Donnerstag , Dezember 1 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Leipzig heiß auf Xaver Schlager: Es gab bereits Kontakt
Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg im Spiel gegen den 1. FC Köln (Foto: Imago)

Leipzig heiß auf Xaver Schlager: Es gab bereits Kontakt

Verliert der VfL Wolfsburg im Sommer seinen besten Spieler? RB Leipzig hat starkes Interesse an Xaver Schlager. Es soll bereits erste Gespräche gegeben haben.

RB Leipzig hat starkes Interesse Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg zu verpflichten. Das berichtet jetzt die Bildzeitung. Xaver Schlager hat bei den Wölfen nur noch einen Vertrag bis 2023. In diesem Sommer wird sich die Zukunft des Österreichers entscheiden: Beim VfL Wolfsburg verlängern oder wechseln. Die Position des VfL ist klar. Man möchte unbedingt mit Xaver Schlager verlängern.

Ob Schlager seine Zukunft in Wolfsburg sieht, ist ungewiss. Bislang gab es keine eindeutigen Treuebekenntnisse zum VfL Wolfsburg. Schlagers mittelfristiges Ziel soll die Premier League sein. Der FC Arsenal ist Schlagers Lieblingsverein. Führt der Weg auf die Insel jetzt über Leipzig?

Schlager hat eine 40-Millionen-Ausstiegsklausel

Die Leipziger würden sich laut Bild gerne die Dienste des kampfstarken Österreichers sichern. Schlager kommt aus der Schule von RB Salzburg und ist deshalb auch mit dem System von Leipzig sehr vertraut. Schlager verfügt in Wolfsburg über eine Ausstiegsklausel. Diese soll bei 40 Millionen Euro liegen. Doch diese Summe wird sehr wahrscheinlich gar nicht bezahlt werden müssen, da es sich der VfL nicht erlauben kann, Schlager im nächsten Jahr ohne Ablöse zu verlieren, nämlich dann, wenn der Vertrag endet. Die Wölfe müssen also verhandlungsbereit sein – nämlich dann, wenn Schlager auf den VfL mit einem Wechselwunsch zukommt.

86 Kommentare

  1. Lt. Bild will RB Schlager verpflichten.

    0
    • Na dann , wenn sie das Geld haben ! Hatten sie bei lacroix auch nicht .

      4
    • Schlager AK soll übrigens mehr als 50 Mio. betragen und nicht wie angenommen 40.

      0
    • Das wird niemand zahlen , realistisch sind wahrscheinlich irgendwas zwischen 20 und 30 Millionen Euro.
      Leipzig war schon bei Lacroix knauserig ich bin gespannt ob sie unsere Forderungen erfüllen würden.

      0
    • Laut Bild hat RB schon mehrere Gespräche mit Schlager geführt.

      Eigentlich ja nicht wirklich erlaubt.

      0
    • Bayern will ja Laimer und RB dürfte Schlager als Ersatz sehen. Macht leider Sinn.

      Ich würde ihn nicht für 20 Mio abgeben. Wenn dann für die Klausel, wobei es da ja unterschiedliche Infos gibt.

      3
    • Im Zweifelsfall bleibt Xaver und geht eben ohne Ablöse.
      Dann gleich den Seiwald von RBS eintüten und gut ist.
      Bisher aber Spekulation.
      Warten wir einmal ab.
      Definitiv ist nur, dass wir bei seinem Abgang Ersatz brauchen.

      3
    • Er kann auch ablösefrei gehen, klar. Das Szenario wird man beim VfL sicherlich nicht anstreben. Aber sollte zu wenig geboten werden, dann müsste man sich entscheiden, was wichtiger ist: Eine höchstwahrscheinlich erfolgreiche Saison mit Schlager oder eine temporäre Ablöse, die man aber eigentlich für zu gering hält. In dem Fall könnte ich mir sehr gut vorstellen, das er bleiben wird.

      Am besten wäre natürlich, wenn er nochmal verlängert. Oder wenn so viele Nachfrage auf dem Markt ist, das der VfL die Ablöse dementsprechend diktieren kann. Schlager will ja auch eigentlich auf die Insel.

      1
    • Ich denke halt, das schrieb ich ja auch, dass man hier eine interne Rechnung machen wird.
      Was erreicht man mit Schlager und was ohne, verpasst man die EL / CL, was kostet es mich?

      Was müsste man mindestens bekommen, damit ein Abgang nicht "so schmerzt".
      Uns bringt, gerade unter dem Hintergrund der Gewinnabführung eine hohe Summe nur dann, wenn wir das Geld dann auch entsprechend reinvestieren könnten, ansonsten würde es ja, vereinfacht gesagt, verpuffen.

      Der lapidare Satz von Andy "Seiwald von RBS eintüten und gut ist", würde da überspitzt gesagt schon passen, so war es ja auch gemeint von Andy.

      Ich sehe es so, Schlager garantiert dann doch schon mehr die EL / CL als einige Spieler sonst beim VfL.
      Man holt ja nicht Kovac und begnügt sich am Ende dann mit der Conf. L…

      Da wird man mindestens die EL anvisiert haben.

