Donnerstag , September 24 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Ginczek am Rücken operiert: Ausfall bis Winter droht

Ginczek am Rücken operiert: Ausfall bis Winter droht

Daniel Ginczek wurde am Freitag wie angekündigt am Rücken operiert. Der Eingriff soll laut VfL Wolfsburg gut verlaufen sein.

Dennoch soll beim Stürmer des VfL Wolfsburg jetzt ein Ausfall bis zum Winter drohen.

Kommt jetzt Philipp?

Durch den Ausfall von Daniel Ginczek gerät der VfL Wolfsburg in akute Stürmernot und könnte nun zum Umdenken gezwungen sein.

Mit Maximilian Philipp sollen die Verhandlungen weit fortgeschrittenen sein. Bislang hatte der VfL Wolfsburg allerdings darauf gewartet, dass durch weitere Verkäufe Platz und Geld für einen weiteren Transfer frei werden. Josip Brekalo galt bislang als heißester Abwanderungskandidat.

Dieser Plan könnte nun durch den Ginczek Ausfall überholt und der VfL zum Handeln gezwungen sein.
 

161 Kommentare

  1. Ginczek fällt wahrscheinlich bis zum Winter aus. „Kleiner“ Eingriff :(

    4
    • KlEiNeR eInGrIfF :lach:

      1
    • Das war doch vorherzusehen.

      Was glaubt ihr, was ein „kleiner“ Eingriff beim Rücken bzw. der Wirbelsäule bedeutet?
      Bei Profisportlern ist da eine längere Ausfallzeit zu erwarten.

      4
  2. Woher hast du die Info? Gibt es Neuigkeiten?

    0
  3. Die Bild schreibt das er bestenfalls im Herbst wieder einsteigen kann , in der WAZ steht Winter. In jedem Fall wird er wohl weite Teile der Hinrunde verpassen.

    3
  4. Schöne Scheiße…

    15
  5. Und angeblich ist Düsseldorf an Udo interessiert…

    Na schauen wir einmal, was passiert…

    2
    • Was ich von Uduokhai in dieser Vorbereitung und auch bei seinen wenigen Einsätzen im Vorjahr gesehen habe, war alles andere als gut. Als im vorletzten Jahr sein Stern aufging, war ich von seinen technischen Fähigkeiten trotz seiner Größe angetan. Mit Ball am Fuß kann er sicherlich recht viel. Aber davor ist es ja ein Graus zu sehen, wie lange er braucht, um seine Gräten zu sortieren und den Ball unter Kontrolle zu bringen. Besonders dann, wenn er auch noch gepresst wird. Gegen Eindhoven gab es auch eine solche Situation: er versucht den Ball zu kontrollieren und den Körper zwischen diesem und dem Gegenspieler zu bringen, am Ende saß er auf dem Hosenboden und der Gegner hatte freie Bahn. Technische Unzulänglichkeiten. Ich sage keinesfalls, dass man ihn abgeben sollte – aber ich sehe ihn auch zurecht ganz weit weg von der Stammelf zurzeit.

      23
    • Ja das ist mir auch aufgefallen. Er wirkt sehr behäbig und langsam in allem, was er tut. Vielleicht würde es ihm wirklich gut tun, wenn er ausgeliehen wird, um einfach mehr Spielzeit zu bekommen. Mich erinnert er irgendwie immer noch an den sehr jungen tapsigen Boateng. Aber auch ein Tah hat in seinen Anfängen alles andere als sicher gestanden. Entweder man schenkt ihm nun deutlich mehr Einsatzzeit oder man muss ihm diese woanders ermöglichen – per Leihe.

      23
    • Bei Udo wird es, so denke ich, einfach nur an der Spielzeit liege

      1
    • Düsseldorf will wohl Falette aus Frankfurt leihen. Udo soll Plan B sein , wahrscheinlich ebenfalls per Leihe.

      2
    • Udo braucht wie jeder junger Spieler Einsatzzeiten/Spielpraxis. Die hat er in der letzten Saison nicht bekommen. Aus meiner Sicht war es ein Fehler (von wem auch immer) Ihn nicht in der U23 einzusetzen. Jetzt ist er total verunsichert und ich sehe auch dieses Jahr nicht dass er zu vielen Einsätzen bei uns kommen wird. Aus. Eine Leihe zu einem Zweitligisten gut für Ihn. Er wird jetzt 22 und muss einfach spielen. Ich hoffe dass bei Yeboah nicht der gleiche Fehler gemacht wird und er auf der Bank Oder Tribüne versauert. Auch er muss spielen – egal ob U23 oder einer Leihe zu einem Zweit – oder Drittligisten.

      3
    • Sehe ich anders mit Udo. Er hat ja gerade auch viele Angebote vorliegen. Alleine das bringt einen Spieler schon zum Nachdenken. Das jetzt alles auf die letzte Saison zu schieben halte ich für verfehlt. Die Saison ist abgehakt. Gilt für Udo, aber auch für Knoche. Gab noch kein einziges Pflichtspiel bisher, also ist nichts entschieden. Dennoch muss man klar konstatieren, das Udo – stand jetzt – hinten dran ist. Und das sieht Glasner nicht anders als Labbadia. Punkt.

      8
  6. Elvis soll sich auch den Mittelhandknochen gebrochen haben. Bekommt aber eine Schiene und trainiert so dann ganz normal mit. Schon hart, was die so im machen…kloppen die sich im Training? :vfl:

    11
    • Ich weiß, dass es nicht ganz ernst gemeint ist, aber er braucht bei einer Grätsche oder was auch immer nur unglücklich zu fallen oder aber wenn es nicht da passiert ist, eben zu Hause etc.

      2
    • Das muss beim Spiel in Eindhoven passiert sein, als ein Spieler von uns behandelt wurde, kam er kurz zu den Betreuern auf dem Feld und tauchte kurz seine Hand in Eiswasser…..war im TV zu sehen.

      2
    • Klar, war es Spaß.^^

      0
  7. Philipp kam heute Nacht beim Test gegen Liverpool erneut nicht zum Einsatz. Da sonst fast alle gespielt haben kann man davon ausgehen das er zwecks Wechsel geschont wurde.

    5
    • Wobei sich bei Philipp die Frage stellt, wie lange er auf uns warten würde. Der Spieler selbst möchte sicherlich auch irgendwann Klarheit haben.

      Brekalo gab übrigens gestern ein erstaunlich gut gelauntes kurzes Interview. Möchte nicht zu viel deuten, aber streiken oder schlecht rumlaufen tut er nicht, das sah man ja auch in den Tests bisher, das er Gas gibt. Somit überzeugt er hier schon mal charakterlich aus meiner Sicht.

      12
    • Der Medizincheck soll angeblich schon gelaufen sein. Der VFL und der BVB müssen sich demnach bezüglich des Transfers sehr sicher sein. Da er mit dem BVB verreist war, muss der Check ja schon etwas zurückliegen. Kann das Gerücht jemand bestätigen?

      0
    • Der Medizincheck kommt in der Regel erst ganz am Ende , daher würde das wenig Sinn machen. Zumal er dann auch nicht in die USA hätte fliegen müssen wenn doch schon alles fix ist.

