Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Europa League / Matchday: Wolfsburg spielt 2:2-Unentschieden bei KAA Gent

Matchday: Wolfsburg spielt 2:2-Unentschieden bei KAA Gent

Drama in der Schlussphase: Der VfL Wolfsburg verspielt in der Schlussminute noch den sicher geglaubten Sieg gegen den KAA Gent.

Die Wölfe waren mit 2:0 in Führung gegangen und hätten das ein oder andere Tor noch mehr schießen können. Doch nach dem 1:2-Anschlusstreffer ging so ein wenig die Linie beim VfL Wolfsburg verloren. Der ganz große Schock kam dann in der Nachspielzeit, in der die Wölfe noch den 2:2-Ausgleich kassierten. Ein Treffer, der eigentlich nicht gegeben hätte werden dürfen.

Und so verpassten es die Wölfe sich an der Spitze der Gruppe abzusetzen.

VfL-Trainer Oliver Glasner hatte die Startelf auf zwei Positionen im Vergleich zum letzten Bundesligaspiel gewechselt: Robin Knoche und Renato Steffen kommen ins Team. Mbabu und Roussillon nehmen zunächst auf der Bank Platz.

Die Aufstellung

Pervan – Tisserand, Knoche, Bruma – William, Arnold, Guilavogui, Steffen – Joao Victor, Weghorst, Brekalo

So habt ihr den Ausgang der Partie getippt

 
 

191 Kommentare

  1. Gästeblock sieht top aus!
    Danke an alle die da sind!

    :vfl3:

    17
  2. Das fängt ja gut an – super Vorlage von Arnold

    5
  3. Arnold was ein Traumpass !

    5
  4. Tooooorrrr!!

    Weghorst mit dem Tir nach steilpass von Arnold auf Tisserand und der perfekt den Ball in die Mitte spielt

    3
  5. Was sind wir bitte für geile ficker??

    :vfl3:

    Weghorst on Fire!! – Your Defense is terrified- Weghorst on Fire
    !

    10
  6. Geht aber sauber los…!

    1
  7. Alter Schwede, was für ein mega Pass von Arnold auf Tisserand, der vorne auftaucht (!) und Wout ist dann cool. Wieder mal ein geiles Team-Tor, wo mehrere dran beteiligt sind! :vfl:

    7
  8. Gibt es heute Wölfe Radio?

    0
  9. …also die ersten 8 min. sehen definitiv nach Fußball aus…

    1
  10. Schade, das Arnold nix kann…

    6
  11. …schade, wenn Weghorst den nicht direkt auf den Keeper bolzt…

    0
  12. Riesige Parade von Pervan übrigens :vfl:

    2
  13. Verdammt hohes Tempo bislang drin. Bin gespannt, wie sich das Ding hier weiter entwickelt…

    1
  14. …und dann aber wieder so Pässe zu Phantomspielern…

    0
  15. Warum gelb Weghorst? Klar Ball gespielt.

    1
  16. Hat irgendjemand einen Link oder TV-Sender welcher das Spiel überträgt??

    0
  17. Arnold mit überragendem Passspiel bisher

    ViCTor KaNn KeIn fUßBall spIElen

    6
  18. …wäre gut wenn man jetzt noch ein zweites nachlegen könnte – Gent ist momentan etwas desorientiert.

    0
  19. 2:0 von Victor, geiles Ding

    11
  20. was für ein g..ler Konter und genau zum richtigen Moment.

    1
  21. Victor mit dem Tor! :vfl2: :vfl3: :vfl:

    3
  22. Arnold Ballgewinn, wieder guter Ball und diesmal vollendet Victor – läuft! :vfl:

    9
  23. Wäre Victor mal im Bus geblieben :ironie2:

    4
  24. SpanischerWasserhund

    Freut mich sehr für Victor !
    Hoffentlich gibt ihm das Selbstvertrauen.

    5
  25. Hoffentlich sorgt das dafür, dass Victors Knoten geplatzt ist…

    Aber Victor kommt neuerdings aus Portugal?

    0
  26. Wir schießen mehr als 1 Tor pro Spiel?

    Wahnsinn :D

    2
  27. Arnolds Bälle in die Tiefe killen Gent heute…

    13
  28. Ähm Victor trifft?
    Der spielt doch kein Fußball… Verhältnis mit dem Trainer usw.
    :ironie:

    7
  29. Und Tisserand klärt auf der Linie! Was für ein Teufelskerl. :D

    Ich korrigiere: Vor der Linie. ;)

    13
  30. Und der Kommentator lobt Arnold schon wieder in die Nationalmannschaft.

    4
  31. Und Arnold abseits des Balls kaputt getreten…
    Bitte bitte nix schlimmeres!

    Edit, dieser Odidja wird kein Sportsmann mehr.

    0
  32. Vielleicht reicht es schon mit diesen komischen Kommentaren..So viele Ironie Experten heute hier.. :keks:

    0
  33. Sehr schöner Spielzug. Schade, dass der Torwart schneller als Victor an den Ball kommt

    2
  34. wofür hat es denn jetzt gelb gegeben?

    0
  35. …schaaaade – das hätte doch das 0:3 sein müssen!

    3
  36. Pfeift er da eben nicht den Vorteil weg?

    Neiiin, Brekalo, was für eine Chance

    5
  37. Was ne geile Leistung von unseren Mädels!

    0
  38. Gladbach liegt übrigens gegen Rom mit 1:0 zurück

    2
  39. von Steffen super in den Rückraum zurück gelegt – schöner Spielzug

    2
  40. Der Kommentator macht uns zum Meisterschaftskandidat :D

    3
  41. Sehr starker Auftritt heute von uns. Gute Raumaufteilung, gutes Umschaltspiel, Angriffe werden gut ausgespielt. Führung ist absolut verdient!

    2
  42. …allerdings auch ein schöner Treffer von Gent – den macht der auch nicht jeden Tag

    3
  43. Was für ne Gurke :klatsch2: Typisch das man uns nur so überwinden kann.

    0
  44. Der Spielstand ist ein Witz!

    4
  45. William muss sich zusammenreißen

    2
  46. Boah einfach nur zum kotzen diese ständigen weitschussgegentore.. Wir müssen 1:5 führen.. und dann geht es mit 1:2 in die Pause

    4
    • 1:5 ist übertrieben, aber 1:3 hätte es schon stehen sollen… Allerdings hätte Gent den direkt vor der Pause auch machen müssen, von daher…

      3
  47. Beste Vorstellung unserer Jungs diese Saison – sieht richtig nach Fußball aus.
    Ich hoffe das beide das Niveau in der 2. HZ halten können.

    4
    • in der 2. hz bricht es dann ein.. deshalb war der gegentreffen auch mehr als nur schädlich..

      2
    • echt starke Halbzeit von uns, leider mit nem Gegentreffer, aber 2 tolle Tore erzielt. Schade dass Victor nicht im Bus sitzen blieb :)

      2
  48. Am Ende sah es ein wenig sorglos aus. Am besten nach der Pause noch einen nachlegen.

    Arnold hat übrigens beide Tore mustergültig vorbereitet!

    6
  49. Hach w8e lieb ich die VfL-App.
    Anfang 2. Halbzeit bekommt man die Info, dass die Halbzeit angefangen hat

    0
  50. Wechsel in der Halbzeit!

    Mbabu kommt für William

    0
  51. William runter, schade aber sicher ist sicher.

