Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Matchday: VfL Wolfsburg II kämpft in München um Aufstieg in 3. Liga

Matchday: VfL Wolfsburg II kämpft in München um Aufstieg in 3. Liga

Heute ist ein großer Tag für die U23 des VfL Wolfsburg: Für das Team von Trainer Rüdiger Ziehl geht es am heutigen Sonntag um den Aufstieg in die 3. Liga. Die Partie wird um 16 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße in München angepfiffen.

Bayern München II gegen VfL Wolfsburg II im Livestream verfolgen

Fans können die Partie live im Internet mitverfolgen auf BR24.

VfL gewinnt das Hinspiel 3:1

Der VfL Wolfsburg II geht mit einem kleinen Polster in das Rückspiel. Die Wölfe hatten am vergangenen Mittwoch das Hinspiel im Wolfsburger AOK-Stadion mit 3:1 gewonnen und hat sich so eine gute Ausgangslage für das heutige Rückspiel gegen die Reserve des FC Bayern München erarbeitet.

Alle 4 Tore fielen dabei in der ersten Halbzeit. Rizzi und zweimal Hanslik hatten für die Wölfe getroffen. Der Treffer für die Münchner wurde ebenfalls von einem Wolf erzielt. VfLer Robin Ziegele hatte nach einem Shabani-Freistoß per Kopf ins eigene Tor (44.) getroffen.

Die Wölfe waren in der ersten Halbzeit überlegen und hätten noch höher führen können. In der zweiten Halbzeit kam Bayern stärker auf und der VfL Wolfsburg konzentrierte sich leidenschaftlich aufs Verteidigen.

FC Bayern München II – VfL Wolfsburg II: Die voraussichtlichen Aufstellungen

FC Bayern München II: Ron-Thorben Hoffmann – Derrick Arthur Köhn, Lars Lukas Mai, Nicolas Feldhahn, Mert Yilmaz, Maxime Awoudja – Alphonso Davies, Meritan Shabani – Kwasi Okyere Wriedt, Joshua Zirkzee, Wooyeong Jeong

VFL Wolfsburg II:
Phillip Menzel – Dominik Franke, Julian Klamt, Robin Ziegele, – Murat Saglam, Jan Neuwirt, Iba May, Michele Rizzi – Blaz Kramer, Julian Justvan, Daniel Hanslik
 
 

161 Kommentare

  1. Noch sieht man auf Br24 kein Bild oder seht ihr was?

    0
  2. Hanslik!!!! 1:0 :vfl:

    3
  3. Geile Sache!

    1
  4. 1:0 für uns. Das Auswärtstor war nun auch wichtig. Nun braucht Bayern 4 zum direkten weiterkommen bzw. 3 für die Verlängerung.

    2
  5. Hat einer den Link

    0
  6. Ausgleich! Hatte sich ein wenig angedeutet; ging auch zu leicht Nur hintenreinstellen wird auf die Dauer nichts bringen. Und wenn man dann doch mal eine Chance hat, muss die besser genutzt werden. Es ist noch viel Zeit! Allerdings für beide Mannschaften.

    1
  7. Der Torwart ist der Wahnsinn also sowas blindes

    4
  8. Uff.. das wird nun schwierig.

    2
  9. Das hätte jetzt aber Gelb-Rot sein müssen.

    10
  10. Also wenn das kein Rot ist lächerlich . Bei den Amateuren ist mehr Stimmung als bei den Profis von dem …….

    5
  11. Wried hätte schon in der 4. Minute Gelb sehen müssen. Zweimal war das Gnade vor Recht…

    6
  12. Die Aussage vom Reporter. „Gutes Fingespitzengefühl vom Schiri bei so einem wichtigen Spiel in der 43. Minute nicht gelb-rot zu zeigen.“ :rad: Hallo?
    Selbst, wenn es nach 5 Min wäre, zweimal gelbwürdig ist nunmal gelb-rot!

    24
    • Aber du darfst eines nicht vergessen!

      Der Spieler hat ein rotes Trikot

      7
    • Genau DER macht jetzt das 3:1

      3
    • „Die Aussage vom Reporter. “Gutes Fingespitzengefühl vom Schiri bei so einem wichtigen Spiel in der 43. Minute nicht gelb-rot zu zeigen.”“

      Das ist halt der BR, Neutralität kannst du da nicht erwarten.

      0
    • Das erwarte ich ja schon gar nicht, aber die Aussage ist auch aus Bayrisch patriotischer Sicht dämlich.

      2
  13. Leider ist das taktisch heute noch schlechter als in Spiel 1.
    Es ist keinerlei Struktur zu erkennen, das MF schwimmt defensiv und findet offensiv nicht statt.

    2
  14. Warum drängt sich mir da die Frage auf: Kann man nicht oder soll man nicht?

    9
  15. Wolfsburg spielt gegen ein schwaches Bayern II so dermaßen schlecht, dass es mittlerweile wehtut. Schaut mal, wie Wriedts Gegenspieler vorm 3:1 stehenbleibt – das ist unglaublich! Arroganz oder Unwillen?!

    5
  16. Bei 1:3 ist ja noch nichts verloren. Aber der VfL spielt nicht mit dem Einsatz und der Bissigkeit, die notwendig sind, um ein Spiel zu gewinnen, zumal wenn das Spielerische fehlt.

    3
  17. Da muss man doch die Frage stellen, welche Ausbildungsziele in der U23 Priorität haben.
    Dort sollen Spieler berufspraktisch auf eine Profilaufbahn vorbereitet werden!
    Weder technisch noch taktisch und schon gar nicht mental sehe ich hier Profireife bei den Wölfchen.
    Wartet man, wie im Hinspiel, auf weitere Fehler der Bayern?

    7
    • Hat hier jemand nicht ständig erzählt, dass man Spielern der U23 eine Chance geben sollte?

