Home / News / Frankfurt stolpert – kann Wolfsburg Vorlage nutzen?
Ex-Wolf Makato Hasebe (hier beim Training des VfL) verlor mit Eintracht Frankfurt gegen Werder Bremen mit 1:2.

Frankfurt stolpert – kann Wolfsburg Vorlage nutzen?

Im Kampf um einen Champions-League-Platz kann der VfL Wolfsburg gegen Berlin einen wichtigen Schritt nach vorne machen. Verfolger Frankfurt ist gestolpert.

Kann der VfL Wolfsburg am Samstag gegen Hertha BSC (15.30 Uhr) Verfolger Frankfurt abschütteln? Der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt liefern sich einen harten Kampf um Platz 3. Punktgleich waren beide Teams in den aktuellen Spieltag gegangen, doch Frankfurt stolperte. Im Freitagsspiel unterlag die Eintracht Werder Bremen mit 1:2 und hat damit die erste Niederlage 2021 kassiert. Für den VfL Wolfsburg ist dies die Gelegenheit, um im Kampf um einen Chmapions-League-Platz sogenannte „Big Points“ zu erzielen.

Die Wölfe treffen am Samstag auf Hertha BSC. Ein möglicher Sieg würde das nächste Team auf Abstand halten, nachdem der VfL bereits einen guten Vorsprung auf Konkurrenten wie Leverkusen (5 Punkte Abstand), Dortmund (6 Punkte) und Gladbach (9 Punkte) erarbeitet hat.

Was geht noch im Meisterkampf?

Kann der VfL Wolfsburg noch in den Meisterkampf zwischen RB Leipzig und Bayern München eingreifen? Noch ist der Vorsprung der beiden Teams komfortabel. Leipzig führt 5 Punkte, Bayern gar 7 Punkte. Doch sollte der Lauf der Wölfe weiter anhalten – und die Möglichkeit dazu besteht, da der VfL in nächster Zeit erst einmal auf keine Teams aus dem oberen Drittel trifft – so wäre der Eintritt in den Meisterkampf zumindest vorstellbar. Es bleibt weiter spannend.

44 Kommentare

  1. Frankfurt führt bereits in Bremen. Bremen ist aber auch so unfassbar schlecht. Ich bin jede Woche verwundert, dass die Jungs von der Weser sich nicht irgendwo zwischen Mainz und Bielefeld einreihen. Deren Tabellenplatz ist Beleg dafür, welch große Bedeutung dem Faktor Zufall im Fußball zukommt.

    3
    • Silva ist aber auch ein Phänomen…
      :grübel:

      0
    • Wenigstens wird Kohfeld nicht in Gladbach laden….

      0
    • Kaum lästere ich mal über eine Truppe wie Bremen – prompt machen die ein für ihre Verhältnisse richtig gutes Spiel. Ich glaube immer mehr, dass es gar kein Zufall ist, dass ich in diesem Jahr in jedem Tippspiel abstinke. :klatsch2:

      8
    • So schnell sieht es anders aus… agieren sehr gut nach vorne

      0
  2. Bremen ist aber mittlerweile gut drin in der Partie und hätte den Ausgleich machen können.

    2
  3. Normalerweise patzen alle Teams, wenn sie vorher gegen Bayern etwas geholt haben. Hoffentlich bleibt es dabei…

    5
  4. … so kann das gerne weitergehen am Spieltag an diesem Wochenende!

    2
    • Ja bitte Dortmund und Leverkusen wieder mit Punktverlust. Leipzig auch noch mal schwächeln bitte :knie:

      1
  5. Es ist ja wie im Traum!

    0
  6. Das Wunderteam schwächelt :weg:

    1
  7. Younes bei dem Gerangel weit vorne mit dabei. So einen heisssporn braucht man nicht

    2
    • Sehe ich anders, sofern es im Rahmen bleibt. Bei uns fiel das noch selten auf, auf mit Steffen haben wir auch einen sehr giftigen Spieler´(googelt mal nach dessen Ruf in der Schweiz). Genauso Arnold oder Pongracic. Die Mischung muss auch stimmen. Zu „liebe“ Mannschaften sind selten erfolgreich.

      Speziell bei Pongracic bin ich extrem gespannt, welchen Weg der in seiner Karriere noch gehen wird. Momentan ist er faktisch nicht zu bewerten. Der ist weit weg von Normalform und auch nicht so eingespielt wie Brooks und Lacroix. Aber das ist ein Typ, der viel dirigiert, motzt und pushed. Klar, ein Heißsporn, aber auch ein Leader für die Zukunft. Brooks hätte vielleicht eine größere Karriere hingelegt, wenn er wirklich ein „Abwehrchef“ wäre und eben nicht so introvertiert auf dem Platz. Viele haben sich gewundert, warum ausgerechnet Pongracic in den Mannschaftsrat gewählt wurde… Gründe hat das sicherlich.

