Mittwoch , Januar 27 2021
Home / Spieler / Kader / Kevin Pannewitz / Kevin Pannewitz: Noch kein Thema

Kevin Pannewitz: Noch kein Thema

Wie weit ist Kevin Pannewitz? Diese Frage stellen sich die VfL Fans in diesen Tagen.
Nachdem der VfL zunehmend eine Schwäche im Mittelfeld offenbart, wird die Frage nach Lösungen laut. Einige Fans denken dabei schon an Kevin Pannewitz, der in Rostock eine gute Rolle im Mittelfeld gespielt hatte.

Gleich die schlechte Nachricht vorweg: Kevin Pannewitz war heute zurück beim Training der ersten Mannschaft und präsentierte sich in einem erschreckend schwachem konditionellem Zustand.
Bei einer Sprintübung lief er den Mannschaftskameraden hoffnungslos und weit abgeschlagen hinterher.

Rückblick:
Bislang hat Kevin Pannewitz keine Rolle beim VfL Wolfsburg gespielt. Von einigen Pressevertretern wurde sein Übergewicht mit 15 Kilo angegeben. Die Fotos direkt nach seiner Ankunft lassen darauf schließen, dass diese Zahl nicht aus der Luft gegriffen scheint.
Ein riskantes Experiment, welches sich Felix Magath zugetraut hat. Einen Sportler, der derart außer Form war, hat man selten in der ersten Fußballbundesliga gesehen.

Weniger verwunderlich als die Verpflichtung war das sofortige Fitnessprogramm, dass sich Kevin Pannewitz seitdem unterziehen musste. Im Trainingslager der ersten Mannschaft und auch danach nahm er viele Kilos ab. Das Resultat ist augenscheinlich und sofort sichtbar. Doch Abnehmen ist das eine. Den Fitnesszustand eines Profisportlers zu erlangen ist weitaus schwieriger.
Kein Wunder also, dass Pannewitz seither auch in der 2. Mannschaft keine Rolle spielt, da ihm nach wie vor das Grund-Rüstzeug fehlt.

Das heutige Training:
Heute nun war er zurück bei den Profis. Der Kader der ersten Mannschaft war durch die Nationalmannschaftsfahrer stark dezimiert, so dass Pannewitz gut mit den Profis zusammen trainieren konnte.
Die erste Übung des Tages bestand darin, den Profis nach dem Debakel am Sonntag Beine zu machen. Die harten und schweißtreibenden Diagonalsprints standen auf dem Trainingsplan.
Über die Diagonalen wird gesprintet, auf den Geraden wird locker gejoggt und regeneriert.
Die Mannschaft war in zwei Gruppen á 8 Spieler geteilt, die an den Ecken eines Platzes gegenüberliegend mit der Übung starteten und sich so nicht in die Quere kommen sollten.

Bereits nach zwei Diagonalsprints fiel Pannewitz zurück. Nach wenigen Minuten lief er schon weit abgeschlagen hinterher.
Nach zehn Minuten konnte er sich kaum noch auf den Beinen halten. Nach 20 Minuten wurde er von der zweiten Gruppe eingeholt.

Nach der Übung versammelte sich das Team, um zu trinken und sich zu erholen. Nach 3 Minuten ging es mit der nächsten Übung weiter. Für die Spieler des VfL kein Problem. Nur Kevin Pannewitz musste passen. Er sank neben der Kühlbox zusammen, legte sich auf den Rücken und bekam eine Sonderpause von 10 Minuten, um zu Kräften zu kommen.

Ich will dem Jungen nichts Böses. Am liebsten würde ich so eine Leistung gerne verschweigen, um ihn nicht bloß zu stellen.
Abseits des Platzes macht er einen freundlichen, sympathischen Eindruck. Ein guter Typ, der hoffentlich irgendwann einschlagen wird.
Ich frage mich nur, was sich Felix Magath mit so einer Aktion denkt?
Wenn ich schon so ein gewagtes Experiment starten muss, dann würde ich den Spieler unbeobachtet von der Öffentlichkeit erst an den Fitnesszustand der anderen Spieler heranbringen, um dann mit dem normalen Training zu beginnen.
So tut man dem Jungen keinen Gefallen. Er tat einem fast schon ein bisschen Leid.

Fazit: Jenseits von Gut und Böse
In diesem Fitnesszustand wird man im Kader von Kevin Pannewitz noch einige Zeit lang nichts zu sehen bekommen.
Nach dem ersten Training war meine Prognose, dass es eine komplette Hinrunde dauern wird, bis Pannewitz auf Reihe ist. An dieser Einschätzung hat sich bislang nichts geändert.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Kevin Pannewitz zuvor mit einem Infekt zu kämpfen hatte.
 
