Samstag , Oktober 31 2020
Home / News / Pokalauslosung: Bayern gegen Wolfsburg

Pokalauslosung: Bayern gegen Wolfsburg


 
+++ 18.10 Uhr +++
Der VfL Wolfsburg ist an diesem Tag nicht vom Glück geküsst. Im Halbfinale geht es gegen die Bayern und das auch noch in einem Auswärtsspiel. Damit haben die Wölfe die schwerste aller Aufgaben vor der Brust.

Der Traum von Finale ist damit in weite Ferne gerückt. Auch in der Liga sieht es momentan nicht gut aus.
Der Vfl zurück auf dem harten Boden der Realität!


+++ 17 Uhr +++

Ab 18 Uhr findet in der ARD die Auslosung des Halbfinales im DFB-Pokal statt.

Die Mannschaften: Wolfsburg, Bayern, Freiburg, Stuttgart.

Die Spannung steigt. Wird Wolfsburg dem übermächtigen Gegner aus Bayern entgehen?
Werden die Wolfsburger Fans in den Genuss eines Heimspiels kommen?

Gleich gibt es die Antworten.
 
 

119 Kommentare

  1. Gib’s mittlerweile schon einen Gegner? Oder gibt es wie immer noch dieses „Drumgerede“ ?

    0
  2. Frag doch mal bei der ARD nach…

    0
  3. Oh Gott, bin ich nervös.

    0
  4. Finale ohohooooo

    0
  5. Bayern!

    0
  6. Und das ist verdient!

    0
  7. Ich habe es gesagt….
    Da können wir uns auf den Abstiegskampf konzentrieren.

    0
  8. Europapokal europa po…..

    0
  9. Jetzt kann man sich wenigstens auf die Liga konzentrieren

    PS. Stuttgart mit dem vierten von insgesamt vier möglichen Heimspielen. Losglück muss man haben. ;-)

    0
  10. Ich kann leider grad kein TV gucken, @Keek!! Sonst hätte ich nicht gefragt!

    0
  11. Wieso immer wir ich habe doch immer Brav mein Essen gegessen

    0
  12. Das Beste ist das selbst mit einem Sieg im Halbfinale der Europapokalplatz nicht sicher wäre. Aber das ist unseren offiziellen sowieso egal. Die wollen den Pokal gewinnen.

    0
  13. @Vierinha95+1
    Na Internet haste ja zum Glück…

    0
  14. meine Fresse. Die Saison ist zu Ende und die nächste Saison auch(ohne Internationalen Wettbewerb nur noch langweilig)! Unglaublich das man ausgerechnet Bayern zieht. Das ist zu 100% das aus. Diego wird seine Sachen gerade packen:)

    0
    • Dieter Hecking hoffentlich auch

      0
    • Jetzt glaube ich auch nicht mehr, dass Diego bleibt.

      0
    • Andere Bundesligavereine spielen auch nicht international. Und wer weiß, wofür es gut ist? Die Tabelle zeigt im Moment leider, dass wir nicht nach Europa gehören. Das Einzige was mich ein wenig „stört, ist dass der VfB sich durchduselt. 1.Runde ein Sechstligist, dann drei Heimspiele ausschließlich gegen Zweitligsten und nun wieder ein Heimspiel (natürlich ncht gegen den Favoriten). Mercedes scheint mehr als VW zu bezahlen. ;-)

      0
    • @ Gregor: …und wer kommt dann?

      0
    • gute Frage. Köstner wirds ja wohl kaum nochmal machen. Irgendeiner lässt sich schon finden, viel schlechter kanns sowieso nicht mehr werden. Am liebsten wäre es mir wenn Tuchel dann zur nächsten Saison übernehmen würde. Aber das wird ja wohl leider auch nichts.

      0
    • Wenn es irgendwer macht, kann Hecking auch bleiben! Der ist auch irgendwer! Ganz ehrlich tiefer demütigen kann man uns nach seiner Verpflichtung jetzt auch nicht mehr, auch nicht wenn wir mit diesem irgendwer absteigen würden!

      0
    • Ist es tatsächlich möglich, dass aus den lautstarken Rufen der Fans nach Beständikeit und Kontinuität nach sieben Spieltagen schon wieder der Kopf des Trainers gefordert wird? Manchmal glaube ich auch, dass wir WOB-Fans schon ein ganz besonderes Volk sind. :-(

      0
    • Natürlich sind wir WOB-Fans ein besonderes Volk. Die Anhängerschaft jedes Teams dieser Welt hat einen eigenen Charakter, so wie auch jede einzelne Person einen aufweist.

      Aber was passiert hier im Moment wirklich?
      Der erwartete Erfolg ist ausgeblieben, es wird wieder eng und vermehrt treten die Hecking-Kritiker wieder ins Rampenlicht.
      Es ist nicht so, das Hecking plötzlich umstritten ist, er war von Anfang seiner Verpflichtung an bei Teilen der WOB-Fans nicht akzeptiert.
      Ein Mann der in der Vergangenheit solche polarisierenden Aussagen über den Verein und seine Fans gemacht hat, kann das nicht sein!
      Fußball ist nicht nur nüchterne Analyse und Geschäftsgebaren, Fußball ist Emotion! Auch in wolfsburg!
      Ich bin gespannt, ob Hecking die wolfsburger Emotionen noch kennenlernen wird?

      0
  15. Mit einer Internetflat auf dem Handy hat man sowas! :D

    0
  16. Das ist i.O. so. Diese Mannschaft hat es sich auch nicht verdient, vielleicht über eine Endspielteilnahme in das internationale Geschäft zu kommen. Europa ist damit in den Köpfen getilgt. Vielleicht bekommt man jetzt endlich Angst vor der 2. Liga und reißt sich etwas mehr am Riemen.

    0
    • Es geht nicht darum, was diese Mannschaft verdient hätte oder nicht es geht um die Zukunft unseres Vereins.
      Mit dem internationalen Geschäft wäre es ungleich leichter gewesen fähige Spieler für die neue Saison zu verpflichten!

      Aber noch sind wir nicht raus, im Pokal ist alles möglich, vielleicht läuft in München genau wie in Dortmund alles für uns!

      0
  17. Das Bayern Spiel hat den Vorteil, dass man bei einer Niederlage höchstwahrscheinlich nicht all zu enttäuscht sein wird. Eine Halbfinalniederlage gegen Stuttgart oder Freiburg wäre eine Enttäuschung gewesen. Nicht dass das zu dem Zeitpunkt dann noch nen Knacks gibt.

    0
  18. Um es hart zu sagen (und mich unbeliebt zu machen…): Nach dem Heimspiel gegen Bayern das bestmöglichste Los!

    Warum? Es mindert unsere Chancen nächstes Jahr unerwartet irgendetwas zählbares zu haben oder gar auf dem inernationalen Präsentierteller zu sitzen. In den letzten Jahren wurden schlechte Saisons immer wieder durch einen glücklichen Platz 8 kaschiert oder anderweitig in der Wahrnehmung zum positiven gedreht, gleich der tatsächlichen Umstände. So kann man entweder einen tatsächlichen Schritt machen um etwas positives aus der Saison zu ziehen oder sich zumindest ohne viel Diskussion ehrenhaft aus dem Pokal verabschieden und die Saison ohne Alibierfolge aufarbeiten.

    Darüber hinaus wäre eine internationale Teilnahme pures Gift: In der aktuellen Kaderwahrnehmung und dem aktuellem Selbstbewusstsein hieße dies im Sommer wieder „Brieftasche auf“, denn auch wenn ein neues Konzept geplant wird und man versucht Spieler heranzuführen, vor internationaler Presse will VW nicht so chancenlos erscheinen wie atuell in der BL. Ein weiteres Jahr Planung ist da langfristig gesehen besser, Erfolg ohne Konzept währt nicht lang.

    0
    • Für die Kaderentwicklung hast du vielleicht recht, aber nicht für die Neuverpflichtungen. So wird es doppelt schwer gute Spieler nach Wolfsburg zu locken. Das heißt, unser Weg könnte länger und steiniger werden, als gedacht.

      0
    • Ich denke, das Konzept ist vorhanden, darauf haben sich doch Allofs und Hecking in den Gesprächen Ende Dezember verständigt ? !

