Home / Transfermarkt / Gerüchte / Neuer Trainer in Wolfsburg: Bruno Labbadia macht’s

Neuer Trainer in Wolfsburg: Bruno Labbadia macht’s

Der VfL Wolfsburg ist bei seiner Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Wie der WAZ Sportbuzzer berichtet wird Bruno Labbadia neuer Trainer beim VfL Wolfsburg.

Labbadia soll einen Vertrag bis 2019 unterschreiben.

Nur einen Tag nach dem überraschenden Rücktritt von Martin Schmidt kann der VfL Wolfsburg die Lücke auf der Trainerbank schließen.

Bereits am Nachmittag soll Labbadia das erste Training beim VfL leiten.

Stimmen zur Trainerverpflichtung

Bruno Labbadia: „Ich fühle mich gut und ausgeruht und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meiner neuen Mannschaft.“
VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher: „Wir freuen uns sehr, dass wir Bruno Labbadia für den VfL gewinnen konnten. Jetzt müssen wir alle nach vorne schauen und unsere Aufgaben mit Ruhe und Geschlossenheit angehen.“
Sportdirektor Olaf Rebbe: „Bruno Labbadia ist ein sehr erfahrener Trainer, der seine Qualitäten in der Bundesliga schon mehrfach unter Beweis gestellt hat.“
 

Umfrage:

 
 

174 Kommentare

  1. Wenn es so kommen sollte dann ist es das Beste was uns passieren kann.

    5
  2. Für solche “eigenwilligen” Trainer wie Favre und Tuchel ist die Situation, die jetzt beim VFL herrscht doch eigentlich wie gemalt. Sie hätten die finanziellen Mittel hier alles so aufzubauen, wie sie es wollen. Es würde ihnen niemand im Wege stehen.
    Aber ob das reicht sie ins kleine Wolfsburg zu locken?

    0
  3. Der gefällt mir!

    2
  4. Hier mal ein typisches Beispiel für die (miserable) Qualität der Diskussionsführung im Blog:
    Zitat:
    “Der AR fragt glaub ich nach jedem Trainerwechsel als erstes bei Favre an. Leider haben sie danach nie Ideen und holen dann irgendwelche Mittelklasse Lösungen.”
    Der erste Satz wird eindeutig als Vermutung kenntlich gemacht. Der Verfasser schiebt erklärend zu seiner These ein “glaube ich” ein. Dieses hindert ihn jedoch nicht, seine offenbare Vermutung sofort zur Realität zu erheben.
    Nach der Anfrage bei Favre (die nie bewiesen wurde!) hat der VfL “nie Ideen und holt dann” ….
    Woher weiß der User, dass der VfL nicht bei Top-Trainern angefragt hat? Schläft er mit allen Sekretärinnen des VfL? Hat er Zugang zu allen Telefonabrechnungen? Hackt er alle Mail-Accounts? Was wäre denn nach
    a) seiner maßgeblichen Meinung
    b) allgemeinen Wertvorstellungen
    eine Idee?
    Mein Fazit: So schwer es erscheinen mag, das Niveau der Diskussion hier unterschreitet das der Arbeit beim VfL noch um Meilen.

    24
    • Es geht hier um Fußball und nicht um teure Weine, Außenpolitik oder Sprache. Sobald du dich davon lösen kannst, ständig auf sprachliche Feinheiten fixiert zu sein, wirst du auch Spaß an der Diskussion finden.
      Nicht jeder am Fußball Interessierte hat die gleiche Bildung genossen wie du. Darauf sollte ein intelligenter Mensch Rücksicht nehmen können.
      Und wenn wir schon bei Kritik sind, würde ich dir empfehlen, deine pedantische Ader wenigsten ohne Überheblichkeit auszuleben.

      20
    • @Andy Macht: Also muss man immer auf dem Niveau der jeweiligen Themen diskutieren? Ach deswegen meckern und stänkern immer viele so unsachlich daher im Internet…

      1
  5. Bei Sky wird über Labbadia als neuer Trainer berichtet. Bitte nicht!!!!

    10
  6. Ich bin völlig entspannt gespannt!
    Ich verfolge natürlich jede Meldung in der Hoffnung, dass es einen Fakt gibt (gespannt).
    Wer es auch sein wird, er wird wohl der letzte Trainer in dieser Saison bleiben, ohne dass wir alle auch nur einen Funken dazu beitragen können (entspannt).
    Hoffnung gibt mir das gelesene zwischen den Zeilen. Sollte es wirklich Diskrepanzen zwischen Schmidt und Mannschaft gegeben haben, so können wir am Freitag etwas mehr erwarten, als in den Spielen gegen Stuttgart oder Bremen. Denn jeder neue Trainer hat wohl erst mal die völlige Aufmerksamkeit eines jeden Spielers. Ist da nur ein wenig mehr heraus zu kitzeln, so dass es für 3 Punkte am Freitag reicht, war das schon mal ein erster Erfolg. Denn diese 3 Punkte sind eigentlich 6!
    Alles was dann folgt muss eh wieder ganz neu bewertet werden.

    5
  7. Sportbuzzer bringt gleich auch nen Artikel. Laut denen wird es auch Labbadia.

    3
  8. SPORT1 berichtet aktuell:

    Labbadia heißester Anwärter

    Nach SPORT1-Informationen ist Bruno Labbadia heißester Anwärter auf die Nachfolge. Schon zweimal wollten die VfL-Verantwortlichen den 52-Jährigen haben. Und Labbadia würde es auch machen.
    […]
    Der 60-jährige Favre ist aktuell Trainer beim französischen Erstligisten OGC Nizza. „Ich bin überrascht über diese Spekulation“ sagte er auf SPORT1-Nachfrage. „Wolfsburg ist absolut kein Thema. Ich bin in Nizza. Punkt. Schluss.“

    1
  9. Ach du sch….

    15
  10. Bitte nur Vertrag bis Saisonende.

    1
  11. Labbadia.Ein Traum wird wahr.Hoffentlich gibt man ihm gleich ein Vertrag bis 2030!

    21
    • BREAKING: Bruno Labbadia wird neuer Trainer beim VfL Wolfsburg!

      Laut Sportbuzzer-Informationen wird Bruno Labbadia neuer Trainer des VfL Wolfsburg – und das nur einen Tag, nachdem Martin Schmidt seinen Rücktritt verkündete

      0
  12. Also kommt wie erwartet die offensichtlichste Lösung.
    Hätte mich auch schwer gewundert wenn man etwas einfallsreich gewesen wäre.
    Meine großen Hoffnung lagen eigentlich auf Keller oder mal einen jungen aufstrebenden Trainer.

    Wollte man Bruno nicht schon letztes Jahr haben? Ist die ganze Sache damals nicht nur daran gescheitert, das laber dir einen langfristigen Vertrag haben wollte? Aber ich denke schon dass er im Moment der richtige ist.

    7
  13. Ich finde das mit Bruno voll in Ordnung, wenn es erstmal nur bis zum Sommer gilt. Will nicht hoffen das man ihm einen langfristigen Vertrag angeboten hat..
    Man sollte erstmal abwarten, was sich ändert und die Situation im Sommer neu bewerten.
    Er wird der Truppe auf alle Fälle erstmal neues Leben einhauchen und das ist das einzige was im Moment zählt und die drei Punkte am Freitag .

    9
  14. Worst Case fällt mir dazu ein. Labbadia hat bisher noch keine Mannschaft nachhaltig entwickeln können. Erstmals halte ich tatsächlich einen Abstieg für realistisch. Oh man das ist der Gipfel der Einfalts- und Ideenlosigkeit. Sollte ich mich täuschen – sehr gerne, dann nehme ich alles zurück. Allein mir fehlt der Glaube ….

    7
  15. Bis 2019 :lach:

    13
  16. Bruno Labbadia ist neuer Cheftrainer der Wölfe. Der 52-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2019 und leitet seine erste Trainingeinheit um 16 Uhr.

    2019…

    Leck mich am Arsch ich kotze!

    34
    • Kann man bitte einmal eine vernünftige Entscheidung treffen!!!Das kann doch nicht wahr sein.Mir platzt die Halsschlagader .

      10
    • Die Vertragsdauer muss nichts heißen. Ich glaube kein Trainer unterschreibt in Wolfsburg wenn er nur einen Vertrag bis Sommer bekommt.

      20
    • Ich hoffe einfach das es nur ein Lockmittel für die Unterschrift war und man es sich das kosten lässt im Sommer dann einen richtigen Trainer zu holen…

      Alleine die Vergangenheit zeigt mir, dass es mehr Wunsch ist als Realität.

      9
    • Vertragslaufzeiten sind etwa so wie Geschwindigkeitsbeschränkungen:
      Unverbindliche gegenseitige Absichten.
      Bei Zuviderhandlung wird eben gezahlt.
      Das macht der VfL doch seit Jahren so. Welcher Trainer hat als letzter seinen Vertrag abgedient?
      Ich bin nicht alt genug, mich zu erinnern….

      12
    • @Jonny.pl Ich glaube das hoffen wir alle!

      2
    • @Spaßsucher
      Felix Magath 2007-2009

      4
    • Ich weiß gar nicht warum ihr den alle so scheiße findet?! Ich bin jetzt wieder zuversichtlicher was den Klassenerhalt angeht. Und nur weil er anderswo gescheitert ist, heißt das nicht dass es bei uns auch so kommt.

      Wenn er uns zum Erfolg führt, lache ich euch alle aus, ihr 0815 Fans.

      5
  17. Laut Sky trainiert Labbadia heute um 16 Uhr schon die Mannschaft.