      0
    • Sehe ich auch so. Leidenschaft habe ich nicht Gesehen dabei hätte man so eine gute Ausgangslage. Pässe kommen vorne auch nicht an

      2
  18. Da schießt jemand ein Tor, der eigentlich schon seit 5 Minuten vor der Halbzeit nicht mehr auf dem Feld sein dürfte. Ärgerlich. Aber wenn man sich so ergibt, verwundert es nicht.

    7
    • Und zwei Wolfsburger Verteidiger begleiten den Torschützen zum 4:1 durch den Strafraum.
      Eine so spielende Mannschaft wäre der designierte Absteiger aus Liga 3.

      7
    • Unabhängig das er nicht mehr auf dem Platz stehen dürfte ist das von unserer Defensive auch absolute Arbeitsverweigerung was die da an den Tag legen. Bayern würde das wahrscheinlich auch zu 10. locker nach Hause bringen.

      0
  19. Unglaublich. Wriedt steht nach 3 Gelb-Fouls immer noch auf dem Platz und schießt dann einen Doppelpack. :klatsch2:
    Natürlich ist die Leistung unserer Jungs schwach, aber was der Schiedsrichter dem durchgehen lässt, ist mindestens genauso zweifelhaft. :down:

    16
  20. Das scheint ja echt desaströs zu sein.

    4:1…
    Naja jetzt muss man eigentlich versuchen irgendwie das 4:2 zu machen.
    So haben sie in der dritten Liga eh nichts verloren.

    3
  21. Man möchte sie endlich aus ihrer Schockstarre rütteln.

    3
    • Bei Standards sind wa gefährlich, aber auch quasi nur da.

      Flanken auf Kramer sind auch ganz i.o

      2
  22. Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt; aber vllt schaffen sie es ja doch noch zurück. Ich denke, dass Bayern über Bedarf gespielt hat und jetzt abbaut. Man muss es aber auch konsequenter nutzen.

    3
  23. Schön in der 93min das 4:2 – mitten ins Bayern Herz , das wäre geil

    Schweine Bayern!! War alles Ball gespielt!

    6
  24. Der schiri ist der letzte Dreck was ein Opfer.

    12
  25. Das Fehlen einer Spielkonzeption, die – wenigstens bei Vereinen mit erfolgreicher Jugendarbeit – Voraussetzung für den Aufbau brauchbarer und integrationsfähiger Nachwuchsspieler wäre, bemängele ich beim VfL seit Jahren.
    Man muss sich beim Output ja nicht „De Toekomst“ oder an „La Masia“ messen lassen. Aber es gibt keinen Grund, schon gar keinen pekuniären, methodisch schlechter zu arbeiten.

    3
    • Man müsste mal einen ehemaligen Nachwuchsleiter von Vereinen wie Ajax oder Barca verpflichten, mit der Aufgabe dieses Modell auch in Wolfsburg zu etablieren. Natürlich kann man nicht in Windeseile eine Nachwuchsschmiede von Weltrang aus dem Boden stampfen, aber es sollte der Anspruch eines Vereines mit unseren Mitteln sein darauf hinzuarbeiten.

      2
    • VfLCorinthians

      Na ja, wir machen schon eine gute Jugendarbeit finde ich, zumindest sind wir besser als Bayern, aus unserer Fußballschule schaffen es deutlich mehr Spieler sich im Profi-Bereich zu etablieren, wenn auch nicht im Oberhaus, aber vor allem in der zweiten Liga gibt es sehr viele gute Ex-VfLer wie z. B. Putaro und Polter.

      5
    • Wir sind auch besser als Barfuß Katmandu, nur… was bringen diese Quervergleiche?
      ( Ganz davon abgesehen, dass unsere Eigengewächse es bei Bayern auch nicht in die BuLi geschafft hätten.)

      0
    • VfLCorinthians

      Na ja es muss schon was heißen wenn selbst der größte Verein in Deutschland Probleme im Nachwuchs hat, da ist es schon eine große Leistung besser als Bayern in der Hinsicht zu sein (wobei die Bayern sich jetzt steigern, aber ob sie wirklich so gut sind müssen sie in den nächsten Jahren beweisen).

      In der Bundesliga ist es halt allgemein schwer, es ist ein sehr hohes Niveau, und die guten Jugendspieler versammeln sich verständlicherweise bei den Vereinen die viele gute junge Spieler hervorbringen, wie Dortmund, Gladbach, Leverkusen und neuerdings auch Berlin, statt bei Vereinen wie Bayern zu bleiben, wo sich kaum einer durchsetzt.

      In Spanien ist das ne andere Sache, trotz der hohen Herausforderung können Real und Barça gute Talente halten, denn sie können eine Struktur bieten die bei mittelmäßigen spanischen Vereinen wegen der finanziellen Diskrepanz in der Liga nicht gegeben ist, was in Deutschland total anders ist da hierzulande sehr viele Vereine in Infrastruktur im Bereich Jugend investieren, nicht nur die Bayern haben das nötige Geld dazu.

      0
  26. VfLCorinthians

    Also im Punkto Kampf kann man nix gegen unsere Jungs sagen, leider sind sie sehr nervös, das merkt man schon…
    Aber vielleicht schaffen wir es noch! Ein Tor nur!

    4
  27. Schießen können wa!! Bitte einen rein!

    Scheisse!!! Da war die Riesen Chance!

    2
  28. VfLCorinthians

    Also so viel Pech muss man auch erstmal haben! Leeres Tor und dann Latte! Verdammt!

    Aber nicht aufgeben, es wird ordentlich Nachspielzeit geben!

    1
  29. Schade, dass es nicht geklappt hat.
    Aber 4 Gegentore in einer halben Stunde ist ne Nummer zukrass.

    6
  30. Man sieht auf beiden Seiten, dass hier keine Spieler sind, die sich für die erste Liga aufdrängen.
    1:3/4:1 – auch eine interessante Resultatumkehrung.

    9
  31. Niemals diesen roten Dreck gratulieren !!! Der schiri hat den tatkräftig dabei geholfen .unsere waren , aber trotzdem einfach schlecht . Also wer da ein zu den Profis holt mein Beileid!