      0
    • @HomoLupus: Ich muss fairerhalber erwähnen, dass ich nicht genau darin bewandert bin, wie Fußballvereine genau ihre strategischen Planungen ansetzen, jedoch kann man denke ich sagen, dass der Hauptplan frühestens von dem internationalem Geschäft 2014 ausgeht. Wenn man diesen Meilenstein früher erreichen sollte, birgt dies gerade in einem Riesenkader voller Rückkehrer, „Altlasten“, Talenten und Spielern in der Umschulung weitreichende Risiken, selbst bei Alternativplanungen: Um all die Baustellen zu stopfen, den Kader dauerhaft zu verkleinern muss man entweder erneut einen Radikalumbruch durchführen, was in den letzten Jahren schon mehr als einmal schief gegangen ist oder einen etwas längeren Weg gehen. Über den langsamen Weg kann man es sich wagen einige Positionen mit (höherem) Durchschnitt besetzt zu lassen oder zumindest auf höherklassige Backups zu verzichten und so die Hochrüstung zweigleisig, bzw. auf zwei Jahre verteilt zu staffeln. So ist es einfacher ein Grundgerüst-/ein Grundspielsystem aufzubauen und einzustudieren als in einem Jahr alle Löcher notgedrungen stopfen zu müssen, was in klassischer Panikkaufmanier auch nicht gerade positiv auf den Preis wirkt.
      Ebenso könnte eine verfrühte EL-Teilnahme die Erwartungen wieder verfrüht hochschnellen lassen und so wieder unnötig Druck aufkommen lassen. Durch den langsamen Weg ist es viel einfacher erstmal ein Fundament zu errichten und den Hauptkader zu verbessern ohne alles plötzlich umzustoßen oder den Erfolgsdruck hochschnellen zu lassen. Viele (lautstarke) Fans sehen Erfolg leider als viel zu linear an: Erfolgte Meilensteine werden gehalten und in n Jahren verbessert. Zusammen mit den offiziellen Ansprüchen und dem Image als glorifizierter Werbeträger ist ein internationales Alibiauftreten leider keine Alternative, sodass ein verfrühtes Ergebnis wieder zu vorschnellen Handlungen führen könnte.

      @BlogHopper: Das stimmt sicherlich, auf der positiven Seite kamen Allofs größte Goldgriffe jedoch gerade dann wenn Werder sparen musste/nicht so erfolgreich war, größere Namen fertiger Spieler habe ich eher weniger erfolgreich mit ihm in Erinnerung. Ebenso haben wir mit Koo schon einen Top-Neuzugang fix und eventuell mit Cigerci einen, der noch immer jung ist und bewiesen hat, dass er das Zeug hat sich zu behaupten. Mit richtiger Scouting-Arbeit findet man gute Spieler vielerorts.

      0
    • @Piperita: Kannst Du mir bitte diese Passage erklären und auf die jetzigen Wolfsburger Verhältnisse anwenden? Diese Passage (besonders den Anfang) blicke ich einfach nicht:

      „Viele (lautstarke) Fans sehen Erfolg leider als viel zu linear an: Erfolgte Meilensteine werden gehalten und in n Jahren verbessert. Zusammen mit den offiziellen Ansprüchen und dem Image als glorifizierter Werbeträger ist ein internationales Alibiauftreten leider keine Alternative, sodass ein verfrühtes Ergebnis wieder zu vorschnellen Handlungen führen könnte.“

      0
    • @HomoLupus: Natürlich. Leider muss ich dafür etwas ausholen, ich hoffe das stört nicht, da der Hintergrund dieser These weit zurckreicht. In Kurz: „[ErfolgX] wäre dies für viele der ersehnte Erfolg, der gleich der Umstände ohne Diskussion nächstes Jahr erneut erreicht werden muss.“ Zusammen mit eklatanten Schwächen gibt es entweder eine schwere Enttäuschung und/oder einen Totalumbruch.

      Der Fanbezug ist meine Beobachtung spätestens seit der Meisterschaft, die sich primär auf das Stadionerlebnis und das Lesen diverser Foren bezieht. Vergangene Ergebnisse werden leider meist ohne die entsprechenden Umstände als gegeben gesehen und ohne Diskussion weiterhin erwartet. Die Saison nach der Meisterschaft zum Beispiel hatten sich schon viele Schwächen offenbart, die nicht (nur) an Taktikfehlern/Formschwankungen lagen und als die Mannschaft am Boden lag, wurde auch kräftig ausgeteilt und diese Schwächen diskutiert. Mit Köstner und seinem Aufschwung war aber wieder alles in Ordnung und Veh war der Sündenbock. Trotz der Schwächen, die zwischenzeitlich offensichtlich waren, waren viele vom Titel und dem respektablen Achten Platz trotz zwischenzeitlichen Irrwegen geblendet und man forderte sofort wieder ein Erreichen der vorderen Plätze, jedoch waren die Meisterhelden noch immer unantastbar. Das Jahr danach verlief ähnlich, nur ohne Alibi-Erfolg und es hätte eigentlich jedem klar sein müssen, dass vieles an der Mannschaft kaputt war, aber erneut: Viele der Spieler hatten den Titel geholt oder einen ordentlichen Platz zuvor geholt -> Sündenböcke SMC/Hoeneß und nächstes Jahr auf ein neues. Ich denke hier muss ich nicht länger ausholen, eine weitere enttäuschende Saison mit Alibierfolg, die zwar das erklärte Ziel verfehlte, aber trotz eklatanter Schwächen als Indiz gesehen wurde, dass der Kader besser ist als er wirklich war.
      Unter diesen Vorzeichen sähe ich auch eine int. Teilnahme: Auch wenn wir über den Pokal das Turnier erreichten, wäre dies für viele der ersehnte Erfolg, der gleich der Umstände ohne Diskussion nächstes Jahr erneut erreicht werden muss. Nachdem endlich der Schatten des Zauberers Magath gefallen ist und die Mannschaft mehr im Fokus der Kritik ist, wäre eine „normale“ Saison mit „Nichtabstieg“ als Ausgangspunkt erheblich einfacher als eine mit „Pokalhelden und Eurofighter“, da letzteres wieder die Ansprüche künstlich nach oben drückt, gleich der eigentlichen Qualität. Gerade bei solchen Aufbauphasen muss man befreiter aufspielen können und Rückschläge als Entwicklung ansehen können anstelle gleich in Erklärungsnot verfallen zu müssen. Ein Jahr Bescheidenheit wäre hier genau richtig. Ich habe nämlich die akute Befürchtung, das bei Erfolg wieder alle Kritik wieder verstummt und nach hinten verlagert wird.

      Die offiziellen Ansprüche der letzten jahre lauteten immer „Euroleague“, DH und KA haben zwar angekündigt dies ebenfalls erreichen zu wollen, sich jedoch zuerst aufzubauen. Ein vorzeitiges Erreichen würde jedoch die Planung wieder im öffentlichen Antlitz nach vorne ziehen, da wie oben ein erreichter Erfolg oft nicht als wirklicher Erfolg, sondern als gegeben angesehen wird und ohne ihn jegliche Arbeit gleich in Frage gestellt wird.

      Glorifizierte Werbeträger: Etwas provokativ ausgedrückt, aber im öffentlichen sind wir nichts als ein Aushängeschild VWs. Gleich der vergangenen Kritik ist der AR nicht dumm, er weiß um dieses öffentliche Image und weiß, dass wir damit international kein schlechtes Licht auf uns werfen dürfen, was bei der aktuellen Leistung jedoch zu erwarten ist -> Glanz und Gloria fürs Parkett.

      0
    • Sehe ich genauso! Heimspiele werden derzeit sowieso nicht gewonnen. Von daher ist ein Auswärtsspiel sogar das bessere Los. Aber mal ehrlich, diese Mannschaft muss auch mal zeigen was sie wirklich drauf hat, oder halt ausscheiden. Immer nur auf den Glücksfaktor setzen, bringt langfristig keine Verbesserung.

      0
    • @Piperita, danke für die ausführliche Erklärung!