      2
    • Das ist doch Unfug. Wenn der Medizincheck bereits stattgefunden hätte, wäre der Spieler jetzt in Schladming und nicht mit dem BVB in den USA (gewesen). Ich denke, es ist ganz einfach: Es gibt noch keine Einigung. Was diesbezüglich zu lesen war, erscheint mir recht schlüssig. Man würde sich mit dem Spieler einig, ist aber nicht bereit, die kolportiere Ablösesumme zu bezahlen, bevor man eigene Transfererlöse generiert hat. Es bleibt abzuwarten, seitens des VfL durch die Verletzung von Ginczek ein Umdenken stattgefunden hat. Dass ein Philipp-Transfer angesichts dessen nun nähergerückt ist, ist bisher nur eine (wenn auch naheliegende) Mutmaßung der Medien. Relativ offensichtlich scheint mir, dass man beide Parteien (Spieler und BVB) nicht ewig wird hinhalten können, weil es noch weitere, ebenfalls zahlungskräftige Interessenten gibt.

      4
  8. Heute testet die U23 im Stadion am Elsterweg. Weiß einer, ob man da zuschauen kann?

    0
  9. Elvis hat sich beim Test gegen Eindhoven die Hand gebrochen.

    0
  10. Warum schreit jetzt niemand, Ginczek sofort verkaufen?
    Das ist doch bei Dauerverletzten immer gleich die erste Reaktion.

    0
    • Nur bei Camacho

      7
    • Ach so…

      Es mag ja knallhartes Business sein, aber Menschen wie Gegenstände zu veräußern, weil sie (ungwollt) nicht funktionieren, halte ich für sehr fragwürdig, aber es ist wohl ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.

      7
    • Wenn du bei FB guckst, findest du solche Reaktionen.

      0
    • Es gibt ja auch Leute, die die Kapitänin Rackete für die Rettung von Leben verurteilen…ok, falsches Thema!

      26
  11. Ginczek fällt für eine längere Zeit aus und Philipp wird auf der US-Tour von Dortmund nur Zuschauen um einen Wechsel nicht zu gefährden.

    Wäre also mMn. der beste Zeitpunkt um den Transfer endlich perfekt zu machen, damit Philipp noch unser Trainingslager und sie Testspiele mitmachen kann.

    5
    • ich denke das da jetzt die nächsten Tage Bewegung reinkommt. Heute reist Dortmund aus der USA zurück. Danach könnte es voran gehen.

      5
  12. „Auch das Gehirn lässt Glasner trainieren. An Stangen hängen kleine Leucht-Module, die in verschiedenen Farben aufleuchten. Seine Spieler müssen nach bestimmter Reihenfolge und in hohem Tempo die Farben abarbeiten. Eine Methode aus der Life Kinetik.“
    Sagte ich nicht kürzlich, Glasner setzt auf Spielintelligenz! Top, der Mann!

    13
    • Beim BVB wurde Life Kinetik bereits 2008 von Klopp als Konstante im Training eingeführt.

      4
    • Was ich mir ja immer noch wünschen würde, wäre ein Footbonaut. Gibt aber auch herkömmliche Wege dieses ohne die Maschine hinzubekommen.

      1
    • Hoffenheim macht sowas ähnliches in einem Käfig wo Bälle in ein Tor geschossen müssen , ähnlich fifa“ . Das fördert das Tempo bei Annahme und weiterspiel

      0
    • Ist ja auch nichts Neues, keine Hexerei und in anderen Sportarten schon lange etabliert. Beim VfL meines Wissens mal 2011 unter dem Freiburger Augenspezialisten Stephan Berner zur Reaktionsschärfung ausprobiert, aber nie als feste Trainingskomponente eingeführt.

      5
  13. Gibt es diesen grauen Pullover den die Jungs bei den Schlamding Videos anhaben? Diesen zipper wo hinten Wölfe oder so drauf steht?

    0
  14. U23 heute 3:3 Rödinghausen. (RL West). Laut Fußball.de waren Möker, D. Itter und May (verletzt) nicht dabei. Bahnen sich da die nächsten Abgänge an? War jemand vor Ort?

    0
  15. Anscheinend soll Hoffenheim versuchen Phillip von sich zu überzeugen weil der Deal mit uns stockt kommt er anscheinend ins Grübeln.
    So meint ein guter Freund von der gute Kontakte zum Vorstand von Hoffenheim pflegt.
    Ob da was dran ist weiß ich nicht aber eigentlich erzählt mein Freund mir nie Mist.

    0
    • Dass Dortmund und Philip sich anderweitig umsehen, halte ich für normal.

      Wir wissen alle nicht, woran ist liegt, dass der Transfer zu uns stockt. Wir wissen nicht mal, ob der Transfer schon so weit war, dass man jetzt von „stocken“ sprechen kann.

      Für mich ist es völlig normal, dass beide nicht ewig warten wollen, ob das mit uns noch was wird oder nicht. Genau das muss doch aber auch Schmattke und Schäfer klar sein. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man beim VfL doch nicht so ganz von Philip überzeugt ist.

      Ist man vielleicht davon ausgegangen, dass für Brekalo kurzfristig ein akzeptables Angebot vorliegt (Er hat ja schließlich gesagt, dass er weg will.) und hat sich frühzeitig Phillip als wirtschaftlich und sportlich akzeptable Alternative gesichert, die auch kurzfristig zu bekommen wäre? Zerschlägt sich das gerade, weil kein Angebot für Brekalo eingeht und man an sich lieber Brekalo behält? Will Glasner vielleicht lieber Brekalo haben, nachdem er ihn im Training erlebt hat? Sieht Brekalo nach Gesprächen mit Glasner vielleicht bessere Perspektiven bei uns als gedacht und will jetzt doch lieber bleiben (auch wenn sein Berater vielleicht etwas anderes will)? Wenn er sich hohe Einsatzzeiten verspricht, dann wäre er im kommenden Sommer in einer ganz anderen Verhandlungsposition, wenn er ins Ausland wechseln will.

      Vielleicht hat sich auch die Prioritätenliste durch die Verletzung von Ginczek verändert.

      Wir wissen es nicht.

      Jeder Tag, der vergeht ohne dass der Wechsel von Phillip verkündet wird, dürfte einen Wechsel zu uns jedenfalls unwahrscheinlicher machen. Es wäre doch völlig bescheuert, ihn weite Teile der Vorbereitung bei uns verpassen zu lassen, obwohl man sich mit ihm und Dortmund einig ist (so man sich denn tatsächlich einig sein sollte!).

      4
  16. Vielleicht ist man auch einfach nicht 100% überzeugt. Oder Brekalo bleibt doch und man sucht nun ein “richtigen“ Stürmer. Er spielt ja immer noch häufig in den YouTube Videos mit und er zeigt jetzt keine Desinteresse. Er lacht und freut sich. :ball:

    4
    • Ich persönlich würde Brekalo eh behalten. Pressing und Einsatz ist ja nichts, was man nicht lernen könnte… Das er nun ggf so viel Spaß hat, bringt ihn vielleicht dazu, dass er genau diese Attribute gewillter versucht zu verbessern.

      5
  17. Auf jeden Fall gut, dass die Verletzung, die ja eh gekommen wäre, nicht am 2.9 passiert ist. Jetzt sind die Verantwortlichen gezwungen und haben noch die Möglichkeit, eine weitere Offensivkraft zu verpflichten, ob das nun Philip wird, oder ein anderer ist eigentlich nicht so wichtig. Hauptsache er passt ins System und versteht sich dann gut mit Weghorst und Klaus.