    11
    • Und hier alle so „Ja die Bsyern sollten den DFB Pokal gewinnen“

      Niemals! Für!Bsyern!!
      Arrogantes pack

      11
  32. Lieber 15sekunden zu früh abpfeifen, könnte ja noch was passieren . Den Wried bloß nicht vom Platz stellen , der muss ja noch 2 Buden machen!!

    Ich werde niemals verstehen wie man für Bayern sein kann! International nicht, im DFB Pokal nicht und national nicht!

    19
  33. Selbst Schuld. Genau wie unsere U19.

    5
    • Wer ist der „selbst“, dem du die Schuld gibst?
      Das Potenzial der Spieler ist ganz sicher größer, bei der U19 wie der U23, als es in diesen Spielen (in diesen taktischen Bankrotterklärungen ) gezeigt werden konnte.
      Das war in den Ligaspielen vielfach zu sehen. Dennoch war die Überforderung der Mannschaften – taktisch und mental – in entscheidenden Spielen zu sehen…

      8
    • Pardon, dass ich „schuld“ ausversehen groß geschrieben habe.
      Bei der U19 ist einfach das Problem, dass deren Liga ziemlich schwach ist im Vergleich zu einigen anderen Ligen. Wobei ich Stuttgart auch von den Einzelspielern als deutlich besser empfand.

      1
  34. Jedes Jahr dieses Drama…

    3
  35. Grottenleistung. Als hätte man sich auf dem Hinspielerfolg ausgeruht. Bayern war auch heute schwach, kam aber gegen arrogante Wolfsburger trotzdem irgendwie ins Spiel. Armseliges Auftreten. Neuaufbau Take 15 oder so…

    5
  36. Immerhin hat die Regionalliga Nord nächstes Jahr auch nen direkten Aufstiegsplatz. Für die Relegation scheinen wir zu dumm/unfähig zu sein.

    7
  37. Schlechte Leistung unserer U23, leider hat es nicht geklappt.

    Aber der Schiedsrichter hatte auch keine grün weiße Brille, eher eine rote.

    3
  38. Schade…. das musste nicht sein. Entscheidend war das Wriedt nicht vom Platz geflogen ist und das wir viel zu ängstlich waren.

    4
  39. Klare Fehlentscheidung vom Trainer der U23, Amara Conde hätte von Anfang an spielen müssen er hat das Mittelfeld stabilisiert nach seine Einwechselung.

    9
  40. So…. hat sich das auch erledigt..
    ist eh eine Riesen Geldverschwendung.
    Finde man sollte es RB Leipzig nachmachen und den Nachwuchs einstampfen.
    Entweder jung- Spieler haben das Zeug dazu verliehen zu werden bzw. bei den Profis mitzuhalten oder man lässt es bleiben.

    4
    • Exilniedersachse

      Ein Farm-Team in einer anderen Liga bringt viel mehr. Diese u23 ist einfach Unfug.

      3
    • Das eine muss das andere ja nicht ausscgließen, aber ein Abkommen mit nem Belgischem oder dänischem Team oder so wäre sicher ne Überlegung wert.
      Barcelona hat auch so was, die überweisen jede Saison eine Summe (glaube 500.000) haben dafür aber Vorzug auf eventuelle Talente / Spieler von denen

      0
    • Und da ist sie wieder, diese Wolfsburger Schwarz-Weiß-Denke, die ich so überaus „liebe“… Bei Misserfolg alles niederbrennen, in die Asche pissen und am besten nicht mehr hingehen. Wo wart ihr eigentlich mit eurem Gelaber nach dem 3:1 im Hinspiel? Ich komme mehr und mehr zu dem Schluss, dass solche Äußerungen im Umfeld des Vereins mit das größte Problem ist, was wir überhaupt haben. Mit dieser Grundhaltung kann kaum etwas Positives entstehen. Diese Grundhaltung ist „Unfug“. Und damit meine ich nicht die – berechtigte – Enttäuschung über den schwachen Auftritt der U23 gestern. Aber natürlich ist es einfacher, immer gleich ALLES infrage zu stellen…

      10
    • Exilniedersachse

      Ich habe lange vor den Relegationsspielen gesagt, dass die U23 aus meiner Sicht keinen Sinn macht. Ich glaube das war noch zu Ismael 1.0. Und das hat nichts mit dem Ergebnis im Rückspiel zu tun. RB zeigt mit seinem Konstrukt, dass es bessere Lösungen gibt.
      Wir hatten ja auch mal eine andere Idee, mit der Kooperation in Argentinien, die nicht schlecht war. Aber ein weiteres Team im Profibereich gibt ganz andere Möglichkeiten.

      3
    • Stimmt. Beim Modell von RB strömen die Nachwuchsspieler geradezu in die Bundesliga :talk:

      https://www.transfermarkt.de/1-bundesliga/eigengewaechse/wettbewerb/L1/art/0/plus/1

      3
    • Sowohl Kater als auch andere User verbreiten hier den üblichen Blödsinn, der auch auf Transfermarkt zu lesen ist. Dadurch werden leider auch viele Leute manipuliert und glauben tatsächlich, das andere Bundesligisten permanent (!) U19 und U23 Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einsetzen – dem ist aber nicht so! Nicht mal ansatzweise passiert das… Es gibt bei uns einen Elvis genau wie es in Berlin einen Maier gibt. Und ein Davies ist kein Jugendspieler, sondern kam für 10 Mio aus den USA. Der spielte übrigens gestern mit, ihr Experten.

