Home / News / Feiert Wolfsburgs Roussillon gegen Bremen sein Startelf-Comeback?
Jerome Roussillon und Koen Casteels vom VfL Wolfsburg. (Photo by Martin Rose/Getty Images)

Feiert Wolfsburgs Roussillon gegen Bremen sein Startelf-Comeback?

Sein letztes Spiel von Beginn an für den VfL Wolfsburg bestritt Jerome Roussillon am 16.12.2020 gegen Bayern München – gegen Bremen wird er jetzt gebraucht.

Fast auf den Tag genau drei Monate ist es her, als sich Jerome Roussillon mit dem Coronavirus infizierte und in den folgenden Wochen und Monaten ausfiel. Die ersten 18 Minuten Spielzeit feierte Roussillon am letzten Wochenende gegen Schalke 04, als der schnelle Franzose in der 72. Minute eingewechselt wurde.

Paulo Otavio hatte Roussillon hatte in den letzten Monaten die Linksverteidigerposition hervorragend ausgefüllt, doch jetzt verbüßt Otavio eine vierwöchige Rotsperre und Roussillon wird dringend gebraucht. Doch ob der Franzose gegen Bremen auch von Beginn an spielen wird, ist noch offen. Auf der PK deutete Trainer Oliver Glasner an, dass es für Roussillon noch nicht für 90 Minuten Einsatzzeit reicht: “Jerome macht es richtig gut, aber wir sehen auch, dass seine Wade immer mal wieder Probleme macht. Das ist alles nicht schlimm, dennoch gilt es abzuwägen, ob es klug ist, ihn über 70, 80 Minuten einzusetzen.”

Bleibt die Frage, ob Roussillon startet und in der zweiten Halbzeit ausgewechselt wird, oder ob VfL-Trainer Oliver Glasner zunächst auf eine andere Lösung zurückgreift und Roussillon später ins Spiel kommt. Yannick Gerhardt steht als Ersatz bereit.

Zwei wichtige Spieler kehren zurück in die Startelf

Nachdem der VfL Wolfsburg gegen Schalke 04 gleich auf vier Stammspieler verzichten musste, entspannt sich die Lage gegen Bremen wieder ein bisschen. Xaver Schlager und Maxence Lacroix haben ihre Gelbrot-Sperre abgesessen und kehren in die Startelf zurück. Wahrscheinlich bedeutet dies, dass Kapitän Josuha Guilavogui zurück auf die Bank muss, obwohl der Franzose seine Aufgabe gegen Schalke sehr gut gemacht hatte. Glaser: “Josh hat es sehr gut gemacht, ich habe mich für ihn gefreut. Er hat viele Bälle verteilt und war sehr präsent.”

Gute Nachrichten gibt es auch von Kevin Mbabu, der unter der Woche im Training aussetzen musste, für das Spiel gegen Bremen aber wieder voll zur Verfügung steht. Marin Pongracic wird hingegen ausfallen. Der Kroate ist angeschlagen. “Marin hatte schon im Spiel gegen Schalke etwas Probleme mit der Wade, sich dann aber durchgebissen”, so Oliver Glasner. “Jetzt hat sich herausgestellt, dass es ein kleiner Muskelfaserriss ist.”

33 Kommentare

  1. Mbabu wieder fit. Pongracic, Otavio und Steffen fallen aus. Bruma fraglich. Bei Roussillon macht sich Glasner Gedanken, inwieweit es für die Startelf reichen könnte…(Wade, Belastung, etc.)

    0
    • Hab gerade nachgedacht, wer bei den Personalsorgen in der IV spielen könnte und dann kam der Geistesblitz: Wir haben ja diesen BL-Rookie Maxence Lacroix :vfl:

      0
    • Ja, Lacroix beginnt wieder neben Brooks. Hat Glasner auch auf der Pk bestätigt. Siersleben dürfte als Backup dann wieder dabei sein.

      Mögliche Startelf:

      Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Gerhardt (Roussillon) – Schlager (Josh), Arnold – Baku, Mehmedi/Philipp, Brekalo – Wout

      Es dürften zwei, vielleicht drei Positionen noch umkämpft sein, wobei die Tendenz denke ich Richtung Gerhardt und Schlager geht. Und offensiv wäre natürlich die Frage, Philipp oder Mehmedi? Für Philipp spricht die Leistung gegen Schalke. Falls zb Roussillon doch links hinten beginnen sollte, dann rückt Gerhardt vor und es wird eng für Mehmedi/Philipp.