 

22 Kommentare

  1. Ich wusste die Artikel auf dieser Seite einst zu schätzen. Aber so wie auf den meisten Websites, die sich dem Thema Fußball widmen, lässt auch hier das Niveau im Allgemeinen nach.
    Ich frage mich, wieso man mit Aussagen wie „gewagtes Experiment“ unnötig Öl ins Magathsche Geuer gießen muss? Zumal das nicht das erste mal ist. Der Junge hat 0,3 Mio. € gekostet und verdient wahrscheinlich auch in diesem Bereich und das bei einem Zwei-Jahresvertrag.
    Wenn man bedenkt, dass er als A-Jugendlicher zu den talentiertesten seines Jahrgangs zählte und nur seine Lebenseinstellung und der daraus resultierende Fitnesszustand zu wünschen übrig lassen, ist das alles andere als gewagt. Immerhin zeigt der Spieler mit dem Wechsel zu Magath doch seine Bereitschaft, oder sehe ich das falsch ein? Er hätte auch woanders unterkommen können und in der 2. Liga sicher auch einfacher einen Stammplatz bekommen.
    Ich sehe hier ein sehr überschaubares Risiko, dass entweder in einem kleinen finanziellen Verlust oder einem sportlichen Gewinn zu sehr geringem Preis endet.

    0
    • PS: Man sieht doch, dass er schon enorm abgenommen hat in den wenigen Wochen. Jetzt heißt es nur noch, wie du selbst sagst, Fitnessstand zu arbeiten. Das wird dauern, dann ist er aber ein sportlicher Gewinn.
      Vielleicht kann mich ja jemand aufklären, wo genau das Risiko bei diesem „gewagten Experiment“ jetzt ist.

      0
    • Was heißt hier, dass Niveau lässt nach? Der Autor beschreibt das Szenario eben mal aus seiner Sicht und nicht aus einer neutralen. Will man nichts Negatives und nur die weichgespülten Meinungen lesen, darf man sich nur vfl-wolfsburg.de zu Gemüte ziehen.

      Auch 300.000 € sind Geld, davon leben manche Erstligisten und da muss die Ablöse sitzen.

      0
    • Magath gibt Spieler wie Mandzukic und Dejagah ab, schwächt damit das Team, und kauft Spieler wie Medo, Hasani Jönsson und Pannewitz, die uns nicht weiterbringen. Was passiert denn wenn Pannewitz tatsächlich besser und fit wird? Im Winter wird er dann nach Augsburg verliehen mit der Begründung er würde Spielpraxis brauchen.
      Wir haben immer noch einen zu großen Kader. Jeder Spieler für sich genommen ist natürlich kein Experiment bei so wenig Investition. Aber die Summe der nicht einsetzbaren Spieler ist so groß, dass Unruhe im Kader entsteht. Und das kann schon zu einem riskanten Unterfangen werden. Bestes Beispiel ist die letzte Saison.
      Wenn es bis Weihnachten nicht extrem besser wird, ist Magath sowieso weg vom Fenster. Das lässt sich Winterkorn bestimmt nicht mehr allzu lange gefallen.

      0
  2. Danke für deinen Bericht! Auf der VfL Homepage steht, dass er einen schweren Infekt hatte. Da kann es natürlich sein, dass ihn das noch zusetzt. Zumindest hatte er auch nicht bei der zweiten trainiert oder?

    Ich hoffe mir wirklich einiges von ihm! Vor allem sieht er schon körperlich wesentlich besser aus als am Anfang!

    0
    • Ich denke auch, dass man das durchaus berücksichtigen muss. In der WN steht: der Mittelfeldspieler hatte in den vergangenen 2! wochen wegen einer Magen Darm Grippe gefehlt. Ich denke das man das in den Artikel einbauen MUSS, bzw jetzt richtig stellen muss. Es war immer klar, dass Pannewitz eine GROßE Umstellung und Anpassung durchmachen muss. Ich denke an seinem Aussehen kann man beobachten dass er sich dort reinhängt.

      0
    • Wenn ich mir die Bilder noch ein zweites Mal anschauen, bin ich wirklich beeindruckt. Nehmt mal ein Foto von den ersten Trainingseinheiten stellt das gegenüber. Ich denke da sind deutlich mehr als die zwei-drei Kilo, die er durch die Magen Darm Grippe verloren hat, weg.

      0
    • Sehe gerade, dass der Infekt erwähnt wurde. MMn müsste man das eventuell jetzt fairerweise genauer aufarbeiten.

      0
  3. Die frage ist doch viel mehr, wie weit ist träsch?

