Mittwoch , September 30 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Magath testet U21-Nationalspieler Norbert Gyömber

Magath testet U21-Nationalspieler Norbert Gyömber

Nachdem mit Ibrahim Sissoko das eine Talent so gut wie weg ist, steht schon das nächste hoffenungsvolle Talent auf der Matte.

Felix Magath testet in den ersten Trainingstagen
Norbert Gyömber aus der Slowakei. Gyömber wird heute am Dienstag 20 Jahre alt und darf sich berechtigte Hoffnungen machen mit ins erste Trainingslager an die Ostsee zu fahren. Endgültig entschieden wird dies am heutigen Dienstag.

Norbert Gyömber ist gelernter Innenverteidiger. Beim Trainingsspiel am Montag musste der Slowake im defensiven Mittelfeld ran.
 
 
 
 
 
 
 
 

5 Kommentare

  1. brauchen wir den wirklich? wie war dein eindruck?

    0
  2. Ich glaube, diesen Spieler können nur eingefleischte Fans aus der Slowakei richtig einschätzen. Wen Magath aber auch immer aus dem Hut zaubert :)
    Ich plädiere eher für eine namhafte, qualitativ hochwertige Verstärkung fürs Mittelfeld. Solche Talente bringen uns kurzfristig jetzt erstmal nicht weiter.

    0
  3. Cheffe ich Poste es mal hier ich hoffe du bist mir nicht böse ^^

    Anhandgabe des Grundstücks an die Wolfsburg AG.
    Im Allerpark sollen eine neue Spielstätte für rund 5.000 Besucher, ein Trainingsplatz und eine Fußball-Erlebniswelt in unmittelbarer Nähe zur Volkswagen Arena einschließlich der dafür vorgesehenen Infrastruktur für die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH entstehen. Dafür gibt die Stadt Wolfsburg der Wolfsburg AG das zwischen SoccaFive Arena und Hochseilgarten gelegene freie Baufeld als Grundstück anhand. Das ist Bestandteil einer Vorlage, die erstmals im Ortsrat Stadtmitte am Dienstag, 3. Juli, beraten wurde und letztlich im Rat der Stadt am 18. Juli beschlossen werden soll. „Dieses Projekt ist enorm wichtig für den VfL Wolfsburg, es handelt sich um eine bedeutende infrastrukturelle Maßnahme“, so VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. „Wir unterstreichen damit unsere ambitionierten Zielsetzungen und schaffen zugleich die Voraussetzungen für nachhaltigen sportlichen Erfolg.“

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/neue-spielstaette-im-allerpark.html

    Da bin ich ja mal gespannt

    0
  4. Norbert Gyömber hat heute beim Testspiel in der ersten hälfte gegen Wittingen im defensiven Mittelfeld gespielt.Ich war sehr positiv von seiner Leistung beeindruck . Für einen 20 jährigen eine Bomben Statur so 1.90 und Kräftigen Körperbau so wie Edin Dzeko .Er ist dazu technisch sehr gut , zweikampfstark, jederzeit anspielbar gutes Pass und Stellungsspiel.
    Würde Magath empfehlen so ein gutes Talent sofort an uns zu binden war heute der beste defensive Mittelfeld Spieler von den dreien die eingesetzt wurden,und ein guter Ersatz für Madlung in der Innenverteidigung.

    0
    • Klingt interessant. Welchen Eindruck hatten denn die anderen Zuschauer? HuiBuh?

      Gyömber hat sich in der WAZ so geäußert, dass er selbst davon ausgehe, dass es nun für ihn wieder nach hause gehe. Auch wenn noch nicht feststehe, ob er bei seinem Heimatklub bleibe. Jedenfalls rechnet er nicht mit einem Wechsel zum VfL.

      Ich sehe Russ und Lopes auf einem Niveau. Dazu haben wir nun Pogatez. Russ war – auch wenn er überwiegend kritisch gesehen und als „zweiter Madlung“ abgetan wird – unser bester Innenverteidiger. Er brauchte jedoch Zeit nach Anlaufschwierigkeiten beim neuen Klub. Lopes startete dagegen stark und fiel immer weiter ab (und zwar nicht nur aufgrund einer Verletzung). Für mich haben beide das Potenzial, bei uns im nächsten Jahr Stammkraft neben Pogatez zu werden. Ich sehe nicht die große Notwendigkeit, einen neuen und teuren Top-Innenverteidiger zu holen. Würde mich zwar freuen, doch ich bin so lange ganz gelassen. Eine weitere Alternative neben Knoche in der Hinterhand könnte jedoch passen.

      Wichtiger für unsere Defensive ist in meinen Augen ein Mann, der im defensiven Mittelfeld die Lücken schließt und vernünftig gegen den Ball arbeitet. Passiert das nicht, hat es jede Viererkette schwer. Und das war unser Hauptproblem im vergangenen Jahr. Nicht das grundsätzliche Niveau unserer Innenverteidiger. Ich finde Jiracek zwar toll, doch oben angesprochene Aufgabe hat er nicht erfüllt. Deshalb saß er nach seiner Verletzung länger draußen als gedacht und wurde eher im linken Mittelfeld eingewechselt und nicht als Sechser.

      0