Samstag , Dezember 10 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / England-Klubs jagen Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg
Omar Marmoush beim Training des VfL Wolfsburg. Foto: Normen Scholz/Wolfsblog

England-Klubs jagen Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg

Vereine aus England haben ein Auge auf Sturm-Talent Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg geworfen. Der 23-jährige Ägypter soll intensiv beobachtet werden.

Verliert der VfL Wolfsburg sein Sturm-Talent Omar Marmoush an einen Klub von der Insel? Laut der Bildzeitung sollen Arsenal und auch Tottenham den ägyptischen Nationalspieler derzeit beobachten lassen. Marmoush hat beim VfL Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2023 und ist derzeit an den VfB Stuttgart verliehen.

Sowohl in Stuttgart als auch beim Afrika-Cup machte Marmoush zuletzt auf sich aufmerksam. An der Seite von Liverpool-Star Mohamed Salah ging es im Afrika-Cup für Marmoush sogar bis ins Finale. Diese Leistung blieb nicht unentdeckt und auch der VfL Wolfsburg glaubt weiter an sein Talent. Am Ende der Saison holt der VfL Marmoush zurück nach Wolfsburg.

VfL-Boss Jörg Schmadtke in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung: „Im Sommer kommt Omar zu uns zurück!“ Und weiter: „Seine Entwicklung ist einfach gut. Ihm hat sowohl die Leihe zu St. Pauli als auch die jetzt gut getan. Man sieht, über welches Potenzial er verfügt und das ruft er jetzt häufiger ab, als er das bei uns getan hat“, schwärmt Schmadtke.

9 Kommentare

  1. Wenn hier das Interesse so groß ist können wir uns leider auf ein Wechsel Theater freuen… also am besten gleich verkaufen. Schade.
    Ein Problem mit Leihspielern.

    Leider wird uns das mit Pongracic nicht so passieren…

    0
    • Als wenn jemand 15 oder sogar 20 bietet weg.

      Bei einem Jahr Rest eher schwierig aber England kann ich mir 12 – 15 vorstellen. Dafuer bekommt man einen guter Ersatz. Marmoush hat super Ansätze aber fuer Sturm ist er zu schwach bzw haben wir bessere.

      2
    • Überschätzt mit mal Marmoush nicht, Osimhen hatte auch keinen "Körper" und aktuell wird er von den ganz großen gejagt.

      Natürlich ist Osimhen bisher kein 50 bis 100 Millionen Stürmer, aber er hat einiges drauf. Marmoush hat ebenfalls gute Anlagen und ist vielseitig einsetzbar.

      Ich würde ihn nur dann verkaufen, wenn es absehbar ist, dass er keine Einsatzzeiten bekommt.

      Ich kann mir vorstellen, dass man es bei Kamiński so macht, dass er langsam reinschnuppern darf und wir ggf. mit Wimmer und Marmoush auf den Außen starten könnten..

      Beide bundesligaerfahrene Spieler.

      2
    • Die besseren, die Woche für Woche 3-4 Tore schießen? :ironie2:

      0
    • Wie ist sagte, wir werden uns noch wundern, höchstwahrscheinlich und mMn, was da noch so alles kommt.
      Omar ist nur einer von vielen (…)

      0
    • Mmn sollte man Marmoush unbedingt halten, in der Sturmspitze mit Nmecha und Wind wird es zu eng für ihn auch wenn beide auch auf der 10 agieren können. Bevor aber darüber nachgedacht wird, ein vielversprechendes Talent was uns in wenigen Jahren deutlich mehr einbringen könnte und uns auch sofort weiterhilft zu verkaufen, sollte man sich eher von Philipp, Waldschmidt oder auch Steffen trennen, der mir zwar deutlich lieber ist als die ersten Beiden und auch mehr Einsatz zeigt, in Sachen Torgefahr aber einiges missen lässt

      2
    • Ich glaube nicht, dass uns hier ein großes Wechseltheater bevorsteht. Marmoush ist gut, hat jetzt aber auch nicht die Sterne vom Himmel gespielt. Ich gehe stark davon aus, dass er im Sommer zurück kommt und man sich dann mit ihm zusammensetzt. Der VfL wird mit ihm verlängern wollen und ein Angebot vorlegen. Das kann er dann annehmen, eventuell gibt man ihm ja sogar eine faire Ausstiegsklausel, oder ablehnen und erst einmal den Markt sondieren. Lehnt er ab, wird der VfL versuchen ihn im Sommer zu verkaufen. Einen Abnehmer zu einem angemessenen Preis (10-15 Millionen) findet man sicherlich.

      Um sich querzustellen und auf einen ablösefreien Abgang im nächsten Sommer zu pochen, hat Marmoush einfach noch nicht das Standing und sicherlich auch beim Gehalt noch zu viel Luft nach oben. Findet sich kein Abnehmer, dann wird man sich daher bestimmt auch nach dem Sommer auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Nur weil er in der Transferperiode vielleicht mal von der Premier League träumt, heißt das ja noch lange nicht, dass er keinen Bock mehr auf Wolfsburg hat. Omar bekommt dann ein angemessenes Gehalt und einen langfristigen Vertrag. Entweder mit Ausstiegsklausel oder einer mündlichen Zusicherung, ihm bei einem lukrativen Angebot keine Steine in den Weg zu legen.

      3
    • Genau das meine ich. Er ist gut. Mehr aber auch nicht. Er ist keiner mit Anlagen wie Osimhen. Aber wenn man verlängern koennte gerne behalten. Aber nicht wenn jemand Geld bietet und er eh nicht verlängern wird.
      Zudem ist es bei ihm auch so das er glaube ich viel Zuspruch und auch einsetze braucht fuer das Vertrauen…

      Wechsletheater sehe ich eher bei schlager. Hier wuerde ein Abgang noch mehr weh tun.

      Aber such hier muss man bei einem guten angebot ein Jahr vor vertagsende verkaufen.

      0
    • Soll natürlich unterschätzt heißen…

      0