Dienstag , September 29 2020
Home / Konkurrenz / BVB / Matchday: VfL Wolfsburg unterliegt Borussia Dortmund mit 0:2

Matchday: VfL Wolfsburg unterliegt Borussia Dortmund mit 0:2

Im ersten Heimspiel nach der Corona-bedingten Zwangspause verliert der VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund mit 0:2.

Das erste Spiel nach dem Re-Start der Bundesliga konnte der VfL Wolfsburg noch mit 2:1 gegen den FC Augsburg gewinnen. Gegen den Tabellenzweite und Titelaspirant aus Dortmund, die ihr erstes Spiel nach dem Re-Start mit 4:0 im Revier-Derby gegen Schalke 04 gewinnen konnten, hatten die Wölfe das Nachsehen.

Der BVB ging mit einer verdienten 1:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff waren die Wölfe drauf und dran den Ausgleich zu erzielen., u.a. traf Renato Steffen nur die Latte. Mit zunehmendem Spielverlauf fand der BVB wieder in die Spur und traf nach einem schnellen Konter zur 2:0-Führung.

Wenig späte wurde der VfL durch eine Rote Karte für Felix Klaus dezimiert und die Niederlage war besiegelt.

 

Die PK nach dem Spiel


 

222 Kommentare

  1. Hier geht’s weiter :vfl:

    0
  2. Wo kann man sich seinen Golf wie das Wölfe Taxi folieren lassen?

    3
  3. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Roussillon – Arnold, Schlager – Ginczek , Mehmedi, Steffen- Weghorst

    Bank:

    Pervan – Brekalo, Klaus, Horn, Marmoush, Knoche, Tisserand, Victor, Justvan

    2
    • IV also so gelassen. Vorne etwas mehr Risiko gegangen – Ginczek kommt für Brekalo rein.

      Wout kommt rein für Victor, war zu erwarten.

      2
    • Oha, ginczek gerade gegen dortmund auf die außen zu stellen ist mal eine ansage.Ich bin skeptisch, da ich erwarte, dass er da die linie richtig auf und ab laufen wird um rouss zu helfen, aber ich lass mich gerne überraschen.
      Ansonsten soweit solide, bin richtig gespannt.

      2
    • Mal sehen, wer Außen spielt. Steffen rechts oder links ist klar. Mehmedi könnte auch beide Seiten spielen, dann wären Wout und Ginni vorne im 442. Wäre auch möglich, Ginczek hängend hinter Wout zu bringen in einem 4231, dann wäre er HS oder 10er.

      2
    • Wie die genaue taktische Aufstellung ist, das weiß ich nicht. Ich habe daher die Aufstellung so angepasst, wie wir gegen Augsburg gespielt haben.

      1
  4. Ich hoffe zumindest auf ein enges Spiel.
    Wenn man unsere Aufstellung /Kader sieht, muss man sagen das man damit gegen den BVB auch mal was holen kann.

    Da ich 100% davon ausgehe das Dortmund natürlich treffen wird, nicht nur 1x, ist es Kriegsentscheident, dass wir unsere Chancen die wir bekommen werden werden auch nutze .
    Wenn wir selber 2x treffen ist was drin.

    Hinten reinstellen und 0:0 über die Linie schieben wird nix.

    Von 3 Chancen müssen wir einfach 2 machen . Punkt

    2
  5. War Otavio unter der Woche verletzt oder wieso ist er heute nicht im Kader?

    0
    • Gehe mal davon aus, das er angeschlagen ist oder irgendwas anderes privates nicht passt.

      Aus Leistungsgründen wäre er normal in der Startelf gewesen. Infos kommen bestimmt später…

      2
    • Wob_Supporter

      Er ist verletzt, das wurde zumindest in dem VfL Stream gesagt.

      3
  6. :vfl: Bis auf Otavio genau meine Wunschelf. Otavio ist wohl verletzt. Schade, aber heute geht es auch mehr um die Defensive!

    0
  7. Gladbach hat echt viele Tausend Fan- Papp- Kameraden aufgestellt

    Man stelle sich vor wir würden das machen ….
    Shitstorm incoming

    2
    • Ich fände das super. Könnte man als „Ticketersatz“ verwenden. Bild einsenden, bezahlen und dann ist man als Pappkamerad im Stadion

      3
  8. Laut Sky spielen wir in einem 4-2-2-2 und Otavio hat sich am Sprunggelenk verletzt und wird für längere Zeit wohl ausfallen

    1
  9. Bei Sky lässt sich sogar Stadionsound einstellen, so hat man den normalen Sound mit Fangesängen! Wie ist das dann bei einem Tor?

    1
    • Aber dann fehlt der Kommentartor richtig? Beides zusammen geht glaube ich nicht oder irre ich mich?

      0
    • Es scheint mir so als sei der Sound dem jeweiligen Spielgeschehen grob angepasst wird. Gibt auch Pfiffe wenn es passt, dementsprechend gehe ich auch von einem Torjubel aus, wenn denn noch ein Tor fällt. Also ich kann die Option nur empfehlen, macht un einiges mehr Spaß so zu gucken. Den Moderator hört man übrigens trotzdem!

      1
    • Bei mir nicht. Da steht nur Kommentar oder Stadio…
      Bei Stadion Sound hört man keinen Kommentator

      0
    • Jetzt geht es. Offenbar muss man 10 Sekunden warten, eher der Kommentartor weiter spricht

      0
  10. Tabellen-13. in der Passgenauigkeit – man sieht warum.

    7
  11. Da sind wir ja mal komplett falsch gelaufen in der Defensive.

    1
  12. Offenbarungseid offensiv

    1
  13. Weiss ja nicht was brooks da an der Seitenlinie line macht

    4
    • Er macht da genau das richtige. Problem ist eher Roussillon, der da wie auch im restlichen Spiel bisher wie Falschgeld rum läuft.
      Brooks muss raus schieben und Roussillon dann nach innen rücken. Dann wäre der erste Pass gar nicht möglich gewesen.
      Arnold schaltet danach auch noch schön ab, auch er hätte da noch einfach eingreifen können.

      3
  14. Wie kann man nur gegen Dortmund mit zwei Stürmern spielen? Damit spielen praktisch mit einem Mann weniger.

    Roussillion ist auch kein Ersatz für Otavio…

    4
  15. Was mir bei uns schon seit Jahren auffällt:

    Warum sind wir gegen die „großen“ Teams eigentlich immer offensiv so harmlos?

    Ich erwarte ja nicht das man Chance über Chance hat aber gefühlt haben wir nie Chancen gegen solche Teams.

    Dagegen haben dann aber selbst kleine Teams immer mal wieder Chancen und können den Gegner ärgern.

    14
    • Einstellung glaube ich. Wer glaubt, dass wir gegen großen Club gewinnen können? Ich glaube die Spieler selbst daran nicht glauben.. :yoda:

      2
  16. Offensiv fehlen uns leider Spieler, die etwas mit dem Ball anfangen können.

    7
  17. Ginczek raus und Brekalo rein. 442 mit zwei Stoßstürmer scheint nicht zu klappen

    2
  18. nofake.albert

    Seht ihr das Spiel alle als Einzelspiel? Wie haltet ihr das aus?

    4
  19. Soo
    Offensiv nix, kein Schuss aufs Tor.

    Der BVB aber auch nur einmal aufs Tor geschossen – und getroffen

    Das meine ich mit Chancen verwerten

    So brauchen wir das auch.
    Wichtig wäre, dass das Spiel nicht weiter so dahin plätschert, wie dann in der 60 oder so das 2te fangen. Offensiv etwas mutiger müssen wir werden

    1
    • naja ohne Chance brauchen wir eigentlich nicht über Chancenverwertung reden… Aber geben dir recht, offensiv ist das nichts! Defensiv ists gut aber damit holen wir jetzt auch keinen Punkt mehr. Gefühlt sind wirklich alle BVB/Bayern spiele der letzten Jahre ein Muster bis zum ersten Gegentor

      0
  20. Gefühlt möchte jeder den entscheidenden Pass spielen, anstatt dass zum Beispiel Arnold mal den Ball kurz zum besser postierten Schlager passt. Generell sieht man kaum Doppelpässe oder den Aufbau eines einfachen Dreiecks.
    Pongracic gefällt mir gut, da waren viele gute, öffnende Pässe dabei.

    1
  21. Defensiv ziemlich ordentlich, aber leider doch das zu erwartende Bild. Schade, dass Dortmund der eine Schuss aufs Tor bereits gereicht hat. Bei aller Wertschätzung für Wout und Ginczek muss man festhalten, dass beide für ein solches Spiel technisch zu schwach sind. Wenn die sich ins Mittelfeld fallen lassen und mitspielen müssen, müssen die Bälle am Fuß kleben. Und auf den letzten Metern muss das Tempo da sein. Wir sehen aber folgendes Bild: Im Mittelfeld verlieren sie die Bälle, schnelles Spiel klappt nicht und ganz vorne – also dort, wo sie ihre Stärken haben, fehlen sie.

    Darauf würde ich mein Hauptaugenmerk im Transfersommer legen: Tempo und Technik, Technik, Technik… Wenn ich Neuen wie Eggestein lese, bin ich wenig optimistisch.

    Bis jetzt zeigt der VfL heute das, was er kann. Eigentlich kein Grund für große Enttäuschung.

    5
  22. Keine Ahnung was los ist.

    Am Anfang super gemeinsam verteidigt und dann wurden es immer weniger Leute. Gleichzeitig kein freilaufen mehr in der Offensive.

    Dazu die vielen unnötigen Fehlpässe und die Bälle die einfach nur aus dem Strafraum rausgehauen werden.