      4
    • Erst mal wird sich da nichts tun.
      Die Medien spekulieren nur ins blaue. Die Vertragsdauer und seine Ambitionen schüren natürlich die Gerüchte.

      Erst wird sich Kovac ein Bild machen und evtuell mit ihm planen. Schlager wird erst mal sehen wollen, was beim VfL mit Kovac anders wird und welche Rolle er spielen wird.

      Wenn er verlängern soll, muss der VfL beim Gehalt und AK sicher extrem an die Grenzen gehen müssen.

      Einigt mann sich nicht und Schlager will weg, sollte man schon auf die AK pochen. Für 20-30 Millionen werden wir gerade mal einen halbwegs guten Ersatz bekommen und wer garantiert uns, das der passt.

      Wenn wir mit Kovac Richtung Buli Spitze wollen, müssen wir investieren. Dann lieber Vertrag auslaufen lassen und ein Verlusst. Er wurde für 10 Millionen gekauft? Na und?
      Wir haben schon viel mehr für Spieler bezahlt, die nie geliefert haben.
      Xaver hat aber immer geliefert und somit seinen Kaufpreis längst eingespielt.

      Das beste wäre, Schlager mit Gehalt, Handgeld und der Aussicht auf einen Zeitnahen Wechsel in die PL zu überzeugen.

      Vor September sehe ich hier keine Entscheidung.

      0
  2. Dann müssen wir hoffen das Schlager am Ende verlängert . Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das er in der Bundesliga wechselt .

    1
  3. Und genau jetzt sieht man was das verfehlen des internationale s Geschäftes mit sich bringt!

    Leistungsträger werden weggelockt und ein weitere Neuaufbau muss gestartet werden!

    Die Stabilität im Kader um von Jahr zu Jahr besser zu werden ist wieder in weite Ferne gerückt

    2
    • Sehe ich anders…auch mit der Qualifikation für den Internationalen Wettbewerb verlassen uns irgendwann die guten Spieler. Lacroix wollte letztes Jahr trotz CL gehen….Weghorst hat auch mit einem Abschied geliebäugelt. Wir sind halt "nur" der VfL Wolfsburg und Stabilität bedeutet für mich, dass wir es schaffen diese Abgänge zu kompensieren.

      13
    • Hab ich was nicht mitbekommen?
      Ist Schlager schon weg?

      Ich würde Schlager innerhalb der Liga sicherlich nicht für 20 bis 30 Millionen abgeben.

      RB war ja schon bei Lacroix schon sehr zurückhaltend.
      Wieso sollten wir dann einen noch wichtigeren Spieler für nur 20 bis 30 Millionen abgeben.

      Ich persönlich würde 30 bis 40 verlangen.

      9
    • Die Summe von 30+ Millionen für Schlager würde sicherlich auch mir besser schmecken.
      Aber ganz ehrlich: Bei einem Jahr Restlaufzeit wäre eine Ablöse von „nur“ 20 Millionen auch nicht unrealistisch.
      Sollten wir 20-30 Millionen erhalten und eine Vertragsverlängerung seitens Schlager gänzlich ausgeschlossen sein, gehe ich schon davon aus, dass wir so ein Angebot (falls kein weiteres besseres vorliegt) annehmen würden.

      Bevor wir Xaver 2023 ablösefrei verlieren, würde ich diesen Weg dann auch konsequent gehen. Gerade in der
      nächsten Saison, ohne Dreifachbelastung, könnte Vrancx weiter in diese Rolle wachsen und ggf. noch ein weiteres Talent darum aufgebaut werden.

      Meine Wunschlösung wäre allerdings, dass Xaver verlängert und uns dann (wir werden es bei guten Leistungen von ihm wohl nicht verhindern können) in 1-2 Jahren für eine höhere Ablösesumme verlässt.

      4
    • Wie gesagt, bei Lacroix war man schon nicht bereit diesen für eine Summe gehen zu lassen, die man als zu wenig betrachtete.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass man diese Summe ebenfalls auch bei Schlager im Kopf hat.

      Man wird intern die Rechnung gemacht haben, was ist es uns wert einen Schlager zu halten. Denn mit einem potentiellen Schlager Abgang könnte man das angepeilte internationale Geschäft verpassen…

      Daher gehe ich persönlich davon aus, dass man erst ab einer Summe von sicheren 30 Millionen Euro bereit ist zu sprechen…

      1
  4. Die Frage der Nettospielzeit gab es ja schon vor einigen Jahrzehnten, taucht dann immer wieder auf. Das Ergebnis bei den Kontrollen ergibt dann ungefähr 60 Minuten reine Spielzeit. Eine Übergang zu Nettospielzeit birgt vor allem, wie hier erwähnt wurde, Werbungspotential, aber macht sicherlich kein grosser Unterschied in Spielzeit aus. Einspielen statt Einwurf war auch oft ein Thema, aber wurde die Richtung nach Handball sicherlich verstärken, und deshalb eher kontraproduktiv wirken, wenn die Ziele Flüssigkeit im Spiel sind.