    1
  18. Ich hoffe, dass der „Schöne Bruno“ erstmal nur Feuerwehrmann bis Sommer ist. Dann eine nachhaltige Gesamtkonzeptlösung. Die Chance ist da. Wenn sie clever sind, verkaufen die das wie Dortmund/Stöger. Sonst macht die Mannschaft gleich wieder, was sie will.

    5
  19. Zwei anerkannte Experten haben ihre – gegenteiligen – Meinungen bereits geäußert:
    „Was uns als eine schwere Prüfung erscheint, erweist sich oft als Segen.“
    Oscar Wilde (1854 – 1900)
    „Plausible Unmöglichkeiten sollten unplausiblen Möglichkeiten vorgezogen werden.“
    Aristoteles (384 – 322 v. Chr.)

    9
  20. Tja, was will man erwarten?

    Vielleicht eine wohl überlegte Lösung und nicht schnell, schnell…

    Ich habe die Nase voll!

    13
  21. Der Name ist nicht sehr klangvoll das gebe ich zu allerdings hat er zweifelsohne Qualitäten als Retter. Was mich schon wieder stutzig macht ist die Vertragslaufzeit. Bis 2019 heißt für mich das er nächste Saison weitermachen darf wenn er uns rettet.
    Mir wäre sehr viel wohler wenn ich wüsste das er selbst nach erfolgreicher Rettung im Sommer gehen muss.

    12
    • Wie ich bereits sagte, ich hoffe der Vertrag war nur Lockmittel und man hat schon vor ihn eigentlich zu feuern, sofern er uns rettet.

      9
    • Klar, Bruno darf weitermachen. Bis zum 5. Spieltag der neuen Saison…

      19
    • Ob man es wohl schafft, spontan eine Demo der ativen Fans zu veranstalten, damit der Bruno weiß, was ihm hier blüht? Der muss wissen, dass die kritischen Fans nicht nur seine Trainingsarbeit, die Ergebnisse und sein Outfit beurteilen, sondern auch aufmerksam darauf achten, wie er zu Spielerfrauen steht…
      (So als erstes Resümee der Beiträge zum Namen.)

      10
  22. Mich würde die Begründung interessieren. Mal wieder beweist der Verein dass es keinen langfristigen Plan gibt. Unglaublich. Einfach unglaublich. Selbst wenn wir durch ihn nicht absteigen sollten ist das für mich eine Fehlentscheidung. Meine Motivation mir das ganze noch h weiter anzugucken sinkt weiter. Fassungslosigkeit

    5
    • Habe nochmal drüber nachgedacht… Bei unserer vereinsführung müssen wir vielleicht auch einfach dankbar sein, dass wir nicht tayfun Korkut aus seinem Vertrag rausgekauft haben…

      9
    • Wo bei Korkut bei Stuttgart ja regelrecht rasiert

      0
  23. Vetrag bis Sommer 2019….
    Und wenn er dann heute in einem Jahr wieder fliegt… dann haben wir noch 3 oder 4 Trainer auf unserer Gehaltsliste. WTF!
    Das zeugt mir von Angst, Nicht vorbereitet sein u. den riesen Druck zu haben, SCHNELL einen Trainer zu präsentieren.
    Was konnte Rebbe machen…? ‚Ich rufe kurz Bruno an u. Versuche bestmöglich zu verhandeln‘…. oh my god…

    8
  24. Harzer-Woelfe-Fan

    Der Bestäuber springt also ab sofort durch die Wolfsburger Ehebetten. :vfl:

    5
  25. Eine Lösung, vorallem aufgrund der Laufzeit bis 2019, die wohl den wenigstens hier im Blog gefällt.
    Das schöne ist ja, dass Bruno uns quasi nur positiv überraschen kann. Schlechter geht kaum..
    Freitag überraschend Mainz an die Wand spielen und ich bin vorerst zufrieden.
    Wird Bruno uns retten? Ich glaube dran.
    Wird es was langfristiges sein? Wer weiß das schon..

    Ich wäre zumindest froh, wenn wir in dieser Saison wieder etwas mehr Fußball mit Offensivdrang sehen. Wenn es Bruno gelingt, dann soll es so sein.

    Hauptsache der Verein stellt sich bis zum Sommer konsequent im Hintergrund auf und wir halten die Liga.

    36
  26. Mindestens hier einer der zufrieden ist. In dieser Situation kaum etwas anders realistisch und ein guter Trainer. So ein bisschen wie Hecking ja, aber nach seinem Rauswurf haben die Vereine sich am öftestens dann geärgert. Und gescheitert war er wohl kaum in Hamburg sondern zermürbt

    12
  27. Den HSV hat er zumindest in die Spur bekommen. Jetzt mal ernsthaft, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, kann man sich da Experimente mit jungen und unerfahrenen Trainern leisten? Wer geht so viel Risiko? Das wäre für mich unverantwortlich.

    Es braucht in unserer Situation einen erfahrenen Trainer, der einen Plan hat, wie er das angehen muss.

    Ich freue mich, dass das so schnell über die Bühne gegangen ist und hoffe, es kehrt etwas Ruhe ein und er hat schon einen Matchplan für die Mannschaft.

    52
    • Ich denke das Risiko wäre gar nicht so groß, wenn man in der Scouting Abteilung auch zu allen Trainern ein Profil hätte. Leider ist man überall sehr schlecht aufgestellt.

      3
  28. Labbadia hätte auch einfach eine gute Verhandlungsposition.

    Er ist quasi ab sofort verfügbar und wirklich viele und bessere freie Alternativen gibt es wahrscheinlich nicht mehr, die sich in der aktuellen Situation den VfL antun.

    So hat er sich halt auch ein finanzielles „Polster“ geschaffen.
    Denke das würde jeder so tun.

    6
  29. Es macht mich echt fassungslos, wie hier gerade alle abgehen?! :yoda:
    Wir sind ja noch schlimmer als die Stuttgarter als denen Korkut vorgestellt wurde.
    Lasst den Mann doch erstmal arbeiten, die Tinte ist noch nicht mal trocken unter dem Vertrag und der Bruno wird schon jetzt durch die Stadt getrieben.
    Alle mal ganz tief durchatmen….

    Der VFL hat das so entschieden und das sollten wir erstmal alle so hinnehmen.

    63
    • @Lehre71 , nicht wundern. Hier sind grundsätzlich immer alle schlauer als die verantwortlichen. Wenn man aber genau hinschaut, dann erschließt sich schon, wer hier argumentiert. Keine Ahnung, ob Bruno der richtige ist. Um mal die Statistik zu bemühen, einen besseren Punkteschnitt als Schmidt hat er schon mal. Das allerdings ist auch nicht schwer.

      7
  30. Der einsame Wolf

    Ich verstehe das nicht, da sucht der Azubi wirklich den Trainer, obwohl er vorher nur daneben gegriffen hat. Tausche Schmidtchen Schleicher gegen abgehalfterten Playboy Labbadia. Gute Nacht VFL !!!

    12
  31. Also spätestens jetzt ist der Untergang des Abendlandes manifestiert worden.
    Ich glaube es gibt eine ganz geheime und selten benutzte DfB Klausel das Vereine die von Bruno Labbadia trainiert werden direkt in die dritte Liga absteigen können.

    Da hat unser Aufsichtsrat mal wieder das Kleingedruckte nicht gelesen und (wie eigentlich immer) gepennt als sie Labbadia engagiert haben.

    Das können sich die Fans nicht bieten lassen – ich bin dafür das die gesamte Nordkurve beim nächsten Heimspiel 19min und 45 Sekunden auf einem Bein hüpft – man muss schließlich mal ein Zeichen setzen!

    25
  32. OK, 2019. Aber die Chance für eine Gesamtkonzeptlösung auf sportlicher (Führungs-)Ebene unter Einbeziehung von Labbadia als Trainer besteht für den Sommer weiterhin.

    Spekulatius:

    Vielleicht sprechen wir ja bald mehr italienisch beim VfL (Cortese/Labbadia)? Selbst für Rebbe als zuverlässigen Mann / ausführendes Organ im Hintergrund bliebe genug Platz. Schäfi dazu.

    Dann noch z. B. Magath in den AR und Sammer als externer Berater.

    4
  33. Also Leute jetzt flippt doch nicht gleich alle aus.

    Auch wenn Bruno für viele keine Wunschlösung ist, so lasst ihn uns doch erstmal willkommen heißen und ihm eine Chance geben. Bruno kennt die Liga aus dem Eff-Eff und hat schon bewiesen dass er als Feuerwehrmann erfolgreich sein kann. Ich hätte mir auch eher einen Trainer gewünscht, der vor allem auch taktisch mehr Fähigkeiten mitbringt aber ich halte Bruno zumindest für einen guten Motivator.

    Lasst uns mit ihm erstmal den Klassenerhalt packen und dann schauen wir weiter.

    Ich halte jedoch nix davon jetzt den Abstieg und gleich noch Weltuntergang mit der Verpflichtung von Labbadia zu prognostizieren.

    26
  34. Diese 20 Cent Rebbe ohne Worte

    4
  35. Haha am Morgen hört man noch vom ar: haben keinen Trainer in der Hinterhand und 2-3 Stunden später steht Bruno vor der Tür!

    Ich bin zwar Optimist aber trotzdem kann unter den jetzigen Umständen ( AR , Geschäftsführung, sportlicher Leiter etc..)
    Langfristig nichts entstehen!

    Ach und mich würde interessieren wie die Mannschaft auf die Nachricht reagiert hat….