    Das Tor von Dortmund war mMn. mehr Glück. Denn hätte Haaland den Ball wie üblich getroffen, hätte Mbabu ihn abgewehrt…

    1
  23. Für mich liegt der Unterschied in zwei Punkten.

    1. Ballbehandlung/ Passspiel: Ich denke, die Statistik sagt es schon. In vielen Situationen, in der ein schneller und genauer Pass für Gefahr sorgen könnte….kommt ein Fehlpass. Dazu eine mangelhafte Ballannahme, die es Dortmund ermöglicht schnell den Ball wieder zu erobern.

    2. Raumordnung: Dortmund stellt nach Ballverlust unglaublich schnell wieder zu. Dazu sind sie unglaublich variabel, wenn es nach vorne geht. Jeder fordert den Ball, jeder bietet eine Anspielstatiom an. Dazu sind die Außen immer besetzt. Bei uns ist das offensiv 0815…einfach ausrechenbar.

    2
  24. Puh den muss man nutzen.

    1
  25. Hätte das 1:1 sein müssen…

    3
    • Wenn solche Chancen nicht sitzen, dann holst du nichts gegen den BVB. So eine Chance bekommen wir wohl nicht wieder…

      3
  26. Aaahh verdammt… Steffen hätte treffen müssen

    0
  27. Der Unterschied

    0
  28. Den muss er einfach machen! Das passiert Steffen aber auch ganz ganz selten. :klatsch:

    3
  29. Dortmund überzeugt mich auch nicht, aber wir kriegen es heute einfach nicht hin, mal über außen durchzubrechen oder gut zu flanken. Schade…

    2
  30. Naja dafür gleich gelb geben? Wir sind auch schon so in Zweikämpfe gegangen.

    0
  31. Unsere Standards :klatsch:

    Warum stehen da 3 Spieler von uns, wenn es sowieso klar ist, dass Arnold schießt

    3
  32. Meine Fresse… Bei Sky geht‘s jetzt schon die ganze Zeit nur um Dortmund – Bayern. Kann‘s nicht mehr hören.

    12
  33. In der 70. Ein schöner 5er Wechsel hätte auch mal was :vfl:

    0
  34. War sehr schön von Weghorst herausgespielt die Chance

    0
  35. Klaus? Warum Klaus? Warum nur?????

    5
  36. Klaus wird es gleich richten.

    2
  37. Grandios getroffen von Steffen und leider kein Tor…

    1
  38. Ginczek und Roussillon gehen, dafür Brekalo und Klaus drin

    0
  39. Das heißt unser offensivstärkster Spieler ist jetzt Linksverteidiger? Das ist doch dämlich…

    Edit: Brekalo macht es genau richtig, aber alle drei Offensivspieler laufen zum ersten Pfosten…

    2
  40. Aktuell scheint unsere Aufstellung so auszusehen:

    Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Steffen – Klaus, Arnold, Schlager, Brekalo – Mehmedi, Weghorst

    2
  41. wobaufabwegen

    Ich versteh wirklich nicht wieso Klaus immer ran darf. Der muss ja im Training abgehen wie Schmitz Katze…

    7
    • Training und Spiel sind immer etwas anderes. Aber man muss klar sehen, dass Klaus absolut keinen Impact im Spiel hat.

      1
  42. Ich muss sagen, Pongracic macht ein echt gutes Spiel

    8
  43. Gleich murmelt Dortmund noch ein Ding rein und das wars dann. Es ist irgendwie immer dasselbe Spiel gegen die „Großen“.

    7
  44. Ich verstehe nicht das ein mehmedi noch spielt .

    3
  45. wobaufabwegen

    Das ist doch einfach nur lächerlich.

    2
  46. Und das wars. Wir drücken und Dortmund nutzt den Platz zum 2:0.

    0
  47. Wir brauchen gegen die Großen einfach nicht mehr antreten.

    5
  48. wobaufabwegen

    Also wenn das Rot sein soll, dann können wir hier geschlossen vom Platz gehen.

    12
  49. Das ist doch niemals ne rote Karte :D

    12
  50. Nach Videobeweis Rot für Klaus

    2
  51. wobaufabwegen

    These: So eine Nummer wird nur gegen Bayern oder Dortmund mit Rot geahndet.

    16
  52. Tja – wie so oft
    An sich keine schlechte Leistung , kaum was zu gelassen, eigene Chance vergeben und aus is der Ofen….

    6
    • Weil man selber offensiv halt auch extrem wenig bietet. Egal wie der Gegner heißt, wir spielen fast immer gleich wenig Chancen raus, kein Wunder das wir kaum Tore schießen.

      11
  53. Victor kommt für Mehmedi

    1
  54. Spiel ist sowieso verloren und Klaus ist gesperrt die nächsten Spiele. Ist das nun positiv für uns? :weg:

    3
  55. Wir müssen das positive sehen:

    Wir gehen somit die nächsten Spiele einer Klaus Einwechslung aus dem Weg. :vfl:

    13
  56. Warum können wir jetzt aber nicht mal einen Jugendspieler bringen? Das Spiel ist eh gelaufen.

    4
  57. wobaufabwegen

    Hummels schlägt den Ball weg bei 0:0: kein Gelb
    Hazard schlägt den Ball weg bei 0:1: kein Gelb
    Schlager schlägt den Ball weg bei 0:2 in der 92. Minute: Gelb

    40
  58. Aus dem Spiel kann man eigentlich keine Erkenntnisse gewinnen. Es sind stets dieselben Stärken und Schwächen gegen Dortmund und Bayern zu erkennen.
    Wobei doch: Ginczek und Weghorst bitte nicht zusammen spielen lassen, das ist fußballerisch dann nochmal eine Schippe schlechter.

    5
  59. Diese Klaus-mobbing soll vielleicht in Grenzen halten. Er ist zwar kein Ronaldo, aber immerhin unsere Spieler. Ja, er ist kein guter Spieler, aber wir haben eben keinen anderen auf dem Ersatzbank.

    14
    • Wir haben auch noch Leute wie Justvan auf der Bank bzw. mit Llanez sogar jemanden der nicht einmal im Kader steht.

      Und so viel schlechter kann er es auch nicht machen.

      14
    • Mobbing ist was anderes.
      Wenn man sich an die Fakten hält, so hat Klaus diese Saison keine positiven Impulse gesetzt. Leider!
      Er wirkt wie ein Fremdkörper !
      Und nun ist hoffentlich die Chance für einen Jungen sich zu zeigen.

      4
    • Hätten wir gute Nachwuchsspieler, hätten sie auch öfter gespielt.

      6
  60. Mit einer ordentlichen Leistung hätten wir Dortmund heute besiegt. Die waren alles andere als gut, aber gegen uns hat es leider gereicht.
    Dienstag wird es auch nichts zu holen geben. Leverkusen ist aktuell deutlich besser als Dortmund.

    2
  61. War okay. Leider ließ sich heute bei Sky kein Stadionton anwählen. Dortmund mit nur zwei Schüssen aufs Tor. Hat leider gereicht. Casteels musste ansonsten keinen Ball parieren.

    Wir hatten neben den Schüssen von Steffen auch einige Hereingaben, die leider völlig an den Mitspielern vorbei gingen. Auf der anderen Seite stand Guerreiro blank nachdem Haaland verpasst hatte. Der kleine Unterschied…

    10
  62. Der Spielplan meint es nicht gut mit uns. Nach Dortmund folgt schon Dienstag die andere vielleicht aktuell formstärkste Top-Mannschaft mit Leverkusen. Da kann man erahnen, wie wichtig der Erfolg in Augsburg war…

    …aber gegen Leverkusen haben wir schon häufiger wilde Dinge erlebt. Gegen den BVB eher selten.

    10
    • Dafür danach wieder mit Chancen für uns.

      Dann kommen Frankfurt, Freiburg und Bremen. Mit guten Leistungen sind da 9 Punkte drin.

      3
    • Richtig. Aber zwei Niederlagen müsste man psychisch erstmal wegstecken. Wenn es denn so kommen sollte. Nichts sorgt mehr für ein positives Selbstverständnis und einen Positivlauf als Erfolge.

      5
  63. Vergleicht doch mal das Foul von Havertz in der 12. Min. an Embolo, der daraufhin verletzt runter musste mit dem Foul von Klaus….da soll der Videoschiri Spiele nun gerechter machen, einfach lächerlich.
    Leverkusen ohne Havertz wäre leichter gewesen.

    13
    • Merkwürdiges VAR-Eingreifen. Früher könnte man sich zumindest einreden, der Schiedsrichter hätte eine Szene schlicht falsch wahrgenommen, bevor er seine Tatsachenentscheidung getroffen hat. Beim VAR wird die Willkür schonungslos offengelegt. Allein die Dauer, in der Brooks vermeintliches Handspiel überprüft wurde, fand ich schon komisch. Klaus‘ Hinausstellung ist die Kirsche auf der Torte. Man stelle sich unsere Laune mal vor, wenn es Maxi, Wout oder Xaver erwischt hätte…

      17
    • Genau, der Verdacht ist berechtigt, das die VARs respektlos parteiisch agieren dürfen, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden, da sie ja nie letztendlich entscheiden….wer’s glaubt wird selig…denn keiner weiß, was er und der Schiri bequatschen.

      4
  64. Defensiv war das größtenteils eine gute Leistung, Offensiv war in der zweiten Halbzeit auch ok. Am Ende hat dann einfach die individuelle Qualität entschieden.
    Deswegen steht Dortmund von der Qualität und Breite des Kaders 7-8 Jahre vor uns. Spieler wie Weghorst, Ginczek und Mehmedi sind viel zu langsam und technisch schlecht. Auch Brooks und Roussillon bringen keine Leistung. Man sollte sehen, das man es schafft im Sommer, den Kader besser an Glasners Spielidee anzupassen. Die Aufstellungen der letzten Spiele lassen mich vermuten, dass es in Richtung 442 gehen könnte.

