Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Im Sommer ist Schluss: Brooks verlässt den VfL Wolfsburg
John Anthony Brooks verlässt den VfL Wolfsburg im Sommer. Foto: wolfsblog/Normen Scholz

Im Sommer ist Schluss: Brooks verlässt den VfL Wolfsburg

Es hatte sich bereits angedeutet: Der zum Saisonende auslaufende Vertrag von John Anthony Brooks beim VfL Wolfsburg wird nicht verlängert. Der VfL hatte dies am Dienstag offiziell bestätigt.

Lange war unklar, wie es mit Innenverteidiger John Anthony Brooks beim VfL Wolfsburg weitergehen würde. In der Hinrunde wurde vereinbart, dass man sich in der Winterpause zusammensetzen wollte. Grundsätzlich waren beide Seiten an einer Vertragsverlängerung interessiert. Doch am Ende ist es wohl an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen gescheitert.

John Anthony Brooks war einer der letzten Großverdiener des VfL Wolfsburg. Wie der Sportbuzzer schreibt, hätte der Innenverteidiger bei einer Vertragsverlängerung offenbar auf Gehalt verzichten müssen. Die Verhandlungen zogen sich deshalb in die Länge. Am Ende gibt es keine Einigung zwischen beiden Parteien und die Wege trennen sich.

Stimmen zum Wechsel

John Anthony Brooks: „Ich möchte mich bei den Verantwortlichen des VfL Wolfsburg für die vertrauensvollen Gespräche bedanken, aber ich habe mich dafür entschieden, noch einmal eine neue Herausforderung anzugehen. Ich hatte die Möglichkeit, fünf Jahre auf hohem Niveau Fußball zu spielen, und natürlich fällt mir der Abschied nach so einer langen Zeit nicht leicht. Ich wünsche der Mannschaft sowie dem ganzen Verein alles Gute und werde bis zum letzten Spiel alles für den VfL geben.”

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer: „Es waren fünf intensive Jahre mit vielen Highlights wie zum Beispiel dem Einzug in die Champions League, aber auch mit sportlich schwierigen Phasen, die wir gemeinsam gemeistert haben. Dafür bedanken wir uns bei Jay und wünschen ihm und seiner Familie nur das Beste. Wir respektieren seine Entscheidung und sind überzeugt, dass wir die in dieser Saison noch vor uns liegenden Aufgaben mit größtmöglichem Einsatz gemeinsam angehen werden.“

76 Kommentare

  1. VfL meldet: Jay Brooks verlässt uns am Saisonende!

    2
    • Schade. Bei allen Fehlern ein stabiler IV. Der in jüngster Zeit auch stärker bei der Spieleröffnung wurde.

      13
  2. Brooks wird den VfL am Saisonende verlassen.

    2
  3. Der Brooks Weggang wird spannende Folgen haben, man hat mit Lacroix, der möglicherweise im Sommer sogar weg ist, und Bornauw nur 2 IVs. Van de Ven absichtlich nicht mitgezählt, da er wirklich fast keine Spielzeit bekommt und mit Sicherheit nicht in nächster Zeit ein ernsthafter Kandidat für die Startelf ist. Daher muss ein neuer IV kommen

    5
    • Kohfeldt hatte aber betont, dass van de Ven nah dran war. Er hatte nur das Nachsehen wegen der Konstanz der Konkurrenten. Ich denke schon, dass man auf ihn baut. Und ich würde auch auf mehr Spielpraxis tippen, wenn sich die Tabellensituation entspannt hat.

      3
    • Er wäre ohne die Verletzung definitiv zu Einsätzen gekommen , also ich würde ihn schon als vollwertiges Mitglied im Kader bezeichnen. Nichtsdestotrotz wird man die Augen auf der IV Position offen halten , gerade wenn Kohfeldt weiterhin bei der 3er Kette bleiben möchte.
      Auch ein Lacroix Abgang im Sommer ist ja keinesfalls ausgeschlossen.