    4
  36. Also Bruno Labbadia kann nichts dafür, dass der VfL in dieser Lage ist. Er hat bewiesen, dass er kurzfristig helfen kann und er hat Erfahrung mit der Situation.
    Wir sollten eher froh sein, überhaupt einen Trainer gefunden zu haben, der sich dieses Konstrukt zutraut.
    Er kann sportlich eventuell etwas bewegen, aber die „Vereinsphilosophie“ – wenn es sie denn gibt – wird er nicht verändern. Ergebnis: Langfristig wird sich nichts ändern, wenn sich die Herren mit den Anzügen nicht bald mal ernsthaft ’ne Platte machen. Und das seh‘ ich noch nicht…

    34
    • Mal wieder vollste Zustimmung. Vielleicht kann Labbadia doch etwas mit der Mannschaft erreichen, was wir alle ihm (und auch kaum einem anderen) zutrauen!

      4
  37. Der VfL erinnert mich immer ein wenig an die Endszene von Jaques Tatis „Playtime“ (Tatis herrliche Zeiten). In der absurd gestalteten Szene kriecht der Pariser Verkehr zu herrlich ironischer Zirkusmusik immer schön seine Runden um den Kreisverkehr…

    Nun, da stimme ich doch gerne ein. Demzufolge Begrüße ich den Herren Labbadie, wie ich auch Schmidt und seine Vorgänger begrüßte: Abwarten (Stichwort Tee & Gin), dem Gentleman eine faire Chance einräumen und später erst die Mistgabeln wetzen.

    Tadäää!, Tadäää!, Tadäää!….

    3
  38. Oh je, der Bum Bum Bruno. Die Spielerfrauen sollten schon einmal weggesperrt werden. :D

    Jetzt mal im ernst: Diese Entscheidung ist einfach nur noch doof. Die Herren haben wirklich überhaupt keinen Plan mehr und haben sich auch nie mit Alternativen und der Frage „was passiert, wenn…“ beschäftigt. Da ist auch eindeutig Rebbe mal wieder zu nennen. Allofs ist u.a. deswegen damals gegangen worden. Weil er eben keine Alternative zu Hecking präsentieren konnte. Und bei Hoeneß war es damals ähnlich…

    Dieser Verein ist so dämlich, dass es bereits stinkt. Man hat gigantische Möglichkeiten, jährlich locker die Top6 Plätze zu erreichen. Statt aber mit etwas Ruhe und Plan an gewisse Personalien zu gehen, präsentiert man hier jährlich mehrere halbgare Lösungen und wundert sich, wenn es nicht klappt.

    So, mein Tipp:
    Labbadia wird Weihnachten in Wolfsburg nicht feiern. Sprich er wird spätestens im Dezember gehen müssen.
    Den Klassenerhalt traue ich ihm aber zu. Zur Not gibt es die Relegation geschenkt. Und die ist angesichts der Gegner machbar.

    11
    • Gestern war er doch einer deiner 3 Lösungen, mit denen du dich anfreunden könntest… ?

      33
    • Mit dem Klassenerhalt sehe ich das auch so. Der Rest wird sich ab Sommer zeigen, ob sie die Chance für die Neuaufstellung nutzen. Wenn nicht, dann könntest du mal wieder Recht behalten. Dann könntest du dich aber auch langsam in „Mahatma_Nostradamus“ umbenennen. ;-)

      2
    • Nur bis Saisonende, Grafite.

      3
    • Ich hoffe halt das es ein Lockmittel für Brünö war damit er unterschreibt um seine Brötchen auch 2018 – 2019 sicher zu haben…

      2
    • Gestern konntest du noch damit leben hahahahahaha, wieder mal selbst widersprochen.Gut das du nichts zu sagen hast. Jetzt komm mir nicht mit bis zum Ende der Saison!! Du weißt doch gar nicht, was da besprochen wurde. Vielleicht hat Bruno gesagt, nee Leute, bis 2019 sollten wir schon machen. Wenn es nicht läuft, dann könnt ihr ja immer noch handeln.Welcher Trainer der Welt, hatte denn jetzt Interesse an dem Job? Weißt du das? Nein, du bist nur ein Schlauredner, mehr nicht. :keks:

      10
  39. Hinzu kommt ja noch, dass wir mit Bruno wieder die kommende Saison auf Ansage abgeben. Wir verschenken aufgrund von solchen Personalentscheidungen Jahre. Es fehlt komplett die Perspektive. Und ich glaube nicht an einen Trainerwechsel im Sommer. Nicht beim VfL!

    Abgesehen davon kann ja Bruno nur eine Halbserie. dann hätte man ihn mal zur Rückrunde holen müssen. dann wäre sogar noch etwas drin gewesen. Doppelt dämlich.

    10
    • Ich glaube, dass Rebbe nicht Chef bis zum Sommer bleibt. Man kann nur hoffen, dass ein neuer starker Mann dann Labbadia absägt.
      Für den momentanen Zeitpunkt ist Labbadia denke ich der Richtige.

      3
    • Nebenan holt der BvB – vermutlich – konsequent Stöger bis zum Saisonende. Man glaubt es kaum, selbst der Vetrag geht nur bis zu diesem Zeitpunkt. Kann es nicht ausnahmsweise mal sein, dass auch bei uns nun die Suche nach einem Trainer mir Konzept und Vision bis zur neuen Saison auf Hochtouren läuft?

      Kann man nicht die Millionen anders investieren, als Labbadia damit im Sommer shoppen gehen zu lassen?

      Kann hier nicht irgendwann mal irgendeine richtungsweisende Weiche richtig eingestellt werden?

      Es heißt doch, sperrt man Affen in einem Raum mit Schreibmaschinen, schreiben sie – statistisch gesehen – irgendwann Goethe… Vielleicht brauchen wir einfach mehr Affen? :holmes:

      4
    • Tanqueray, ich muss dir leider deine Hoffnung mit den Affen nehmen. Die verfügbaren Affen wurden alle vergast.

      Ich bin einfach nur fassungslos, dass man wieder einen Vertrag über eine solche Laufzeit abchließt. Labbadia war seit September 2016 arbeitslos. Der muss dringend den Einstieg in das Profigeschäft schaffen. Ansonsten ist die Trainerkarriere vorbei. Und statt dieses Argument in den Verhandlungen zu nutzen, beugt man sich Labbadia und macht so weiter, wie die letzten 2 Jahre: Konzeptlos, hirnlos dem Chaos entgegen. Wir sind ein Abbild des HSV. Uns wird der Spiegel vorgehalten und wir machen nicht daraus.

      Ganz bittere Pille, die wir hier schlucken müssen. Die nächste Saison ist jetzt bereits in den Eimer gesetzt.

      16
  40. Erstmal Herzlich Willkommen beim VfL.

    Zuerst muss man natürlich jeden erstmal eine Chance geben ABER irgendwie fällt mir das schwer. Der VfL hat ja schon so manchen Trainer gehabt der eine was besser, der andere war schlechter. So fällt es mir irgendwie sehr schwer Labbadia als Trainer zu akzeptieren. Seine arrogante Art unterstützt durch eine große klappe ist mir schon damals beim VfB bei Leverkuseen und beim HSV auf den keks gegangen. Gut da war es mir noch egal aber jetzt wird er für michnoch präsenter.
    Auch als Fußballlehrer finde ich ihn sehr bescheiden. Er hatte bei sein BL Vereinen immer gut aufgestellt Vereine gehabt. Weitergebracht davon hat er keinen. Der HSV steckt nach wie vor unten drin, der VfB ist abgestiegen und Leverkusen ging es so gut nach Labbadia auch nicht. Natürlich ist das jetzt nicht alles seine Schuld aber ein astreines Bewerbungsschreiben sieht doch anders aus.

    Für mich ist Labbadia die schlechteste Lösung die auf den Trainermarkt zu Verfügung stand. Ich weiß nicht von wem diese Idee kam. Ich hoffe bloß im Sommer trennt man sich wieder von ihm. und wer weiß vielleicht nicht nur von ihm….

    9
  41. Warum muss man eigentlich immer alles so über das Knie brechen? Hätte es bis Mainz nicht erstmal eine Interimslösung getan?
    Schon bei der Einstellung von Schmidt war klar, dass dieser Rebbes letzte Chance war. Es kann jetzt also mit Rebbe in dieser Form nicht weitergehen und trotzdem durfte er jetzt schon wieder einen Trainer aussuchen. Es muss endlich ein Geschäftsführer mit Bundesligaerfahrung her. Wieso kümmert man sich denn jetzt nicht erstmal bspw. um einen Schmatke, der meiner Meinung nach hervorragende Arbeit in Hannover und Köln geleistet hat. Dieser hätte dann immer noch sich um einen neuen Trainer bemühen können.

    5
  42. Für mich hat rebbe kein Mut, deswegen diese Entscheidung pro labadudel

    4
  43. Jetzt wo es raus ist – bin ich zumindest wieder entspannt. Ich werde Bruno Labbadia natürlich eine Chance einräumen, er ist ein Mann mit großer Erfahrung und wir tun gut daran, unserem VfL und unserem neuen Trainer alles nur erdenklich mögliche an Unterstützung zuzusprechen.

    Ich gestehe Stand jetzt auch ein, dass ich kein Freund von Labbadia bin, aber Fakt ist: In Hamburg hatte er keine Chance und keine Mannschaft und hat es trotzdem gut gemacht, zumindest in der ersten Saison 2014/15 und anschließend auch in der darauffolgenden Saison. Er hat den HSV in dieser Zeit von einem klaren Abstiegskandidaten (Platz 18 am 29. Spieltag) immerhin auf einen respektablem 10. Platz in der nachfolgenden Saison gebracht. In der Saison 2016/17 wurde er dann nach 5 Spieltagen entlassen (nach Niederlagen gegen u.a. Leverkusen, Leipzig und Bayern München), der HSV hat sich dann ja trotz des Trainerwechsels auch nicht erholt.