      0
  19. Natürlich wäre eine Teilnahme am internationalen Geschäft Gift für uns.
    Schließlich befinden wir uns immer noch im Umbruch. Wer Ironie findet, darf sie behalten.
    Es ist doch wirklich zum kotzen, welches Pech wir seit Jahren haben.
    Magath ist jetzt auch schon fast ein halbes Jahr weg und was hat sich geändert?
    Mal wird ein Schritt vorwärts gemacht und man spricht von der erkennbaren Handschrift des neuen Trainers und schwups machen wir wieder zwei Schritte zurück.
    Unter Magath hatten wir noch am letzten Spieltag die Chance auf die EL, mal gucken wie es am ende dieser x-ten Umbruchsaison ausschaut und welche Schlüsse daraus gezogen werden.
    Alles was wir bis zur Meisterschaft aufgebaut haben, ist doch mittlerweile, bis auf die bessere Infrastruktur, wieder vernichtet worden.
    Angefangen vom leisen Hauch Sympathie für unseren Club, der nach unserer Meisterschaft durch Fußballdeutschland wehte, bis zur neuen Fankultur, die momentan zerstritten wie nie ist.

    0
  20. Allofs und Hecking sind meiner Meinung nach sehr gut. Verträge auslaufen lassen und neue top Talente kaufen können wir leider erst im Sommer. Worauf soll man sich denn beim VFL in dieser Saison noch freuen? Bei Bayern hat selbst auf der Bank fast jeder Spieler mehr wert als unser teuerster.

    0
  21. Dafür haben wir es im Finale leichter ;D ;D

    Freiburg oder Stuttgart. hehe
    So hätte es echt nicht kommen müssen aber das heisst auf gehts grün weiss kämpfen und Siegen…

    In meinen Augen haben wir erst verloren wenn die Bayern uns auch geschlagen haben . Bis dahin ist noch alles offen und ein kyrgiakos sollte dieses Spiel vorm TV anschauen. Ab wann würde es ca. tickets geben ?

    0
    • Ich finde deinen Humor echt cool, hat was!

      Aber ich glaube den letzten Punkt meinst Du schon auch ein bisschen ernst, oder?

      0
    • ich weiß ja nicht ob du das Spiel vor zwei Wochen vergessen hast wo wir zu Hause absolut chancenlos waren. Meine Hoffnung auf ein Sieg mit dem vorhanden Personal tendiert gegen 0.

      Man muss umstellen wenn wir da eine Chancen haben wollen:

      ——–Dost———–
      Brandt-Perisic-Vierinha
      ——Diego-Arnold——

      0
  22. Jungs, wir haben das letzte 1/3 gegen Schalke verpennt, bis dahin haben wir zuletzt ordentliche spiele abgeliefert. Schalke sind halt ne klasse Mannschaft! Hecking ist ein Top Trainer und genau der Richtige!!!
    Gegen die Bayern wird es schwer aber nicht unmöglich. Die haben gegen uns ganz schon ackern müssen! Im Halbfinale können wir auch die großen Bayern schlagen, MANN MUSS NUR DARAN GLAUBEN!!!!!Wenn ich hier schon wieder diese ewigen Fußballweisen höre, anstatt sich auf ein geiles Halbfinale zu freuen und die Fans zu mobilisieren, wird wieder alles schlecht geredet. Manchmal frage ich mich wie man es diesen Wob Fans eigentlich recht machen kann, vermutlich nie! Schlimm!!!!

    0
  23. Alles wendet sich zum Guten:
    – 100 % Konzentration auf den Nichtabstieg
    – Gute Reise Diego!
    – Hecking schaut, wen es so in der U-23 gibt
    – Allofs guckt sich in Fußball-Europa um, wer von den
    talentierten 19-Jährigen in ca. vier Jahren gutes
    Geld in WOB verdienen möchte
    – die VW AG verbietet ihrem Vorstansvorsitzenden, sich
    in Fußballerisches einzumischen
    – die Geschäftsführung der Fußball GmbH schaut im
    Lexikon nach, was „Verein“ bedeutet
    – vor der nächsten Saison verschwören sich alle
    Beteiligten des VfL nur noch auf ein einziges Ziel:
    guten Fußball zu spielen
    – die spielerische Qualität des VfL entwickelt sich
    tatsächlich langsam aber stetig
    – die Sympathiewerte des Vereins gehen steil nach oben
    – in der Rückschau sind alle froh, dass man im Pokal-
    Halbfinbale 2013 auf die Bayern getroffen ist und
    dort mit Anstand nur 1:2 verloren hat

    0
    • Beschlossen und verkündet! ;-)

      0
    • Für eine solche Entwicklung fehlen uns zwei wesentliche Bausteine:

      1. Ein Aufsichtsrat mit Geduld und Augenmaß
      2. Fans mit Realitätssinn und ohne geliehene VW-Millionen-Arroganz

      0
    • wie kommst du nur darauf, dass wir nur 2:1 im muenchen verlieren :D

      0
  24. WolleGrün sollte sich in WolleBlau umbenennen

    0
  25. Hach, das war geil damals 2008 mit dem Sonderzug nach München zum Pokalhalbfinale. 26 Stunden on Tour. Zwei mal betrunken gewesen. Sambawagen OLÉ. Danke nochmal an Peter Pal für den zweistündigen zwangsstop in Kassel-Wilhelmshöhe auf der Rückfahrt. Den Spaß wollte ich unbedingt nochmal haben…

    0
  26. Unsere Bilanz in München könnte mal ein wenig aufgebessert werden. 1 Remis und 17 Niederlagen. Irgendwann muss das ja mal reissen. Wenn nicht jetzt, wann dann? ;-)

    CL Halbfinale ist eine Woche später und da Bayern wahrscheinlich zu diesem Zeitpunkt schon Meister ist, könnte sich vielleicht der Schlendrian einschleichen. Wer weiß…

    0
    • Auch wenn sich Bayern nur halb auf das Spiel konzentriert, haben wir nicht den Hauch einer Chance.
      Bayern hat in dieser Saison erst ein Pflichtspiel verloren. Wieso sollten sie ausgerechnet gegen uns das zweite verlieren?
      Ich habe, wie viele andere hier auch, seit der Auslosung die Saison abgeschrieben.

      0
    • unde viertelfinale eine woche zuvor. und warscheinlich dem mit real.

      0
  27. @ HomoLupus

    Ja die letzte Frage war mein Ernst wie das andere auch. Die Hoffnung stirbt zuletzt . Alle nach München !

    0
  28. tut mir leid mir leid für dieter hecking, aber der mann hat keine zukunft hier. dieses los bedeutet zu 100% unser pokalaus.
    wäre er mal in nürnberg geblieben und hätte sich den scheiß hier nicht angetan.

    jetzt heißt es alles gegen den abstieg. ich glaube die entscheidung wird erst am letzten spieltag kommen und wir landen auf dem relegationsplatz. wie das aus geht? keine ahnung.

    allofs sollte dringend versuchen tuchel zu bekommen (mit viel geld) und MIT IHM einen neuen kader zusammenstellen. die auslaufenden verträge nicht verlängern. diego ziehen zu lassen (er hat momentan besseres verdient als abstiegskampf).
    einzige konstanten für mich: benaglio – naldo – vierinha – helmes (wenn fit). um diese spieler sollte ein neues team gebaut werden. der rest kann gerne gehen.

    0
    • Manche Fans scheinen erst seit ein oder zwei Jahren Fußball zu schauen. Jeder Trainer, der nach 3 Wochen aus einem Trümmerhaufen keinen Meisterschaftskandidaten macht ist ein schlechter Trainer? Sehr naiv.
      Klopp hat drei Jahre gebraucht eine gute Mannschaft aufzubauen. Bei uns soll immer alles über Nacht gehen. Manchmal glaube ich, dass das viele Geld nicht nur die Spieler verdirbt sondern auch die Fans.

      0
    • es ist MEINE Meinung. schön, was für eine intoleranz hier manche „fans“ an den tag legen.
      nur weil ICH einen trainerwechsel fordere habe ich automatisch keine Ahnung? was bist du denn für einer?

      was für ein geld soll mich „verderben“? ich bin kein angestellter bei VW und bekomme 0,00 Euro von Wolfsburg.
      wie sprichst du überhaupt über menschen? wie kann ein mensch verderben?