      7
    • Kohfeldt betonte auch wie nah Bialek dran war und die frühe Einwechslung kein Zufall war..
      Seitdem bekommt er die maximal 5 Minuten plus Nachspielzeit… da scheint er ja plötzlich nicht mehr so nah zu sein…

      0
    • Ach bei Paredes gab es auch ähnliche Worte, danach war er nicht mal im Kader. Würde da nicht allzu viel drauf geben. :P

      1
  4. Lacroix hat ne 40 Mio Klausel. Wenn der im Sommer auch gehen würde, dann würde das eine ganz andere Realität schaffen (Transfereinnahmen!), als wenn nur Brooks ablösefrei geht, was nun der Fall ist. Daher muss man hier schon beide Szenarien sorgfältig vorbereiten, aber das wird man schon längst durchgespielt haben.

    8
    • Dass für Lacroix ein Verein 40 Mio. bezahlt, sehe ich noch nicht, aber wir brauchen uns auch nichts vormachen: Das heißt nicht, dass er nicht wechselt. Jeder Abgang bietet eine Chance. Brooks macht, auch wenn er ablösefrei geht, einen Batzen im Gehaltsbudget frei. Ich finde es auch bei der ausgerufenen Ausrichtung des Vereins vollkommen in Ordnung, wenn ein 30-jähriger Großverdiener geht. Ebenso finde ich es in Ordnung, wenn Spieler, die in Normalform dem Verein entwachsen sind, für viel Geld wechseln. Insofern sehe ich beide Personalien recht entspannt. Ersatz wird kommen und ist ja teilweise schon da. Ein Toptalent wie van de Ven kann man ohnehin nicht zwei Saisons in Folge auf die Bank setzen. Das wird allein schon sein Berater nicht mitmachen.

      24
    • Inzwischen habe ich das Bauchgefühl, dass Lacroix doch ein Jahr länger bleibt als vermutet. Zum Zeitpunkt seiner Verlängerung war für mich eigentlich klar: im Sommer ist er für viel Geld weg. Momentan rechtfertigen seine Leistungen über einen längeren Zeitraum aber keine 40 Mio. Vielleicht ist es auch für den VfL wirtschaftlich vernünftig, Lacroix im nächsten Jahr die Chance zu heben. sich zu rehabilitieren.

      4
    • Bei Lacroix mag ich die Lage noch nicht einschtzen.
      Man muss einmal sehen wie sein Werdegang war und ob am Ende tatsächlich jemand zuschlagen wollen würde, wird an vielen Faktoren hängen.

      Der Reihe nach.

      Lacroix kam für 5 Mio Euro aus der 2. franz. Liga, hatte in den ersten Spielen ein paar Wackler und spielte danach eine wirklich überragende Saison! Unser Nachteil in dieser Saison, viele Vereine mit dem großen Kriegskassen haben sich anderweitig umgeschaut und bei Spielern mit AK´s bedient, die halt länger gute bis sehr gute Leistungen gebracht haben.

      Siehe Konate / Upamecano…

      Demnach waren die ganz großen hier schon bedient. Alaba ging ja auch noch zu Real usw…
      Demnach blieben also eher noch die kleineren Kaliber bzw. Vereine die ggf. noch kein richtiges Interesse hatten, da sie eigentlich sehr gut bedient waren in der IV…

      Nun kommen wir zur aktuellen Saison, Lacroix ist immer noch ein junger Bursche, der auch Formschwankungen unterliegt. Meiner Meinung nach hat selbst in der beschissenen Zeit Lacroix meist noch gute Leistungen gebracht und in einer verunsicherten Mannschaft Leistungen gebracht, die zumindest nicht unterirdisch waren.

      Durch die Umstellung auf 3er Kette kam dann noch die Probleme in der Abstimmung hinzu und dadurch eine ggf. Verunsicherung in Sachen Timing. Stichwort verschuldete Elfmeter.

      Dennoch weiß man genau was man bei Lacroix bekommt und sein Potential ist nicht zu verkennen.
      Sprich, er ist mMn absolut kein one season wonder!

      Hinzu kommt, dass wir nun so langsam in einer Post Corona Zeit kommen, nicht dass dieses unheimliche Auswirkungen auf einige Vereine hätte, aber so ein wenig schon.

      Zudem sehen im Sommer die möglichen Manager, Trainer und auch die Kader anders aus, so dass hier ggf. bei potentiell finanzstarken Vereinen ein Bedarf entsteht.

      Für uns wäre es hierbei "wichtig", dass die sich dann hochbieten bzw. sich sagen, bevor ich hier viel verhandle, zahle ich die AK.

      Was auf jeden Fall für mich ein wenig klar ist, dass wir mMn nicht unter AK Wert verkaufen sollten und dieses auch Lacroix "klar" sein sollte.