    Geben wir ihm eine Chance, diese hat er sich wirklich mehr als verdient.

    30
  44. Von den aktuell machbaren Lösungen wahrscheinlich die Logischste … Tuchel, Favre, Wagner & co. stehen nunmal nicht in der Schlange und warten nur auf Rebbes Anruf.

    Von einer „Entwicklung“ wollen (und können) wir jetzt nicht reden. Es geht nur um die Rettung vor dem Abstieg, vorerst um nichts Anderes. Und genau das traue ich dem Bruno absolut zu.

    Dass jetzt (sofort und parallel) im Hintergrund unbedingt die Fäden für die neue Saison bzw. eine erfolgreiche mittelfristige Zukunft gestellt werden müssen, ist selbstredend. Ich kann nur hoffen, dass bei den Vereinsoberen genau das klar ist und entsprechende Aktivitäten bereits laufen.

    Ansonsten kann ich nur sagen:
    1. Danke Martin, für dein Bemühen. Es hat eben nicht sollen sein. Schade.
    2. Willkommen Bruno, gib Gas und schau was Du aus dieser Truppe bestmöglich heraus holen kannst. Greif konsequent durch, wo es sein muß. Keine Rücksicht auf Namen, Fanlieblinge und Gehaltszettel. Klare Ansprache, klare Linie – EIN ZIEL: Klassenerhalt.

    30
  45. Schätze mal, dass es auch keine bessere Lösung gegeben hätte.
    Junge unerfahrene Trainer sind gefährlich und wer bitte übernimmt einen Verein wie uns in dieser katastrophalen Situation schon, da darf man nicht wählerisch sein!
    Außerdem: Wir sind nicht mehr das Eldorado der Bundesliga. Der Job hier ist mittlerweile ein Schleudersitz und die finanziellen Bedingungen auch nicht mehr so überdurchschnittlich, wie sie es noch vor kurzer Zeit gewesen ist.

    6
  46. Eigentlich sollte es doch Tuchel werden, dieser hat aber wegen einem Schnupfen abgesagt.
    Mal ehrlich: in der jetzigen Situation sicherlich das beste was passieren konnte.
    Und glaubt bitte nicht, das jeder Trainer vor Freude aufspringt wenn der VFL anfragt.
    Traue ihm zu, das er bei der Mannschaft eine andere Akzepanz erfahren wird wie ein Schmidt.
    Freue mich auf Freitag

    37
  47. Wir haben definitiv den HSV in Sachen Bundesliga-Lachnummer überholt. Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll :lach:

    Bruno als Feuerwehrmann? Meinetwegen. Aber warum dann Vertrag bis Sommer 2019? :rad: Ich sehe es schon kommen, der Bruno wird uns retten und nach den ersten vier-fünf Spielen der nächsten Saison wird er entlassen und das ganze Theater geht von vorne los. :kotz:

    Es gibt nur eine Lösung: Es braucht Personen mit Fußballsachverstand im AR und Rebbe muss endgültig weg. Sonst wird sich nie etwas ändern. :kotz:

    7
    • „Aber warum dann Vertrag bis Sommer 2019?“

      ganz einfach: weil der Bruno einen Vertrag für 10 Spiele ganz sicher nicht unterschrieben hätte. Und weil wenigstens ansatzweise auch den Spielern gegenüber ein neuer Trainer mit einem gewissen Vertrauen verkauft werden muß.
      Wenn die wissen, den Trainer haben wir hier eh nur zeitlich sehr begrenzt, dann ist beim ersten etwas härteren Training wieder die große Unlust angesagt. Und mit dem Respekt ohnehin nicht weit her.

      Nicht falsch verstehen: ich bin kein Labbadia-Fan. Mittel- und langfristig habe ich auch andere Wünsche. Aber man muß einfach was sehen, was jetzt und hier möglich ist und was nicht.

      33
    • Wenn du wirklich Recht haben solltest, dann wäre es meiner Meinung nach noch zu vertreten. Allein der Glaube fehlt mir daran. Ich wette, dass wir mit Erhalt der Klasse, nächste Saison weiterhin unseren Bruno auf der Trainerbank sehen werden. :weg:

      1
    • ich persönlich glaube nicht, dass wir die kommende Saison mit Bruno beginnen …. aber das hängt ganz sicher auch vom restlichen Saisonverlauf, der Weitsicht unserer Vereinsführung und den machbaren Lösungen im Sommer ab … Glaskugel kann ich auch nicht gucken :)

      1
  48. Kann mal einer – neben dem ganzen teils unsachlichen Bashing – mal darlegen, ob Bruno eine klare Spielidee bei seinen bisherigen Stationen hatte und ob das eventuell zu unserem Kader passt? Habe nur was über „lange Bälle auf die Außen und defensive Stabilität“ gefunden

    Ich bin auch erstmal nicht begeistert, würde das erstmal nicht pauschal verurteilen bis ich nicht mehr weiß.

    3
    • Über sämtliche Stationen betrachtet hat Labbadia schon alles spielen lassen. Auch wenn er in den Medien stets von „meinen Jungs“ spricht und den Kumpeltypen mimt, ist er intern wohl ein verhältnismäßig geradliniger Trainer.

      Labbadia wurde auch in Köln gehandelt. Und wer sonst verkörpert momentan ein Retterimage? Dass er sich locker auf 4 Monate hätte runterhandeln lassen, ist ein Hirngespinst. Völlig ohne Grundlage. Das übliche Bashing.

      11
    • Natürlich gerne, hier aus einem Interview mit ihm in Kurzform wiedergegeben (zu seiner Zeit als HSV Trainer 2014-2016):

      1. Detailarbeit beim Positionsspiel mit den einzelnen Spielern, sehr bedacht an den kleinen Dingen (genaue Abstimmung) zu arbeiten
      2. Bodenständigkeit bei der Definition von Zielen
      3. Kurze eigene Vertragslaufzeit, um dem Verein bei Nichterfolg nicht im Weg zu stehen
      4. Aufbauen von Selbstvertrauen innerhalb der Mannschaft durch Stärkung und Unterstützung jedes einzelnen Spielers
      5. Sich wirklich nur auf das Wesentliche für den mannschaftlichen Erfolg konzentrieren, alle Nebensächlichkeiten (wie dann hier wohl auch mosernde Fans) komplett ignorieren.

      Alles Dinge, die unsere Mannschaft und unser VfL aktuell braucht.

      24
    • Ja genau. Habe über seine Station in Stuttgart auch was von dominanten Ballbesitzfußball gefunden. Klingt grundsätzlich erstmal so als sei er recht kompetent. Dass Leute, die Fehltritte begehen (Spielerfrauen beim HSV) in der deutschen Öffentlichkeit schnell verbrannt sind und das denen dieses Image immer nachhängen wird, ist man ja leider gewohnt. Ich hoffe im Interesse des VfL, dass er alles aus der Mannschaft raushauen kann.

      5
    • Das mit den Spielerfrauen ist auch nie bestätigt worden. Mittlerweile ist das doch eher ein Running Gag.

      5
    • Wer hätte auch etwas anderes gedacht? Er ist halt italienischer Abstammung und hat natürlich eine südländische Ader…

      Bei allem sollte man vor allen Dingen nicht vergessen, dass er im Jahr 2009 nach Bayer Leverkusen und zur Anfangszeit beim HSV wirklich gute Arbeit geleistet hat und zum damaligen Zeitpunkt wirklich sehr angesehen als Trainer war. Dieses Ansehen hat dann in Stuttgart gelitten und wurde beim HSV dann leider verunglimpft.

      Eventuell kann er uns allen hier etwas beweisen, er wird sicherlich einiges vorhaben. So oder so können wir alle sehr gespannt sein…

      5
    • Ist mir doch egal, was er privat macht oder gemacht hat, solange es nicht gegen Gesetze (hiermit meine ich jetzt keine Geschwindigkeitsüberschreitung etc.) verstößt.

      Er soll die Mannschaft trainieren und die GmbH vor dem Abstieg bewahren.
      Der Rest ist Privatsache und interessiert mich nicht.

      2
  49. Bruno macht bis Saisonende den Feuerwehrmann, steigt dann als Sportdirektor mit Kompetenz auf und präsentiert zur neuen Saison den neuen Trainer. Ein jungen dynamischen, taktischen etc, dem er gut auf die Finger schauen kann. Oder er schafft es nur für das kommende Scouting.
    Das ist doch mal ausgeklügelt vom Verein.

    3
  50. LEUTE!!!!!

    Es kann doch nicht sein, das ein neuer Trainer hier gleich so schlecht-geschrieben wird.
    Wir können doch froh sein das Herr Labbadia nun die Wölfe übernimmt.
    Er hat auf jedenfall eine Chance verdient und genug Erfahrung hat er auch.
    Man sollte sich als Fan schämen ihn hier so zu Begrüßen….

    Herzlich Willkommen Bruno und viel Erfolg als Trainer unseres VfL!!!! :vfl: :vfl: :vfl:

    48
    • Schämen sollten sich allein die Entscheidungsträger des Vereins, die seit Jahren unseren VfL der Lächerlichkeit preisgeben. Wenn kontinuierlich nur schlechte Entscheidungen getroffen werden, muss man sich irgendwann auch nicht mehr wundern wenn die Mehrzahl der Fans mit Häme reagiert.

