Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Marktwerte: Brekalo legt um 50 Prozent zu

Marktwerte: Brekalo legt um 50 Prozent zu

Das Fußballportal Transfermarkt hat am Dienstag neue Marktwerte für den VfL Wolfsburg veröffentlicht.

Nicht weiter überraschend: Nahezu alle neubewerteten Spieler haben an Marktwert verloren. Die Ursache ist ganz klar bei der anhaltenden Krise des VfL und der damit verbundenen sportlichen Talfahrt in der zurückliegenden Saison zu suchen.

Doch es gibt auch einen Gewinner: Josip Brekalo drehte in der Schlussphase der Saison so richtig auf und überzeugte mit guten Leistungen. Sein Marktwert stieg um 50%.

Den genauen Überblick der aktuellen Marktwerte der VfL-Spieler findet ihr im Sportbuzzer.

 
 

Am Mittwoch wird Schmadtke in Wolfsburg vorgestellt

Seit letzten Freitag ist Jörg Schmadtke neuer Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg. Offiziell wird der ehemalige Boss des 1. FC Köln am Mittwoch um 14 Uhr in Wolfsburg vorgestellt.

Zusammen mit Aufsichtsratsboss Witter wird Schmadtke auf die Fragen der Journalisten eingehen.

Man kann auf die ersten detaillierten Aussagen zur Zukunftsplanung des VfL gespannt sein.
 
 

33 Kommentare

  1. Ach ja, die gute alte Seite Transfermarkt.de.

    Was Marktwerte angeht, kann ich die Seite mittlerweile einfach nicht mehr für voll nehmen. Früher waren die Marktwerte immer eine Art Ranking für mich, wo man ganz gut beurteilen konnte auf welchem Level sich Spieler xyz befindet und was er ungefähr kosten könnte. Ich kann mich erinnern das es da immer zwei Seiten gab. Die einen empfanden das in etwa wie ich, die anderen wollten die Marktwerte schon immer nach der potenziellen Ablöse bewertet sehen.

    Seit etwa 1,5 Jahren ist es irgendwas dazwischen. Die Marktwerte schießen teilweise komplett durch die Decke, was an sich richtig ist, weil es die potenzielle Ablöse wiederspiegelt. Dafür gibt es aber in meinen Augen noch zu viele Spieler die einfach nicht dementsprechend bewertet sind. Ein Guilavogui als Beispiel. Marktwert von 7 Mio. Niemals geht der für etwa 7 Mio über die Theke. Sieht man doch alleine an der AK.
    Das ist jetzt nur ein Beispiel von so etlich vielen.

    Ich finde es sau schade wie sich die Seite, im Bezug auf die Marktwerte, entwickelt hat. :heul:

    27
    • Das kann man auch alles nicht mehr für voll nehmen da!
      Ein Knoche spielt eine, man muss schon sagen für seine Verhältnisse, überdurchschnittliche Saison und krönt diese mit einem Tor in Kiel und soll in seinem Marktwert stagnieren?

      Auch ein William war zuletzt stark und auffällig, hat mehrere Positionen gespielt und wird nicht mal um ein paar hunderttausend aufgewertet?
      Guilavogui auch im MW stagniert ?!
      Ebenso wie ein Koen Casteels, der mMn mit zu den 5 besten Keepern der Bundesligasaison gehörte?

      :rad:

      12
    • Der Marktwert bei Tm.de wird über eine Marktwertdiskussion geregelt wo sich alle Nutzer der verschiedenen Vereine beteiligen können. Anhand dieser Diskussion erfolgt dann eine Marktwertanpassung. Da sich erfahrungsgemäß sehr, sehr wenige Nutzer mit Wolfsburgbezug an diesen Diskussionen beteiligen, fallen die Anpassung bei Wolfsburger Spielern oft sehr moderat aus. Meistens werden nur Spieler die auch überregional positiv wahrgenommen wurden überhaupt beachtet und aufgewertet, siehe Brekalo. Spieler die quasi unter dem Radar flogen und nur von Wolfsburgern bewertet hätten werden können, werden nicht angepasst da sich eben so wenig Wolfsburger beteiligen.

      Dort kann sich aber jeder beteiligen. Also anmelden und mitdiskutieren so dass beim nächsten Mal auch Spieler angepasst werden die nicht nur überregional für Beachtung gesorgt haben.

      7
    • Dass eine Forumdiskussion den Marktwert festlegt, zeigt zweifelsohne welchen Wert die dort veröffentlichen Zahlen wirklich haben.

      Nicht anmelden und nicht mitdiskutieren, sondern solchen Mist einfach boykottieren.

      15
    • Das mag ja gut sein, die Beteiligung bei Wolfsburger Spielern ist auch nicht sehr hoch. Komisch finde ich es dann nur, dass es in anderen Ligen scheinbar auch funktioniert und die Spieler dort oftmals sehr viel besser bewertet werden. Oder gibt es für andere Ligen auch Marktwert Diskussionen? Dort dürfte die Beteiligung doch aber auch nicht sonderlich hoch sein oder?