    0
  52. Naja, William hat gelb und hat bisher fast alles gespielt. Sonntag und danach sind ja auch noch Spiele. War irgendwie naheliegend. Mbabu hat das nötige Tempo, welches er heute vielleicht einbringen kann…

    1
  53. Klasse antizipiert gerade von Tisserand, der gut dazwischen geht und den Konter wieder einleitet. Er macht heute auch ein richtig gutes Spiel!

    3
  54. Hat jemand Lust morgen ein bisschen Groundhopping zu betreiben und sich das Wolfsburg II Spiel in Havelse (Hannover) im altehrwürdigen Wilhelm-Langrehr-Stadion anzuschauen?

    Ich habe noch 3 Plätze frei und würde von WOB über BS fahren.
    Spritpreis würde geteilt werden.
    Anpfiff ist um 19 Uhr.
    Bei Interesse einfach eine Email an meine Spamemail Woboy@ist-einmalig.de
    :vfl:

    0
  55. …der war doch letzter Mann

    4
  56. Brekalo geht ein wenig zu oft ins „eins gegen eins“ für meinen Geschmack

    3
  57. Das sieht von uns aktuell sehr unsicher aus. Wird Zeit für nen Befreiungsschlag.

    1
  58. Was haben die denn in der Halbzeit besprochen? Wir spielen ja wie ausgewechselt :(

    0
  59. Nmecha kommt für Brekalo

    1
  60. Im Moment fehlen sowohl spielerische Übersicht wie Passgenauigkeit beim VfL. Die Dominanz der ersten Hälfte ist leider weg.

    4
  61. Habe erst zur Halbzeit angeschaltet. Man lässt sich ja ganz schön hinten reindrücken.

    0
  62. Gent dominiert das Spiel momentan. Bislang halten wir aber noch gegen. Ein bisschen Entlastung wäre aber gut.

    0
  63. Wenn der Spieltag so bleibt sind wir singet wie weiter

    Tisserand kostet uns heute noch den Sieg

    1
  64. …der Ausgleich wäre jetzt auch nicht gänzlich unverdient – ich hoffe das wir weiterhin ein bisschen Glück haben…

    4
  65. Puh da hatten wir grad Glück, Steffen und Tisserand verlieren beide die Zweikämpfe…

    2
  66. Was war dass für eine Abwehr von Tisserand?

    1
  67. Wir müssen nachlegen, sonst wird es nichts

    1
  68. Letzter Wechsel!

    Roussillon kommt für Steffen

    0
  69. Ärgerlich wie der VfL jetzt fast jeden Ansatz zum Konterspiel durch falsche Entscheidungen oder schludriges Abspiel versemmelt.

    4
  70. Abschläge von Pervan sind ein Horror.

    3
  71. Unsere Jungs wirken schon ziemlich platt, auch geistig

    1
  72. 5 Minuten Nachspielzeit!

    0
  73. Mist. Blöder

    1
  74. Schade, in der Nachspielzeit. Hat sich aber abgezeichnet und ist nicht ganz unverdient.

    0
  75. Unfassbar 5 Minuten Nachspielzeit gibts nicht

    3
  76. Tja – aber gegen den VAR sein…

    Mit VAR wäre das kein Tor

    11
    • Also ich bin absolut gegen den VAR! Den brauch ich nicht um zu sehen, dass das gefährliches Spiel war wenn ich 5 meter daneben stehe! Auf lange Sicht gleicht sich das Ganze doch eh aus und wenn man sieht wie das Stadion explodiert und nicht wieder 5 Minuten auf eine Entscheidung warten muss finde ich es deutlich besser! Außerdem wäre ich mir bei dem quatsch der im Kölner Keller entschieden wird nicht sicher, ob sie den Treffer zurückgenommen hätten…

      5
    • Offensichtlich wird er benötigt um sowas zu sehen.
      Im TV – klar da sieht mans.
      Aber wenn 9 Spieler im Strafraum sind – da ist die Sicht schnell mal versperrt

      2
    • Beim Spiel gegen Union gab es Video Unterbrechung (als Wout 3mkn am Elfer stand) sowie Auswechselungen.

      Da gab es 3min

      Beim Spiel in Berlin mit 1x VAR und Elfmeter für uns gab es auch nur 2 oder 3 min.

      1
  77. Lächerlich wo der Herr in Schwarz die 5 Minuten Nachspielzeit herholt….

    7
  78. dieser russe, der gehört entfernt.. 5 min lächerlich, tor irregulär, keine rote karte…

    15
  79. The Invincibles

    1
  80. Wenn man nichts Konstruktives mehr zusammenbringt und auch die Konzentration zusehends nachlässt, muss man sich über das Ausgleichstor nicht wundern. Aus der Distanz wirken einige Spieler nicht fit.

    7
    • Würde ich auch so sehen. Wir waren am Ende schon ganz schön platt. Zudem hat der Trainer von Gent in der Pause einige Dinge verbessert.
      War aber alles in allem ein unterhaltsamer Fußball Abend!

      4
  81. Krank das sowas zählt. Das darf nicht wahr sein, gefährliches Spiel scheint man nicht zu kennen.

    Wieder Mal betrogen wurden, auch wenn die zweite Hälfte weitaus schwächer war. Mehr als frech, dass sowas als Tor zählt. Wenn Tisserand hingeht, ist sein Auge weg, wie der Kommentator richtig sagt.

    21
  82. Sehr ärgerlich dass man hier den Sieg leigen läßt.
    Dabei ist ser VfL komplett selbst schuld, wir hatten mehrere gute Kontermöglichkeiten um zwei, drei weitere Tore zu schießen.
    Nach 60 Minuten haben die Herren in der Offensive das laufen eingestellt, der Ballführer wurde von den Mitspielern immer komplett im Stich gelassen, diese haben lieber Kräfte gespart, statt vernünftig in die Lücken zu laufen.
    Offensiv ist weiterhin sehr viel Luft nach oben bei uns.

    5
  83. Insgesamt 8 Minuten Nachspielzeit. Unfassbar.

    Ärgerlich.

    1
  84. starke erste Halbzeit, leider in der zweiten wieder nachgelassen. Aber das 2:2 darf nie und nimmer zählen, wir sind zwar selbst schuld nicht als Gewinner vom Spielfeld zu gehen, aber das ist schon ein sehr fader Beigeschmack!

    15
  85. Ich habe den Stream zur Halbzeit angeschaltet und ein ganz schwaches Spiel von uns gesehen. Das sah zu locker und teilweise auch arrogant aus. Dementsprechend ein völlig verdientes Unentschieden, auch wenn die Nachspielzeit und das letzte Tor sicher fragwürdig sind.

    2
  86. Alles Gut. Leider nicht unverdient das Unentschieden.
    Aber wieder nicht verloren.
    Jetzt durchatmen. Ruhe bewahren und auf den Sonntag fokussieren…

    6
  87. Bitter am Ende. Für mich war das Gegentor auch irregulär, da gefährliches Spiel. Das der VfL zweite Halbzeit schwächer war hat ja nichts mit der Szene an sich zu tun, daher Fehlentscheidung.