      Gegen Bremen muss man ohnehin mal schauen, was das für ein Spiel gibt. Werder will ja grundsätzlich schon Fussball spielen, hat aber das Spiel diese Saison schon deutlich angepasst, auf “tief stehen” und Konter. Trotzdem spielen sie flach hinten raus. Aber weniger auf Ballbesitz als früher. Wir werden also wahrscheinlich mehr den Ball haben und die werden tief stehen und versuchen hinter unsere Abwehr zu spielen. Da braucht man also Kreativität, aber ebenso ein starkes Gegenpressing nach Ballverlust, um die hinten reinzudrücken. Und auch tiefe Läufe. Deshalb gehe ich fest von Schlager und Gerhardt in der Startelf aus, sollte alles normal laufen.

      0
    • Warum ist die Position von Schlager umkämpft?

      0
    • Schlager wird spielen. Dennoch ist Josh ja sein Konkurrent. Zu letzterem äußerte sich auch Glasner auf der Pk.

      Der Trainer kann ja nicht kommunizieren, das die Konkurrenten keine Chance haben. Das wäre ja Wahnsinn…

      0
    • Ich denke gegen Bremen kann man mit Josh ruhig aufspielen, eine Achse mit Arnold/Schlager/Josh wäre genial, Arnold bedient mit Sackgassenpässen die tiefgehenden Baku/Gerhardt/Brekalo(Philipp).

      Bremen ist in der Rückwärtsbewegung sehr anfällig.

      Das Spiel wird wieder ein Charaktertest sein, ob man gegen Abstiegskandidaten Punkte liegen lässt.

      0
    • Mit Josh, Arnold und Schlager ginge auch. Auf der Pk sagte Oli aber, das Zwei der Drei spielen. Deshalb auch meine Formulierung umkämpft. Erwarten kann man natürlich Arnold und Schlager. Josh hat aber durchaus seine Chancen…

      0
  2. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Roussillon gegen Frankfurt in die Startelf zurückkehren wird und vorher zwei Teilzeiteinsätze bekommen wird. Sollte es so kommen, wird wohl Gerhardt hinten links verteidigen. Ja, das sah beim VfL nicht immer gut aus. Aber er kann das trotzdem – speziell in einer funktionierenden Mannschaft! Auf dieser Position hat er ja nicht zufällig sein einziges Länderspiel bestritten. Interessanter wäre dann die Besetzung im Mittelfeld. Baku und Brekalo wären für mich gesetzt, aber wer wäre der zentrale Mann? Zuletzt Mehmedi, doch je nach Gegner könnte auch Philipp wieder rein rutschen. Gegen mauernde Gegner würde ich vielleicht eher mit Mehmedi beginnen, aber Bremen erwarte ich schon offensiver. Urinmäßig würde ich zu einer Chance für Philipp tendieren. Bin jedenfalls sehr gespannt und recht glücklich damit, dass sich Lacroix und Schlager ihre Gelb-Pause bereits gegen Schalke genommen haben.

    0
    • Bremen spielt defensiv und lauert auf Konter.

      0
    • Ja, das tun alle aus der hinteren Tabellenhälfte. Aber Bremen rückt auch raus, wenn es die Möglichkeit hat.

      0
    • @Schalentier guter Text – Speziell Roussillon hätte gedacht nicht! Brekalo ist für mich noch immer voll im Saft, er wartet nur so zu explodieren, auf der Ersatzbank ist nicht so sein Fall! In den nächsten Spielen erwarte ich auch was außergewöhnliches, denn die Konkurrenz müssen wir beeindrucken. Damit wir eine Geheimnisvolles Spiel und unberechenbar wir haben, einige Insider wissen was ich meine. :vfl: :vfl:

      0
  3. Laut Bild hat Prograncic einen “kleinen” Muskelfaserriss und fällt deswegen aus

    Keine Ahnung, ob es schon gepostet wurde

    0
  4. Auch in der Schweiz sind die Trainer Rochaden der Bundesligisten, inkl. VfL? nicht unbemerkt geblieben
    https://www.nau.ch/amp/sport/fussball/yb-trainer-gerardo-seoane-42-ein-thema-beim-vfl-wolfsburg-65889431

    0
    • Ich glaube tatsächlich, dass bei uns, etwas passieren wird.

      0
    • Glasner wird sich nicht nehmen lassen mit dem VfL in die Championsleague zu gehen. Besonders wenn er dann endlich seine geforderten Spieler bekommt.

      :bier3:

      0
    • Ich glaube dagegen, dass die Entscheidung über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit aufgrund der Planungen für die neue Saison lange vorher getroffen sein muss, bevor wir wissen, ob es mit der CL klappt. Und ob Glasner seine Wunschlösung bekommt, liegt auch nicht in seiner Hand.