      Zudem ist mir schon des öfteren aufgefallen, dass die Meinung vieler Nutzer komplett ignoriert wird und der Aufschrei danach immer sehr groß ist. Das gab es schon all zu oft, von daher kann es nicht nur daran liegen. Und von so einer Seite, auf die auch immer wieder andere Blätter zurückgreifen, erwarte ich dann doch schon etwas anderes als hauptsächlich auf die Meinung der User zurückzugreifen, sollte es denn so sein. :oops:

      3
  2. Die 18 2.Liga Clubs spenden 600.000 an Braun….g und Lautern um den „Brutalen wirtschaftlichen Abstieg in die 3.Liga etwas abzufedern“

    Kein Plan was ich davon halten soll aber mit Luft und Liebe und Tradition können sogar diese Clubs wohl nicht überleben.
    Klar 600.000 sind nicht so viel aber im Vergleich zu den TV Rechten die nur 800.000 bringen schon etwas.
    Wäre so als wenn ein Erstliga Club der ca 40mio aus TV Geldern bekommt als Spende 30mio bekommen würde.
    Vor dem Hintergrund sollte man bei der DFL mal überlegen ob solche „Ausgleichszahlungen“ Fair sind , auch gegenüber den anderen 3Liga Clubs.
    Ich gehe mal davon aus, das wenn Ingolstadt oder Regensburg oder so runter gehen würde keiner Geld „verschenken würde“.

    8
    • Der Fond wurde ja schon im April eingerichtet, weil die Liga so dicht beieinander war und Planungen für die 3. Liga schwierig waren. Da war noch gar nicht klar, wer überhaupt absteigen muss und das Geld hätte jeder Absteiger bekommen.

      Finde ich wirklich sehr bewundernswert.

      https://www.news38.de/sport/eintracht-braunschweig/article214486361/Zweitliga-Clubs-spenden-600-000-Euro-fuer-die-Eintracht.html

      16
    • Meiner Meinung nach ist das ungerecht gegenüber den anderen Drittligisten.

      BS und Lautern sollen einfach damit klarkommen, so wie andere Absteiger vor ihnen auch.
      So haben sie einfach einen Vorteil gegenüber den anderen Vereinen.
      Ich schätze mal, dass dürfte auch der Grundgedanke der Vereine gewesen sein, falls es einen selbst trifft.

      Bewundernswert finde ich das kein bisschen

      18
    • Die solidarische Aktion aller Zweitligisten für die, im April noch nicht feststehenden Absteiger, finde ich weiterhin bewundernswert.

      Es wurde jetzt nicht gezielt für Braunschweig gesammelt, oder verstehe ich da gerade etwas nicht?

      1
    • Es wurde gesammelt für die Vereine die letztendlich absteigen. Letztendlich hat es nun BS und Kaiserslautern getroffen. Natürlich ist dieses Zeichen der Solidarität erstmal aussergewöhnlich. Allerdings haben die Absteiger durch diese Finanzspritze einen finanziellen Vorteil gegenüber den anderen Drittligisten. Das wird wohl dazu führen dass die Schere in der dritten Liga weiter auseinander geht.

      Statt den Absteigern einen Vorteil zu verschaffen hätte man auch die ganze Dritte Liga finanziell aufwerten können. Da diese Maßnahme aber von den Vereinen der Zweiten Liga getätigt wurde und die Dritte Liga unter der Verantwortung des DFB steht, ist das eine andere Sache!

      2
    • Ah verstehe. Ich danke dir, NikK.

      0
  3. Lt. einigen Stuttgart-Insidern soll es einen Deal zwischen dem VfL und VfB geben. Didavi geht zum VfB dafür bekommen wir Ginczek. Ich weiß natürlich nichts über den Wahrheitsgehalt.

    16
    • Wäre ein Tausch mit dem man Leben könnte, die Realität sagt einem aber, dass an solchen Deals im Zug um Zug meiestens nichts dran ist. Es werden zwei separate Transfers werden, man wird sich aber im Vorfeld ausgetauscht haben über Möglichkeiten des Transfers.

      Man würde sich aber verbessern was die Ausfallzeiten angeht (wäre so mein Gefühl). Ginczek ist zwar scheinbar auch verletzungsanfällig, aber ich glaube nicht so extrem wie Didavi.

      4
    • An Bernardo scheint tatsächlich was dran zu sein. Das man mit Itter als LV plant, hat er ebenfalls indirekt bestätigt. Bernardo und Itter links wären klasse – Baustelle wäre geschlossen.

      Bei Malcom denke ich eher, das dies olle Kamellen noch aus „Rebbe-Zeiten“ waren.

      20
    • Wenn man jetzt noch mehr interpretieren will, so wurden ja Gerhardt, William und Tisserand nicht genannt als LV-Optionen. Daraus schließe ich, das William als RV, Tisserand als IV und Gerhardt im ZM eingeplant sind.