    0
  4. Das mit dem Infekt hatte bestimmt noch eine Auswirkung. Aber dass ein Spieler nach einer Grippe komplett seine Kondition verliert habe ich auch noch nicht gehört. Normalerweise liegen die Spieler 3 Tage im Bett, trainieren einmal wieder mit und können am zweiten Tag schon wieder Bundesliga spielen.
    Die Wahrheit liegt wahrscheinlich in der Mitte. Er ist fitter als vorher, aber immer noch nicht weit genug.
    Ich bin gespannt wie lange er noch braucht, um wenigstens mal ein Spiel in der zweiten Mannschaft zu machen.

    0
  5. ich finde das vollkommen in Ordnung. sich dem Stress der Öffentlichkeit zu stellen ist auch eine wichtigte Aufgabe des Profisports.
    Zudem denke ich kann es auch eine art Ansporn sein, zu sehen wo man steht. Natürlich kann es auch genauso eine Ernüchterung sein, das gebe ich zu. Entscheidend jedoch ist, das ein halbes Jahr Vorbereitungsphase vollkommen legitim ist. Einem Spieler, dem man angeblich viel potential nachweist, solch eine Chance zu geben, finde ich super. Und wenn er nach diesem Fitnesstraining wirklich bereit ist… wer weiß ?

    0
  6. @admin: was du mit dem Artikel machst, nannte man bei uns zu Hause „scheinheilig“.
    „Dann würde ich (Magath) den Spieler unbeobachtet von der Öffentlichkeit…“
    „am liebsten würde (Admin) ich so eine Leistung gerne verscheigen“
    Dann tu es doch.
    Niemand ,weder die Journalistenehre noch eine Objektivitätsverpflichtung zwingt dich, das so auszuwalzen. Ein Nebensatz, Pannewitz ist noch weit davon entfernt fit zu sein, hätte auch genügt. Wenn man nicht… ja was genau wolltest du eigentlich?

    0
  7. Wenn – wie in dem Artikel vorgeschlagen – Pannewitz abseits der Öffentlichkeit trainieren müsste, könnte man dann ja einen Artikel mit der Schlagzeile: „Straftraining für Pannewitz“ bringen und dabei die menschlich unmögliche Art unseres Trainers herausstellen….

    0
  8. 70 Millionen investiert, das Ziel Champions League und Deutscher Meister ausgegeben, und dann kauft man einen 15 Kilo übergewichtigen Drittligaspieler, und gibt im Gegenzug seine Leistungsträger ab.

    Ich bin erstaunt, dass HuiBuh so ruhig bleibt und nur von Risiko spricht. In Wirklichkeit ist das ein handfester Skandal. Magath macht uns zum Gespött der ganzen Liga.
    Auf TM.de fragt sich jeder Fan einer anderen Mannschaft was für ein Wahnsinn hier bei uns passiert.
    Nur die Herren Diego1953 und ein paar andere leben nach wie vor in ihrer eigenen Welt.
    Magath ist von allen guten Geistern verlassen.

    0
    • Den Verkauf von Mandzukic, Dejagah oder Jiracek mit dem Kauf von Pannewitz zu vergleichen, macht doch keinen Sinn. Dem sind die Kaeufe von Dost, Pilar oder Naldo entgegenzusetzen (die jeweils drei groessten Transfersummen).
      Ich denke, fuer 0.3 Millionen kann man so einen Versuch machen, auch wenn manche meinen, das sei auch zuviel Geld. Einen Spieler mit gutem Ballgefuehl und Spieluebersicht fit zu machen, ist jedenfalls leichter als anders herum.

      0
    • Das sehe ich auch so. Außerdem hat Magath schon immer so einen überraschenden Transfer dabei gehabt. Das sollte einen nicht groß verwundern. Pannewitz ist eben ein typischer „Magath“ :)
      Wenn er dann ab dem Winter uns verstärken kann oder vielleicht schon früher, dann war es egal, ob er ein bisschen zu viel gewogen hat oder nicht.
      Erst ma abwarten und Tee trinken.

      0
  9. BEIDE Seiten leben in ihrer eigenen Welt und halten jeweils die ihre eigene Ansicht für korrekt. Die jeweils andere Seite leidet wahlweise unter Verfolgungswahn oder aber sind blind, naiv oder eben Magath-FanBoys. So einfach ist das, jeder macht sich die Welt wie sie sich gefällt. Jede Seite lehnt sich dabei teilweise sehr weit aus dem Fenster. Die einen suchen überall das gute, die anderen suchen überall das schlechte, halb voll, halb leer. Ich kann es echt nicht mehr lesen. Es nervt nur noch diese Anfeindungen und gegenseitiges niedermachen, lächerlich machen und verunglimpfen teilweise unterschwellig um sich schön rausreden zu können. Man könnte meinen das hier sind zwei verfeindete Fangruppen unterschiedlicher Vereine. Schraubt doch endlich diese bescheuerten Eitelkeiten zurück. ALLE!