      Solange Bruno persönlich als Mensch nicht angegangen wird, sollte jede Skepsis und Kritik erlaubt sein. Wenn du mal vergleichen würdest wie ein Korkut in Stuttgart empfangen wurde, dann würde Bruno hier im Blog schon glatt als Messias durchgehen :p

      13
  51. :kotz:
    :segen:

    Ohne Worte

    7
  52. Ein paar Argumente sind ja richtig (erfahren, wer tut sich den VFL jetzt überhaupt an, etc.) , aber meine Laune ist dennoch im Keller. Wieder keinerlei Fortschritt / Weiterentwicklung bis zu seinem Rauswurf in max. einem Jahr…
    Aber ok, kann mir jmd. helfen bzgl. meiner Laune? Was bzw. hatte Bruno Erfolge als Trainer…..?

    0
  53. Was dachtet ihr wer kommt? Tuchel oder gar Heynckes? Die Trainer stehen schlange, um hier im Chaos Klub #2 trainieren zu dürfen. Soll er mal machen. Egal was man alles gehört hat. Finde es zwar auch schade, aber was wenn keiner jetzt wollte? Kann doch alles möglich sein. Glaube nicht das man nur bei Labbadiva angefragt hat.

    6
  54. Ich bin, wie anscheinend viele andere, kein großer Fan von Labbadia. Aber man muss auch einfach ein Zugeständnis machen, dass Rebbe sehr kurzfristig eine Lösung finden musste, von daher konnte man auch nicht zu viel Erwarten.
    Das Einzige, was ich nicht nachvollziehen kann ist die Vertragsdauer bis Sommer 2019.
    Mann kann ja wohl kaum im Sommer die Mannschaft neu ausrichten, nach den Vorstellungen eines Trainers, der noch ein Jahr Vertrag hat.

    Edit: ich hab noch mal drüber nachgedacht. Da hier sowieso kein Trainer länger als 6 Monate durchhält, spielt die Vertragsdauer wohl eher keine Rolle…

    2
  55. Das Problem an Bruno ist ja auch nicht nur seine bislang eher wenig erfolgreiche Trainerkarriere: es ist sein komplettes Spielkonzept.

    Es geht mit seinem favorisiertem System los: 4-2-3-1. Nichts anderes. Wieder eindimensional, null Gegneranpassung, null Abstimmung auf die vorhandene Truppe.
    Die Spieldefizite werden strukturell also wenig bis gar nicht behoben werden.

    Spielanlage: Lange Diagonalbälle auf die Flügel, konsequentes Flügelspiel, kaum Positionsverschiebungen.
    Das haben wir jetzt schon 4 jahre ertragen dürfen. es funktioniert nicht.

    Mannschaftsführung: Er ist ein guter Motivater, aber ein eher schlechter Taktiker. Ich habe gerade ein Deja-vu.

    Dieser Trainer reicht nur für den Klassenerhalt. Aber für eine sportliche Weiterentwicklung ist er dermaßen der falsche Mann. Da wäre Kenan aus Sandhausen die wesentlich interessantere Möglichkeit gewesen.

    7
    • Also ich hab in den letzten Monaten wenig Flügelspiel oder Diagonalbälle gesehen ? Unter Hecking und Jonker ja, unter Schmidt war das Spiel doch sehr viel mehr präsenter in der Mitte.

      6
    • Fandest du? Ich habe einen Pass auf den Flügel aus der IV gesehen und dann der Versuch eines Kombiantionsspiels. das funktionierte nicht und dann kam der lange Diagonalball. Übrigens auch Schmidts Idee. Er wollte auf die zweiten Bälle gehen.

      0
  56. Wenn ich hier schon wieder die ganzen Experten lese…
    1. Es gab keine Zeit für eine langfristige „vernünftige“ Suche. Das Spiel am Freitag ist überlebenswichtig, der neue Trainer musste so schnell wie möglich gefunden werden um die Mannschaft vorzubereiten.
    2. Der neue Trainer sollte seine Retterfähigkeiten schon bewiesen haben. Auch wenn es viele nicht lesen wollen, es geht aktuell nur noch um den Abstiegskampf und nicht um ein gutes Abschneiden in der Champions League.
    3. Kein vernünftiger Mensch, vor allem nicht im schnelllebigen Fußballgeschäft, wird freiwillig einen Vertrag über vier Monate unterschreiben um dann am besten noch im Erfolgsfall von einem „venünftigen“ Trainer abgelöst zu werden.

    Mein erster Gedanke war auch „Ach du Scheiße.“, aber BL ist in Anbetracht der Lage wahrscheinlich die beste Lösung.

    41
    • Lieber Johnny99,
      Du versuchst, die innere Sicht der anstehenden Aufgaben zu verstehen.
      Dabei vergisst Du allerdings, dass die erprobte Spökeniekerei und Hypothesen, die auf Vermutungen basieren, viel bessere Einsichten und Lösungen ermöglichen.
      Wenn der VfL doch endlich einen Aufsichtsrat aus begnadeten Fan-Experten begründen würde!
      Wir hätten nie diese Probleme gehabt.

      11
    • Deine ganzen „Experten“ hatten aber die letzten Jahre recht.

      3
    • Sag ich doch.

      16
    • @Spaßsucher
      :top:

      8
  57. Ist schon eine PK zur Vorstellung angesetzt ?

    0
  58. Ich freu mich so. So können wir alle im Dezember spätestens wieder diskutieren.

    PS
    Rebbe ist leider immer noch da

    2
  59. laßt den mann doch ersteinmal seinen job machen,bevor ich urteile .vielleicht sind wir im noch dankbar,für den klassenerhalt. ich traue im das zu.

    12
  60. Ich muss ganz ehrlich sagen wenn ich an Labbadia denke, denke ich an das Spiel 2009 nach der Meister Saison. Wir im Spätsommer mit unserer Meister Mannschaft gegen den HSV unter Labbadia.
    Wie ging das Spiel aus, 2:4 und das war schmeichelhaft. Mehrere 100% haben die Hamburger liegen lassen.

    Im Übrigen über Hecking haben sich damals auch die wenigsten gefreut. Lassen wir ihn doch erstmal die Mannschaft gegen Mainz aufs Feld stellen. Dann kann man weiter sehen.

    11
  61. Herzlich willkommen in Wolfsburg,Bruno

    17
  62. So , der Bruno ist der Neue.
    Hoffe er packt es das Team so aufzubauen das wir das Abstiegsgespenst möglichst schnell vertreiben können.

    :vfl:

    1
  63. Ooops, dass ging ja schnell. Genau was ich mir gedacht hab. Ein Feuerwehrmann vor dem Herrn. Naja, hätte schlimmer kommen können. Jetzt Klasse halten und im Sommer einen jungen Trainer mit Zukunft holen.

    1
  64. So, nach dem ersten Schock und meinem zweiten Bier ( kzh)!

    LABBADIA SCHALLA SCHALLA SCHALLALLA!

    Und mehr ist dazu auch nicht mehr zusagen! Es zahlen eh nur die Ergebnisse! :vfl3:

    3
  65. Mich wundert nur das ihn niemand vorher im Ritz gesehen hat :lach:

    4
  66. Wolf vom Bodensee

    Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung Labbadia, finde er passt zu uns wie Faust aufs Auge in unserer Situation.
    Ich habe ihn hier in Stuttgart damals näher beobachten können, er hat eine sehr gute Leistung gebracht und als er gegangen ist, glaube der VFB stand auf Platz 7, haben sie diese Platzierung nicht wieder erreicht.
    Überall wo er war, hat er gute Arbeit geleistet, ein Fachmann und hat Erfahrung im Abstiegskampf.
    Er hat alle Voraussetzungen von einem Trainer der uns sofort weiterhelfen kann und wird.
    Hut ab vor Herrn Rebbe, der innerhalb 24 Stunden alles klar gemacht hat.
    Es muss ihn nicht jeder mögen, aber eine Chance bei uns hat er abermals verdient, und hört bitte auf mit dem Kindergarten Spielerfrauen etc., egal ob wir es gut finden oder nicht, drückt bitte alle auf Eure Reset–Tasten, wir wissen was schlecht war, darüber haben wir lange genug diskutiert, ab jetzt fängt es wieder von neu an, der Kampf gegen den Abstieg mit einem neuen Trainer. Dies gelingt nur wenn wir alle die Mannschaft und Trainer-Team unterstützen!!!!
    Nochmals Herzlich Willkommen Bruno Labbadia und wünsche einen guten Start und viel Erfolg.

    31
  67. Was ich schon die letzten drei Tage immer sage: Viele arrogante, selbstherrliche VfL-Fans verdienen auch nichts besseres, als die momentane miese Lage.

    Schämt euch.

    Labbadia verdient zunächst einmal Unterstützung, sonst können wir uns den Klassenerhalt gleich abschminken.

    41
  68. Dem Trainer vom VFB Stuttgart wurde auch nichts zugetraut und sorgt jetzt bei den Schwaben für Furore.Warum soll das Bruno nicht auch gelingen?