    Wenn Schmadtke aber wiederholt nicht handelt, wäre ich echt überrascht.

    0
  18. Ich bin da weiterhin ganz entspannt. Handeln werden wir nach der Ginczek Verletzung jetzt ziemlich sicher. Ob jetzt bei Philipp oder bei jemand anderem, in den nächsten Tagen dürfte da Bewegung reinkommen. Alles andere macht keinen Sinn.

    10
  19. Es wird am Montag neben dem Fenerbahce Testspiel übrigens kein 2. Spiel geben. Dort hat sich kein passender Gegner ergeben.

    4
  20. Offtopic: Unser ehemaliges LV „Riesentalent“ Jannes Horn wurde beim FC Köln in die Reserve versetzt. Da hat Schmadtke uns mit den 7 Millionen vor 2 Jahren ein echtes Geschenk gemacht. Wenn man bedenkt, dass wir vor einem Jahr Roussi für 5 Mllioinen bekommen haben. :top:

    Quelle:
    https://twitter.com/fckoeln/status/1152663286657224704?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1152663286657224704&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.transfermarkt.de%2Fin-die-reserve-versetzt-1-fc-koln-ohne-abwehrspieler-horn-ins-trainingslager%2Fview%2Fnews%2F341232

    11
    • Das ist bitter für Horn. So etwas wünsche ich keinem Spieler. Schon gar nicht einem ehemaligen Wolfsburger, der etliche Jahre seine „Knochen“ für den VFL hingehalten hat. Vor allem ist Schadenfreude nicht angebracht Ich hoffe Jannes findet bald einen neuen Verein.

      31
    • Mir ist Horn eigentlich immer positiv aufgefallen. Er hat eine gute Speed und sehr gute Flanken. Vermutlich könnte in punkto Flanken niemand in unseren Kader ihn übertrumpfen. Wobei das bei unseren „Flankengöttern“ auch nicht verwundert.

      6
    • Vielleicht sollte man in dieser Geschichte auch berücksichtigen, dass der Jannes ein Angebot von RB Leipzig mal hatte, aber Köln ihn nicht ziehen ließ und er in die zweite Liga musste. Dann kam der große Leistungsabfall.

      Inwieweit der VfL alles richtig gemacht hat, ist daher schwierig zu beurteilen. Fakt ist: Als wir ihn abgaben, spielten andere Pfeifen hinten links. Aber scheinbar gerät alles Schlechte in Vergessenheit.

      Der VfL täte jedenfalls gut daran, seine besten Talente auch einzusetzen und nicht ständig vergammeln zu lassen. Herrmann ist ja ein aktuelles Beispiel. Oder auch Kramer hätte nun durch Daniels Ausfall eine Chance erhalten können.

      Mir fehlt da jedenfalls ein Plan, was mit den Talenten passieren soll.

      12
    • @ Mahatma

      Ein Angebot von Leipzig gab es nie. Da bist Du wahrscheinlich auf den Feld- Wald und Wiesenjournalismus der WAZ und Co reingefallen. Als Halstenberg sich schwer verletzt hatte, ist so ziemlich jeder LV mit RB in Verbindung gebracht worden. Vielleicht gab es loses Interesse von RB, mehr aber auch nicht. Veh hätte Horn sofort abgegeben bei einem konkreten Angebot. Jetzt ist es für beide Seiten schwierig schnell eine Lösung zu finden.

      8
    • Da bist du auf dem Holzweg Kater. Leipzig hatte konkret angefragt, aber Köln hat ihn nicht abgegeben. Interessiert hier nun aber niemanden mehr. Ich fand Horn damals nicht schlecht, aber auch hier hätte er sich dauerhaft beweisen müssen. Wenn er in Köln gespielt hat, war er meist echt schlecht. Daher war das damals für 7 Mio Euro ein guter Verkauf, obwohl Itter und Gerhardt damals dann nicht wirklich überzeugen konnten und ein Horn es sicher nicht schlechter gemacht hätte. Aber das ist reine Spekulation.

      10
    • Völliger Quatsch Uwe. Eine offizielle Anfrage von RB gab es nie oder hast Du eine Quellenangabe? Horn stand damals schon auf dem Abstellgleis beim Effzeh. Aber sei’s drum. Das hilft Horn jetzt nicht weiter.

      4
    • Alter Schwede Kater, du brauchst nur googeln. Dieses ständige schreien nach Quellen ist nervig. Enauso deine ständigen Lügen bzgl der letzten Jahre.

      Veh hatte seinerzeit das Angebot bestätigt und einem Wechsel einen Riegel vorgeschoben. Das kannst du beim Express und der Leipziger nachlesen. Die Kölner Fans waren damals so gar irritiert, da man Horn trotz schlechter Leistungen mit Gewinn hätte verkaufen können. Und hier in Wolfsburg bekam die Diskussion um den LV zusätzliche Nahrung.

      5
    • Du verwechselst immer noch Interesse mit einem konkreten Angebot. So gibt es beispielsweise für Uduokhai aus Düsseldorf auch nur Interesse und kein wirkliches Angebot. Aber Du weißt ja eh immer alles besser. Ende der Diskussion.

      4
    • Und mal zu Horn selber: Der Spieler wurde von FC für Hector geholt. Dieser rückte ins Mittelfeld auf, wie es ja Trainer gerne mal machen. Dazu wurde mit Modeste DER Spieler verkauft. Übrigens alles auch von Schmadtke. In der Folge spielte nicht nur Horn schlecht, sondern sie gesamte Mannschaft. Von Horn würde aberalsrelativ teurer Transfer mehr erwartet. Und leider gibt ihm der Ehrgeiz auch etwas ab.

      Horn brachte damals bei uns ganz gute Leistungen und war hierarchisch sogar vor Itter. Nur Letzterer hatte viel mehr Talent. Insofern war der Verkauf nachvollziehbar.
      Ihn als richtig oder falsch zu bewerten, ist jedoch unmöglich. Denn Horns Karriere hätte woandershin anders ablaufen können.

      1
    • Kater, du verstehst nicht, dass es ein konkretes Angebot erst gibt, wenn ein Verein auch ein Verkaufsinteresse hat. Genau so verstehst du ja nicht, dass Bruno in Wolfsburg beliebt ist.

      Die Reihenfolge ist:
      Berater bietet XY an oder Verein fragt Berater an
      Berater spricht mit Interessent und lotet Perspektive aus
      Berater informiert Spieler
      Berater gibt Interessent Rückmeldung und informiert ggf eigenen Verein
      Berater verhandelt mit neuem Verein. Bei Einigung gibt es erst Verhandlungen zwischen den Vereinen.

      Die Fifa sieht es zwar anders vor. Aber daran hält sich dich fast keiner.

      Geh hat jedenfalls das konkrete Interesse bestätigt

      5
  21. Gibt es das Spiel gegen Fener wieder als Stream? Habe bisher nichts dazu gefunden. :grübel:

    0
  22. Sport 1 überträgt U19 EM der Frauen

    0
  23. https://www.sportbuzzer.de/artikel/kein-wechsel-josip-brekalo-bleibt-beim-vfl-wolfsburg/

    Brekalo bleibt. Ihm sagt das Spielsystem unter Glasner sehr zu und möchte sich hier durchsetzen.