    0
  10. @Steffen: genau so sehe ich das auch. Deshalb reagiere ich auch nicht mehr auf die Magath.Häuser dieser Welt, weil sinnlos.
    Ich fände es aber sehr wohl gut, wenn diese wirklich gute site nicht per anteaser ohne Not Öl ins Feuer gießt, und den Eindruck habe ich manchmal. Dann sage ich es auch, dazu ist die Qualität hier einfach zu hoch, um so was zu tun.

    0
  11. Dieser Artikel mag zwar faktisch korrekt sein, jedoch zu einem völlig falschen Zeitpunkt geschrieben.Wenn ein Spieler, der sich der magathschen harten Fitness-Schule unterziehen will und sicher auch einiges an Substanz in der Vorbereitungszeit verloren hat, nach einem Infekt mit mehreren Tagen Inaktivität, wieder dem Training aussetzt und sich mit gestandenen topfitten Spieler vergleichen lassen muß, so schlecht aussieht, dann sollte man fairerweise einige Zeit abwarten, bis er wieder einige Zeit hat trainieren können.Gerade ein Spieler wie er, der offenbar in der Vergangenheit viel Kredit verspielt hat,bekommt von dem „unmenschlichen“ FM eine Chance sich zu ändern u.seine Fähigkeiten vielleicht auch zu zeigen. Doch was machen wir, die sogg. Fans, wir zerpflücken seine Bemühungen sich durchzubeißen.Wenn ich sehe was inzwischen auf Spieler durch „Fan-Beiträge u.-Aktionen“ in der Öffenlichkeit herniedergeht, frage ich mich schon, ob nicht wir „Fans“ einen schlimmeren Umgang mit den Spielern pflegen als FM es je unterstellt worden ist.Versucht doch auch einmal selbst über die einzelnen Maßnahmen u. Verpflichtungen nachzudenken u.nicht immer nur das in den Medien seit Jahren gepflegte „Magath-Image“ mit ständigen Wiederholungen u.gegenseitigem Abschreiben nachzuplappern.Klar hat auch er Fehler gemacht u.nicht Alles ist erfolgreich, aber ihn für planlos, wahnsinnig und was nicht noch alles zu bezeichnen ist völlig daneben und das bei e. d. erfolgreichsten Trainer Deutschlands. Auch das ihr glaubt,daß das Top-Management von VW nicht genau weis, was es tut und wohin der Weg zu führen hat.Magath ist auch in e. gewissen Zeit zum Erfolg verdammt. Wer tröstet den gefeuerten Trainer, wenn Spieler aus welchen Gründen auch immer,die erforderliche Leistung nicht abrufen können oder wollen.Jeder sollte sich eine EIGENE Meinung aufgrund von Tatsachen und Wahrheiten bilden und nicht aufgrund von Gerüchten,Erzählungen o.sonstigen kolportierten Äußerungen Dritter.

    0
  12. Im Winter könnt ihr uns ihn ja wiedergeben, falls er euch doch nicht zusagt, ich würde ihn auch abholen kommen ;) … in eurer II wäre er absolut verschenkt, und auch sonst hat der Junge so enormes Potential, das er eure alteingesessenen verdrängen könnte, wenn er endlich auf die Beine kommt.

    0
  13. Jetzt bringt die WAZ ein Interview mit Pannewitz:
    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Pannewitz-Der-VfL-ist-die-Chance-meines-Lebens
    Am erstaunlichsten finde ich die Aussage: „Mein Ziel ist es, schon in Augsburg zu spielen oder in den Kader zu rutschen.“ Da ist der unfitte Eindruck wohl wirklich nur dem derzeitigen Guesundheitszustand geschuldet.
    Und ein weiterer Satz hat mich in Hinblick auf die Pro-Kontra-Diskussion um das Magathsche Training zum Schmunzeln gebracht: „Ich darf bei Magath trainieren“.

    0
    • Entgegen der auch hier schon fast landläufigen Meinung ist Magath für viele Spieler eben nicht der keulenschwingende Neandertaler, sondern hält sich bei den Spielern, die in seinem Sinne bereit sind mitzuziehen, an sein Wort und das heißt bei Pannewitz,dass er eine Chance bekommen wird, wenn er denn fit ist. Fit im Sinne von absoluter BuLi-Tauglichkeit ist er derzeit noch nicht. Wenn er seine jetzige Einstellung beibehält, wird er es aber werden und – ich habe es vor längerer Zeit schon gesagt – dann können wir uns auf ihn freuen.
      Denn eines ist gewiss, Fußball spielen kann er, ein feiner Kerl ist er auch, ergo passt er gut zum VfL und darauf kommt es mir als Fan an!

      0