    4
  65. ich verstehe absolut nicht, warum Glasner nicht mal LLanez mitnimmt und ihn dann mal bringt. schlechter als unsere anderen Flügelspieler ausser Steffen kann er es gar nicht machen. es fehlen einfach die Alternativen auf dem Flügel. Wenn man also auf dem Transfermarkt aktiv werden sollte, dann bitte endlich 1 richtigen RA oder LA und nichts anderes. jungen Talenten die Chance geben und das sie sich weiter entwickeln können, das sollte doch mal drin sein in Wob. und Brooks im nächsten Spiel auf die Tribüne und Robin oder Marcel rein. Ich glaube aber, Brooks hat wohl eine S11 Garantie. :vfl3:

    5
    • Meine Güte – letzte Woche Otavio und Steffen loben, heute Steffen nicht so stark – „wir brauchen einen richtigen RA“

      Wir haben uns heute achtsam aus der Affäre gezogen.

      Wo ich schon vorm spiel gesagt habe- hat man ne 100% muss man die machen, sonst holt man keinen Punkt gegen den BVB.

      Auf der Leistung in der denfensove heute kann man aufbauen

      19
    • Das ist doch bei uns schon jahrelang das Problem wo uns etliche Teams voraus sind. Die setzen ihre Top Talente dann auch mal ein. Egal bei welchem Spielstand, bzw. in welcher Situation auch immer.

      Bei uns kommt sowas eher nicht vor. Die einzigen beiden Ausnahmen waren letzte Saison Yeboah mit den paar Minuten gegen Dortmund oder eben Karamoko gegen Mainz.

      Aber meistens selbst wenn Spiele gelaufen sind wie eben auch heute bringt man eher die die man eh immer bringt oder wechselt eben gar nicht mehr. Heute hatte man wieder 2 Wechsel übrig. Es hätte niemanden geschadet wenn man dort dann Justvan, Marmoush oder wen auch immer gebracht hätte. 2 Tore hätten wir eh nicht mehr gemacht.

      10
    • Würdest Du das auch schreiben, wenn wir nach den von Dir gewünschten Wechseln noch 2 Tore kassiert hätten? Die Frage ist ernst gemeint!

      Welcher von den bei uns so verschmähten Nachwuchsspielern ist denn bis jetzt bei anderen Vereinen groß rausgekommen und ist heute Stammspieler in der Bundesliga oder einer vergleichbaren Liga?

      4
  66. Na gut, die Niederlage war zu erwarten. So erfreue ich mich halt an der Schuetzenhilfe der anderen norddeutschen Teams (Bremen und Paderborn), die Freiburg und Hoffenheim in der Tabelle auf Distanz halten. Vielleicht rettet morgen ja Augsburg sogar Platz 6 – ein Unentschieden auf Schalke wuerde schon reichen.

    1
  67. Es war OK. Wir sind nicht untergegangen. Zu Brooks und Klaus gibt es nichts mehr zu sagen. Erschreckend fand ich, dass Roussi und Casteels so schwach spielen. Nächstes Jahr endlich die Altlasten konsequent loswerden und dann läuft die Sache.

    4
    • Casteels hatte heute doch nix zu tun…

      Roussillon war in den ersten 20 Minuten sehr schwach, danach verbessert. Mangelnde Spielpraxis? Fehlende Lust? Irgendwie spielt er diese Saison total anders als letztes Jahr…

      15
    • Du willst jetzt aber nicht Roussi und Koen als Altlast bezeichnen oder etwa doch? :grübel:

      Wen meinst Du denn mit „Altlasten“? Nur, weil ein Spieler weg ist, wird ja selten irgendetwas besser. Man braucht auch besseren Ersatz für diesen Spieler. Ich weiß nicht so recht, wieso was genau besser werden soll, solange nur Spieler gehen, aber keine neuen besseren kommen.

      3
    • Nein Casteels und Roussi sind gute Kicker bei denen es aktuell nicht läuft. Altlasten sind für mich Brooks, Bruma, Malli, Klaus usw. Diese Spieler bringen keinen Mehrwert und verbrennen unnötig Gehaltsbudget.

      3
    • Malli und Bruma sind ausgeliehen und damit aktuell keine große Belastung für das Gehaltsbudget.
      Und wo es bei Casteels „nicht läuft“, kann ich nicht ausmachen. :grübel:

      6
    • Also letztes Spiel und auch in diesem sah es bei ihm nicht sehr sicher aus und er hatte auch Patzer die er sonst nicht hat. Ich mache das nicht nur an Toren fest, sondern auch daran, wie er die Bälle Abwehr/entschärft. Und ausgeliehen bedeutet nicht, dass sie automatisch keine finanzielle Belastung darstellen.

      2
  68. Nochmal zu Wout und Ginczek: Das kann schon klappen mit beiden, hat man ja auch in einigen Spielen schon gesehen, aber dann muss man das anders spielen bzw. interpretieren. Beide kommen bekanntlich nicht nur über den „spielerischen Ansatz“, sondern Wout über seine Leidenschaft und Ginczek über seine Dynamik. Wir hätten Wout noch mehr als Wandspieler benutzen müssen, dann hätte Ginni steil gehen können. Oder auch mal ne hohe Flanke schlagen auf Wout. Aber technisches Spiel in die Tiefe? Nee, dann hätte man Mehmedi und Victor vorne bringen müssen, wie in Augsburg. (Bsp.) Das ist ne Spielerprofil-Frage. Und auch ne Frage der Ausrichtung.

    Aber klar. Es ist auch schwer gegen den BVB, die lassen den Ball laufen. Dann verlieren sie relativ selten den Ball und gehen natürlich sofort ins Gegenpressing. Meistens konnten wir dann den Ball nicht halten und haben ihn prompt verloren oder waren dann zu ungenau im Anspiel der Offensivleute. Das war für mich übrigens auch der Hauptgrund warum offensiv heute wenig ging. Wir haben den BVB weitesgehend neutralisiert, aber auf Kosten unserer Offensive. Wir haben schlichtweg nicht mehr die Körner gehabt, nach 120% in der Defensive dann auch nochmal soviel in die Offensive zu investieren. Dem BVB haben heut zwei, drei schöne Angriffe gereicht. Und dazu ihre Basis: Positionsspiel und Gegenpressing. Gegen Schalke hatte der BVB auch relativ wenig Torschüsse, so wie heute. Aber es bringt dir als Gegner nichts, es hilft dir nichts. Du hast keine Chance, weil du oft nur hinterherläufst…

    Deshalb sehe ich es ähnlich wie einige Vorredner. Ich würde ebenso für weitere technisch beschlagene Offensivspieler plädieren, die den Ball halten können und auch technisch ihre Mitspieler einsetzen können. Wir haben heute Brandt gesehen vor dem 1:0. Ein Pass und er macht die ganze Seite auf.

    Und trotzdem möchte ich Wout und Ginczek nicht missen, beide brauchen wir ebenso. Müssen es dann aber eben anders umsetzen.

    Niederlage ist jetzt aber kein Drama. Ich fand uns defensiv erstaunlich gut. Hätte mit mehr Chancen vom BVB gerechnet. Im Grunde hatten sie doch nichts, bis auf die Tore oder? Kann man sagen: Reicht doch? Jo, sicher, aber das klappt nicht immer. So ein Spiel kann auch mal 1:1 ausgehen, mit etwas Glück…

    20
  69. Wir sollten einfach so ehrlich sein, dass der BVB derzeit einfach nicht unsere Kragenweite ist. Sonst würde es ja bedeuten, dass wir diese Saison ernsthaft den Anspruch hätten, Meister zu werden.

    Wir sind nicht total untergegangen. Das ist schön. Das war es dann aber auch schon für mich mit den Erkenntnissen.

    Für das Image würde ich mich auch gern wieder für die EL qualifizieren. Auf die EL kann ich dann aber gern verzichten. Wer weiß, wann die überhaupt beginnt. Und wenn sie beginnt, dann wohl auch nur mit Geisterspielen. Was haben wir also davon? Nichts! RTL zeigt uns eh nicht in TV.

    Und im Herbst und Winter können sich die Herren von der UEFA diese Spiele zu der für Berufstätige und Leute, die nicht in WOB wohnen, unsäglichen Anstoßzeit um 21.00 Uhr auch sonstwohin schieben. Also für den Fall, dass wir wieder ins Stadion dürfen und es auch eine sinnvolle Idee ist, solche Großveranstaltungen zu besuchen.

    9
  70. Spiel war von beiden Seiten eher unterdurchschnittlich, wobei wir dann zumindest noch Halbchancen plus die Großchance hatten. Irgendwie war das ein Unentschieden Spiel, was aber Dortmund aufgrund der wesentlich höheren individuellen Klasse für sich entscheidet.

    Das Beste am heutigen Tag ist, dass die Konkurrenz für uns spielte. Hoffen wir noch auf Augsburg morgen…

    Bitter sind eher solche Sachen:
    1. Vor fünf Jahren standen wir im Prinzip vor Dortmund. Heute sind wir zwei Klassen weit weg.
    2. Unser Sturm ist einfach kein Sturm. Ich gehe nach wie vor soweit, dass jeder vorne ersetzbar oder gar verkäuflich sein muss. Auch Weghorst. Aber Ginczeck ist technisch zu limitiert, Mehmedi ist zu durchschnittlich, Brekalo zeigt es zu selten und taucht sonst ab und Victor ist nur ein Hemd. Klaus liste ich hier gar nicht erst auf…
    3. Wir kreieren unter Glasner einfach zu wenig Torchancen. Das sind immer so zwei oder drei gute und das war es dann. Das hat wenig mit Offensivfußball zu tun. Da muss er im Sommer Lösungen finden. Bzw Schmadtke mit Transfers.