    9
    • Dann wird Philipp wahrscheinlich nicht kommen. Als reiner Back Up Stürmer ist er wohl zu teuer und Links haben wir dann Victor und Brekalo.

      2
    • Die Begründung für das Umdeken ist natürlich ein Achtungszeichen für das neue Trainerteam. Geht auch ohne großem Namen…

      16
    • Das erklärt sicherlich den Stillstand bei der Personalie Philipp. Ich finde es grundsätzlich gut, dass Brekalo bleibt. Ich würde zwar angesichts des Ausfalls von Ginczek trotzdem noch einen Stürmer verpflichten, vermute aber, dass eher nichts mehr passiert und Klaus als flexibler Offensivspieler diese Rolle einnimmt. Das wäre freilich riskant, wenn Wout mal ausfallen sollte. Dann würde es uns vorne erheblich an körperlicher Präsenz mangeln.

      9
    • Das ist zwar richtig, aber letztlich muss man irgendwann das Restrisiko hinnehmen. Wir haben nominell zwei klassische Stürmer mit Körper (obwohl Ginczek etwas anders spielt, mehr auf sein Tempo setzt). Und dahinter eben Klaus und Mehmedi… mehr gönnen sich andere Vereine auch nicht. Standardmäßig gehe ich davon aus, dass alle einsetzbar sind und unterhalten werden müssen. Ich kann ja nicht von vornherein mit zwei Ausfällen planen…

      7
    • Schade, ich hatte auf einen Tausch gehofft. Sehe Brekalo vorne als zu eigensinnig an und hinten als zu verspielt und körperlos.

      1
    • War klar. So wie er sich gegeben hat. :kopfball:

      0
    • Ich hätte auch nichts gegen einen Tasch gehabt, aber Entwicklungspotential ist ja beim ihm ohne Ende vorhanden. Körperlich hat er bereits arg zugelegt, wenn man an seine Zeit vor der Leihe nach Stuttgart zurückdenkt. Und Eigensinn habe ich insbesondere in der Zeit beobachtet, als es für ihn persönlich nicht mehr lief und er meist von der Bank kam. Das kann man noch austreiben. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir zu wenig starke Individualisten im Kader haben. Malli, Yeboah, vielleicht Victor… da bleibt nur noch Brekalo. Und einen 100%igen Startelfspieler sehe ich da nicht.

      5
    • Interessant…hätte gedacht, dass er sich das nicht gibt. Offensichtlich ist er aber bereit zu lernen. Wenn Glasner ihm das vermitteln kann, was typisch für seine Philosophie ist und Brekalo das tatsächlich umsetzt, kann er in 1-2 Jahren ein Topspieler sein, der nicht mehr zu halten ist und entsprechende Ablöse erzielt. Und dann hätte er mindestens eine tolle Saison für uns gespielt. Mit Steffen, Klaus, Brekalo, Victor, Mehmedi und Yeboah sind wir für 2 Positionen vorne jedoch mehr als breit besetzt. Ich würde versuchen Yeboah zu verleihen, dass sich dieser an „Männersport“ gewöhnt.

      6
    • Ich gehe dennoch davon aus, dass wir jemanden in der Offensive holen, ob es jetzt Philipp wird oder Mister X.. Allerdings könnte es sich nun etwas länger hinziehen, als zunächst gedacht.

      2
    • Wäre nicht böse, wenn man sich nun ggf um Pedro kümmern würde.

      0
  24. Brekalo hat es doch im Interview gesagt. Es liegt an Glasner das er bleibt. Eine nachvollziehbare Begründung.

    7
    • @Kater
      Warum neuer Tweet? Vergangenheitsbewältigung? Hatten wir die letzten Tage nicht, stimmt…

      2
  25. Obwohl Brekalo jetzt bleibt (was ich gut finde, einen guten Spieler brauchen wir immer), dennoch finde ich, dass wir im Sturm zu wenig besetzt sind. Hoffe, dass da trotzdem noch was passiert.. :vfl:

    1
  26. Gerhardt wird noch gehen
    Dann dürfte nochmal ordentlich Budget frei werden

    0
    • Woher hast Du diese Gewissheit?

      1
    • Vermutung oder Wissen ? Seine letzten Aussagen von vor 1-2 Tagen klingen anders.

      1
    • Da bin ich jetzt auch gespannt! :holmes:

      5
    • Warum sollte er gehen wollen? Glasner hat ihm eine gute Perspektive aufgezeigt. Ähnlich wie es bei Brekalo jetzt wohl war. Das einige Fans das anders sehen, das ist vielleicht so. Das ist aber nicht relevant.

      Ergo wird sich vorne im Sturm wohl nichts mehr tun, es sei denn man leiht noch einen Spieler mit KO aus oder so. Wäre ne kreative Lösung…

      6
    • Kann ich mir nicht vorstellen. Laufziegen brauchen wir wie Sechser immer…

      1
  27. Brekalo bleibt.
    Somit sind wir quantitativ gut besetzt in der Offensive mit:
    Rechts: Steffen, Klaus und Yeboah
    Mitte: Wout und Ginczek
    Links: Brekalo und Victor
    dahinter: Mehmedi und Malli

    Liest sich gut.
    Finde persönlich nur, dass da einer fehlt. Ne Marke Sandro Wagner oder Petersen (sind jetzt nur Beispiele).
    Im restlichen Kader dürfte es kaum noch Veränderungen von Qualität geben. Es sei denn Koen würde gehen.
    Bliebe es bei weiteren Abgängen wie Ntep, Bruma und ein überraschender Wechsel (Udo oder Gerhardt beispielsweise) sehe ich uns anständig aufgestellt.
    Nur eben die Kante vorn würde ich noch machen und evtl. ein Bockstarke IV bei Brumaabgang.

    6
    • Quantitativ sind wir gut besetzt, waren wir schon immer.

      Die Frage ist aber, ob wir auch qualitativ gut besetzt sind? Die Zeit wird es zeigen…

      5
    • Sein oder nicht sein… Genau das ist die Frage…!

      5
    • Für mich sind da vorne zu viele ???????.

      Ginczeck macht durch die OP und der darauffolgenden obligatorischen Muskelverletzung keine 17 Spiele.

      Mehmedi ist sehr anfällig und oft unsichtbar.
      Klaus hat bislang noch keine Torgefahr nachgewiesen.
      Steffen hat sich ordentlich gemacht, ist aber keiner für 10 Scorer Plus
      Victor ???
      Brekalo hat bislang nur Inkonstanz gezeigt.
      Yeboah ist ein Talent
      Und Malli? Sorry, aber da erwarte ich nichts mehr.

      Für mich ist das sehr riskant.

      9
    • @Mahatma Mit der pessimistischen Herangehensweise könntest du aber 16 der 18 Kader aus der Bundesliga auseinanderpflücken. Alleine schon die Argumentation, dass Yeboah lediglich ein „Talent“ sei und er deshalb keine gute Saison spielen wird, macht in meinen Augen keinen Sinn.

      25
    • Mit dem Kader (also ohne Victor und lange ohne Klaus) haben wir tatsächlich die EL erreicht.

      Dass Klaus keine Torgefahr ausstrahlt, auch eine interessante Aussage. Nimmt man die letzte Saison zum Maßstab, kann man das gar nicht bewerten. Kaum, dass er regelmässig spielt (inkl. der Vorbereitung), trifft er!