    5
  69. Ok …..Labbadia ist da……ok habe ich jetzt nicht gedacht.
    Wichtig aber, das wir sofort jemanden mit Verantwortung haben. Die Mannschaft hat jetzt keine Ausreden mehr und vor dem mit wohl wichtigsten Spiel diese Saison, in Mainz, gibt es den vielleicht entscheidenden Motivationsschub. gegen Mainz muss gepunktet werden. Am besten 3 fach. Hier geht es im Moment nicht um die nächste Saison. Es muss …..wiedermal…. der Supergau verhindert werden. Alle Kraft jetzt gegen den Abstieg bündeln. Was dann ab Mitte Mai passiert schert mich jetzt wenig.
    Wenn Labbadia jetzt die richtigen Worte für die nächsten zwei Spiele findet und wir 2-6 Punkte holen können wir uns vielleicht noch retten…..was danach passiert ist mir mittlerweile egal.
    Egal wer bei VfL spiel und wer an der Seite steht.
    Die Zukunft hängt ganz offensichtlich an der Führungsebene….also Manager, Geschäftsführer und AR……da muss im Sommer was passieren…ein Erdrutsch muss es sein.
    Labbadia hat eine Chance verdient.
    Ich hatte schon Angst, dass wir womöglich noch Wochen in der Warteschleife verharren. Die Spieler wissen seit Dezember nicht wie sie gewinnen sollen, sie werden jetzt sich voll auf Labbadia konzentrieren.

    6
    • ….und schlechter werden kann es jetzt nicht mehr……also Blick nach vorne….bzw. nach oben.

      2
  70. Zu Schmidts Rücktritt stelle ich folgende These auf:
    Schmidt bekommt mit das der VFL sich nach Alternativen umschaut. Dazu er fährt er, dass dieser definitiv nach dem Mainz spiel kommen soll. Er spricht dies an und fühlt sich im Gespräch mit Rebbe nicht richtig behandelt.
    Die Folge kennen wir ja.
    Und Schnidt landet in den nächsten Wochen in Mainz.

    3
  71. Sehe mich jetzt auch gezwungen meinen Senf dazuzugeben:

    Leute, aufwachen!!
    Wir sind die graue Maus der Liga. Hat jemand ernsthaft erwartet, dass Tuchel o.Ä. kommt?!
    Wir befinden uns mitten im Abstiegskampf, sollen wir uns da groß mit in dieser Situation unerfahrenen Trainern befassen?
    Labbadia ist eine kurzfristige Lösung, die oftmals schon gezeigt hat, dass er die Klasse halten kann!
    Die Laufzeit stört mich ebenfalls, denke da aber eher an extra „Taschengeld“ für den Bruno.

    Plan könnte so aussehen: Pläne für den Sommer mit neuem Trainer, SD und GF. Zuvor mit Bruno und Rebbe die Klasse halten.

    Ich weiß nicht, ob dieser Plan so gedacht ist, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

    Also Leute, nicht alles schlecht reden!!

    Forza VfL

    13
  72. Ich bin dann wohl nachher beim Training. Noch jemand? :vfl:

    2
  73. Als Nachtrag zu meinem Beitrag über den höheren Feizeit- und Unterhaltungswert des Ruhrgebiets muss ich allerdings Wolfsburg an dieser Stelle mal loben.
    In der Innovation, der stetigen Erfindung neuer Methoden, den Bürgern im Städtchen die Langeweile zu vertreiben, sind VW und der VfL in den letzten Jahren stets überaus bemüht.
    Dieselskandal, Vorteilsnahmen von Vorständen, Überlebenskampf in der Bundesliga, ständige Trainerwechsel….
    Da ist doch echt was los im Allerurstromtal!
    Ich verfolge das mit viel Spaß und Interesse, was da in meinem Heimatstädtchen alles so abgeht. Living theatre an dem Bürger sich beteiligen können. Das ist voll 21. Jahrhundert!

    4
  74. So Leute… wie immer stürze ich mich bei diesen Gelegenheiten in eine kurze Internetrecherche, um irgendetwas positives zu finden und mich von meinem vorher oberflächlichen Betrachtung der entsprechenden Person zu verabschieden. Gefunden habe ich z.B. das:

    „Ein großer Vorteil von Labbadias System ist die Schaffung zahlreicher Dreiecke in der gegnerischen Hälfte. Da die Außenverteidiger sich recht hoch postieren, hat Stuttgart auf den Flügeln praktisch immer eine 2-2 Stellung: Der Außenverteidiger wird vom fallenden Hajnal oder einem Sechser horizontal neben ihm unterstützt, vor ihnen agieren der nach innen ziehende Außenstürmer und Mittelstürmer Ibisevic. Es ergeben sich verschiedene Wege, mit dieser Stellung über die entstehenden Dreiecke Chancen zu kreieren: Das können Ablagen des Stürmers auf den Mittelfeldspieler sein, oder auch Schnittstellenpässe in die Gasse zwischen gegnerischem Außen- und Innenverteidiger.“ (Spielverlagerung 2012, Stuttgart – Bremen)

    Was sagt das aus? Nun, ich fand die Analyse nun insofern interessant, als dass das Hamburger „weit und lang“ System offensichtlich auf das entsprechende Spielermaterial zugeschnitten wurde – Labbadia „kann“ auch anders. Interessant auch insofern, als dass das angesprochene Stuttgarter System ohne echte Flügel auskommt. Auch das Pressing wurde hier 2012 bereits gelobt.

    5
    • Wie ich oben schrieb: der hat in seiner langen Laufbahn schon alles spielen lassen. Das macht ihn natürlich nicht gleich zum Taktikfuchs…

      1
    • „…der hat in seiner langen Laufbahn schon alles spielen lassen…“
      Das muss ja nicht schlecht sein, bzw. ich erwarte eigentlich von einem Trainer das er sich das verfügbare „Spielermaterial“ anschaut und dann herausfindet welches System man damit am erfolgversprechendsten spielen kann.

      Einfach „ich will 4-4-2“ ist da vielleicht zu kurz gedacht.

      2
  75. Bruno Labbadia ist offiziell der neue Trainer von Wolfsburg. Ehrlich gesagt überrascht mich diese Entscheidung überhaupt nicht. Ich hatte erwartet, dass Bruno unser Trainer wird. Heute wird er sein erstes Training um 16 Uhr durchführen. Das Spiel an diesem Freitag, so dass Labbadia wenig Zeit hat, das Team gut auf dieses Spiel vorzubereiten. Wie immer nach der Ankunft eines neuen Trainers bin ich sehr verwundert über die Aufstellung, die wir mit Mainz spielen werden. Wie es nach dem Trainerwechsel immer der Fall ist, wird es Spieler geben, die viel gewinnen werden (einmal kam Richedly Bazoer zu mir), und es wird auch Spieler geben, die definitiv verlieren werden. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Verwaltungsrat die richtige Entscheidung getroffen hat und wir von dieser Veränderung profitieren werden. Ich vertraue dem neuen Trainer und wünsche ihm viel Erfolg mit unserer Wolfsburg. Nur VfL!!

    8
  76. Zur These, dass man Labbadia aufgrund dessen mangelnder Alternativen die Vertragslaufzeit hätte diktieren können, gebe ich zu bedenken:

    Er stand schon hautnah vor einem Engagement bei uns – bevor sich Allofs mit Ismael für die hauseigene Lösung entschieden hat. Er stand hautnah vor einem Engagement in Bremen – bevor die Iterimslösung überraschend erfolgreich war und man sich für die hauseigene Lösung entschieden hat. Er war Schmadtkes Kandidat als Stöger-Ersatz – bevor man sich aufgrund der überraschenden Erfolge für die hauseigene Interimslösung entschieden hat. Keiner auf dem Markt hat dieses Retterimage. Es ist nicht so, als wäre Wolfsburg Labbadias letzte Chance gewesen. Der wäre auch andernorts wieder in der Verlosung gewesen. Wieso soll er mit der Bürde eines 4-Monatsvertrags hier anheuern? Wir wollen doch einen gestärkten Trainer in gerade dieser Situation.

    31
    • Denke ich auch, er ist ja auch noch nicht in einem Alter wie z.B. Huub Stevens, um sich einfach einmal für ein paar Monate in einem Verein zu prostituieren / ausnutzen zu lassen, und dann wieder nach erfolgter Rettung abzutreten. Nach allem, was man so von ihm hören konnte, ging er schon immer sehr ambitioniert an seine Tätigkeit heran und hatte große Ziele.

      5
  77. Wolf vom Bodensee

    Hier im Süden beglückwünschen mich alle Stuttgart und Bayern Fans und meinen das wir endlich einen richtigen Trainer haben, deshalb verstehe ich z.Teil die negative Einstellung gegenüber Labbadia nicht.Er hat hier einen hervorragenden Ruf und gilt als sehr ehrgeizig und akribischer Arbeiter. Beim Jonker und Schmidt waren Sie damals wirklich skeptisch, aber jetzt nicht. Dies nur zur Info nach Wolfsburg, damit man sich ein Bild machen kann, wie Andere darüber denken.

    30
  78. Verstehe gar nicht was alle gegen Bruno haben. Er wird schlechter gemacht als er Ist, schaut euch seine statistik an, zb hat er den VfB (der finanziell limitierter ist als wir) in die Euro gebracht.

    Als Feuerwehrmann mehr als ausreichend, wenn habt ihr erwartet bei unserer Situation ? Einen favre? Einen Tuchel? Van Gaal?
    Macht euch nicht lächerlich, Bruno ist bis Saisonende der richtige Mann für den Job.
    Danach wird man sehen, ich hoffe das man einen vernünftigen Vorstand aufgebaut bekommt und wer weiß vllt überrascht uns Bruno und kredenzt Top Leistungen in der neuen Saison.