    Aber an sich hat denke ich phasenweise gefehlt, das man das Spiel etwas beruhigt. Aber das ist auch relativ normal. Es war klar, das man nicht 90 Minuten dominieren wird. Das werden wir auch gegen Augsburg nicht. Am Ende muss man sich aber auch bei den Entscheidungen cleverer anstellen. So ein Beispiel war Brekalo heute, der oft dribbelte, als ein Pass eigentlich sinnvoller war. Aber ich bin iwie auch weit davon entfernt hier ein negatives Fazit zu ziehen, Fakt ist auch, daß die erste Halbzeit richtig stark war. Darauf kann man auf alle Fälle aufbauen, auch taktisch. Unser Umschaltspiel war absolut tödlich für Gent, Arnold hat klasse Pässe gespielt und wir hatten gute Läufe in die Tiefe.

    16
  88. Ja, irreguläres Tor, ja rote Karte, ja keine 5 Minuten extra. Aber die Schuld liegt bei uns. Haben die zweite Halbzeit das Spiel aus der Hand gegeben.

    11
  89. Gent hat in der zweiten Halbzeit viel investiert, hat sicher viele Kilometer gefressen – da ist das 2:2 am Ende nicht unverdient. Irgendwie hatte man auch das Gefühl, dass etwas hätte passieren können. Obwohl die nur ganz wenige echte Chancen herausspielen konnten. Dafür waren wir einfach selbst zu konfus, dem Tor ging ja auch wieder ein Querschläger voraus. So viele Querschläger wie in den letzten 20 Minuten habe ich auch ewig nicht mehr gesehen. Dazu zähle ich z.B. auch die Szene, in der Tisserand sich abgrätschen lässt. Absolut unnötiger Punktverlust, aber die Souveränität war eben auch völlig verschwunden. Das sah arg nach fehlender Frische aus. Aufgrund der Verletzungssorgen kann Glasner sicherlich auch weniger rotieren als er es sich wohl wünschen würde. Und Mbabu hat z.B. auch wieder gezeigt, dass der 2. Anzug nicht richtig sitzt zurzeit.

    Naja, Mund abputzen und aus der 2. Halbzeit lernen.

    5
  90. Erste Halbzeit Top, zweite sehr schwach. Viel zu viele Fehler und Un­ge­nau­ig­keiten in 2. Halbzeit. Als ob wir schon sicher waren, dass wir gewinnen werden.

    Schade, aber absolut selber schuld.

    1
  91. Eine absolute Unverschämtheit dass 2:2. Viel klarer kann man nicht Foul spielen. Echt kaum zu fassen dass das nicht gepfiffen wird. Wobei ich auch meine – wieso auch immer- dass wir die 2. Halbzeit kaum noch was gezeigt haben. Fast genauso schlimm war die Fehlentscheidung in Rom. Smalling bekommt den Ball nur mitten ins Gesicht und Gladbach dafür einen Elfer. Mal schauen was heute noch alles passiert.

    8
  92. Klar war die 2te HZ keine Berühmtheit. Aber insgesamt war es ne echt starke Leistung

    5min und dann dieses KungFu Tor – ich bin sauer – wir worden verpfiffen!
    Haben auch zu viele Gelbe bekommen im Vergleich zu Gent

    Wir haben gegen 12 Mann gespielt.

    So und jetzt gute Nacht

    17
  93. Heute hat mich der Schiri sehr an 3. Kreisklasse erinnert. Zur Not hätte er auch noch weitere 5 Minuten draufgepacktbis das entscheidende Tor kommt. Dass er beim 2:2 nicht jubelnd Richtung Gent-Kurve gelaufen ist, war auch alles.

    – Die Notbremse war dunkel gelb oder hell rot. Positiv für Gent entschieden
    – Gelbe Karte für Mbabu fand ich auch lächerlich
    – 5 Minuten Nachspielzeit bei nahezu keinen Fouls?
    – der hohe Fuß beim 2:2 sah sogar der Blinde Fan, der hinter einem Pfeiler stand.

    Kein Videobeweise ist Mist!! Ob der Schiri den Spielern von Gent wohl einen SiegesWodka gebracht hat?

    16
    • VAR macht Spiele gerechter , ist einfach so.
      Irreguläre Tore werden quasi nicht mehr gegeben.

      Vielleicht ändert Max De Bruy aähhh Arnold seine Meinung nochmal

      0
    • Schade, dass hier nicht mehrdimensional gedacht wird. In der aktuellen Saison gab es genug Situationen, die auch „der ach so tolle Videobeweis“ nicht klären z. B. das Tor von Düsseldorf.

      Nach dem Spielverlauf darf die Ausrede Schiedsrichter nicht zählen. Wer würde denn im Keller sitzen und seine Situationen bewerten? Sein genauso fachkundiger Kollege.

      Ich denke da gern an das letzte Spiel von Köln. Da wurde ein eindeutiges Tor von Terrode sage und schreibe drei Minuten überprüft. Diese Warterei macht so unglaublich viel kaputt was Fußball auszeichnet.

      Zusammenfassend: wir waren gestern selbst zu dumm und Nein zum VAR.
      Zur Beruhigung gucke ich mir jetzt Brügge an :vfl:

      1
    • Sehe ich anders.

      Das das einschreiten des VAR in einer Anfangsphase nicht 100% funktioniert ist do h selbstverständlich.

      Das in 2-3 Jahren der VAR wie beim Tennis das HawkEye genutzt wird, wäre doch eine Bereicherung des Fußballs.

      0
  94. Wenn sie was draus lernen, war das heute ein super Spiel. Noch ist alles drin. Weiter, immer weiter :vfl:

    4
  95. So. Abgeregt.
    Nach vorn schauen… Mythos Unbesiegbar weiter ausbauen… Sonntag zählt es wieder…

    1
    • Hab ähnlich lange gebraucht :talk: Besser als du kann man es einfach nicht beschreiben! Es muss (und es wird im Übrigen ;) ) dank unserer Jungs positiv weitergehen. Bin da mittlerweile wirklich optimistisch. Und nicht nur der Sonntag zählt, sondern auch der kommende Mittwoch!

      2
    • Danke. Aber eins nach dem anderen.
      Also erst einmal der Sonntag…

      0
    • stimmt :top:

      0
  96. Aktuell kann man eh nicht viel an Kondition machen, da muss man versuchen in der Winterpause bisschen etwas herauszukitzeln.

    Ich meine mich zu erinnern, dass Glasner meinte, dass wir noch nicht die gleiche Intensität und Kondition wie Linz haben.

    Er ist also nicht so, dass Glasner nicht weiß, dass wir kondotionell noch was machen müssen. Allerdings ist es entweder ein Zeichen, dass die Spieler wenig gemacht haben in der Sommerpause oder aber, dass die Spieler zwar kondotionell unter Labbadia gut waren, unser jetziger Spielstil aber wesentlich mehr Kondition erfordert.

    Hier sollte man wohl eher überlegen, ob wir immer ab Minute 1 extrem pressen müssen oder ob wir versuchen irgendwie das Spiel früher anders zu kontrollieren.

    5
  97. Gute erste Hälfte. Endlich Torchancen und Pässe in die Räume. Das 2:0 mehr ein Geschenk des IV, aber mit gutem Abschluss von Victor. Er muss allerdings auf 3:0 stellen. Danach ist der Sack zu.

    Zweite Hälfte dann extrem abgebaut, wobei man aber der 75. Minute das Spiel wieder kontrollierte.

    Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass diese Mannschaft nicht fit ist. Pressing hin oder her, so überpowert hat man in Hälfte 1 nicht. Und wenn Glasner darum weiß und wir nun diese Wochen haben, muss man einfach mal Plan B ansprechen: Und dieser kann nur Spielkontrolle und Ballbesitz bedeuten. Daher verstehe ich auch null, warum wir nicht den ball dann einfach zirkulieren und damit den Gegner noch weiter laufen lassen. Stattdessen ist bis in die Nachspielzeit hinein ständige Unruhe.

    5
  98. Ich sehe eher das taktische Problem der fehlenden Spielkontrolle. Diese hatten wir bisher bei eigenem Ballbesitz in keinem einzigen Spiel. Wir haben die Gegner meistens über unsere Defensive kontrolliert, aber nicht mit dem Ball. Es ist schon was dran, das man in gewissen Phasen den Ball einfach mehr laufen lassen muss. So kann man auch die Gegner etwas kaputt spielen. Aber da ist auch die Frage was vom Trainer gewollt ist, aus meiner Sicht ist eher Defensiv-Kontrolle gewollt und keine Ballbesitz-Kontrolle.

    An generelle Fitnessprobleme glaube ich nicht. Zudem wäre interessant wer die haben soll? Wout? Josh? Arnold? William? Alle? Das ist ziemlich schwer zu sagen, wer auf welchem Niveau ist. Rhythmus spielt da auch mit rein. Steffen ist zb noch nicht gewohnt 90 Minuten zu gehen, hat ja wenig Praxis. Brekalo kann sicherlich auch nicht 90 Minuten intensiv gegen den Ball arbeiten. Bei Victor zb sehe ich null Probleme. Bei Wout, Josh und Arnold auch nicht. Bei Roussillon könnte man diskutieren, aber der musste heute ja nicht viel spielen.

    13
    • Zumal die Daten in der Buli belegen das es nicht so ist. Nur weil ein Spiel mal nicht so gut läuft kann ich doch nicht mit Fitnessproblemen argumentieren , das finde ich ziemlich plump. Was korrekt ist sind die Probleme bei Ballbesitz , wobei man auch dort sagen muss das gestern für mich eher die Chancenverwertung das Problem war. Machen wir das Dritte kommt Gent am Ende gar nicht mehr auf. Die Schiedsrichter Leistung tut dann noch ihr übriges hinzu. Trotzdem möchte ich festhalten das wir in den letzten Spielen gerade offensiv einen Schritt nach vorne gemacht haben , die Anzahl der Chancen hat sich merklich erhöht.

      8
    • Ich fand dazu gestern ganz interessant, wie Peter Hyballa das, nicht ohne Kritik, immer wieder über die Schule eingeordnet hat, aus der die Trainer stammen und dass dort eben auf die zweiten Bälle gesetzt wird, die du dann durch kluges Pressing erobern kannst. Das hat man ja wirklich deutlich gesehen und ist ja auch kein irrationaler Matchplan. Im Gegenteil, wenn Nmecha sich mehr im Abschluss zutraut (ein Mal die Innenbahn im Strafraum wählt, das andere Mal entschlossener abschließt oder auf Victor im Rückraum spielt), Steffen bei seinem Dribbling unmittelbar vor dem Krampf seine Mitspieler sieht, dann machst du das dritte Tor genau mit dieser Taktik. Ich glaube übrigens auch nicht, dass Ballbesitzfußball bei einer so stark pressenden Mannschaft wie Gent weniger Körner kostet. Da musst du ja erst recht auf allen Positionen ständig in Bewegung sein. Wenn du hinten gut verteidigst und dafür alle zwei bis drei Minuten die schnellen Jungs vorne schickst, die sich während des Verteidigens ja nicht tot machen, dürftest du kräftemäßig auf dasselbe rauskommen. Wäre zwar schön gewesen, wenn man Gent über Ballbesitz hätte etwas mehr locken können, aber das sind die nächsten Schritte. Daran kann man dann verstärkt im Wintertrainingslager arbeiten, wenn man weiterhin gut durch die Saison kommt.

      6
    • Deine letzten zwei Sätze treffen das, was ich meine. Wenn du Gent lockst, dann kann man deren Pressing auch überspielen. Insbesondere Arnold ist das gestern gut gelungen.

      Das wir das Spiel im grossen Tiki Taka Stil kontrollieren, habe ich gar nicht gefordert. Sondern wie angesprochen, das man sich Phasen nimmt, wo man Ball und Gegner laufen lässt, Und das kostet weniger Körner, als selbst permanent zu pressen. Aber wie schon angesprochen ist das eine Frage der Spielidee und natürlich auch des Kaders. Gestern hätten uns diese Phasen gut getan, um Gent den Wind aus den Segeln zu nehmen.

      Aber damit wir uns nicht falsch verstehen, ich ziehe insgesamt kein negatives Fazit, sondern insbesondere was die erste Halbzeit betrifft ein positives. Das schrieb ich ja auch oben. Dort hatten wir ein gutes Gegenpressing und gutes Umschaltspiel. Das hat natürlich auch Körner gekostet, aber es hat uns einen 2:0 Vorsprung eingebracht. Bis dahin war alles gut, bis auf die Verwertung, wobei ich sage, wir haben die ersten beiden Chancen eigentlich sofort genutzt. Danach jedoch wurde es etwas schludrig, sowohl taktisch als auch bei den Entscheidungen der einzelnen Spieler. Das dies ein Lernprozess ist, an dem man weiter arbeiten muss, natürlich auch im Winter, das ist ja selbstverständlich. Aber es geht eben genau um diese Details, um besser zu werden. Und ich bin mir sehr sicher, daß es Glasner ähnlich sehen wird. Er ist ja gewisser Weise ein Perfektionist, es hat ihn schon sehr geärgert, das wir das Spiel gestern aus der Hand gegeben haben. Und das muss auch so sein.

      Nun freue ich mich auf Augsburg und weitere Erkenntnisse…

      7
    • War auch garnicht als Gegenrede gegen deinen Beitrag, sondern als Ergänzung gedacht. Die „Schule“ der Trainer ist eben eine Perspektive, die man mitdenken kann. Wenn ich unsere Mannschaft gestern ansehe, habe ich meine Zweifel, dass wir einfach so auf Ballbesitz hätten switchen können. Dafür hättest du wahrscheinlich auch das System umstellen müssen und dann wären ganz andere Probleme aufgetreten. Bei Ballbesitz wären dann auch die technischen Schwächen mindestens von Victor und Mbabu stärker ins Gewicht gefallen. Unser Spiel war gestern doch sehr stark auf die Flügel ausgerichtet, was Gent in der ersten Halbzeit ja auch solche Probleme bereitet hat. Das haben sie in der zweiten Halbzeit durch ihre Wechsel viel besser angenommen und auch verteidigt. Der Gegner gehört ja auch mit zu der Geschichte. Darauf hat Glasner dann ja wiederum richtig mit der Einwechslung von Nmecha reagiert, die ja maßgeblich für die Entlastung ab der 75. Minute gesorgt hat. Ich ärgere mich gestern eigentlich am meisten über das absolut vermeidbare 1:2. Victor spielt einen unsauberen Ball, der aber nur dadurch gefährlich wird, dass beide Sechser zu hoch stehen bzw. Guilavogui zu spät in den Zweikampf kommt. Wenn Pervan sich zutraut, den zu halten und den Arm lang macht, kann er ihn vermutlich auch noch bekommen, auch wenn Yaremchuk den optimal getroffen hat. Naja, sei’s drum. Ein guter Auftritt, bei dem man erahnen konnte, wie das eigentlich mal aussehen soll, wenn alles fertig ist. Arnold in dieser Form übrigens auch für mich ein Kandidat für die Nationalelf, wurde ja gestern auch wieder von den Kommentatoren gefordert.