      Er hat zu besseren Konditionen unterschrieben und bewusst eine AK in Kauf genommen. Sprich, zahlt diese kein Verein, dann wird er hier bleiben müssen. Dabei sollte es auch in seinem Interesse sein, dass er Leistung bringt bzw. weiter bringt…

      Ich kann und möchte hier halt keine Prognosen abgeben, ob Lacroix uns erhalten bleibt.
      Wir sollten aber auch nicht unter der AK verkaufen, denn allein durch das Potential von Lacroix wird man am Ende IMMER einen Gewinn zu den 5 Mio erzielen die man einmal gezahlt hat.

      2
  5. McNulty hat übrigens Einsätze in der U19 verweigert. Das dürfte wohl der Grund sein warum er bei den Profis keine Rolle spielt.
    https://www.kicker.de/mbabu-und-das-gespraech-im-januar-892227/artikel

    9
    • Sehr interessant. Die Frage ist, ob ihm mehr versprochen wurde und er sich bockig zeigte oder was die Gründe für seine Verweigerung waren. Da müssten die Verantwortlichen mal mit ihm sprechen. Das er ein großes Talent ist, ist unstrittig, dass er ohne Spielpraxis nicht direkt in der Bundesliga spielen soll, ebenfalls.

      3
    • Es ist unerheblich, was ihm versprochen wurde oder nicht. Ich kann mir auch bei besten Willen nicht vorstellen, dass ihm (Kurz-)Einsätze bei den Profis versprochen wurde.

      Jetzt muss er von vorne Anfangen und sich über die U19 Vertrauen und eine Chance erarbeiten.

      4
    • Neulich stand doch im der Waz, dass er nun doch dort spielen will. Sher seltsam.

      0
  6. Kurzes Feedback vom noch laufenden Training. Kohfeldt hat bei zwei Übungen sehr deutlich verraten, wie er Union erwartet. Zum einen aggressive pressend und es braucht eine schnelle, spielerische Lösung vom Team.
    Und zweitens, viele Flankenläufe, bei denen u.a. unser DM seine Leute im Auge behalten soll…dafür gab es für Vranckx eine Ansage, weil er häufiger seinen Mann verloren hat.
    Kruse ist übrigens nicht dabei.

    6
    • An den "Lösungen gegen einen pressenden Gegner" arbeiten wir ja schon länger im Training. Wenn sich jetzt natürlich drei bis vier Positionen in der Startelf ändern sollten plus die Grundordnung, dann ist das immer so eine Sache.

      Generell erwarte ich Union aber nicht im hohen Angriffspressing. Die spielen auch heute Abend im Pokal gegen St. Pauli. Ich kann mir nicht vorstellen, das die uns permament hoch anlaufen. Realistischer erscheint mir, das Union kompakt steht, auf Konter und Standards setzt und versucht uns punktuell unter Druck zu setzen. Das ist ihr Spiel.

      Unser Ziel muss sein, Konter durch gutes Gegenpressing und eine gute Restverteidigung zu vermeiden und möglichst wenige Standards gegen uns zu kassieren und die wenigen Standards dann konzentriert zu verteidigen. Offensiv wird es alles andere als leicht. Sollte Kruse angeschlagen sein, dann wird das eine Schwächung für uns sein. Nichtsdestotrotz müssen wir versuchen Lösungen zu finden…

      7
  7. Wir klagen jetzt übrigens auch gegen Pongracic, weil er damals im Twitch Stream mit seinen Aussagen gegen vertragliche Vereinbarungen verstoßen hat.
    Genauere Infos zum aktuellen Stand kann man beim Kicker lesen.

    6
  8. Gemäß des gestrigen Trainings und der WAZ von heute, liegt die Vermutung nah, dass Mbabu Lacroix ersetzen wird. Und, im Training, aber auch in dem Artikel wird deutlich, dass er in einer Dreierkette agieren soll. Um ehrlich zu sein, ich habe da etwas Bauchweh. Kohfeldt hat sich gestern in einer Übung auffällig intensiv mit Kevin beschäftigt und ihn immer mal wieder erklärt, wie er sich zu verhalten.

    3
    • Mit Mbabu kannst du im Spiel aber auch leicht auf Viererkette umstellen. Oder halt bei der Dreierkette bleiben. Und das ohne Auswechslung.