    Wenn Schlager nach Leipzig wechselt, sollte man vielleicht nicht zu viel weinen. Hat VfL einiges gegeben, muss man nach einem neuen Talent suchen. Aber natürlich: die Frage ob Leipzig bereit zu zahlen sei? Gespräche zu führen ist leichter als einen Vertrag zu schliessen.

    0
    • Uhr anhalten bei Unterbrechung („Verletzung“, Auswechselung etc)
      Wäre echt so geil!

      Verstehe nicht, warum das nicht schon lange gilt

      Jede Form von Zeitspiel wäre sofort vorbei.

      Wie herrlich wäre das!

      1
  5. Hier geht's weiter. Vielen Dank!

    0
  6. Bei der Diskussion um den Verkauf/Verbleib von Schlager fehlt mir (wie bei Lacroix auch?) die Frage nach den Selbstverständnis des VfL!
    Ausbildungsverein als Durchgangsstufe oder nicht?
    Ich habe nicht mehr genau im Kopf, wieviel wir für Schlager gezahlt haben, aber es werden keine 20 gewesen sein… Die ausgehende Philosophie war, günstig kaufen, aufbauen, teuer verkaufen. Wenn der Verein seiner selbst aufgelegten Richtung treu bleiben weil, MÜSSEN wir ihn jetzt verkaufen…

    0
    • Da vergisst du aber Abhängigkeiten wie das letzte Vertragsjahr und die gebotenen Summen anderer Vereine.

      0
    • Man muss halt, wie bei jedem Spieler, eine Rechnung aufstellen, wie wichtig ist mir dieser Spieler für das Erreichen meiner Ziele.

      Wenn man mit Schlager die CL erreicht und ihn ablösefrei gehen lässt, ihn aber sonst vorher für 20 Millionen verkaufen hätte können, dann könnte man das verkraften. Die CL würde ja theoretisch mindestens die 30 Mio bringen + die Chance auf andere Spieler, da man international spielt… + Einnahmen aus den Tickets der CL, Siege / Unentschieden usw…

      Die gleiche Rechnung müsste man mit der EL machen.

      Wie oben geschrieben, man holt keinen Kovac und will am Ende etwas unter CL / EL spielen!

      Daher gehe ich schon davon aus, dass man bei Schlager mindestens 30 verlangt, eher sogar 35-40 (sprich die AK lt. Bild).

      2
  7. So gerne ich Schlager weiter bei uns sehen möchte, denke ich auch dass man bei einem Angebot um die 20 Mio zuschlagen sollte.

    Zum einen hat man dann finanzielle Mittel um selbst nochmal aktiv zu werden und zum anderen hat dann Aster Vranckx die Möglichkeit mehr Spielzeit zu bekommen. Ich glaube er ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen und ich glaube er wird uns noch viel Freude machen. Er war in unser schlechten letzten Saison neben Jonas Wind einer der Lichtblicke für die Zukunft.

    6
    • Ich habe meine Zweifel, dass man bereits jetzt mit Aster die EL / CL erreichen würde. Die 20 Mio wären mir persönlich zu wenig. Ich gebe dir Recht, dass man Aster mal ein Großer werden kann und er immer mehr Spielzeit bekommen sollte, bei einem Abgang von Schlager sollte man aber schon einen qualitativ bzw. vom Spielertyp her ähnlichen Typen mitverpflichten und den sehe ich nur bedingt bzw. als eher unrealistisch an.

      Ich denke schon das man als VfL intern das Ziel EL eher sogar CL haben wird..
      Da ist ein Abgang von Schlager FATAL, denn wir haben auch einen neuen Trainer…

      0
    • Ich sehe das eher wie Patti. Wenn wir jetzt einen teuren und guten Ersatz für Schlager holen, wird der doch neben Arnold nahezu immer spielen. Da werden sich Spieler wie Vranckx schon sehr klar überlegen, ob sie weiterhin bei uns spielen möchten. Gerhardt ist übrigens auch noch da. Zumal das auch nicht gleich wieder die Erwartungen in die Höhe schraubt und auch dass nicht noch ein neuer Spieler in die Gruppe integriert werden muss. Lasst die Jungs sich entwickeln und dann sehen wir was dabei rumspringt. In Wolfsburg hatte man ja aber noch nie Vertrauen in die jungen Spieler. Würde mich also nicht wundern, wenn wieder irgendein neuer teurer Spieler geholt wird.

      10
    • Ist alles korrekt, man sollte eben auch schauen, dass die jungen Spieler entsprechend ihre Spielzeit bekommen, man muss aber am Ende eine gewisse Balance finden zwischen, Talente fördern und bereits gute bis sehr gute Spieler einbinden, denn nur mit Talenten wirst du halt nicht um die EL / CL spielen.

      Daher muss genau analysiert werden, wie wir spielen wollen und mit welchem Personal.
      Wichtig wird sein was Kovac sieht, ist er der Meinung, dass Vranckx einen Schlager ersetzen kann und tut er das dann auch, dann ist es doch okay, hat er gewisse Zweifel, dann werden wir hier was tun.