      1
    • Ich glaube, du versteifst dich gerade ein bißchen zu sehr auf meinen Wunsch „mehr den Ball und den Gegner laufen lassen“. Das hat erstmal nichts mit Ballbesitzfussball generell zu tun.

      Grundsätzlich hat ein Fussballspiel ja fünf Phasen:

      – Eigener Ballbesitz
      – Gegnerischer Ballbesitz
      – Ballgewinn/offensiver Umschaltmoment
      – Ballverlust/defensiver Umschaltmoment
      – Standards

      Unterschiede gibt es letztendlich in der Gewichtung dieser Phasen. Aber auch unter Glasner haben wir Ballbesitzphasen so wie wir unter Labbadia Umschaltphasen hatten. Es geht aber wie gesagt darum situationsbedingt die richtige Gewichtung zu finden. Für die ersten 35 Minuten war das Umschaltspiel und Gegenpressing perfekt. Danach ergab sich aber eine andere Spielsituation, als wir 2:0 geführt haben. Grundsätzlich habe ich dann drei Möglichkeiten:

      a) ich spiele so weiter, presse weiter (kostet viel Kraft weiterhin) -> das hat man gemacht
      b) ich lasse mich etwas tiefer fallen und versuche zu kontern
      c) ich versuche selbst den Ball zu kontrollieren und dem Gegner den Wind aus den Segeln zu nehmen

      Wie gesagt: Komplett wird man nie ein Spiel dominieren. Nicht über 90 Minuten. Aber ich glaube, das man mit mehr Spielkontrolle das Ding gestern gewonnen hätte. Das ist natürlich nur meine These, die kann man richtig finden oder falsch, so wie deine das man Ballbesitz nicht spielen kann. Ich denke aber, man wird es können müssen. Das ist der nächste Schritt, alle Spielphasen zu beherrschen. Und ja, das dauert.

      2
    • Okay, da habe ich vielleicht zu viel in Systemen gedacht. Mir geht es nur um Erklärungsversuche, warum der VfL manches eben NICHT gemacht hat.
      In der ersten Halbzeit nicht b) und c), weil sie durch a) das dritte Tor nachlegen wollten (Riesenchance Victor 37. Minute, Brekalos geblockter Schuss 40. Minute –> leider 41. Minute vermeidbares Gegentor).
      Zweite Halbzeit: Gent reagiert komplett richtig in der Halbzeit und bringt den VfL unter Zugzwang, der sich hieraus nach einiger Zeit unter hohem Druck durch die Einwechslung von Nmecha befreit und dann ja tatsächlich tiefer stand und gewartet hat (Also b). Warum der Ball nicht mehr kontrolliert wurde, da würde ich an den Versuch denken, mit einem letzten Konter – die Chancen gab es ja – das Spiel aus einer sortierten Deckung heraus zu gewinnen. Leider hat dann der Schiedsrichter durch 5 Minuten Nachspielzeit und geschlossene Augen mitgeholfen, dass das passiert, was immer passieren kann, wenn der Gegner die Brechstange rausholt: Gegentor. Deswegen ärgert mich ja auch das 1:2 so. Wie würdest du das denn bewerten? Alleine Victors Bock oder hätte man es danach nicht besser verteidigen müssen?

      0
    • Victor hatte da den Ballverlust klar. Aber davor gab es denn hohen Anlupfer von William auf Victor, der den Ball dann weiter verarbeiten will, da kann er aber kaum anders reagieren, da noch ein Gegner hinter ihm ist und ihn presst. Ausgesprochen schwierig für Victor, den Ball zu verarbeiten. Ein Weltklasse-Spieler schafft es vielleicht, aber auch nicht garantiert. Habe es mir grad nochmal ganz kurz angesehen.

      Zudem ist man taktisch in der Vorwärtsbewegung einerseits, hat aber andererseits noch genügend Spieler hinter dem Ball (7 Leute um genau zu sein). Beim 1:2 ist auch der Sechserraum sehr offen. Josh kommt zu spät und Arnold ist gar nicht da gewesen. Zudem haut der Spieler von Gent den Ball aus der Distanz richtig gut rein. Also das war sicherlich nicht zufällig, da Gent auch nicht schlecht gespielt hat, aber irgendwie ist das keine Situation aus der du normal ein Tor bekommst.

      Das zweite Gegentor war irregulär, da gefährliches Spiel. Das dort Flanken reinfliegen, wenn Gent Druck macht, das ist normal. Ich würde defensiv da auch wenig kritisieren. Aber um das zu verhindern hätte eigene Kontrolle am Ball eben geholfen…aber gut, Spiel ist jetzt auch vorbei. Man wird es sich alles nochmal anschauen und dann den Fokus auf Augsburg richten.

      3
    • Ja, es stehen halt alle auf der rechten Seite und Brekalo (nicht William) trifft als junger Spieler, der schnell umschalten will und sofort nach vorne läuft, die falsche Entscheidung. Victor ist eigentlich garnicht in der Situation (steht auch seitlich zum Ball), dann springt ihm der Ball von der Pike, Guilavogui wird geblockt, Arnold ist aus irgendwelchen Gründen rechts von ihm, weswegen der Halbraum so frei ist, Tisserand ist gebunden, Bruma ist am Anfang noch an Yaremchuk dran, lässt ihn dann als zentraler Mann der Kette aber laufen und rückt nicht raus, Guilavogui kommt zu spät, Steffen traut sich nicht hin. Aber los geht es mit Brekalos Pass. Davon ab: Wie Yaremchuk das antizipiert und dann den Ball trifft, ist echt schon große Klasse, ist vielleicht der Unterschied zwischen Europa- und Bundesliga. Umschaltsituation perfekt ausgespielt. Danach waren noch 50 Minuten zu spielen, in denen man hätte nachlegen oder es nach Hause verteidigen können. Trotzdem gut, gegen Augsburg müsste man mit so einer Leistung gewinnen können.

      1
    • Mir ist das auch negativ aufgefallen, dass man in unnötigen Situationen versucht mit Hacke, Spitze und Lupfer meint da easy raus kommen zu können.

      Tisserand hat es auch 1-2x gemacht. Da hat er zwar toll die Technik für, aber anscheinend nicht die Übersicht dass Steffen mit dem Rücken zu drei Leuten steht und niemanden mehr anspielen kann.

      0
  99. Unterm Trikot hatten die doch ein Tracker drunter. Denke mal die wissen genau, wie fit die Spieler sind.

    4
  100. Interessant, dass mal wieder die These rausgekramt wird, die Mannschaft sei nicht fit. Ich denke, das hat nichts mit Fitness zu tun, zumal die Mannschaft ja häufig Rückstände umbiegt (laut Transfermarkt Platz 7 in dieser Statistik).

    Ich denke, es liegt so langsam an der fehlenden Rotation, die auch die best austrainierteste Mannschaft nicht wuppen könnte. Glasner hält bisher an rund 80% der ersten Elf fest. Begründung, bisher haben man ja genug Erholung gehabt und ein Verschleiss ist nicht auszumachen. Leider kommt von hinten auch nicht mehr viel, bzw. er traut den Bankgästen nicht viel zu.
    Kombiniert mit den verletzten Spielern, die fast eine eigene Elf ausmachen, bewegen wir uns da gerade auf sehr dünnen Eis, denn die nächsten 3 Wochen fallen 7 Spiele an.

