Freitag , Oktober 23 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / ++ Matchday: VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

++ Matchday: VfL Wolfsburg – 1.FC Köln

Mario-Gomez
 
Endlich ist es soweit: Das erste Heimspiel nach gefühlter Ewigkeit steht an. Heute geht es am zweiten Spieltag der Saison gegen den 1.FC Köln, die – ebenso wie unser VfL Wolfsburg – das Auftaktspiel am vergangenen Wochenende gewinnen konnten.

Für den VfL Wolfsburg steht zum ersten Mal Mario Gomez auf dem Platz. Bereits im Vorfeld hatte ihm Trainer Dieter Hecking eine Startelf-Garantie gegeben. Für 90 Minuten soll seine Kondition noch nicht reichen. Im Mai 2013 hatte Gomez das letzte Mal in der Bundesliga gespielt, war anschließend zum AC Florenz gewechselt, wo er zuletzt in die Türkei ausgeliehen war und Meister und Torschützenkönig wurde. Jetzt ballert „Super-Mario“ wieder in der Liga los.

Viele Neuerungen beim VfL Wolfsburg

Auf die Fans des VfL Wolfsburg warten viele neue Dinge zur neuen Saison. So wurde z.B. der Nodkurvenbereich um die Blöcke 16, 62 und 64 erweitert. Vor dem Spiel gibt es die zuletzt schon beliebte und etablierte Fanmeile, jetzt mit noch mehr Essensständen, Musik und Spiel und Spaß für die Kleinen. Vor dem Spiel wird dort Sebastian Jung Autogramme schreiben. Ein ganz besonderes Highlight wartet auf die Gäste auf der Haupttribüne. Ab sofort gibt es dort kostenloses WLAN für die Fans.


 

Tipp: Wie geht das Spiel aus?

 
Draxler3

Nochmal mein Appell!
 
 

285 Kommentare

  1. Ich wollte ja gerne was filmen und online stellen. Leider war am Donnerst UND Freitag Geheimtraining, so dass daraus leider nichts wurde. Schade…

    3
  2. Ein kleines Einstimmungsvideo für heute unter dem Motto: Gemeinsam für unseren VfL!

    https://www.facebook.com/VflWolfsburfans/videos/1069093519873186/

    0
  3. Ich denke, dass der VfL heute einen relativ ungefährdeten Sieg einfährt. Bei Köln fehlen einfach zu viele Spieler, z.B. Horn im Tor und Maroh in der IV.

    Nur glaube ich eben auch, dass es danach in Hoffenheim und daheim gegen den BVB zwei Niederlagen hageln wird.

    Spannend werden zwei Fragen sein:
    1. Wie stark wird Draxler ausgepfiffen? Auch während des Spiels, was ich dem Publikum nicht zutraue. Das halten die Zuschauer nicht durch.

    2. Spielt wieder Kuba als RV, nur damit Calgiuri sein Unwesen treiben darf?

    Ach ja, Tipp also: 3:1. Tore egal, aber Gomez ist nicht so unwahrscheinlich…

    3
    • Ich hoffe Träschi spielt wieder RV ;D

      0
    • Coprolalia under Control

      Niederlagen gegen Hoffe und BVB hageln? Hm, gegen BVB kann ich mir das vorstellen, in Hoffe denke ich können wir gut bestehen, hageln impliziert ja sowas wie zwei klatschen, denke ich nicht.

      Kuba spielt also nur hinten rechts, damit Heckings Liebling Cali starten darf? Gell?

      0
  4. Mahatma_Pech hats eben schon erwähnt. Ein Vorteil für uns könnte echt sein, dass der Effzeh zurzeit großes Verletzungspech hat. Mit Timo Horn und Thomas Kessler sind die beiden Torhüter verletzt und mit Sven Müller wird ein Youngster sein Bundesliga Debüt geben. Auch im Pokal musste er schon ran und wirkte ein wenig unsicher.
    Außerdem sind mit Dominik Maroh ein gesetzter IV und mit Koka Rausch ein starker Spieler von der linken Seite verletzt. Im Sturm fehlt auch noch Artjoms Rudnevs der eigentlich eine sehr starke Vorbereitung gespielt hat.
    Ich freu mich auf jeden Fall nach der langen Zeit riesig auf das Spiel und denke, dass wir uns am Ende durchsetzen und somit „Best of the Rest“ bleiben :vfl:

    2
  5. Das Kuba RV spielen soll verstehe wer will ich nicht.
    Vorsicht angeschlagene Mannschaften wachsen über sich hinaus. Bitte keine Unterschätzung von Köln dann geht ein Schuss nach hinten los. Ach ja bin dafür JD nicht aus zu pfeifen. Fehler haben wir alle gemacht mal im Leben. Und ich wette keiner von denen die da pfeifen wollen haben sich für ihre Scheisse in der WAZ entschuldigt. Gebt den Jungen eine chance

    0
  6. Von einem Sieg gehe ich aus, bei so viel individueller Klasse und Motivation von neuen Spielern wäre alles Andere bei DEM Gegner mit seinen aktuellen Schwächen überraschend.

    Spannend für mich:
    – Hecking-Fußball oder nicht?
    – Draxler mit guter Leistung oder nicht?
    – RiRo wieder auf gutem Weg oder nicht?
    – Gomez mit (mindestens) einem Tor oder nicht?
    – darf Mayoral oder Brekalo oder nicht?
    – Nordkurve selbstdarstellerisch oder vereinsdienlich?

    Wir werden sehen.

    11
    • Es wird auf jeden Fall Hecking-Fußball sein, weil derzeit kein anderer Trainer die Mannschaft auf- und einstellen wird.
      Obwohl… wenn der Hecking-Fußball in Optik und Wirkung den manifesten Vorurteilen etlicher Fans widerspricht, wird man schon eine Erklärung dafür finden. Und sei es die (abenteuerliche) Theorie, dass die Mannschaft gegen die Anweisungen und Taktik des Trainers spielt.
      Deshalb wird auch das Mitdiskutieren hier immer fruchtloser, weil es ja häufig nicht analysierend sondern polarisierend gemeint ist.

      20
    • Ich stelle mich wieder auf 90min Handball ein. Bin gespannt, wie Gomez bedient wird, oder auch nicht.

      4
  7. Und ich freue mich einfach nur darauf, wieder ein Buli-Heimspiel „meines“ Vfl live im Stadion sehen zu dürfen. Ansonsten lasse ich mich einfach überraschen, wen DH aufstellt und wie sie spielen.

    Es wäre aber schön, wenn alles Spannende schon in HZ1 geschehen würde. Ich muss nämlich in der Pause leider schon weg… :(

    P.S.: Bin ich blind oder gibt es wirklich keinen heulenden smilie?

    1
  8. Hey,
    endlich geht es wieder in die Arena :vfl:

    Tja ich tippe auf einen 3:0 Sieg der Wölfe.

    Gespannt bin ich auf alle die im Kader stehen.
    Herr Draxler wird von mir keinerlei Unterstützung mehr bekommen.Solange er sich nicht bei uns Fans dafür entschuldigt.
    Allerdings werde ich diesen Herrn Draxler auch nicht auspfeifen, denn das schadet der Mannschaft.Allerdings sollte DH genau hinschauen und Herrn Draxler bei schlechter Leistung ohne wenn und aber sofort auswechseln. Naja….

    Für alle anderen sage ich mal…alles gute und gebt alles für den VfL…. :vfl3: :vfl3: :vfl3:

    Übrigens wer hat Gestern wiedermal gepennt gegen Bayern???Genau NALDO…Bin nicht traurig das er weg ist.Das nur nebenbei.

    Auf ein gutes Spiel…… :vfl: :vfl: :vfl:

    2
  9. Erwarte noch nicht so viel , da fehlt noch der Rhythmus für das Team. Das ist aber nicht so tragisch, solange sie kämpfen.
    Für mich fängt DH und das gesamte Team wieder bei 0 an, denke so nach dem 8 Spiel kann man schauen wohin die Reise geht. Alle haben eine Chance verdient, auch JD!
    Endlich wieder Nordkurve!!!

    10
    • Naja, so wirklich bei Null fangen sie ja nicht an. Laut Allofs begann die neue Saison mit dem 30. Spieltag der abgelaufenen Saison.

      0
    • So Werte ich es für mich!
      Bevor meinerseits die Mannschaft oder der Trainer kritisiert wird, da lasse ich erstmal ein paar Spiele verstreichen…
      Hoffe auf nen erfolgreichen Verlauf der Saison

      0
  10. Übrigens gibt es wieder ein Verkehrschaos am Stadion.

    Der komplette „Rummelplatz“ im Allerpark ist belegt. Dort wird wieder die Messe aufgebaut.

    0
  11. Kuba hinten rechts, Draxler und Caligiuri sind die Flügel, Gerhard neben Gustavo.

    1
    • Es war zu erwarten, aber ich hatte insgeheim gehofft, dass Träsch als Rechtsverteidiger ran darf. Zudem hoffe ich, dass Draxler nicht wieder für Caligiuri auf die rechte Seite ausweichen muss. Das habe ich vor zwei Wochen schon nicht verstanden.

      Vieirinha und Wollscheid gar nicht im Kader, Mayoral („Dieter Hecking ist ein Trainer, der auf junge Spieler setzt“) auch wieder nicht.

      3
    • wen hättest du für Mayoral gestrichen? Benaglio?
      Horn ist auch die Alternative für die IV. Kuba wird nach vorn wechseln, wenn Draxler oder Cali raus gehen und dafür Träsch kommt.

      2
    • Mein Eindruck in der Vorbereitung war, dass Mayoral weiter ist als Brekalo, wobei das natürlich auch ein Tausch junger Spieler gegen junger Spieler wäre. Mit meinem Zitat wollte ich auch eigentlich nicht die Forderung verbinden, dass Mayoral unbedingt dabei sein muss, aber ich musste unweigerlich an seine Aussage (siehe Zitat) denken, die er am Rande seiner Vorstellung getätigt hat, und über die ich damals schon schmunzeln musste. Bei Mayoral würde ich mich nicht wundern, wenn man schon im Januar die Leihe ohne Einsatz wieder auflöst.

      0
  12. Kuba wieder als RV…naja…

    Gomez im Sturm, ansonsten dieselbe Aufstellung wie gegen Augsburg.

    Ich bin gespannt auf das Spiel und bin mir unsicher, was ich erwarten soll.
    Selbst mit den verletzten Spielern darf man Köln nicht unterschätzen.
    Vor allem Modeste nicht.

    1
  13. Mein „prospect“ für die nächste Saison im Sturm, Moussa Dembélé, hat für Celtic heute drei Tore gemacht und eines vorbereitet gegen die Rangers.
    Ob Litti den kennt und mal anschaut?

    6
  14. Auf der Bank Benaglio, Träsch, Schaäfer, Horn, Arnold, Henrique, Brekalo

    1
  15. Ich hab Bock!

    0
  16. Interessant. Bei der Namensnennung von Draxler KEIN einziger Pfiff im Stadion. :top:

    16
  17. Der Ballverlust von Draxler war auch mehr als unnötig…

    Schnelles Passspiel und gut gemacht von Caliguiri und später Casteels

    2
  18. Caliguiri mit den besten Szenen in der Anfangszeit…

    10
  19. Schöne Vorlage von Jule !!

    5
  20. Caliguiri mit gelber Karte, die keine war.
    War nicht mal ein Foul, meiner Meinung nach.

    Defensiv haben wir einige Unsicherheiten, wie ich finde.

    5
  21. Bin übrigens im offenen WLAN Netz drin, und das in der Nordkurve :)

    12
  22. Ich ahnte doch immer, dass da ein Anagramm versteckt sein muss: Casteels = Se [The] Castle. Uneinnehmbar!

    12
  23. Was soll man sagen?
    Caliguiri und Casteels wohl die besten Spieler in der 1. HZ.

    Wie Draxler 2X den Abwehrspieler auf außen „vernascht“ hat war schon was zum anschauen.

    Köln macht das mit der Doppel Viererkette gut. Mal schauen 1:0 wäre gut.

    3
  24. Kein gutes Spiel bisher. Defensiv wird es über unsere linken Seite immer wieder gefährlich. Casteels hat uns bisher vorm Rückstand bewahrt. Offensiv gefiel mir Caligiuri (wie auch schon im ersten Spiel) gut. Wirklich gefährlich sind wir im Angriff aber nicht.

    3
  25. Also alles wie letzte Saison… Nur mit neuen Namen

    17
  26. Der Kommentator ist aber auch nicht so ganz bei der Sache, oder?

    13
  27. „Mea culpa 29.000 im Stadion und nicht 26.000…“

    Kann die Kommentatoren schon nicht mehr hören.
    Wie im Kindergarten.

    15
    • Sky hat zum Glück auch eine Option, den Kommentator auszuschalten. Die nehme ich bei solchen Blinsen gerne mal wahr. :-)

      1
  28. Was labert der Kommentator da für Müll?

    Das war keine Schwalbe.
    Elfmeter muss man allerdings auch nicht geben.

    14
    • Das war keine Schwalbe…
      Das war ein klarer Fall von Betrugsversuch.
      So, wie Draxler den Fuß des Verteidigers suchte – ein Stunt, der in der BuLi offenbar von vielen Spielern trainiert wird – und deutlich abhebt, erinnert das an Andy Möllers beste Tage.
      Wenn man dazu noch sein widerwärtiges Nachtreten nach Ballverlust links im 16er nimmt, als er sich mit dem Ball festdribbelt, dann ist das eine neue Folge der Serie: Jule, eine Charakterstudie.

      0
  29. Henrique gefällt mir eigentlich ganz gut.

    4
  30. Schwaches Spiel.

    Anfangs schon der Versuch Tempo zu nutzen, aber das hat sich dann schnell „erledigt“.

    In Halbzeit 1 waren Caliguiri und Casteels nicht schlecht.
    In Halbzeit 2 auch Casteels nicht schlecht und Henrique mit einem, in meinen Augen, guten Auftritt.

    Das Ergebnis ist zwar irgendwie enttäuschend, aber ein Sieg wäre auch nicht verdient gewesen.

    1
  31. Gerechtes Unentschiedenen – mit den vielleicht gefährlicheren Abschlüssen für die Kölner.

    Köln mit einer starken Leistung – hat schon seinen Grund warum die seit einer gefühlten Ewigkeit Auswärts nicht mehr verloren haben.

    Von uns gabs schon ein paar gute Züge nach vorn.
    Was ich „bedenklich“ finde ist die „Tatsache“ das ich das Gefühl hatte das die Mannschaft schon so ab der 30. min. konditionell nicht ganz auf der Höhe war.

    6
  32. 3 Pflichtspiel, zwei Siege und ein Unentschieden.
    Hätte schlimmer kommen können

    19
  33. Ich konnte zum Glück nichts sehen. Der Liveticker hat gereicht. Muss ja ein „klasse“ Spiel gewesen sein.

    1
  34. Ich fand das Spiel auch nicht prickelnd. Die Mannschaft wirkt auf mich bis auf wenige Ausnahmen zu langsam. Die Spritzigkeit hat mir heute stellenweise gefehlt. Gustavo? Naja. Casteels spitzenmäßig.

    4
  35. Enttäuschend…
    Warum ist es eigentlich nur gelb, wenn ein Spieler (Kuba) ins Gesicht geschlagen wird?

    0
  36. Sind die Szenen an Draxler und in der Nahspielzeit bei Gomez eigentlich Elfmeter gewesen? Im Stadion hätte ich den Draxler gegeben. Sah zumindest so aus.

    0
    • Kein Elfer. Der Kommentator ging sogar soweit sich ein paar Minuten lang über ne angebliche Schwalbe aufzuregen. Das war es nicht, aber auch kein Elfer.

      Bei der Gomez Szene war glaub ich auch nichts.

