Home / News / Einzelkritik: Wie benotet ihr die Spieler gegen Schalke?

Einzelkritik: Wie benotet ihr die Spieler gegen Schalke?

Das sechste Spiel in Folge spielt der VfL Wolfsburg Unentschieden. Und erneut holen die Spieler von Trainer Martin Schmidt einen Rückstand auf.

War das ein Unentschieden der besseren Sorte oder hatten wir Glück?
Sind wir auf einem guten Weg, oder stagnieren wir?

Wie ist eure Meinung zum gestrigen Spiel?

Wie bewertet ihr das VfL-Spiel gegen Schalke?

 
 
 

Spielernoten

Bitte benotet die Spieler des VfL Wolfsburg aus dem Spiel gegen Leverkusen:

Nächster Nachher
Slide 1 |
Slide 2 |
Slide 3 |
Slide 4 |
Slide 5 |
Slide 6 |
Slide 7 |
Slide 8 |
Slide 9 |
Slide 10 |
Slide 11 |
Slide 12 |
Slide 13 |
Slide 14 |
Nächster Nachher
 
 

55 Kommentare

  1. Ich bin ehrlich gesagt total überrascht wie negativ die Beiträge hier sind, nachdem wir auf Schalke (!!!) vollkommen verdient einen Punkt geholt haben und, ganz nebenbei, auch gerade gegen wirklich starke Hannoveraner im Pokal eine Runde weiter gekommen sind.

    Ja, es gibt viel zu tun. Aber gemessen an uns selbst im Zeitraum der letzten zwei Jahre, sind wir meiner Meinung nach gerade auf einem richtigen Weg. Es gibt einen Zusammenhalt und einen Glauben daran, dass man in jedem Spiel noch seine Tore machen kann.

    Gomez kommt gerade von einer längeren Verletzung zurück. Nochmal zur Erinnerung: Der hat uns letzte Saison mehrmals den Arsch gerettet. Jetzt ist er schon der ultimative Abgesang. Grauenhaft. Ja, er ist der Vollstrecker im Strafraum. Das wusste man vorher, das hat uns viel geholfen und das wird sich auch nicht mehr ändern. Gomez braucht ein funktionierendes Spiel um sich herum und dann ist es seine ultimative Stärke die Dinger einfach ins Netz zu bringen. Alles andere könnt ihr ihm gerne vorwerfen aber es ist so, war immer so, bleibt immer so.

    Ich sehe seit Schmidt sehr viel Gutes. Auch taktisch. Deswegen jetzt dran bleiben und endlich ein Heimspiel gewinnen.

    Und PS: Die Gegner zuletzt waren u.a. Bayern, Leverkusen, Hoffenheim und Schalke.

    75
    • Starke Hannoveraner? Die sind bei uns mit einer nicht eingespielten B-Elf aufgelaufen. Das sagt doch alles darüber aus, wie schlecht uns die Konkurrenz einschätzt. Und das Niveau des Pokalspiels war ganz ganz mau.

      Hört auf zu träumen.

      10
    • Anhand der vielen likes bei den positiven Beiträgen sieht man, dass es durchaus den einen oder anderen gibt, der das ganze positiv sieht. Leider schreiben hier immer nur Leute, die Dir dann erklären, dass das Glas IMMER halbleer ist und Dich dämlich dastehen lassen.

      Es ist definitiv nicht alles Gold, was glänzt, aber es gibt durchaus Anzeichen für eine positivere Zukunft. Junge Leute im Kader, die jetzt schon weit sind, ein Team, das sich am Ende gegen eine Niederlage stemmt und offensichtlich noch Kohle nachlegen kann. In Leverkusen,bei den Bayern und auf Schalke müssen das erstmal andere lösen!

      Man kann gerne neidisch nach Hannover gucken, aber dann gerne auch nach Köln, Bremen und Hamburg

      31
    • Ich weiß nicht inwieweit “Träumen” mit dem Blick auf die reinen Zahlen zu tun hat.

      Bayern auf 1, Hannover auf 4, Schalke auf 5, Hoffe auf 7, Leverkusen auf 8. So schwach finde ich es nicht, dass wir Hannover im Pokal geschlagen haben.