    11
    • Bitte nicht falsch verstehen, aber du widersprichst dich doch selber oder etwa nicht?
      Du sagst das es nicht an der Fitness liegt, und stichelst damit indirekt gegen einen Kommentar ein paar Zeilen höher.
      Sagst aber auch das zu wenig rotiert wird… Warum sollte OG denn rotieren wenn deiner Meinung nach alle fit sind?!

      0
    • Grundsätzlich ist die Mannschaft überdurchschnittlich fit und das kann eindeutig belegt und damit nicht immer und immer wieder angebracht werden. Die Aussage war ja generell gemeint.

      Die beste Fitness hat aber auch ihre Grenzen. Ein top Triathlet kann auch nicht zwei Triathlons an zwei Tagen machen, auch, wenn er für den ersten die besten Werte hatte.

      1
  101. Wenn du jetzt zum Beispiel Elvis und Malli reinrotieren lässt für Josh und Arnold, dann sehe ich den Sieg gegen Augsburg aber als extrem gefährdet an…

    Letztes Jahr wurde schon geschrieben, Bruno müsse mehr rotieren und kräftig Jugendspieler einbauen. Doch jetzt sieht man, das es Glasner nicht anders macht, was dann zu dem simplen Schluss führt: Der Kader gibt einfach nicht mehr her.

    Auch wenn ich jetzt andere Teams in Europa sehe, werden da nicht permanent 5-6 Wechsel gemacht, da geht die Stabilität und die Eingespieltheit flöten. Du willst ja als Team auch Ergebnisse haben. Also lässt du dafür meistens weniger trainieren.

    Letztendlich ist die Belastung grenzwertig für die Spieler, das ist klar.

    Ich denke aber, daß zb William und Roussillon frisch sein dürften, die mussten ja nicht über die volle Distanz gehen gestern. Brekalo auch nicht. Nmecha könnte man sicherlich für Wout reinrotieren lassen, aber können wir es uns leisten, auf Wout zu verzichten?

    Also ja rotieren kann man, dann muss aber klar sein, das die Qualität runter geht. Wenn man damit leben kann, mal ein Spiel zu verlieren, dann kann man im grossen Stil gegen Augsburg rotieren. Ich glaube aber kaum, daß es sinnvoll ist, denn das bringt wie angesprochen wieder neue Probleme mit sich.

    Letztendlich wollten aber alle Europa, es war klar, das es belastungstechnisch für die Spieler nicht einfach wird. Umso mehr fand ich die Frankfurter letztes Jahr erstaunlich. Die haben es zelebriert und nicht die Belastung in den Vordergrund gestellt, sondern die Freude auf Europa. Aber dafür fehlt es bei uns wieder im Umfeld.

    Ansonsten stimme ich Wobsupporter oben natürlich zu, offensiv hat man was Chancen herausspielen angeht einen Schritt nach vorne gemacht. Das ist schon mal wichtig.

    10
    • Man hat dem Team definitiv angesehen, dass es zum Ende des Spiels platt war.
      Aber das heißt nicht, dass die Fitness fehlt.

      Wir hatten nen Auswärtsspiel, in dem es kein übliches Abtasten gab. Das 0:1 fiel in der 3. Minute. Und ab dem Zeitpunkt haben beide Mannschaften gepresst ohne Ende.

      Der Co-Kommentar auf DAZN (Hyballa) hat es sehr treffend analysiert.

      1
  102. HalbMannHalbWolf

    Gute erste Halbzeit, normale zweite Halbzeit, so würde ich es zusammenfassen. Insgesamt denke ich hätte der VfL einen Sieg verdient gehabt, auch das bis kurz vor Schluss stehende 1:2 hätte mMn den Spielverlauf insgesamt wiedergegeben, erste Halbzeit ging an uns, zweite Halbzeit war ehr ausgeglichen. Das 2:2 war irregulär, ich habe es mir extra eben nochmal 5x angeschaut https://youtu.be/m65p1MtL4Jo .

    Aber wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht und es ist mir zu plump zu sagen, es fühlt sich in Anbetracht des späten Ausgleichs wie ein verlorenes Spiel an, denn so ist es für mich nicht.
    Ich habe wieder viel Gutes gesehen, gerade in der ersten Halbzeit. Es gab natürlich auch mal wieder Schatten, denn Gent hatte auch vor dem Ausgleich Möglichkeiten (z.B. 76.), und wir haben zu viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten in der zweiten Halbzeit gehabt. Aber nachdem ich es mir nochmal angesehen habe und versucht habe es so objektiv wie möglich zu bewerten – was mir zugegeben nicht ganz so leicht fällt mit meiner grünen Brille auf – habe ich den Eindruck es ist insgesamt ein Schritt nach vorne gewesen, und das zählt für mich.
    Ihr dürft mich gerne am Sonntag nach dem Spiel gegen Augsburg einen Phantasten nennen, und eigentlich ist es auch nicht meine Art, aber ich habe das starke Gefühl wir machen dort einen weiteren Schritt nach vorne und ein gutes Spiel. Stützen tut sich mein positives Gefühl auf der Grundlage, dass wir eine Mannschaft sind, geschlossen und (oft) kompakt, auf und neben dem Platz. Natürlich heißt ein gutes Spiel noch nicht, dass wir klar gewinnen gegen Augsburg, aber trotzdem lasse ich mich hinreißen und prognostiziere ein 3:0. Gerne dürft ihr mich nach dem Spiel (verbal) verhauen.

    7
  103. Mit Befremden nehme ich hier schon wieder die Diskussion über mangelnde Fitness zur Kenntnis. Ist das so ne Art Mecker-Zehnkampf, der hier gespielt wird, wo je nach Runde sich ne neue Disziplin rausgesucht wird? Am Anfang die 3er Kette, Meinung: „oh funktioniert nicht, wir lassen zu viel zu“. Status Quo: Beste Abwehr der Liga, mit am wenigsten zugelassenen Torschüssen. Okay, picken wir uns das nächste raus: „Wacklig nach Standards“. Status Quo: Wenigste Gegentore nach Standards in der Liga. Okay, next: „Siege ja nur gegen kleinere Gegner, gegen die Großen gibt es ne Abreibung.“ Status Quo: Gegen Leipzig sogar auswärts n Sieg drin. Next: „Das Gekicke kann man sich nicht anschauen.“ Status Quo: Toll herausgespielte Tore gegen LPZ, Hoffenheim und Gent. Und jetzt die Fitness-Kritik, weil Gent Harakiri und in HZ 2 mega auf Risiko gespielt hat, den Schiri auf seiner Seite hatte und der VfL zu fahrlässig mit seinen Chancen war.
    Die Kritik an der Fitness entbehrt meiner Meinung nach jeder Grundlage, aber das scheint ja hier immer schön dem Bauchgefühl Platz zu machen. Deswegen lass ich gern ein paar Zahlen sprechen:

    – Der VfL ist momentan 5. in der Liga, was die Gesamtlaufleistung aller (!) Teams angeht
    – Der VfL kassiert die zweitwenigsten Gegentore in der Schlussviertelstunde
    – Unter den Top 50 der laufstärksten Bundesligaspieler sind vier vom VfL (Weghorst, Arnold, Lilavogel und William), Knoche ist 56.
    – Der VfL punktete noch in dieser Saison nach vier Rückständen
    – Von den Spielern in der gestrigen Startelf reißen 8 pro Partie mindestens 11 Km ab (nur Pervan, Bruma und Gui nicht).

