Samstag , Oktober 31 2020
Home / Spieler / Kader / Junior Malanda / NachFehlschüssen: Malanda übt Torabschlüsse

NachFehlschüssen: Malanda übt Torabschlüsse

Bendtner-Malanda
 
Am heutigen Donnerstag gab es beim VfL Wolfsburg am Nachmittag Geheimtraining. Die Sichtschutzwände, die zuletzt noch einen kleinen Einblick gewährt hatten, wurden noch einmal verstärkt. Was geheim bleiben sollte, blieb auch geheim. Doch was sich hinter dem Sichtschutz abspielte war klar: Trainer Dieter Hecking ließ die Formation im Zusammenspiel üben, die es auch gegen Hoffenheim richten soll. Die größte Frage dabei:

Wer spielt in der Offensive der Wölfe?

In der Abwehr bleibt alles wie gehabt. Zu der Viererkette: Rodriguez – Knoche – Naldo – Jung gibt es momentan keine Alternative. Im Mittelfeld stieg Luiz Gustavo nach seiner Länderspielreise heute erstmals wieder ins Training ein. Die viel zu kurze Trainingszeit vor Hoffenheim und die zuletzt schwachen Leistungen in den Ligaspielen könnten ihn einen Platz auf der Bank einbringen. Guilavogui und Malanda würden in diesem Fall die defensive Mittelfeldzentrale bilden. Doch wer bekleidet die 4 Positionen in der Offensive? Lediglich ein Spieler hat seinen Stammplatz sicher: An Kevin de Bruyne führt kein Weg vorbei.

Benaglio3 freie Plätze in der Offensive:
Zuletzt wurde immer wieder diskutiert, ob der VfL Wolfsburg – wie in der Vorbereitungsphase häufig praktiziert – mit drei Zehnern im Mittelfeld auflaufen könnte. Hintergrund dieser Spekulation: Dieter Hecking will keine festen Plätze in der Offensive mehr zuordnen. Das neue Motto: Jeder Spieler kann alle Positionen spielen. Gemeint waren die Zehner de Bruyne, Hunt und Maxi Arnold. Lässt Hecking drei Zehner spielen oder spielt Hecking mit „echten“ Außenspielern wie Caligiuri, der zuletzt eine ansteigende Form zeigte und neuen Schwung ins Spiel gegen Frankfurt gebracht hatte, oder auch Vieirinha, der allerdings zuletzt weniger glücklich agierte?

Arnold in guter Form:
Den besten Eindruck neben de Brunye hinterließ von den angesprochenen Spielern im Training Maxi Arnold. Im Trainingsspiel war er nicht nur der schussgewaltigste und zielgenauste Spieler, sondern auch einer der engagiertesten. Man merkt ganz deutlich: Maximilians Körpersprache ist viel besser geworden. Arnold ist müpfiger und frecher geworden. Er geht engagierter in die Zweikämpfe, fordert den Ball und wirkt selbstbewusster. Nach zuletzt guten Leistungen in den beiden Bundesligaspielen könnte er einen weiteren Platz in der Offensive sicher haben. So blieben vier Spieler für weitere 2 Positionen: Caligiuir, Vieirinha, Olic und Bendtner.

Lässt Hecking den Bendtner los?

Bendtner-VieirinhaBleibt es beim klassischen 4-2-3-1, so gäbe es ein Duell zwischen Nicklas Bendtner und Ivica Olic. Auch Olic kam spät von der Nationalmannschaft zurück, machte am Mittwoch nur ein eingeschränktes Training und durfte neben Rodriguez den Platz früher verlassen. Heute stand für ihn das erste komplette Mannschaftstraining auf dem Plan. Wo bei Olic die Zusatzbelastung noch als Nachteil ausgelegt werden kann, dürfte dieser Umstand bei Bendtner als Pluspunkt zu werten sein.

Nicht nur, dass Bendtner 2 Tage früher ins Training einsteigen konnte, für den Dänen waren die beiden Länderspiele eine gute Aufbauarbeit und willkommene Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Hecking hatte vor der Pause gesagt: „Nach den Länderspielen dürfte Bendtner voll einsatzbereit sein.“ Ein Hinweis darauf, dass der Däne zum ersten mal in der Startelf stehen könnte?

Im Training hinterließ Bendtner am Mittwoch ebenfalls eine sehr guten Eindruck. Im kleinen Trainingsspiel zauberte der Däne und zeigte den erstaunten Zuschauern „brasilianisches“ Geschick und Zuckerpässe vom Feinsten. Nach dem Training blieb er länger auf dem Platz und schoss sich mit Maxi Arnold und Daniel Caligiuri weiter ein. Bendtner brennt und ist heiß auf einen längeren Einsatz.