      0
    • @ Peter M. 1. Jürgen Klopp hat bereits in seinem ersten Jahr Platz 6 geholt und um 1 Punkt den Uefa Cup verpasst (davor war Dortmund 13., so viel zum Thema 3 Jahre gebraucht um eine gute Mannschaft aufzubauen) und 2. ein Trümmerhaufen war die Mannschaft nach der Zeit von LGK sicher auch nicht.

      @ gifhornerJung ich sehe es absolut genauso wie du. Tuchel zu bekommen wäre das beste was uns passieren könnte

      0
    • wo ist vierinha konstant? meinst du weil er jetzt 3 spiele nicht totalversagt hat? :D

      0
  29. Gifhorn :D :D
    Tuchel :D :D :D
    Ne ist klar Junge. Guardiola haben wir ja knapp verpasst.
    Erinnert mich ein bisschen an Ingoal und seine Herrmann Schwärmerei

    0
    • klar wir können auch 3 jahre an hecking festhalten.
      montagabendspiele bei sport1 haben auch ihren reiz.

      und tuchel mit Guardiola zu vergleichen? naja den rest kann ich mir bei dir denken…

      0
    • Hecking kostete 750 000 Euro Ablöse.
      Ein Kjaer kostete 12 Mio! Irgendwas läuft bei uns falsch. Warum wird an wichtigen Positionen wie dem Trainer gespart?
      Tuchel wäre bei einem gut bezahlten Vertrag (mind. doppelt so viel wie bei mainz) sicher zu uns gekommen. es wäre eine langfristige entscheidung gewesen.

      wenn sich bei uns nix ändert werden wir hier in 3 jahren immer noch über die selbe scheiße diskutieren.

      0
    • Ahja, also hätten wir lieber einen Trainer holen sollen, der mehr Geld an Ablöse gekostet hätte, oder wie soll man so einen Vergleich deuten?

      Sorry, aber ich erkenne unter Hecking schon jetzt, dass es besser wird. Und das wir diese Saison (wahrscheinlich) nicht in Europa landen, ist für mich kein Untergang. Ich sehe das dann sogar etwas positiv für die Mannschaft und Entwicklung. Einige sind sich anscheinend überhaupt nicht bewusst in welcher Lage Allofs und Hecking hier übernommen haben.

      0
    • Nur irgendwie scheint übersehen zu werden, dass Tuchel und Klopp ähnliche Typen und Philosophien haben, was für Tuchel von Vorteil war, da er die Arbeit nur fortsetzen muss und einem Verein nicht eine NEUE Philosophie einarbeiten muss. Tuchel ist auch nicht erst seit Dezemeber Trainer in Mainz sondern schon ein paar Tage im Amt.

      Ich möchte mal sehen wie Tuchel sich in einem Verein zurecht finden würde mit vergleichbaren Problemen wie sie der VFL aktuell hat. Ich denke schon wäre dieser Enthusiasmus über seine Person in Luft verblasst.

      0
  30. Das wird verdammt schwer. Wichtiger für mich ist allerdings die Klasse zu halten. Dafür muss am Wochenende wenigstens ein Punkt her!

    0
  31. Also ich finde schon, dass wir unter Hecking besser spielen. Der Trainer kann ja nicht viel dran ändern, wenn ein Olic keine einzige vernünftige Flanke in den 16er bringt. War ja jetzt nicht so, als wären wir Schalke gnadenlos unterlegen gewesen, aber nachdem Naldo raus war und Kyrgiakos drin, war halt so ziemlich jeder Angriff ein Tor für Schalke. Ich bin mal gespannt wie wir nächste Woche in der IV aufgestellt sind. Ich hoffe Kyrgiakos ist nicht dabei.

    Dazu hoffe ich ehrlichgesagt auch, dass Perisic sich wieder in der Startelf finden wird. Olic würde ich dafür auf die Bank setzen.

    0
  32. „Tuchel wäre eine langfristige Entscheidung gewesen.“ Warum? Diese These entspringt doch einzig der Fantasie.

    Langfristigkeit gibt’s im echten Leben wohl eher da, wo Persönlichkeiten, die zueinander passen, gemeinsam an einem Strang ziehen, in ihrer gemeinsamen Arbeit harmonieren und sachliche Entscheidungen getroffen werden. Ich bin ganz froh, dass Allofs sich „seinen“ Trainer ausgesucht hat, ohne uns Fans – mich eingeschlossen – zu fragen.

    Im Übrigen teile ich die Meinung, dass wie da Jahren der Unruhe schlicht noch meilenweit davon entfernt sind, uns ein dezidiertes Bild von unserer (wieder einmal) neuen sportlichen Führung machen zu können. Und auch im Sommer wird man nicht jeden Stein umgedreht haben. Aber wir sollten ein gutes Stück weiter sein…

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Wie lange hat denn ein Klopp gebraucht um so wirklich Erfolge zu feiern mit Dortmund, sollten wir in der Mitte der nächsten Saison schlecht stehen in der Tabelle, dann kann man berechtigt meckern, aber wer nach 7 Spieltagen erwartet, dass alles super läuft, der ist echt komisch …

      Ich für meinen Teil sehe das wir kompakt verteidigen und offensiv sind da teilweise auch schon gute Spielzüge mit drin.

      Die hohe Niederlage täuscht dann doch ein wenig und mit dem Urzeitgriechen hat man auch gleich einen „Hauptgaranten“ dafür … Der war ja an nahezu jedem Tor schuld bzw. sah absolut nicht gut aus.

      0
  33. da wird doch echt der tuchel rausgeholt…
    als ob DH was dafuer kann, dass uns bayern zugelost wurde, und dass FM diesen Kader zusammengekauft hat.
    ich glaub ich fall vom glauben ab -.-

    0
  34. Manche posts lesen sich so, als ob Hecking am Sonntag abend das Los gezogen hätte.
    Ja, ich war auch geschockt, irgendwie habe ich die 17% für „unmöglich“ gehalten. Ich hab mich schon tierisch auf die Reise nach Berlin gefreut, und nun das.
    Ja, auch für mich ist damit die Saison „gelaufen“.
    Und wie es weiter geht steht mehr als in den Sternen.
    Aber deswegen Hecking zum Sündenbock zu machen (ja, ich weiß, manche fanden ihn seit seiner Äußerung zum Thema Traditionsvereine für uns undiskutabel) liegt für mich nicht in meiner geistigen Reichweite.
    Mich interessiert auch gar nicht, wer daran Schuld hat ( die Verantwortlichen sind ja allen namentlich durch ihre Funktion bekannt), mir ist nur völlig unklar, wie das nun weiter gehen soll oder kann.
    In der Vergangenheit hat man die meisten mit dem Versprechen “ bei uns kann es international werden, von allen Bundesligaclubs sind wir nach FCB, BVB, S04 der mit dem größten Potenzial“ zu uns gelockt (und ein bißchen mehr Taschengeld war auch dabei).
    Das glauben von Monat zu Monat immer weniger.
    Wie also kann es weiter gehen?
    Jetzt wird sich zeigen, welche Qualitäten das Duo (denn es ist ein Duo) Allofs- Hecking haben.
    Ich bin gespannt.

    0
    • „Jetzt wird sich zeigen, welche Qualitäten das Duo (denn es ist ein Duo) Allofs- Hecking haben.
      Ich bin gespannt.“

      Und ich erst! Wenn es nicht so erfolgreich wird, wie unter Köstner, macht ja auch nichts, wir brauchen halt ein bisschen Zeit, Hauptsache ein

      „KONZEPTTRAINER“

      Abstieg in die zweite Liga ist ja auch ganz schön mit einem „KONZEPTTRAINER“

      Wenn er wenigstens mal sein „JUGENDKONZEPT“ in die Tat umsetzen würde. Dann hätte der Verein auf jeden Fall eine Win/Win – Situation: Scheitert der Versuch – „KONZEPTTRAINER“ weg :) / scheitert er nicht – endlich Neuaufbau begonnen! :)

      Stattdessen hat das Duo Millionen für die Granate Perisic ausgegeben!
      „Spielt der eigentlich?“ – schöne Grüße euer Grötraz FM

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ich kann schon verstehen, dass man nicht sofort auf Jugend gebaut hat, man will die Kerle auch nicht verheizen und dann hauen alle auf die „kleinen“ ein, wenn sie nen Fehler machen und sind dann ggf verbrannt, klart kann man die „Eier“ in der Hose haben und den Spieler dennoch bringen, aber es galt Punkte zu holen gegen den Abstieg …

      Dieses ist bis dato nicht wirklich geglückt, so dass nun ein Einsatz von einigen Judengspielern nicht gerade unsinnig wäre…

      Deine stichelei gegen Perisic verstehe ich nicht, wenn es danach ginge, dann dürften einige unserer Meisterspieler gar nicht spielen …

      So nun aber genug dazu, denn du versteifst dich leider oft genug auf das GEGEN Hecking, weil dir das mit dem „man arbeitet halt bei einem Traiditonsverein“ immer noch im Kopf ist.