      5
    • Einen „Bad Boy“ braucht man für den Erfolg. Gibt dafür auch genug Beispiele. Gattuso, Van Bommel, Effenberg, Kahn, de Rossi usw.

      Bei uns sind das Wout, Steffen, Arnold und Pongracic…

      3
    • Problem wenn wob nen badboy hat bekommt der immer gelbe Karten… hilft dann auch nicht. Gustavo nur mal als Beispiel der in jedem Spiel ne gelbe Karte hatte. Wobei der natürlich nicht durch meckern aufgefallen ist

      0
  8. Guter Start in den Spieltag :vfl:

    2
  9. Fein. … Und jetzt auf Morgen hoffen

    0
    • Finde Bremen seit ein 2-3 Jahren wirklich unsympathisch… trotzdem ein super Ergebnis für uns, mit dem ich wirklich nicht gerechnet habe. Da könnt ihr meine Wettscheine fragen die zerrissen im Müll liegen :D

      -Kommentar sollte unter Ben dito stehen

      3
  10. Hasebe beschwert sich über die Tribüne von Werder das da so viel erzählt wird. Hört man ja immer wieder. Trotzdem schön das Frankfurt Punkte liegen lässt

    3
    • Hasebe ist mir, seitdem er bei Frankfurt spielt, auch irgendwie unsympathisch geworden.

      Lamentiert viel, Schwalbe gegen uns usw.

      Es ist bekannt, dass auf der Tribüne der Bremer so viel los ist und dann muss man sich vorher darauf einstellen.
      Frankfurt ist für mich wie ein kleines heulendes Kind, dem der Lolli weggenommen wurde (siehe z.B. die Handgreiflichkeiten nach dem Spiel usw ).

      14
    • Glasner hatte sich damals auch schon beschwert… wenn wir da nicht gewonnen hätten wäre der Aufschrei wahrscheinlich auch lauter gewesen.

      Unsympathisch

      3
  11. https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/fc-schalke-04-spieler-revolte-gegen-trainer-christian-gross-75556540.bildMobile.html

    Bei Schalke dürfte es das jetzt wohl auch gewesen sein.
    Schwer zu glauben, was da alles abgeht.

    0
    • Nicht schön sicherlich…auf Schalke gehen eben die Lichter der ersten Liga aus.

      1
    • Unglaublich

      Für die eh schon gebeutelte Region Dortmund/Gelesnkirchen/ Essen bitter aber nix zu ändern

      Der Fußball ist dort zT das einzige was die Leute noch morgens aufstehen lässt

      0
    • Das ist wirklich unglaublich:

      „Den Berichten zufolge verwechselt Gross die Namen von eigenen und gegnerischen Spielern immer wieder. Zudem spreche der Schweizer zum Teil in der falschen Sprache mit seinen Profis. Sogar die Kompetenz des Trainers wird infrage gestellt! Angeblich kritisieren die Spieler auch die Trainingsinhalte und die taktische Ausrichtung in den Spielen.“

      Aber nebenbei auch sehr unterhaltsam, wenn man selbst nicht betroffen ist :)

      1
    • Da bin ich mal gespannt, wie sich das auf das nächste Spiel auswirken wird. Ob man da auch so etwas wie Arbeitsverweigerung sehen wird?

      Ein großer Klub wird pulverisiert. Wenn die Pech haben, enden die wie Kaiserslautern…

      Ich habe mir am letzten WE mal ein Schalke-Spiel angeschaut. Sorry, aber Gross wirkt vor, nach und während des Spiels wie ein Opa, der mit Fußball nichts zu tun hat. Wie konnten die nur auf die Idee kommen, so einen ausrangierten, alten Mann zu reaktivieren? Der war seit 10 Jahren nicht mehr im europäischen Fußball tätig. Einfach unfassbar, was das für Manager-Fehler sind.

      4
    • Schalke spielt ja heute parallel zu unserem Spiel in Stuttgart. Da bin ich wirklich gespannt auf den Ausgang :)

      0
    • Das unterscheidet die Bundesligablase von der normalen Wirtschaft. Verantwortliche wie Schneider oder Baumann würden dort schon lange Ingrid nach Jobs fragen.

      3
  12. Ein Aufruhr gegen den Trainer könnte aber auch eine Befreiung bringen. Vielleicht übernimmt Naldo die Betreung der Truppe.

    0
    • Naldo besitzt soweit ich weiß keinerlei Lizenzen. Ob nun ein Trainer mehr oder weniger ist auf Schalke auch egal. Offensichtlich war Gross der nächste Griff ins Klo.

      2
    • Naldo könnte zwar übernehmen Übergangsweise, nur müsste er dann vorweisen…das er die Trainerlizenz anmeldet bzw macht.