      Und eins noch: Auch ich bin nicht zufrieden mit den Leistungen von Jungs wie Dimata und Ntep. Bevor man die aber komplett abschreibt lohnt ein Blick auf die Vergangenheit. Allein Mandzukic war hier so grandios schlecht im ersten Jahr, das war der Wahnsinn. Der konnte keinen Ball geradeaus spielen. Bei Dzeko hat es übrigens eine ganze Saison gedauert bis man erahnen konnte, dass der Junge gut ist. Sehr gut sogar.

      Der Umbruch MUSSTE wirklich kommen. Man wollte einen Neuanfang und junge, hungrige Spieler. Nun sind sehr viele davon gekommen und nach wenigen Monaten ist schon wieder alles Scheiße? Hinterfragt Euch mal selbst…

      47
    • @Nitram
      Also wenn mich jemand vor den Spielen (Bayern, Leverkusen, Hoffenheim und Schalke) gefragt hätte ob jeweils 1 Punkt OK sind hätte ich wohl mit „Ja“ geantwortet.

      Wenn man die Spiele gesehen hat muss man aber zugeben das wir ganz viel Dusel gehabt haben. Der berühmte „Bayerndusel“ ist da teilweise nichts gegen. Das hätten auch ganz leicht (und nicht unverdient) drei Nullnummern werden können.

      Hätte, wäre, wenn – die Ergebnisse sind OK – dafür brauche ich mir aber die Spiele nicht 90 Minuten lang anzuschauen, einfach nach Spielende einmal kurz auf den Ticker geschaut, unentschieden, gut ist.

      Das Pokalspiel war so mit das langweiligste was ich in der letzten Zeit gesehen habe (Selbst Bayern gegen Celtic war da ja noch spannender)

      Ich hinterfrage mich jetzt mal selbst: ich schon wieder alles Scheiße?
      Zum Großteil – Ja, immer noch. Es macht einfach keinen Spaß da zuzuschauen!

      3
    • @Nitram: Du hast von „wirklich starken Hannoveranern“ geschrieben! Da frage ich mich, ob Du das Spiel gesehen hast. Es tut mir leid, wenn ich das so hart ausdrücken muss. Wenn Du diese B-Elf von Hannover als „stark“ gesehen hast, dann haben wir absolut gegensätzliche Definitionen von „stark“.

      Und das Pokalspiel hatte ein erschreckend schwaches Niveau. Das habe nicht nur ich so gesehen.

      Nicht umsonst musste Breitenreiter sich übrigens nach dem Spiel dafür rechtfertigen, dass er quasi eine B-Elf aufs Feld geschickt hat.

      Mich würde nur mal interessieren, ob er den Pokal bewußt abgeschenkt hat oder ob er tatsächlich gedacht hat, dass diese Aufstellung bei uns immer noch für ein Weiterkommen ausreicht.

      3
  2. Ich muss irgendwie den Sport nicht mehr richtig verstehen. Kuba nicht bundesligatauglich? Mir macht der Kerl in den letzten Wochen endlich wieder richtig Spaß. Das ist der alte Kuba, der um jeden Meter kämpft und auch spielerisch wieder Akzente setzen kann. Sicherlich noch Luft nach oben aber der Trend ist gut. Muss wohl mal zum Augenarzt…

    37
    • Wie viele Torchancen hat denn Kuba in den letzten Wochen kreiiert? Wie viele Torschüsse hat er abgegeben?

      Wenn es nur darum geht, dass jemand kämpft, dann sollten wie Rick Hoogendorp und Tom van de Leegte reaktivieren.

      11
    • Er hat das 2:2 in Leverkusen gemacht und dabei
      S. Bender ziemlich alt aussehen lassen.

      Ich bin aber sicher, es wird auch hier Gründe geben, warum das nicht zählt.

      Ansonsten ist die rechte Seite durchweg unanfälliger für Gegentore, was auch an Kuba liegen könnte, der mehr nach hinten arbeitet, als Gomez, Malli und Dimata zusammen.

      15
    • Ein Tor in 10 Spielen ist natürlich super für einen offensiven Mittelfeldspieler. Darauf kann man aufbauen.

      Und die Anfälligkeit der Seiten liegt evtl. eher daran, dass Verhaegh seine Seite dicht macht, Gerhardt ist links hinten unbrauchbar und Itter macht natürlich noch Fehler.