      2
    • Ich finde, eine U23 kann – speziell in der höchstmöglichen Spielklasse – sehr sinnvoll sein. Aber so, wie es sich seit Jahren bei uns darstellt, sehe ich diesen Sinn nicht erfüllt. Die Durchlässigkeit ist zu gering, einzig der dritte Torwart der Profis bekommt regelmäßig Praxis. Wenige Spieler haben eine Perspektive auf Profieinsätze. Wenn überhaupt. Nun stand Franke mal im Kader nach den Ausfällen von Roussillon, Itter, William und Uduokhai. Und wer hat auf der Position gespielt? Steffen! Und die vermeintlichen Top-Leute ziehen natürlich irgendwann weiter wegen der Perspektivlosigkeit, siehe nun Hanslik und Kramer…

      3
    • Ja, Schalentier. Ich verrate dir, warum Steffen gespielt hat. Weil er besser ist als Franke. Wäre Franke besser als Steffen, so hätte Franke gespielt.

      7
    • Glückwunsch zu dieser Erkenntnis. Absolut richtig. Und deshalb ja auch ein Indiz dafür, dass unsere Reserve zurzeit ihren Zweck, ein Unterbau für die Profis zu sein, verfehlt. Darauf wollte ich hinaus.

      1
    • Da fehlt die Qualität, wie Joan oben schon anmerkte, keiner hat sich aufgedrängt für die Bundesliga. Trotzdem wird hier permament suggeriert (von Kater vor allem, aber auch einige andere springen auf diesen Zug bedauerlicherweise auf), sie hätten Einsatzzeiten bei den Profis bekommen müssen. Warum? Weiß ich nicht.

      3
    • Sag ich doch. Es fehlt Qualität und gleichermaßen das spieltaktische Verständnis, bei den Profis notgedrungen eine Lücke schließen zu können. In der Form macht eine U23 wenig Sinn, wenn man den Anspruch hat, dass diese ein Unterbau sein soll. Aber hat man diesen Anspruch überhaupt beim VfL II?

      1
  41. Vielleicht lag es auch an der Fehlplanung der Vereinsseite. Kein Support durch den Verein. Viele Spieler gehen oder wollen weg mangels zeitnaher Planung wie es weitergeht. Ich kann nicht warten bis Ende Mai und dann Perspektiven aufzeigen (das gilt nicht nur für Hanslik und Kramer). So wie heute hat man über weite Strecken in der Rückrunde gespielt. Irgendwo ist die Leichtigkeit in der Winterpause verloren gegangen. Übrigens bei den Bayern trainieren 5 Spieler regelmäßig bei den Profis.

    11
    • Ich finde, Labbadia ist Schuld!

      9
    • Welche „Perspektiven“ meinst Du denn?

      Die Perspektive „3. Liga“ kann man erst bieten, wenn man aufgestiegen ist. Ob man diese Perspektive hat oder nicht, hat sich heute entschieden. Daran konnte der Vfl nichts ändern.

      Oder meinst Du, man hätte allen als realistische Perspektive unsere Profis anbieten sollen? Reicht es dafür wirklich???? Wieviele Erstligisten stehen gleich nochmal bei unserer U23 Schlange, um sie zu verpflichten?

      Wenn sich da ein Engagement bei Kiel ergibt, kann ich völlig nachvollziehen, dass man darüber nachdenkt und es dort versucht. Die 2. Liga können wir jedenfalls nicht bieten und ich hoffe inständig, dass das auch immer so bleiben wird.

      Kramer soll ja auf der Liste bei Düsseldorf stehen. Abwarten, was draus wird. Nur: Bei aller Liebe, wir sollten schon andere Ansprüche und Ziele als Düsseldorf haben, oder?!

      Welche Perspektiven hätte man also welchem Spieler ganz anders bieten sollen? Und ich meine jetzt ernsthafte Perspektiven! Und mit diesen anderen Perspektiven hätte man den Aufstieg geschafft? Warum?

      6
    • Eins habe ich noch vergessen: Welche grandiosen Perspektiven hat der Bayern-Nachwuchs in diesem Verein denn so???? Halbe Mannschaft der U23 ist auf dem Sprung zum Stammspieler bei den Profis??? Deswegen geben die Bayern diesen Sommer ja auch kein Geld für Ablösen aus? Man zieht ja immer neue Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hoch???

      4
    • Du hast mich missverstanden. Bei den Bayern trainieren Will, Shabani. Yeong, Mai und Davies regelmäßig mit den Profis. Und ein Thiago, Lewandowski und Alaba zB bringen halt etwas mehr auf die Platte wie bei uns ein Arnold, Weghorst oder Steffen. Ok stimmt ja, bei uns war ja keiner oben dabei. Das bringt die Jungs halt auf jeden Fall weiter. Und der angebotene Support des Vereins findest Du gut. Keine Ultras beim Heimspiel, kein Sonderzug nach München oder Fanbusse für die Fans. Klar war das heute nichts – aber irgendwie auch hausgemacht. Einem Justvan traue ich übrigens die Bundesliga zu. Dann muss ich Ihn halt einmal mittrainieren lassen. Und das meine ich mit Perspektive.

      11
    • Wo bitteschön habe ich mich zum support geäußert? Wie kommst Du also auf die Idee, dass ich den gut finde?

      Da hätte definitiv mehr kommen müssen. Die Bayern wollten den Aufstieg definitiv mehr! Vielleicht war ja genau das der entscheidende Unterschied?

      4
  42. Wenn ich sehe, wie Wriedt vorm 3:1 in die Mitte traben kann, nachdem sich der Koreaner rechts durchgesetzt hat, um nur den Fuß hinzuhalten, während der Wolfsburger Gegenspieler stehenbleibt, um die Entstehung des Tores aus der Ferne zu verfolgen, kocht mir die Galle hoch. Könnte Saglam gewesen sein. Solche Spieler werden in der Regel keine Profis. Wer hatte denn heute dauerhaft den Kopf nicht in seinem Allerwertesten und wollte zumindest gegenhalten? Hanslik, vielleicht Justvan, aber sonst…? Die U23 scheint ein Auffangbecken für Ex-A-Jugendspieler zu sein, die den direkten Sprung zu den Profis nicht schaffen. Aber bietet die U23 wirklich die Möglichkeit, den letzten Entwicklungsschritt hin zur Profitauglichkeit zu gehen…? Das ist doch zurzeit kein Unterbau der Profis, sondern eher ein Abstellgleis für den Nachwuchs, der es nicht gepackt hat..Das muss sich ändern. Egal in welcher Liga.

