Mittwoch , Januar 19 2022
Home / News / Otavio-Schock im Test gegen Atletico: Droht langer Ausfall?
Paulo Otavio vom VfL Wolfsburg verletzt sich im Test gegen Atletico Madrid am Knie und muss ausgewechselt werden. Foto: Imago

Otavio-Schock im Test gegen Atletico: Droht langer Ausfall?

Die 1:2-Niederlage im letzten Testspiels des VfL Wolfsburg gegen Atletico Madrid rückt in den Hintergrund. Wolfsburg bangt um Paulo Otavio, der sich im Spiel gegen den spanischen Meister am Knie verletzt hatte und ausgewechselt werden musste.

“Das sah übel aus!” – viele VfL-Wolfsburg-Fans hielten sich im Stadion die Hände vors Gesicht, als Linksverteidiger Paulo Otavio sich vor Schmerzen am Boden krümmte. An seinem Gesicht und seinen Gesten konnte man ablesen, dass hier etwas schlimmeres passiert sein musste.

Otavio verletzt sich am Knie und muss ausgewechselt werden

Nach einer Grätsche von Ricardo Riquelme kam Otavio zu Fall. Beim Versuch sich abstützen zu wollen, kam Otavio sehr unglücklich mit dem Bein auf dem Boden auf, so dass das Knie sich zu verdrehen schien. Sofort fasste sich Otavio an das betroffene Knie und schien geschockt. Seine Mitspieler, die ebenfalls bemerkt hatten, dass da etwas nicht stimmte, rannten sofort zu ihrem Kammeraden und versuchten ihn aufzubauen und zu trösten. An vorderster Stelle sprach Josuha Guilavogui seinem Landsmann Mut zu.

Das Ärzteteam hatte Otavios Knie bandagiert. Anschließend wurde Paulo Otavio gestützt in die Kabine begleitet. Noch am Abend wird Paulo Otavio im Wolfsburger Krankenhaus untersucht, wie der VfL auf Twitter mitteilte. Eine genaue Diagnose wird eine MRT-Untersuchung ergeben. Nach den Bilder des verdrehten Knies bleibt nichts Gutes zu vermuten. Doppelt bitter für den VfL Wolfsburg, denn mit Jerome Roussillon ist ein weiterer Linksverteidiger der Wölfe verletzt (Muskelverletzung).

Paulo Otavio muss gestützt vom Platz begleitet werden. Foto: Imago