      7
    • Für einen Verein, der gerade mal 10 Tore geschossen hat…sind das 10% der Tore.

      Ntep, Dimata, Malli, sind natürlich allesamt erfolgreicher, wobei Malli zentral deutlich mehr Möglichkeiten hatte.

      Und natürlich geht die Defensivarbeit nur von Verhaegh aus. Er allein könnte es mit Ribbery und Lewandowski aufnehmen.

      Irgendwie erinnert das alles an einen deutschen Pauschalurlauber, der seine Reklamation schon fertig hat, bevor er die Reise antritt. Selten einen so negativ eingestellten Menschen gesehen.

      34
  3. Die Punkte ausbeute ist ok, das stimmt. Aber doch nicht die spielerische Qualität. Das ist ja so, als wenn ich nach einem Mc Donald`s Besuch von einem tollen Essen schwärme. Ich erwarte kein Sternemenü, aber doch wenigstens einfache Hausmannskost.

    Hier wird thematisiert, warum die Stimmung im Stadion so schlecht ist, aber das daran wohl auch die Spiele mit Schuld sind, darauf kommen eher wenige. Der Funke springt trotz Einsatz und Moral einfach nicht auf die Ränge über. Die Spiele sind langweilig.

    Wie viele Torchancen hatten wir gegen Hoffenheim, Hannover oder jetzt gegen Schalke?
    Gegen Hoffenheim zähle ich den Elfmeter, den Freistoß von Didavi, Origis Pfostentreffer, Mallis Schuss sowie den Treffer. Macht fünf Torchancen.
    Gegen Hannover mit dieser grandiosen Taktik waren es Arnolds Schuss, der Treffer, Origis Konterchance und eine andere Chance. Macht vier.
    Und auf Schalke? In der ersten Hälfte gab es keine Torchance, in Hälfte zwei der Elfer, mit good will Arnolds Schuss und das Tor. 2-3 Torchancen.

    Das ist einfach viel zu wenig.

    Die Spiele unter Schmidt haben gut angefangen, da wurde schnell gespielt, gepresst, das gab es Bälle in die Spitze. Aber mittlerweile ist die Mannschaft wieder im alten Trott. Safety first. Wie viele Rückpässe auf Casteels gibt es wieder?

    Der VfL spielt derzeit einfach nicht gut genug, er ist wahrschinlich auch nicht gut genug. Dafür fehlt es an Qualität auf gewissen Positionen. Aber dann muss man vielleicht mal von einem System abweichen und ein anderes spielen, wo die vielen zentralen Mittelfeldspieler auch spielen können.

    8
    • Im Süden gibt es einen Verein, der ist jetzt wieder Tabellenführer. Wie wär’s?

      12
    • Ich kann es nicht verstehen wie man sich über einen Punkt freuen kann. Es wäre in einigen Spielen locker der Sieg drin gewesen. Nur aufgrund unserer eigenen Unfähigkeit und/oder mangelnder Qualität dümpeln wir mal wieder da unten rum. Aber seht es weiter positiv und freut euch über die Unentschieden, dann haben wir ja am ende 34 Punkte…
      Ich bleib dabei Spieler wie Arnold und Gerhardt müssen weg. YG weil er einfach nichts in der ersten Buli zu suchen hat. Und arnold weil er selber nicht weiss was er will und sich besser einschätz als er ist #draxler 2.0

      5
    • ok, ich freue mich nicht, dass wir in München nach einem 0:2 (!!!!) noch einen Punkt geholt und andere eigentlich schon verlorene Spiele noch gerettet haben.

      Natürlich erwarte ich jetzt Siege gegen Berlin, Freiburg oder Köln. Aber ganz so mies, wie es hier gemacht wird, ist es nun wirklich nicht!

      23
  4. Habe mir gestern auch kurz die Scorerwerte mal angeschaut: 10 Spiele, 10 Tore (Nur Bundesliga)
    -> Das ist zu wenig!