      Am Ende werden alle Verantwortlichen am sportlichen Erfolg gemessen und nicht, ob er Talent X oder Y eine Chance gegeben hat. Natürlich ist es mir lieber, wenn wir Aufopferungsvoll und mit vielen Talenten die EL erreichen, wenn aber der Weg zum Ziel ist, dass dabei einige Talente erst einmal "versauen", dann ist es leider so.

      Ich für meinen Teil halte große Stücke auf Bialek und habe die Angst, dass dieser zu wenig Chancen bekommt und wir am Ende ggf. einen Osimhen 2.0 Fall haben.

      2
    • Für mich steht außer Frage das Schlager für 20 Millionen weggehen würde. Ich wäre sogar soweit zu sagen, dass der VfL ihn für 12 bis 14 Millionen gehen lässt. Er hat schließlich nur noch ein Jahr Vertrag.
      Klar ist Schlager unser bester Mann im Mittelfeld und wenn er noch 3 Jahre unter Vertrag stehen würde wären sicherlich 30 bis 35 Millionen drin, man muss aber auch die Verletzungen im Blick haben.
      Entweder er verlängert oder er ist weg.

      Ich persönlich würde dann aber keine X Millionen für einen 8er ausgeben, sondern Kruse in die USA abgeben oder eben noch ein halbes Jahr irgendwoanders parken und dann in einen Spieler investieren der ein Stück weit offensiver agiert als Schlager aber dafür ein absoluter Unterschiedsspieler ist. Die Rolle neben Maxi Arnold würde ich Aster geben, Rex dafür nicht verkaufen.
      Wenn abzusehen ist das Aster die Rolle in Zukunft nicht ausfüllen kann, müsste man dann eben im Winter nachstehenden.

      Auf der Abgabeseite sehen ich also stand jetzt.
      Schlager (da ich von keiner Verlängerung ausgehe)
      Steffen
      Philipp
      Joshua
      Brekalo
      Mbabu (was ich persönlich schade finde)
      Leihkandidaten
      F. Nmecha und Bialek

      2
    • Man muss, wie ich geschrieben habe, den sportlichen Wert und den Wert, den ein Schlager als Erfolg bringen kann gegenrechnen. Da würde ich sogar soweit gehen, dass man ihn notfalls ablösefrei gehen lässt.

      Das er "nur" ein Jahr Restvertrag hat bedeutet eben nicht, dass er zur Hälfte des Marktwertes wechseln könnte (Mw liegt aktuell bei 27 Mio).

      Es spielen bei der Ablöse halt unterschiedliche Faktoren eine Rolle, der VfL wäre dumm, wenn man für 12 bis 14 verkaufen würde.

      Du schreibst, du würdest keine X Millionen für einen 8er ausgeben, würdest Kruse in die USA verfrachten und stattdessen neben Arnold den Aster spielen lassen.

      Dann schreibst du aber, dass du für Schlager aber einen stückweit offensiverer agiert als Schlager.

      Für mich widerspricht sich das aber, denn Schlager ist ein 8er, du willst aber keinen weiteren 8er verpflichten. Kruse ist ein 10er/HS, also schon offensiver. Entweder du meinst einen Ersatz für Kruse, was dann ein 10er / HS wäre oder aber du meinst einen 8er mit offensiv mehr Qualitäten als Schlager…

      Oder ich habe gerade ein Denkfehler… :)

      Wenn Aster aber spielen soll, du Kruse abgibst, dann reden wir hier wohl eher von einem 10er / HS.
      So einen "Unterschiedsspieler" zu bekommen ist dann eben auch nicht einfach und ich bin der Meinung, dass wir mit Kruse bereits einen solchen Spieler haben…

      1
    • SpanischerWasserhund

      Sky berichtet jetzt, dass der Wechsel so gut wie durch sein soll.
      https://twitter.com/Plettigoal/status/1537360859105792000?cxt=HHwWgMC4qcvj5tUqAAAA

      0
    • Ganz ehrlich, unter 20 Millionen Euro wäre man schön blöd.
      Sky haut ja zig Meldungen raus, als Transferinsider würde ich den Typen nun nicht bezeichnen, wäre mir jedenfalls nicht als ein solcher in Erinnerung.

      Da ist dieser Max Bielefeld schon "eher" einer.

      3
  8. Ein Schlager-Abgang wäre ein großer Verlust.
    Nach seiner Verletzung in der letzten Saison hatten wir arge Probleme, auch wenn unter van Bommel nicht Schlagers Verletzung ausschlaggebend für die schlechte Saison war, is' klar. Trotzdem wäre es schade.

    Auf der anderen Seite öffnet es natürlich Möglichkeiten und passt auch in die Vereins-Philosophie (potentielle, entwicklungsfähige Spieler kaufen und später -nach MW-Steigerung teuer verkaufen.

    Wir haben ihn vor drei Jahren für 15 Millionen € gekauft, insofern wäre es aus kaufmännischer Sicht ein gutes Geschäft,.