    Und ergänzend, weil ihm hier ja gern sogar die Bundesligatauglichkeit abgesprochen wird (statt ihm mal zum ersten VfL-Tor zu gratulieren): Joao Victor. Der gehört nicht nur zu den Laufstärksten Spielern im Kader (nur Weghorst und Brekalo laufen von der vermeintlichen Stammelf mehr), sondern er ist auch noch unser schnellster Spieler im Kader (34,21 km/h). Zum Vergleich: Roussillon: 34,12 km//h. Victor hat eine bessere Zweikampfquote als etwa Mehmedi oder Steffen. Passquote (71%) und Torbeteiligungen müssen sich allerdings noch verbessern. Was ich sagen will ist: vielleicht sollten wir mal aufhören, hier nach Gusto einzelne Spieler rauszupicken und in die Schublade zu stecken. Man wird mit Fakten und Situationen wie gestern häufig eines Besseren belehrt…

    53
    • Danke. Aber wie werden es eh nicht hören, weil einer kündigt ja schon an, bei seiner Meinung zu bleiben. Was stören da doch deine Fakten…

      7
    • Ich glaube, das einige User hier schon ein „vorgefertigtes Bild“ von Spielern und Trainern haben. Dabei spielt es im Grunde keine Rolle, ob das jetzt auf Trainerseite Glasner, Labbadia, Hecking sind oder eben Josh, Gerhardt, Victor auf Spielerseite – die Tendenz bei der Meinungsmache ist immer dieselbe.

      Vielleicht wäre es ratsamer, sich etwas mehr auf „das Tatsächliche“ zu fokussieren und nicht auf das, was man „sehen möchte“ oder was man „erwartet zu sehen, weil es ja so kommen muss um ins Bild zu passen“. Das ist das Phänomen, der Verstand sieht das, was er sehen will. Insgesamt ist es deutlich zu vorurteilsbehaftet in diesem Blog. Das macht halt dann in der Diskussion dann halt oft keinen Spaß, schon letzte Saison nicht.

      Eine Anregung meinerseits wäre, das ihr aus dem Blog selbst eine faktenorientierte und mit Beobachtungen gespickte Analyse bringt – das würde den Blog sicherlich aufwerten und eine Änderung in der Diskussionstruktur bringen. Man würde dann Fakten diskutieren und sich nicht um Vorurteile streiten…Natürlich gibt es das Wölferadio, aber viele schreiben halt lieber, deshalb denke ich, das man darüber mal nachdenken könnte. Kostet natürlich alles Zeit und Mühen, das ist mir bewusst.

      7
    • Besten Dank Lenny. Das habe ich mittlerweile komplett aufgegeben, da es komplett hoffnungslos ist. Lasst IHN/sie doch seine/ihre chronische Unzufriedenheit ausleben. Das wird sich generell so durch sein/ihr Leben ziehen! Konsumentenhaltung, alles schlecht reden, aber selbst den Arsch nicht hochkriegen. Klassiker und entsprechend leider nur bemitleidenswert…
      Sollte ich jetzt ein bisschen zu sehr verallgemeinert haben, sorry…ist beabsichtigt… :talk:

      6
    • Deutschland , dass Land der Neider und Nörgler

      4
    • Teile die Meinung von Lenny (weiter oben schlage ich ja in die gleiche Kerbe). Ich revidiere auch gerne meine Meinung über Victor, den ich tatsächlich anfänglich für körperlich zu schwach hielt. Aber schon gegen Leipzig konnte man eine Tendenz erkennen. Er ist eigentlich einer der ganz wenigen Außenspieler, die mit Speed eben genau in die Tiefe gehen und dann auch so angespielt werden können.
      Zudem er neben William Null Diven Verhalten an den Tag legt (das hatten wir auch schon anders…nicht wahr Herr Diego?)

      Ich hoffe, das Tor war nun der Durchbruch, denn das ist bisher das größte Manko, der Abschluss. Ich sage nur, Kopfball auf Höhe der Grasnarbe…

      @Lenny, wenn Du mir jetzt noch verrätst, was Dich in die VW Kantine treibt ;)

      3
    • An einer Nationalität möchte ich das nicht festmachen, dafür sind ebenso andere „zuständig“… ;)

      4
    • @Roy: Ihr hört zu wenig Wölferadio und von den wenigen Likes hier kann ich auch nicht leben. Also muss ich tatsächlich arbeiten… ;) Manchmal zumindest. Gern ansprechen das nächste Mal…

      3
    • @Lenny. Ich hatte den Mund voll :elvis:

      Nein, ich habe Dich nur aus dem Augenwinkel gesehen, als mein Kollege Dich gegrüßt hat.
      Ich war mir erst gar nicht sicher, weil ich Dich dort nicht eingeordnet hätte und habe noch mal
      nachfragen müssen, ob ich das richtig gesehen habe.

      Und was soll ich sagen? „Hey, ich bin der Roy0815 aus dem Wölfeblog?“ :D

      3
    • Klar. Mach ruhig. Welcher Kollege??? Mich grüßen Leute??

      2
    • Der heisst Martin und kommt wohl aus dem selben wie Du…glaube ich zumindest.

      0
    • Ach witzig. Ja selbes Dorf. Beste Grüße…

      0
    • HalbMannHalbWolf

      Eigentlich wirkt es auf mich manchmal befremdlich, wenn einige User hier bestimmten Personen nach dem Mund reden, ihre Beiträge feiern. MMn reicht es wenn man einen guten Beitrag liked. Wenn man noch was hinzuzufügen hat, dann soll man natürlich schreiben. Um es vorweg zu nehmen, ich habe deinem guten Beitrag nichts Konkretes hinzuzufügen Lenny, außer vielleicht, dass mein oben beschriebener Eindruck, dass es wieder besser war auch damit zusammenhängt, dass JV – mit einigen anderen – stetig besser wird. Auf ihm und unter anderem auch Mbabu wurde ja schon viel rumgehakt hier im Forum, ich habe aber das Gefühl, dass die beiden uns noch viel Freude bereiten werden. Und jetzt mal ehrlich, die beiden leben die hier so oft geforderten Grundwerte Arbeit-Fußball-Leidenschaft, und scheinen dem Hören nach angenehme Zeiterscheinungen zu sein mit einer positiven Grundeinstellung und absoluter Professionalität. Ich ärgere mich auch ein bisschen, dass ich JV nicht in meinem Beitrag benannt und ihn hervorgehoben habe, ihm gratuliert habe, dies hole ich hiermit nach, was muss das für ein erlösendes Gefühl für ihn gewesen sein, ich gönne es ihm von ganzem Herzen.