    Nun also in der Woche gegen Leverkusen. Wir werden wohl taktisch ähnlich agieren, jedoch erwarte ich Victor für Ginczeck sowie Otavio für Roussillon.

    10
  71. So traurig es auch ist, aber immerhin konnte ich mich über die rote Karte für Klaus freuen. Mindestens drei Spiele ohne unseren schlechtesten Fußballer! :knie:

    7
    • Mal abgesehen davon, dass es offensichtlich jedes Jahr einen Spieler braucht, der von der Mehrheit an den Pranger gestellt wird (irgendwann war es mal Gerhardt), halte ich es mehr als fragwürdig, sich über eine Sperre eines eigenen Spielers zu freuen gerade im Hinblick auf die Personallage.

      Ich bin aber sicher, dass ein jeder, der hier ständig Spieler abwertet, selber beruflich oder schulisch immer Topleistungen abruft.

      43
    • Ich sage es mal ganz deutlich

      Unterlasst bitte dieses Klaus gebashe!
      Das ist unfair und ist respektlos

      Mal nen lockeren Spruch wenn einer nen bösen Fehler macht – das gehört dazu

      Aber das mit Klaus nimmt überhand!

      30
    • Leistungsbezogene Kritik, hier oft als gebashe gesehen, muss weiterhin erlaubt sein.

      Wo kommen wir denn hin, wenn man schlechte Leistung zeigt, dieses immer und immer wieder zeigen darf, aber dann keine Kritik äußern darf…

      Es sollte keine persönlichen Angriffe, die nichts mit dem Fußballer zu tun haben, erfolgen.

      Ich finde es halt langsam nicht mehr zu erklären, wieso andere keine Chance bekommen. Klaus ist mMn noch schlechter als Victor. Und das muss schon was heißen. Beide sind von der Leistung her teilweise unterirdisch.

      14
    • Das Gehalt der Fußballer ist halt auch Schmerzensgeld. So leid es mir tut, aber Klaus rechtfertigt null sein Gehalt.

      Als er damals aus Hannover kam, gab es hier schon die zwei Fronten. Einmal die Kritiker und einmal die, die ihn als Option sahen. Ich glaube beide Seiten konnten sich nicht vorstellen, dass Klaus so schlecht ist. Ich habe seine Verpflichtung null verstanden, habe ihm aber immerhin fünf Scorerpunkte zugetraut. Und die anderen vielleicht zehn.

      Aber Klaus hat das alles in den Jahren deutlich unterboten. Seine Aktionen beschränken sich darauf, den IV zu decken oder im Mittelfeld über 3m quer zu spielen.

      Eine Einwechslung von Klaus ist nahezu gleichzusetzen mit der Einstellung des kompletten Offensivspiels.

      11
    • Der Ton macht bei der Kritik die Musik.
      Klar sollte man Sachen ansprechen und benennen dürfen… aber irgendwann ist auch mal gut.
      Wir wissen, was gemeint ist und nun einfach mal nach vorn schauen…
      Könnte auch schlechter sein… wie aktuell auf Schalke… Danke liebe Augsburger. Zumindest bis jetzt…

      7
    • Das sehe ich da so wie Mahatma. Ich gehörte damals zur Seite das Klaus jemand ist der für die Breite durchaus brauchbar ist und den man eben die letzten paar Minuten reinwerfen kann.

      Sein Impact ist aber 0,0. Er kommt rein und strahlt 0 Torgefahr aus. Das was er anbietet ist durchweg einfach nur schlecht ohne Anzeichen das es mal besser wird.

      Und deswegen kann ich einfach nicht verstehen warum er immer und immer wieder eingewechselt wird.

      1
    • Klaus seine schlechten Leistungen sind kein mobbing, es ist Fakt das er sein Potential nicht zeigt. Und das ist nicht nur seit dem Wochenende so.
      Bei den Ursachen gibt es einige Möglichkeiten: kommt er mit dem System nicht zurecht? Mit den Mitspielern? Fühlt er sich überhaupt wohl? Wie ist der Draht zum Trainer? Usw.
      Fußball spielen kann er sicherlich, nur bringt er uns nichts wenn er es hier nicht zeigt!
      Bin gespannt ob unser Trainer jetzt etwas mit zeigt und mal nen Jungen einwechselt.

      4
    • Nochmal kurz hierzu @roy @ Ti Mo

      Aus meiner Sicht ist es das beste für den VfL wenn Klaus nicht spielt. Egal welches Personal zur Verfügung steht. Und meiner Meinung liegen die „Leistungen“ Klaus zugrunde… von daher sehe ich das nicht als ungerechtes bashing, sondern möchte einfach das beste für den VfL. Und das schließt nunmal aus meiner Sicht einen Einsatz von Klaus aus.

      2
    • VW baut in den letzten Jahren auch nur scheiße. Jetzt noch die Probleme um den Golf 8 und das rassistische Werbevideo. Der Ruf von VW leidet. Wenn die jetzt noch weniger Geld zur Verfügung stellen und wir uns nicht verstärken können, kann ich VW das Sponsoring auch komplett sparen und man sollte ich nach Alternativen umsehen. Die ersten 5 sind uns schon entwischt. Jetzt kommt Hertha, Schalke denkt auch über eine Ausgliederung nach… VW hätte die Möglichkeit, den VfL als Aushängeschild zu nehmen, ähnlich wie RB bei Leipzig. Stattdessen wird die Nationalmannschaft gesponsert. Ich hoffe nur, die Bild übertreibt in ihrer Darstellung.

      1
    • VW war seit 2015 nicht einmal positiv in den Nachrichten
      Am ehesten noch mit der E-Strategie

      Auf VW – wie auf viele (nicht alle) anderen Autofirmen warten „schwere“ Zeiten.
      Man wird wohl sich wohl von 12Mrd Gewinn jedes Jahr verabschieden müssen und muss mit Peanuts – vielelicht 8.000 Miollionen Gewinn auskommen.

      Klar fällt das auch auf den VFL zurück- aber ich sehe das eher als Chance. Auch für günstigere oder gar Jugend Spieler

      6
    • Ja, leider hat VW seit 2015 Probleme. Ich denke bis zu dieser Zeit war der VfL das Aushängeschild von VW.

      Aber inzwischen ist der VfL eher eine graue Maus. Nach zweimal Relegation und der Probleme bei VW war Demut beim VfL angesagt. Es hätte sich durchaus auch positiv im Mittelmaß einpendeln können.

      Die letzte Saison war für mich gut. Der offensive Fußball hat Spaß gemacht, vielleicht auch, weil man selbst kaum Erwartungen hatte, die dann oft übertroffen wurden.

      Unsere Offensive ist leider auch seit 2015 nicht mehr so effektiv und Spektakel gibt es auch nicht. Eher solide Hausmannskost, da bin ich dann auch bei Seppel. Ich vermisse auch den Unterschiedsspieler, Spieler von höherer Qualität und ein Trainer, der das Beste aus der vorhandenen Mannschaft herausholen kann und erkennt was sie kann

      1
    • @VFL45: Ich empfehle, die grün-weiße Fanbrille mal abzusetzen.

      Meinst Du ernsthaft, VW kann sein Image dadurch verbessern, dass quasi unbegrenzt Euronen in den hauseigenen Bundesligisten gepumpt werden, dort öffentlichkeitwirksam mit diesen Euronen quasi um sich geworfen wird, und VW zeitgleich Kurzarbeitergeld in Anspruch nimmt und die Entschädigungen für die betrogenen Dieselkunden auch geringer sind als in anderen Ländern?

      Du meint ernsthaft, der Vfl soll sich von VW „lossagen“, um sich andere Sponsoren zu suchen, die ja offenbar nach Deiner Ansicht viel mehr Geld geben würden als VW? Abgesehen davon, dass diese „Lossagung“ so gar nicht möglich ist, würde ich gern mal wissen, wen Du so als realistischen Sponsor im Auge hast. Das ist doch völlig unrealistisch!

      Vielleicht sollte man in der heutigen Zeit einfach mal froh und dankbar sein, dass wir im Gegensatz zu anderen Vereinen nicht am Rande der Insolvenz stehen, sondern recht entspannt sein können? Diese im Vergleich zu vielen anderen sehr komfortable Situation haben wir einzig und allein VW zu verdanken.

      Aber nein, VW werfen wir am besten raus, weil es uns dann ja finanziell viel, viel besser geht. Glaubst Du das wirklich?

      15
  72. Ich vermisse die Zeiten, wo wir 100 Millionen von VW ausgeben durften und gute und namhafte Spieler nach Wolfsburg geholt haben… Die Attraktivität hat in den letzten Jahren deutlich gelitten… schade

    11
    • Wob_Supporter

      Sportlich erfolgreicher war das trotzdem nicht.

      16
    • Ich finde unsere Truppe aktuell super
      Kann mich mit vielen Spielen identifizieren, wir sind erfolgreich – können das 2te Jahr Hintereinander EL spielen!

      Wir haben noch schwere Spiele vor uns, aber die Konkurrenz schwächelt

      21
    • Ja, Julian Draxler vermisse ich auch total! :ironie2:

      4
  73. Meine Augsburger :vfl:

    Kommt schon – arsch auf reißen

    5
    • 0:2 – is das geil!!