      4er-Kette
      Casteels – Mbabu, Bornauw, Brooks, Rouss – Arnold, Vranckx – Baku, Kruse, Philipp – Wind

      3er-Kette
      Casteels – Mbabu, Bornauw, Brooks – Baku, Vranckx, Arnold, Rouss – Kruse, Philipp – Wind

      3
  9. Schwierig für mich zu sagen, ob Brooks in dieser Saison einfach persönlich schlechter geworden ist, oder ob es an den ganzen Umständen (falsche Trainer, falsche Taktiken, usw) liegt. Andere Spieler sind ja schließlich auch schlechter geworden.

    Fakt ist, dass man mit Bornauw ja quasi schon einen "teuren" Nachfolger geholt hatte und van de Ven ist als junges Talent auch noch da. Ich würde im Sommer wieder auf 4er Kette umstellen. Dann haben wir mit Bornauw und Lacroix zwei Stamm IVs und mit Van de Ven den Herausforderer

    0
    • Nunja, Brooks seine einzig richtig solide Saison ohne große Klopper war die letzte Saison.
      Ansonsten schwankte er von Turm in der Brandung und Bruder Leichtfuß, überall hin.

      Konstant war das bei ihm selten etwas und die Sicherheit die er als Abwehrchef ausstrahlen sollte, diese konnte er so mMn nie ausstrahlen.

      Allerdings muss man so ehrlich sein, muss hier dann entweder Bornauw in die Rolle des Abwehrchefs rücken oder aber das vorhandene Personal macht es oder aber es kommt ein neuer Abwehrchef.

      Vieles wird darauf abkommen, wie die IV aufgestellt wird in der neuen Saison und ob wir weiterhin 3er Kette spielen werden.

      1
    • ich denke, dass wir mit Bornauw keinen Blumentopf gewinnen werden. Der ist ein Holzer, wie er im Buche steht und hat mit Passgenauigkeit und Spielaufbau ja mal gar nichts am Hut. Da muss definitiv nachgerüstet werden.
      Ich war nie ein Fan von Brooks, aber in dieser Saison war er der stabilste hinten. Seine vielen Fehler der vergangenen Saisons habe ich schon länger nicht mehr gesehen.

      10
    • Was mir charakterlich bei Bornauw gestern im Training aufgefallen ist, er ist…sagen wir sehr selbstbewusst, um nicht zu sagen, arrogant. Als ihm ein Mitspieler eine Übung in Englisch genauer erklären wollte, meinte er nur ganz barsch, ey, ich kann Deutsch.
      In einer anderen Situation hat er Steffen heftig erwischt. Statt sich zu entschuldigen oder zumindest zu gucken, ob alles ok ist, hat er nur abgewunken und meinte etwas wie "normaler Zweikampf". Ich würde fast sagen, im Spiel hätte der VAR zumindest nochmal draufgeschaut.

      5
    • Schade. Das, was du vom Training schilderst, zeugt leider nicht gerade von einer homogenen Mannschaft…

      1
    • Ähm ich weiß nicht, ob man jetzt aus einzelnen Situationen oder kleinen Dingen zu viel ableiten sollte. Manchmal sind solche Sprüche auch nur Spaß. Ist ja nicht so, das die sich ständig im Training anmaulen oder wegflexen. Im Gegenteil: Die Stimmung ist eigentlich seit dem Rückrundenauftakt relativ gut, was ich so höre und sehe. Auch vor Fürth war sie gut und das war ja DAS Endspiel schlechthin. Ich weiß nicht, ob Roy immer da ist, wenn zufällig "etwas passiert". Ich finde halt, man sollte da schon aufpassen, das man jetzt nicht aus einer einzigen Trainingsbeobachtung wieder irgendwelche Dinge ableitet in Bezug auf das große Ganze. Natürlich: Wenn die Stimmung im Training konstant mies ist und das Verhalten einzelner Spieler rücksichtslos – dann sehe ich das auch kritisch. Aber ist dem so?

      10
    • Also erstens bin ich nicht immer da, wenn "etwas passiert", das klingt beinahe so, als würde ich mir da was raussuchen oder sogar dramatisieren.
      Das waren zwei Szenen, die ich persönlich (!) so wahrgenommen habe. Was jeder einzelne daraus macht, nicht meine Sache. Und ich denke, ich kann durchaus unterscheiden, wenn es spassig gemeint ist. Tatsächlich ist die Stimmung gut, aber nicht jeder ist eben eine Stimmungskanone wie z.B. Rouss oder Kruse.