      2
    • Danke.
      Schau ich mir auf jeden Fall heute abend nochmal an

      0
  37. Bin gerade zurück, hier mal mein subjektiver Eindruck aus dem Stadion:
    Bruma stark, gutes Stellungsspiel, Chef in der Abwehr.
    Knoche ein erstaunlich ordentliches Spiel, sogar mal mit Vorstößen nach vorne, ohne das gleich das Chaos ausbricht.
    Kuba „fremdelt“ noch mit seiner Position. Noch nicht der Weisheit letzter Schluß.
    Riro solide.
    Gerhardt mit guten Ansätzen aber Luft nach oben, Gustl mit Licht und Schatten.
    Cali war in den ersten 30. Min ein Aktivposten, durchaus die eine oder andere gute Aktion, dann untergetaucht.
    Didavi viel unterwegs und stets bemüht.
    Jule mit 2, 3 guten Aktionen, die auch Gefahr brachten.
    Mario hat seine Qualität angedeutet.

    Im großen und ganzen defensiv OK, offensiv noch viel Luft nach oben. Das Zusammenspiel passt noch nicht, die Idee und die Geschwindigkeit fehlen.
    Bruno hatte absolut starke Aktionen, wenn der mal richtig in ein Offensives Konzept integriert wird, dann ist er eine Waffe.

    Ich hoffe einfach, das wir defensiv weiter so ordentlich stehen, offensiv und im Umschaltspiel muß da wesentlich mehr Tempo rein.

    Soweit meine Eindrücke ungefiltert und ohne Zeitlupe aus dem Stadion.

    Ach so, zu Jule und den Fans. Mir schien es so, als wenn das ganze Thema eigentlich kein Thema ist. Von meinem Platz aus (Block 14) gab es da nicht viel zu der Sache zu hören/sehen.
    In meinen Augen genau die richtige Reaktion.
    Wie kam das im TV rüber?

    Gruß TE

    14
    • Ist ja interessant – ich habe einige Dinge anders gesehen.
      Unsere Defensive fand ich recht schwach (ok Bruma fand ich ebenfalls stark) Knoche hat gefühlt 60% alles Zweikämpfe verloren und kam nicht hinterher, Riro war auch des öfteren ein „Gefahrenherd“.

      Didavi fand ich heute ebenfalls schwach – konnte in der Mitte keine Impulse setzen.

      Wer mit gefallen hat war Cali! Der ging durch, traute sich mal was und hatte auch das Auge für den Mitspieler . Er war allerdings, so mein Gefühl, schnell restlos platt.

      Bruno hatte bis auf den schnellen Antritt mMn auch nicht so viel zu bieten.

      2
    • ..in Block 10/12 (NK) wo ich sitze, waren während der Ecke, die er ausführte einige Pfiffe zu hören, viele Zuschauer haben aber auch geklatscht und ich hatte sogar das Gefühl, dass die Klatscher sich Mühe gaben, die Pfeifer zu übertönen.

      Vielen Dank für die Knoche Sichtweise..ich fand ich auch gut, auf Tm.de wird er als Versager aufgeführt, das kann ich aus meiner heutigen Sichtweise des Spieles nicht bestätigen.

      0
    • Sitze in 12 und das mit dem übertönen war definitiv so. Ich habe auch laut geklatscht und denke den 2,3 Personen die gefühlt gepfiffen haben haben es dann gegen Ende hin auch sein lassen

      1
  38. Ich fand wo Maxi Bruno rein kamen war das Spiel besser und schneller

    21
  39. Wo ich stand in der Nordkurve, gabe es Pfiffe und es wurde auch gerufen. Das Spiel war wie immer. Das selbe in grün, wie letzte Saison. Handball erwartet, Handball bekommen. Das wird eine spannende Saison. Kann diesen Hecking-Fußball nicht mehr sehen. Kein Tempo, keine Spielzüge, doofe hohe Bälle nach vorne. Wozu trainieren sie noch? Gleich zuhause bleiben und Kräfte sparen.

    7
    • Hm, ich habe nicht viel hohe Bälle nach vorn gesehen.
      MMn waren da schon gute Sachen nach vorn dabei – die Kölner haben allerdings exzellent die Räume zu gemacht und haben nicht viel anbrennen lassen.

      Ich behaupte das lag nicht an unserer Schwäche sondern war eine Stärke von Köln. Ich glaube nicht das die nächsten Gegner der Kölner denen 3-4 Dinger einschenken werden.

      7
    • Dein Wort in gottes Ohr. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das noch irgendwann Fußball wird.

      2
    • @Ein_Wolf
      Was mir mehr Sorgen bereitet ist unsere Defensive – das sah stellenweise sehr ungeordnet aus. Unsere „besten“ Abwehrspieler waren heute Cali, Arnold und Gomez.

      Bei einem Gegner der in der Offensive stärker ist hätten wir heute glaube ich Probleme bekommen.

      2
    • Ja, habe ich auch so gesehen.

      0
    • Ich kann dieses Bsp. mit Handball nicht mehr hören bzw. lesen!
      Jeder der etwas Ahnung von Handball hat wird bestätigen, dass der Sport schnell und geradelinig ist.
      Von Tempogegebenstößen (Konter für die Fussballer) mal ganz zu schweigen.
      Das o.g. zum Thema findet bei VFL Wolfsburg im Bereich Fussball nicht statt.

      3
  40. Was heisst Hecking-Fussball. Es gab die nötigen Szenen nach vorne aber mit schlen Abschlüsse. FC sind nicht leicht zu bespielen.

    Schlimmer war die teilweise ungeordnete Defensive. Da muss wirklich gearbeitet werden, mit besserem Pressing und Pisitionsspiel.

    Aber trotz allem: 2 mal zu null gespielt, mit Hoffnung dass die Offensivspieler sich bald besser verstehen.

    Dann: denke dass Arnold sich bald einen Stammplatz erobert, Brekalo mit BL-Debut und auch Henrique eingewechselt. Das Ergebnis war n
    mehr Deang nach vorne. Und normalerweise werden Spiele nach der 60:e Minute entschieden. Und Heckin kann jetzt besser reagieren als letztes Jahr.

    12
    • Es war das erste Heimspiel. Ich halte mich einfach mal zurück. Wenn es nach 5-10 Spielen immer noch so aussieht, ist es gleich wie letzte Saison und es MUSS reagiert werden. Wir haben nur die Bundesliga und Pokal. Da muss mehr kommen.

      8
  41. Egal wie schlecht oder langweilig das Spiel war,
    ich finde es schon echt krass wie gut Bruma hier funktioniert.
    Defensive 1 zu 1 so sicher wie Naldo, wenn der jetzt auch noch den Hammerschuss hätte :P

    18
  42. Leipzig führt gegen Dortmund.

    2
    • Tja bei Dortmund läuft auch nicht alles…

      Wirklich gut bzw überzeugend waren die jetzt auch nicht

      1
  43. Glückwunsch an Diego1953. Wir sind auf deinen Bericht gespannt. :like:
    0

    6
  44. Schürrlinho wider alles gegeben gerade mit dem BVB. Leipzig schenkt den Inder 89.min schön einen ein !
    Ich finde geil!

    Mit 3 Punkten heute … Bei den Ergebnissen…. Schade schade

    0
    • Noch hakt es bei jedem Team. Bayern gestern auch ungewohnt schwach. Galdabach hat heute auch 3:1 auf den Sack gekriegt und Dortmund verliert auch.

      Hast recht. Schade, dass wir keinen 3er gelandet haben. Würde sich gut in der Tabelle machen.

      2
  45. Das „Thema Draxler“ schien heute im Stadion wirklich keins zu sein. Hatte da mit einer gewissen Zerrissenheit gerechnet. Gut, dass es anders kam. Dass die (wenigen) Pfiffe bei der Ecke mit Klatschen übertönt wurden, kann ich bestätigen. Das war aber auch die einzige Aktion. Ansonsten hat sich JD genauso wie alle anderen Profis mit Rundgang und Klatschen vom Publikum verabschiedet.

    Ansonsten … naja … wir haben da oben doch recht kontrovers diskutiert. Während die Einen das für einen ordentlichen Auftakt hielten, drehten sich die Anderen gelangweilt weg … „gefühlt nicht viele besser als letztes Jahr.“ Die Defensive hatte zwei, drei Mal kräftig gewackelt, die Offensive wurde den „großen Namen“ und damit verbundenen Erwartungen nicht gerecht. Ob das am „starken Gegner“ lag, wird man in den nächsten Wochen sehen.
    Dass Brekalo und Bruno überhaupt eine Chance erhielten, fand ich klasse … vor allem nicht erst in der 82.min …. und beide waren auch belebend (wenn auch letztlich ohne spielentscheidende Wirkung).

    Als ich hinterher die Statistiken sah, hab ich mir doch verwundert die Augen gerieben. 18 Torschüssen, 8 Ecken über 60% Ballbesitz … danach sah’s eigentlich gar nicht aus. Gut, also was bleibt: bis auf Bayern hat noch keine Mannschaft durchgängig überzeugt. Saison noch jung, alles muss sich finden. Dann gehen wir mal weiter vorsichtig optimistisch in die nächsten Spiele

    ( für Leipzig hab ich mich sehr gefreut! Vor allem weil’s gegen die Dortmunder ging)

    11
  46. Schön, dass man sich über andere Teams belustigen kann.

    Wie wäre es mit einer spielerischen Analyse zu unserem Spiel? Ach ja… Kann man nicht viel sagen. Offensiv Magerkost ohne Ende und Defensiv schwach. Wie letztes Jahr.

    Dagegen sah Leipzig wirklich attraktiv aus. Und das mit weit aus „schwächeren“ Spielern.

    Aber ich weiß… Man muss halt noch Zeit geben…

    9
  47. Schön das hier wieder gemosert wird.

    Zum Spiel: JD wurde nicht beschimpft nur stellenweise ausgepfiffen.
    Defensiv war das ganz Ok. In der Offensive kann und muss das noch viel besser werden.

    Beste Spieler für mich Bruma und Casteels der manche Dinger super rausgeholt hat.

    Stimmungsmäßig ist auch noch Luft nach oben. Das lag wohl aber am warmen Wetter und am teilweise wenig mitreißenden Spiel.

    Eigentlich ist ein 0:0 in einem Spitzenspiel kein schlechtes Ergebnis. Nur weil der Gegner Effzeh heißt hätte es dann doch etwas mehr sein können.

    Ich bin mir aber sicher dass das alles noch besser wird. Es war ein 0:0 der besseren Sorte.

    8
  48. Unsere Chancen im Winter Son zu verpflichten sind heute auch gesunken. Doppelpack gegen Stoke!

    2
    • Son können wir im Winter abhaken. Der Deal hätte bis zum 31.8. fix gemacht werden müssen. Der Zug ist abgefahren. Wir brauchen einen starken Flügelspieler: ala Perisic und Cali sofort verkaufen oder Hecking geht am besten gleich mit.

      4
    • Natürlich sind Tore ein Anzeichen dafür das er bei Tottenham bleibt…

      Tut mir leid so leicht geht das nicht… Es wird eher darauf ankommen ob er bei Tottenham dauerhaft spielt…

      1
  49. Gab es bei uns jemals einen System Änderung mit Raute oder 2 Stürme während eines Spiel wo es mal über die außen nicht funktioniert ?? Hab das Gefühl das man stur von der erste bis letze min mit dem selben System spielt korrigiert mich wen i falsch liege.

    3
  50. Es sieht wieder so ähnlich aus wie letzte Saison.
    Einige neue bringen neuen wind, aber es gibt meiner Meinung nach ein Mentalitätsproblem in der Mannschaft.
    Einige geben 110% und wiederum andere nur 70% (oder gefühlt gar weniger) und da liegt das Problem finde ich.
    Ein Caligiuri hat heute ein ordentliches Spiel gemacht und es hat dennoch nichts gebracht.

    Hätte Cateels uns nicht mit seinen Weltklasse Paraden gerettet heute, wäre es garantiert eine ganz andere Diskussion.

    Es ist noch der Beginn der Saison und ich denke, wenn wir mal ordentliche offensivzüge einstudieren und die konzentriert durchspielen, dann wird das eine total spannende Saison!

    Es ist definitiv Luft nach Oben da.

    5
    • Du hast nicht ganz unrecht. Es ist noch zu viel „alter Geist“ im Team. Ich war ja die ganze Zeit für den großen Umbruch. Die Alten könnten die Neuen „verderben“. Noch braucht man keine Panik haben, aber ich hätte Spieler wie Gustavo und Rodriguez gerne noch gewechselt gesehen. Auch ein Knoche läuft noch mit den gleichen Ängsten und Unsicherheiten rum, wie letzte Saison. Und warum ein Schäfer einen Kaderplatz belegt, verstehe ich auch nicht. Auch dass ein Kuba als RV spielen muss, gefällt mir nicht.

      Als Arnold und Henrique reinkamen, hat man doch gesehen, wie es aussehen kann, wenn jemand Gas gibt. Auch ein Brekalo hat gleich viel versucht und Mut gezeigt. Gomez hat ganz häufig die Mitspieler gepusht, in die Hände geklatscht, um seine Kollegen zu motivieren.

      Gerhardt hat mir heute nicht gefallen. Vielleicht war er zu blockiert, weil es gegen seine Kölner ging. Und auch Didavi hatte heute einen schwachen Tag.

      Bei all dem Lob in der Presse über die gute Defensivleistung der Kölner, in der Offensive fand ich so total schwach. Viele Fehlpässe, Schüsse ins aus, usw.

      Ich schiebe die schlappe Leistung heute einfach mal auf das sehr heiße Wetter und den frischen Saisonstart.

      9
    • Bei wem meinst du die 70% gesehen zu haben?

      0
    • @El_Zurdo
      Auf jeden fall bei Gustavo und bei RiRo.
      Draxler hatte heute 2 gute Szenen.
      Henrique hat neues tempo und mehr Torschüsse reingebracht( er traut sich auch mal aus der entfernung ran)
      Der Schiedsrichter hatte mMn einige strittige Situationen heute.

      Ich finde aber auch, dass wir die wenigen neuen Spiele besser aufgetreten sind.

      Es ist noch viel Luft nach oben.

      1
  51. Gomez sagt, im Training sieht es schon deutlich besser aus und es wird kommen. Ich glaube ihm einfach mal.

    7
    • Ich auch.
      Nach seinem Interview zu Maik Franz ist es ja ziemlich eindeutig, dass er nicht versucht die Situation zu verschönen.

      Er sagt es wie es ist.

      2
    • dein glaube in Ehren meinst du Gott ist bei dir

      0
  52. Wieder 2 verlorene Punkte, die uns wieder fehlen werden.

    3
    • Das können sich die Kölner denken, wie haben einen Punkt gewonnen.

      Alte Regel: Wer nicht aufs Tor schießt kann kein Tor schießen.

      2
  53. Das Spiel heute ist vorbei. Die einen sagen wie in der letzten Saison die anderen wieder Stückwerk und dann gibt es einige die sagen abwarten. ich reihe mich ein bei denen die sagen abwarten. Nach vier bis fünf Spielen kann man sagen der Weg geht nach oben oder Achtung mit der bisherigen Art des Spiels geht es in den Keller oder KA seine Worte wie heute voll nach oben. Aus meiner Sicht zum heutigen Spiel der VFL fand keine Einstellung zum Spiel. Köln mit ihren beiden Viererketten haben wie immer den VfL den Zahn gezogen. Mit dieser Art von Pressing ist Wolfsburg noch nie klar gekommen und der Trainer fand bis heute kein Gegenmittel. Habe das Spiel Leipzig gegen Dortmund gesehen. Was die Spieler da von Leipzig in der 2. Hälfte an Schnelligkeit zeigte war schon super. Ja und das alles mit jungen Spielern. Ich hoffe wir gehen in den nächsten zwei Spielen nicht unter. Ich möchte hier nichts mies machen aber ich möchte endlich spürbare Veränderungen sehen.

    2
  54. Wenn ich die Namen im Kader lese denke ich: wow
    Wenn ich die Aufstellung sehe denke ich: Naja
    Wenn ich das Spiel sehe denke ich: nicht schon wieder

    Es ist für alle noch früh in der Saison. Aber ich habe nicht an Zuversicht und Vertrauen in Hecking gewonnen.

    Die Leistungsdichte in der Bundesliga ist so eng, da kann man sich keine schwach beste Position leisten. Ein Trainer und sein System müssen auch zum Team und den Ambitionen passen. Und da glaube ich einfach, dass wir da nicht den passenden Mann haben.