 

Junior Malanda übt Torabschlüsse

Es war ein gefundenes Fressen für die nationale Presse. Junior Malanda vergibt vermeintlich hundertprozentige Torchancen.
MalandaDer erfahrene Fußballfan sah allerdings schnell: Bei der ersten Chance gegen München war es ein Abpraller, der nur schwer zu kontrollieren war. Gegen Frankfurt war es Pech. Jeder Stürmer der Welt hat solche Szenen schon einmal erlebt. 100%ig sind Chancen nur zu hause gemütlich auf der Couch. In Wolfsburg blieb deshalb die Kritik zurecht aus.
Malanda erhält nach wie vor die volle Unterstützung der Fans.

Doch damit es bei der nächsten Chance besser klappt, trainierte Junior Malanda am gestrigen Mittwoch Torschüsse. Während der größte Teil der Mannschaft schon in der Kabine verschwunden war, übte Malanda allein mit Torhüter Grün Torabschlüsse. Die Flanken und Pässe von Außen spielten Maxi Arnold von links und Dirk Bremser von rechts.
Bemerkenswert bei dieser ganzen Thematik ist, dass ein defensiver Mittelfeldspieler dermaßen häufig in eine Torschusssituation kommt und diese Systematik im Training weiter verbessern will.
Daumen hoch für Junior Malanda!

Mittwochstraining:

Trainings-SpielDer Rest des Mittwochstrainings ist schnell erzählt: Der Platz war so voll wie seit 2 Wochen nicht mehr. Sämtliche Nationalspieler bis auf Gustavo waren zurückgekehrt. Auch der Langzeitverletzte Christian Träsch drehte weiter seine Runden auf dem Platz. Dieter Hecking ließ in zwei Gruppen verschiedene Torabschlussszenarien einüben. Die Gruppen wurden nach Art der Vorbelastung zusammengestellt. So konnte die Trainingsintensität individueller dosiert werden. Beide Gruppen tauschten nach einer gewissen Zeit die Übung und den Übungsleiter, so dass jeder Spieler in den Genuss sämtlicher Übungen kam.

Nachdem Spieler wie Rodriguez und Olic das Training eher beenden durften, gab es noch ein kleines Trainingsspiel auf kleinem Raum. In diesem Spiel war sehr viel Feuer drin. Malanda und Timm Klose stießen unglücklich zusammen. Klose blieb liegen und musste behandelt werden. Er konnte kurze Zeit später weiter machen. Nach dem Training gab es erneut eine Behandlung und einen Verband. Klose hatte es am Knöchel erwischt. Er humpelte leicht vom Feld. Nach dem Spiel gab es sofort Aufmunterungen und besorgte Fragen der Kollenge wie Malanda, Guilavogui und de Bruyne.

Von diesem Trainingsspiel gibt es morgen früh einen längeren Zusammenschnitt.
 

 
Was denkt ihr?
Wie könnte unsere Startelf aussehen? Wie sind unsere Chancen gegen Hoffenheim? Oder seid ihr durch die zwei sieglosen Spiele VfL-müde geworden?
 

 
 

30 Kommentare

  1. VfL-müde???? Du beliebst zu scherzen!
    Ich glaube, wir werden in Hheim den ersten Sieg der Saison sehen. Und vermute, dass Bendtner und Malanda einen wesentlichen Anteil daran haben werden.

    0
  2. Ich glaube es liegt an der Länderspielpause, dass zuletzt die Leute weniger über Fußball diskutiert haben. Aber jetzt geht es ja endlich wieder los und dazu noch mit englischen Wochen, so dass wir in nächster Zeit viel Fußball zu sehen bekommen :) Sehr schön!

    0
  3. Der Bendtner mit Mütze, wie geil :) War es denn schon so kalt gestern? ;) Ich hoffe, dass er mehr Einsatzzeit erhält. Ich sehe ihn gern spielen. Und für Träschi freue ich mich natürlich auch, dass er endlich wieder zusammen mit seinen Mannschaftskameraden auf dem Platz stehen kann.