      Das würde aus meiner Sicht auch alles Sinn ergeben. Aber mal schauen, gibt sicherlich noch mehr Infos morgen. :)

      18
    • Ich hoffe, dass Gerhardt als Verkauf eingeplant ist und mehr finanziellen Spielraum ermöglicht…

      6
    • Wob_Supporter

      Wenn noch ein neuer Achter kommen soll muss vorher definitiv noch jemand gehen. An Nummer 1 sehe ich da auch Gerhardt und dazu noch Bazoer.

      3
    • Kann alles passieren. Wird sicherlich auch davon abhängen, welche Angebote kommen. Ich glaube aber nicht, das Bazoer und Gerhardt schon Angebote vorliegen haben, ist jedenfalls nichts durchgesickert.

      Momentan soll noch Besiktas an Malli dran sein und auch Udo soll wieder stärker im Fokus des BVB stehen, nachdem Diallo von Mainz zu teuer wird. Auch Didavi und Stuttgart wird grad etwas spekuliert. Zudem Guilavogui und Benfica. Wobei Schmadtke ja gesagt hat, das es kein Angebot für Guilavogui gegeben hat.

      5
    • Ich würde Udo auch nicht unter einer Summe x gehen lassen, alleine schon um Dortmund ordentlich zu melken. Ja Diallo hat auch gut gespielt, allerdings würde ich auch für Udo um die 20 Millionen verlangen.

      3
    • Ich würde Udo überhaupt nicht abgeben, aber leider fragt mich niemand. :D

      36
    • Jetzt lässt mal die Kirche im Dorf. Für 20 Mio würde ich Udo gehen lassen. Bis zur Winterpause war er richtig stark, danach war er auch keinen Deut besser als alle anderen und er hat einige dicke Fehler gemacht Also bitte…. nur 20 Mio zahlt keiner für Ihn. Noch nicht mal die Engländer und Chinesen.

      6
    • Udo anhand der letzten Saison zu bewerten ist wohl nicht so ganz richtig. Das war kein Mannschaft! Würde ihn gerne weiter in Wolfsburg sehen. Meiner Meinung nach wäre eher Bruma ein Kandidat zum Verkauf. Aber wir werden sehen..Hauptsache es wird nächste Saison wieder Fußball gespielt!

      16
    • Wenn Udo zum BVB geht, hätte es ein gewisses Geschmäckle.

      Warum?

      Udo wird von Marvin Sammer beraten. Bei dem sein Vater kurz vor dem Transfer von 1860 zu uns eingestiegen ist. Weswegen die Sammers sich vor Gericht verantworten müssen.
      Mittlerweile ist Matthias Sammer nebenbei als Berater beim BVB tätig und kurze Zeit später tauchten die ersten Gerüchte um einen Wechsel von Udo zum BVB auf.

      5
  4. Warum sollte denn Udo abgegeben werden oder billiger als diallo sein ? Gerhard verkaufen wäre sinnvoll würde mal beim Herrn Geis Anfragen.

    3
  5. Was hier gerne vergessen wird bei all den Streichkandidaten und den genannten Neuzugängen ist die charakterliche Eignung. Freiburg, Mainz oder Augsburg spielen jedes Jahr deswegen gefühlt über ihre Verhältnisse. Da traue ich Schmadtke durchaus zu, das in seine Überlegungen mit einfließen zu lassen. Wenn er also jenen behält oder andere tolle Fußballer nicht holt, weiß er vielleicht mehr als wir. Und das ist auch gut so.

    15
  6. Es geistern Gerüchte rum, dass morgen mehr als nur ein Manager presntiert werden wird.
    Kann ich mir gut vorstellen, wenn Leipzig Tinte unter ihrem neuen LV hat könnte es morgen die zweite Verpflichtung für die neue Saison geben.

    12
    • Also wird es wohl Bernardo? Habe etwas von circa 8 Millionen € Ablöse gelesen. So viel hat jedenfalls angeblich Gladbach geboten. Vielleicht auch ein paar Pfenninge mehr.

      1
  7. Meiner Meinung nach wäre es falsch Gerhardt abzugeben. zwar hat nicht übermässig gut gespielt, aber auf Sicht ist er im DM zu Hause und sollte die Möglichkeit haben sich auf diese Position zu zeigen. Denke so wie so nicht dass man für ihn interessante Angebote bekommen wird. Dafür war er zu wenig im Fokus

    13
    • Ja das denke ich auch. Einen Gerhardt abzugeben der seine Qualitäten in der Bundesliga schon unter Beweis gestellt (Nur noch nicht bei uns) hat wäre absolut falsch. Er hat bei uns selten da gespielt wo er hingehört, nämlich ins Mittelfeld als Achter. Ich sehe in ihn richtig Potential und mal ehrlich junge deutsche Spieler zu haben ist nicht verkehrt. Schmadtke und Gerhardt waren in Köln ja auch schon zusammen. Vielleicht passt es dieses Jahr besser als letztes Jahr.

      14
  8. Jetzt kommen die Gerüchte und Insider kommen ans Licht. Bin auf neue Kommentare hier gespannt :kopfball:

    1
  9. Wir werden sehen, was am Kader so alles gemacht wird!
    Bin auf jeden Fall gespannt…

    7