 

Wie benotet ihr die Leistung des VfL Wolfsburg gegen Nürnberg?

 
 

Nürnberg gegen Wolfsburg: Die Pressekonferenz nach dem Spiel


 
 

76 Kommentare

  1. Ich erwisch mich schon dabei aktuell eher nach oben auf die Euro League Plätze zu gucken als nach unten. Wenn wir weiter so punkten spielen wir am Ende wahrscheinlich international.

    6
    • Ich schaue nur nach unten. EL brauche ich diese Saison nicht. Lieber 2 mal in Folge 8er werden als einmal EL und dann wieder Abstiegskampf.

      16
  2. Wir haben jetzt noch zwei Spiele. Ich denke schon, das die Mannschaft sich vorgenommen hat noch zwei Siege zu holen. Und wir haben jetzt ein “stabiles” Selbstvertrauen, was in so einer Woche entscheidend ist. Das kann schon mal den Ausschlag geben.

    Fakt ist aber, das wir natürlich trotzdem besser spielen müssen. Ich fand Sammers Analyse sehr gut. Wie akribisch er auf die Details im Spielaufbau geachtet hat war klasse. Man sah dort übrigens, das wir taktisch oftmals gut stehen, aber meistens die falschen Entscheidungen getroffen werden. Das sind aber trotzdem Dinge, die man verbessern kann und die nicht unbedingt eine “bessere Technik” oder solche Sachen erfordern, das sind ganz einfache Dinge, dann gehen die Räume auf und die Post kann abgehen nach vorne!

    15
  3. Lieber wäre mir jetzt in der Tat ein Sieg gegen Augsburg als gegen Stuttgart, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Das wäre sehr wichtig für die Köpfe der Spieler.

    3
  4. Der Sieg unseres geliebten Wolfsburg (2-0) in einem Auswärtsspiel gegen den FC Nürnberg. Sehr wertvoll 3 Punkte auf unserem Konto. Obwohl das Schreiben unseres Offensivspiels offen gesagt für die meisten Spiele nicht gut war. Viele Ungenauigkeiten. Wenn es jedoch darum geht, in der Defensive zu spielen, sah es wirklich solide aus. Unsere Gegner hatten große Probleme, eine günstige Gelegenheit zu finden. Das Duo unserer Innenverteidiger – Knoche und Brooks – hat mir bei diesem Treffen sehr gut gefallen. Uduokhai hingegen hatte große Probleme, auf der Position des linken Verteidigers zu spielen. Ihm fehlen diese Automatismen, wenn es um diese Position geht. Ich hoffe, dass wir im Winter einen Reserve-Linksverteidiger in den Verein bringen, der ihn im Falle einer Verletzung oder Aussetzung von Roussillon ersetzt (Souleyman Doumbia?). Guilavogui ist für unser Team sehr wichtig, ich muss es noch einmal schreiben, denn das ist die Wahrheit, man kann es sehen und es ist sehr viel. Und wenn man zu Offensivspielern geht, muss man Daniel Ginczek noch einmal unterscheiden. Heute ist ein weiteres Tor gelaufen, aus dem ich sehr zufrieden bin. Er enttäuschte Malli, indem er so ehrlich schrieb. Unsichtbar, und ein solcher Spieler (auf seiner Position) muss die ganze Zeit unter dem Spiel sein, nehmen Sie das Spiel auf sich selbst, was er nicht getan hat. Ich verlange von einem Spieler wie Yunus mehr, als er uns heute vorgestellt hat. Am Dienstag kehrt Admir Mehmedi zum ersten Line-Up zurück. Jetzt am Dienstagabend ein Heimspiel gegen Stuttgart. Wir müssen gewinnen. Nur VfL Wolfsburg :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    11
  5. Sage mal, ist denn heute schon Weihnachten? :santa1: Was ein wichtiger Sieg.
    22 Punkte… Wer hätte das am Anfang gedacht? Nebenbei angemerkt, könnte unsere kleine Serie für die kommende Transferphase sehr nützlich sein, immerhin sind wir in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen… auch wenn wir alle eher damit beschäftigt sind nach unten zu schauen, muss den Spielern ja nicht gesagt werden hihi :lach:

    Ach, bevor ich es vergesse, zu Weihnachten wünsche ich mir dann nochmal 6 Punkte, Bitte. :D :santa3:

    13
  6. Stimme die Analysen hier zu. Man konnte gut erkennen dass VfL Probleme hatte mit einem hart spielenden Gegner, so wie VfL Frankfurt niederrang mit körperbetonten Spiel. Und richtig: VfL kann momentan sich nicht souverän befreien, von so einem Druck vom Gegner. Auf der anderen Seite muss man sagen, dass die zweite Halbzeit relativ ruhig war, man merkte schon vor dem Tor, dass Wolfsburg sicherer wurde, und die zweite gut ausgespielte Chance dann verwertete. Nürnberg war auch zahmer als im ersten Durchgang, und das Verteidigen des 1-0 konnte ohne grosse Mühe durchgeführt werden.

    Im Nachhinein schmerzt natürlich die Auswärtsniederlagen gegen Hannover und Bremen, die eigentlich nicht nötig waren. Dagegen stehen dann ein Paar überraschende Siege. Man sollte also erkennen, dass momentan die Stärke Wolfsburgs gegen Mannschaften in der oberen Hälfte, Kampfwillen, schnelles Umschalten etc, sich zur Schwäche gegen die unteren Mannschaften mutiert. In diesem Sinn ist es schwer zu beurteilen, in welche Richtung die nächsten Spiele gehen werden. Sowohl Stuttgart als Augsburg werden Möglichkeiten riechen, VfL niederzukämpfen. Vermutlich werden auch diese Spiele kein Schönheitspreis gewinnen, und die Chancenauswertung am Ende ausschlaggebend in engen Spiele. Es braucht noch Zeit vor dem eine spielerisch überzeugende Truppe auf dem Feld steht.

    8
  7. Wenn ich verantwortlicher beim VfB Stuttgart wäre und quasi den etwas zeitverzögert Tausch Gomez-Ginczek mitgetragen hätte :lach:

    14
  8. Das schönste ist, dass man sich heute wirklich entspannt zurücklehnen kann und sich die anderen Spiele anschauen kann. Dazu haben unsere direkten Konkurrenten wie Bremen oder Hoffenheim richtig schwere Spiele :)

    Ich fahre jetzt nach Braunschweig zum Weihnachtsshopping und komme dann pünktlich zu den Nachmittagsspielen wieder.

    Herrlich :vfl: :santa2:

    16
  9. Am besten wären 2 Siege :vfl:

    2
  10. Wenn man eigentlich mies spielt und ab und an mal gut und dann trotzdem verliert – spielt man um den Abstieg.

    Wenn man gut spielt und gewinnt und schlecht spielt und verliert – landet man im Mittelfeld.

    Wenn man gut spielt und gewinnt und auch schlechte Spiele gewinnt – spielt man um die internationalen Plätze mit :)

    Gut gemacht, VfL Wolfsburg! :vfl:

    10
  11. Wie wir gespielt haben, interessiert schon heute Abend in der Sportschau keine Sau mehr. Wichtig sind die drei Punkte und die sind richtig wichtig.

    Wie oft standen wir schon genau vor dieser Situation? Man hat einen wichtigen Sieg errungen und eine Woche später hat man gesagt: Jetzt unbedingt gegen einen schwächeren Gegner gewinnen und wir können den nächsten Schritt machen…
    Und wie oft ist es dann leider schief gegangen, wenn es wichtig wurde?

    Gestern ist es gut gegangen! Das ist super wichtig für die Moral im Team. Man hat es an Ginczek gesehen. Der ist richtig heiß auf mehr. Im Spiel hat auch Wout Weghorst diese Körpersprache. Die wollen immer gewinnen und reißen die ganze Mannschaft mit.

    Das ist richtig geil!

    Wir dürfen jetzt nur auf das Spiel gegen Stuttgart blicken. Allein auf dieses Spiel fokussieren und alles für einen Sieg geben. Dann haben wir eine super Hinrunde gespielt. Das Spiel gegen Augsburg wäre dann die Kirsche auf der Torte.

    Der VfL macht wieder richtig Bock – selbst bei schwächeren Spielen :)

    34
  12. Ziel bleibt bis ca zum 30 Spieltag im Mittelfeld zu stehen. Vielleicht bisschen weiter oben. Am Ende wenn alles stimmt kann das Ziel Europa noch sein. Aber ehr bitte nicht.