      0
    • Nö, du hast es ja nicht dramatisiert. ;)

      Aber du weißt doch wie es läuft, es entsteht dann schnell ein Bild bzw ein Image von gewissen Spielern…

      4
  10. Richtige Entscheidung! Die Verträge von 2017 sind in der heutigen Zeit nicht mehr vermittelbar, und wenn ein Spieler nicht zu weniger bzw. Marktgerechten Gehalt bereit ist zu bleiben dann bitte nicht verlängern. Und ganz ehrlich gesagt, Brooks hat in den 5 Jahren VFL ca. 1,5 Jahre auf Top Level gespielt….

    13
    • Genauso ist es….

      0
    • Brooks wurde ja damals von Rebbe geholt. Für teures Geld und er verdiente dementsprechend. Das ist dann automatisch verbunden mit (zu) hohen Erwartungen. Ich denke, das war so ein bißchen sein Problem. Und nicht nur sein Problem! Brooks kann aber nichts dafür, wenn Rebbe zu viel zahlt. Trotzdem haftet das natürlich immer an. Ich finde, das Brooks hier durchaus 5 ordentliche Jahre hatte, mit dem Highlight letzte Saison. Menschlich konnte man ihm mMn auch nie etwas vorwerfen.

      19
  11. Finanziell finde ich die Entscheidung mit Brooks zumindest fragwürdig. Unter dem Vorbehalt, dass ich die alternativen nicht kenne.

    Brooks wollte also weiterhin 4 Millionen bekommen. Damit wäre er Spitzenverdiener gewesen. Dazu evtl. ein Handgeld. Sagen wir 2 Millionen. Das würde bei drei Jahren ein Volumen von 14 Millionen machen.

    Ein Nachfolger wie Bornauw kostet rund 10 Millionen. Dazu das Gehalt von wenigstens 1,5 Millionen und das Handgeld. Ohne Handgeld stehen da 14,5 Millionen. Dazu das Risiko einer Ungewöhnung usw.

    Ich bin kein Fan von Brooks. Aber für die Spieleröffnung war er immer zuständig und auch klar der stärkste Mann. Dazu gab er die Kommandos. Das wird nicht einfach.

    Übel aufstoßen tut mir eher die Sonderwünsche. Aber finanziell haben wir hier erst einmal kein Mehrwert. Bayern verlängert nicht umsonst derzeit mit seinen Ü30 Leuten.

    9
    • Naja aber ein neuer Spieler ist wahrscheinlich jünger und hat auch mehr marktwertpotenzial. Zudem ist ein wechsle von gestandenden Spielern auch mal gut.

      Man wird sehen was kommt. Ein neuer Lacroix, ein teurer wie bournow oder oder oder.

      Am Ende wird man einen jüngeren entwivklungsfaehigen Spieler holen.

      Finde das gut. Van de veen ist ja auch noch da. Wenn wir wirklich wie Leverkusen oder Leipzig werden wollen, müssen die Jungs spielen. Bei keberkusen spielen die sofort, ob 16 Jahre aus Norwegen oder jugend oder Belgien. Bei Leipzig ebenso siehe gardivol, Adams etc.

      Van de veen hat talent. Das muss man fördern. Spieler wie brooks sind da mit 30 dann irgendwann zu ersetzen. Greade beim letzten Vertrag.

      8
    • Ergänzung:

      Bayern geht bciht den Weg wie wir. Wir wollen eine entwicklungsklub werden. Und asuerdme haben wir auch genug älter Spieler.

      3
    • Ähm, lies noch einmal. Bayern verlängert derzeit gerne, um Ablöse zu sparen.

      1
  12. Ich finde es ja schon fast amüsant, wie sich selbst der Richter im Fall Pongracic ratlos zeigt. Klar scheint, das Pongracic hier bei uns keine Zukunft haben dürfte. Und beim BVB erst Recht nicht. Und so wird es durchaus eine schwierige Aufgabe für Schmadtke und Schäfer da im Sommer eine Lösung zu finden. Ich hoffe, das sich das Thema relativ zeitnah regeln lässt und wir es nicht den ganzen Sommer mit durchschleppen.