    Eine Mannschaft in unserer Position und Besetzung trifft oft auf sehr defensiv eingestellte Gegner. Das muss man in der Offensive Lösungen finden und das scheint nicht Heckings Stärke zu sein.

    20
  55. An den Kölnern konnte man sehen, dass eine miteinander eingespielte Mannschaft auch mit weniger Mühe ganz ordentlich spielen kann. Glänzen konnten sie heute nicht. Ihre Torchancen waren durch schnelles, aber riskantes Spiel über wenige Station herausgearbeitet und ohne Casteels hätte das ein sehr bitterer Nachmittag werden können. Tolle Paraden und auch an der Straraumgrenze souverän. Darum ist Casteels für mich heute Man of the Match.

    Die Wölfe haben aber auch vieles richtig gemacht. Bei der Abwehr im letzten Jahr dachte ich oft, jedes Jahr als Fan mit dieser Abwehr kostet dich zwei weitere Jahre deines Lebens, heute hatte ich das Gefühl gar nicht. Eine „normale“, funktionierende Abwehr mit kleinen Schwächen.

    Bruma – einfach geil. Fehler habe ich bislang von ihm wenige und keine schweren gesehen, dafür hat er ne Menge brisanter Situationen entschärft, teils robust aber ohne unnötige Härte. Er und Casteels sind ein Abwehrkern, den ich feier.
    Knoche hat mir gefallen. Ich kenne mich nicht genug aus, um sagen zu können, ob da noch Entwicklungspotential gesehen wird. Wenn dem so wäre, dann könnte er ein echter Verteidiger mit Zug nach vorne werden.
    Rodriguez ist ziemlich vorhersehbar. Ackert viel, jedes mal guter Antritt, dann ist aber meist Ende und Rückpass.
    Kann auch hinten einiges, ich find den für nen Verteidiger ziemlich filigran. Eine Verbindung nach vorne zu Draxler gibt’s irgendwie noch nicht, der Aufbau lief – gefühlte Laiensicht – stark über rechts. Da würde ich gerne beide Flügel aktiv sehen.
    Mit dem „unechten“ Verteidiger Kuba möchte ich nicht tauschen. So wie er eingesetzt wird, scheint es nicht Fisch noch Fleisch zu sein. Wenn seine Schnelligkeit dafür benötigt wird, um möglichst schnell nach hinten zu rasen und bei einem Konter auszuhelfen, ist sie offensiv nicht mehr voll da, kann sich ja nicht zweiteilen. Hat mir ansonsten von seinem Spiel her sehr gefallen.

    Wie gesagt, die Abwehr hat mir heute gefallen.

    Offensiv steht personelle Besetzung und Spiel noch nicht im richtigen Verhältnis, aber da waren Ansätze, die mir sehr gefallen haben, die schön anzusehen und spannend waren. Auch Brekalo, Maxi und Henrique zu bringen, fand ich mutig und es hat mich gefreut, die spielen zu sehen. Henrique, da könnte was gehen. Ihn spielen zu sehen, macht Spaß. Maxi zog nach meinem Emfpinden die Mannschaft heute nach seiner Einwechslung nach vorne. Mit den beiden anderen, neuen Offensivleuten, ging’s gefühlt die letzten zwanzig Minuten nur noch nach vorne, und ansehnlich. (Das ist mal ausgleichende Gerechtigkeit! Die Wölfe haben in der letzten Saison so oft in den letzten zwanzig Minuten,in denen sie auf „unser“ Tor (Familienblock)spielten, abgebaut, da können sie das diese Saison mal anders herum machen. :top: )

    Soweit mein Eindruck vom Spiel.

    Was war das mit diesem Rasensprenger? (Kurz zuvor gegen Ende des Spiels geht Gomez im FC-Strafraum zu Boden, der Schiri gibt nix. Alles läuft in die andere Hälfte, plötzlich geht neben dem Schiri einer der Rasensprenger an und macht ihn nass.) VW-Software? Ultras im Greenkeeper-Team?

    Habe die Ehre. :vfl:

    9
  56. Hecking wieder mit korrekter Analyse: ‚Phase gehabt , wo wir zu langsam waren. es ist aber wie immer das gleiche, dass wir es gegen einen tiefstehenden Gegner besser machen müssen‘ VfL Page . sag mal, gibt’s kein NFV / DFB Lehrvideo / Tutorial , wo dass mal erklärt wird :))) ?!? kann doch nicht sein,dass es da so wenig Progress gibt .

    4
  57. Habe vom Spiel gegen Köln nur die 1. HZ bei sky gesehen, dann habe ich mich auf den Weg ins RB Stadion gemacht. Was ich in der 1.HZ gesehen habe, erinnerte mich – trotz sehr vieler neuer Spieler – an die Rückrunde der letzten BuLi-Saison. Vor allem fehlendes Tempo war charakteristisch für das von mir Gesehene. Ist aber für mich nicht wirklich überraschen, denn selbst wenn man auch noch die anderen Spieler der letzten Saison gegen Neue austauscht: die Spielweise einer Mannschaft wird vom Trainer geprägt, dafür ist dieser da und wird dafür bezahlt.
    Im RB Stadion konnte ich dann sehen, wie man gegen den aktuellen BVB ein tolles Spiel macht und gewinnt: mit Tempo und Mut.
    Es war für mich absolut ungewohnt live zu erleben, wie JEDER Spieler – auch die Abwehrspieler – sofort den Ball weiterspielen wollte UND ZWAR NACH VORNE.
    Oft klappte das (noch?) nicht über mehrere Stationen, aber dem BVB hat es gar nicht geschmeckt, dass hier eine Mannschaft mit Tempo und Mut -manchmal auch mit Risiko – gegen Sie antrat und etwa ab der 60. Minute die klar dominierende und bessere Mannschaft war. Ab da etwa wirkte der BVB ratlos und zahnlos und RB nahm immer mehr das Heft in die Hand. Dass dann die Auswechslungen mit dem beeindruckenden Burke das Tor produzierten verwandelte das Stadion in ein Tollhaus.
    Ist schon eine sehr geschickt inszenierte Marketingmaschine, dieses RB Leipzig.

    11
    • Hast du absolut recht…
      Man kann die ganze Mannschafft austauschen,trotzdem spielen die wieder Heckischen Fussball.

      3
  58. http://m.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/hier-erfaehrt-gomez-wo-noch-mehr-geht-47759716.bildMobile.html
    Darin erklärt die Bild, dass das schwache Mittelfeld des Vfl Schuld ist am schlechten abschneiden von mario gomez

    0
    • Der VfL wird im Moment medial auf Gomez reduziert. Das war gestern schon so bei sky und setzt sich hier (BILD) fort. Würde mir als Spieler des VfL auf den Keks gehen….

      3
  59. Hat jemand etwas von der VfL-Upcycling-Kollektion gehört oder gesehen?

    Auf der HP wurde ja geschrieben, dass es diese ab dem 6.9 im Shop und ab dem 10.9 im Onlineshop geben wird.

    Schon ausverkauft oder hat man das einfach nur verpennt?

    0
    • Ab Dienstag konnte man es im Shop in der Citygalerie kaufen und gestern gab es auch noch ein paar Teile im Shop am Stadion.

      1
  60. Das war gestern sehr ernüchternd. Irgendwie war man ja doch optimistisch, dass es besser wird. Vor allem wohl durch Gomez.

    Aber das gestrige Spiel hat eines gezeigt:
    Mit Hecking wird sich in Wolfsburg nichts mehr ändern. Das hat auch nichts mit den alten oder neuen Spielern zu tun. Es ist die absolut destruktive Spielweise.

    Rangnick meinte vor kurzem, dass man nach der Balleroberung 15 Sekunden Zeit hat, um einen Torabschluss zu bekommen. Bei uns dauert das gefühlt 15 Minuten. Man hatte gestern gefühlt 1,5 Torhancen, wobei davon der Ersatz des Ersatztorwarts nicht ein einziges Mal ernsthaft geprüft wurde.
    Der VfL spielt stur über den Flügel und versucht dort irgendwie durchukommen. Dabei ist statistisch erwiesen, dass die meisten Tore durch die Mitte eingeleitet werden. Die Mannschaft spielt gefühlt 30 Mal um den Mittelkreis herum und dann kommt ein weiter Pass auf den Flügel. Und man meint, so durchzukommen. Das Traurige ist: Das wird auch noch trainiert!

    Hecking zeigt zwei große Probleme:

    1. Er ist einfach nicht mutig genug.

    Der Spieltag war wie gemalt für uns, um sich schon etwas abzusetzen. Er geht aber nicht offensiver rein, sondern sichert eher den einen Punkt.
    Er stellt auch null um, sondern hät stur am 4-2-3-1 fest. Wofür wurde bitte das 3-5-2 trainiert? Er setzt es doch eh nicht ein.

    2. Er baut immer vor und sieht etwas zu pessimistisch.

    Beispiel Majoral bei der Begrüßung: Statt zu sagen, dass er sich auf ihn freut, sagt er, dass man abwarten muss und er sich eingeöhnen muss usw.

    Beispiel PK vor dem Spiel: Statt die kleine Euphorie zu nutzen und zu sagen, dass man sch auf das Heimspiel freut und die Mannschaft heiß darauf ist, Köln zu schlagen und das Wetter toll ist usw, nen heking sagt stattdessen: Köln ist eine starke Mannschaft, schweres Spiel, man muss aufpassen usw.

    Hier wurde angemerkt, dass manche Spieler nicht genügend Einsatz zeigen. Ist es nicht eher genügend Risiko gehen bzw. mutig sind? Aber woher soll es kommen, wenn der Trainer immer wieder nur auf Gefahren hinweist und einen eher defensiven Fußball spielen lässt?

    Nein, Augsburg war noch auswärts und das erste Saisonspiel. Da kann man nach einer schlechten Leistung trotzdem zufriedne sein. Aber im ersten Heimspiel den gleichen destruktiven Mist der letzten Saison zu zeigen, ist einfach nur ernüchternd. So ernüchternd, dass ich an keine Verbesserung mehr glaube.

    28
    • Edit: Und wer jetzt wieder sagt, die Mannschaft hatte Neuzugänge und muss sich einspielen usw.:

      Ein Blick nach Leipzig genügt, um zu sehen, dass ein Trainer binnen kürzester Zeit und Komplettumbau der Mannschaft mehr Konzept zeigen kann, als es Hecking hier offensiv geschafft hat.

      Das ist nicht nur mehr ernüchternd, sondern erschreckend.

      18
    • Zu gestern kommen noch die grausigen Ecken.
      Positiv jedoch, ich hatte das Gefühl zumindest unsere Abwehr ist nicht ganz so löchrig wie letzte Saison

      0
    • Meiner Meinung nach lag das zu großen Teilen an Bruma.

      Teilweise war es aber schon beängstigend.

      0
    • In der Zusammenfassung sagte der Kommentator , dass in der 80. Minute erst der 2. Torschuss für RB in der 2. HZ fiel.

      Wenn wir so einen Wert haben, wird immer gemeckert. Die haben gestern auch mit viel Glück gewonnen.

      10
    • Das 3-5-2 hat man schon vermehrt gesehen, weil Gustavo sich noch viel häufiger als letzte Saison im Spielaufbau in die Abwehr zurück gezogen hat (allerdings meist links oder rechts, nicht mehr zwischen die Innenverteidiger). Kuba und RiRo sind dafür dann weit nach vorne gerückt und theoretisch hätten wir eine große Anzahl an Spielern in der Offensive gehabt um Druck auszuüben.

      Leider ist dabei aber überhaupt nicht viel rum gekommen und wie du richtig sagst, fokussiert dieses System noch extremer unser Flügelspiel. Ein Spieler im zentralen Mittelfeld wird nach hinten gezogen um ganz ganz außen jeweils einen Spieler mehr zur Verfügung zu haben. Die Idee ist nicht unbedingt schlecht, aber mich frustriert dieses krampfhafte Flügelspiel auch sehr beim Zuschauen, weil es im Moment (und auch letzte Rückrunde schon) für viel zu wenig Torgefahr sorgt.

      Meiner Meinung nach fehlen vor allem die direkten, langen Seitenwechsel. Es gibt leider nicht so viele Spieler die es können oder sich trauen so weite Bälle quer über den Platz zu spielen. Bei de Bruyne hat man es noch häufig gesehen und dann hatte man viel Platz auf dem Flügel. Arnold war gestern der einzige der es ein Paar mal gut gemacht hat und so für Raum gesorgt hat. Aber wenn man immer langsam und hinten rum um 3, 4 Stationen die Seite wechselt, kann der Gegnerbohne Probleme mit verschieben.
      Alle gefährlichen Aktionen gestern, vor allem die beiden als Draxler sich gut durchgesetzt hat, kamen nachdem mal halbwegs schnell der Ball auf den anderen Flügel gespielt wurde.

      Ich denke man muss entweder anfangen, selbst mehr zu verschieben und dann Überzahl schaffen auf einem Flügel um sich mit ein paar Pässen durchzuspielen, oder man muss viel schneller Bälle auf die andere Seite bringen, wenn man das Spiel schon krampfhaft so breit hält. Im Moment sind unsere Spieler einfach fast immer in Unterzahl und an den Stelle,n wo sich Platz ergibt, kommt der Ball erst viel zu spät an, sodass die Gegner wieder verschieben und relativ gut verteidigen können. Das ganze dreht sich dann im Kreis, sieht langweilig aus und sorgt für ein eher ernüchterndes Fußballerlebnis, wie wir es gestern hatten.

      Ich hoffe die Mannschaft bekommt es in den nächsten Spielen besser hin, die Räume, die sich durch so breites Spiel ergeben, besser zu nutzen. Oder die taktische Marschroute ändert sich und die Mannschaft verschiebt mehr, um Überzahl zu schaffen und (egal ob auf dem Flügel oder in der Mitte), mehr Durchsetzungsvermögen zu entwickeln.

      1
  61. Die Spielweise von RB und BVB ist ja vom selben Ursprung geprägt, nämlich Rangnick. So hat er ja von Ulm an gearbeitet, hohes Tempo, Bälle schnell nach vorne, hohes Laufpensum, Risiko gehen. Allerdings ist dieser Fussball dann für Freunde des gepflegten Spiels nicht immer eine Augenweide. So wie Diego hier schreibt, folgen viele Ballverluste und hektisches hin und her. Aber klar, spektakulär kann es sein.

    Der Heckingsche Fussball sieht anders aus. Er will Ballbesitz, geordneter Aufbau und für ihn charaktäristisches breites Flügelspiel. Das war auch sehr erfolgreich gegen BVB z.B. Das Manko im Moment ist das VfL ihre Chancen nicht nutzen gegen tiefstehenden Gegner. Und ja: nocht hat VfL nicht geschafft eine Verbindung hinzustellen zwischen das defensive Mittelfeld und die Offensivreihe.

    Der Rangnische Fussball verlangt schnelle, junge, hungrige Spieler. So baut er auch seine Mannschaften auf. In diesem Sinn steckt ein sehr deutliches Konzept dahinter. Allerdings: so richtig Ausdauerfähig ist das Konzept nicht immer und auch nicht mit allen Spielern und Vereine kompatibel. Sowohl auf Schalke als in Stuttgart ging Rangnicks Zeit schnell zu Ende.

    Ich bin der Meinung, dass bei VfL das Umschaltspiel das Problem ist, sowohl Defensiv als Offensiv. Gustavo ist kein Passwunder und Gerhardt noch wesentlich ein Defensivallrounder. Davor sind Draxler, Didavi und Caligiuri zu viel Offensivspieler was die Defensive benachteiligt. Sehen wir ob Veränderungen kommen.