      Dein gutes Recht da sauer zu sein, aber dann immer nur drauf zu hauen und nichts Gutes zu sehen, obwohl Gutes da ist, nunja … kann auch nicht so das Gelbe vom Ei sein.

      0
    • Ich habe mich seit dem Bayern-Spiel echt bemüht,die positiven Entwicklungen zu sehen und wenn Du noch einmal meine Kommentare der letzten Wochen in diesem Forum nachliest, dann wirst Du das auch an diesen feststellen.
      Ich weigere mich aber eifach alles Negative zu ignorieren oder mit der Alibi-Entschuldigung „Hecking braucht Zeit“ wegzuwischen.

      Hier mal die Bilanzen der Trainer dieser Saison:

      Magath (Grötraz & „konzeptlos“) 5P. 8 Sp. Ø0,63
      Köstner(guLauOnk & „konzeptlos“)14P. 9 Sp. Ø1,56
      Hecking (KONZEPTTRAINER 2fach*) 8P. 7 Sp. Ø1,14

      *“Hecking-Pressing“ & Jugendförderung

      0
  35. Es ist wirklich lächerlich, wenn man nun schon wieder eine Trainerentlassung fordert. Da muss man mal der Realität ins Auge sehen, dass kein Trainer auf der Welt nach 7 Spieltagen aus einem Haufen Individualisten eine spielstarke und erfolgreiche Mannschaft macht. Und mal so nebenbei, so schlecht war das nun auch nicht alles, was man unter Hecking gesehen hat. Besser als seine Vorgänger hat er das allemal gemacht. Jedenfalls ist eine Trainerdiskussion mehr als lächerlich zu diesem Zeitpunkt.

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ich wiederhole mich ungern, aber:

      Wie lange hat denn ein Klopp gebraucht um so wirklich Erfolge zu feiern mit Dortmund, sollten wir in der Mitte der nächsten Saison schlecht stehen in der Tabelle, dann kann man berechtigt meckern, aber wer nach 7 Spieltagen erwartet, dass alles super läuft, der ist echt komisch …

      0
    • Ich wiederhole mich auch nur ungerne:
      Aber das stimmt einfach nicht:
      „Besser als seine Vorgänger hat er das allemal gemacht.“

      Hier mal die Bilanzen der Trainer dieser Saison:

      Magath (Grötraz & “konzeptlos”) 5P. 8 Sp. Ø0,63
      Köstner(guLauOnk & “konzeptlos”)14P. 9 Sp. Ø1,56
      Hecking (KONZEPTTRAINER 2fach*) 8P. 7 Sp. Ø1,14

      *”Hecking-Pressing” & Jugendförderung

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Ein Vergleich hinkt etwas.

      Wenn du Köstner und Hecking vergleichen willst, dann sollte man auch die gleichen Spiele in Betracht ziehen, dann kann man ein bisschen die Statistiken vergleichen.

      Bei Köstner / Magath geht das nicht, bei Magath / Hecking kannst du die ersten 8 Spiele nehmen.

      0
    • Was Du schreibst ist, entschuldige meine harten Worte, schlichtweg Unsinn, man kann nicht die gleichen Spiele miteinander vergleichen, da es keine gleichen Spiele gibt, allerhöchstens Spiele gegen die gleichen Gegner!
      Allerdings ist in der Rückrunde Heim dann Auswärts und Auswärts Heim, also nichts mit gleichen Spielen, außerdem wandelt sich die eigene Mannschaft viele Male während einer Saison, Spieler sind verletzt oder gesperrt, gesund oder krank, gerade genesen, hatten Besuch von Fans im Vorgarten, in Form oder außer Form etc. und das selbe trifft auch alles auf den Gegner zu.
      Sollte ein Vergleich von Durchschnittswerten nicht mehr erlaubt sein, können wir uns jede Statistik sparen.

      Eine großes Handicap hätte Köstner gegenüber Hecking aber auf jeden Fall: er hatte zum ersten Spiel in Verantwortung als Cheftrainer einen Tag Vorlauf, Hecking 2 Wochen Trainingslager und intensivste Vorbereitung, insofern verbietet sich dieser Vergleich natürlich schon!

      0
    • Wer hat denn hier die Statistiken der einzelnen Trainer erst aufgelistet? Und dann ist das einen Post später Unsinn? Sorry, aber so verstehe ich deine Beträge.

      Und natürlich kommt es darauf an, ob man „besser“ nur in Punkte quittiert. Es ist okay, gar keine Frage, aber nicht jeder sieht das genauso. Ich finde den Fussball (zumindest die Abwehrarbeit) unter Hecking schon deutlich besser als die unter Köstner.

      Und eigentlich wollte ich LGK auch nicht angreifen, denn dem unterstelle ich keine schlechte Arbeit. Auch wenn es manchen Leuten weh tut, aber man muss nun die Suppe von Magath auslöffeln. Egal wie der Trainer heisst.

      Berechtigte Kritik (am Trainer) kann man wirklich nur dann äußern, wenn der Trainer auch Spieler eingebaut hat, mit denen er sein System planen konnte. Da ist wenn überhaupt nur Perisic zu erwähnen. Alles andere ist doch jetzt sowieso nur Schadensbegrenzung. Alleine die Anzahl der verliehenen Spieler spricht da Bände. Spieler kritisieren ist meiner Meinung nach etwas anderes. Die sollte das Tun, was der Trainer verlangt, doch eben dies tun viele leider nicht. Oder können es nicht. Systemumstellung wäre doppelter Umbruch.

      0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      Der HomoLupus dreht und wendet es sich halt, wie es ihm passt :)

      Ich meinte natürlich die gleichen Gegner. Das da viele Sachen mit einfließen wollte ich auch schreiben, aber da wäre das bei dir dann als Gegenarguemnt gekommen, denn du bist ja gegen strikt alles wo andere dafür sind.

      0
    • Nö – das stimmt einfach nicht, was Du schreibst, weder drehe und wende ich mich, wie es mir passt, noch bin ich gegen alles, wofür andere sind!

      Zum Beispiel bin ich nicht dafür Köstner zurückzuholen und dagegen Hecking zu diesem Zeitpunkt zu entlassen!

      Aber Hecking darf sein Konzept, nicht steif und stur durchziehen, sondern muss berücksichtigen, inwieweit die „Truppe“, über die er verfügt sein Konzept umsetzen kann und es damit unveränderlichen Gegebenheiten anpassen.

      0
    • Kann es nicht sein, dass genau das Hecking versucht? Er hat Spieler, von denen er nicht weiß, ob sie das können, was er erwartet. Also lässt er einige Wochen sein System einstudieren und die Spieler sein Konzept umsetzen. Danach schauen Allofs und Hecking wer es kann und wer nicht.
      Genau das wurde doch auch so ähnlich kommuniziert.
      Man wolle die Rückrunde nutzen genauer hinzuschauen und zu sichten. Erst später wolle man sich entscheiden. Das sagte Allofs mal beim Thema Vertragsverlängerungen.

      Von Durchdrücken sehe ich da noch nichts.

      Wie soll man es denn anders hinkriegen ein neues System zu etablieren?

      0
    • Das habe ich gestern schon versucht darzustellen:

      „Ein Trainer der irgendwo hin will, wo ihm die Mannschaft, die ihm zur Verfügung steht nicht folgen kann, macht etwas Grundlegendes falsch.