      0
    • Wenn man den Gerüchten glauben schenken mag, dann ist der VfL ja bereits seit einigen Wochen in Verhandlungen mit möglichen Neuzugängen für die Offensive. Irgendwann wird es dann auch konkrete Namen geben und dann wird man absehen können, was für Spielertypen kommen…

      0
    • Klar, aber ob das Typen nach Glasners Geschmack sind bzw. ob diese auch aufgrund der Vorstellungen des Trainers überhaupt erst ins Visier genommen wurden…? Philipp schien mir nicht Glasners Wunschspieler gewesen zu sein…

      0
    • Also wenn jetzt ein Spieler mit Tempo und Tiefe kommt, zb als zweiter Neuzugang nach Vranckx, dann gehe ich davon aus, dass Glasner bleiben wird. Kommt ein anderer Typ, dann gehe ich eher davon aus, das es schwierig bleibt. Wobei der Transfer dann ja immernoch möglich wäre. Viel müssen wir eigentlich nicht machen. Der Fokus kann schon auf dem Offensivspieler liegen und da wir nächste Saison auch mit hoher Wahrscheinlichkeit international spielen, werden wir auch aktiv investieren. Dazu wird es sicherlich noch 1-2 Leute für die Breite geben oder Talente.

      0
    • Schmadtke hatte vor ein paar Wochen deutlich gemacht, dass man Glasners wünsche nicht erfüllen konnte. Preise für diese Spieler laut Schmadtke: 20+ Millionen €. Also, ihr meint wirklich, jetzt wäre es möglich? Selbst mit CL Geld, glaube ich kaum. Das passt nicht mehr zu unserer Philosophie. Also, dann wohl nur mit geringerer ”Qualität”. Ob Glasner damit einverstanden sein wird? das glaube ich auch nicht. Klar könnte man wieder ein Treffer landen für 5 Millionen, aber naja, dass glaube ich erst, wenn ich es sehe.

      0
    • Naja, was heißt Wünsche erfüllen? Glaube nicht, das Glasner einen 20-30 Mio Spieler fordert. Er will bestimmte Eigenschaften. Wie zum Beispiel bei Lacroix, Schlager oder Pongracic. Hier wurden ihm die Wünsche ja auch erfüllt. Oder bei Baku. Für 10 Mio kriegt man schon Tempo und Tiefe, wenn man gut scoutet. Weltklassespieler bekommen wir sowieso nicht, egal für welches Profil.

      0
    • Nun, anscheinend hat Glasner gewisse Vorstellungen, welchen Spieler er für vorne braucht. Diese Spieler, kosten anscheinend viel Geld. Ob man die günstiger bekommen kann: Anscheinend nicht. Jedenfalls nicht, mit den Attributen, die Glasner gerne hätte.

      0
    • Ich denke kaum, dass Glasner seine Entscheidung über Verbleib oder Wechsel anhand von Transfers festmachen wird…

      Solch Entscheidungen werden mMn weit vorher getroffen.

      0
    • Naja, auch ein de Bruyne hat damals seinen Wechselwunsch erst hinterlegt, nachdem die von ihm geforderten Verstärkungen nicht kamen. Hätte Klaus Allofs damals 5 Mio € mehr für Lukaku auf den Tisch gelegt wäre de Bruyne mit Sicherheit noch eine Saison geblieben.
      Denke also schon, dass Oliver Glasner irgendwann sagt: „Dann gehe ich halt.“

      ABER viel wichtiger: Gas geben heute, Tore schießen, Laden dicht halten und 3 Punkte auf dem Weg nach Europa holen! :vfl:

      0
    • Ihr wisst die Gerüchte doch selber. Heimweh, Salzburg usw. und sofort.

      0
    • Meiner Meinung nach kann man aber Spieler und Trainer nicht miteinander vergleichen. Zumindest was Transfers angeht. Grundsätzlich kann ich die Aussage zwar nachvollziehen, sehe aber nicht unbedingt die Vergleichbarkeiten.

      0
  5. Olic ist wohl Trainerkandidat bei ZSKA Moskau. Vielleicht möchte er ja Brekalo bei sich im Team haben :weg:

    0
  6. Rangnick hat Schalke nun aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten im Club abgesagt.

    Das wird nun noch mehr Unruhe von den Fans geben, bin gespannt wie es da weitergeht.

    0
    • +++ Eil+++
      Rangnick sagt S04 ab (Spiegel und Bild)

      0
    • “Rangnick hat Schalke nun aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten im Club abgesagt.”

      … wenn man das doch im Vorfeld schon gewußt hätte. Aber damit konnte man ja nicht rechnnen. :oops:

      0
  7. Unter dem neuen Artikel geht es weiter. Besten Dank :top:

    0