    15
    • Wolf vom Bodensee

      VLord ganz genau, Du sprichst mir aus der Seele, er hat hier in Stuttgart aus dem Nichts Wahnsinns Arbeit geleistet,
      in Leverkusen war er auch Top und hat den HSV damals mit den Mitteln ( ist heute immer noch nicht anders), vor dem Abstieg gerettet

      4
  79. Es ist schlimm, was hier alles zu lesen ist. Der Kindergarten schlägt wieder zu. Es ist bei den meisten der Vielschreiber hier sowieso egal was für Spieler oder Trainer kommen, es wird an nichts und niemand ein gutes Haar gelassen.Ich würde jede Wette eingehen, wenn man diese Personen es mal versuchen lassen würde, wäre der VfL schon in Liga 5. Wie kann man nur so arrogant sein und so einen Blödsinn schreiben. Wir müssen doch mal auf unsere Situation gucken, wo kommen wir denn her? Relegation 2017 ! Es geht doch bei dieser Verpflichtung nicht um eine Weiterentwicklung, sondern um eine Stabilisierung.Das Bruno L es schafft den VfL in das gesicherte Mittelfeld zu befördern, ist doch nicht wirklich ausgeschlossen.Nach 2019 brauchen wir dann evtl. einen der auch über Platz 9 hinaus etwas aufbauen kann. Jetzt geht es aber NUR darum den VfL zu stabilisieren und möglichst schnell 12-14 Punkte zu holen.

    Nur der VfL !!!

    36
    • Kann mich den drei vorherigen Beiträgen nur anschließen.

      Interessant auch, dass aktuell genau das abgeht, was einige gestern in einem anderen „Fred“ hier angekündigt hatten: Die S** (Grunztier) wird durchs Dorf getrieben, obwohl er noch gar nicht auf dem Platz stand. Dazu die teilweise doch unter die Gürtellinie gehenden Anschuldigungen oder Lustigmachen über die gefährdeten Ehebetten in WOB. Ist das jetzt Neid ….?

      Tatsache ist, dem VfL steht, Gründe lasse ich mal außen vor, das Wasser bis zur Unterkante Oberlippe. Es musste jemand engagiert werden, der Erfahrung für die Situation mitbringt und die Spieler ihm gegenüber Respekt zollen und seine Ideen auf den Platz gnadenlos umsetzen. Dass man anderer Auffassung sein kann, ist doch okay. Nur sollte es im Rahmen bleiben. Und das Stöger nur ein prekäres Beschäftigungsverhältnis mit dem BVB eingegangen ist, liegt sicherlich auch darin, wer sein aktueller AG ist. Der zieht nämlich und hat eine ganz andere Position. Wenn man seinen ganzen Unmut und sein Unverständnis mal beiseite legt: Wer hätte denn tatsächlich die aberwitzige Vorstellung für möglich gehalten, dass hier ein Favre, Tuchel, Nagelsmann etc. aufschlagen werden? Oder ein Cortese? Lasst doch mal aktuell einfach mal die Kirche im Dorf. Es geht schlichtweg darum, zu überleben, die Klasse zu halten und nicht darum, einen Verein mit pseudodemokratischen Anwandlungen verändern zu wollen oder gar mit den Füßen abzustimmen, weil man jetzt eine Chance oder gar genügend Zeit gehabt hätte.

      Es geht, ich hatte das schon einmal geschrieben, einzig um den Verein, die Stadt und die Region und zwar jetzt und nicht was eventuell sein könnte und die Sonne über allen erstrahlt. Wer weiß denn von uns, ob es bei den Vertragsverhandlungen nur darum ging, aber auch das psychologische Argument beachtet werden musste? Fußball ist zwar Arbeit und Leidenschaft, aber eben auch ein (z.T. schmutziges) Geschäft, das durch den Markt bestimmt wird. Und da hilft im Moment auch nicht mehr die große Mutter von nebenan…

      Lassen wir ihn also erstmal arbeiten. Und mir ist es am Ende sch***egal, ob er Model für Roy Robson nebenbei wird oder die Haare schön hat. Wenn er uns aus diesem Dilemma jetzt rausholt, hat er den Job gemacht, für den er geholt wurde. Im Sommer sehen wir dann alle weiter.

      Nur dafür :vfl3:

      13
  80. Hamburger Fans schreiben auf Twitter sowas wie: “Was wollen die Fans eigentlich, der wird Wolfsburg retten“

    Sind halt alle Meinungen unterschiedlich.

    7
    • Das deckt sich mit dem, was ich auch heraushöre… Das gepaart mit der Aussage von Wolf vom Bodensee könnte doch sogar darauf hindeuten, dass Bruno sich am Ende als eine Wunschlösung für uns erweisen könnte. Die nahe Zukunft wird erste Erkenntnisse hierzu ergeben!

      6
  81. Ihr könnt mal wieder nicht richtig lesen. Die Kritik richtet sich doch nicht gegen „Bruno als Retter“, sondern geht dahin das man sich überhaupt nicht mit besseren Alternativen beschäftigt hat. Das ist typisch VfL, schnell schnell, natürlich gibt es dann „keine bessere Lösung als Bruno“ für den Moment. Aber doch nur, weil sich der VfL so dumm anstellt…

    Bruno wird wahrscheinlich den Klassenerhalt schaffen. Das hoffen wir doch alle. Aber danach? Ja, ist weit weg. Aber gerade beim VfL sollte man doch endlich mal dazulernen was Strategie und Perspektive angeht. Wir werden in spätestens einem Jahr wieder die nächste Chaos-Situation haben. Und nein, das ist keine Schwarzmalerei, das ist der Planlosigkeit des VfL geschuldet.

    Und zu allem Überfluss sollen die Fans und Forenexperten (was im übrigen hier niemand ist) auch noch daran schuld sein…herzallerliebst! :)

    5
    • Mal eine bescheidene Frage, wie viel Zeit hätten wir denn bitte zum jetzigen Zeitpunkt für eine Trainersuche gehabt? 2 Wochen, 3 Wochen? Vielleicht mit Lockhoff dann doch bis zum Saisonende probieren?
      Oder doch nach 4 Wochen einem unerfahrenen Trainer ala Kozak eine „Chance“ geben?

      Bleibt mal bitte alle auf dem Teppich, es geht um den Klassenerhalt und die Stabilisierung. An die neue Saison könnt ihr nach dem 34.ten Spieltag diskutieren, jetzt könnte man das Glaskugel-Geblubber gern mal hinten anstellen.

      35
    • Dein Geblubber kannst du auch hinten anstellen, wenn du schon so antwortest. Danke!

      3
    • Und Deine Antwort auf die berechtigten Fragen im ersten Absatz?

      11
    • Auf jeden Fall mehr Zeit als unter 24 Stunden…

      Verpflichten wir beim VfL einen Trainer nach einem Profil? Einem Plan? Oder schauen wir, wer grad so frei ist, deutsch spricht und Zeit hat?

      Aber das sind wahrscheinlich keine Überlegungen wert. Wir haben ja jetzt eine hervorragend Lösung. :D

      2
    • Nein, weil ich ja merke, getroffene Hunde bellen gerne, und bellen tun hier grad viele.
      Hätte, hätte, Fahrradkette gibts im Fußball nicht.
      Und es interessiert mich auch wenig, wie sehr jemand seinen Mageninhalt uns präsentieren möchte augrund dieser Entscheidung.

      Für uns Fans kann es nur heißen, Arschbacken zusammenkneifen, Klassenerhalt sichern.
      Der Rest hat hinten anzustehen. Es kann sowieso niemand beeinflussen.

      11
    • Trotzdem solltest du mal lesen lernen. Kann helfen. ;)

      1
    • Aber ist klar, die bösen Fans sind schuld, das der arme VfL der überhaupt nichts dafür kann konstant unten drin steht. Pfui, böse Fans!

      2
    • Also – Ob man sich mit „besseren Alternativen beschäftigt hat“ wissen wir nicht.
      Wer legt eigentlich fest wer eine bessere Alternative ist?

      Schauen wir doch einfach mal in die Vergangenheit.
      Mit Dieter Hecking haben wir einen Trainer geholt der zuvor mit Hannover Platz 8 und mit Nürnberg Platz 6 erreicht hat.

      Mit Wolfsburg hat er, wir alle erinnern uns nur allzu gut daran Platz 2 und den DVB Pokal geholt.

      Bruno Labbadia schaffte mit dem HSV das Halbfinale der EL, mit Stuttgart das Finale des DFB Pokals uns Rettete dann wieder den HSV.

      Felix Magath hat aus Stuttgart wieder eine Spitzenmannschaft gemacht, danach ist er mit den Bayern deutscher Meister geworden, danach mit Wolfsburg, dann lief’s mit Schalke nicht so, mit Wolfsburg nicht so, mit Fullham nicht so.

      Was sagt das über die Qualität dieser Trainer aus?
      Genau, nichts?

      Ein Bruno Labbadia ist eigentlich nicht schlechter als ein Dieter Hecking. Ein Felix Magath wird Meister und noch mal und bekommt anschließend nichts mehr auf die Reihe.
      (Könnte man jetzt auch noch um Armin Veh oder Steve McClaren erweitern)

      Das wichtigste scheint mir welche Mannschaft ein Trainer zur Verfügung hat. Wenn die nicht konkurrenzfähig ist kann ein Trainer nicht viel machen. Genauso scheint es andersherum zu sein – ein Joker würde mit dem FC Bayern deutscher Meister werden.

      11
    • Stan: Wir wissen nichts, korrekt.

      Also Diskussion einstellen?