    3
    • “ Allerdings ist dieser Fussball dann für Freunde des gepflegten Spiels nicht immer eine Augenweide“.
      Nun ist das Spiel des VfL seit einiger Zeit auch alles Andere als eine Augenweide.
      Ich habe gerade in dem Buch „Vom Libero zur Doppelsechs, eine Taktikgeschichte des deutsch Fußballs“ von Tobias Escher gelernt, dass diese unterschiedlichen Ansätze (Ballbesitz Umschaltspiel) ein uraltes Thema ist (Schalker KreiselKick and Rush). Und der Ballbesitzfußball in Reinkultur oft langweilig und unansehnlich wirkte, wenn er nicht durch tolle Individualisten ausgeführt wird.

      0
    • Ein ganz einfacher Unterschied in der Spielweise von Leipzig und Wolfsburg verbirgt sich hinter einer Vergleichszahl:
      Leipzig:…… 115,8 km
      Wolfsburg:.. 105,5 km

      Muss man dann noch Fragen zu Pressing, schnelles Umschaltspiel, Überladung von Räumen, anspielbare Spieler in den Halbräumen und im 16er u.ä.m stellen?
      Die Voraussetzung für taktische Konzepte ist die Bereitschaft und Möglichkeit, sie körperlich umzusetzen.
      Leipzig hat Dortmund in Spielsituationen „gezwungen“, die ihnen taktische Vorteile schafften. Die blöde Erkenntnis, Ballbesitz als wichtige Voraussetzung für Erfolg zu sehen, bedeutet vor allem, den Ball erobern zu können!
      Diese Aufgabe wird beim VfL auf die defensiven Spieler im letzten Spieldrittel verlagert. Der Weg zum gegnerischen Tor wird dadurch extrem weit und stets sieht man sich im Angriff vielen Abwehrspielern gegenüber.
      Wenn man die Leipziger -und auch die Dortmunder – in ihrer Spielweise mit dem VfL vergleicht, dann liegt für mich der wesentlichen und erfolgsrelevante Unterschied in der bewussten Herbeischaffung von Spielsituationen. Dieses „wenn-dann“ sehe ich beim VfL nicht.

      7
    • Danke lieber Spaßsucher für diese fundierte Einschätzung.
      Ich im Stadion konnte natürlich diese Daten nicht „wissen“, aber „gesehen“ hat man ganz offensichtlich, dass die RB Spieler mehr gelaufen sind, als ich es aus der VW Arena gewohnt bin.
      Was mir nicht so klar war, hat eben Hasenhüttel noch mal explizit gesagt: die RB-Mannschaft der ersten 70 Minuten war die Zweitligamannschaft+Timo Werner.
      Und Hasenhüttel hat auch gesagt, dass das RB-Pressingspiel nur mit einer eingespielten Truppe funktioniert.
      Und noch was Wichtiges (du weißt ja, dass ich psychologische Aspekte auch ins Kalkül ziehe): die WOLLTEN den Sieg. Zitat Hasenhüttel: „bei der Stadionathmosphäre musst du in den letzten 10 Minuten die 3 Punkte wollen“.

      1
  62. Für uns Laientrainer sind die Aussagen Rangnicks lange bekannt. Habe selbst seine Arbeitsweise bei Hoffenheim studiert. Schmale Spielfelder mit Zeitbegrenzungen fürs Spiel nach vorne, schnell zum Torabschluss. Roger Schmidt ist ja auch einer aus dieser Schule, Schubert in Gladbach wohl auch.

    Und da sind auch manche Grenzen gezogen. Gewisse Spieler mögen sicherlich nicht die Spielweise, z.B Chananogliou in Leverkusen. Als Klopp nach Dortmund kam verabschiedete sich Petric schnell vom Verein. Die Manschaft muss auch passen und gern wird der Trainer der Star. Und die Spielweise vwird in den Medien gefeiert

    Jetzt hat RB gegen Hoffenheim und BVB gespielt, beide Artverwandten. Wie es aussehen wird gegen Köln, Darmstadt oder Berlin? Ja, muss man abwarten. Aber ich denke RB wird eine sehr erfolgreiche erste Halbrunde spielen, bevor die Gegner sich eingestellt haben.

    Mit Mario Gomez und Draxler ist der Rangickfussball kaum möglich, wenn man diese beiden ins Zentrum des Spiels stellen will. Deshalb wird Heckings konzept bleiben und der Schlüssel wird die Fähigkeit sein, den Ball schneller laufen zu lassen, so dass Räume auf den Flügeln entstehen. Eine andere Lösung ist kaum möglich.

    Was vielleicht gebraucht wird ist ein Arnold in DM der auch Pässe in die Tiefe spielen kann, besonders wenn bei Einwechslugen z.B. Brekalo oder Henrique auf dem Feld stehen. Dann wäre man nicht so leicht auszurechnen. Aber wie gesagt: das gilt nur bei manchen Konstellationen. Mit Didavi und Draxler stehen ja kaum Flitzer auf dem Platz und dann muss die Spielweise entsprechend sein.

    5
    • Didavi und Draxler sind beides technisch starke und ballsichere Spieler mit Übersicht und Können.
      Beide haben gestern öfters den Ball gehalten und den Kopf nach oben in Richtung Zentrum gehoben – ich gehe bei den beiden davon aus, dass sie da versuchen jemanden in die Lücke zu schicken, sich aber entweder keiner dort anbietet oder keine Lücke da ist.
      (Wie beim 1:1 von B04 wo Brandt hinter die Abwehr gestartet ist)

      Also die beiden denke ich versuchten schon mal durchs Zentrum zum Tor zu gelangen. Deshalb braucht man außen eigentlich schnelle Spieler und auch Verteidiger, die in diese Lücken starten wenn der Raum da ist. Im Strafraum sollten sich dann Gomez, Didavi/Draxler, der andere Flügelspieler und Gerhardt/Arnold anbieten um das Tor zu erzielen …. eigentlich.

      1
  63. Sagt mal, gibt es in der 19. Minute kein Malanda Lied mehr oder habe ich das nur verpasst?

    1
    • Habe ich mich auch gefragt.
      Im TV habe ich es nicht gehört

      0
    • Ich habe es auch nicht gehört. Wenn sie es abgeschafft haben, fände ich das gut. So traurig die Geschichte mit Malanda ist, so wenig hat er eigentlich mit Wolfsburg und dem VfL zu tun. Dass man es 1 1/2 Jahre durchgezogen hat, finde ich gut. Aber jetzt hätte ich auch damit aufgehört.

      2
    • Es gab das Malanda-Lied. Hat aber nicht gleich zu Beginn der 19. min eingesetzt. Ich hatte den Eindruck, dass viele nicht dran gedacht haben und es daher gebraucht hat, bis man es gehört hat. In der NK war es aber zu vernehmen.

      Ich hoffe, dass klappt im nächsten Heimspiel wieder besser.

      0
    • Wurde erst so ab ungefähr 19.40 angestimmt. Dann aber auch (wie die meisten anderen Gesänge gestern auch) nich wirklich laut, weshalb man es im TV wohl nicht hören konnte.

      0
    • Nein, das Lied wurde gegen Minute 19:30 in der Nordkurve angestimmt, war aber nicht so laut wie gewohnt. Verschwunden ist es aber noch nicht.

      Edit: da waren Leute schneller :)

      0
    • Seid ihr alle dafür das Lied weiter in der 19. Minute anzustimmen?

      Wenn wir ehrlich sind, ist Malanda nicht der Inbegriff eines echten Wolfes mit langer Tradition, großen Erfolgen oder Leistungen für die Mannschaft.

      Er war gerade mal ein halbes Jahr bei uns und hatte eine handvoll Einsätze. Wenn ich da an so verdiente Größen denke wie Nowak, dann finde ich das ehrlich gesagt ein bisschen unverhältnismäßig.

      2
    • Es wurde angestimmt, wurde aber von den Ultras nichtmitgemacht, dafür wurde dann lieber für ihre verstorbenen Kumpels skandiert.

      Und ja ich bin weiter dafür, dass es Malanda-Gesänge gibt.

      1
  64. Ich habe das Malanda Gedenklied auch nicht gehört, wäre schön zu wissen, ob und falls ja, warum es nicht mehr gesungen wird.
    Es gab gute Ansätze, vor allem Bruma überzeugte.

    Ich kann nicht verstehen, dass Knoche so oft – auch nach diesem wirklich anständigen Spiel – kritisiert wird….der Junge war immer loyal zu uns, hat sich in der Öffentlichkeit immer korrekt verhalten. Und hatte ne richtig gute Zeit bevor die Verletzungen einsetzten….

    Wichtig ist, dass wir einen Punkt gewonnen haben, die Spieler haben sich echt stets bemüht und nicht aufgegeben. Mehr erwarte ich nicht als langjähriger Fan nicht. Das ganze Gerede von Europa oder Championsleague verstehe ich nicht, wir sind ein guter Club aber nicht in der Spitze, dafür haben wir nicht die richtigen Spieler aber vor allem nicht die richtigen Trainer im Team…aber das ist auch so okay Hauptsache wir spielen Bulli.

    0
  65. ..Junior Malanda ist nun rund anderthalb Jahre tot. Mir fiel

    gestern in der 50ten Minute auch auf, dass das Lied nicht

    gesungen wurde (oder zumindest nicht von einer großen Anzahl

    von Anhängern).

    Ich finde, es ist an der Zeit sich Gedanken zu machen…will

    man Junior ein ewiges Denkmal setzten, dann sollte man dabei

    bleiben, das Lied immer wieder zur 19ten Minute anzustimmen.

    Sind allerdings viele Anhänger der Meinung „dass es auch mal

    gut ist“, dann sollte der Gesang eingestellt werden.

    Ich bin ein wenig zwiegespalten…zum einen finde ich es gut,

    eine weitere „Ikone“ zu Nowak hinzuzunehmen, auf der anderen

    Seite vermisste ich bereits zum Ende der vergangenen Saison

    den Enthusiasmus bei vielen in der Nordkurve, das Lied noch

    mit anzustimmen….

    0
    • Es wurde gesunden und das schon ab 19:10 um überkorrekt zu sein. :top:
      Aber es haben nicht alle mitgemacht. Dann wurde es noch mal neu angestimmt und es haben mehr mitgemacht. Wurde noch ein anderes Lied für Malanda angestimmt, aber dieses Lied kannten nur wenige.
      Desweiteren wurde ein Lied zum 20igsten angestimmt und es war erschreckend, dass nur der harte Kern mitgemacht hat. Ok, die jungen Leute kennen es vieleicht nicht, aber spätestens beim zweiten mal, hat man den Text drauf. Wo ist der Stolz und die Leidenschaft? Unsere Singing-Area ist tot, traurig aber wahr^^. Wie oft sich der Capo aufgeregt hat, weil keiner vernünftig mitmacht. Die Kölner haben uns gesangstechnisch platt gemacht.

      edit: Aber bei: cologne, cologne die sche*** vom Dom macht JEDER mit. das will mal einer verstehen^^.

      10
    • War gestern das erste Mal in der Singing Area. War schon negativ überrascht das selbst in eben dieser die Mitmachquote so mies war. Ich hoffe das lag nur am heißen Wetter und dem eher mäßigen Spiel. Selbst in den untersten Reihen haben eigentlich kaum welche dauerhaft mitgemacht.

      Das muss besser werden.

      2
    • „Jeder“? Also ich nicht. Und meine Umgebung auch nicht. Ach ja, wir stehen im Block 5…

      1
    • Ich stehe im Block 8. Also bei uns Jeder.

      @NikK muss dir leider sagen, dass es immer so ist.

      0
    • @Ein_Wolf

      Dann hoffen wir mal das sich das wieder verbessert. In der Form verdient der Bereich den Namen Singing-Area einfach nicht. Vielleicht wird es besser wenn die Ergebnisse wieder besser werden. Möglicherweise sind die Leute einfach noch skeptisch ob der schlechten Leistungen in der letzten Saison. Wenn die Mannschaft die entsprechenden Ergebnisse einfährt dann wird auch die Leistung auf den Rängen besser.

      0
    • Das ist ein wichtiges Thema. Ich finde es total schade, dass so wenig Support im Stadion ist. Der Oberrang Nordkurve ist komplett tot. Ich sitze im Heimfanbereich, da passiert auch fast nix. Mein Sohn hat vor dem Spiel seine Fahne geschwenkt und wurde prompt von seiner Sitznachbarin angepflaumt, dass er damit aufhören soll, weil sie sich gestört fühlt. Da könnt ich dann kotzen. Ich habe ihr gesagt, dass das zum Fußball dazu gehört und er nicht aufhört. Ich weiss aber nicht, wie weit man da gehen kann.

      Ich würde mir wünschen, dass einfach auch mal nur ganz einfacher Singsang wie z. B. permanent VfL, VfL., VfL (damit meine ich nicht das laute Rufen, wo bei das natürlich auch gut ist) usw. angestimmt wird. Da sollten dann alle mitmachen können und bringt effektiv was. Ich finde es aber schade, wenn so extrem wenig läuft. In der Nordkurve wird nur im Bereich vor dem Capo mitgemacht, links von ihm läuft gar nichts. Da sind dann wahrscheinlich die, die die günstige Karte behalten wollen, aber noch nicht ganz das Rentenalter erreicht haben. So wikt das auf mich und das sage ich jetzt mal so, weil das schon sehr lange so geht. Es gibt bestimmt viele die gerne eine Karte in der Nordkurve haben möchten und gerne supporten möchten, aber keine Karte kriegen. Das ist sehr schade. Wenn nann lieber mit dem Nachbarn plauscht und Bierchen trinkt will, kann mann sich doch auf die Gerade setzen mit freiem WLAN.

      4
    • Du vergisst dabei aber dass die Karten auf der Graden locker das dreifache kosten. In der Nordkurve stehen halt auch Leute die nicht so viel Geld haben aber trotzdem Fußball gucken wollen. Die haben teilweise aber kein Interesse am Support. Blöd ist dass die Leute die nur Fußball gucken wollen ohne Stimmung zu machen, sich gleichmäßig durch alle Stehblöcke verteilen. So stehen neben jedem der sich am Support beteiligt zwei die nur Fußball schauen wollen. Da wäre es gut wenn man, wie im Oberrang, alle Supportorientierten zusammenpackt. Am besten in die Mitte in Block 5/7. Dann hätte man die alle zusammen und könnte so ein geschlossenes Bild und höhere Lautstärke erzeugen. Da aber bestimmt einige ihre Stammplätze in der Mitte nicht aufgeben wollen ist das wohl nicht umsetzbar.

      Eine andere Möglichkeit wäre dass man über die komplette Breite der Nordkurve Leute mit Megaphonen auf den Zaun stellt um mehr Leute zu mobilisieren. Da sich aber wohl schwer Leute finden lassen die das machen wollen und es wohl nicht dazu führt das sich konsequent mehr Leute beteiligen ist das wohl auch eher unrealistisch.

      Die einzige Möglichkeit wie man die Stimmung kurzfristig verbessern könnte, wäre wohl indem sich sportlichen Leistungen auf dem Platz entsprechend darstellen. Dann kommen auch mehr Leute aus sich heraus und sind eher bereit mitzusingen.

      0
    • War mal bei den Grizzlys im Gästeblock, da wurde man förmlich mit mehr oder weniger sanfter Gewalt gezwungen mitzusingen und -klatschen. Nach dem Motto entweder machst Du mit oder Du stellst dich woanders hin. Da macht man dann auch mit, auch wenn man eigentlich gar nicht möchte.

      Auch eine Möglichkeit…

      1
  66. Vielen Dank an Mahatma_Pech das mit dem stur über außen Thema du sprichst mir aus der Seele besser kann man es net formulieren :topp:

    0
  67. …ich sitze in 12 NK und ich muss ehrlich sagen,ich kenne nicht alle Lieder, die seitens der Capo´s angestimmt werden. Zudem ist die Lautsprecheranlage für meinen Bereich nicht hörbar.

    Ich würde mir einen Liederzettel wünschen ,wie in der Kirche …da kann man auch mal drauf schauen und nachsehen, wie es weiter geht

    1
    • Gar keine schlechte Idee, ich kenne nämlich selbst nach mehreren Saisons manche Gesänge noch nicht, weil sie teilweise ziemlich undeutlich hörbar sind.

      1
  68. Irgendwie ist die Lautsprecheranlage nicht die stärkste.
    Sie machte auf mich irgendwann den Eindruck ob sie schlappmachen würde.
    Außerdem war auch nicht alles was von unten kam oben hörbar.