      Natürlich ist auch die Mannschaft (oder Teile von ihr) nicht der bestimmende Teil in dieser Partnerschaft!
      Aber der Mannschaft etwas aufzubürden, was sie nicht kann, ist von vorneherein zum Scheitern verurteilt, da kann Hecking noch so viele Einheiten veranstalten. Solange er keinen Kader zusammenstellen lassen konnte, mit dem er sein Konzept umsetzen kann, solange ist das, was er versucht ein Tanz auf der Klinge!

      Veh ist daran gescheitert, auch er hat versucht einer Mannschaft ein Konzept aufzuzwingen, das diese damals nicht spielen konnte.
      Magath ist ebenfalls daran gescheitert, dass er die Mannschaft zu Dingen nötigen wollte, die diese nicht bereit war mitzugehen.

      Ein guter Trainer hilft einer Mannschaft ihre Stärken weiter zu entwickeln und versucht nicht die Stärken, die er gerne bei seinem Team sehen würde, die sie aber nicht ansatzweise aufweist, herbeizutrainieren!“

      Viele hier bemängeln immer wieder die Qualität dieses Kaders, andere sprechen davon, dass dieser Kader für seine Qualität eigentlich viel mehr leisten müsste.
      Wahrscheinlich ist es so, dass dieser Kader für Heckings Konzept nicht tauglich ist!

      Ich zitiere mal aus dem einleitenden Artikel „Nach dem Desaster gegen Schalke: der Blick nach vorne!“ von gestern zwei Passagen:

      2. Wir sind das “alte Europa”:
      Daran musste ich gestern denken, als ich auf der Tribüne saß (auch wenn der Vergleich hinken sollte). Der Fußball hat sich weiterentwickelt. An Heckings neuer Spielweise sieht man, dass auch er dem VfL Wolfsburg diese Spielweise einimpfen will. Doch sehr viele Spieler können aus meiner Sicht diesen Wechsel nicht mehr schaffen. Entweder sind sie zu alt oder zu eindimensional.

      4. Die Qualität der Spieler:
      Magath hat auch in seiner zweiten Amtszeit bewusst auf gewisse Attribute nicht geschaut, eben weil sie für sein Spiel nicht wichtig waren. Ich bringe diesen Satz jetzt schon zum dritten mal in einem Artikel:
      Jürgen Klopp hat einmal in einem Interview auf die Frage: “Nach welchen Kriterien kaufen sie ein?” geantwortet: “Zuerst schauen wir, wie schnell die Spieler sind…”
      So gut wie alle Neueinkäufe der letzten Jahre sind langsam. Damit fehlt eine der Grundvoraussetzungen, um im modernen Fußball bestehen zu können.
      Gestandene, erfahrene Spieler, sind älter geworden und können allein deshalb schon keine Höchstgeschwindigkeiten mehr erreichen.“

      Den richtigen Schluss daraus zu ziehen heißt für mich, dass der Trainer in dieser Spielzeit weitestgehend zu der Spielweise zurückkehren muss, mit der wir in dieser Saison am erfolgreichsten waren, und das ist die Art und Weise, wie Köstner hat spielen lassen!
      Das muss Hecking sicher nicht völlig kopieren, aber meiner Meinung nach, sollte er ein gutes Teil davon berücksichtigen, um größeren Schaden vom VfL abzuwenden.

      Nächste Saison können Allofs und Hecking dann damit beginnen, den Kader langsam oder vielleicht, wenn es Transfer-technisch möglich sein sollte, auch schnell (schnell wage ich aber eher zu bezweifeln), nach ihren Ansprüchen und Vorstellungen umzugestalten!

      0
  36. Klaus Allofs Rechte Wade

    Mit einer Nacht schlaf, glaube ich sogar es ist besser wenn wir mit der Mannschaft nicht in der Euro League spielen.

    Schade, der Traum vom Finale ist geplatzt. Wäre der Gegner ein anderer auch bei einem Auswärtsspiel, hätte ich gesagt im Pokal ist alles Möglich aber nicht bei diesen „Über Bayern“

    Ich glaube mittlerweile sogar, das es Gift für die Mannschaft wäre in der nächsten Saison eine Doppelbelastung zu haben. Auch wenn neue Spieler kommen werden, wir sich Meilenweit entfernt von der Euro League. Die Mannschaft der nächsten Saison soll sich finden und nicht in die Euro League als Zusatzbelastung an den Schuhen hengen haben.

    Jetzt lieber im Sommer die Mannschaft verstärken und ordentlich aufbauen um dann in der nächsten Saison richtig anzugreifen. Und das wird schon schwer genug.

    Der Trainer ist meiner Meinung nach der richtige, es wird Zeit die Mannschaft in die Pflicht zu nehmen. Die Leistung, die diese Mansnchaft anruft steht im keinem Verhältnis zu dem Gehalt der Spieler.

    Wenn wir jetzt wieder anfangen, über den Trainer zu diskutieren bekommt die Mannschaft wieder ein alibi.

    0
    • Diese Meinung kann ich nur unterstützen.
      Hier ist nur aber wirklich nur die Mannschaft in der Pflicht!

      0
  37. hallo jungs gibt die hoffung nicht auf gegen bayern .gegen dortmund dachten wir alle auch das dortmund gewinnt aber am ende gewannen unsere wölfe .der erste fehler war dost anstatt helmes rein zu tun legt er einen der der nur stehen bleibt und nicht dribbeln kann

    0
    • Ich glaube nicht das wir gegen die Bayern auch nur den Hauch einer Chance haben – ist aber auch nicht weiter schlimm.

      Wichtig sollte es sein nicht abzusteigen – sollte man schaffen.

      Zur Trainerdiskussion:

      Ich glaube kein Trainer, kein Tuchel, kein Slomka, kein Klopp, Mourinho… würde wesentlich mehr aus der Mannschaft rausholen.

      Ich schließe mich da ganz der Meinung unseres Admins an.

      Es gibt auch einfach Mannschaften die von Spielgefüge nicht zusammen passen. So eine Mannschaft haben wir meiner Meinung nach im Moment. Ich nehme hier immer gern das Beispiel von eintracht Frankfurt. Jeder unserer Spieler ist individuell mit Sicherheit besser als sein gegenüber bei Frankfurt. Der Unterschied ist das diese Mannschaft zusammen passt – unsere eben nicht.

      Der Trainer (und Manager) haben nun die Aufgabe in den nächsten 2-3 Jahren eine neue Mannschaft zu formen. Kurzfristiges realisieren von Erfolg ist da kontraproduktiv. (macht natürlich nicht so viel Spaß da zuzuschauen – da müssen wir aber durch).

      0
    • Hat gestern jemand noch die Nerven gehabt den grandiosen Auswärtssieg der Bayern gegen Hoffenheim zu sehen?

      Ich denke unsere Mannschaft kann das besser als die TSG, hat sie diese Saison schon bewiesen, in einigen Spielen unter „guLauOnk“ nämlich!

      0
  38. @ Admin / HuiBuh:

    Meinst du es ist irgendwie möglich, dass du Hecking oder Allofs vor die Finger bekommst und fragst, wieso denn ein Arndold oder ein Brandt nicht die Chance bekommt und ein Brandt z.B. mit dem Gedanken spielt den Verein spätestens am Ende der nächsten Saison zu verlassen `????

    Mich würde es brennend interessieren, wieso man nun nicht den Spielern eine Chance gibt ! Gerade jetzt brauchen wir junge, dynamische und unbefreit aufspielende Spieler.

    Fürth macht uns gerade vor, wie es dann teilweise „unverhofft“ laufen kann, oder aber auch Augsburg …

    0
  39. Auf gar keinen Fall überlassen wir ihnen den Pokal kampflos. Alles reinschmeißen was geht.
    Niemals ergeben wir uns.
    Ich hoffe unsere Spieler sehen das auch so. Wenn wir diesen Kampf annehmen, wer weiß?
    Dan ist mir das Ergebniss auch egal !!!

    0
  40. Ich finde diese Trainer-Diskussion mehr als fragwürdig, aber überlasse jedem seine Meinung.

    Nur eines möchte ich gerne beantwortet haben, von denen, die jetzt den Tuchel und sonst wen fordern.

    Wenn die Jungs unter Hecking nicht verstehen modernen Fussball (in diesem Falle 4-2-3-1) zu spielen, sogar nicht schnell genung in der Physis und Kopf dafür sind; weshalb sollten sie es unter Tuchel oder weiß Gott wem schaffen???