    Didavi, 10 Spiele, 3 Tore, 3 Vorlagen -> sehr gut
    Origi, 8 Spiele, 3 Tore -> gut
    Guilavogui, 9 Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage -> gut, angesichts seiner Position
    Arnold, 9 Spiele, 1 Tor -> naja
    Kuba, 6 Spiele, 1 Tor -> naja
    Uduokhai, 10 Spiele, 1 Tor -> okay
    Verhaegh, 9 Spiele, 2 Vorlagen -> gut
    Gomez, 5 Spiele, 1 Vorlage -> naja
    Ntep, 3 Spiele, 1 Vorlage -> lach ich traue mich kaum „okay“ zu sagen

    Dazu die Anzahl der Gegentore: 13 Gegentore in 10 Spielen.
    -> Das ist absolut in Ordnung, auch angesichts der Gegner die wir bisher hatten.

    Weiterer Fakt: 10 Spiele, 10 Punkte – Platz 13 (1 Sieg, 7 Remis, 2 Niederlagen)
    -> Auch das ist zu wenig. Saisonziel von VfL (!) ist Platz 9.

    Die Zweikämpfe, Laufwerte und Ballberoberungen lasse ich jetzt erstmal raus. Auf bundesliga.de kann man aber auch das alles nachlesen, ist ja easy.

    4
  5. Bei Origi hatte sich in der Umfrage ein Fehler eingeschlichen. Wer Lust hat, kann für Origi jetzt noch einmal seine Stimme vergeben.

    Einfach nur in der Umfrage auf die linke Seite „Nachher“ klicken, dann landet ihr sofort bei Origi.

    0
  6. @Mahatma:
    Du bist ja durchgehend am meckern Bzw. Es scheint so als hättest Du alle Lösungen für den VFL.
    Geh doch bitte einfach mal zum Training und teile Deine Weisheiten dem Trainer, der Mannschaft und dem Management mit. Ich glaube es wäre eine tolle Abwechslung für alle wenn da jemand kommt und Comedy macht.
    Und danach meldest Du Dich in Köln zum Trainerschein an. Dein Talent sollte nicht in einem Blog verschwendet werden.
    Drücke Dir die Daumen. Denke Barcelona oder Bayern werden Deine erste Station sein.

    So, zurück zur Realität. Natürlich ist noch Luft nach oben. Aber seit langem erkennt man mal wieder das dieses Team auch kämpfen kann. Und dazu kommen endlich ansatzweise Spielzüge. Daraus kann was werden. Ok, die Champions League gewinnen wir so zeitnah nicht, aber das ist doch nicht so wichtig.oder?

    69
    • Ach, du lebst auch noch. Was machen Rebbes Transferaktivitäten? Ich nehme an, er arbeitet immer noch mit Hochdruck dran. :D

      PS: Die Traineraussage hat einen richtig langen Bart und hat argumenativ keinerlei Inhalt.

      5
    • Respekt das so ein Beitrag @Martin von jemandem kommt der nur heiße Luft von sich lässt.

      3
    • Selten so gelacht Jonny.

      12
    • Freut mich das ich bei dir für Erheiterung sorgen konnte.

      0
  7. Das erste Mal in der Geschichte des Doppelpass das Fehlentscheidungen gegen uns aufgearbeitet werden…

    6
    • Ich habe angeschaltet, sah die Anmoderation zum FCB – RB und habe abgeschaltet, also den Fernseher…

      Wie war denn der Tenor?
      1. Elfer ein Witz
      2. Elfer kann man
      3. Elfer (Hand) muss man geben

      Ich frage mich wirklich, wo war beim Handspiel der Videoschiri????

      1
    • Der Tenor war der für Schalke war eine Fehlentscheidung, der Videoassistent darf gar nicht eingreifen. Die anderen beiden waren glasklar für alle in der Runde und beim zweiten wurde sich sogar drüber lustig gemacht, weil es so offensichtlich war.

      11
  8. Gegen Schalke , Hoffenheim , Leverkusen und Bayern zu punkten ist großartig und bei diesen Spielen war endlich mal wieder Feuer drin sodass man auch mal richtig vor dem Bildschirm abgehen konnte.
    Ich sage es nochmal für mich fehlen einzig die 4 Punkte aus den Spielen gegen Mainz und Bremen ansonsten haben wir gegen echte Schwergewichte in der Liga keine schlechte Figur abgegeben.
    Jetzt ist entscheidend den nächsten Schritt zu gehen und endlich die Siege in der Liga zu holen. Die Chancen dafür stehen gegen Hertha und Freiburg sehr gut in meinen Augen.