      14
    • Vorbereitung und Saison sind zwei paar Schuhe. Und in Hannover und Freiburg war er nun kein Torgott.

      Hinter einem Talent stehen immer Fragezeichen.

      2
  28. Hängt halt immer davon ab, ob man junge Menschen für lern- und entwicklungsfähig hält. Der Trainer tut das wohl.

    0
    • Kann passieren. Aber ich fasse mal die Trainer zusammen, die es nicht geschafft haben:
      Hecking, Ismael, Jonker, Wolf, Labbadia.

      Zumindest zwei gestandene sowie ein ordentlicher Nachwuchstrainer haben es nicht geschafft.

      Mir schwingt hier auch zu stark die drei Wochen rund um die Relegation mit. Viel mehr hat er hier nicht gezeigt. Dafür aber jede Menge Egoeinlagen.

      Talent hat er, keine Frage, aber er scheint es im Kopf nicht hinzubekommen.

      3
    • Er ist noch jung , er wird nicht so dumm sein und wenn man ihm sagt „spiel mal eher ab“ wird er das schon machen. Er ist links stark und zieht gut nach innen. Zudem hat er nen starken Abschluss und viel ballsicherheit. Lieber mal einen der ins eins gegen eins geht (was viele in Deutschland gar nicht mehr lernen) als jemanden der 5meter Pässe nach hinten spielt

      1
    • Ti Mo, du tust gerade so, als ob die Trainer das vorher nie gesagt haben könnten. Ist mir dann doch zu einfach gedacht.

      6
    • Ich glaube, dass es bei Brekalo viel um Einstellung geht. Es gab Spiele, da hat er die Gegner schwindelig gespielt und ist recht intensiv in die Zweikämpfe gegangen. Dann gab es wieder Spiele, da hat er kein Dribbling oder Zweikampf gewonnen.
      Ich denke schon, dass er das alles drauf hat, aber mit einer 90% Einstellung geht es eben nicht.

      1
    • Ich halte es schon für möglich, das das so expliziet nicht mit ihm besprochen wurde. (Wobei er ja auch gute Pässe spielt) . Auch in den vergangen Jahren saß ich immer wieder im Stadion und habe über manche fehler einiger spieler nur den Kopf geschüttelt, wenn die 5te flache Ecke nix gebracht hat oder der 10te Abstoß ins aus ging. Auch da dachte ich mir „Trainer sag doch mal was, jeder Blinde sieht das das mist ist“. Aber ich weiß ja nicht was im Training oder der Kabine besrochen wird

      1
  29. @ Mahatma, Klaus war in Hannover Topscorer

    3
  30. Laut Bild soll Brekalo selbständig das Gespräch mit Glasner noch während der Vorbereitung gesucht haben und ihm gesagt haben das er bleiben will und sich durchsetzten will.

    Vrlo dobro Josip!

    (Sehr gut Josip)

    2
  31. Ich hoffe nur, das Brekalo sich nicht wundert, sollte ein Joao Victor erstmal in der Startelf stehen. Aber da setze ich darauf, das Glasner dies gut moderiert. Und Mehmedi ist auch noch da. Von Steffen spricht aktuell ja auch niemand, aber auch der wird ja nun nicht auf der Tribüne sitzen unter Glasner oder? Yeboah und Azzaoui sind übrigens auch noch da, verleiht man die dann?

    Ansonsten könnte Brekalo auch rechts für Klaus beginnen, da würde ich ihm sogar bessere Chancen einräumen. Bei Kroatien kommt er ja auch oft über rechts. Und da wirkt er aus meiner Sicht gradliniger und besser. Ergo: Joao Victor/Steffen, Wout, Brekalo/Klaus -> Potenzielle Offensive Dreierreihe. Man hätte Speed, Technik und Wucht drin.

    10
  32. Harzer-Wölfe-Fan

    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-wechsel-von-josip-brekalo-vom-tisch-63436316.bild.html

    Fraglich ist nun, ob Brekalos neuer Entschluss Auswirkungen auf Wolfsburgs Einkaufs-Ideen hat.
    Hätte der VfL den kroatischen Nationalspieler für 15 bis 20 Mio Euro verkauft, wäre Dortmunds Maximilian Philipp (25) zum Thema geworden. Ganz vom Tisch ist das VfL-Interesse an Philipp nach BILD-Informationen noch nicht. Aber durch Brekalos Bleiben hat es nicht mehr allerhöchste Dringlichkeit.

    1
  33. Harzer-Wölfe-Fan

    Hört sich für mich so an, als wenn ein Wechsel noch möglich erscheint, wenn der BVB seine Ablöseforderungen herunterschraubt.

    Wenn es aber weitere Interessenten gibt, dann wird er wohl eher zu einem anderen Verein wechseln, sofern diese die BVB Ablöseforderung akzeptieren.

    1
    • Tippe jetzt das Gerhardt und/oder Udo uns noch verlassen. BeiYeboah und Menzel könnte es noch auf einen Leihe zu einem Zweit- oder Drittligisten hinauslaufen .

      2
    • Und ich glaube, dass das Schwachsinn ist. Wieso?
      Gehen Yeboah, Gerhard und oder Udo, haben wir sofort Bedarf.

      Wir werden nie im Leben diese 3 Spieler abgeben. Vor allem Yeboah nicht…

      13
    • Yeboah und Gerhardt (war letzte Saison sehr stark) würde ich aktuell ganz sicher nicht abgeben!

      9
    • Bei tm.de hat jemand etwas zum Trainingslager geschrieben. U.a. zu Brekalo und Bruma. Nun Brekalo bleibt. Bruma hat sich zumindest an dem Tag gezeigt.

      Wer sagt denn, dass am Ende nicht Bruma gar spielt. Ich halte ihn zwar für maximal durchschnittlich, aber ausgeschlossen ist das nicht. Derzeit scheinen aber Brooks und Knoche mal wieder vorn zu sein. Und Tisserand kommt erst noch zurück.

      Für Udo siegt es jedenfalls nicht so gut aus. Er muss sich langsam zeigen. Bei allem Talent.

      Bei Gerhardt sehe ich keinen Grund zum Wechseln. Verstehe nicht, woher das kommt. Er passt doch ins System. Dazu wird sein Stellenwert im Team vergessen. Immerhin ist er sehr angesehen und Kabinen DJ. So eine Mannschaft lebt ja auch von solchen Leuten. Man kann nicht nur Spieler haben, die zum Lachen in den Keller gehen oder nur an sich selbst denken.

      13
    • Wir haben’Edwards, Siersleben und Bruma neben Guilavogui, Camacho, Knoche und Tisserand und der IV.

      Im Mittelfeld haben wir Malli, Arnold, Elvis und Schlager – Mehmedi/\Steffen und Guilavogui und Camacho können auch da spielen

      Auf aussen haben wir Brekalo, Klaus, Joa, Mehmedi und Ggf Steffen und Azzoui und Mr. X .

      Wie sollen Yeboah und Udo auf Spiele kommen? Gerhardt rechne ich noch die meisten Chancen aus.