    27
  43. Zur Diskussion des Daseins unserer U23:
    Ich finde diese Mannschaft wichtig für schwierige Situationen wenn Spieler ausfallen.
    Dadurch konnte man Ziegele und Franke für ein Spiel hochziehen. Da hab ich auch ein besseres Gefühl bei, als wären das Edwards und Siersleben aus der U19. Die haben körperlich null Erfahrung im Herren- bzw Profibereich.

    Und dass dadurch ein Itter z.B. auf Einsatzzeiten kam oder um Tisserand oder Jung nach Verletzung etwas Spielpraxis geben zu können fand ich auch gut und sinnvoll.
    Vielleicht sollte man auch immer mal ein paar aus der U23 dabei haben um bei der Doppelbelastung dann Spieler im Notfall in der Hinterhand zu haben.

    6
    • Wir brauchten nun schon auf einer Position 3 Ausfälle, damit einer aus der U23 in den Kader rutschen durfte – und gespielt hat er dann doch nicht.

      3
    • Das ganze steht nur trotzdem in keinerlei Verhältnis.

      3
  44. beim 8:1 gg Augsburg hätte man Franke ja mal bringen können. Das wäre bestimmt gut gewesen für sein Selbstbewusstsein. Vielleicht bin ich da aber zu grün um das zu verstehen…..

    10
    • Gellert Grindelwald

      Du solltest deinen Trainerschein machen! Vielleicht sehen wir dich dann bald in der Bundesliga?

      16
    • Genau, es war der Platz 5 in Reichweite, aber man schenkt lieber einem defensiven U23 Akteur Einsatzzeit in der ersten Liga.
      Also manchmal :klatsch: :klatsch:

      5
  45. OT: Mal was anderes. Der LASK hat heute zum Abschied von Glasner und Victor trotz großer Personeller Probleme und einem Rückstand noch 5:2 gegen Austria Wien gewonnen.

    Joao Victor wurde dabei nach längerer Verletzungspause in der 82. Minute eingewechselt und traf dann in der 89. Minute auch noch einmal zum 4:2.

    26
  46. Osihmen mit dem schnellsten Tor der belgischen erst Liga Geschichte.

    7
  47. Einige Stunden später bin ich immer noch fassungslos, wie sang- und klanglos man sich die Butter hat vom Brot nehmen lassen. Unsere Reserve hat so gespielt, als befände man sich in der Endphase der Saison und spiele nur noch um die goldene Ananas. Dazu an der Seite ein Trainer, der ruhig mal hätte Emotionen zeigen können. Ohnehin spielte man nur lang und weit. Das war durch die Bank schwach. Hätte Bayern nun ein Feuerwerk abgebrannt, doch das war mehr als bieder. Nur war das VfL-seitig auch nicht mit Hingabe verteidigt…

    0
  48. Schmadtke hat heute im Sportbuzzer ein sehr interessantes Interview gegeben. Thema war Labbadia, Glasner, aber auch Tempo, Passschärfe und der erste Kontakt im Fussball.

    Allein aufgrund dieser endlich mal konkreten Aussagen von Schmadtke (welche er bislang oft vermissen lies) hat er bei mir schon mal einen dicken Pluspunkt gesammelt. :)

    Aber lest es selber durch, sollte im Laufe des Tages auch online kommen…

    8
    • Ich hoffe nur, das Kalkül geht so einfach auf.
      Um ganz ehrlich zu sein, sehe ich den Kader nicht, um die in dem Artikel, aber auch in der Analyse über Glasner behandelte Spielweise umzusetzen.

      1
    • Man wird sehen.

      Am Ende macht es einen guten Trainer aus, dass er mit jedem Kader umgehen und erfolgreich (natürlich im Rahmen der Möglichkeiten) sein kann.

      Der Trainer muss bei jedem Vereinswechsel gucken/wissen, wie er seine Philosophie auf den vorhandenen Kader anpassen oder eben abändern kann.
      Das wir nicht genau so wie Linz spielen werden, dürfte klar sein, da 1. eine andere Liga bzw andere Gegner und 2. anderes Spielermaterial vorhanden ist.

      1
  49. Wenn der Plan war, nach dem Geschenk zum Auswärtstor, das Offensivspiel komplett einzustellen, dann ist der Plan aufgegangen. Ich kann nicht erst beim Stand von 4:1 wieder nach vorne arbeiten. Das ist allgemein bekannt, was passiert, wenn man sich versucht nur hinten reinzustellen. Und das nicht mal mit aller Konsequenz. Schade das man sich da so verkalkuliert hat.

    0
    • Ich glaube nicht, das der Plan war sich gestern hinten reinzustellen und Bayern dominieren zu lassen. Warum auch? Der Plan war sicherlich aktiv zu verteidigen und Nadelstiche zu setzen per Konter. Nur ging der Plan nicht auf, weil Bayern nach dem 1:1 Oberwasser bekommen hat und unsere Spieler leider unsicher geworden sind. Obwohl man ja sagen muss, das noch Chancen da waren auf ein zweites Tor, dann würde man hier anders schreiben. Außerdem mal abgesehen davon, hätte Wriedt vom Platz gehört und der hat das Spiel entschieden – also Konsequenz Fehlplanung Verein und Fehler vom Trainer? Nö!

      2
    • Das, was du, lieber Malanda, einen Plan nennst, das war maximal eine Absicht, die aber weder durch die (taktische) Aufstellung noch durch die Spielweise eine Chnace auf Realisierung hatte.
      Wer Bayern vorher beobachtet hat, der wusste, welcher Druck über die Halbräume und die Flügel und welches Tempo dort auf den VfL zukommen.
      Dem durch den Verzicht auf (gelernte) Außenverteidiger zu begegnen ist eine mutige(?) Strategie. Die Unterlegenheit im Tempo noch durch personelle Unterlegenheit in den „Spielräumen“ der Bayern (Halbräume und Flügel) zu verstärken mag ich nicht als „Plan“ bezeichnen…

      6
    • Ihr verwechselt einen „Plan“ mit „einen Plan umsetzen“. Die Tatsache, das ich einen Plan habe bedeutet noch lange nicht das er auch aufgeht. Vielleicht hatte der gegnerische Trainer ja einen besseren Plan. Und dann? Verlierst du. So ist das nunmal im Fussball.