    1
  9. SpanischerWasserhund

    Wir bemühen uns um Merlin Röhl von Ingolstadt. Er hat auch ein Angebot von Freiburg und Gladbach vorliegen, zögert aber noch, da er sicher gehen will genug Spielzeit zu bekommen.
    https://www.transfermarkt.de/merlin-rohl/profil/spieler/608832

    0
  10. Joa, bin ich ehrlich gesagt nicht so zufrieden mit. Aber gut, aber scheinbar ist man sich dann sicher, wie man Schlager ersetzen kann… unter 20 Mio Transfereinnahmen ist nicht sonderlich viel. Ich tippe mal auf den Doucoure als Ersatz, der würde aber sicherlich auch 15 Mio + x kosten. Mal schauen.

    https://twitter.com/philipphinze24/status/1537361300581494784?s=21&t=3YNGuLEgenXGUQ8x502T2Q

    2
    • Unter 20 Millionen? Und so frühe Entscheidung?
      Kann mir nicht vorstellen, das da was dran ist.

      1
    • Ich finde so eine frühe Entscheidung komisch und glaube an eine Ente, zumindest bei den Summen die genannt werden. Unter 20 Millionen kann ich mir halt absolut nicht vorstellen.

      Zudem könnte ich mir vorstellen, dass Kovac gerne mit Schlager reden wollen würde. Ich halte das so früh für unwahrscheinlich, wobei es zu der Aussage von Schmaddi passen würde, dass man bereits Ende Juni eine Entscheidung haben könnte.

      2
    • Kann schon sein, dass alle Parteien früh Planungssicherheit wollen. Das würde ja auch Sinn machen. Schlager erst im August zu verkaufen würde auch Risiken mit sich bringen. Aber mal abwarten jetzt, was Schmadtke dazu sagt. Ich denke, man wird bei seinen nächsten Äußerungen schon viel rauslesen können.

      2
    • Ich halte halt die Summe für lachhaft.
      Das man ihn gehen lässt bei einem ausreichend guten Angebot, ja, dieses kann man sich denken.

      Aber bei 18 Millionen, also "nur" 3 Millionen mehr als man ausgegeben hat und einen reifen Spieler als er es damals war, ich halte es für "Unsinn".

      1
    • Wenn er noch drei Jahre Vertrag hätte, dann wäre es vielleicht „Unsinn“, aber bei einem Jahr Restvertrag und aller Voraussicht nach gescheiterten Verhandlungen über eine Verlängerung kann man mit 20 Mio. sicherlich gut leben.

      Bitter ist es definitiv. Wobei man auch nicht vergessen darf, dass Schlager wegen zwei schwerer Verletzungen von drei Saisons nur anderthalb gespielt hat.

      3
    • Es geht um die Stärkung eines direkten Konkurrenten und die Risikominimierung schlecht abzuschneiden.
      Da hätte ich mir schon 25-30, eher 30 "erhofft".

      0
    • Und dann geht er im nächsten Jahr ablösefrei zu Leipzig? Das wäre auch unsinnig.

      3
    • https://twitter.com/schfer_g/status/1537372133361426432?s=21&t=3YNGuLEgenXGUQ8x502T2Q

      Der Typ sagt sogar, es werden eher um die 10 sein…
      Ich lach mich schlapp, dieses wird niemals stimmen!

      4
    • Der Typ hat auch damals den Lacroix-Deal als fix gemeldet für 20 Mio. + X. Der hat überhaupt keine Info's.

      3
    • Ich bin der Meinung, wir sollten den Fehler vom letzten Sommer nicht wiederholen. Wechselwillige Spieler sollen gehen, wenn der Preis stimmt – und in meinen Augen stimmt der hier: Xaver hat nur noch ein Jahr Vertrag und ist zudem sehr verletzungsanfällig. Wir brauchen Transfererlöse, um die Mannschaft mittel- bis langfristig zu entwickeln.

      6
    • An 10 Mio. glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. 18-20 erscheinen mir realistischer und wären auch angemessen.

      2
    • 10 Mio wären doch ein Witz. Eine erfolgreiche Saison mit Schlager – auch mit der Gefahr eines ablösefreien Wechsels – ist für mich definitiv mehr Wert als 10-15 Mio oder so. Das Geld verbrennen wir pro Periode eh regelmäßig. Wir brauchen diese 10 Mio nicht unbedingt und sie machen auch keinesfalls "den Unterschied".

      7
    • SpanischerWasserhund

      Was soll uns ein Erlös von etwas über 10M denn bringen? Dafür bekommt man nichtmal den Franzosen als Ersatz, der obendrein auch noch schlechter als Schlager ist.
      Da behalte ich Xaver lieber und erreiche mit ihm nochmal die EL/CL um aus der Ausgangslage dann einen neuen ZM zu holen. Das letzte Jahr wird Xaver sich auch nicht hängen lassen, weil er sich für einen neuen Club empfehlen will, den er sich dann frei aussuchen kann.

      2
    • Der Tweet von Guido Schäfer ist mittlerweile gelöscht.