      Wie schlecht ist bitte S04

      In der Konferenz hat der Reporter unsere Leistung oft gelobt.
      Glasner hat das Spiel gut analysiert in der PK

      Ich sehe uns aktuell von den 3,4 Teams hinter uns in der Pole-Position um Platz 6

      11
  74. Danke Augsburg

    12
    • Krass. Ich haette mich ja schon ueber ein Unentschieden gefreut (siehe mein Post gestern: „Vielleicht rettet morgen ja Augsburg sogar Platz 6 – ein Unentschieden auf Schalke wuerde schon reichen.“)

      2
    • Ich hab mit einem Sieg von Augsburg gerechnet. Schalke ist aktuell das schwächste Team der Liga.

      2
  75. Schalke halt.

    Da sehe ich eher Hertha noch als Konkurrenten…

    4
  76. Ich bin mal gespannt wie lange sich Hannes Wolf bei Leipzig noch mit der Bank zufrieden gibt. Wäre ja mein Wunschtransfer für die nächste Wechselperiode.

    Edit: Ah, er wurde immerhin mal eingewechselt.

    3
    • Aber spielte nicht so wie es die anderen bei Leipzig machen (zumindest beim heutigen Einsatz).
      Ich hatte das Gefühl, dass er die ersten Minuten kein Ball an den Mann gebracht hat und auch keine Lösungen gefunden hat wie es eben die anderen im Mittelfeld so oft schaffen.
      Vielleicht bekommt er deshalb auch so wenig Einsätze, weil er den RB Fußball nicht umgesetzt bekommt?!

      Für uns könnte er natürlich trotzdem eine Verstärkung sein, weil wir einen etwas anderen Fußball spielen.

      1
    • Den RB-Fußball hat er ja auch schon bei Salzburg gespielt. Ich vermute einfach, dass die Konkurrenz für ihn einfach so hoch ist und er ja fast ein ganzes Jahr keine Spielpraxis hatte.

      0
    • Der kam zwar auch von einem RB-Klub, aber trotz allem aus einer viel schwächeren Liga. Dazu verletzte er sich schnell und schwer. Villeicht geht es jetzt erst mal darum, sich an die neue Liga zu gewöhnen. Die Konkurrenz in Leipzig ist zudem enorm. Schlager tritt bei uns inzwischen auch nicht mehr so dominant auf. Vielleicht benötigt Wolf einfach noch Zeit, ungewöhnlich wäre das nicht…

      3
    • Dass die Qualität der Salzburger Spieler höher ist als die der restlichen Liga sollte klar sein. Finde es nur seltsam, dass er seit dem 13. Spieltag immer (!) im Kader stand und lediglich 42 Einsatzminuten aufweisen kann. Mit Umgewöhnung hat das denke ich nicht so viel zu tun. Leipzig hat ja im Winter auch noch Olmo für dieselbe Position verpflichtet.

      0
  77. Trotz Niederlage sind wir wohl mit Werder und Bayer die Gewinner des Spieltages. Hoffenheim, Freiburg und Schalke hatten Kellerkinder als Gegner und ließen Punkte liegen. Köln als ebenfalls. Wir haben hingegen nur gegen Dortmund verloren…

    In der Woche geht es jetzt zu Bayer. Wenn ich mir für anderen Partien ansehe, könnte es sich wiederholen.

    Spannend sind die Spieker danach. Bislang geht der Trend klar zu Auswärtssiegen. Aber das wird sich etwas relativieren. Das sind gerade die Umstellungen. In der Regel spielt das Heimteam dominanter und das Gasttteam wartet etwas ab. Die Topteams Mal ausgeklammert. Durch fehlende Fans wirkt das Heimteam nicht so druckvoll. Aber daran sollte man sich gewöhnen.

    3
    • Exilniedersachse

      Die rote Karte für Klaus nicht zu vergessen. Dadurch haben wir in den nächsten Spielen auch an Qualität gewonnen.

      Es wird sehr eng aber EL ist noch möglich. Wenn es nicht klappt, hat es nicht an Niederlagen gegen den BVB, Bayer oder die Bayern gelegen.

      0
  78. In Leverkusen gewinnen wir 3:2! :vfl:

    4
  79. https://www.kicker.de/776112/artikel/rot_fuer_klaus_die_chance_fuer_llanez_

    Ist der Herr Glasner nicht auch einmal damit angetreten, den Nachwuchs zu fördern? Seine Aussagen zu Llanez widersprechen sich da deutlich.

    Aber Glasner stand angeblich auch für Offensivfußball. Stattdessen bewundern wir Defensivspekatakel bzw. Stevens`“die Null muss stehen.“

    7
    • Seine Aussage zu Llanez ist so gesehen ja auch nicht korrekt. Er hat schon ein A Länderspiel für die USA gemacht.

      Und wie soll er auch Erfahrungen sammeln wenn er nicht eingesetzt wird?

      7
    • Ihr seid alle beim Training dabei und könnt daher beurteilen, wie er sich dort so macht?

      Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe keine Ahnung, ob er reif für die Bundesliga ist und wie gut oder schlecht er z. B. im Vergleich zu den Dortmunder Jungspunden ist.

      Meckern ist derzeit leicht, weil er nicht gebracht wird. Wenn er die letzten 20 min gespielt hätte und 2 Gegentore (mit-) verursacht hätte, dann würdet Ihr hoffentlich nicht meckern. Oder wäre es dann darum gegangen, dass dieses Experiment uns noch die EL kostet?

      12
    • Wie immer die, wir wissen nicht wie er trainiert Floskel.
      Ich bin manchmal dabei beim Training, immer wenn ich es war, dann war da nichts, was Klaus wesentlich besser macht, als andere Spieler. Bedeutet für mich, er trainiert nicht sonderlich besser oder stärker.

      Allerdings auch nicht besonders schlechter.

      Nur langsam ist man meiner Meinung nach an einem Punkt angelangt, da könnte man selbst in dem Fall der Fälle, dass Klaus besser trainiert hat, jemanden anderen bringen!

      Wieso?

      Weil mir ein Trainingsweltmeister absolut 0 bringt, wenn bei Anpfiff des Spiels auf einmal all dieses weg ist und einfach nur noch 5 % von dem kommt, was man im Training gesehen hat. Ich sehe uns eher die EL kosten, wenn man weiter das Schema F machen wird. Bedeutet, wenn man nichts verändert, dann war es das mit der EL. Dieses bezieht Klaus mit ein und auch einen Brooks. Aber auch Glasner.

      Wir dem auch sei, ich finde die Schallplatte mit dem, er trainiert aber bestimmt gut und wir sind nicht im Kern der Mannschaft dabei, langsam echt langweilig. Genauso langweilig, wie einige das „Klaus-Bashing“ finden.

      11
    • Bei unserem Nachwuchs geht es mir weniger darum, ob sie „gut“ trainieren, wenn sie bei den Profis dabei sind.

      Es geht mir darum, ob sie körperlich und mental in der Lage sind, sich gegen ihre Gegner auf dem Platz durchzusetzen.

      Wenn das nicht mal im Training klappt, soll das in einem Pflichtspiel in der Bundesliga klappen?

      Nicht falsch verstehen. Ich weiß nicht, wie weit wer aus unserem Nachwuchs ist. Glasner hat da Zweifel. Ob die berechtigt sind, weiß ich nicht.

      Ich weiß aber eins: Wer jetzt den Einsatz von Spielern aus dem Nachwuchs fordert, der darf dann nicht meckern, wenn es schief geht und genau dieser Einsatz vielleicht sogar die EL kostet.

      Vielleicht wäre es ja auch sinnvoll, die EL quasi abzuhaken und jetzt nach Sicherung des Klassenerhaltes die Nachwuchsspieler, die man für talentiert genug hält, ins kalte Wasser zu werfen. Vielleicht macht sich ja einer besser als gedacht und kann für nächste Saison fest bei den Profis eingeplant werden. Wäre in Zeiten des Sparzwanges ein echter Gewinn.

      1
    • Die Bundesliga ist schon eine verhäkltnismäßig starke Liga. Man siehe z.B. das jüngste Interview mit Mbabu. Der hat selbst von Anpassungschwierigkeiten aufgrund der gestiegenen physischen Anforderungen gesprochen, mit denen er Monate (!) zu kämpfen hatte. Und Mbabu wurde ins Allstar-Team der Nations League gewählt, spielte beim lokalen Top-Klub Bern in der ersten schweizerischen Liga und sogar internation, hat zudem sogar England-Erfahrung in der Vita. Wenn der schon Monatae braucht, sollte man auch Llanez Zeit zugestehen. Der kommt aus dem Jugendbereich – daran ändert auch das eine A-Länderspiel erstmal nichts. Natürlich gibt es Talente, die den Sprung sofort schaffen. Aber das sind Ausnahmen. Und letztlich muss es der Trainerstab entscheiden, ob es für Llanez‘ Entwicklung der richtige Zeitpunkt ist, ins kalte Wasser geworfen zu werden. Dafür sollte er aber auch physisch im Training mithalten können. Dortmund hatte Sancho, Reyna etc. auch schon länger dabei. Sicherlich bieten die leeren Stadien momentan recht gute Gelegenheiten, junge Spieler bei weniger Druck zu testen. Aber erstmal müsse diese halt im Training überzeugen.

      Wir hatten übrigens schon einmal ein Talent mit extrem starken technischen Fähigkeiten, das körperlich aber nicht der Bundesliga gewachsen war: Yohandry Orozsco. Okay, der war ein Winzling. Aber man sieht eben, dass auch die Robustheit da sein muss. Die holt man sich im Training. Und im Kraftraum.

      0
    • Ich glaube die Frage des Körpers stellt sich nicht, wenn Joao Victor regelmäßig spielen darf.