      Aber mal konkret gefragt: Hatten wir nur beim 3:1 Hinspiel Sieg einen „Plan“ und beim 1:4 Rückspiel dann „keinen Plan“ mehr? Ich behaupte da eher, das wir in beiden Spielen einen Plan hatten. Im Hinspiel ging er voll auf. Im Rückspiel voll in die Hose.

      4
    • „Nur ging der Plan nicht auf, weil Bayern nach dem 1:1 Oberwasser bekommen hat und unsere Spieler leider unsicher geworden sind.“ (Malanda)
      Ich sehe das Ergebnis von gestern nicht nur fußballtaktisch. Denn die taktische Einstellung, mit der ich in ein Spiel gehe, ist zwar ein grundlegender, aber nicht immer der entscheidende Faktor für das Zustandekommen einer bestimmten Spieldramaturgie.
      Bei deiner richtigen Aussage Malanda würde ich gerne weiter fragen: Warum bekamen die Bayern nach dem 1:1 Oberwasser und warum führte der Ausgleich beim VfL zur Verunsicherung? Dies zu einem Zeitpunkt, wo der VfL noch zwei Tore im Vorteil war, sich also „rechnerisch“ rein gar nichts getan hatte? Warum konnte man von außen, über den Einfluss auf die Mannschaftsdynamik (Führungsspieler, Mentalität, Ego, Selbstvertrauen) nicht gegensteuern? Hier zeigten sich Schwächen in der Kommunikation innerhalb der Mannschaft und auch zwischen Mannschaft und Trainerteam, die ich auch ab und an in der Saison erlebt habe (zuletzt bei den Heimspielen gegen den HSV und Jeddeloh, wobei man gegen den HSV sogar noch glücklich gewann).
      Wenn ich dann von Ziehl im Kommentar lese: „Wir hatten zu wenig Ballaktionen“, dann macht mich das etwas sprachlos. Er hat auf das Spiel sicher mit kommunizierten Erwartungen an die Spielweise der Mannschaft vorbereitet und er hatte nach dem Ausgleich und dem reaktiven Spiel des VfL mehr als 45 Minuten Zeit, weiter Einfluss zu nehmen. Gelungen ist ihm das nicht.

      3
    • Also ich habe natürlich den Ironie-Button vergessen. Ich glaube auch kaum, dass es von irgendwem ein Plan gab, dass Offensivspiel einzustellen. Das war eher als meine kurze Spielanalyse gemeint.
      Nach unserem Treffer habe ich lange nichts gesehen, was darauf schließen ließ, ein 2. Tor zu wollen. Dieses Gefühl hatte ich erst in den letzten Minuten. Aber vielleicht bin ich auch von der Mentalität dieser Saison unserer 1. Mannschaft verwöhnt.

      1
    • „Ich glaube auch kaum, dass es von irgendwem ein Plan gab, dass Offensivspiel einzustellen.“

      Danke! Darauf wollte ich hinaus! Hier wird aber von vielen so getan. Es würde ja bedeuten, das man dieses Spiel mit voller Absicht verloren hätte, also dann im Endeffekt vereinsschädigendes Verhalten betrieben hätte oder sogar Spielbetrug. Das ist schon echt starker Tobak, was hier so alles formuliert wird, ich staune (!) immer wieder…

      1
    • Hast du das Hinspiel verfolgt?
      Ohne die eklatanten Fehler der jungen Bayern wäre dort schon kein Sieg rausgesprungen.
      Auch dort war planloses Mittelfeldgebolze zu sehen.

      1
    • Und gestern haben wir eklatante Fehler gemacht, richtig?

      Also zwei Teams, die jeweils in einem Spiel eklatante Fehler gemacht haben. korrekt?

      2
  50. Vulpes Vulpes

    Ich mag die Bayern überhaupt nicht. Aber Respekt was die gestern auf die Beine gestellt haben. Eine Choreografie, die man selten bei uns in der Arena sieht und eine Support durch viele Profis (Ribéry, Goretzka, Alaba, Süle.etc) nach dem Spiel auf dem Platz. Man hatte das Gefühl das der ganze große FC Bayern dem Aufstieg der 2.Mannschaft entgegen fiebert. Der WAZ sind Berichte über Brunos neue Schuhe und möglichen neuen Arbeitgeber sogar wichtiger. Das sagt eigentlich alles. Schön fand ich die VfB Lübeck Fahne in unserem Fan-Block. Ich hätte der Mannschaft den Aufstieg gegönnt, die Leistung hat gestern aber nicht gereicht.

    10
    • Wenn aber mit der Fahne des VfB Lübeck (neben einer etwa taschentuchgroßen Fahne von Sechzig) die einzige Fahne die im Gästeblock hing eine war dessen Verein gar nicht dort spielte und bei einem Auswärtsspiel einer Mannschaft des VfL Wolfsburg im eigentlichen Gästeblock auch noch Lübecker und mehrere Sechziger stehen dann macht das einfach keinen guten Eindruck. Das war gestern nicht nur auf dem Platz eine schwache Vorstellung.

      12
  51. HalbMannHalbWolf

    Ich möchte eure Diskussion auf keinen Fall unterbrechen, aber weiß man schon was zu den folgenden Themen:
    – Trainingsauftakt
    – Saisonvorbereitung/Trainingslager
    – Testspiele
    Ich konnte diesbezüglich nichts finden.