      1
    • Das schreit schon wieder nach Stevens oder der Büskens macht es bis Saisonende. In Liga 2 müssen sie dann komplett neu anfangen. Neues Trainerteam, neuer Manager und komplett neues Team…
      Wer will sich das antun ?

      0
  13. https://www.sportbuzzer.de/artikel/wenn-der-vfl-wolfsburg-spielt-gibt-s-in-ohio-einen-jagermeister/

    Egal, ob in Europa 15:30 Wolfsburg, oder egal im ob in Ohio 9:30 Wolfsburg, es bleibt für immer Wolfsburg, auch mit Jägermeister. :vfl: :vfl: :yeah: :lach: :lach:

    5
    • Jägermeister ist in den USA ne noch größere Nummer als hier

      Der erfolgreichste Kräuterlikör der Welt, direkt aus Wolfenbüttel :vfl:

      5
  14. Heute wieder ein absolutes Big Point Spiel.

    Frankfurt hat bereits verloren.

    Dazu spielen heute Abend noch mit Leipzig und Gladbach 2 Konkurrenten gegeneinander. Leipzig darf sich in Hinblick auf Mittwoch auch gerne etwas verausgaben.

    Morgen dazu dann noch die formschwachen Leverkusener gegen Freiburg. Das bringt auch Potential mit das sie was liegen lassen.

    Gewinnen wir heute setzen wir uns oben mal so richtig fest. Gerade auch im Hinblick auf den kommenden Spieltag. Dort gibt es dann wieder einige Duelle wo Konkurrenten von uns Punkte liegen lassen könnten/werden:

    Bayern – Dortmund
    Freiburg – Leipzig
    Gladbach – Leverkusen
    Frankfurt – Stuttgart

    9
  15. Gerade im Fußball ist die „Duplizität der Ereignisse“ nicht gerade selten. Auch dass z. B. zwei konkurrierende und gleichwertige Mannschaften zu einem bestimmten Zeitpunkt parallele Entwicklungen nehmen.
    Nach der Niederlage der nach Siegen, Niederlagen und Unentschieden punkt- und fast torgleichen Frankfurter in Bremen würde dies bedeuten, dass auch der VfL sein Spiel gegen Hertha (ein für den VfL ohnehin unangenehmer Gegner) verliert. Umgekehrt wäre die Widerlegung der Parallelität und ein Sieg des VfL ein Ausrufezeichen im Hinblick auf die Leistungsstabilität und vor allem die mentale Stärke der Mannschaft. Und bezüglich der mentalen Einstellung, die jetzt gegebene Chance zu nutzen und sich im Spitzentrio festzusetzen, ist der „psychologische Einfluss“ des Trainers von nicht zu unterschätzender Bedeutung.
    Insofern bin ich heute sehr gespannt darauf, wie die Mannschaft des VfL auf giftige Herthaner, die ihr tatsächliches Potenzial ja unbedingt zeigen wollen, und von dem Schlitzohr Dardai emotional sicher optimal heiß gemacht werden, reagiert. Spielerisch und vor allem auch mental, wenn sie möglicherweise einem Gegentor nachlaufen müssen.
    Das Spiel ist insofern ein besonderer Qualitätsnachweis von Glasner nicht nur als Trainer, sondern vor allem auch als Psychologe.

    8
  16. Frankfurt hat ja gestern die Zweikämpfe verloren und ist dann in mehrere gute Bremer Konter gelaufen. Glaube zwischenzeitlich war es 63% Zweikampfquote für Bremen. Und vier bis fünf hochkarätige Umschaltchancen – das ist schon eine Menge. Andererseits hat Frankfurt auch die ersten 25 Minuten dominiert und hatte auch Möglichkeiten. Insgesamt haben sie den Bremern aber zuviel Raum und Chancen gegeben und waren phasenweise viel zu passiv.

    Im Umkehrschluss bedeutet das für uns. Wir müssen in den Zweikämpfen hellwach sein und dürfen die Berliner nicht über den Kampf ins Spiel kommen lassen. Zudem müssen wir die Konter absichern. Schon gegen RB hatte Berlin gute Möglichkeiten. Zuletzt war bei uns aber die Einstellung immer gut und auch die Tiefensicherung. Das sind zwei wichtige Punkte, die dafür sprechen, das es uns so – sofern wir das beibehalten – nicht passieren wird.

    Trotzdem kann das heute natürlich heute ein zähes Spiel werden, sehr wahrscheinlich sogar. Und die Umstellung hinten Pongracic oder Josh für Brooks wird auch spannend. Agiert Pongracic fehlerfrei oder übermotiviert? Ein schmaler Grat.

    Auch Brekalo fällt ja aus. Normalerweise würde ich zu Philipp sagen: Wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt muss Input von dir kommen, Maximillian! Ich bin gespannt…

    3