      0
    • Ich sehe das ganz nüchtern: Schon letzten Sommer wollten trotz gesicherter CL-Teilnahme Leistungsträger wechseln. Spätestens nachdem klar, dass wir in der kommenden Saison nicht international vertreten sein werden, war klar, dass man diesen Kader so nicht zusammenhalten kann. Dabei hatten wir in der vergangenen Saison nominell den stärksten und breitesten Kader seit Bundesligazugehörigkeit. Funktioniert hat es dennoch nicht, was in erster Linie an zwei unterirdischen Trainerverpflichtungen gelegen hat. Dafür zahlt man nun die Zeche. Aber noch einmal: Jeder hochpreisige Verkauf birgt auch Chancen

      2
  11. Man muss ja so realistisch sein, dass dieses Jahr zumindest nicht diese Doppelbelastung da ist.
    Ich hoffe natürlich auch, dass Schlager hier nochmal verlängert. Das Beste wäre, wenn er hier bleibt. Top Spieler. Top Einstelllung!

    Bei einem Weggang würde aber vielleicht ein Aster Vranckx davon profitieren.
    Für ihn persönlich fand ich es schade, dass er nach Schlager's Genesung extrem an Spielzeit eingebüßt hat.
    Er hatte bis dahin sehr ansprechende Auftritte in einer insgesamt schwachen Wolfsburger Mannschaft.

    Ich denke, dass man da also gar nicht unbedingt zum Handeln gezwungen wäre und auch mit Arnold/ Vranckx eine gute Doppelsechs zur Verfügung hätte.

    Gerhard stünde ja auch noch als Ersatz bereit :weg:

    Endo (von Stuttgart) wäre für mich sonst noch eine Alternative.

    7
    • Puh! Nichts zu machen halte ich für äußerst gewagt. Vranckx ist freilich ein talentierter Spieler, aber was er gespielt hat, war teilweise vogelwild. Als ‚6er‘ halte ich ihn zudem nur bedingt für geeignet.

      1
  12. Was man irgendwie auch bedenken, einkalkulieren muss ist seine Verletzungsschwere.

    In innerhalb von drei Saisons hat 40 Spiele auf Grund seiner beiden Verletzungen gefehlt. Sprich eine von drei Saisons.
    Sollte es bei ihm weiter solche schwere Verletzungen geben, wäre das halt auch bescheiden.

    In schlechtesten Fall verletzt er sich im September und ist bis März oder so raus und geht dan Ablösefrei. Davon hätte man dann gar nichts.

    4
  13. Bei allen Gedankenspielen finde ich zum einen die Theorie sehr fair und angenehem, dass Schlager sich vorher noch einmal mit Kovac austauscht. Selbst wenn für ihn die Entscheidung stehen sollte.

    Zum anderen könnte eines von Kovac' Gedankenspiel ja auch sein mit nur einem 6er auflaufen zu wollen und bei einem Abgang Schlagers dadurch nicht mal unbedingt ein 1 zu 1 Ersatz benötigt wird.

    2
    • Das Gespräch wird es bestimmt gegeben haben. Und du sagst es: Wir wissen weder wie Kovac die Personalie Schlager beurteilt, noch was er taktisch plant.

      2
  14. Sky berichtet nun auch von der Ablöse in Höhe von 10-12 Mio.

    Das ist in der Tat etwas enttäuschend. Denke bisschen mehr wäre sicherlich drin gewesen. Im Endeffekt machen wir sogar ein Minusgeschäft am Ende wenn man nur die reine Ablöse betrachtet.

    2
  15. Schlager muss auch erstmal Verletzungsfrei bleiben. Das hat ja in Wolfsburg nicht so geklappt. Das muss mit in Betracht bleiben. Und so kann man wirklich bei 40 oder 50 Mio. je nach AK bleiben Er ist gut aber nun auch kein Ausnahme Spieler.

    1
  16. Bleibt doch alle einmal ruhig und wartet die offiziellen Verkündungen ab.
    :tee:

    3
  17. Schlager ist ein guter Spieler, der in drei Jahren zwei mal sehr langfristig verletzt war. Ich bin immer so davon ausgegangen, dass man für ihn so maximal 15 Millionen bekommt. Meiner Meinung nach sind mehr als 15 Millionen absolutes Wunschdenken.

    Natürlich ist es sehr ärgerlich, dass es ausgerechnet Leipzig ist, die sich nun Xaver schnappen. Aber es ist ja auch irgendwie logisch, dass er unbedingt dahin möchte. RB kennt er wie seine Westentasche, dort wird er vermutlich jedes Jahr CL spielen können und gute Karten auf einen Stammplatz haben. Dazu spielt er dort mit einigen Spielern zusammen, die er noch aus Salzburg kennen dürfte.

    Vielleicht sind die 10-12 Millionen für Schlager auch genau die finanzielle Sicherheit, die man braucht, um bei Carmo oder einem anderen Spieler Nägel mit Köpfen machen zu können.

    0
    • Sehe ich anders!
      Vorweg, jeder darf natürlich seine Sichtweise und Meinung haben!

      Aber, wir haben ihn für 15 Millionen verpflichtet und er hat in Wolfsburg definitiv seinen Marktwert gesteigert!
      Ihn jetzt mit Rest-Vertragszeit für weniger zu verkaufen als wir einst bezahlt haben ist ein ganz schlechtes Geschäft!