    3
  13. Klar wäre Europa League stressig für den Bundesligaalltag.
    Aber wenn wir wieder TOP Spieler wollen und Einnahmen wäre sie super.
    Man muss den Kader aber dann breiter und auch der 2. Anzug der Mannschaft müsste qualitativ TOP sein.
    Das wäre Schmadtke seine Aufgabe.

    6
  14. Was man auch nicht außer Acht lassen darf, sind die Transferchancen im Winter. Je höher man steht, desto eher können wir Verstärkungen von uns überzeugen. Mahatma hatte das mehrfach angesprochen.

    Klar, als Fan sollte man demütig sein im Hinblick auf die letzten zwei Jahre. Und über einen sicheren Mittelfeldplatz 10-12 wären wir alle nicht unglücklich, aber wenn sich wirklich stetig weiter verbessern will und auch gute Spieler nach Wolfsburg locken will, dann wäre ein sicherer Platz in der 1. Tabellenhälfte mit Blick auf die EL Plätze schon bedeutend besser und auch hilfreicher.

    15
  15. Die U19 ist im DFB-Juniorenpokal in Freiburg mit 1:3 gescheitert.

    0
  16. Dienstag Abend , Flutlicht, 18.000 Zuschauer- das hat doch schon was von Europapokal

    8
    • Und endlich besteht wieder die Chance, Daniel ,Superstar‘ Didavi bewundern zu dürfen :D

      5
    • Gomez mit dem 1:1

      Ich hoffe ja nicht, dass Stuttgart mit einem Sieg im Gepäck nach Wolfsburg reist.

      Naja solange sie hier ohne Punkte abreisen, soll es mir egal sein.

      1
  17. Bayern führt, schade ich dachte wir kommen da endlich mal näher ran… :grins2:

    2
  18. Ich bin dafür das Schalke 17er wird. :like:

    20
  19. Hannover liegt 0-2 hinten. Das tut mir aber leid…

    16
  20. Braunschweig gewinnt in Cottbus, so ein scheiß. :kotz: Die sollen da bleiben wo sie sind.

    6
  21. 2:1 Gomez
    Ihm gönn ich’s

    4
    • Ja, ich auch. Sympathischer Spieler. Ich fands schade, als er gegangen ist.

      5
    • Ich nicht. Ich fand ihn furchtbar bei uns. Dazu sein ständiges Schuld bei anderen suchen. Hoffentlich schießen wir Stuttgart ab

      17
    • Ich nicht.
      Es wäre ungünstig, wenn er vor bzw während des Spiels gegen uns in Fahrt kommt/ist.

      1
  22. Die Zwischenstände sind gut. Hertha liegt jetzt hinten und Hoffenheim nur Unentschieden. Für mich darf es gerne so bleiben.

    1
  23. Da fängt Gomez ja wieder pünktlich an zu treffen. Ich ahne nichts Gutes..

    1
    • Finde es sogar gut das er jetzt seine Durststrecke beendet hat. Wäre das heute nicht der Fall gewesen hätte ich Dienstag Schlimmes geahnt. So aber nicht.

      13
    • Der Sieg heute nimmt vielleicht sogar ein bisschen Druck von Stuttgart , eigentlich beenden Mannschaften ihre Negativserien ja gerne gegen den VfL ;)

      13
    • Woutinel Ginhorst > Gomez

      :yoda:

      28
  24. Hoffenheim und Hertha haben Punkte gelassen. Jetzt muss nur noch Bremen gegen Dortmund verlieren, dann war das ein guter Samstag :)

    2
  25. Mein Beileid an Christian Gentner dessen Vater heute im Stadion verstorben ist.

    58
    • Dem möchte ich mich gerne anschließen…

      4
    • Mein herzlichstes Beileid

      1
    • Auch meinerseits. Das zeigt mal wieder, dass es doch noch andere Dinge neben dem Fußball gibt.

      1
    • …wie wahr @andyice

      1
    • Was für ein Mist.

      Ich habe nur mitbekommen, dass er wohl reanimiert werden musste.

      Mein herzliches Beileid.

      0
    • Mein Beileid! Das ist eine schlimme Geschichte!