      2
    • @Halbmann: Glaubst du das wirklich, dass die Beschriebenen tatsächlich immer besser werden? Wenn ich hier manche Bewertungen lese, kommen gewisse Spieler fast schon routinemäßig schlecht weg. Knoche ist immer zu langsam, Arnold kann am Ball nix und ist spielschwach, Victor ist körperlich schwach, Mbabu hat keine Technik usw. Jedenfalls erhalte dir den Eindruck, denn wir sollten unseren Spielern erst mal positiv gegenübertreten. Warum das in vielen Fällen nicht gemacht wird, kann ich mir ehrlich gesagt kaum erklären. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass in der Vergangenheit viele Spieler da waren, denen Stadt und Verein am Arsch vorbeigingen und auch keine Leistung brachte (wobei die These ja auf die Bewertung von Arnold und Knoche nicht haltbar wäre…) Sei es drum. Mir ist auch wichtig, dass die Spieler nicht sakrosankt sind und man sie nicht auf den Schild hebt, sondern auch kritisieren kann/darf/muss/sollte bei entsprechender Leistung. Oder im Umkehrschluss: nur weil JV und KMb nette Zeitgenossen sind (für KMb kann ich das bestätigen, wenn man mit ihm spricht, mit JV hatte ich noch nicht das Vergnügen), muss man trotzdem sagen können: der Pass war scheiße. Was mir in der Bewertung nur nicht gefällt ist häufig das fatalistische (war ja klar, dass der nix kann und auch nie was können wird), das faktenlose (hab ich so gefühlt gesehen), das respektlose (Fehleinkauf, Verkaufen, untauglich). Ja, im Stadion hab ich auch schon gezetert, aber wenn ich mich dann hinterher hier hinsetze, darf das reflektierter sein.

      6
    • Hallo Lenny,
      ohne jetzt den ganzen thread gelesen zu haben – ich habe beim Gent Spiel ja auch geschrieben das mir die Fitness der Jungs zu fehlen scheint. Ich mache da aber kein generelles Problem daraus. An dem Abend schienen sie mir so ab der 70min schon arg platt, das kann aber an der Anreise, am Mittagessen, an der Stadt, falschem Training, an Erdstrahlen im Stadion… gelegen haben.Generell scheint mir das nicht so das Problem zu sein.

      1
    • HalbMannHalbWolf

      @Lenny: wahrscheinlich ist es auch eine Gegenpol- Haltung von mir, aber ich sehe es ähnlich wie du. Für mich gilt , dass man den neuen Spielern – insbesondere aus anderen Ligen – immer eine gewisse Eingewöhnungszeit geben sollte, bis dahin kann man die Leistung selbstverständlich kritisch bewerten: „Er muss sich an das Tempo noch gewöhnen“ oder „Körperlich muss er für die Bundesliga noch zulegen“,aber Pauschalisierungen, ja bald schon Beschimpfungen finde ich einfach nicht fair. Sei es wie es sei, einige machen sich hier die Mühe Ihre Threads mit Fakten und recherchierten Zahlen zu untermauern, auch negative Kritik, das nennt man einen fundierte Meinung, andere tun so, als wäre es ein Fakt was sie schreiben und andere greifen das dann auf und „ziehen mit“ in Abhängigkeit vom letzten Spielverlauf, das finde ich grenzwertig. Ich persönlich bin aber auch weit davon entfernt immer objektiv zu bewerten,nur halte ich mich zurück im Forum, oder ich muss mir die Mühe machen meine Kritik mit Fakten zu untermauern. Beispielsweise indem ich mir eine bestimmte Spielszene oder das ganze Spiel nochmal ansehe, oder Statistiken google.

      3
  104. Damit es nicht gänzlich untergeht. Laut WAZ hatte Guilavogui eine Zweikampfquote von
    1 0 0 %

    Damit bestätigt sich der Eindruck, dass er gerade genau da spielt, wo er hingehört.
    Ich bin echt gespannt, wo OG Schlager einbauen wird. Luxusproblem! Für Arnold sehe ich momentan auch keine Alternativen. Bockstark seine beiden Vorlagen.

    14
    • Bis Schlager fit ist, dauert es ja noch ein bisschen und Arnold oder Guilavogui oder auch Bruma werden auch mal wieder schlechtere Spiele haben oder vielleicht wird mehr rotiert, wenn Schlager fit ist oder vielleicht verletzt sich jemand oder bekommt eine Sperre oder Schlager schlägt sich besser als einer der beiden…wer weiß.

      Bis dahin vergeht noch viel Zeit.
      Ein Luxusproblem sehe ich da noch nicht, solange wir in der EL und im DFB-Pokal sind.

      Luxus ja, Problem nein.

      12
  105. Zum Thema Rotation und Fitness:

    Man kann auch einen Weghorst oder Arnold früher raus nehmen.
    Mit Brekalo wird es ja schon gemacht.

    Dadurch können die immer starten, müssen aber nicht volle 90 Minuten spielen.

    Vielleicht wird das nach der Rückkehr von Ginzcek und Schlager auch mal als S11 vorgenommen. Momentan fehlt es da leider an Qualität und vor allem Druck von der Bank.

    Wenn es gegen Augsburg läuft wären Gerhardt und Nmecha ja vielleicht Kanditaten für Arnold und Weghorst ab der 60 Min.

    2
    • Guilavogui ist ja im Pokal gesperrt also wird da wohl Gerhardt ins Mittelfeld rücken. Vielleicht ist er auch am Sonntag eine Option wenn es bei Arnold noch zwickt.

      3
  106. Schlager hat seine Reha abgeschlossen und soll ab Montag wieder in Wolfsburg sein. Schon Wahnsinn wie schnell die Reha vorbei ist. Er wird natürlich noch Zeit brauchen und er sollte es auch langsam angehen, damit es keinen Rückschlag gibt. Aber es ist gut zu Wissen, dass es gut voran geht mit ihm. Wenn Ginczek dann auch bald zurück kommt, gibt es wieder mehr Optionen und Möglichkeiten zur Rotation.

    http://www.kicker.de/761083/artikel/schlager_kehrt_schon_zurueck

    5
  107. Dattis getz voabei:
    https://m.youtube.com/watch?v=7TtcYRQlTTQ
    Gibt halt keine Kohle mehr im Pott.
    Getz ist echt tote Hose inner Lohrheide.
    Erst dat da:
    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-brand-in-wattenscheider-bordell-nachbarn-haben-eindeutigen-verdacht-id227163705.html
    Und nu is auch die SG09 direkt gegenüber abgebrannt…
    Ett is zum Heulen. :heul:

    2
  108. Die U23 liegt nach ca 25min 2:1 gegen Havelse zurück.

    0
  109. Hat jemand den Elfmeterpfiff für Bochum in Kiel gesehen?
    Es gibt immer neue kuriose Situationen…

    0
    • Ist eine Regel aus 2017…@ Spaßsucher
      Elfmeter wg eingreifens einer dritten person im strafraum
      Der ersatzspieler der den ball stoppen wollte, hat das wohl getan, als dieser noch nicht komplett aus war und der 11er ist das Resultst

      1
    • Ich weiß… aber besser wäre es gewesen, wenn der Spieler das auch wüsste…

      2
  110. Köln bekommt einen glasklaren Handelfmeter nicht. Verrückt. Diesen VAR kann man genauso vergessen, ob mit oder ohne, man ist nie vor sowas sicher … :(

    6
  111. Offtopic: Schaut jemand grade Mainz – Köln?

    Wie kann das trotz VAR kein Elfmeter sein (62. Minute). Die Umsetzung in Deutschland ist und bleibt ein Witz.

    9
  112. I Take you to the Candy Shop

    1
  113. verschoben

    7
  114. verschoben

    0
  115. verschoben

    2