    Für alle die Köstner fordern gilt das nicht, der lässt nämlich keinen modernen Fussball spielen…

    0
  41. Eine Trainerdiskussion ist nie sinnlos. Es ist einfacher eine Person auszutauschen als die komplette Mannschaft (damit wären wir wieder bei einem totalen Umbruch).
    Hecking versucht SEIN System den Spielern aufzuzwingen. Es ist jetzt mehr als deutlich geworden, dass unsere Spieler dieses System nicht können/wollen.
    Das ist übrigens die große Stärke von dem ja so „sturen“ FM in der Meistersaison gewesen, er hat genau das gespielt was die Spieler so stark machte.
    Dies ist aber oft Aufgabe der Co-Trainer, die fast alles im operativen Bereich durchführen. Der Trainer entscheidet nur über die langfristige Strategie. Insofern bin ich der festen Überzeugung, dass das 2te Scheitern von FM bei uns, dem Fehlen von Eichkorn geschuldet ist.

    0
    • Das kann ja von mir aus so sein, dass es so war, was du schreibst. Ob wahr oder falsch, kann niemand sagen.

      Jedenfalls kann man es doch nicht ernst meinen, schon wieder einen neuen Trainer zu holen. Darf man fragen, und das meine ich jetzt nicht böse oder so, wie alt du bist?

      0
    • Also manchmal fragt man sich schon, was sich hier manche eigentlich dednken. Schon wieder ein neuer Trainer? Sollte man nicht irgendwann auch mal aus den vergangenen Fehlern lernen?

      Ich finde wir spielen unter Hecking schon wesentlich besser, allerdings fehlen uns eben auch einfach auf 1-2 Positionen noch Spieler, die dann auch den Unterschied machen.

      Es liegt nicht am Trainer wenn Olic nicht eine einzige Flanke vernünftig in den 16er bringt. Die Gelegenheiten dazu waren da. Das muss der Spieler dann auf seine Kappe nehmen. Genauso ist es ein absolutes Problem, dass Dost mit seinen 1,95m (?!) kaum Kopfballduelle für sich entscheidet. Er hat in meinen Augen jede Menge Potenzial, allerdings muss er sich langsam mal etwas mehr Kampfgeist aneignen und körperbetonter spielen. Wenn er das nicht hinbekommt, muss er sich zwangsläuftig bald auf der Bank wiederfinden.

      Ich hoffe immernoch, dass bei Vieirinha so langsam der Knoten platzt und auch ein Perisic muss in meinen Augen mittelfristig wieder in die Startelf, da sein Potenzial einfach viel größer ist, als das von Olic.

      Auf der 6er-Position ist es eben immernoch das alte Lied. So richtig glücklich ist man nie. An guten Tagen spielt das zentrale Mittelfeld ja noch akzeptabel, aber einige Schnitzer sind einfach immer dabei.

      Das Wochenende war sowieso zum vergessen. Erst verletzt sich Naldo, dann die daraus resultierende Niederlage und zum krönenden Abschluss bekommen wir auch noch ein Auswärtsspiel gegen Bayern im DFB-Pokal zugelost.

      Ich denke der Blick sollte jetzt eher mal nach unten gehen. Diese Saison wird es ziemlich sicher nichts mehr mit EL. Dazu haben wir leider einfach nicht das Personal. Es gilt jetzt die Klasse zu halten und vor allem auch Diego, dann sieht es nächste Saison schon wieder ganz anders aus.

      0
    • Warum sollte es nächste Saison wieder „ganz“ anders aussehen, wenn wir nicht handeln?

      Bei jedem anderen Verein (außer vllt. Bremen) würde der Trainer nach unserer Hecking-Bilanz in der Kritik stehen. Schau dir doch mal Keller an was der aushalten muss, und der ist erfolgreicher als wir und noch kürzer im Amt.

      Verstehe nicht warum es verboten sein sollte den Trainer in Frage zu stellen. Nicht mehr und nicht weniger mache ich. Letztendlich können wir eh nix entscheiden, sondern allein Allofs. Dieser hat jedoch in seiner gesamten Karriere noch nicht 1 Trainer entlassen (wenn ich ich mich nicht täusche).

      Was mich an Hecking zweifeln lässt ist das sich jetzt bietende Gesamtpaket. Zuerst diese unglücklichen Aussagen über den Verein, bei der immer noch viele Fans eine Entschuldigung fordern. Weiterhin ist deutlich geworden, dass die Spieler entweder das System von Hecking nicht können oder ihn als Trainer nicht akzeptieren. Und drittens hat er auch bei vergangenen Trainerstationen nichts großartiges bewegt. Es war zwar alles solide, aber in Wolfsburg möchte man höheres erreichen. Dies hat mich von Anfang an zweifeln lassen. Ich bleibe bei meiner Ansicht, dass Tuchel die bessere Alternative ist. Wir werden sehen, was seine nächste Trainerstation bringt. Ich glaube jedoch, dass Tuchel mal ein großer Trainer wird.

      0
    • Wie alt bist Du eigentlich Patrick?

      0
    • @HomoLupus 30 – und die Frage hatte ich gestellt, da seine Ansichten die eines Minderjährigen vermuten ließen, ich wollte ihm ja nicht auf den Schlips treten, hatte ich sogar extra nochmals darauf hingewiesen. Ich finde es halt nur mehr als komisch, wenn man nun nach einem schlechten Spiel schon wieder der Trainer der Sündenbock sein soll.

      0
    • Ich finde, dann hat er unten ganz gut geantwortet, ich bin fast doppelt so alt wie er und sehe auch ein bisschen die Schuld beim Trainer – natürlich ich bin ja auch der mit der ausgeprägten Heckingantipathie ;)
      Scheint doch nicht so ganz vom Alter allein abzuhängen.
      Wenn er jetzt 16 wäre, fände ich das auch egal!
      Er vertritt seine Meinung! Ob wir seine Argumentationsebene gut oder schlecht finden und sie nachvollziehen oder nicht, sollte doch völlig unabhängig von seinem Alter sein.

      0
  42. 25. Darf ich fragen, was meine Ansicht mit dem Alter zu tun hat?

    0
  43. Wollte eben Karten für das Halbfinale in München kaufen, da die site noch nix hergibt, hab ich angerufen.
    Totales Erstaunen im Ticketshop: aber die Auslosung war doch erst gestern.
    Ach was, war mir gar nicht aufgefallen.
    Wann man den damit rechnen kann, Karten zu erwerben, hab ich gefragt.
    Keine Ahnung war die Antwort.

    0
    • Knapp werden die Tickets wohl nicht werden. Nur die günstigeren (Steh)Plätze waren beim letzten Spiel schnell weg. Sitzplätze sollte jeder der ein Ticket will locker bekommen können, da das Gästekontingent (wenn es maximal ausgereizt wird) mehr als 7.000 Tickets beträgt.

      0
  44. TaschenTuchel wird bestimmt ein großer Trainer. Nur halt nicht bei uns.
    Hecking hin oder her, die Frage nach einem neuen Trainer stellt sich nicht, weil man sich (hoffentlich) nicht die Blöße geben wird, in einer Saison vier verschiedene Trainer zu haben.

    0
  45. Zur Orientierung: 1. Beitrag

    Nachdem ich seit Langem interessierter Leser dieses Forums bin, juckt es in den Fingern auch mal etwas zum Besten zu geben:
    Leider wars das augenscheinlich für diese Saison. Eventuell muss man sogar sagen „hoffentlich“ wars das, denn der Abstieg(skampf) kann ganz schnell Realität werden.

    Viel wird auch spekuliert über die „angebliche“ Qualität des Kaders. Wird diese wirklich den Ansprüchen gerecht? Ich befürchte das dies eben nicht ausreicht und der Druck von den Verantwortlichen und Fans einfach kontraproduktiv für die qualitativ „durchschnittlichen“ Spieler ist.

    0
    • Willkommen Radom!
      Beim Thema Qualität gibt dir sogar Allofs höchstpersönlich recht. In der heutigen Bild lese ich, dass Allofs im Sommer mehr Qualität kaufen will. Das sagt doch eigentlich alles.