    Aber da so eine Anlage teuer ist und selbst finanziert wurde mussten da wohl Abstriche gemacht werden.

    0
  69. wie wäre es denn mit einer Sammlung bei den Fans für eine neue Lautsprecheranlage?

    2
    • Ich würde auf jedenfall was dazu geben.

      0
    • Die Frage ist ob genügend Leute konsequent was dazu geben. Des Weiteren fragt sich auch ob bei den Ultras , die ja den Capo stellen, auch da Bedarf gesehen wird.

      Die größte Hürde ist aber die finanzielle.
      So eine Lautsprecheranlage pendelt sich wohl bei 6000 bis 10000€ ein. Das wird mit Spenden allein schwer zu finanzieren sein.

      0
    • @nikk: wenn jeder Stadionbesucher 50 Cent gibt, sind die 10 TEURO zusammen. Und genauso sollte man sammeln und das kommunizieren.

      3
    • Es ist halt nur die Frage ob der Bedarf gesehen wird oder ob man mit der Anlage zufrieden ist und ob überhaupt jeder bereit ist zu spenden. Der Großteil der Fans wird ja auch durch eine stärkere Anlage nicht beeinflusst.

      0
    • Es wurde vor Jahren schon mal gesammelt und das was da nun steht wurde angeschafft… Ich habe da nicht mal Hoffnung das jemand was ordentliches holen würde für ordentlich Geld…

      0
  70. Texte u. bessere Anlage ? ehrlich jetzt ?
    das ist peinlich. man kann alles gut verstehen (auch beim Sitzen in der Kurve) wenn man 2,3 richtig hinhört.
    Problem sind wie schon erwähnt teilweise ‚Rentner‘ im Steher, mit denen ich mich auch schon gefetzt hatte u. andere Leute , die nicht Supporten. warum auch immer . ich finde es peinlich, dass sogar im alten Stadion im A-Block mehr Stimmung war als jetzt !!! da ist was in der Entwicklung (20 Jahre!!!!) schief gelaufen. Analyse aber schwierig.., günstige Karten?! , Erfolgsfans, zu wenig oder zu viel Alkohol, hintere Bereich oben offen (besser schließen für Akustik), Dominanz des Capos (nur seine Lieder dürfen sein), keine Ahnung …

    1
    • Natürlich ist die Mitmachquote und die angesprochene Durchmischung von Supportorientierten und Fußballguckern ein Problem. Eine neue Anlage ist natürlich kein Muss.

      Aber die mäßige Mitmachquote könnte zum Teil auch daran liegen das eben nicht alle Lieder wegen fehlender Textkenntnis mitgesungen werden können.

      Manchmal habe ich aber auch den Eindruck dass in unserer Fanszene die Begeisterung fehlt. Es hat sich irgendwie Routine eingestellt. Wenn man sich andere Vereine anschaut dann sind da große Begeisterung und auch eine Mitmachquote von nahezu 100% zu sehen. Das würde ich mir auch für den VfL wünschen.

      Man nimmt es so hin das halt Bundesliga gespielt wird. Nur noch Spiele gegen Dortmund oder Bayern werden als besonders wahrgenommen. Alles andere ist mehr oder weniger Beiwerk. Das sollte sich ändern denn wenn es schlecht läuft kann man eben auch absteigen. Dann heißen die Gegner eben nicht Bayern und Dortmund sondern Sandhausen und Heidenheim.

      2
    • Das ist eine sehr einseitige Betrachtung.

      Ich glaube eher, dass der Funke vom Platz auf die Ränge nicht überspringt. Spielt der VfL gut (ok, lange her) oder hat zumindest eine Torchance oder drückt, wird auch sofort der Support lauter.

      Das Problem ist doch einfach, dass das Spiel langweilig ist. Man verliert die Lust am Support, weil es nichts zu bringen scheint.

      Ich sehe hier das Team in der Bringschuld.

      6
    • Da muss ich zustimmen.
      Der Kern der immer supportet ist halt relativ klein. Der Rest wird halt nur mobilisiert wenn die Mannschaft es mit sportlichen Leistungen zurückzahlt.

      Natürlich ist die Mannschaft da in der Bringschuld.

      0
    • Das war ja sogar gegen Köln schön zu sehen. In der ersten Minute wird „steht auf, wenn ihr Wöfe seid“ angestimmt und das Stadion steht komplett (auch die Haupttribüne). Die ersten fünf Minuten ist der Support auch gut, aber dann ebbt er immer weiter ab.

      Gomez „schießt“ dann in der zehnten Minute und es wird wieder mehr. Aber dann passiert nichts mehr und es schläft ein. Ausnahme: Draxlers Pss auf Didavi. Ansonsten selbst der Wechselgesang schlecht.

      Ich nehme mich da nicht aus. Wenn das Spiel schlecht ist, bin ich mehr mit dem Schimpfen und Diskutieren beschäftigt, als mit dem Anfeuern. Anderen geht es ähnlich. Manche beschäftigen sich dann mit dem Hand oder Blödeln rum.

      Mit der Stimmung wird es so lange nichts mehr werden, wie der VfL destruktiv spielt. Und das ist in anderen Stadien nicht anders. Frag mal auf Schalke nach oder in Hamburg, Bremen usw. Das ist überall so.

      6
    • @paelz..wenn ich die lieder und den capo nach 2-3mal hören, verstehen würde, würde ich an dieser stelle nicht um einen liedertext bitten.
      Und Gründe finden, um etwas nicht zu machen, finde ich sehr kontraproduktiv. Wenn etwas ausprobiert wird und nicht klappt, hat man es wenigstens versucht

      4
    • …fand die liedeauswahl gestern nicht ganz so berauschend. Es gab ein paar minuten im stadion da waren die kölle fans mit ihrem schlachtgesang sehr laut und bestimmend. Da hätte ich mir „steht auf, wenn ihr wölfe seid“ gewünscht, um diesen bann zu brechen. Stattdessen wurden andere lieder gewählt, wie den einzelklatschsong . Wie auch immer der heisst

      2
    • Schön das du die Lieder „Auswahl“ ansprichst, denn er war keine Auswahl. Ich hatte von 2007-2010 eine DK, und seit dieser Saison nun auch wieder, und muss sagen ich war überrascht,denn ich bekam das Gefühl OK es gibt wohl nur 3 oder 4 Songs.Ich bin jemand der immer Supportet, aber wenn ich wie gestern 15min oder länger denselben Song brüllen muss ( VfL Wolfsburg olee olee ole z. B) verliere ich einfach die Lust. Wir haben genug Songs, aber gestern wurden immer die selben 3 oder 4 Sachen genutzt. :vfl:

      0
    • Das ist Quatsch! Ich stehe im Block 5, also nah bei den Ultras und dem Capo. Meine Ohren sind auch in Ordnung und man hört sehr schlecht, was der Capo von sich gibt. Von der Anfangsrede z.b. war gar nichts zu hören.
      Es hat auch seinen Grund, warum der Capo und seine Leute dutzende Male während eines Spiels an der Anlage rumfummeln und im Winter ist es noch schlimmer.

      0
    • Da muss ich zustimmen.
      Ich stehe im oberen Bereich in Block 5, wenn ich nicht gerade arbeiten muss und da verstehe ich den Capo teilweise kaum.

      Schwierig ist das dann auch bei neuen Liedern, da diese oft nur den „Ultras“ bekannt sind und es dauert da schon, bis man den Text raus gehört hat bzw. finde ich es nicht so einfach auf den Text zu hören und gleichzeitig das Spiel zu verfolgen.

      Das die Stimmung nicht die beste ist, da einige einfach nur Fussball gucken wollen und andere sich mir irgendwelchen anderen Sachen beschäftigen, kann ich schon bestätigen.

      0
    • @Andreas wo steht Du da?

      Nichtmal alle Lieder kennen unsere Ultras. Das neue Lied zum 20. Jahr in der BuLi sah für mich so aus, als ob der Capo dass auch zum 1. Mal gehört hat.

      0
    • @Der Wolf
      Das Lied zum Jubiläum wurde ja das erste Mal in Augsburg angestimmt. Da war der Capo meines Wissens nicht dabei. Also im Bereich des möglichen das er das noch nicht gehört hat.

      0
    • @Der Wolf

      Letzte Reihe, quasi direkt hinter dem Tor bzw. leicht rechts daneben.

      Gegen Köln war ich allerdings nicht da

      0
  71. Liebe Leute,
    wir sind gerade in unsere 20. Bundesligasaison gestartet. Vor 20 Jahren hätten wohl nur die allerkühnsten Optimisten geglaubt, dass wir nun ununterbrochen seit 20 Jahren Bundesligafußball sehen können. 20 Jahre erste Liga hießen oft Somerfußball wie gestern, allerdings auch Abstiegs-Herzschlagfinalspiele wie 2006 und 2007. Als Krönung all dessen selbstverständlich die Deutsche Meisterschaft 2009, den DFB-Pokal- und den Supercup-Sieg 2015. All diese Meilensteine und Entwicklungen wären ohne das legendäre 5:4 im Heimspiel gegen Mainz 05 in der Saison 1996/97 nicht denkbar. Ein breites Bündnis ganz unterschiedlicher Fans, vom Ultra bis zum Wölfi, von der Nordkurve bis zur Haupttribüne, nimmt das Saisonspiel gegen Mainz 05 am 2. Oktober zum Anlass, dieses Jubiläum zu feiern! Das große Highlight ist der Fanmarsch vom Stadion am Elsterweg zur VW-Arena als symbolischer Brückenschlag zwischen erster und zweiter Liga, der von Spielern der Aufstiegsmannschaft angeführt werden soll. Fanfest, Marsch und das Spiel im Stadion werden vom Team des Fanfilms #20 begleitet und so für die Nachwelt konserviert. Kommt zahlreich, macht mit, freut euch, schwelgt in Erinneriungen. Gemeinsam können wir unvergessliche Momente schaffen!

    Spread the word – Teilt die Infos wo immer es nur geht!

    https://www.facebook.com/events/363814104007049/

    16
  72. Ach so und ich dachte #20 soll die Anzahl der wirklichen VfL Fans bedeuten…;-)
    Also keine Stimmung im Stadion ist echt peinlich, gerade wenn ein paar hundert Gästefans viel lauter sind!
    Da fällt einen aber auch echt nichts mehr zu ein, da machen viele „normale“ oder „neutrale Stadionbesucher“ auch nicht unbedingt mit und reißt auch keinen mehr von den Sitzen wenn zum wiederholten mal VFL-VfL-VfL-Gesänge oder steht auf wenn Ihr Wölfe seit angestimmt wird! Auch das abgekupferte Bitte-Danke vom Stadionsprecher ist doch einfach nur noch lächerlich!

    0
  73. to much? ;-) naja, aber wenn man mal ganz ehrlich ist, oder..

    0
    • Du musst ja nicht mitmachen wenn du es lächerlich findest. Ich finde es gehört mitlerweile einfach zu uns dieses Bitte und Danke am Schluss.

      Und zu deinen Paar hundert Gästefans. Es waren zwischen 2,500 bis 3000 Kölner da. Die hört man auch mal in Dortmund, München, Frankfurt etc.pp. Wir wissen alle dass wir nicht die Stimmungsvollste Arena in der Bundesliga haben, aber sowas muss doch nun wirklich nicht sein von dir. :talk:

      9
  74. Der Capo hat halt nicht so das gespür für das Geschehen. Er schaut schon, was die Gäste machen aber manchmal sollen wir wohl unser Schuh durchziehen. Gesangzettel? Sollte normalerweise nicht immer Schema F sein.

    Die Anlage hört man oben null, aber dafür ist der zweite capo da.

    Die Singing- Area ist einfach keine. Support muss sein, fertig. Egal wie gut oder schlecht das Spiel ist.

    2
  75. Gesangszettel müssen nicht sein. Wenn man die Lieder 2-3 gehört hat kann man die auch mitsingen.
    Zur Not kann man die Texte auch im Internet recherchieren. Da gibt es Seiten die die Lieder mit Text aufführen.

    0
    • @ nikk….wenn die Fans möchten, dass andere Anhänger mitmachen beim Support, dann sollte man etwas dafür tun.

      Wenn die Leute im Stadion nicht mitmachen, weil Sie z.B den Text nicht kennen, dann kann Ihnen mit einem Zettel geholfen werden.

      Wenn ich im Wolfsblog, den viele aus der Nordkurve Oberrang nicht kennen und auch nicht mit der Intensität verfolgen, schreibe, dass die Leute im Internet recherchieren sollen, wie viele dieser Leute werde ich damit wohl erreichen?

      3
    • Das stimmt natürlich. Das war auch mehr ein Hinweis den man an nicht textsichere weitergeben könnte.
      Zettelverteilen wird ja höchst selten praktiziert. Höchstens wenn ein neues Lied dazukommt.

      Das Verteilen kann aber auch nur eine Notlösung sein. Es hilft keinem wenn man dann nur vom Zettel abließt. Außerdem ist das Liedgut ja durchaus relativ umfangreich. Da reicht ein Zettel wohl nicht.

      0
    • Es gab mal ein Liedbuch unserer Fangesänge mit Rhytmus von den BirgadeUltras wenn ich mich nicht irre. Dies war vor einiger Zeit nicht mehr im Internet zu finden.

      Man muss ja nicht alle Fangesänge auf einen Zettel packen, aber wenigstens die wichtigsten.

      0
    • Auf der Internetseite des Fanclubs „Nordkurvenbrüder“ gibt es die meisten Lieder fein säuberlich aufgelistet.

      0
    • Ah danke. Einige von den liedern habe ich schon lange nicht mehr gehört

      0
  76. Vielleicht sollte man mal überlegen, warum es mit dem support beim Pokalfinale geklappt hat. Der Großteil der Fans, die beim Finale waren, sind doch auch in der BuLi im Stadion.

    In Berlin hatte ich den Eindruck, dass fast jeder gewillt war, alles mitzumachen. Da wurde man auch nicht von den Nachbarn doof angeguckt. Blöd kamen sich nur die vor, die anfangs nicht migemacht haben, da sie die absolute Minderheit waren. Und die haben dann schließlich auch mitgemacht.

    Im OR der NK ist es doch meist so, dass kaum einer mitmacht. Da kommt man sich ziemlich blöd vor, wenn man Fansgesänge mitgrölt.

    6
    • Da lief es aber auch sportlich super und durch das Event an sich war auch jeder nochmal zusätzlich motiviert. Vielleicht sind dann die Leute wenn es nur gegen Mainz geht nicht mehr so motiviert

      0
    • Coprolalia under Control

      Ich wurde in Berlin von einem blöd angemacht der hinter mir meinte ich solle nicht so mit meiner Folie schwenken.

      0
    • Dann sollen die Leute Zuhause schauen und nicht im Stadion.

      Noch schlimmer fand ich die Situation mit dem Geldaufladen. Sonst gab es oben eine und im Innenbereich. Oben haben Sie die Station weggemacht und alle strömten zur Station im Innenbereich. Wie kann man sich sowas ausdenken? Ihr könnte euch vorstellen, wie amused manche waren!.

      Zum Thema support: Es gab doch hier auch einige, die mit dem Ultragedanken nichts anfangen können oder mit dem Support an sich. Ich glaube, dass spiegelt sich im Stadion wieder. Ohne die Fangruppen und insbesondere die Ultras, hätten wir noch weniger Stimmung. Finde es schade, das viele die Stimmung so unwichtig finden. Wenn schon nicht rufen dann halt klatschen^^.
      Klar hat auch der Funke gefehlt. Aber es darf keine Entschuldigung sein.

      6
  77. Also vor Block 6 gab es glaube ich eine Station zum Aufladen.
    Es ist aber auch sehr praktisch die zu Hause aufzuladen. Das entzerrt das Gedränge an den Stationen erheblich auch wenn nicht jeder eine Kreditkarte hat.

    0
  78. Der Support war wirklich unfassbar grottig, nicht nur schlecht sondern richtig richtig grottig! Dabei gab es eigentlich genügend Strohhalme, an die man sich klammern konnte (Gomez, erstes Heimspiel, gutes Wetter), aber das hat dem erlauchten Wolfsburger Publikum wohl nicht gereicht!