    0
  4. Liest sich alles super. Besonders gefällt mir Malandas Engagement und den Willen da etwas gerade rücken zu wollen.
    Das Wort „Pech“ in Bezug auf seine Großchance im Frankfurt-Spiel würde ich aber nicht nutzen. Pech war, dass er in München so unglücklich aussah und das er ausgerechnet gleich im nächsten Spiel wieder eine Großchance nicht macht. Bei der Frankfurt-Chance selber war es dann aber doch eher Unkonzentriertheit für den entscheidenden Moment, das er den nicht macht.

    0
    • Oder einfach Pech, dass er gerade in diesem Augenblick unkonzentriert war :) In 8 von 10 Fällen macht er den. Ich denke, wir meinen das gleiche.

      0
    • Den gegen Frankfurt hätten auch alle auf der Couch gemacht. Das hat Allofs auch betont und falsch ist es sicher nicht.
      Nach der zugegeben unglücklichen Szene in München war es eben der Kopf, der bei Malanda zugemacht hat. Es ist in diesem Alter und bei der Aufmerksamkeit, die nach dem ersten Fehlschuss aus den Medien kam absolut nachvollziehbar, dass das passieren kann (!). Trotzdem war es ein geschenktes Tor,

      0
  5. OT: Es gab die letzten Tage ja die Diskussionen Knoche/Ginter/Rüdiger. Ich habe da mal eine kurze statistische Auswertung der vergangenen Saison durchgeführt, die versucht herauszufinden, wie es nun aussieht zwischen den drei Spielern.

    Link: http://piperita–wolfs-blog.deviantart.com/art/U21-Innenverteidiger-Knoche-Ginter-Rudiger-481723481

    0
    • @Piperita:
      Hervorragende Analyse. Es ueberrascht mich etwas, dass ich nun der erste bin, der Deinen Beitrag kommentiert.

      Zunaechst einmal moechte ich vorschlagen, dass solche Analysen in einer angepassten Form im wolfs-blog aufgenommen und ggf. in Infografiken „gegossen“ werdenn sollten. Das stuende dem bundesweit erfolgreichsten und bestem Fan-Blog gut zu Gesicht.

      Natuerlich sind die Daten dennoch mit Vorsicht zu geniessen, da sie selbst ja nur „Mittelwerte“ darstellen. Einzelne Spielsituationen, Entscheidungen, Zweikaempfe sind in diesen verfuegbaren Daten ja leider „maskiert“, besser waeren hier wohl „raeumliche“ Daten wie Heatmaps und Passvektoren etc.

      Der grosse Verdienst Deiner Analyse ist meiner Meinung nach aber folgender:
      Die Erkenntnis, dass Ruediger und Gintner einfach viel mehr herausstechen (in saemtlichen Bewertungssystemen, inklusive Kickernoten) und durch ihre U21-Karrieren viel frueher im Fokus des DFB standen als Knoche.

      0
    • Alter falter! Wow. So viel Einsatz für den VfL finde ich klasse. Hervorragende Analyse. KLasse!
      Fakten Fakten und ein bisserl Interpretation. Einer der besten Beiträge die hier je veröffentlicht wurden.

      0
  6. Hat man perisic mal wieder auf dem Platz gesehen? Wann könnte man denn mit einem Einsatz rechnen? Ist der September realistisch?

    0
    • Nein, obwohl es ja angekündigt war, war er die ganze Woche nicht draußen. Er soll ja weiter als Träsch sein. Solange man nicht sieht, wie sein Stand aktuell ist, ist es schwer Prognosen anzugeben.

      0
  7. Das liest sich gut. Freut mich für Maxi, dass er einen so Guten Eindruck im Training macht. Ich fand ihn auch im letzten Spiel als einen der besten. Er läuft Viel mehr als früher. Es wird schwer werden gegen Hoffenheim. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass wir unseren ersten Dreier einfahren werden.

    0
    • Arnold ist schon immer viel gelaufen, aber jetzt hat er öfter den Ball. Die Wege die er macht waren dabei schon immer klug.
      Ich sehe ihn in der Zukunft hauptsächlich zentral auf dem Spielfeld, egal ob offensiv oder defensiv. Er erinnert mich schon lange an Ballack und ich denke er kann einen ähnlichen Weg gehen.

      0
  8. VfL-müde? :) Niemals! Werde im Stadion sein und hoffe auf den ersten 3er, auch wenns ziemlich schwer wird. Die nächsten paar Tage könnten ja sowieso schon richtungsweisend sein.

    0
  9. Ich befürchte, dass das Spiel verloren gehen wird. Dann kommt Bayer und das große Nervenflattern.
    Hoffentlich bestätigen sich meine dunklen Ahnungen nicht.