    […]
    Nach heutigem Stand steht Pongracic ab dem 1. Juli wieder auf der Wolfsburger Lohnliste. Doch mit welcher sportlichen Perspektive? "Ich tue mich schwer damit", sagte Richter Lutz Bertram, "mir vorzustellen, wie das vernünftig funktionieren kann, selbst wenn der Trainer, der angegriffen wurde, nicht mehr der Trainer ist. Aber andere Protagonisten sind noch immer dieselben." Etwa Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer. Aber auch Teile der Mannschaft, bei denen Pongracic nicht mehr wohlgelitten ist.
    […]

    https://www.kicker.de/was-packt-pongracic-noch-aus-892296/artikel

    3
  13. Auch nicht ganz so uninteressant. Schlager äußert sich… u.a. über das Team, den Trainer und eine eventuelle Verlängerung.

    […]
    "Über die letzten Monate kann man überhaupt nichts schlechtes sagen: Man sieht eine Entwicklung, man sieht, dass es vorangeht. Und die Beziehung zum Trainer passt auch sehr gut", so der 24-Jährige.

    Priorität hat für Schlager jetzt, möglichst schnell wieder zu hundert Prozent Leistungsfähigkeit zu kommen – im Klub gehen sie aufgrund seines sehr ausgeprägten Willens davon aus, dass das schon sehr bald der Fall sein kann. Die Wertschätzung ist groß. Insofern dürften Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer längst eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Schlager-Vertrags im Kopf haben. Wie sieht's der Spieler? "Zu diesem Thema habe ich mir keine Gedanken gemacht", winkt Schlager ab und begründet: "Wenn man verletzt ist, macht man sich eigentlich nur über eine Sache Gedanken: Kann ich überhaupt noch mal Fußball spielen?" Zumal es Verletzungen gebe, "bei denen man nicht mehr zurückkommt.". Und: "Schlussendlich muss man sich Gedanken darüber machen, wenn der Vertrag endet", so der VfL-Profi, der jedoch nur zu gut weiß, dass die Gespräche in der Regel weit vorher geführt werden. Dass er selbst jetzt noch nicht so weit denken möchte, erklärt Schlager so: "Ich bin ein Mensch, der versucht, in der Gegenwart zu leben. Das ist leider sehr schwierig, weil jeder versucht, in die Zukunft zu schauen…"
    […]

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/neuer-vertrag-vfl-wolfsburg-comebacker-schlager-hat-andere-prioritaten/

    9
    • Eine für mich klischeeantwort, wenn man nicht unbedingt verlängern möchte, sondern sich in der weltgeschichte umschaut….

      7
    • Habe ich mir auch gedacht. Schlager wird entweder 2023 ablösefrei gehen oder im besten Fall mit Ausstiegsklausel verlängern.

      13
  14. Laut Schmadtke ist man in den Planungen bezüglich der Brooks Nachfolge schon relativ weit.
    https://www.sportbuzzer.de/artikel/brooks-nachfolger-die-wolfsburg-planungen-sind-schon-weit/

    4
  15. Schade, dass RB nicht im Pokal raus ist. Ich find die ja maximal unsympatisch. Und das ganze Gejammere über die Kritik die sie erfahren, weil sie in der EL gegen Spartak antreten wollten und jetzt werden sie auch noch gefragt, ob sie die Prämie der UEFA spenden, weil sie ja automatisch weiter gekommen sind. Da kann der Mintzlaff nur mit dem Kopfschütteln.

    Es ist unfassbar, wie leicht der Pokal dieses Jahr zu holen ist. Ich gönne es allen, die noch drin sind, außer RB. So ein Konstrukt darf keinen Titel in ihrer kurzen "Vereinsgeschichte" holen. Ist ja gruselig die Vorstellung. Ob Freiburg stark genug sein kann?

    3
    • "Es ist unfassbar, wie leicht der Pokal dieses Jahr zu holen ist. Ich gönne es allen, die noch drin sind, außer RB. So ein Konstrukt darf keinen Titel in ihrer kurzen "Vereinsgeschichte" holen."

      Am Ende ist es genauso leicht wie jedes Jahr.
      Wenn Leipzig Pokalsieger werden sollte, haben sie es genauso verdient, wie jeder andere Vereine auch.
      Das dir Leipzig als Pokalsieger nicht gefällt, ist natürlich OK und da werden dir andere garantiert zustimmen.