      (Wenn er Dienstag spielt, wird er hoffentlich angemessen empfangen – auch wenn ich grade gar nicht weiß, wie das aussehen könnte.)

      4
    • Ich kann mir kaum vorstellen, dass er spielt. Ich konnte mich damals auf nichts konzentrieren…

      0
    • Vor allem was will man machen?
      Ne schweigeminute? Ihn immer wieder erinnern? Muss man vielleicht auch mal absprechen.
      Wenn sein Name aufgerufen wird bei der Aufstellung alle laut klatschen wäre denke ich das beste, nichts großes, aber ein Zeichen, dass man dran denkt

      7
    • Eine furchtbare Geschichte. Ob er spielen wird, wird man sehen. Ich könnte es nicht. Michael Schumacher hat am Todestag seiner Mutter ein Formel 1 Rennen gewonnen.
      Sollte Gentner spielen würde ich mich ehrlich über ein Tor von Ihm freuen. Es gibt halt wichtigeres als Fußball.
      Aber natürlich heißt es Daumen drücken für den Vfl :vfl:

      2:1

      Tore: Ginzek, Der Holländer, Gentner

      0
    • Irgendwie nervt es mich sehr, wie manche Medien (allen voran die Bild) versuchen alle Details zu veröffentlichen usw.

      Die sollen die Menschen einfach in Ruhe lassen

      3
  26. Wontorra Talk auf YouTube
    Jörgi ist da und es geht nicht nur um Bayern

    1
    • Interessant, das Schmadtke immer wieder erwähnt, das Klub und Umfeld mehr Selbstvertrauen, Selbstverständnis und positive Arroganz entwickeln müssen. Diesen Hauptpunkt hat er schon relativ früh erkannt und es ist auch mMn wirklich der „Schlüssel“ hier bei uns.

      24
    • Besser als Doppelpass. Aber nicht mal ein Einspieler, trotz Gast. Beim Schalke Thema kommt ein Einspieler und schildert die Situation. Nach 25min. War das wob Thema auch schon durch. Sehr schwach und oberflächlich. Die haben doch 2 Std. Sendezeit!

      1
    • Die Sendung ist gut , aber das Thema Wolfsburg wurde leider schnell abgefertigt. Die Aussagen von Schmadtke haben mir aber gefallen.

      3
    • Wir sollten froh sein das überhaupt mal über uns gesprochen wird und ein Manager Dinge mal aus „unserer“ Sicht richtig stellen kann

      5
    • Schmadtke hat nichts neues gesagt, als auf seiner PK. Werte, Schäfer usw. Es war nicht interessant. Infrastruktur gut? Wow, dass weiß auch jemand, der null Plan von Wolfsburg hat. Dafür kann Schmadtke nichts, die behandelten Themen, gingen halt nicht in die Tiefe. Schnell, ein paar Sätze und nächstes Thema.

      0
    • Aber er hat es auf einer neuen Plattform gesagt.
      Die Allerzeitung ließt halt kaum einer außerhalb von Wolfsburgjemand.
      Im „großen“ TV wo eben nicht nur Leute zuschauen die sich für den VFL interessieren sowas mal zu sagen tut gut.
      Auch das mal über 96 gesprochen wird etc.

      By The Way
      Ich hoffe 96 steigt NICHT ab

      13
  27. Top, Mainz liegt nun 0:1 zurück in Leipzig, dass müssen die erstmal drehen.

    2
    • 2:0 :like:

      1
    • Ich schaue nach oben und finde das nicht so gut.

      Abgesehen davon das Leipzig den deutschen Fussball international schlecht präsentiert…

      3
    • Nach oben habe ich eher Hertha und Frankfurt im Blick , die können wir schnappen. Bei Leipzig sehe ich einfach auf eine Saison gesehen mehr Qualität und Konstanz als bei uns. Daher fände ich es besser wenn Mainz heute erstmal auf Abstand mit uns bleibt.

      6
    • Nur noch 2:1

      Mainz ist dich kein Konkurrent. Und wo hat Leipzig viel mehr Qualität. Wenn man deren Kader mit unseren vergleichen würde, würde es Unentschieden ausgehen. Sie sind spielerisch überlegen, weil sie einfach seit Jahren eine Philosophie verfolgen und auch ordentliche Trainer hatten.