    :vfl3: :vfl: :vfl2:

    0
  10. Auf jedem Fall wird es sehr schwierig bei TSG. Ein Problem für VfL ist für mich tatsächlich Kevin de Bruyne. Er ist ja ein wunderbarer Spieler aber wenn es vorne nicht klappt, zahlt man den Preis der schwächeren Defensive. Und mit ihm und Hunt kann man kaum dicht hinten stehen. Deshalb ist klar, dass Arnold spielen muss im Mittelfeld, um etwas die Lücken zu schliessen. Ob es reicht gegen starke Hoffenheimer wird man sehen.

    Schmerzlich vermisst aber auch Perisic. Er war ein Spieler den man mit langen Bällen anspielen konnte, was Ruhe brachte, und, natürlich, der torgefährliche Aussen, den man jetzt vermisst. Diese Qualitäten bringt eigentlich de Bruyne, Caligiuri und Vierinha nicht. Eine schnelle Genesung wäre wichtig. Frage ist ob Bendtner diese Qualitäten schon bringen kann, bei einem Einsatz: Ballbehauptung und Torgefahr.

    Aber: auch mit dem vorhandenem Personal müsste man erfolgreich spielen können.

    0
  11. Alles Gute zum Geburtstag VfL Wolfsburg

    :vfl2: :vfl3: :vfl2: :vfl3: :vfl2: :vfl3:

    0
    • Ebenso alles Gute für unseren Trainer! :top:

      0
    • Der Trainer hat Geburtstag und ich auch :) Ich komme gerade von meiner Feier. Ein tolles Geschenk wäre es, wenn wir morgen gewinnen würden. Hecking würde sich über dieses Geschenk bestimmt genau so freuen wie ich. Also los Wölfe, schenkt den Hoffis einen ein :)

      0
  12. Ich hoffe das sich alle Spieler des Vfl voll reinhauen und wir einen Sieg mit nach hause nehmen. Ich wünsche es mir so sehr. Es wird bestimmt klappen. Wie war das Training heute.

    0
    • :vfl3: :vfl: Happy Birthday VfL Wolfsburg :vfl: :vfl3:

      . . . . :de: 69 Jahre geiler Fussball :de:

      .
      .
      .

      :geb: Happy Birthday, Dieter Hecking :geb:

      Alles Gute zum 50’sten Geburtstag !!! :elvis:

      Na wenn das mal keine Grundvoraussetzungen sind morgen in Hoppelheim ein Feuerwerk abzubrennen !!!

      Forza VfL :top:

      0
  13. Live vom Abschlusstraining: Ist das die Startelf von morgen? Rodriguez, Knoche, Naldo, Jung – Malanda, Gustavo- de Bruyne, Arnold, Caligiuri – Olic

    0
    • Gustavo wird in der Länderspielpause bei Brasilien genau wie Bendtner wichtige Spielpraxis gesammelt haben. Den Rückstand, den er vor 3 Wochen noch hatte, sollte nun langsam aufgeholt worden sein. Hecking wird ihn nicht draußen lassen. Auch Malanda hatte zuletzt großen Einsatz gezeigt und auch zwei hochprozentige Chancen kreiert.

      Sehr interessant finde ich die Aufstellung in der Offensive vom heutigen Training. Caligiuri ist als echter Flügelspieler besser geeignet als mit 3 Zehnern aufzulaufen. Ich hoffe, dass wir morgen die Wende schaffen und drei Punkte erzielen können.

      0
  14. Benaglio falls fit / Grün

    Jung Naldo Knoche Rodriguez

    Guilavogui Malanda

    De Bruyne Arnold Caligiuri

    Bendtner
    Ich denke , das es eine ausgeglichene Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim wird . Allerdings hat der VFL Wolfsburg in der Abwehr aufzupassen , da die TSG dafür bekannt ist viel nach vorne zu spielen . Dann hätte man die Chance auf Konter .

    0
  15. So wird gerade trainiert. Benaglio und Grün bekommen ein Spezialtraining

    0
  16. Im abschließenden Trainingsspiel ist Benaglio in der A Elf. Nach dem Training kommt Perisic noch aufs Feld und spielt ein bisschen mit Olic.

    0
  17. Dost bleibt dann wohl wieder zu Hause, er saß eben gemütlich bei La Fontana.

    0
    • Interessante Info, danke. Dann hat der Bendtner den Dost schon überholt. Olic wird wohl beginnen. Der Trainingsrückstand von Dost auf Grund des Knöchelproblems scheint dann wohl den Ausschlag gegeben zu haben.

      0