      Genauso die Frage der mentalen Verfassung: Klaus bringt weder im vollen noch im leeren Stadion nur ansatzweise Leistung.

      Wir haben gerade im Nachwuchs wirklich schnelle Außenbahnspieler, welche auch das 1 gegen 1 suchen. Aber man fördert sie null.

      Bei uns würd nur vom Nachwuchs gefaselt – so muss man es ausdrücken – Taten sieht man nicht. Sonst hätte Hermann oder Llanez längst Mal eine Chance bekommen. Es gab ja auch ein 4:0 gegen Mainz …

      8
    • Das Gelesene zusammengefasst…mal gucken, wann die Forderung „Glasner raus“ hier auftaucht… :klatsch:

      22
    • Exilniedersachse

      @roy0815 oder der Herr Glasner bringt sich bei der Gestaltung der Jugendarbeit anders ein.

      Wir reden seit gefühlt Jahren davon, dass wir in der Jugend ziemlich erfolgreich sind aber es nicht schaffen, die Talente in der Profimannschaft einzubinden und zu fördern. Wenn ich dann aber sehe, wieviele Toptalente uns verlassen und es auch woanders keinen Fuß auf den Boden kriegen, muss man vielleicht unser Konzept hinterfragen. Es wirkt so als hätten wir regelmäßig eine gute Mannschaft aber seltenst den einen Spieler der rausragt.
      Vielleicht sollte man in der Jugendarbeit den Fokus auf die individuelle Förderung und starke Einzelspieler legen und nicht immer den mannschaftlichen Erfolg anstreben. Sone A-Jugend Meisterschaft ist ja nicht wirklich das, was einen was bringt.
      Wenn Glasner mit seinem Fussball der Plan für die Zukunft ist, sollte da auch im Jugendbereich in eine gewisse Richtung gescoutet werden und auch ausgebildet.

      Maxi Arnold war im Jugendbereich ein 10er und hatte da seine Stärken. Gegen gleichaltrige Spieler war er auffällig stark in der Spielsteuerung und seine Abschlüsse waren eine Waffe. Im Herrenbereich kam er dann mit seiner Spielweise nicht weit. Er hatte kaum Kontakte und verlor oft den Ball. Die Lösung war dann sein Spiel zu modifizieren und es kam sein „Abschirmen und Fallen“ heraus, was anders als seine ursprüngliche Stärke das Spiel verlangsamt. Versteht mich nicht falsch, er hat sich toll entwickelt und ist auch eine Säule im Team aber er ist nicht mehr der Maxi den man erwartet hatte zu bekommen.

      2
    • Das kann eigentlich nicht sein. VW sollte sich endlich mal dazu bekennen, was die Ziele mit dem VfL sind! Momentan scheint es ja tatsächlich mit viel Glück zur erneuten EL Teilnahme zu reichen, was man dann aber vor allem viel Glück und der Schwäche anderer Anwärter auf die internationalen Plätze zu verdanken hat.
      Man muss schauen, dass man hier nicht abgehängt wird. Vor allem weil man mit Leipzig einen neuen Dauerkandidaten auf die CL hat. Wenn das so weiter geht, verlieren wir den Anschluß. Aktuell sieht es ja so aus, dass wir ein gutes Grundgerüst haben, jedoch auch einige Baustellen und wenn wir uns erneut qualifizieren, müssen wir auf alle Fälle auch in der Breite besser aufgestellt sein.

      5
    • Gerade in der Breite sind wir doch gut aufgestellt. Es fehlt doch eindeutig Qualität vorne drin. Leipzig werden wir nicht mehr einholen, ich würde viel mehr auf die Hertha achten…

      7
    • Nicht nur auf Hertha ist zu achten, auch auf die anderen Kandidaten, welche momentan schwächeln, wie zum Beispiel Schalke. Auch Frankfurt darf man nicht vergessen, die können nächste Saison wieder angreifen und dann wird es oben noch viel enger.
      Daher die Frage, welche Zielsetzung VW hat. Immer irgendwo in der Bundesliga? Obere Tabellenhäfte und mit etwas Glück EL?

      5
  80. Bei uns steht und fällt wahrscheinlich alles mit dem VW Vorstandsvorsitzenden. Mit Diess ist das eher ein Sparer und kein Fußballfan.

    Uns kam. Dieselgate doppelt teuer zu stehen. Mit Winterkorn ging DER Mann, und mit Stadler kam kein entsprechender Nachfolger.

    Insofern muss man als Verein wohl die Zeit mit Diess überstehen und hoffen, dass danach jemand mit Fußballinteresse kommt.

    6
    • nofake.albert

      Richtig. 10 Minuten später schreibst du, dass Investitionen sinnvoll wären, die ja aktuell aber nicht getätigt werden können.

      Welcher Weg bleibt uns denn dann?

      3
    • Ja, Dinge verknüpfen scheint nicht deine Stärke zu sein. Hätte man nach sportlichem Erfolg seine Ausgangsposition nicht so vergeigt, würde Diess wahrscheinlich anders über den VfL denken. Und da sind wir auch bei der Demut. Die würd ja in Wolfsburg besonders gefeiert.

      2
    • nofake.albert

      Ach kommste auf die persönliche Schiene, weil du merkst, dass du dir widersprichst? :D

      Die Frage war rhetorische Natur. Hätte man als weltgewandter Gelehrter auch ahnen können.

      Mit dem „Hätte, hätte“ Deinerseits kommt man hier nicht weiter. Ich wollte natürlich – auch für dich nochmal suggeriert – darauf hinaus, dass eben nur ein Mittelweg gefunden werden kann, der jenseits großer Investitionen lauft. Aber reden wir doch weiter über „Was wäre gewesen, wenn wir erfolgreich gewesen wären und es kein Dieselgate gegeben hätte?“

      34
    • Es wird doch gemutmaßt, dass der VfL eine weitere Kürzung verkraften muss. Warum? Diess interessiert sich nicht für den VfL. Siehe oben.

      Warum das leider gerade jetzt schlecht ist, siehe unten. Die Verknüpfung scheint dir immer noch nicht gelungen zu sein.

      2
    • nofake.albert

      Bleib mal gerne bei deiner Einschätzung ;)

      3
    • Also bitte, Albert! Bitte keine Verunglimpfung unseres aaligen Wald-und-Wiesen-Professors :keks:

      9
  81. Zur Unterstützung seitens VfL muss man aber auch eindeutig sagen, dass diverse auch von Fans geforderten Strategien dem VfL jetzt teuer zu stehen kommen.

    Das ist besonders deshalb bitter, da nun DIE einmalige Chance ist, durch Investitionen Spieler wahrscheinlich verpflichten zu können, die sonst kaum machbar sind. Cordoba ist da so ein Spieler. Stattdessen sparen wir eben auch, da in den Jahren zuvor schlecht gearbeitet wurde. Übrigens auch von J.S.

    Die Forderung nach mehr Demut (Fans, Presse wie Pahlmann) brachten uns meist nur in die Bredouille. Wer nicht investiert, ist eben auch selten erfolgreich. Da man aber nur mit Erfolg eine gute Werbewirkung erzielen kann, war das in der Vergangenheit kontraproduktiv. Das Ergebnis sehen wir heute: Volkswagen hat seinen Schwerpunkt auf den Verband verlegt.

    Man hatte mehrmals die Chance durch kontinuierliche Investitionen den Erfolg nachhaltig zu gestalten und entschied sich stattdessen für Stagnation (Veh, Schmadtke) oder gar Rückentwicklung (2015). Pech gehabt.

    6
    • Verstehe ich Dich richtig, dass Du forderst, mal wieder zu der Strategie zu greifen, Spieler einzig und allein mit Geld zu locken. Du willst ernsthaft Spieler holen, die in erster Linie darauf schauen, was ihnen monatlich überwiesen wird?

      Bei anderen Spielern werden wir die vermeintliche Situation auf dem Markt im Sommer ja nicht so ausnutzen können wie von Dir gefordert.

      Ich erinnere mich so ganz dunkel, dass wir damit bislang immer grandios gescheitert sind. Vielleicht wurde aber auch einfach der Fehler gemacht, dass wir zu wenig Draxlers und co hatten.

      33
    • Die Frage ist doch: Was will VW?! Möcht man einfach „nur“ international spielen, dann ist man auf einem guten Wege, wenn man sich im Sommer adäquat verstärkt, denn die Konkurrenz schläft nicht. Hat man jedoch zum Ziel ganz oben mitzuspielen: sprich mittelfristig wieder CL und langfristig auch wieder eine Meisterschaft, dann muss weitaus mehr geschehen.
      Und investieren bedeutet ja nicht, dass man ausschließlich „geldgeile“ Spieler holt.

      3
    • Ich lese zum wiederholten Male jetzt „Draxler“. Warum muss man bei einer anderen Meinung immer eins der Extrembeispiele rauskramen? Desweiteren: „Einzig und allein mit Geld“ ? Wer sagt denn „Nur mit Geld“?

      Warum sollte es nicht möglich sein aus Fehlern zu lernen, auch wenn es lange gedauert hat?

      Wie ist die Zielsetzung vom VfL bzw. VW?
      Wenn man „mittelfristig um die internationalen Plätze“ spielen will, muss man investieren.
      Bayern, Dortmund, Leipzig, Leverkusen und vielleicht noch Gladbach sind Vereine, die die nächsten Jahre um die Plätze 1 bis 6 regelmässig oder immer mitspielen. Da spricht der aktuelle Tabellenstand Bände: Der VfL liegt weit hinter diesen Vereinen zurück und führt den Rest des Feldes an. Das ist ein Ritt auf der Rasierklinge. Man muss den Rest KOMPLETT hinter sich lassen und die anderen Vereine ziehen weiter davon.