    Ich halte auch nach wie vor nichts davon hier auf einzelne oder die gesamte Mannschaft einzudreschen , das macht keinen Sinn und bringt uns alle nicht weiter.
    Ich jedenfalls sehe eine Mannschaft die lebt , die kämpft und die nie aufgibt. Das ist im Vergleich zur letzten Saison ein großer Schritt.

    Zusätzlich muss jetzt das spielerische kommen und auch dort sehe ich das es langsam Fortschritte gibt.
    Und wir dürfen nicht vergessen das das Ziel einstelliger Tabellenplatz ist. Und davon sind wir momentan nicht sehr weit entfernt.

    27
    • @Wob_Supporter
      „…Gegen Schalke , Hoffenheim , Leverkusen und Bayern zu punkten ist großartig und bei diesen Spielen war endlich mal wieder Feuer drin…“ (OK, das Bayern-Spiel war gut)

      Wo hast Du denn da Feuer gesehen? (was ist für Dich Feuer?)

      Also Feuer war in den Spielen wie z.B.
      Dortmund gegen Leipzig,
      Leipzig gegen Bayern,
      Hoffenheim gegen Gladbach.

      Aber Schalke gegen Wob?
      Wob gegen Hoffenheim?

      Das meinst du doch nicht im Ernst (oder sollte mir die feinsinnige Ironie nicht aufgefallen sein)

      4
    • Gehr mir so wie Stan. Wo bitteschön ist denn bei unserem Spiel Feuer drin?????

      3
    • Mit dem Feuer meine ich die Einsatzbereitschaft und das fighten bis zur allerletzten Sekunde. Das war etwas was letzte Saison völlig gefehlt hat und was Schmidt hat aktivieren können.

      7
  9. Ich freue mich nun auf das Herha-Spiel…. ein Unentschieden will ich aber zuhause nicht sehen…… nur noch einen Sieg. Dann werde ich wohl endlich seriös einschätzen können, welche Auswirkungen die Serie von sechs Nichtniederlagen tatsächlich hat und welchen Weg wir zukünftig beschreiten werden. Wehe wir verlieren dieses Spiel….!

    0
    • Schön, dass Du Dich noch auf Vfl-Spiele freuen kannst. Ich kann es nicht mehr.

      Nach dem Spiel in München habe ich mich endlich mal wieder auf ein Vfl-Spiel gefreut. Und dann durfte ich dieses seltsam lethargische, emotionslose Rumgekicke gegen Mainz erleben.

      In diesem Spiel gegen Mainz ist bei mir sehr viel kaputt gegangen. Ob sich das jemals wieder kitten läßt, weiß ich nicht. Dafür bedarf es jedenfalls viel, sehr viel.

      Ich bin nicht mehr bereit, mir einzureden, dass schon alles gut werden wird. Nein, das wird es nicht. Die Fakten, sprich die ungenügende Kaderzusammenstellung, sprechen einfach dagegen.

      Und wenn ich daran zurückdenke, wie sich die Spieler im ersten Spiel unter Schmidt gegen Bremen auf dem Platz eingesetzt haben und welche Ausstrahlung das ganze jetzt schon wieder hat, sehe leider auch keinerlei echten Aufwärtstrend. Da bin ich voll bei Mahatma.

      Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass wir plötzlich in eine Art Siegesrausch kommen und von Sieg zu Sieg eilen. Aufbruchstimmung habe ich bis einschließlich des Bayern-Spiels wahrgenommen. Seit Mainz ist die komplett dahin.

      Und die linke Seite deutet aus meiner Sicht auch nur auf Verzweiflung beim Trainer hin.

      Es tut mir wirklich weh, das zu schreiben, aber ich halte einen weiteren Trainerwechsel in der laufenden Saison derzeit für wahrscheinlicher als einen einstelligen Tabellenplatz. Ich hoffe, ich irre mich.

      5
  10. Natürlich ist es schön gegen Mannschaften wie Bayern oder Schalke zu punkten. Nur die Punktausbeute ist zu gering. Hochgerechnet bedeutet das nach 34 Spieltagen nicht mehr und nicht weniger als armselige 34 Punkte.Wo der VFL dann steht ,kann sich jeder Fan ausmalen:auf einem Abstiegsplatz.Es reicht einfach nicht,nur 20-30 Minuten gut zu spielen und auf Torjagd zu gehen. Die Spieler werden schließlich für 90 Minuten von ihrem Verein bezahlt.Der Fan hat eine Erwartungshaltung gegenüber dem Spieler für 90 Minuten Einsatz,Kampf und Leidenschaft.

