Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Mittwochs-Training

Mittwochs-Training

So manch ein Fan hat die Hoffnung auf das internationale Geschäft zu den Akten gelegt und will nichts mehr davon hören. Doch wie sieht es beim Trainer und den Spielern aus?
Aus dem neusten Interview mit Marco Russ geht hervor, dass die Spieler immer noch ein kleines Fünkchen Hoffnung haben, so lange es rechnerisch noch nicht entschieden ist.
Und auch Felix Magath scheint noch nicht zu resignieren. Diesen Eindruck konnte man jedenfalls heute vom Training gewinnen.
Nach wie vor deuten die Trainingsinhalte darauf hin, dass man angreifen und nichts unversucht lassen will.
Am heutigen Mittwoch gab es taktische Übungen und erneute Sprinttests.

    Anwesende:

  • 22 Spieler
  • kein Spieler im Rehatraining auf dem Platz
  • 3 Torhüter: Benaglio, Hitz, Drewes
  • 19 Feldspieler
    Es fehlten:

  • Lenz, Russ, Mandzukic, Felipe, Madlung, Orozco.
  • sowie die Langzeitverletzten: Chris, Hitzlsperger
  • und von der Jugend: Arnold, Schulze,

Madlung und Orozco fallen laut Magath definitiv für Freitag aus.
 
1.Übung:
Nach dem Aufwärmen und ein paar Fitnessübungen ging es zur ersten großen Taktikübung.
Die Mannschaft teilte sich in 2 Gruppen. Eine Gruppe stürmte von links aufs Tor zu, die andere von rechts – immer abwechselnd.
Jede Gruppe wurde noch einmal geteilt in Angreifer und Verteidiger.
Pro Durchgang startete ein Spieler auf Höhe der Mittellinie in Richtung Tor. Dort kam ihm ein Verteidiger entgegen. Schnell musste der Angreifer zu einem Mitspieler abspielen, der seinerseits angegriffen wurde. Mit einem schnellen Doppelpass wurde der Gegner ausgehebelt und der Angreifer lief alleine auf den Torhüter zu. Dort sollte jeder Spieler zum erfolgreichen Abschluss kommen.
Felix Magath wandelte zwischen beiden Gruppen hin und her, und motivierte und lobte jeden einzelnen Spieler.

2.Übung:
Anschließend gab es das obligatorische Trainingsspiel. Weil ein Feldspieler fehlte übernahm Torhüter Drewes die Rolle eines Linksverteidigers.
Gespielt wurde auf verkleinertem Feld.

Die Teams:

———–Sio———Jönsson———
Sissoko————————Dejagah-
————Brazzo—-Polak————
Rodriguez–Medojevic—Träsch—Hasani-
—————-Benaglio—————
 


———–Helmes—-Polter———–
Schäfer———————–Vieirinha
———–Jiracek—Hasebe————
Drewes—Knoche—-Josué——Ochs—-
—————-Hitz——————-
 

3. Übung:
Abschließend ging es hinüber zum Hügel, wo am Fuße erneut eine Sprintstrecke aufgebaut und abgesteckt war. Nachdem die Spieler ihren Durchgang beendet hatten, durften sie in die Kabine gehen.
 
Nach dem Training blieb Felix Magath noch ein wenig länger mit Polak und Jiracek stehen und sprach mit ihnen. Offensichtlich wurde das Mittelfeld-Duo für die nächste Partie gegen Mainz eingeschworen, und mit Anweisungen bedacht.
 
Schon während des Trainings fuhr der VfL-Bus vor. Offensichtlich geht es heute gleich in Richtung Mainz. Auch die Antwort von Magath nach dem Training, auf die Frage wann es morgen die nächste Einheit gäbe, ließ darauf hindeuten: „Morgen können die Trainingszuschauer ausschlafen…“.
Alles deutet darauf hin, dass Magath das nächste Spiel sehr ernst nimmt, und unbedingt gewinnen will, um sich womöglich eine kleine Restchance auf Europa zu erhalten.
 
 
 

7 Kommentare

  1. Sprinttests? Man hat ja sonst nichts zu tun..

    0
  2. Oh Gott. Neben Soldo hat sich Magath auch mit MIchael Meier getroffen. Was hat Magath vor? Ich hoffe nicht das der Meier hier bei uns aufschlägt….

    0
    • Wieso? Magath ist doch gerade dabei den Verein zu ruinieren, da wäre der Bankrottmanager Meier der nächste Schritt… -.-

      0
    • @FMWob

      bitte bleib doch bei transferfuck oder wo du herkommst. genau darum liebe ich diese seite so – weil kommentare wie deine zur absoluten seltenheit gehören.

      0
  3. Wenn man sich die beiden Teams so anschaut kann einem zumindestens in der Verteidigung angst und Bange werden. Wenn sich nicht noch ein Innenverteidiger gesund meldet, haben wir wohl folgende Viererkette:

    –Rodriguez–Knoche–Ochs–Träsch–

    zumindestens scheint aber Josue nicht in der startelf zu stehen. Sieht nach Jiracek/Polak oder Jiracek/Hasebe aus.

    Obwohl wir wissen doch, dass es immer noch Überraschungen in der Aufstellung geben kann.

    0
  4. Der Kader steht ja jetzt fest. Ist doch nicht so schlimm gekommen wie befürchtet. Die größte Überraschung für mich ist, dass Polter nicht dabei ist und dafür Jönson im Kader steht.

    Ich hoffe nur, dass Madzukic und Madlung wirklich fit sind.
    Den Einsatz von Madlung kann ich nur begrüßen, denn mal von dem unglücklichen Fehler gegen Augsburg mal abgesehen, hat er 88% der Zweikämpfe in der Partie gewonnen. Das ist ein beeindruckender Wert. Daher pro Madlung. Duck und weg :-)

    0