      Ich sage, dann lieber auf den Vertrag pochen (die Bayern lassen grüßen, im Bezug auf Lewandowski) und ihn in einem Jahr ablösefrei gehen lassen, dafür aber mit ihm jetzt zurück ins internationale Geschäft! (was natürlich wiederum keine Gewähr ist, dass wir es schaffen werden)

      Dann im Sommer 2023 eine Alternative verpflichten, die sich vielleicht eher ein Engagement in Wolfsburg vorstellen kann, wenn wir international dabei sind!

      10 Mio. für Schlager, ich wiederhole mich da gerne, sind ein absoluter Witz!!

      15
    • Ich kann ja auch nachvollziehen, dass einem das aus Fan-Sicht viel zu wenig ist. Aber es gibt eben auch folgendes Szenario: Schlager verletzt sich relativ früh, fällt 6-8 Monate aus und geht dann im nächsten Sommer ablösefrei. Das wäre ein noch viel schlechteres Geschäft.

      Der VfL hat ein Interesse daran, als Verein zu gelten, der seinen Spielern keine Steine in den Weg legt. Leipzig hat letztes Jahr für Sabitzer 15 Millionen bekommen, da der Vertrag in einem Jahr ausgelaufen wäre. Warum? Weil Sabitzer unbedingt zu Bayern wollte. Und jetzt soll der VfL für Schlager mehr bekommen? Das sehe ich einfach nicht.

      3
    • @Ingoal45, dass sehe ich wieder anders. Der VFL hat die "Möglichkeit", mit Schlager noch mal Geld einzunehmen, zwar weniger als damaliger Preis den man selbst gezahlt hat. Wenn es aber rein danach geht, müsste man mindestens 25 Millionen ansetzen, weil Gehalt hat er auch bekommen.

      Die Situation ist doch für alle Mist. Für den VFL jetzt lieber noch etwas Geld bekommen, oder aber nächstes Jahr gar nichts. Da sind 10 Millionen dann doch viel geld, die man ja auch wieder investieren kann.

      Für die Mannschaft, weil wenn Schlager halten würde, gegen seinen Willen, und dieser schlechte Leistungen bringt, wird es heißen, vor allem aus den Medien, "der ist nur so schlecht, weil er im Kopf schon woanders ist". Und es würde auch unruhe in die Mannschaft bringen, wenn man weiß, da ist einer, der eigentlich gar nicht mehr hier sein möchte, sondern woanders.

      Für den Spieler selbst ist es ja auch unangenehm. Da bist du, darfst vielleicht ein Jahr nicht spielen, weil der Verein nein gesagt hat und du nicht wechseln darfst, und deswegen schlechter spielst und der neue Verein dann kein Interesse mehr an dir hat.

      So gerne ich Schlager als Spieler mag, der VFL sollte sich diese Ablöse nicht entgehen lassen und nach einem Ersatz suchen.

      Schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass wir mit Aster jemanden haben, der auch wenn er nicht gewinnen wird, für den "Golden Boy" als bester Nachwuchsspieler nominiert ist. "Ersatz" wäre ja schon da.

      2
    • Ich würde Schlager erst ab Summen deutlich über den 15 Millionen ziehen lassen bzw. in Verhandlungen treten – zudem auch noch in der selben Liga.

      Hier wird mit der Wahrscheinlichkeit einer Verletzung argumentiert.
      Auf der anderen Seite steht aber seine Wichtigkeit für die Mannschaft. Schlager ist einer der wichtigsten Spieler. Wie wahrscheinlich wird es sein, einen Neuzugang zu verpflichten, der auf ähnlichem Niveau überhaupt bereit ist, in der aktuellen Lage zum VfL zu wechseln? Wie wahrscheinlich ist es, dass dieser Neuzugang sofort überzeugt?
      Wie dringend benötigt der VfL das Geld? Hilft Schlager nicht eher dabei, wieder Europa zu erreichen und dadurch Geld und Stellenwert zu erhöhen?

      Wenn ich das überschlage, lande ich bei einem Verbleib von Schlager – selbst in der Vermutung einer nicht erfolgenden Vertragsverlängerung. Zumindest wenn man wirklich vorhat, möglichst schnell wieder oben anzuklopfen (die Trainerverpflichtung lässt das ja erahnen).
      Einen Ersatz werden wir nicht finden.

      7
    • Ich halte die Summe aus den genannten Gründen für Unfug, sprich bei 10-12 Mio.
      Ich würde, wenn er geht, dann doch eher die 20 – 25 Mio als realistischer sehen.

      0
  18. Angeblich schaut der VfL schon nach einem Schlager Ersatz . Steht im waz Artikel . Also sollte man versuchen gut was raus holen bei der Ablöse . Es vielleicht trotzdem bei einem seiwald versuchen .

    1
    • Wie gesagt: Ruhe bewahren, abwarten und dann beruhigen.
      Ich denke es wird ein Paket geben. 18+ und Boni. Vielleicht so insgesamt etwas ab 21,22 Mio.
      Plus Nachfolger an der Angel.
      Dann Carmo eintüten, Nachfolger Xaver (Seiwald ?) und bei keinem weiteren Stammabgang noch ein Rebictypus!
      Schwupps, kann die Saison starten.
      (Minus Brekalo und Co. + eins, zwei Leihen)

      4
    • Skhiri ist für 7 Mio zu bekommen, laut Medien, wäre ein guter Tausch.