      0
    • Udo braucht Spielzeit. Von generellen Können her ist Udo mMn vor Bruma und Knoche. Edwards zeigt sich zwar gut, doch er wird nicht sofort die Chance bekommen. Vom generellen Können her müssten Tisserand und Udo gesetzt sein. Da man wohl mit Guilavogui in der IV plant, wäre Brooks über der wird aber sicherlich spielen. Grundsätzlich wird dann Tisserand oder Udo auf der Bank sitzen. Grundsätzlich kann man auf die Idee kommen, dass die Spieler dann wechseln. Doch ich gehe davon bei der Dreifachbelastung nicht aus.

      Auf den Außen haben wir Steffen, Brekalo, Victor und Klaus.
      Ich denke auch hier werden wir auf Grund von Verletzungen und Dreifachbelastung Spiele von Yeboah sehen. Vor allem ist Yeboah jemand, der in seinem Alter ganz schön weit ist und für seine Position viel positive Attribute bringt. Ich gehe nicht davon aus, dass man ihn leiht. Jetzt wo Ginczek verletzt ist und Weghorst nicht alle Spiele machen wird und Klaus wohlmöglich in den Sturm gehen könnte, da sehe ich die Chancen auf Spielzeit größer.

      Und Gerhardt ist, so wie es Mahatma sagt der Kabinen Dj.
      Ähnlich wie Poldi bei der WM ein wichtiger Punkt war, könnte es Gerhardt sein. Zudem sehr vielseitig einsetzbar.

      3
    • Bruma, Siersleben und Edwards dürften hinter Udoukhai stehen.
      Camacho ist mal wieder verletzt.

      Auf den außen ist Mister x noch gar nicht vorhanden, Mehmedi ist auch eher anfällig für Verletzungen.
      Azzaoui dürfte mit Yeboah auf einer Ebene stehen.

      So chancenlos sehe ich beide bei der möglichen Spielzeit nicht, vor allem, wenn Weghorst auch einmal länger ausfallen sollte.

      In der IV muss Udoukhai sich einfach zeigen und durchsetzen.
      Dort haben wir immer noch 5 Spieler (inkl. Bruma) für 2 Positionen, vorausgesetzt Guilavogui gibt wirklich den mittleren IV.

      2
    • Gerhardt hat mMn momentan die Nase vor Schlager, Elvis und Malli. Wieso sollte er dann wechseln?

      Genauso bei Uduokhai.
      Der steht, selbst nach schwacher Vorbereitung bisher, bestimmt noch vor Edwards und Siersleben, sowie Bruma.
      Sprich bei 3 IV Plätzen und der Doppelbelastung bestimmt eher ein Kandidat.

      Einzig bei Yeboah und Menzel wäre eine Leihe überlegenswert. Vielleicht auch Azzaoui. Aber eigenltich waren Stimmen immer groß, die forderten den Nachwuchs einzusetzen und selbst auszubilden.

      13
    • Bruma ist nicht unbedingt langsam. Und der VfL hat sich den Spieler nicht umsonst viel kosten lassen. Jedoch ist das für mich ein Spieler, der wie so viele andere nur unter speziellen Voraussetzungen zu funktionieren scheint. Beim ihm war es in Eindhoven so, sonst nirgendwo. Aber beim VfL ist unter Glasner nun alles neu. Wer unter Glasner funktioniert und gar explodiert, ist noch gar nicht absehbar.

      3
  34. VfLCorinthians

    Ich freue mich sehr über den Verbleib Brekalos, für mich wäre ein Wechsel für beide Parteien nicht sinnvoll gewesen, Brekalo ist für mich auf Links bei einem Dreiersturm absolut gesetzt.

    Und wie mehrmals erwähnt, halte ich absolut nichts von einem Phillip-Transfer, für mich bietet er auf Außen absolut gar keinen Mehrwert als Brekalo, für mich ist der Kroate der deutlich talentiertere, und im Mittelsturm kommt keiner an Wout vorbei. Auf rechts wo er sowieso eigentlich spielt könnte ich kir ihn vorstellen, aber nicht für 20 Mio.

    3
    • Exilniedersachse

      Und wann genau entwickelt sich dieses riesige Talent? Ich meine 2 Übersteiger und 2 mal nach innen ziehen, das traue ich jedem der heutigen Jugendspieler zu.

      3
    • VfLCorinthians

      Dieses Talent hat sich längst entwickelt. Ich darf daran erinnern dass Brekalo einer der stärksten im Kampf gegen den Abstieg letztes Jahr, dann wurde er ein Opfer des Systemwechsels.

      Brekalo ist viel mehr „2 Übersteiger und 2 mal nach Ihnen ziehen“, aber wenn er nicht dauerhaft eingesetzt wird kommt auch nicht viel dabei raus, das ist doch ganz klar.

      Wer sich seine Tore anguckt wird merken dass er von der Technik weitaus begabter ist als jeder andere unserer Außenbahnspieler.

      3
    • Brekalo ist gerade 21 geworden. Da hat er noch jegliche Legitimation, ein Talent zu sein.
      Immer dieses, „Spieler funktioniert nicht zu 100%, , weg damit“. Das hier sind Menschen und wir sind nicht bei Amazon. Immerhin hat er nicht die Verhaltensweise eines Ntep an den Tag gelegt.

      Jeder, der das übrigens vorweisen kann, was Josip mit 21 schon erreicht hat, hebe die Hand!

      6
    • Ja er war einer der stärksten im Abstiegskampf. Was jedoch aber nicht sonderlich schwer war und zudem auch wirklich nur in 2 Spielen in denen er richtig gut war.

      Talent hat er definitiv aber das Riesentalent sehe ich nicht in ihm.

      0
    • Ich sehe es wie Corinthias (was ein Name).
      Es gab im Abstiegskampf auch Spieler die den Schwanz eingezogen haben. In der Drucksituation hat er es top gemacht

      0
    • @Ti Mo

      Corinthians (São Paulo) ist ein brasilianischer Fußballverein ;).
      Zu Brekalo, in der Saison, als es um den Abstieg ging und er geliefert hat, da brachte er mMn Leistung gegen Hamburg, Köln und 2 mal gegen Kiel.

      Sind für mich schon vier Spiele.
      Zudem hat er in der Saison für Stuttgart und den VfL insgesamt 6 Tore und 2 Vorlagen geliefert. Ich finde das jetzt nicht so schlecht. Zumal er hier nicht so oft über die volle Distanz gespielt hat.

      Man sollte ebenfalls bedenken, dass er in einer nahezu toten Mannschaft herausgeragt hat. Jeder der Fußball gespielt hat weiß, dass es dann umso schwerer ist als Einzelkönner seine Leistung auf den Platz zu bringen. Wenn deine Mitspieler eben nicht den nötigen Weg für dich mitmachen, Löcher reißen oder etwas dergleichen, dann ist es mMn schwerer.

      Ich sehe in Brekalo und auch in Yeboah mit die Besten Außen die wir haben.
      Allerdings muss Brekalo es verdammt noch einmal lernen, dass er den Ball früher abgibt und nicht in jeden unnötige Dribbling geht. In manchen Situationen MUSS man diese 1 gegen 1 Situationen gehen. Oft hat aber Brekalo in letzter Zeit die falschen Entscheidungen getroffen…

      1
    • Ich hoffe da sehr auf Glasner der ja genau die Philosophie hat, den Ball (das Spiel) schnell zu machen.

      Wie oben geschrieben, wenn das Team, die Mitspieler, die Taktik vorhanden sind dann geht das alles deutlich besser.