    :segen: Stimmung

    7
  79. Hoffenheim mit dem 4:4 nach zwischenzeitlich 4:1 für Mainz.
    Kann ja was werden nächste Woche. Auf der einen Seite eine kämpfende, nicht aufgebene Mannschaft. Auf der anderen, wir…

    1
  80. Wenn man die Mehrzahl der Beiträge nach dem Spiel hier betrachtet, muss man glauben, dass hier keine Nachbetrachtung zu einem Fußballspiel, sondern zu einem Sängerwettstreit ö.ä. stattfindet.
    :klatsch:

    13
    • Das Sportliche wurde ja schon analysiert. Nun ist halt die Stimmung dran die ja für die meisten auch dazu gehört.

      Festzuhalten bleibt das beides noch sehr viel Luft nach oben hat.

      5
    • Das du da von oben herab schaust, war uns schon klar. Stimmung machen? baaah, kann man das Essen?.

      8
  81. Ich bin – genauso wie Spaßsucher – erschroken darüber, dass die Stimmung als wichtiger gesehen wird, als das gestrige erschreckende Spiel.

    Ich möhte derzeit ungern schlechte Stimmung verbreiten. Aber: Die Misere der letzten Saison setzt sich fort.

    Mich hat gestern Gerhardt am Meisten enttäuscht bzw. erschrocken. Vermeintlich unser Königstransfer (teuerster Nezugang des Sommers)! Bei Gustavo wird dessen mangelnde Offensivakzente stets kritisiert. Was war das dann bitte von Gerhardt? Laut Statistik hat er nicht einen (!!!) pass nach vorne gespielt. In Augsburg war es ebenfalls schon schlecht. Dabei war er in den Testspielen sehr aktiv und gut. Hat er sich angepasst?

    Dazu: In den beiden erfolgreichen Saisons spielte man zumindest ein Pressing. Schön war es nicht immer, aber immer wurde gepresst und auf schnelle Ballgewinne gesetzt. In der letzten Saison hat man es nahezu eingestellt. Hier wurde gemutmaßt, dass die Belastung zu groß sei. Welche Ausrede gibt es jetzt?

    Der VfL stört den FC Köln null in dessen eigenen Spielhälfte. Ohne dispektierlich zu sein, aber: Das war der 1. FC Köln und nicht Bayern München. Der VfL Wolfsburg möchte vermeintlich in die CL, da erwarte ich mehr Offensivpower. Stattdessen wird das 0:0 verteidigt.

    Und man muss ja leider auch sagen: Die drei Punkte hätte nach Chancen Köln mehr verdient gehabt. Aber ich vergaß: Die beschissene Stimmung ist wichtiger.

    12
    • Das spiel ist analysiert worden von den meisten usern. Die wertung ist unterschiedlich. ..der Fisch sieht es von unten, der Vogel von oben.
      zum spiel gehört die stimmung oder zur stimmung das spiel?
      Für viele user war es vielleicht erschreckend so wenig Support beim ersten heimspiel nach 5 monaten zu erleben.
      es herrscht vermutlich klärungsbedarf zur stimmung….

      4
    • Ich bin trotzdem nicht bereit meine Euphorie auf diese Saison nach 2Spieltagen gleich wieder weg zu werfen !

      15
    • Die Stimmung können wir wenigstens verändern. Was die Mannschaft und der Trainer veranstalten, können wir nicht ändern.

      EDIT sagt: ich würde es eh schöner finden, wenn die alten Hasen von CU (Commando Ultra) die Führung übernehmen würden. Die waren schon vorne dabei, als noch der VFL in der zweiten Liga dümpelte. Alte Hasen mit Erfahrung braucht der Fan :) Leider haben sie sich sehr sehr zurückgezogen.

      2
    • Wo sind die Leute von CU eigentlich jetzt zu finden? Die Fahne hängt ja meistens vor Block 2/4.
      Das werden ja wohl nicht mehr so viele Leute sein. Ausserdem werden die WB wohl die Kontrolle nicht abgeben

      0
    • kann ich dir echt nicht sagen. :(

      0
    • @Ein_Wolf
      Hab in der Singing Area sogar drei Leute mit CU-Shirts gesehen. Ob die als Gruppe überhaupt noch präsent sind, weiß ich aber nicht.

      Aber eine Ultra-Gruppe sind sie bestimmt nicht mehr. Die sind ja auch älter geworden. Und der Nachwuchs geht halt zu den anderen Gruppen.

      1
    • Zum Thema Gerhardt:

      Für mich ist Gerhardt der zweite 6er neben LG. Jemand, der Löcher stopft und Zweikämpfe bestreitet.
      Arnold dagegen ist eher ein 8’er. Man hat gesehen, kaum war er im Spiel, hat er die Bälle gefordert und schnell (!) wieder offensiv verteilt. Für mich gehört er ins Team!!!

      Gerhardt ist eher ein backup für LG oder würde dann eher in ein 4-3-3 passen:

      ………Casteels

      Kuba…Bruma….Wollscheid….Rodriguez

      ….Arnold……LG……Gerhardt

      ..Didavi……Gomez……Draxler

      0
    • @roy0815

      Das sehe ich ähnlich.
      Ich würde auch lieber Arnold in der Startelf sehen als Gerhard.
      In den Pflichtspielen war Gerhard schwach, allerdings zu großen Teilen der Rest auch.

      3
  82. Im Nachgang betrachtet sicherlich ein Spiel von dem man sich mehr erwartet hat. Allerdings stehen auf der Haben Seite momentan 3 Pflichtspiele ohne Niederlage und nur ein einziges Gegentor. Ich verstehe auch die Bedenken einiger User allerdings hätte es auch deutlich schlechter laufen können. Vor dem Köln Spiel hatte ich das Gefühl das hier sowas wie leichte Euphorie oder Aufbruchstimmung herrscht. Ich fände es Schade wenn man das alles jetzt aufgrund eines Unentschiedens wieder über Bord werfen würde.
    Mit Schwarzmalerei ist niemandem geholfen :grübel:

    12
  83. Unsere beiden Ur-Wölfe Benaglio & Schäfer hatten ein Geheimtreffen mit unseren Ultras und verhinderten damit geplante Aktionen wegen Draxler

    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/ultra-treffen-wegen-draxler-47772460.bild.html :link:

    3
    • Ich hoffe ihnen wurde klargemacht, dass man sich so seinem Arbeitgeber, Fans, Stadt nicht verhält. Er gehört zur Mannschaft hin oder her.

      1
    • Schön das unsere beiden Ur-Wölfe versuchen den Dialog zwischen Fans&Manschaft hinbekommen.
      Ein Zeichen wie wertvoll diese beiden Personen für den Verein sind.

      5
    • Wenn es jetzt noch ein Geheimtreffen zwischen den beiden und Draxler geben könnte.

      Draxler spielt (und das nicht nur am Samstag) klar unter seinen Möglichkeiten. Zu selten eins gegen eins, kaum gewonnene Zweikämpfe. Es sieht immer so aus, als habe er noch die Handbremse gezogen. :grübel:

      5
    • @roy0815

      Passend ist vor allem das „(und das nicht nur am Samstag)“ , denn manchmal hat er geniale Momente und dann verschwindet er mal komplett.

      Er ist keiner, der das Spiel an sich reißt.
      Bleibt die Frage, ob er das einfach nicht möchte(nicht auf die Motivation ala kein Bock bezogen) oder ob er es einfach nicht kann.

      KDB hat eigentlich immer versucht an den Ball zu kommen und etwas zu reißen, so etwas geht Draxler etwas ab.

      Übrigens Didavi scheint da nicht anders zu sein.
      Taucht auch eher ab, wenn nichts läuft, aber das konnte man wissen, denn bei Stuttgart war das nicht unbedingt anders.

      3
    • Ich hoffe ihm wird klargemacht, dass man sich so seinem Arbetgeber und den Fans gegenüber nicht verhält.

      6
  84. Nun auch mal mein Fazit zum Spiel:

    Ich möchte gleich mit dem positivsten des Spieles aus meiner Sicht anfangen:
    Und das waren die Wechsel des DH! Ich bin begeistert das DH es gescgafft hat vor der 80.Minuten die 3 dringend notwendigen Wechsel durchzuführen und das sogar mit den für mich passenden Spielern. Anscheinend ist DH an der Stelel wirklich lernfähig.
    Vllt. auch ein Indiz, dass der KAder auch qualitativ besser aufgestellt ist als in der letzten Spielzeit.
    Letzte Saison wäre eher Schäfer und/oder Träsch gekommen. Ich hoffe das DH hier den Mut hat den Weg weiter zu gehen und den jungen Leuten wie Brekalo die Chance gibt sich zu zeigen. Ich denke das die „junge Unbekümmertheit“ eines Brekalo z.B. in solchen Spielen einen entscheidenen Unterschied machen kann. Diese Jungs machen einfach was unerwartetes und haben auch keine Angst mal in eine 1gegen1 Situation zu gehen.
    Wobei besonders Brekalo noch etwas Maße am Körper fehlt.
    So nun aber mal zum Spiel an sich.
    Es ist wie letzte Saison. Es fehlt der Mut, die Bereitschaft mal mit Risiko nach vorne zu spielen. Mal ein Ball in die Schnittstellen zu spielen ist wirklich eine Seltenheit. Das „Umschaltspiel“ ist nicht existent. Wenn mal ein Ball erobert wird, dann geht der erste Blick nach hinten und der Pass entsprechend NIE nach vorne! Aus meiner Sicht „erobern“ wir den Ball zumeist im DM oder auf der LV Position. Dort stehen dann meist Gustl und RiRo und beiden spielen nahezu ausnahmslos Sicherheitsbälle quer oder nach hinten.
    Hinzu kommt bei RiRo dieses „im Kreis gedrehe“ und diese „Alibi Flankenläufe“ die nach 2 schnellen Schritten abgebochen werden.
    Für ist das eines der Hauptprobleme. Da ein schnelles Umschaltspiel so nicht möglich ist und wir dann im Ballbesitz sind kommt dann die Ideenlosigkeit zum Vorschein. Wobei man auch sagen muss, dass Köln defensiv wirklich ganz gut stand und auch gut die Räume zugestellt haben.
    Trotzdem muss da mehr kommen wenn man um die internationalen Plätze spielen will.
    Noch ist natürlich sehr früh alles in Frage zu stellen, ABER die Tendenz auf Besserung ist aktuell für mich kaum zu erkennen.
    Ich würde mir wünschen, wenn wir mit Gerhardt als LV und Gustl & Maxi in Hoffenheim auflaufen würden.
    Zudem würde ich Träsch als RV aufstellen und Kuba dafür ins Mittelfeld ziehen. Brekalo&Bruno wären dann die ersten Einwechselkandidaten.
    In diesem Sinne…..Nur der :vfl:

    8
  85. @DerMannderKann: „Noch ist natürlich sehr früh alles in Frage zu stellen, ABER die Tendenz auf Besserung ist aktuell für mich kaum zu erkennen.“
    Ich glaube eher, dass es zu spät ist, alles in Frage zu stellen.
    Ob eine Mannschaft schnelles Umschaltspiel zeigt oder nicht, ist eine Entscheidung des Trainers, und der wird auch die nächsten 10 Monate (mindestens) unserem Spiel seinen Stempel aufdrücken, denn genau dafür wird er bezahlt.

    5
    • Ich habe noch nie zu denen gehört, die einen Trainer zu schnell und zu unsachlich in Frage stellem.

      Wir haben uns am Samstag im Stadion aber echt die Frage gestellt, ob wir uns noch in der Saison 16/17 befinden.

      Ja, Köln hat hinten kompakt gestanden, aber es gab durchaus die eine oder andere Situation, in der wir einen Kölner Angriff abgefangen haben und durch schnelles Umschaltspiel hätten gefährlich werden können.

      Wir haben mit Didavi, Draxler, Arnold, Kuba und mit Abstrichen Calli Leute, die durchaus die Qualität hätten, schnelle Angriffe durchzuziehen.
      Aber offensichtlich ist die erste Devise, keine Fehler, Ball sichern und dann geduldig eine Lücke suchen.

      Mich würde mal wirklich interessieren, was ein Tuchel, ein Rangnick oder ein Schubert aus dem Team gemacht hätten. :rolleyes:

      6
    • Eine fußballspielende Mannschaft?

      4
    • Es ist ja nicht so, dass das im Training nicht geübt wird. 1-2 Ballkontakte (sonst wird abgepfiffen)und Spiel auf kleinem Feld. Das gilt dann aber für beide Teams.

      Dumm nur, dass sich ein Gegner in der Bundesliga nicht so verhält und Räume lässt. Und genau da greifen dann die eingeübten Spielzüge nicht mehr

      6
    • Ich sage nur 22.08.2015

      https://youtu.be/3YaZJ0oyD_0

      Merkt ihr was? Fortschritt NULL!.

      5
    • @roy0815: kannst auch einen Hasenhüttel in die Aufzählung mit aufnehmen…

      1
    • Moment mal!
      DH hat es geschafft, unseren Neuzugängen, auch wenn sie erst kurz vor Transferschluss kamen, sein Spielsystem unmissverständlich klar zu machen.
      Diese haben es auch sofort umgesetzt!
      Das nenn ich doch mal eine „Trainerhandschrift“.

      Gruß TE

      6
    • Es können natürlich beliebig Namen in den Raum geworfen werden, die es besser machen (könnten).

      Aber wenn man sich mal die aktuell verfügbaren Kollegen anschaut
      http://www.transfermarkt.de/trainer/verfuegbaretrainer/statistik

      Wer soll es denn bitte machen (ernstgemeinte Frage)?

      2
    • @Droogster: Wir leben in Zeiten, wo Trainer rausgekauft werden. Also hört bitte mit diesem 08 / 15 Argument auf, es wäre kein Trainer auf dem Markt.

      1
    • Es muss gehandelt werden, bevor es zu spät ist. 4-6 Spiele und dann ist auch mal gut. Auch wenn wir mal rumpeln und gewinnen, ist es einfach nicht genug. Spielerisch ist es nichts.

      2
    • Es geht doch gar nicht darum, jetzt einen neuen Trainer zu postulieren oder zu suchen oder zu benennen.
      Aus meiner Sicht ist die individuelle Klasse unseres Kaders viel zu gut, als dass wir diese Saison eine öffentliche „Trainerdiskussion“ bekommen werden. Für einen EL-Platz wird das schon reichen.
      Und es ist ja nicht so, dass Fußball ohne Tempo und Mut per se von Hecking gewünscht wird. Es ist eher eine Folge der spieltaktischen Ausrichtung, die Hecking will und die ihm erfolgversprechend erscheint.
      Wir werden damit leben müssen.
      Aber: es gibt eine ganze Trainerschule, die eine ganz andere Auffassung von Fußball hat, wo Tempo und Mut per se Qualitäten sind, die man haben will.

      5
    • @Mahatma: wo habe ich das behauptet und welchen Teil von „ernstgemeinte Frage“ hast Du nicht verstanden?

      Ein Favre, Weinzierl oder Hasenhüttl werden es aktuell wohl nicht werden. Typen alá Mourinho oder Pep wollen vermutlich nicht zum VfL und werden m.E. auch nicht gewollt. Andere Trainer sind anderswo erfolgreich und „glücklich“.

      Also wer?

      2
    • Droogster, du postest einen Link mit allen arbeitslosen Trainern und dem Hinweis, dass dort keiner dabei ist. Mein Einwand: Trainer werden heute eher rausgekauft, sind also in deiner Tabelle gar nicht vorhanden.

      Was hast du nun daran nicht verstanden?

      0
    • Auch der VfL soll das ja mal gemacht haben…

      Habe verstanden, Du beantwortest meine Frage nicht. Im übrigen habe ich mich nur dagegen gewehrt, eine Meinung untergeschoben zu bekommen, die ich nicht geäußert habe.

      Mich persönlich hat es überrascht, wie wenig man fündig wird in dieser Liste. Hatte die Hoffnung, jemand anders erkennt da evtl. noch ein verschollenes Juwel.