      0
    • coprolalia under control

      Innenverteidiger, defensives Mittelfeld und ein spielstarker Stürmer wären schon mal ein Anfang.

      0
    • Da fällt mir ein Schlagertext ein:
      „Oh, ich kauf mir was
      Kaufen macht soviel Spaß
      Ich könnte ständig kaufen gehn
      Kaufen ist wunderschön
      Ich könnte ständig kaufen gehn
      Kaufen ist wunderschön
      Ich kauf, ich kauf
      Was, ist egal“

      0
    • coprolalia under control

      Gegenvorschlag? 3 Neuzugänge sollten es schon sein dürfen, oder?

      0
  46. Sport1 meldet, dass Diego gegen Freiburg auszufallen droht. Weiß jemand mehr darüber?

    0
  47. Ich habe heute in der WAZ gelesen, das er eine Kapselverlezung am Sprunggelenk hat, dass sein Einsatz am Wochenende aber nicht wirklich fraglich ist.

    Naldos Muskelfaserriss ist öffentlich vom Verein bestätigt, die schreiben , dass er länger ausfallen wird, WAZ sprach von drei Wochen.

    0
  48. Hallo Wolfsburger,

    mein Name ist Tobias und ich bin der Initiator des Schalkeblogs blogundweiss.de.
    Zusammen mit meinen Kollegen arbeite ich derzeit an einem neuen Projekt namens 19uhr4.de
    Dort sprechne wir in einem Google Hangout über das letzte Spiel und suchen dazu auch kompetente Meinungen des Gegners.

    Nun meine Frage: Hat jemand Lust und Zeit morgen um 19:04 Live über das vergangene Spiel und über weitere Themen zu reden?
    Voraussetzung wäre ein gute Internetverbindung, ein Mikro und eine Webcam, sowie ein Google+ Account.

    Wer Interesse hat, der melde sich doch bitte bei mir: tobitatze (@) gmail.com

    Vielen Dank!

    0
  49. Homo Lupus: man kann zwar einen Rückkehr zur Spielweise LGK:s fordern aber dann nicht vergessen dass auch er nach den ersten Erfolgen mit der Mannschaft schnell in Schwierigkeiten kam. Eigentlich rettete ihn der Überraschungssieg in Dortmund, so wie der Pokalsieg gegen Leverkusen. Bin mir nicht so sicher dass Hecking falsch liegt, nur weil es gegen Schalke nicht klappte, vor allem wegen der sehr starken Offensivabteilung des Gegners. Nicht alle anderen Mannschaften verfügen über so viel Klasse, siehe die Vorwoche bei Mainz. Man könnte dasselbe gegen Bayern sehen, aber da spielte VfL deutlich vorsichtiger, aber trotz dem war es ein Klassetor von Mandzukic dass den Sieg für die Bayern im Gang setzte. Es könnte sein dass Heckings Auffassung sich auszahlt gegen die mittleren und schwächeren Mannschaften. Nur: das Manko bei Vfl ist und bleibt die geringen Anzahl von geschossenen Toren. Dann ist nämlich ein Gegentor schon fast ein Punkteverlust. An dieser Schwäche haben, oder hatten, die drei Trainer dieser Saison noch keine Lösung. Drei der 15 Tore in LGK:s Zeit fielen in 3 Spiele, die anderen waren genau so torarm. Deshalb: für mich soll Hecking weiter machen und wir hoffen dass er, sowie LGK, in den letzten verbleibenden Spielen 3 Siege reinfahren kann. Das sollte nämlich eigentlich reichen für den Klassenerhalt.

    0
    • Ich zitiere mich hier noch einmal selbst:

      „Zum Beispiel bin ich nicht dafür Köstner zurückzuholen und dagegen Hecking zu diesem Zeitpunkt zu entlassen!

      Aber Hecking darf sein Konzept, nicht steif und stur durchziehen, sondern muss berücksichtigen, inwieweit die “Truppe”, über die er verfügt sein Konzept umsetzen kann und es damit unveränderlichen Gegebenheiten anpassen.“

      0
    • Natürlich darf Hecking nicht stur an seinem Konzept festhalten, wenn es die vorhandenen Spielern nicht umsetzen können. Aber tut er das denn?

      Als Knackpunkt letzten Samstag sehe ich unsere IV, die nach einer halben Stunde nichts mehr mir der IV der vergangenen Spiele zu tun hatte. Dazu ein indisponierter Marcel Schäfer und ein Polak, dessen neue gute Phase hoffentlich nicht schon wieder vorbei ist.

      Worüber ich tatsächlich ein wenig enttäuscht wäre, ist wenn Hecking am Samstag in der IV wieder den alternden Soto dem jungen Knoche vorziehen würde. Man kann natürlich sagen, dass es „gefahrlich“ ist, wenn man den/die jungen Spieler in einer kritischen Situationins kalte Wasser schmeißt. Nur wenn man das vermeintlich als leichtsinnig definiert, dann mutet es merkwürdig an, am nächsten Tag daran zu erinnern, dass der Trainer nun beweisen müsste, dass er es mit der Förderung des Nachwuchses ernst meint.

      Sei es wie es sei, aber ich wäre – wie schon gesagt – sehr enttäuscht, wenn Robin Knoche nächsten Samstag nicht spielen würde. Ich warte einfach ab was kommt…

      0
    • @Knipser: das mag dir vielleicht merkwürdig vorkommen, aber es ist in der Tat so, dass mich die Argumente hier (dazu gehören auch deine) und an anderer Stelle, davon überzeugt haben, dass es in der Tat ein guter Zeitpunkt wäre, jetzt einen solchen Wechsel vorzunehmen.
      Ich betrachte dieses Forum mit seiner Vielfalt an Meinungen nämlich nicht, wie von dir fälschlicherweise persönlich vorgeworfen, als Plattform um mich zu profilieren, sondern als Möglichkeit des Meinungsaustauschs. Das kann durchaus, wie in diesem Fall auch zu einem Austausch meiner Meinung gegen deine Meinung führen.
      Und noch etwas, Bedenken zu einer Sache zu äußern, ist nicht gleichbedeutend damit gegen etwas zu sein.
      Mein Kommentar zu Knoche von gestern lautete:

      „Gesetzt den Fall Hecking würde ihn aufstellen (und nicht nur einmal nächste Woche) gibt es zwei Möglichkeiten:
      1. ein neuer Stern in der Bundesliga, oder
      2. Hecking bringt sich auf diese Art um seinen Job!
      Ganz ehrlich ihn jetzt in dieser Situation ins kalte Wasser zu schubsen, halte ich für ganz großes Risiko und nicht den richtigen Weg!
      Einen erfahrenen IV mit Qualität braucht er schon an seiner Seite! Bis Madlung zurück ist muss man damit warten!
      Aber Hecking wurde ja geholt, weil er dem Nachwuchs eine Chance gibt!“

      0
  50. Whoops: sollte 9 der 15 Tore sein

    0
  51. Ja, aber diese Aussage muss ja so gedeutet werden, dass mehr Köstnerfussball gewünscht wird! Natürlich hat Hecking schon seine Spielweise angepasst, an den gegebenen Spielern, und er ist bis jetzt nicht so schlecht damit zurecht gekommen. Daher habe ich auch dieses Zitat als eine Aufforderung interpretiert, mehr an Köstnerstil zu bringen, und so einen Schritt habe ich dann bezweifelt.

    0
    • In der Tat, da wir uns bereits wieder im Abstiegskampf befinden!
      Hecking sammelt demnach also nicht so viele Punkte, wie erforderlich wären, um uns genau da rauszuhalten!
      Deshalb muss er etwas verändern. Zweite Liga ist nun wirklich keine Option, auch nicht über den Relegationsplatz.
      Und was, wenn die TSG nach dem relativ starken Spiel gegen die Bayern jetzt plötzlich auch noch anfängt Punkte zu sammeln?

      0
    • Hoffenheim hat ein gutes Spiel gegen den FCB gemacht und schon werden Szenarien ausgemalt, was wäre wenn sie diese Form halten.

      Wir machen ein gutes Spiel gegen den FCB und es war nur eine Eintagsfliege; auch oder weil der FCB nur mit angezogener Handbremse gespielt haben könnte.

      Naja, …. :-/

      0