      Ich sehe es nach wie vor so, dass uns die Niederlage gegen Freiburg bzw Hannover richtig weh tut. Man könnte punktgleich mit Leipzig sein. Und ich schaue auf ALLE internationalen Plätze.

      Abgesehen davon muss man im Winter auch bei Spielergesprächen Perspektiven aufzeigen können. Man stelle sich mal vor, man ist an Weihnachten nur drei Punkte von der CL entfernt. Da hat man noch einmal andere Möglichkeiten als wenn die sechs oder mehr Punkte entfernt ist.

      7
    • Im übrigen meint Schmadke genau das. Selbstvertrauen und eine gesunde Arroganz.

      4
    • Dafür muss aber ein bisschen mehr passieren, als 4 gute Spiele in Serie. Sorry aber die letzten zwei Jahre waren so übel, dass kann man nicht einfach wegwischen. Wenn wir jetzt noch Mal 4-6 Punkte holen, können wir möglicherweise wirklich bei Platz 5-7 anklopfen. Aber eben nur, wenn man auch so weiter macht und nicht unterbewusst auch nur 1% weniger gibt. Im Gegenteil, alle sollten gerade jetzt noch härter arbeiten um sich zu verbessern.

      12
    • @mahatma: ich finde das 0:0 gegen Mainz deutlich ärgerlicher als die Niedelage gegen Freiburg.
      Gegen Freiburg hat man nicht gut gespielt. Gegen und Mainz und Hannover hatten wir so viele Chancen (alleine Brekalo hätte diese Spiele entscheiden können) dass es da viel mehr eigentlich “weh tut” keine bzw nur einen Punkt mitgenommen zu haben.
      Ansonsten finde ich auch, dass ein paar Punkte hinter Europa uns eine bessere Ausgangslage für neue Spieler gibt..

      5
    • Ja, sehe ich auch so. Jetzt bloß nicht übermütig werden. Schnell hoch kann auch schnell runter bedeuten.

      Die letzten Jahren waren schon Horror. Stabilität ist unendlich wichtig und vor allem, es müssen weiterhin Entwicklungsschritte gemacht werden. Schmadtke und Co müssen die richtigen Verstärkungen finden und die richtigen Schlüsse aus den vergangenen Jahren ziehen. Denn sollten wir diese Saison weiter oben stehen, darf man nicht den Fehler machen zu glauben, jetzt geht es einfach so weiter und es läuft wieder von selbst.

      Man konnte es beim HSV sehen, ewig Relegation und man hat es nicht geschafft sich zu Stabilisieren. Hannover und Stuttgart sind schnell wieder aufgestiegen, die letzte Saison von Hannover war ok, aber hat jetzt wieder massive Probleme und Stuttgart ist auch nicht so stabil. Also man muss da schon langfristig etwas verändern, damit sich nicht alles wiederholt.

      5
    • Leipzig spielt doch selber nicht mehr so gut wie noch vor einem Jahr. Deren Kader ist dazu noch sehr dünn besetzt.

      Ich höre in Wolfsburg immer nur die Vergangenheit. Der VfL spielt nicht gut, aber erfolgreich. Und oft steigt mit den Ergebnissen auch die Spielqualität. Wenn nun noch im Winter der Kader ausgemistet und gleichzeitig verstärkt wird, braucht man sich nicht hinter der Vergangenheit verstecken. Das ist Unsinn.

      Ferner war die Mannschaft auch in den letzten Jahren nie so schlecht bestückt, wie am Ende das Ergebnis war. Niemand hat den VfL gezwungen, Ismael, Jonker und Rebbe zu verpflichten.

      Gegen Stuttgart und Augsburg will ich jedenfalls Minimum einen Sieg sehen, 4 oder gar 6 Punkte wären natürlich Spitze.

      13
    • Ich sehe es wie Mahatma. Demut schön und gut. Aber mit den Mitteln die wir hier haben und den Spielern die dem VfL zur Verfügung stehen muss die Europa League einfach drin sein und das muss auch der Anspruch sein. Natürlich ist die Denkweise nach verkorksten Saisons anders. Aber spätestens im Winter muss man denn wissen was man will. Mit 2 guten Verpflichtungen könnten wir auf jeden Fall in die europäische Uone hieven.

      4