      Ich erinnere mich an einen Freizeitkick in der Soccer five nach meiner aktiven Zeit. Da waren alles aktuelle und ehemals hoherklassige Spieler. Mit den Jungs konnte man geil kicken, egal, wie schlecht man selber war. Doppelpässe kamen an, Laufwege haben gestimmt.

      0
  35. Offtopic: Ich habe gestern gelesen, dass André Schürrle für 7 Mio nach Russland verscherbelt werden soll. Da Dortmund ihn aber wohl unbedingt loswerden möchte, geht er vermutlich sogar für weniger über den Tisch. Also bei uns hat er ja schon maßlos enttäuscht, aber bei Dortmund hat er meines Wissens nicht ein einziges gutes Spiel gemacht. Wie Klausi es damals fertiggebracht hat den für 30 Mio weiterzuverkaufen ist mir bis heute ein Rätsel.

    9
    • In der heutigen Mannschaft würde er womöglich gut passen…

      0
    • Schürrle hat diese hohen Ablösesummen generiert, weil seine Scorerwerte bis zum BVB-Wechsel grundsätzlich gestimmt haben und diejenigen, die sich jeweils für seine Verpflichtung starkgemacht hatten, stets wussten, was sie bekommen. Seine letzte bzw. einzige ganze Saison beim VfL konnte angesichts der unsinnigen Umstellung auf Ballbesitzfußball nicht funktionieren. Dafür ist Schürrle fußballerisch zu limitiert. Ich will Schürrle nicht glorifizieren, aber wenn er das Spiel nicht vor sich hat, kann er immer noch abliefern. Und eines ist klar: Besser als Kuba war und ist er allemal.

      2
    • Man darf aber auch nicht vergessen das Schürrle seine Saison vor dem Wechsel zum BVB gar nicht allzu schlecht war.

      Da war er bei uns Top Scorer.

      Wettbewerbsübergreifend machte er 12 Tore und 7 Vorlagen in 41 Spielen. Das ist ein Wert der absolut in Ordnung geht.

      0
  36. Heute Abend ein weiteren Test gegen Fenerbahce.. Bin gespannt, wie die Jungs sich weiter entwickelt haben. :yoda:

    1
  37. Ich verstehe die Prämisse der Stürmerdiskussion nicht.
    Auch nach der Verletzung von Ginczek ist richtig, dass der VfL einen gelernten Mittelstürmer hat.
    Das sindgenauso viele gelernte Mittelstürmer wie Bayern München oder der BVB haben, nämlich einen.
    Und zur Körpergröße:
    Seeler, Müller, Aguero… alles Riesen?
    Und weiter:
    Weghorst hat 3 Kopfballtore gemacht.
    Dafür haben allein William und Roussilion 183 Flanken geschlagen. Ist das Effizienz? Ist das „modernes Spiel“?
    Eine völlig andere Diskussion wäre, die Qualität der Angriffsspieler verbessern zu wollen, als Klaus, Steffen, Brekalo etc., etc. in Frage zu stellen. Das allerdings kann angesichts bestehender Verrtäge nur unter der (für manchen Bloggern normalen) Ignoranz von Budgets, FFP und Mittelherkunft erfolgen.

    24
    • ….zudem wollen wir mehr über Umschaltsituationen zum Erfolg kommen. Räume nutzen. Handballartig um den 16er zu spielen, sollte es weniger häufig geben. Weghorst ist deshalb so wertvoll, weil er unentwegt anläuft und auch bei eigenem Ballbesitz weite Wege geht. Ginczek fällt nun leider aus. Aber er ähnelt doch in seinem Spiel eher Klaus als Weghorst. Ich fände eine weitere Offensivverpflichtung gut, aber diese müsste für mich kein zweiter Weghorst sein. Philipp fände ich durchaus interessant.

      4
    • Ich würde es, wie ich es schon schrieb, mit einer Mischung aus beidem versuchen. Allerdings mit einem höheren Risiko und da wären wir wieder bei möglicher Geldverbrennung.

      Wir waren ja mal als Interessent genannt für Pedro. Ich sehe in ihm einen ähnlich guten Spieler wie Philipp.

      https://www.transfermarkt.de/pedro/profil/spieler/432895

      Ich gehe davon aus, dass wir aufgrund der Mehrfachbelastung noch tätig werden und das obwohl Brekalo bleibt. Wobei ich mir die Frage stelle, ob wir noch einmal so viel Geld in die Hand nehmen werden, wenn der Spieler nicht unbedingt „Stammspieler“ sein würde.

      Auf den Außen haben wir wie gesagt:

      Yeboah, Brekalo, Steffen, Klaus, Victor

      Ntep und Azzaoui nenne ich bewusst nicht. Der eine wird bestimmt verliehen und der andere soll abgegeben werden.

      Im Sturm wird Weghorst gesetzt sein und Ginczek kommt auch irgendwann wieder.

      0
    • Lieber jonny.pl,
      da Du mich hier schon öfters der Torheit und Vergesslichkeit des Alters geziehen hast, habe ich mal eine fachliche Frage an Dich, den jungen (Alles-)Wissenden:
      Gilt nicht für Leihspieler, dass der Spieler noch mindestens ein Jahr nach der Leihe beim abgebenden Verein unter Vertrag stehen muss? Das schützt ihn vor der Vereinslosigkeit.
      Azzaoui hat jedoch nur noch bis 2020 Vertrag. Demzufolge kann eine Leihe nur nach Vertragsverlängerung erfolgen, oder?

      17
    • Ein Wort, an dem sich wieder hochgezogen wird. Dazu wieder Beleidigungen. Es war so schön ruhig hier…

      Vielleicht gehst du auch auf den anderen Inhalt ein, lieber Spaßsucher.

      Im übrigen hat der VfL meist ca 30 Millionen Minus gemacht. Mir erschließt sich nicht, warum man ein Budget nicht ausschöpfen sollte. Denn meist ist es so, dass ansonsten das Budget gekürzt wird…

      8
    • @Spaßsucher,

      ich habe dich noch nie als dumm bezeichnet. Das ich dich vergesslich bezeichnet habe? Wäre mir auch nicht bekannt, ich warf dir lediglich vor, dass du dich selten am Thema Fußball beteiligst und vielmehr versuchst andere User bloßzustellen.

      Da du mich dann hier zu verwechseln scheinst, möchte ich aber dennoch auf deine Frage eingehen.
      Eine Anmerkung aber vorweg, jung bin ich (leider) nicht mehr und (Alles)-Wissend ebenfalls nicht.

      Um auf deine Frage aber einzugehen, mir sind die Regularien nicht genau bekannt. Mir war aber auch so, dass man einen Spieler nicht erneut verleihen kann. Daher ist meine Anmerkung zu der Leihe dann falsch, danke für diesen Hinweis.

      Somit müsste man den Vertrag von Azza verlängern. Korrekt!

      6
  38. Rüdiger Ziehl absolviert übrigens sein Praktikum im Rahmen seiner Ausbildung zum Fussballlehrer bei…Oliver Glasner und dem VfL Wolfsburg und ist im Trainingslager dabei. :vfl:

    3
    • Bei Brekalo machen ich mir keine Sorgen. Glasner schafft es bestimmt Ihm wieder die Freude am Spiel zu vermitteln. Wenn er Lust hat und das Vertrauen des Trainers bekommt, startet er richtig durch. Alles anders kommt von selbst. Ich mache mir derzeit mehr Sorgen um Udo.