    4
    • Soweit ich weiß, lieber Dirk, gehört Stochastik nicht zu den Grundrechenarten in Deutschland.
      Anders ist das mit „geteilt durch“ und „mal“, was mit Hilfe eines Taschenrechners dann eben zu scheinlogischen Ergebnissen führt…

      7
  11. Ich sehe das Glas auch halbvoll u. nicht 3/4 leer wie einige hier. Klar, man kann die simple Rechnung machen: 60 Mio. € investiert, dafür ist es zu wenig.
    Aber so eindimensional ist der Fussball ja nicht u. daher gucke ich auf die Entwicklung : ein neuer Trainer übernimmt mitten in der Saison, hat keine Vorbereitung mit dem Team und holt Punkte in München, Leverkusen u. auf Schalke?? Wie haben wir uns in München schon abschlachten lassen u. wann haben wir das letzte Mal was aus Schalke mitgenommen???
    Nach Rückständen sind wir letzte Saison auseinander gebrochen, nun fighten wir bis zur 95 Min. und glauben an uns ! Natürlich läuft es spielerisch und taktisch noch nicht immer perfekt und richtig, gegen Mainz u. Bremen hätte mehr kommen müssen, Aber was ist die Erwartungshaltung? Neuer Trainer kommt und dreht in 6 Wochen alles um und wir spielen Fussball wie 2009 Meisterschaft ? Ich kann dieses abwertende Schlechtreden nicht nachvollziehen. Wir werden nun endlich den 3er holen gegen Berlin , sind dann 7 Spiele ungeschlagen u. haben einige Top Gegner hinter uns. Nennt mich ruhig Träumer , aber für mich ist das Glas halbvoll ! Wir sind mal wieder auf einem ‚Weg‘ , und ich denke auf einem Guten!

    35
  12. Die Qualität im VFL-Spielerkader ist ja da.Hohe Passquote,hohe Laufbereitschaft,gutes Zweikampfverhalten und passable Werte bezüglich des Ballbesitzes sprechen für die Mannschaft.Der Fehler liegt eindeutig im mentalen Bereich.Statt von Anfang an auf Torjagd zu gehen,wartet man in jedem Spiel eine sehr lange Zeit darauf,was der Gegner macht.Der Gegner macht das Tor und plötzlich läuft beim VFL die Zeit davon.Nicht in jedem Spiel wie gegen Hofenheim oder Schalke gelingt in letzter Sekunde der Ausgleich.Wie wäre es denn,wenn in den ersten 30 Minuten einmal der Grundstein für einen Erfolg gelegt wird und nicht in den letzten 30 Minuten,wo die Zeit wegläuft.Man kann sich das Leben auch etwas einfacher machen.

    3
    • Was nützt eine „hohe Passquote“ (ist sie denn tatsächlich hoch?), wenn diese hohe Quote durch Rückpässe zum Torwart und Ballquergeschiebe in der Abwehr zustande kommt? Genau: nichts!

      Im Spiel nach vorn ist doch nichts von einer hohen Passquote zu sehen.

      4
  13. Ich muss hier einigen wiedersprechen und sagen dass die Punkte die wir in den letzten Spielen geholt haben allesamt nicht unverdient waren. Außerdem bin ich erstaunt darüber was Schmidt uns für eine Moral eingehaucht hat, welche uns in den letzten beiden Jahren komplett gefehlt hat. Gegen Hertha sehe ich uns als Sieger!

    21
  14. @mahatma_pech
    Warum suchst du dir nicht einen Verein bei dem alles toll ist anstatt hier permanent alles schlecht zu machen? Wär doch besser für alle…

    10
  15. Puh… jeder darf seine eigene Meinung haben. Moral stimmt, Kampf nach Rückständen auch. Teilweise fehlt uns das Spielglück und manchmal gehen wir zu wenig Risiko. Auf der anderen Seite haben wir in jedem Spiel teilweise haarsträubende Fehler und Ballverluste. Gestern auch wieder. Insofern sind die aktuell 10 Punkte in Ordnung. Ob wir gegen die vermeintlich schwächeren Gegner auch gewinnen können bleibt abzuwarten. Das werden ganz andere Spiele und da müssen wir spielerisch deutlich zulegen. Ich hoffe dass Stefaniak, Osimhen, Itter und Bazoer Ihre Chance bekommen, gestern auf Schalke waren doch einige Spieler sichtlich platt. Guilavogui, Arnold, Gerhardt, Tisserand und auch Verhaegh waren am Limit.