    1
  52. Nachtrag: Wenn selbst die hochgelobtesten Spieler unsere Reserve auf ihrer Stammposition erst die 6. Wahl bei den Profis darstellen, ist das kein gutes Zeichen für die Durchlässigkeit. Und es wurde mal betont, dass man Spieler nach der Jugend weiter heranführen wolle… davon ist man offensichtlich meilenweit entfernt. Ich vermute hier ein strukturelles Problem. Die aktuellen Spieler können da nichts für.

    5
    • Wob_Supporter

      Das Interview gefällt mir gut , da es Substanz hat. Generell bin ich nach einem Jahr Schmadtke sehr zufrieden , die Art wie gearbeitet wird und auch die Ergebnisse wissen zu gefallen. Trotzdem habe ich den Eindruck das es immer gewisse Vorbehalte gegen ihn gibt , aber das liegt wahrscheinlich an seiner recht eigenen Art. Er macht aber nicht den Eindruck als würde ihn das irgendwie interessieren.

      8
    • Ich finde das Interview katastrophal, wobei Pahlmann den Vogel abschießt. Ich weiß nicht, ob der irgendwie Komplexe hat. Aber die Zielsetzung als Grund für den Misserfolg zu benennen, ist grotesk.

      Im übrigen macht Schmadtke genau den Fehler derzeit, den der VfL im Erfolgsfall sehr oft getan hat: Man ruhte sich aus und tat wenig. Dazu gehört auch die überflüssige personale Camacho.

      Uns fehlt es akut an individueller Klasse. Und zwar in allen Mannschaftsteilen. Ein sehr guter Achter müsste eigentlich unser Königstransfer werden. Ein spielstarker IV ist nötig und vorne im Sturm sehe ich auch Bedarf.

      Aber wir das Ziel 4-10 benennt, ist meiner Meinung nach schon gescheitert. Die Bandbreite ist viel zu hoch. Von mir aus 3-7. Das wäre der internationale Wettbewerb. Aber nicht CL bis gar nichts. Und Schmadtke wird das auch merken, wenn die Ergebnisse ausbleiben sollten.

      4
    • Wob_Supporter

      Dir ist aber schon klar welches Datum wir haben ?

      3
    • Aber er sagt doch auch, dass eher 2 als bis zu 5 Neuzugänge noch kommen werden. Stand jetzt haben wir uns mit 2 Spielern qualitativ verstärkt. Wenn jetzt noch zwei hinzukommen, ist das doch völlig in Ordnung.

      Bei der Zielsetzung muss ich dir recht geben, da hätte er schon mindestens Platz 7 nennen müssen. Allerdings wissen wir doch nicht, wie es intern aussieht.

      4
    • Schmadtke sagt fast garnix. Der Verweis darauf, dass Ansprüche im Erfolgsfall ohnehin wachsen, ist doch ein Hinweis darauf, was intern für ein Anspruchsdenken herrscht. Er lässt sich nicht in die Karten schauen. Und den Verweis auf den weiterhin großen Kader kann man auch so interpretieren, dass bei bestimmten Abgängen weitere Zugänge folgen könnten. Stand jetzt gilt vielleicht „eher zwei als fünf Zugänge“, doch jetzt haben wir erst Ende Mai. Guilavogui hat übrigens in einem Interview von einem intensiven Austausch mit Glasner gesprochen und erzählt, dass „sich die Philosophie ändern“ werde und „wir Spieler mit Tempo“ bräuchten. Das sagt wohlgemerkt der Mannschaftskapitän, der gerade verlängert hat unter Verzicht seiner Ausstiegsklausel. Ob der nun auch denkt: oh, Katastrophe, wir haben zu geringe Ambitionen…? Roussillon und Weghorst hätten nach dieser Katastrophe in Textform wohl auch nie verlängert…

      2
    • Ich finde das Interview einmal mehr bezeichnend für die Ruhe und Gelassenheit, die mit Schmadtke und Marcel in unseren Verein eingeogen ist. Man kann immer das Haar in der Suppe suchen, aber die Fragen des Interviewers lenken das Gespräch genau in diese Richtung und mir imponiert insbesondere, dass Schmadtke mit kein einziges schlechtes Wort über Bruno und sein Verhalten verliert – dieses Nachtreten kennt man von vielen Vereinen (siehe Bayern, etc.) durchaus sehr anders.

      2
  53. https://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/750205/artikel_glasners-emotionaler-abschied.html

    Ein Artikel über Glasners Abschied.

    Guilavogui hat sich wohl schon mit Glasner ausgetauscht.

    4
  54. Mal sehen, ob Stuttgart nachher absteigt. Kabak kann den VfB dann per Klausel verlassen. Ich finde den Jungen bärenstark für sein Alter.

    1
  55. Valerien Ismael ist neuer Trainer bei Linz.

    Heute Abend Rückspiel zwischen Berlin und Stuttgart. Bin schon Gespannt, wenn Stuttgart absteigt, wäre das schon ne gute 2.Liga und ein Wiederaufstieg von Nürnberg, Hannover, Hamburg und Stuttgart nicht ganz so einfach…

    2
  56. Itter nach Freiburg…

    3
    • Versteh ich nicht. Hat sich doch ganz gut entwickelt.
      Hätte vielleicht bei Glasner ne Chance gehabt.

      1
    • Ja, schade. Blöde Ausstiegsklausel. Der VfL lässt ihn sicher nicht gerne ziehen.

      5
    • Er hat wohl eine Ausstiegsklausel gezogen. Ist halt die Frage warum man einem Jugendspieler eine Ausstiegsklausel gibt? Naja, geht die Welt nicht von unter. Müssen wir eben noch einen Linksverteidiger holen. An Roussillon wäre er eh schwer vorbeigekommen.

      15
    • Schnarrie ich denke man hat mit Glasner schon über ihn gesprochen.
      Er war oft verletzt, hat nicht schlecht gespielt. Wir haben Mbapu gekauft – er würde hier sogut wie nie spielen . Der Wechsel ist verständlich

      6
    • Hier die Meldung vom VfL. Steht auch nicht viel mehr drin.
      https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/in-den-breisgau/

      @TiMo: Mbabu spielt doch rechts, oder?