      2
    • Die Bruno ihm ja geklaut hat?

      Glaubst du das eigentlich selbst noch? Ich schreibe es für dich nochmal:
      Hecking, Ismael, Jonker, Wolf, Jonker und dann Labbadia haben es immer mit ihm versucht, nach einiger Zeit jedoch war er raus.

      Das hat also nichts mit Spaß zu tun. Eher mit Disziplin. Fußball ist eine Mannschaftssportart, keine individualsportart. Womöglich hätte Josip eher Tennisspieler werden sollen.

      Wenn er endlich seine Dribblings in der eigenen Hälfte unterlässt, sind wir schon ein paar Schritte weiter.

      2
  39. Wäre lukebakio nicht perfekt für uns?

    6
    • Warum soll ausgerechnet nach der Entscheidung von Brekalo, hierzubleiben, ein Außenstürmer perfekt für uns sein?

      4
    • Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat er bei Düsseldorf oft als Stürmer (MS) gespielt bzw. dort seine Scorer gesammelt.

      6
  40. Nochmal zu Brekalo. Ich denke nicht, das er „Einsatz zeigen“ oder „Defensivarbeit“ lernen muss. Genauso wenig muss er „dribbeln“ lernen oder „schießen“. Ich sehe bei ihm eher das Problem im richtigen Moment die richtigen Entscheidungen zu treffen. Denn gute Dribblings, guten robusten Einsatz und auch gutes Pressing (bei Kroatien), das habe ich persönlich alles schon von Brekalo gesehen. Ein zweites Thema ist dann die Konstanz. Er ist natürlich noch sehr jung. Aber das ist ein Sancho auch. Ich will ihm jetzt da nicht zu viel Druck aufladen, aber Brekalo muss jetzt liefern. Eine Vorlage in acht Spielen wird nicht reichen. Da muss schon deutlich mehr kommen, auch an Scorerpunkten. Er hat es drin, aber er muss einfach „spielintelligenter“ werden. Das ist ja auch so ein Thema unter Glasner. Vielleicht verhilft dieses Training Brekalo dazu, bessere Entscheidungen zu treffen?

    13
    • Das ist eine gute Zusammenfassung über Brekalo.

      Für Brekalo geht es jetzt auch um seine Karriere.

      0
  41. Hier übrigens auch nochmal ein recht guter Artikel, wenn man sich gewisse Zitate von Glasner gezielt heraussucht:

    „Wir wollen Abwechslung und die Spieler schon beim Aufwärmen im Kopf fordern“, sagt er. „Es geht um die Aufmerksamkeit. Alles, was wir beim Aufwärmen machen, zielt schon auf das folgende Training und seine Inhalte ab.“

    Glasner: „Wenn wir das Gehirn fordern, nehmen die Spieler auch im Spiel mehr wahr und können schnellere Lösungen finden und bessere Entscheidungen treffen.“

    „Die Überforderung ist manchmal gewollt“, sagt er, „aber es wird schwerer, die Spieler zu überfordern. Am Anfang waren sie noch oft auf der langen Leitung“.

    Und taktisch für mich ja besonders interessant: :D
    Auch das Spielfeld auf dem Trainingsgelände in Schladming hat zunächst einmal einen Stil, der überfordert. Glasner ließ 40 Rechtecke kreiden, der Rasen ähnelt einem Schachbrett.

    Dieses Vorgehen hat taktische Gründe: Wie weit muss der Abstand zum Teamkollegen oder Gegner sein? Wie weit kann ein Spieler einrücken, ab wann wird es gefährlich? Wie lenkt das Team den Gegner am besten in bestimmte Räume und Zonen, um dann gute Lösungen zum Umschalten zu finden?

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-glasner-training-gehirn-yoga-schachbrett-platz/

    6
    • Tja. Das ist schon was anderes als Heckingsches ‚Schweinchen in der Mitte‘ und Magathsches Fußballtennis.

      :schweigen:

      4
    • Erinnert mich ein wenig an Favre, der Passus mit dem „Schach“.
      In der Gladbacher Zeit hatte ich mal einen Bericht gesehen und dort wurde genau das oben genannte thematisiert.

      Hier wird es in einem Nebensatz ebenfalls genannt:
      https://taz.de/Portraet-Lucien-Favre/!5504375/

      Ich freue mich immer mehr und mehr auf die Spiele, werde aber die ersten 3 Spiele verpassen, da ich auf Hochzeitsreise bin. Muss WLAN her und eine Möglichkeit, wie ich die Sky App bzw. DAZN App im Ausland nutzen kann per WLAN.

      Vorschläge? :vfl:

      0
    • Scheidung vielleicht? :vfl:

      25
    • Nachtrag:

      Geht ums nicht EU Ausland und es müsste per Smartphone gehen. Adrnoid Gerät. Gibt es da gute und schnelle VPN (Apps), die dann auch eine gute Geschwindigkeit bieten?

      0
    • Perfect Privacy. Beste VPN auch für smartphone. Hast die Auswahl auf Server von 26 Ländern.

      https://www.perfect-privacy.com/de/serverstatus

      Aber nicht kostenlos. Benutze es schon gute 15 Jahre. Für alles sinnvoll.
      Brauche es fast jeden Tag.

      – US Radio freischalten
      – Geo Block
      – ISP Sperren

      usw.

      0
    • Nachtrag:

      Kommt natürlich auf das WLAN an mit https://play.google.com/store/apps/details?id=org.zwanoo.android.speedtest&hl=de
      kannste testen, was du da überhaupt für ein speed hast. Die VPN Server sind schnell genug. Streame selber. Sollte schon mehr als 16000 sein.

      0
    • @Ein_Wolf

      Kann gerade den Link nicht öffnen, da er geblockt wird.
      Sollte es jetzt nicht die Welt kosten für 2 Wochen oder 1 Monat, dann würde ich das Abo abschließen. Geht notfalls noch im Ausland dann.

      Sollte es zu teuer sein, gibt es auch die Möglichkeiten, dass du deinen Account gegen Bezahlung sharst?

      0
    • Ich packe es noch einmal rein und erinnere hier unter meinem Post noch einmal dran…

      @Ein_Wolf

      Würdest du deinen Account für den Zeitraum sharen? Sonst würde ich mir halt für 12,99 € nen Account anlegen, sollte die Internetverbindung vor Ort (WLAN) ausreichend sein. Vielleicht habe ich auch Glück und man kann dort direkt irgendwo schauen *lach*.

      0
    • Lieber Jonny,

      hier mein Vorschlag : Genieß die Zeit mit Deiner Frau und Deinem Sohn.
      Kannst hinterher über die normalen Nachrichten die Ergebnisse schauen und daheim den Receiver programmieren.
      Ist gesünder und stressfreier…

      0
    • Lieber Andi,

      Sohnemann ist nicht mit dabei. Ansonsten entscheiden wir spontan, was wir machen. Planen es also nicht zu 100 %. Wollte nur für den Fall der Fälle vorbereitet sein :)…

      Das gegen Köln werde ich dann auf dem Hinweg zum Flughafen sehen können.
      Das gegen Paderborn wird an dem Tag sein, wo wir schon packen, weil es zurück geht…

      Würde also „nur“ um das Spiel gegen Berlin gehen.

      0
  42. verschoben

    1
  43. falsche stelle

    1