      2
  86. Mal was anderes…

    Hat mal jemand versucht, sich am Samstag mit dem WLAN zu verbinden?

    Ich konnte mich zwar noch gerade so registrieren, aber den zugeschickten Link zur Bestätigung kann ich nicht öffnen.
    Da heisst es immer, der Server ist nicht erreichbar… :down:

    0
    • Huibuh hatte irgendwo geschrieben, dass er es auch in der NK nutzen konnte.

      Wahrscheinlich haben das mehrere probiert.
      Evtl. Überlastung?

      0
    • Ich sitze sogar Gegengerade und hätte es theoretisch nutzen können. Aber der Link zur Bestätigung meiner Registrierung lässt sich nicht öffnen. Nicht mal jetzt im LAN… :keks:

      0
    • ..sitze auch NK und konnte mich genauso wenig wie roy0815 einwählen.

      Doof, dass ich aber auch keine mobilen Daten mehr nutzen konnte…bin noch in der Klärung, ob es an meinem Handy liegt…

      0
    • Ich habe es in Halle 09 versucht, hat aber auch nicht geklappt.

      0
    • Das stimmt! Bei mir funktionierte es wunderbar.

      Allerdings sitze ich natürlich auch eher in Richtung Haupttribüne. Je weiter man zur Mitte der Nordkurve kommt, desto weniger wird es sehr wahrscheinlich gehen.

      Ich brauchte auch keinen Link zu bestätigen, weil es ja auch die Möglichkeit gibt, sich mit seinem VfL-Account einzuloggen. Zwei Häkchen und auf absenden klicken und schon ging es bei mir.

      0
  87. Mal eine Zusammenfassung Ex-VfL#er und die, die es mal werden sollen:

    – Dost trifft zum 3:0 Endstand für Lissabon
    – Dante steht in der Startelf beim 3:2 gegen Marseille (Nizza ist zweiter)
    – Dzeko trifft beim 3:2 Sieg seiner Römer
    – Son erzielt Doppelpack für Tottenham

    Schade, Son hätte ich schon gerne hier gesehen… :like:

    3
    • Dante hatte einige Stellungsfehler drin, er macht also dort weiter wo er bei uns aufgehört hat. Balotelli hat halt zweimal genetzt, genauso oft wie die gesamte letzte Saison ^^

      1
  88. Habe mich nach Dost gesehnt, bin sicher dass er gegen Köln einer der Flanken verwertet hatte.

    0
    • Gomez ist besser. Es liegt nur am Trainer imo.

      4
    • Welche Flanken? Die flachen Hineingaben, die niht ankamen oder die Flanken, die nicht hineingebracht wurden?

      2
    • Genau wir haben das Spiel nur nicht gewonnen weil Dost gefehlt hat und insgesamt sind Dost und Gomez sich ähnlich.

      Finde ich die verstecke Ironie nicht?

      3
    • Ich bin ein Mensch, der gerne haben möchte, was er nicht mehr hat -natürlich nur, wenn es gut läuft-.
      Oder bin ich ein Mensch, der nicht zu schätzen wusste, was er hatte?
      Denksportaufgabe!

      0
  89. Die 2. Runde des DFB-Pokals wurde terminiert.

    der VfL spielt in Heidenheim am 26.10. (Mi) um 18:30 Uhr.

    Im Free-TV wird Bayern – Augsburg gezeigt (so ein Zufall :keks: )

    2
    • Gibt es da nicht einen Wettbewerbsnachteil?
      Live-Übertragungen in der ersten Runde und jetzt in der zweiten Runde…das bedeutet immer Zusatzkohle + Imagegewinn.

      Spielt Bayern gegen einen anderen Erstligisten ist es das Topspiel, spielen sie gegen einen Zweit- oder Drittligisten ist es der Kampf David gegen Goliath… :keks:

      1
    • @roy0815: die Sender zeigen das, was die meisten Zuschauer sehen wollen. Nennt sich öffentlich rechtlicher Auftrag. Deshalb die Zwangsgebühren.

      1
    • Ich entsinne mich, dass ich mal eine Mail an das ZDF geschickt habe…Die Antwort ging so in Richtung „Hauptinteresse bla bla…“

      0
    • Zu diesem neuen Anfall von „keiner hat uns lieb-Paranoia“ habe ich mal eine Frage:
      Wie viele Menschen in unserer Republik wollten wohl das Spiel Heidenheim:VfL sehen?
      Wie hoch wird im Gegensatz die Einschaltquote bei Bayern:Augsburg sein?
      Ein Auftrag der öffentlich rechtlichen Sender ist die Grundversorgung der gesamten Bevölkerung mit Informationen. (Nicht der Einwohner Wolfsburgs und Heidenheims, die eh nur in geringer Zahl an ihren Vereinen interessiert sind.)
      Im Sinne der dualen Finanzierung sind die Sender allerdings auch auf Reichweiten als Maßstab für die Werbeerträge angewiesen. Im Pokal ist dieses das „Sendungs-Sponsoring“.
      Unter all diesen Faktoren kann der Sender nur nach erreichbarer Einschaltquote entscheiden.

      0
    • „Zu diesem neuen Anfall von “keiner hat uns lieb-Paranoia” habe ich mal eine Frage:“

      Wie kommst du jetzt auf die Idee?
      Es hat ja keiner geschrieben, dass man unbedingt das Spiel des VfL zeigen soll.

      In der 2.Runde gibt es nicht viel „besseres“, aber in der 1. Runde hätte man auch gut Dresden vs Leipzig zeigen können.
      Man hätte das schon medial aufbauen können.
      Zuschauermäßig wäre das wahrscheinlich auch nicht schlecht gewesen.

      5
    • Wo steht hier irgendwas von „keiner hat uns lieb“?
      Wo genau? Und wie Andreas schon schrieb, hier steht N I C H T S davon, dass ich erwarte, 1. FCH gegen Wob zu sehen.

      Meine Fresse, Spaßverderber, lass doch Deinen offensichtlich vorhanden Alltagsfrust nicht immer an den Forumsteilnehmern aus.

      Ich stelle mir gerade vor, ich hätte so einen negativ eingestellten Menschen in meinem Büro sitzen. Ich wäre schon entlassen worden, weil so ein Mensch für mich ein dauer Mobbing Opfer wäre

      2
  90. Dachte die Ironie nicht zu übersehen war

    1
  91. Übrigens:
    Herzlichen Glückwunsch zum 72. Geburtstag, VfL Wolfsburg.

    4
    • Jetzt kommt es zu einer Mathestunde. Da könnte ich Geld drauf setzen.

      Der erste Geburtstag war demnach 1945, was dazu führt, dass wir dieses Jahr den 72. Geburtstag haben. allerdings erst das 71. Jubiläum, da im allgemeinen das jähren des Geburtstages als „Geburtstag“ gefeiert wird.

      3
    • Kommt jetzt die Aufgabe mit dem Zaun von 25m, bei dem alle 5m ein Pfahl gesetzt werden soll?
      Wie viele Pfähle brauche ich doch gleich.

      0
    • 72. Geburtstag ist doch falsch…

      Beim Menschen feiert man den 1. Geburtstag genau nach einem Jahr nach der Geburt.

      Demzufolge feiern wir in diesem Jahr den 71. Geburtstag.

      In Spaßsuchers Sinne könnte man sagen, wir feiern zum 72. Mal die Gründung, ok. Aber im allgemeinen Sprachgebrauch ist es der 71. Geburtstag.

      8
    • Dass Spaßsucher sich in Dingen die nicht vom Fußball handeln und eher dem Allgemeinwissen, Gebrauch der deutschen Sprache und Ähnlichem zuzuordnen sind irrt, ist faktisch ausgeschlossen. Wäre zumindest nicht rollenkonform.

      2
  92. Hätte nicht gedacht, dass es so schlecht aussieht:

    https://youtu.be/zvByTtv65HE

    von ganz oben, sieht man es ja nicht. was denkt ihr? 10%?

    0
    • Da kann man ja froh sein das man von oben das nicht gesehen hat. Obwohl, da hat man ja auch nichts verpasst.

      0
    • Echt schwach…..aber auch der Capo dreht sich ständig zum Spiel um und macht nur halbherzig vor.

      0
    • Der Junge kann da vorne noch die schrägsten Ansagen und Verrenkungen machen, bis auf die Gruppe vor ihm bewegt sich da sowieso niemand, außgenommen ein paar Vereinzelte auf den äußeren Blöcken, die man leider kaum wahrnehmen kann.
      Letzte Saison wurde desöfteren darüber gemeckert, dass unsere Lieder wie eine Schallplatte abgespielt werden und es keine Anpassung ans Spielgeschehen gibt. Wie soll der Capo auch mitkriegen wie es auf dem Feld läuft, wenn er nichts davon sieht?

      0
    • Mal so als Kontrastprogramm kann ich unten stehenden Link empfehlen.
      Ca. ab den Minuten 4, 6, 7:30, und ganz besonders ab 10:30 kann man mal sehen, wie nebenan die Post abgehen kann. Da machen alle mit, weil es einfach Spass macht:

      https://www.youtube.com/watch?v=H8dkybyA4Fc

      Ob wir auch mal so eine Stimmung erreichen?

      1
    • …wie klappt das denn in anderen Stadien mit den Capos, die bekommen doch wahrscheinlich vom Spielgeschehen auch nicht viel mit und gehen doch auf das Spiel- und Fangeschehen ein oder?

      0
    • Wirklich gut. ein träumchen, wenn wir es in den nächsten 50 Jahren auch so schaffen.

      Edit
      @ballhexer

      Man kann fast sagen, dass Spiel ist egal. der Support zählt und sonst nichts. daher ist es für die auch immer wieder enttäuschend, wie unsere performance ist.

      1
    • @Ballhexer: Also ich weiß aus Stuttgart und von Union Berlin, dass dort mehrere Capos verteilt sind. Zum Vergleich: DFB Pokalfinale hatten wir ebenfalls 3 Vorsänger. Wäre ja mal ein Versuch wert noch Einen oder Zwei zu verteilen, sollten sich welche finden lassen.

      0
    • Wenn in den Kurven mehrere Vorsänger verteilt sind hat das meistens den Grund das die Kurven einfach größer sind. Unsere Nordkurve ist einfach sehr klein so dass theoretisch dafür ein Vorsänger ausreichen würde. Natürlich wäre es einen Versuch wert einfach noch zwei Vorsänger links und rechts vom Capo zu platzieren. Allerdings glaube ich nicht das sich dafür geeignete Leute finden lassen. Außerdem muss dann die Abstimmung unter der Capos noch mehr beachtet werden.
      Einige Fans werden es auch nicht so toll finden wenn da plötzlich jemand am Zaun vor ihnen steht.

      Solche Mitmachquoten wie in Dresden oder Magdeburg werden wir sowieso niemals erreichen. Das hat da auch viel mit Begeisterung zu tun die, meiner Meinung nach, bei uns manchmal fehlt.

      Ich denke nicht das nur durch mehr Vorsänger automatisch mehr Leute mitsingen werden. Das muss man anders angehen allerdings weiß ich momentan nicht wie.
      Noch andere Vorschläge?

      Irgendwie tun mir die Vorsänger manchmal auch leid. Die sind immer sehr bemüht und es kommt einfach sehr wenig Resonanz. Ich würde mir da irgendwann dumm bei vorkommen.

      2
    • Oh ja, die Rosen des Nachbarn gedeihen angeblich viel besser.

      Ich frage mich mittlerweile, ob hier die User überhaupt jemals auswärts dabei waren. In KEINEM Stadion der ersten Liga macht die heimkurve geschlossen mit. Auch in Dortmund nicht. Im Durchschnitt ist es ein harter kern von vielleicht 2000-3000 Fans.
      Der Unterschied ist im Spielverlauf zu suchen. Ein begeisterndes Spiel oder spezielle Schirientscheidungen lassen das Publikum emotionaler werden. Übrigens auch in Wolfsburg.

      Und zum Thema Kurve: Das problem liegt schon in dem Aufbau der Kurve:
      1. Sie ist durch einen Mittelgang in zwei Ebenen geteilt.
      2. Sie ist keine Kurve, sondern eine Gerade. es ist schlicht nicht möglich, mitzubekommen, was im Nachbarblock gesungen wird. Dadurch entwickelt sich auch immer eine Versetzung im Gesang.

      In Berlin klappte es gut, weil es ein außergwöhnliches Spiel war und uns Norbert Dickel und die Berichte zuvor einen Bärendienst erwiesen. Da war von einer Übermacht die rede, Dickel forcierte das in seiner Ansprache. Das schweißte unseren Anhang nur zusammen. Man wollte zeigen, dass man nicht nur das „mitgereiste Dorf“ ist. Außerdem war die Kurve einsehbar und man konnte sehen, wie viele mitmachen und so mitgenommen werden. In unserem Stadion ist das nicht möglich.

      Nochmal: Ihr könnt über die Stimmung meckern wie ihr wollt. Es wird sich nichts ändern, weil die Gründe viel zu komplex sind. Dazu kommt zum Beispiel auch noch die gesellschaftliche Schicht, die sich bei uns im Stadion aufhält. Die ist in Magdeburg oder Dresden etwas anders. ;)

      3
    • Es ist einfach auf ebenso Schlechtes zu verweisen, um sich zu rechtfertigen. Sollte dann keine Verbesserung angestrebt werden?

      Die Stimmung ist in den meisten Stadien deutlich besser als bei uns.
      Klar muss auch das Ergebnis passen. Eine Klatsche ist nichts was man ernsthaft feiern kann.

      Ich denke, es ist auch der Stil entscheidend, ob Support kommt oder nicht.
      Mit Witz und Charme lässt sich auch das ältere Publikum motivieren statt mit aggressivem Gegröle.

      Es sind neben einfachen Vereinsrufen meistens Gesänge, die die Stadien erobern

      2
    • Natürlich gibt es in keinem Stadion der ersten Liga eine Mitmachquote von 100%. Nur sind da halt rein massemäßig mehr Leute die sich beteiligen als in WOB. 10% in Gladbach sind halt mehr als 10% in WOB.

      Die mäßige Stimmung aber auf die Bauform der Kurve zurückzuführen ist komisch. In der ersten Liga hat man außer in Berlin und Darmstadt gar keine Kurven mehr und es klappt auch mehr oder weniger. Das muss also andere Gründe haben.

      Auch wenn sich wahrscheinlich eher nichts an der Stimmung ändern wird kann man ja dennoch versuchen die Ursachen hier zu ergründen.

      1
    • Schau mal nach Schalke. Da machen nur die Ultras mit. Sonst ist tote Hose. Es gibt in der Liga keine geschlossene Kurve. Frankfurt, Köln und Gladbach gelingt es noch ganz gut, eine Mitmachquote zu erreichen. Dort sind wir dann aber auch ganz schnell beim Thema Klientel.

      0
    • Natürlich werden wir keine Mitmachquote von 100% erreichen. Es wäre dennoch schön wenn ein paar mehr mitmachen. Dann sind wir aber wieder beim Klientel. Manche wollen eben nur Fußball gucken und nicht mit Supporten.
      Da wir aber ein sehr junges Publikum haben wäre es toll wenn sich noch ein paar dieser jungen Fans dafür begeistern könnten am Support teilzunehmen. Die Älteren die ihr ganzes Stadionleben „nur“ Fußballgucken wollten kann man wohl nicht mehr dafür gewinnen.

      0
    • Gerade wenn viele junge Leute im Stadion sind, sollte es doch ganz einfach sein. Es wird mehrere Gründe geben, warum der Support so schlecht ist. Zum einem glaube ich, dass manche sich nicht trauen. Sie denken, sie werden komisch angeschaut, wenn sie plötzlich los schreien o. ä. Je mehr so denken und sich gehemmt fühlen, desto leiser ist es. Es gibt bestimmt viele „Mitläufer“, wenn andere anfangen.