      3
    • Berliner Wolf

      und beim SC schon vorgestellt: http://bit.ly/itter_scf

      0
    • Kennt denn Jemand die Höhe der Ausstiegsklausel? :holmes:

      0
    • Ob rechts oder links ist egal, wenn unsere Start elf zB Roussi und William wäre und einer fällt aus würde der 3te außenverteidiger da spielen wo der andere ausgefallen ist

      2
    • William ist auch RV und hat megrere Spiele als LV gespielt und Mbabu kann das wohl auch spielen.

      Ich würde mich eher Fragen, warum will ein Jugendspieler überhaupt eine Ak?

      1
  57. Itter geht dank einer Klausel in seinem Vertrag.

    Heißt für mich, er hätte auch kein Bock gehabt sich verleihen zu lassen um in einem oder zwei Jahren eventuell nochmal anzugreifen.

    Und: Wir werden uns auf jeden Fall um einen neuen LV-BackUp bemühen müssen – es sei denn, man setzt auf Steffen oder William hinten links.

    11
  58. Slomka zu 96

    2
  59. Das war abzusehen mit Itter. Allerdings denke ich auch nicht, dass er hier jemals zum Zuge gekommen wäre. Er wird durch seine anhaltenden Probleme an den Adduktoren immer wieder zurückgeworfen, sonst wäre vermutlich mehr drin gewesen. Schade drum, es sollte nicht sein. Aber in Freiburg muss er sich natürlich auch hinten anstellen.

    6
  60. Wob_Supporter

    Die Klausel da einzubauen war natürlich maximal dämlich , war das unser alter Freund Olaf ?
    Der Abgang an sich ist für mich nicht sehr schmerzlich da wir mit Roussillion den für mich stärksten LV der Liga haben und er verlängert hat. Aus diesem Grund ist seine Perspektive bei uns auch nicht so das er viel Spielzeit erhalten würde.
    Ersatz wäre VfL intern Steffen oder auch je nach System Tisserand. Natürlich ist auch extern ein Ersatz möglich dieser wäre aber reiner Back Up.

    Wünsche ihm natürlich alles gute mal schauen , ob er sich etablieren kann und ob er seinen Körper in den Griff bekommt.

    2
    • Steffen, Tisserand ja, in einer Viererkette. Steffen könnte ich mir auch in einem 3-4-3 in der Viererkette links vorstellen, da braucht man genau solche Spieler wie ihn. Itter kann man schon intern ersetzen, da gibt es Optionen.

      Wobei: Ich glaube irgendwie auch, das Schmadtke da hinten links noch etwas tun möchte um einfach einen klaren „positionstreuen“ Ersatz zu haben. Wir werden sehen…

      6
    • Ich denke den Platz im Kader als Ersatz wird William haben. Er kann sowohl links als auch rechts Hinten spielen, ist somit der ideale Ersatzspieler für diese Position.

      1
    • Denke mal Rousillon und William werden zu Beginn gesetzt sein, es sei denn in der Vorbereitung kristallisiert sich etwas anderes heraus…

      Mbabu könnte erstmal Backup sein und zwar für beide, der kann nämlich defensiv alles, sogar IV

      1
  61. Ich muss ehrlich sagen, ich finde seinen Abgang nicht sonderlich schlimm. Oft verletzt, und wenn er mal gespielt hat, konnte man zwar sehen, dass der Junge Talent hat, aber mehr auch nicht. Er hätte sich vermutlich bei uns sowieso nicht durchsetzen können. Ich denke Freiburg ist im Vergleich zu uns der „bessere“ Ausbildungsverein. Ich wünsche ihm, dass er dort seine Spielzeit bekommt.

    7
  62. Ich bin gespannt, wie sein Weg weiter verlaufen wird.
    Freiburg dürfte dafür eine gute Station sein.

    Mich würde die Art & evtl. Höhe der Ausstiegsklausel interessieren.

    0
  63. Jemand ne Idee wo man das Spiel schauen kann, ohne extra den Player zu abonnieren?

    1
    • wobaufabwegen

      sport365.live bietet kostenlose HD-Streams an. Die Streams sind immer ca 5 Minuten vor Spielbeginn verfügbar.

      4
    • Danke für die Info. Ich abonniere sonst immer brav, aber sehe es eigentlich nicht ein für das letzte Spiel der Liga nochmal 7€ auszugeben! :top:

      Habe auch noch ne andere Adresse gefunden ->

      http://www.hesgoal.com/news/47224/Union_Berlin_vs_Stuttgart.html

      Sollte diese Quelle hier nicht im Forum stehen dürfen, bitte ich um Entschuldigung und Löschung.

      4
    • wobaufabwegen

      Für mich gilt das gleiche, sollten links dieser Seiten nicht erlaubt sein, erbitte ich Löschung :)

      4
  64. Schade, ich dachte Itter sucht seine Chance bei Glasner. Uduokhai und Yeboah werden die nächsten Abgänge sein. Gemessen an den Einsatzzeiten unter Labbadia sicher zu verkraften, im Hinblick auf unsere Akademie nach dem gestrigen Desaster der nächste Tiefschlag. In den bärenstarken Ligen in Österreich und in der Schweiz werden wir bestimmt für alles 3 Ersatz finden.

    5
  65. Bin auch nicht wirklich traurig über den Abgang. Auch in Freiburg wird er es schwer haben wenngleich er dort natürlich mehr spielen wird. Aber wenn er weiterhin so verletzungsanfällig bleibt wird er auch da kein gestandener Bundesligaprofi.

    0
  66. Wer Lust hat über den VfB Stuttgart und Union Berlin zu diskutieren, kann dies gerne unter dem neuen Artikel tun, den ich gleich noch ergänzen werden. Besten Dank :top:

    1
  67. verschoben

    0
  68. Könnte mir seeeeehr gut vorstellen, dass wir im neuen Jahr im 3-4-3 spielen – vielleicht bedarf es gar keines Itter-Ersatzes?!

    1