      Du findest unter 24h für eine Trainerverpflichtung gut? Glaubst du, man kann das ernsthaft und gewissenhaft so entscheiden? Mit allen Gremien?

      ich weiß, wissen wir alles nicht. :)

      1
    • Ja, lesen hilft tatsächlich, würde gern mal die Schuldzuweisung innerhalb des Textes genannt bekommen, aber das wäre tatsächlich zu viel verlangt.

      Und auf die „mehr als 24 Stunden“…und dann wieder eine vielleicht eher naive Frage.

      Nach diesen „mehr als 24 Stunden“ hätten Tuchel, Favre, Mourinho, Kozak und Co. hier Schlange gestanden und sich das Himmelfahrtskommando zum Nulltarif angefangen, oder was wäre nach diesen „mehr als 24 Stunden“ passiert? Doch Labbadia? Dafür einen oder mehrere Tage Training verschwendet vor dem Mainz Spiel? Ist ja nicht wirklich wichtig das Spiel…

      11
    • Das mit Tuchel und Co. nach 24h habe ich ja nirgendwo geschrieben, Scattershot. Du denkt, das ich das denke. Wo wir doch wieder beim lesen wären. ;)

      1
    • @Malanda85
      Ich persönlich finde die Trainerpersonalie jetzt „nicht kriegsentscheident“. Ein Trainer kann nur in einem ziemlich engen Rahmen etwas positives wie negatives bewirken. (Wir reden hier schon von „BL Trainern“ also keine Amateure) Einen renommierten Trainer (der nicht gut sein muss) bekommt man unter der Saison als Abstiegsaspirant nicht. Von daher denke ich erst einmal alles richtig gemacht.

      Natürlich nicht die Diskussion einstellen!
      Zum einen macht das viel zu viel Spaß und zum anderen ist abgesichertes Wissen bei dieser Art von Diskussion nicht von Nöten.

      3
    • Ach, klappt ganz gut mit dem Lesen, ich frage ja nicht umsonst, was wir uns „nach mehr als 24 Stunden“ vorgestellt haben? Darauf warte ich noch ;) . Bzw. was hätte anders gemacht werden können? Oder was hätte sich dann geändert?

      Zeit verschwenden zählt meiner unmaßgeblichen Meinung nach jetzt nicht zu dem, was wir uns leisten können, daher ja meine Fragen nach der „Wie viel Zeit wir uns hätten leisten können“.

      4
    • Deine Meinung hätte mich gar nicht interessiert, sofern du nicht geantwortet hättest. Aber nichts für ungut.

      Zu den 24h hab ich oben alles beantwortet, wenn dir das nicht reicht. So ist das dein Problem. Ich erwarte da mehr von unseren Verantwortlichen, zb das sie „Arbeit“ in eine Trainersuche stecken und nicht 2min Telefonate… (die 2min sind bespielhaft, bevor du gleich wieder darauf anspielst).

      2
    • @ Malanda
      welche „Gremien“ müssen dabei mitentscheiden?
      Personalentscheidungen auf der operativen Ebene werden von der GF entschieden. Das sind derzeit zwei Personen. Mag sein, dass die noch Sanz hinzugezogen haben. Wie lange kann das dauern? Wenn ich mich recht erinnere, könnte man das sogar von den Allerwiesen zum VW-Hochaus zu Fuß schaffen…
      Ich habe mal von einem älteren und sehr erfolgreichen GF eines deutschen Unternehmens gelernt, dass es besser sei, eine 80%ige Lösung zu 100% zu vertreten, als auf der Suche nach der perfekten Illusion vor lauter drücken das kaxxen zu vergessen. Und dass das Spiel gegen Mainz ein Argument für ein erhöhtes Entscheidungstempo gewesen sein mag, kann ich durchaus nachvollziehen. Wobei wir einesfalls wissen, wer im Vorfeld alles kontaktiert wurde und abgesagt hat….

      14
    • Aha, gut, ich ahnte ja nicht, das die Verantwortlichen seit gestern Abend nur 2 Minuten telefoniert haben.
      Das ändert natürlich alles.

      3
    • Vielleicht waren es auch 3 Minuten! Würde diese Minute unserem super Rebbe positiv anrechnen und seinen Vertrag dafür bis 2030 verlängern. Belohnung muss sein! :vfl:

      :keks:

      2
    • Ja dann mal Prost auf die demnächst anstehende Vertragsverlängerung :geb:

      1
  82. Fiel mir irgendwie gerade so ein ….. Interview nach dem Spiel in Mainz

    Reporterfrage nach Spielende (und knappen 3:2-Sieg):
    „Herr Labbadia, warum haben sie 20 Minuten vor Schluß den Didavi vom Feld genommen? Ohne Ersatz. Denn Sie hatten ja schon 3 mal gewechselt?“

    Bruno:
    „ Hat mein Co-Trainer so gesagt. Nimm den runter, der bringt heute nix mehr.“

    Reporter:
    „ und da haben sie lieber mit einem Mann weniger gespielt?“

    Bruno:
    „Genau. Sie müssen einfach wissen: wenn Dida keinen Bock mehr hat, ist es egal, ob er auf dem Feld rum steht oder auf der Bank sitzt. Dadurch war auch wieder mehr Platz für die anderen Spieler. Letztlich konnten sie dann besser in die freien Räume laufen. Hat ja auch zum Siegtreffer geführt. Alles gut.“

    Co-Trainer ergänzend:
    „Das machen wir immer so. Schon aus Ansporn für die übrigen Spieler. Die wissen alle, was die Stunde geschlagen hat, wenn ich den ersten Spieler ersatzlos runter nehmen lassen …“

    Reporter:
    „Ahh, Sie sind das also. Aber haben Sie ihre Mannschaft damit nicht trotzdem entscheidend geschwächt?“

    Co-Trainer:
    „ Sie begreifen das wohl nicht. Es spielt keine Rolle mit wie vielen Leuten wir spielen, sondern mit welcher Einstellung! Und da hilft jeder, der nicht im Wege rum steht. Und Dida stand nur noch im Weg rum. Deswegen musste er runter. Punkt.“

    Bruno:
    „Eigentlich wollte ich mich selber einwechseln und das entscheidende Tor machen. Aber wie sie schon sagten, wir hatten ja schon 3 mal gewechselt. Außerdem war mir die Zeit zum Aufwärmen zu kurz.“

    Reporter:
    „Sie wollten sich tatsächlich selbst einwechseln?“

    Spielertrainer:
    „Na klar. Ich weiß schon noch, wo das Tor steht. Dem Divock und dem Oshi kann ich im Training immer noch was vormachen. Aber letztlich ham die Spieler das auch ohne meine Anwesenheit hinbekommen. Also – Alles gut.“

    Reporter:
    „Wie geht’s in der Mannschaft weiter? Ist der Herr Didavi jetzt nicht sauer?“

    Co-Trainer:
    „Der Dida ist erst übermorgen sauer. Und zwar wegen seiner übersäuerten Muskulatur. Weil er nämlich heute nicht durchgespielt hat, gibt’s morgen nur für Ihn 10km-Steigerungsläufe. Das merkt er sich dann aber besser fürs nächste Mal. Gegen Leverkusen wird er wieder fit sein und ist dann auch ganz anders motoviert. Glauben Sie mir. Die Anderen kriegen 2 Tage frei.“

    Reporter:
    „Glauben Sie, dass sie die Mannschaft bei so einem Führungsstiel nicht verlieren? Ich meine Herr Magath in seiner 2. Amtszeit hatte doch in Wolfsburg damit auch keinen Erfolg?!“

    Co-Trainer:
    „Wer?“

    Reporter:
    „Der Herr Magath. Meistertrainer und …“

    Co-Trainer:
    „ Sie müssen mal eins wissen: wenn wir den Laden hier in die Hand nehmen, dann richtig. Ich habe schon den SSV Vorsfelde und mehrere Kreisligisten in die Spur gebracht. Ich weiß, wie ich hier vorgehen muß. Am Saisonende laufen die Spieler 100m unter 12 Sekunden … mit Ball am Fuß“

    Bruno ergänzt:
    „ … und Medizinball auf’m Rücken … „

    Co-Trainer:
    „ Genau. Lassen sie uns mal machen. Notfalls werden den Spielern die Dienstfahrzeuge gestrichen und sie müssen mit dem Fahrrad zum Training kommen.“

    Bruno ergänzt:
    „Jo, vor allem die in Berlin wohnen … „

    Beide lachen schallend …

    Reporter:
    „ähhm, ja, also dann nochmal herzlichen Glückwunsch. Wir sprechen uns am Saisonende wieder.“

    33
  83. Also gibt dem Bruno doch erst mal eine Chance die hat hier jeder verdient in unserer aktuellen Lage das beste was uns passieren kann was dan im Sommer ist sehen wir dann wies jetzt im Endspurt läuft. Kopf hoch wir schaffen das alle nur wenn auch wir Fans wieder hinter dem Trainer und der Mannschaft stehen :vfl: :vfl:

    7
  84. sorry … wollte nur die Runde hier etwas erheitern …

    nach der Weltuntergangsstimmung, die auch mich in den letzten Wochen befallen hatte, war mir einfach so … Namen und Handlung frei austauschbar :D

    7
  85. Meine Hoffnung… Hecking hatte meines Wissens einen schlechteren punkt/Spiel Schnitt in den 2-3 vorherigen Vereinen. Wer weis vllt beginnt heute eine Erfolgsgeschichte … :vfl:

    Wie gesagt ich bin hoffnungsloser Optimist :vfl3:

    4
  86. Bitte schreibt unter dem neuen Artikel weiter:

    Live vom Training

    https://www.wolfs-blog.de/live-der-erste-auftritt-von-labbadia-in-wolfsburg/

    1