      Investieren heisst auch, dass man die angestrebten Plätze leichter erreicht, bessere Platzierungen im Schnitt macht, bessere Werbung erzielt, und Spieler dann für einen Mehrwert verkaufen kann, attraktiver für neue Spieler ist und so weiter.

      Wenn man „demütig ist“ und den Sparkurs beibehält, oder gar noch weiter zurückfährt, dann ist in Zukunft ein internationaler Platz kaum noch zu realisieren. Die Vereine, die jetzt weniger Geld ausgeben können, kommen fürs internationale Geschäft eh nicht in Frage. Das gibt ein dann ein Hauen und Stechen mit Vereinen wie Hoffenheim, Schalke, Berlin.

      Ich denke, dass man trotz aller Krisen die Möglichkeit hat sich im oberen Drittel zu etablieren dauerhaft, wenn man vernünftig seine Hausaufgaben macht und das Budget nach oben etwas Luft hat.
      Das ist und sollte auch das Anspruchsdenken von VW sein.

      7
    • Platz 1-3 ist für die nächsten Jahre sowieso reserviert. Und zwar für die Bayern, Dortmund und Leipzig. Die CL Quali geht an Leverkusen ggf. auch Gladbach und womöglich mittelfristig an die Hertha. Auch wenn Schalke momentan schwächelt, so sind die nicht ganz aus dem Rennen, Frankfurt wird aus der verkorksten Saison Konsequenzen ziehen.
      Wir sind momentan best of the Rest und haben Glück, dass manche Vereine die Saison verhauen. Wir sind zwar auf einem guten Weg, aber müssen investieren, wenn wir dort bleiben wollen bzw. man nicht den Anschluss verlieren mag.
      Meiner Meinung sollte man versuchen, dass man jedes Jahr die Qualifikation für Europa schafft, ähnlich wie es Gladbach in den letzten Jahren geschafft hat. So macht man sich in Europa einen Namen und bindet auch mehr Fans an sich, was uns auch sehr gut tun würde.
      Betrachtet man sich unsere Jahre in der Bundesliga, so gab es bei uns genau zwei Ausreisser nach ganz oben. Das war einmal die Meisterschaft und dann die Vizemeisterschaft inkl. Pokal. Man hat es jedes Mal verpasst, auf den Erfolgen aufzubauen und ist stattdessen massiv abgerutscht und das auf Jahre.
      Es wäre mehr wert, wenn man viele Jahre hintereinander die EL Quali schafft, anstatt einmal das große Los zu ziehen und dann auf Jahre im Krisenmodus zu sein. Zumindest wenn man auf die längerfristige Entwicklung des Vereins schaut.

      8
    • Die Ausgangslage von Schmadtke mit der von Veh zu vergleichen ist ja mal gewagt. Der eine übernimmt eine Mannschaft die gerade Meister geworden ist während der andere eine Mannschaft bekommt die sich gerade zweimal in Folge mal so eben über die Relegation retten konnte. Schmadtke hatte doch bei Amtsübernahme nicht mal mehr im Ansatz die Qualität im Kader aus der Pokalsieger Saison. Kein de Bruyne, kein Perisic, kein Naldo, kein Gustavo, kein Rodriguez… Sicherlich ist auch nicht alles super was er macht aber im Rahmen der inzwischen begrenzten Möglichkeiten ist das Erreichte schon beachtenswert. Es ist doch so, dass die 5 Vereine vor uns sicher nicht weniger Geld zur Verfügung haben und eine, über Jahre erarbeitete, bessere Basis. Von daher glaube ich nicht, dass es viele Manager gibt die unter den Voraussetzungen die Schmadtke hier vorgefunden hat mehr herausgeholt hätten.

      26
    • Wir haben einfach aus verschiedensten Gründen nicht mehr die Finanzkraft vergangener Tage , das hört und liest man doch immer wieder dieser Tage. Unter den Umständen ist die Bilanz der letzten 2 Jahre doch beachtenswert wie ich finde. Letztes Jahr Euro League und dieses Jahr wieder im Rennen um Platz 6 dabei , 2 Jahre hintereinander im Kampf um Europa sind doch die absolute Ausnahme in unserer Historie. Meist folgte auf ein kurzes Hoch der tiefe Fall. Mir ist es lieber das wir erstmal Konstant unser Niveau halten als das es diese extremen Wellenbewegungen gibt , die sind einfach fatal für eine mittel/langfristige Entwicklung. Sicher kann man einzelne Entscheidungen immer hinterfragen aber im Gesamtergebnis bin ich durchaus zufrieden wie es die letzten 1 1/2 bis 2 Jahre gelaufen ist.

      28
    • Der Eindruck unter Schmadtke würden wir sparsamer investieren ist sicherlich auch durch die vielen Medienberichten beeinflusst. Rein auf die Transfers bezogen kann man das nämlich nicht sagen. Ein Blick in die Einnahmen/Ausgaben Übersicht auf Transfermarkt reicht da schon.

      https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/einnahmenausgaben/wettbewerb/L1/plus/0?ids=a&sa=&saison_id=2018&saison_id_bis=2019&nat=&pos=&altersklasse=&w_s=&leihe=&intern=0

      In den Jahren seit Schmadtke hier ist hat nur Hertha ein größeres Transferminus gemacht als wir. Wir liegen bei knapp 60 Mio Transferminus, also durchschnittlich 30 pro Saison. Das entspricht auch etwa den Werten aus den (gefühlt) investionsfreudigeren Jahren. 40 Mio Minus oder mehr gab es bei uns noch nie.
      Warum es (auch mir) in letzter Zeit so vorkommt als würden andere Vereine mehr Geld für neue Spieler ausgeben liegt einfach an den fehlenden Transfereinnahmen bei uns. Dort stehen wir nur auf Platz 17, selbst Hannover hat fast doppelt so viel durch Transfers eingenommen wie wir. Das sorgt dann trotz VW dafür, dass wir bei den Ausgaben nur auf Platz 9 stehen und der Eindruck entsteht andere würden mehr investieren.

      Ich glaube der einzige Bereich in dem wir sparsamer sind als früher sind die Gehälter und ich denke wir sind uns fast alle einig, dass das sinnvoll ist um weitere Fälle wie Malli, Bruma, Ntep etc zu vermeiden.
      Transfertechnisch denke ich, dass wenn wir mehr Einnahmen generieren auch die Ausgaben entsprechend steigen und die Fans anderer Vereine sich endlich wieder über die ungerechte Fußballwelt bei uns aufregen können.
      Dafür ist es vor allem wichtig junge Spieler zu Leistungsträgern zu entwickeln, unabhängig ob aus der eigenen Jugend oder gekauft. Dortmund ist da sicherlich das beste Beispiel, die ja alleine mit Sancho und Haaland schon mit jeweils 100 Mio Ablöse rechnen können. Davon sind wir natürlich noch meilenweit entfernt, aber das sollte m.M.n. das Ziel sein. Dafür muss sicherlich auch Glasner noch mehr Bereitschaft zeigen als aktuell am Beispiel Llanez zu sehen.

      7
    • Das ist auf jeden Fall ein wichtiger Punkt. Das zeigt leider auch sehr deutlich, dass es in den letzten Jahren keine gute Transferpolitik gab. Wir haben einen zu breiten Kader und zu wenig Qualität um gute Einnahmen zu erzielen.

      Es gibt Spieler, die hier nicht zünden oder/und auf dem Abstellgleis landen. Roussilion war letzte Saison der Gewinner und wir wurden beneidet ihn zu haben und diese Saison läuft es leider gar nicht so gut.

      Und auch die Spieler, die gehen dürfen/sollen dürften kaum Ablösen erzielen, weil sie bei uns auch kaum eine Rolle spielen und viel auf der Bank sitzen. Mit dem Juwel Osimhen war man zu ungeduldig oder hatte kein Vertrauen weil er in der Relegation keine Tore geschossen hat oder brauchte die 5 – 8 Mio dringend.

      Vermutlich muss man bei einigen Spielern darauf warten, dass die Verträge auslaufen, der Kader nur so kleiner wird und darauf hoffen, dass bei einigen Neuzugängen irgentwann eine gute Ablöse möglich ist. Warum man aber mit Knoche nicht schon vor über einem Jahr einen neuen Vertrag gemacht hat, schon allein um zu verhindern, dass er ablösefrei wird. verstehe ich immer noch nicht. Ich hoffe aber immer noch darauf, dass er bleibt.

      3
    • Wobbs, hast du so eine Antipathie auf Draxler? Hat der dir die Frau ausgespannt oder warum ist es so persönlich?

      Ich halte Mal fest: Draxler brachte ein Transferplus. Draxler schoss uns ins CL Viertelfinale und wurde von Real nicht umsonst im Rückspiel rausgetreten. Genauso Nächte der schlimme Draxler im ersten Jahr 16 Scorer. Da ist natürlich unsere Offensive jetzt ähnlich unterwegs. Ups…

      Aber um dich zu beruhigen: Ich würde keine Draxlers holen. Der VfL ist mit zwei Typen immer gut gefahren.
      1. Verheißungsvoller Star, der zu früh zu großem Verein gewechselt ist.
      2. Familienväter ohne Model Frau.

      Damit kommt man schon recht weit.

      Beispiele vor der Saison? Wir haben ca 30 Millionen ausgegeben, plus zehn im Winter. Ich glaube Lukebakio hätte uns mehr geholfen als der komplette Rest zusammen. Schlager wäre ja evtl trotzdem möglich gewesen.
      Oder Cunha nun im Winter.