      1
    • Ja wäre kein schlechter, aber denke wir werden einen jüngeren Spieler holen.

      0
    • Kommt dann wieder drauf an, was man sucht. Einen ähnlichen Typen wie Schlager? Oder ein verändertes Profil? Mir wollen ja wohl auch unter Kovac pressen. Dafür braucht es eben auch Pressingspieler. Ohne die wird es schwierig werden.

      3
  19. Ich finde die Situation von Schlager relativ vergleichbar mit der von Sabitzer im vergangenen Jahr. Es spricht viel dafür, dass Leipzig das Wunschziel von Schlager ist. Für einen Stammplatz bei einem guten PL Verein reicht es bei ihm nicht, in Leipzig hätte er den wohl sicher.

    TM Marktwert von Sabitzer beim Wechsel: 42 Millionen.
    TM Marktwert von Schlager: 27 Millionen.

    Für Sabitzer sind 15 Millionen geflossen, für Schlager werden es wohl so um die 12 + Boni sein. Das klingt sehr marktgerecht. Dass man das als Fan blöd findet, kann ich vollkommen nachvollziehen. Wenn man sich aber anschaut, für was Spieler ein Jahr für Vertragsende so wechseln, dann kommt das sehr gut hin.

    Die Signalwirkung sollte man auch nicht unterschätzen. Wenn Schlager unbedingt gehen will, dann will er unbedingt gehen. Er hat hier einiges geleistet, hat durch seinen Anteil an der CL Quali auch einiges an Geld in die Kassen gespült. Nun will er wohl offensichtlich unbedingt kontinuierlich europäisch spielen, schon ab der kommenden Saison. Das muss man einem Spieler dann auch ermöglichen, wenn man in der Zukunft andere Spieler vom Kaliber Schlager für den VfL gewinnen möchte.

    16
    • Pragmatisch gesehen, ist das wohl so. Als Fan wird man da aber natürlich schnell emotional und 10 Millionen sollte der VFL bei einem Schlager nun wirklich nicht nötig haben. Wer weiß aber, was damals, als er zu uns kam, Teil des Deals war. Vielleicht hat man ihm bei einem solchen Szenario den Wechsel versprochen. Ich finde es sehr schade, wenn es so kommt, aber so ist leider das Geschäft.

      3
    • Vielleicht sollte man einfach mal unterstellen, dass unsere Verantwortlichen nicht die absoluten super mega Dämel sind und wissen, was sie tun.

      Bislang wird die Transferpolitik der letzten Jahre doch überwiegend positiv bewertet. Man kann bei einem Spieler (oder Trainer) natürlich immer mal daneben liegen. Ich schließe aber aus, dass man Spieler von uns einfach so viel zu billig abgibt!

      Zumindest Schäfer kennt die Wolfsburger Besonderheiten. Der weiß ganz genau, dass sie nach dem Diess – Interview nächste Saison liefern müssen. Da verschenkt man keine Leistungsträger an die Konkurrenz.

      Für die Entscheidung wird es gute Gründe geben.

      Abwarten und :tee:

      5
    • Wobei sich Schmadtke selbst für seine letzte Sommertransferperiode kritisiert hat. Also alles ist nicht positiv gelaufen und man ist nie vor Fehlentscheidungen sicher. Die passieren auch dem besten Manager. Die Interna kennt sicher keiner. Daher sind das von uns hier alles nur Fan-Meinungen, das ist klar. Der eine sieht es so, der andere sieht es so. Und selbst Manager können diese Konstellation bei Schlager ja auch unterschiedlich bewerten.

      2
  20. Der Kicker redet von 12 Mio Ablöse, die Seite 4-4-2 von 20 Mio, hoffentlich ist es zumindest in der Mitte davon, 12 sind mir definitiv zu wenig, mit 20 könnte ich schon viel besser leben

    3
  21. Puh, egal, was es an Kohle geben wird, aber der Leistungsverlust wiegt schwer. Es gibt ja eindeutige Zahlen, die das belegen, Stichwort Punkteschnitt.
    Ich hoffe, man setzt jetzt nicht alles auf die Karte Carmo und meint dann, mit Vranckx und Gerhardt wird es schon reichen. Aber wir haben ja noch Guilavogui… :weg:
    Ich hoffe echt, man zaubert nochmal einen zweiten Wind im DM aus dem Hut.

    5
  22. Zu Kovac übrigens:

    Morgen wird er nach Wolfsburg kommen. Da wird dann auch sicherlich das von vielen erwartete Wölfe TV Video kommen :D

    Am Montag um 12 Uhr ist dann die offizielle PK wo er vorgestellt wird.

    Mittwoch um 17 Uhr wird das erste Mal auf dem Platz trainiert.

    10
    • Und dann macht seine Frau einen auf ValdasIvanauskas, stellt fest das es langweilig ist und dann hauen sie wieder ab :vfl: :vfl: :ironie2:

      3
  23. @roy: ich hoffe doch :vfl:

    Zumal ich mit den Kids in den neuen Familienblock "umziehe", wäre schade.

    1