    2
  16. Konnte das Spiel leider nicht sehen aber haben Trainerkommentare gesehen und auch Spielstatistik. Scheinbar hääte VfL tatsächlich gewinnen sollen und die Statistik sieht erstaunlich gut aus. Aber: verunsicherte Mannschaften zeichnen sich genau dadurch aus, dass sie nur nach einem Rückstand die Bürde ablegen können, die Angst heisst. Est beim Rückstand hat man alles zu gewinnen.

    Grundsätzlich sind die drei Punkte gegen Schalke, Leverkusen und Bayern eher Maximum und auf jedem Fall wichtig, da die direkten Konkurrenten unten sich schwer tun werden diese Punkte zu holen. Jetzt muss VfL versuchen einen Dreier zu holen. Aber Unentschieden gegen direkten Konkurrenten sind sogar wertvoller als gegen Topmannschaften. Daher muss man vorsichtig antreten und nicht alles auf die Karte Sieg setzen gegen Berlin und Freiburg. Die Saison ist noch lang.

    1
  17. Zum Thema unentschieden:

    Nein, die sind seit der Einführung der 3-Punkte-Regel NICHT wertvoll!
    Als Remis-König der Liga steigt man mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ab.

    Früher haben wir fast alle Heimspiele gewonnen, dafür aber auswärts fast alles verloren. Wenn man 14 Heimspiele gewinnt, dann hat man 42 Punkte auf dem Konto und ist durch, selbst dann, wenn man alles andere verliert.

    Spielt man hingegen in jedem Spiel remis, dann hat man 34 Punkte und steigt mit großer Wahrscheinlichkeit ab. Wir sind zwar auch schon mit 34 Punkten in der Liga geblieben, aber da muss man schon viel Glück haben.

    4
  18. Wenn ich mir die Kommentare durchlese, weiß ich zumindest, warum es in Wolfsburg kaum noch gute Restaurants gibt. Scheinbar gehen alle in die Döner Lounge usw.

    Aber immerhin gibt es für Polemik und argumentative Armut viele Likes. Hauptsache gegen meine Person. Das reicht derzeit schon. Auf die angesprochenen Fakten um mangelnde Torchancen, teils desolate Scorerwerte, dem Topscorer und dem Zweitplatzierten auf der Bank usw. Ach, alles zu viel Fakten. Lieber die grün-weiße Brille aufziehen und hoffen, dass man mit Unentschieden irgendwie die Klasse hält.

    Ich würde nicht so weit wie „wobbs“ gehen und die Einstellung absprechen. Einstellung und Wille sehe ich. Aber ich sehe auch eine Mannschaft, die scheinbar in ihren Abläufen gefangen ist. Unsere Passquote kommt nicht durch Pässe in die Offensive zustande, sondern durch das Geschiebe in den Abwehrreihen. Laufwege ähneln dem von Jonker und Hecking wieder. Vorne stehen alle, hinten wird der Ball quer auf den anderen Flügel geschoeben, das Ganze ohne Tempo.

    Aber man kann vor dieser Entwicklung die Augen auch verschließen. Ist ja auch viel zu traurig, wenn das Hobby (welches Spaß machen soll) derzeit eher eine einfallslose und langweilige Ausstrahlung hat.

    Und mal nebenbei: Ich werde mir bestimmt keinen anderen Verein suchen. Warum auch? Ich bin länger Fan dieses Vereins als 80% der User hier. Und im Gegensatz zu vielen hier vergesse ich nicht. Und von mir aus lege ich auch weiterhin den Finger in die Wunde, wenn es sonst keiner tut. Mir ist das egal.