      Ich für meinen Teil würde Hamburg oder Berlin deutlich schlimmer finden.
      Am liebsten wäre mir Freiburg.
      Am Ende aber auch nur meine persönliche Meinung

      12
    • Leipzig ist bei mir unten durch! Die wären gegen Moskau angetreten. Ihr Trainer hat sich doch entsprechend geäußert, als er gefragt wurde. Meine Erwartung war, dass die öffentlich mitteilen, dass sie gegen Moskau nicht antreten.

      Und jetzt fühlen die sich auch noch von der öffentlichen Meinung ungerecht behandelt und jammern.

      0
    • Natürlich würde man es diese Jahr eher nem „kleinen“ gönnen

      Allen voran sicher Freiburg und Streich

      Aber klar ist auch, das mir RB sehr viel Lieber ist als Bayern oder Doofmund

      Machen wir uns nix vor, auch ohne MvB freiwilligen Rückzieher aus dem Pokal hätten wir nix gerissen mit unserer Leistung gerade zu Beginn der Saison

      1
    • @Andreas: ja, ja, wer ein Tunier gewinnen will, muss alle schlagen (können)? Die Realität sieht anders aus, da nicht jeder gegen jeden spielt. Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Allen voran natürlich die Auslosung, neue Spieler, Fitness, wie weit ist die Saisonvorbereitung, wie eingespielt ist die Mannschaft.

      Selbst im Viertelfinale haben in diesem Jahr noch 4 Mannschaften aus der 2. Bundesliga gespielt.

      RB steht im Halbfinale und dabei haben sie gegen keinen einzigen Bundesligisten spielen müssen.
      Die anderen drei Halbfinalisten haben alle erst in der 3. Runde einen Gegner aus der Bundesliga gespielt und das waren Hoffenheim, Hertha und Köln.

      Die Gegner von RB waren Sandhausen, Babelsberg, Rostock und Hannover. Liest sich jetzt nicht so schwer.

      Von 2016 bis letzte Saison sind wir 2 x in Runde 2 ausgeschieden (gegen Bayern und RB) und 3 x in Runde 3 wieder gegen RB, Bayern (1 x Schalke).

      Ich glaube nach wie vor, dass es in diesem Jahr für die letzten Mannschaften viel einfacher war und ob sich RB mit diesen schwachen Gegnern bisher den Pokal verdient hätte, sei mal dahin gestellt.

      4
    • So ist halt der Modus.

      2015 hatten wir auch Losglück.
      Das gehört dazu.

      4
    • Andreas: Nee nee, das war schon Können. Da haben wir in den Runden vorher tatsächlich RB und Freiburg besiegt. ;)

      1
    • Beide waren aber Zweitligisten zu dem Zeitpunkt. Wir hatten den ersten Bundesligisten im Finale mit Dortmund.

      4
    • Hast Recht, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Wir hatten etwas Losglück in dieser Saison und natürlich waren wir in der Lage den BVB zu schlagen.

      insgesamt waren aber noch mehr Hochkaräter dabei. Im Viertelfinale waren auch noch Bayern, Dortmund, Leverkusen und Gladbach und Hoffenheim. Das war noch einmal eine schwierigere Ausgangslage.

      0
  16. Elvis gerade mit einer super Körpertäuschung und zucker Flanke zum 1:1

    5
    • Ich bin sehr gespannt, wo wir Elvis ab der nächsten Saison sehen werden. Ich vermute, dass Bochum die Ablöse nicht stemmen kann. In meiner Wahrnehmung hat er noch mal einen Sprung gemacht und wenn es nach mir ginge, würde ich ihn im aktuellen Kader gegenüber genau einem anderen DM vorziehen. :psst:

      Omar Marmoush hat gerade seine Agentur gewechselt (jetzt ICM Stellar Sports). Diese vertritt einige Weltstars und man munkelt, er will jetzt ggf. in England groß durchstarten. Spielen wir wünsch Dir was, würde ich ihn entweder ordentlich verkaufen oder ihn tatsächlich in den Kader holen und ggf. den göeichen Weg mit Bialek beschreiten (also Leihe). Man sieht ja, wie schnell vorne der Schuh drückt. Mit Wind, Nmecha und dann Marmoush hätten wir vom Spielertyp eine ordentliche Breite, aber auch Spitze! Da hat aber vermutlich jeder seine eigene Meinung.