      Ich habe auch eine Weile in der Wölfikurve gesessen, dort darf man als Erwachsener mit Kind oder als Rentner. Die Kinder dort sind oft mit Eifer dabei, aber sie werden oft so gut wie gar nicht von ihren Großeltern oder Eltern unterstützt. Dann ist gleich nebendran der Gästefanbereich. Da wird oft richtig Alarm gemacht. Das schüchtert etwas ein und die Nordkurve ist dort gar nicht zu hören. So hört man nur die Gäste und verstummt dann auch oft.

      Dann spielt wohl auch die Einstellung des Einzelnen eine Rolle. Viele wollen vielleicht
      „etwas geboten“ bekommen und je nach dem wie hochwertig das Geschehen auf dem Platz ist, ist mal auch mal geneigt zu supporten. Warum gerade diese Einstellung scheinbar vorhanden ist, verstehe ich nicht. Denn ein Fußballspiel hat nichts mit einer Theatervorstellung zu tun.

      Ich hatte es schon geschrieben, aber es passt gut: vor dem Spiel gegen Köln, es war kurz nach 15.00 Uhr, es ist also wirklich nichts relevantes auf dem Rasen losgewesen. Mein Sohn schwenkt seine Fahne, die Reihe vor uns war da auch noch komplett leer, da wird er von seiner Sitznachbarin angemeckert, sie würde sich von der Fahne gestört fühlen und er muss aufhören. Ich war so perplex, dass es sowas tatsächlich im Fußballstadion gibt. Ich habe meinem Sohn gesagt, er solle weiter machen, aber er hat sich nicht getraut. Daraufhin habe ich dann zu der Frau gesagt, dass das zum Fußball dazu gehört und er weiter macht. Sie hat nichts dazu gesagt, mich würde hier mal interessieren, ob ich ein Recht darauf habe oder nur so lange sich keiner gestört fühlt (wir sitzen im Heimfanbereich).

      Bei so einer Einstellung ist es schwer Stimmung aufkommen zu lassen, jedenfalls wenn die Mehrheit so ist. Dabei denke ich mir, gefällt es doch den meisten, wenn möglichst viel Stimmung im Stadion ist. Vielleicht hilft es, sich einfach mal zu überwinden und zu sagen, ich mach das jetzt einfach mal. Damit die Anzahl der „Mitmacher“ viel größer wird und Leute wie die Sitznachbarin von meinem Sohn, sich gar nicht erst trauen so was blödes zu sagen.

      3
    • Ich war in vielen Stadien auswärts und schlechter als bei uns war es nur noch in Hoffenheim. Ich glaube, es liegt an der klientel.

      0
    • @Ein Wolf: Ich glaube, du kennst nahezu kein Stadion oder shaust da nicht richtig hin.

      Ich kenne bis auf Leipzig, Darmstadt und Ingolstadt alle Bundesligastadien sowie teilweise die Zweitligastadien.

      Die Stimmung in Hoffenheim ist am schlechtesten. Wir befinden uns mit Leverkusen, Bremen, Hannover (die zähle ich dazu), München oder auch Augsburg und Freiburg auf einer Stufe. Nürnberg und Hertha ist auch nicht so toll (Laufbahn stört). Hamburg ist vor dem Spiel gut, im Spiel selbst ist je nach Spielverlauf auch dort Totentanz.

      Schalke: Schnell pfeifendes Publikum, im Verhältnis auch kleiner Kern. Bei Schirileistungen aktives Publikum.
      Dortmund: Der harte Kern umfasst ca. 3000 Fans. Und die werden im Fernsehen auch imemr nur gezeigt. Je nach Spielverlauf steigt der Faktor. Die Geraden gehen gut mit.
      Frankfurt: Sehr laute Kurve.
      Gladbach: Sehr gute Dynamik, Kurve kann Stadion animieren.
      Köln: Kurve gut, Rest hängt vom Spielverlauf ab. Partypublikum.
      Mainz: Stadion macht sehr gut mit, Stimmung speziell und manchmal durch Pappen künstlich.

      Wolfsburg liegt also bei normalen Geschehen im Mittelfeld.

      In Wolfsburg existiert nur ein Problem: Die Geraden nehmen zu wenig am Spielgeschehen teil. Beispiel: Ein Spieler wird gefoult und der Schiri pfeift nicht. Da müsste normalerweise ein ganzer Block stehen und schimpfen. Bei uns sitzt die Mehrzahl.

      Vom reinen Anfeuern her ist der Faktor normal. Am Ende fehlen dann einfch auch – entschuldigt bitte – die Assis. Schaut euch doch mal die Kurve von Eintracht Frankfurt oder Stuttgart an. Oder den Kern von Dortmund mit ihrer rechten Szene.

      Hier werden Fanlager verglichen, die nicht vergleichbar sind.

      Und wenn ihr schon über den Mitmachfaktor der Kurve schimpft, dann sollte man der Wahrheit mal ins Auge sehen:
      1. Die Mehrheit hat schlicht keine Lust, die Arme ewig in irgendwelche Richtungen zu heben, zu hüpfen oder sich irgendwo hinzusetzen. Etwas Singen oder Klatschen ist ok, aber die Mehrheit will eben auch das Spiel sehen.
      2. Die Lautsprecheranlage ist dermaßen schlecht, dass man nichts versteht.
      3. Die Zuschauerstruktur in der Kurve ist für die Stimmung schlecht. Ältere Leute stehen da wegen des Preises, der Frauenanteil ist recht hoch (Frauen sind beim Anfeuern leiser).
      4. Man nimmt den Nachbarblock nicht wahr.
      5. Das Spielgeschehen animiert nicht zu einer guten Stimmung.

      3
    • Ich will bei diesem Thema Mahatma_Pech nahezu in allen Punkten zustimmen.

      In der Meistersaison hatten wir eine sensationelle Stimmung, auch beim Pokalfinale in Berlin war das toll. Wenn es nicht läuft auf dem Feld, dann ist es bei anderen Vereinen auch leise.

      Dazu gibt es bei den „großen“ Klubs noch ein besonderes Problem: Läuft es gut, ist es in Stadien wie z.B. Schalke oder Hamburg lauter, wenn es aber mal nicht läuft, dann ist der Unmut auch sehr viel größer und Hörbarer, was in einer schlechten Phase ein richtiger Klotz am Bein sein kann.
      Schalke und Hamburg hatten in der Vergangenheit häufiger damit zu kämpfen. Hitzige Fanmassen können also auch zu einem Problem werden.

      Ich habe unsere Situation akzeptiert und finde sie gar nicht so schlecht.

      Ganz ehrlich: Ich wollte direkt nach dem Spiel gegen Köln hier im Blog schreiben: Alle Achtung an die Nordkurve. Trotz Magerkost auf dem Rasen durchgängig so eine Stimmung zollt mir Respekt ab :) Das hatte ich am Samstag wirklich so empfunden. Aufs Meckern bezüglich dieser Thematik wäre ich gar nicht gekommen :)

      4
    • Dann leiden hier wohl manche an verkehrter Wahrnehmung. In Dortmund machen nur 3000 mit? die ganze Südkurve von 25000 ist am Supporten. Jedenfalls wo ich da war.

      @Huibuh
      Sorry, aber von dieser schlechten Mitmachquote und Leistung von Respekt zollen zu reden, ist eine Ohrfeige für jeden, der bei so einem Spiel alles gibt. Das Video von La Familia gesehen? Dafür muss man sich schämen und nicht die “Leistung“ abfeiern.

      Ich rede doch auch nicht von der Gegengeraden. klar, ist auch ein bisschen mau was dort abgeht, aber für mich sind das die Rentner Plätze. Es ist ok. Aber die Nordkurve muss brennen. Das ist unser KERN, die Nordkurve. In der Mitte machen fast alle mit und wenn man weiter nach außen blickt, ist dort Totenstille. Das kanns doch nicht sein.

      1
    • In der Mitte machen fast alle mit?

      Also einige Reihen vor mir ganz sicher nicht.

      Der „harte Kern“ ganz vorne ja, dann in manchen (und vielen) Reihen „Pause“, wo nur vereinzelt mitgemacht wird.
      Letzte Reihe geht in Block 5 dann wieder, je nachdem wer neben einem steht.

      0
    • Sagte ja auch fast alle. Es schwankt halt :)
      Unterm Strich bleibt: Viel Luft nach oben. Ob Spielerisch oder Fantechnisch^^.

      1
    • @Ein_Wolf: Ich gebe zu, dass ich nicht 90 Minuten auf die Mitmachquote der Nordkurve geachtet habe.

      Das Video sagt aus meiner Sicht gar nichts aus. Bei jedem Verein der Welt gibt es während eines Spiels eine Phase, wo es so aussieht, wie im Video.

      Dass das das repräsentative Durchschnittsbild der Nordkurve gegen Köln war, kann ich nicht glauben.

      Ich habe lediglich von meinem Gefühl berichtet. Ich habe die Stimmung (nebenbei) so wahrgenommen, als wäre sie normal bis gut gewesen.

      Die Euphorie im ganzen Stadion mit lauten Gesängen und Klatschen haben wir erst wieder, wenn wir mal wieder deutlich gegen einen Großen gewinnen und dabei auch gute Leistungen zeigen.

      1
    • Wir sitzen in der Wölfi-Kurve in Block 42, und da ist von der Nordkurve meist wenig zu hören, die Gästefans hingegen hat man direkt im Ohr. Viele von den kleinen Fans würden glaube ich sehr gern abgehen und supporten. Wenn von der Nordkurve was rüberschwappt, sind die oft voll dabei. Eigentlich bräuchte es nen Kinder-Capo, dann wär da was los… :yeah:

      Was mich nervt, sind die Motzer, hatte gegen Köln wieder so nen Typen als Sitznachbarn. Wenn was läuft, bleiben die komplett still, da kommt kein Klatschen, nix, doch sobald was nicht gut war, sind sie da und meckern, so als ob sie nur drauf gewartet hätten. Es gibt zu viele VfL-„Fans“, die nur darauf warten, ihre negative Erwartung bestätigt zu sehen, und die braucht kein Mensch. :rot:

      3
    • @HuiBuh

      So war es leider durchgehend gegen köln. Ich stehe und sehe in Block 8 sehr gut. Glaube durchaus das du Recht hast. Bevor die Mannschaft nicht wirklich anfängt gut zu spielen und manche Gegner an die Wand spielt, wird es so schrecklich bleiben. Aber selbst in der EL/CL konnte die Mannschaft nicht genug für Begeisterung sorgen. Also, was muss passieren?

      0
    • Die Stimmung gegen Köln war dem Spielverlauf entsprechend. Das Publikum hat gemerkt, dass man sich mit dem 0:0 irgendwann abgefunden hat. Es hat einfach das „Etwas“ gefehlt, um eben das Publikum auch mitzunehmen.

      Zu Dortmund möchte ich dir empfehlen, mal öfters dorthin zu fahren. Ich war bislnag vier Mal dort. Ein Mal war die Stimmung sehr gut, zwei Mal durchschnittlich und ein Mal miserabel. Im Schnitt macht das Durchschnitt.

      Was es aber bislang nie gab: Das komplette Kurve Stimmung gemacht hat. Ein Mythos, genauso wie, dass der VfL ein halbleeres Stadion hat.

      Ich kann beim Thema Stimmung nur sagen: Sie steht und fällt mit dem Spiel und auch mit dem Tabellenstand.

      2
    • Ich fand die Stimmung in der EL genial. Das Stadion war zwar gefühlt halb leer, aber es haben alle in der Nordkurve mitgemacht. Es war wohl nur der harte Kern da, aber es war schön. Ist mir wirklich lieber, als voll und Totentanz.

      0
    • Auch so ein Punkt, den ich immer wieder höre und nicht verstehe.

      Ja, es sind die drin, die immer hingehen. Abr warum machen alle mit? Weil es um etwas geht! Und warum ist es lauter? Weil kaum Gästefans da sind und das Stadion eben nicht voll ist. Dadurch hallt es viel stärker.

      In der CL gegen Real madrid war eine gigantische Stimmung, gegen ManU ebenfalls. Ich kann mich auch an ein Spiel gegen Gladbach erinnern. Auf der Anzeigetafel leuchtet Leverkusen auf und jeder im Stadion weiß, schießt der VfL ein Tor, ist die CL ganz nah. Der Capo stimmt mit „Schießt ein Tor für uns“ etwas Bekanntes und das ganze Stadion erhebt sich und schreit den VfL nach vorn. KdB macht in dieser Phase den Siegtreffer.

      Und mal ganz nebenbei: Hier wird ewig auf gewisse Fangruppen geschimpft, v.a. auf die Haupttribüne. Ich verweise nur auf Uli H. aus München. Unsere Karten in der Kurve sind auch so günstig, weil sie woanders verdammt teuer sind. Und: Jeder hat das Recht, in der Kurve zu stehen. Wem die Stimmung nicht passt, kann ja sie ja selber verbessern. Aber gerade die Ultras verstehe ich noch nicht einml im Unterrang. Das istein Rumgenuschel!

      1
    • Oben verstehen wir auch wenig, trotz zweiten capo. Irgendwann schwappt es auch zu uns rüber. Aber man kann ja hören, was die anderen singen und dann ist es kein Problem mehr. Ist halt schwierig alle zu erreichen.
      Wir werden Dienstag sehen, wie es wird. Hoffentlich wird es sportlich besser. Gomez sagte ja, dass es im Training schon sehr gut aussieht. Ich hoffe er behält recht und wir fangen an zu spielen.

      0
  93. Also was da gestern in der WAZ stand bezogen auf RB Leipzig von Herrn Pahlmann. Solche Dinge an Vergleiche herziehen mit Abschnittbevollmächtigten (Polizei in Wohngebieten der DDR)empfinde ich voll unter der Gürtellinie. Mit anderen Worten ausgedrückt das ist Spaltung zwischen Ost und West ohne wenn und aber. Sollten doch alle froh sein das eine Mannschaft wieder mal in der 1. Bundesliga ist. Ja und keiner soll kommen das ist ein Verein der Geld von RB bekommt. Zeigt mir ein Verein in der Bundesliga der keine Gelder gesponsert bekommt. Wie viele Vereine bekommen Geld von VW? Ich sag es offen ich freue mich für Leipzig genau so für den VfL und anderen Vereinen die sich in der 1. und 2. Liga ihrer Leistung messen.

    3
    • Schön, dass die Moral so toll ist, dann hat man einen Grund trainingsfrei zugeben. Arbeiten wird auch völlig überschätzt…
      Denken die Spätschichtler in den voll klimatisierten Hallen im Werk bestimmt genauso…

      Merkwürdig nur, dass die Leistung vom Samstag so gar nicht zu dieser Maßnahme und dem tollen Geist gepasst hat.
      Aber man darf diese Spitzensportler besser nicht überfordern, nicht, dass die etwa bei der Hitze noch einen Kreislaufkollabs bekommen!

      Bestimmt werden die Spiele der Bundesliga bei solcher Hitze demnächst auch abgesagt.
      Wie machen das eigentlich die Profis in den südlicheren Gefilden Europas?

      10
    • Oder passte es dem Arbeiter Hecking auch ganz gut in den Kram, weil er die Nachwirkungen seiner gestrigen Geburtstagsfeier noch spürte?

      4
    • Ich wollte es nicht schreiben… :guru:

      1
    • Ich habe gerade kein Glück mit dem Training. Donnerstag hatte ich frei. Da war Geheimtraining. Freitag war ich einsatzbereit – wieder Geheimtraining.

      Samstag dann das lockere Auslaufen… :rolleyes:

      Heute Nachmittag hatte ich mir erneut ein paar Urlaubsstunden gegönnt, doch leider bekam ich die Profis wieder nicht zu sehen.

      Schade…

      1
    • Na mal schauen wie lange die Begeisterung hält, positiv an den Aussagen von Hecking, hat er noch weniger Ausreden, falls man bis zur Winterpause nicht auf einem EL Platz steht.

      2
  94. Lupo gegen VfL – für Amatrice
    Beide Teams werden in der zweiten Länderspielpause der Saison am 6. Oktober (Donnerstag, 17.30 Uhr) im Lupo Stadion zu einem Benefizspiel antreten. Der komplette Erlös kommt dem Wiederaufbau der italienischen Stadt Amatrice zugute

    18