    9
    • „Aber immerhin gibt es für Polemik und argumentative Armut viele Likes“

      So viele Likes bekommst du doch gar nicht. Aber leg nur den „Finger weiter in die Wunde“ aka troll in einem Internetforum, wenns wenigstens dir hilft :lach:

      9
    • Er hat doch aber mit seiner Aussage recht?
      Wird ein Text geschrieben der Inhalt hat auf Fehler hinweist und lang ist, bekommt er keine oder kaum likes (was nichts über die Qualität und den Inhalt des Textes aussagt).

      Kommt allerdings ein Text der gegen bestimmte Personen geht, dann hagelt es nur likes.
      Schreibt ein Martin z. B. – es wird demnächst ein Transfer stattginden – dann bekommt er 50 likes – ob am Ende dann tatsächlich jemand kommt nach seinen Kriterien

      – Spieler der bei der U21 EM ist –

      oder eben nicht, siehe (U21) dann ist es egal. Dann wird es so hingestellt als ob das ja einfach passiert sein kann und sich aus verschiedenen Gründen zerschlagen hat.

      Meine persönliche Meinung ist das Martin wenig bis gar nichts weiß und sich wichtig tut.
      In der Transferphase hat er nahezu jeden Tag einen Kommentar ohne Inhalt abgelassen und am Ende bewahrheitete sich davon so gut wie nichts …

      „Oh der Spieler ist doch für die 1. Mannschaft gedacht“, am Ende war es einer für die 2…

      – Den Vogel abgeschossen hat er für mich – okay hat nichts mit Transfers zu tun – als er nicht mal unseren Spieler Malli kannte…

      ——-

      Ich persönlich mag dann lieber User wie @Uwe, die gar nichts schreiben und wenn sie sich melden dann etwas dran ist.

      Er sagte das mit Dejagah voraus, er wusste von dem Artikel über den Schimmelrasen bescheid noch bevor er online ging.

      Was ich nicht verstehen kann ist, wie man auf der einen Seite Martin loben kann, dann aber Mahatma an die Wand stellt. Zugegeben Mahatma hat eine Art die gewöhnungsbedürftig ist, wenn man ihn aber zu nehmen weiß dann steckt da meist eben kein geistiger Müll dahinter, sondern fundierte Beträge.

      Da es ober anscheinend Mode ist gegen Leute mit anderer Meinung zu schießen wundert es mich nicht, dass Martin likes bekommt für seinen bescheidenen Beitrag gegen Mahatma…

      Wie dem auch sei, jedem das Seine. Ich finde es aber affig und es hat etwas von Schizophrenie.

      4
    • Wenn die Aussage ist, dass den Meisten hier die penetrante Diffamierung eigener Leute als „Wurst“ etc. auf den Sack geht und sie deshalb auch unfundiertere Beiträge, die sich gegen diese Trollerei wenden, mit Likes bedenken, dann hat er mit seiner Aussage recht, ja.

      3
    • Likes, keine Likes. Mein Gott, wir sind nicht bei Facebook. Ist doch völlig egal.

      3
    • @Ein_Wolf: Hab Deinen Beitrag trotzdem geliket – oder gerade deswegen :D

      0
  19. Die nächsten drei Spielen sind für mich ganz wichtig. Da müssen wir 9 Punkte holen, sonst sehe ich wieder schwarz. :yoda:

    1
    • Soweit würde ich nicht gehen, aber die Heimspiele sollten gewonnen werden. Sonst fehlen die Punkte zur Winterpause. Und Verstärkungen will ja ach Onkel Olaf holen…. Martin hat sich ja wieder gemeldet, das bedeutet, Rebbe arbeitet mit Hochdruck. :D

      4
    • Und der Spieler ist dann also auch für die erste gedacht und nicht für den Nachwuchs. Und es ist ein Spieler von der u21 EM.

      Ich würde also schon mal am Klinikum warten!

      3
    • Guten Morgen zusammen.
      Ach, schön wieder zu lesen, dass Ihr Euch alle so lieb habt. :ironie:
      Ich bin seit der Amtsübernahme durch Schmidt im Grundsatz optimistischer als die Woche zuvor. Er ist ein Bundesligatrainer und müsste aber nun langsam erkennen, auf wen er setzen soll und auf wen nicht.
      Es sollte im Winter angefangen werden den ziemlich unrunden Kader zu verbessern, Strategien zu entwickeln und ehrlich zueinander zu sein.
      Von wegen keine Fehler usw.

      2
  20. Verschoben.

    0
  21. Verschoben

    0