      9
    • Elvis wäre vor Gerhardt zu sehen , nur wird ihm diese Rolle nicht ausreichen. Deshalb gehe ich davon aus das er verkauft wird.
      Bei Marmoush vermute ich ähnliches , auch er wird eine klare Perspektive als Stammspieler haben wollen , die ist bei unserer Konkurrenzsituationen allerdings nicht gegeben.

      5
    • Ich sehe Elvis auch vor Gerhardt. Elves kämpft mehr ist etwas physischer und kann schießen.

      Zudem einer aus der Jugend. Ich wuerde ihn einbauen und Gerhardt verkaufen.

      Nur mal aus Interesse. Muesste Gerhardt nicht auch einen rebbe Vertrag haben?

      2
    • Nein Gerhardt hat letztes Jahr seinen Vertrag verlängert, inklusive Gehaltsanpassung.

      5
    • Stimmt. Aber dennoch waere es mir lieber man wuerde Gerhardt durch Elvis ersetzen. Die letzten drei Spiele würde es immer hektisch als Gerhardt kam. Es wird vollkommen unterschätzt eine Achse im Mittelfeld zu wechseln ständi.

      Laufintensive sollte man wechseln gegen Ende. Aber Gerhardt hat jedes Mal als er fuer Aster kam Unruhe gebracht.

      3
  17. Laut Kohfeldt ist Schlager ein Kandidat für die Startelf. Bei Nmecha könnte es für 30 Minuten reichen , er wird aber definitiv in den Kader zurückkehren.

    4
  18. Ab den 20.3 kann man wieder mit Support rechnen.

    4
    • Aber auch nur wenn dann (wie angekündigt) alle Maßnahmen fallen.

      5
    • Die Ultras kehren am 20.3 zurück

      6
    • Viel mit Fantum hat das bei den Ultras sowieso nicht mehr zu tun. Wer über einen so langen Zeitraum aufgrund einer Maske und ein paar Regeln zum Schutz aller den Support aussetzt, dem kann der VFL nicht sonderlich am Herzen liegen.

      12
  19. +++ 2 Tickets wegen Krankheit abzugeben+++
    -Übergabe am Stadion
    – 1* ermäßigt, 1* Vollzahler
    – B11
    – Stehplatz
    – heim

    Beide für 10
    Einzeln zum OVP von 5 und 8

    1
    • Scheint heute um sich zu greifen, ich hab auch 5 Karten bestellt und zwei Ausfälle… konnte sie aber immerhin ersetzen.

      0
    • Ich hatte letzte Woche Corona

      Die anderen beiden jetzt (von mir sehr wahrscheinlich)

      0
  20. #StopWar Aktion des VFL

    – Peace Zeichen statt VW Logo auf dem Trikot
    – Arena in den Landesfarben der Ukraine
    – 1minute Applaus für die tapferen Soldaten der Ukraine und die Familien welche flüchten müssen
    – Spieler Spenden Geld, welche von der Geschäftsführung verdoppelt wird
    – ansteck Buttons für alle Zuschauer vorm Spiel

    Wir Fans können uns der Spende anschließen und auch Sachspenden leisten

    15
    • Man kann sich wohl auch ein kleines Peace Zeichen auf sein Trikot beflocken lassen

      2
    • Der VfL zusammen mit dem DRK nehmen Sachspenden beim AOK-Stadion, Eingang W1 – W2, entgegen.

      Jeder spenden möchte und dies vergessen/gar nicht dabei hat. Der VfL verkauft u. A. Zahnbürsten im Fanshop für 1,00€.

      1
  21. Grüße aus Berlin.
    Fahren die Shuttle Busse heute

    0
  22. Bericht aus Magdeburg:

    Jede Menge Union er am Bahnhof und im Zug auf den Weg nach Wolfsburg.
    Magdeburger, Hallenser und Unioner werden durch massive Polizeipräsenz von einander getrennt.

    1
    • Heute könnte das für uns zu einem Auswärtsspiel werden. Stimmungstechnisch sowieso.

      5
    • Das war es auch außerhalb von Corona gegen Union. :P

      1
    • Gegen die Unioner kommen wir auch mit voller Kapelle nicht an. Das waren vor ein paar Jahren die Auswärtsfans mit der besten Stimmung ever bei uns.

      0