      Ich finde auch Waldschmidt für diesen Sommer nicht so uninteressant. Oder Wolf aus Leipzig. Das sind Spieler, die ja auch Recht viel kosten, aber eben ein anderes Kaliber sind als Joao Victor, Klaus, Mehmedi oder auch Gerhardt…

      Aber gerade vor dem Corona Hintergrund sind gerade jetzt Spieler aus Südeuropa spannend. Die Vereine haben noch größere finanzielle Sorgen.

      5
    • Ich wehre mich etwas dagegen das hier ein „Sparkurs“ gefahren wird in den letzte 2,3 Jahren.
      Wir geben immer noch mehr Geld aus als viele andere BL Clubs
      Spieler wie Mbabu Pongracic und Roussi haben so weit ich mich erinnere alle so ca 10mio gekostet. Wurden relativ hintereinander verpflichtet

      Das können sich 70% der BL Clubs nicht leisten

      5
    • @Mahatma_Pech
      Ich habe ebenfalls eine Antipathie gegenüber Julian Draxler. Sein Abgang war extrem dreckig. Seine Lustlosigkeit und seine nicht vorhandene Mentalität waren zum kotzen.

      39
    • Nun ja. Wenn es danach ginge, hätten schon so einige dem Lehrerimitat die Frau ausgespannt.
      Aber was weiß ich schon.

      10
    • Ti Mo, Roussillon kam fünf Millionen. Davon ab sind zehn Millionen zuletzt nicht so viel wert gewesen wie es noch vor drei oder gar zehn Jahren der Fall war. Daher wird immer vom Sparen gesprochen. Unsere reine Transferausgaben blieben relativ konstant. Bei den Gehältern und den Handgeldern scheint man aber sparen zu müssen. Und irgendwie hängt das dann ja auch alles zusammen, wenn man einen Spieler verpflichtet.

      0
    • Ansonsten scheinen manche Fans wirklich ein „Draxler Trauma“ erlitten zu haben. Wir hatten auch schon andere Abgänge, die durch Streit oder Presseaussagen erwirkt wurden. Oder weil der Verein verarscht wurde.

      Beispiele für das Gedächtnis?
      Der Publikumsliebling Petrov wollte so gern in die weite Welt, dass seine Leistungen vor dem Wechsel stark nach ließen. Atletico wollte nicht so viel bezahlen, da machte er noch schön selber Druck.
      D’Alle ist womöglich etwas präsenter. Erst war er der Buhmann für die verkorkste Rückrunde, dann zerstritt man sich und er landete in Portsmouth…
      Besonders in Erinnerung geblieben ist mir auch Dzeko. Dzeko wollte damals auch im Sommer wechseln. Durfte nicht. Man gab ihm mehr Geld und die Kapitänsbinde. Aber sportlich lief es schlecht. Stevie mit dem Regenschirm war damals da. So wurde Dzeko zum Bild des Absturzes, obwohl er zweistellig in der Hinrunde traf. Es folgte das Transfertheater und auch schöne Aussagen in der Presse

      Irgendwie erkennt man hier ein Muster, oder? Missratene Saison führt dazu, dass der Star des Teams a) weg will und b) zum Buchmann gemacht wird. Gleichzeitig wird seitens des Spielers gerne der mediale Weg gewählt. Gibt es bei anderen Vereinen auch. Vor allem Dortmund kann da ein Lied von singen. Da gehen wechselwillige Spieler auch gerne den wirksamen Weg.

      Am Ende fällt mir aber auch noch Naldo ein. Allofs hat da zwar Scheisse gebaut, aber so ganz korrekt war dessen verhalten auch nicht. Posaune überall Rum, dass er hier bleiben und sesshaft werden will, verhandelt aber heimlich mit Schalke und stellt den Verein vor vollendete Tatsachen. Das finde ich charakterlich genauso verwerflich.

      Insgesamt ist es immer eine Gradwanderung, ob man mit dem Star des Teams verlängert oder Dennwechsel ausschlägt. Wenn man es tut, muss man eigentlich den Ersatz bzw eine Verstärkung dazu holen, ob für alles gewappnet zu sein.

      Aber das Draxler ein Fehler war, dass sollte man nach den Jahren auch Mal weniger emotional betrachten können. Er hat hier keinen etwas persönlich angetan. Es hat sowohl sportlich als auch menschlich nicht gepasst. Passiert.

      4
  82. Mehmedi fällt mit Achillessehnenproblemen ebenfalls aus.

    Und auf die Frage wieso wir bisher noch nie die 5 Wechsel ausgeschöpft haben kam die Antwort das das bisher noch nie einen positiven Effekt hatte bzw. das Spiel nicht groß beeinflusst hätte.

    Also können wir auch davon ausgehen das wir weiterhin wohl nur maximal 3 mal wechseln werden.

    1
  83. So nach dem Lesen der Kommentare muss ich konstatieren : Es wird immer dieselbe Schallplatte aufgelegt.
    Jungend forscht meets Investitionsstau vom Eigner.
    Aktueller Trainer raus meets nächste Sau durchs Dorf zu treiben.
    Alles falsch in den letzten 20 Jahren meets so richtig lief es eigentlich ja nie…
    :ironie:
    So… Denkt bitte mal daran, dass sich eine ganze Menge geändert hat und definitiv noch wird?

    40
  84. Ich werfe einfach mal den namen Mario Götze in die Runde. Ich denke es ist ein Spieler der wenn er das Vertrauen bekommt, hier nochmal richtig aufblühen könnte.

    0
    • Der Name wurde hier ja schon oft ins Spiel gebracht. Ohne Zweifel hat er sportlich das Potential uns zu helfen, wenn er wieder zu seiner Form zurückfindet. Dieser Transfer dürfte jedoch nicht mit der auferlegten Philosophie vereinbar sein, die Gehaltskosten zu reduzieren. Da dürfte er nämlich sofort ganz oben sein.

      2
    • Ehrlich gesagt, ist Mario Götze ein sehr spezieller Fußballer.
      Er passt eigentlich nur in ein Team, das den Anspruch hat, jedes Spiel 90 Minuten zu dominieren.

      Und da würde fußballerisch derzeit zu Bayern passen (für die er zu schlecht ist) oder nach Bremen (die für ihn zu schlecht sind).
      Er ist ein wirklich guter Fußballer, der aber nicht so recht in diese Zeit passen will.

      0
    • Bitte nicht Götze
      -Passt nicht ins System (ähnlich wie Malli)
      – zu teuer im „Unterhalt“
      – sieht Wolfsburg garantiert nicht als Gewinn für sich

      14
    • HalbMannHalbWolf

      Ich würde Götze nicht gern bei uns sehen, meiner Meinung nach hat er nach seiner dubiosen Stoffwechselkrankheit nie wieder in die alte Form zurück gefunden. Ich bin kein Mediziner, aber vielleicht kann er das körperlich garnicht mehr leisten nach der Erkrankung. Alle anderen Argumente gegen ihn wurden ja bereits genannt. Insgesamt auf jeden Fall ein zu hohes Risiko, denn billig würde das nicht werden.

      3
    • Ich weiß gar nicht was ihr alle habt, finde Götze als Spieler sehr gut,l nur passt nicht in unser Spiel.

      0
  85. Hab mir gerade bei youtube die Relegation von 2018 angeschaut, selbst 2 jahre danach bin ich noch am zittern, wenn ich das sehe. Für mich bis heute das nervenaufreibenste was ich je erlebt habe, neben Lautern 2006. Dagegen ist mir das was wir aktuell spielen noch 100 mal lieber.

    5
    • Ich denke die nächsten 5 Jahre hoffe ich zu Beginn immer
      „Schnell 36P- der ret ist erstmal egal“ :)

      3
    • Hoffenheim liegt dort deutlich vorne? Wir lagen dort hinten und mussten gewinnen, um am letzten Spieltag nicht abzusteigen.

      Kiel war doch eine lockere Angelegenheit. Klassisches Duell erste gegen zweite Liga. Oder meinst du Braunschweig? Aber das war bis auf das Emotionale auch eher locker.

      So richtig am Abgrund war man 2006 gegen Lautern und vor allem 2012 (???) in Hoffenheim.

      1
    • Dazu noch das Aachen Spiel mit 2:0 Rückstand wenn ich mich recht erinnere… da waren wir kurzzeitig auch schon so gut wie abgestiegen.

      Ist schon echt erstaunlich wie wir uns jedes mal noch retten konnten, egal wie eng es war. Das kann nicht jeder von sich behaupten! :)

      12
  86. Ich habe bei TM gelesen, dass Pongracic sowohl am letzten Speiltag als auch zuvor über 35 km/h gelaufen ist. Wo kann man diese Werte nachlesen? Gibt es da eine einschlägige Website für solche Daten?

    4
  87. Wir eine Gratis Ausgabe von unter Wölfen bekommen

    Danke mein VFL :vfl:

    5
  88. Ich schaue gerade Dortmund gegen Bayern. Man kann schon sehen, was Schnelligkeit und Technik einfach ausmachen. *seufz*

    0
  89. Wunderbares Tor von Kimmich.
    Hoffentlich legt Bayern noch 1-2 Tore nach :)

    1
  90. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Roussillon – Schlager, Arnold – Steffen, Brekalo – Weghorst, Victor

    Bank:

    Pervan – Horn, Llanez, Marmoush, Knoche, Tisserand, Ginczek, Justvan, May

    0
  91. Unter dem neuen Artikel geht es weiter…
    Gleich gibt es auch mehr dazu… Sorry, fürs verspätete Veröffentlichen. Ich bin noch auf der Arbeit..

    0
  92. Glückwunsch Bayern zum 8ten Titel in Folge!

    Das herzlichen behalte ich

    0