Home / News / Medien: Rebbe als Sportdirektor in Wolfsburg vor dem Aus

Medien: Rebbe als Sportdirektor in Wolfsburg vor dem Aus

Olaf Rebbe soll als Sportdirektor beim VfL Wolfsburg unmittelbar vor dem Aus stehen. Das berichtet heute der Kicker.

Wie das Blatt weiter berichtet, könnte Rebbe bereits in den kommenden Tagen offiziell mitgeteilt werden, dass es für ihn in seiner derzeitigen Funktion nicht weiter geht.

Unklar soll sein, ob Sportdirektor Rebbe ein anderer Posten im Verein angeboten wird.

Horst Heldt zum VfL Wolfsburg?

Der kicker spricht von Gerüchten, wonach der VfL Wolfsburg bis Ende des Monats Klarheit über die Neubesetzung der Geschäftsführung haben möchte.

Weiterhin soll Horst Heldt ein Kandidat für die Position des Geschäftsführers Sport beim VfL Wolfsburg sein. Obwohl Heldt bei Hannover 96 bereits die Zusage hatte, zum Geschäftsführer befördert zu werden, haken seit einigen Wochen die Vertragsverhandlungen. Bislang ist es noch zu keiner Unterschrift gekommen.
 
 

Rund 800 Dauerkartenbesitzer erhalten die Kündigung

NOrdkurveAuch in diesem Jahr macht der VfL Wolfsburg wieder von seinem Kündigungsrecht bei Dauerkartenbesitzern Gebrauch, sollten diese nicht mindestens 10 von 17 Heimspielen in einer Saison besuchen.

Klick: Zum Artikel
 
 
Die Umfrage läuft weiter:
 

Wie tippt ihr die letzten fünf Spiele des VfL?

 

 
 
 
 
 
 

60 Kommentare

  1. Kicker meldet, Rebbe vor dem aus. Es soll demnächst verkündet werden. Diesen Monat soll es Klarheit über die Struktur geben.

    4
  2. Sehr viel Spekulation. „Könnte sein, Unklar ist“…die wissen nichts.

    Klarheit wäre aber sicherlich wünschenswert. So oder so. Horst Heldt wäre ne Überraschung für mich, weil Kind einen Abgang eindeutig ausgeschlossen hat. Ich glaube da nicht dran.

    11
    • Ich finde, es hört sich schon sehr konkret an:

      „unmittelbar vor dem Aus“ – in der kommenden Woche könnte man es ihm sagen…

      Ich denke schon, dass da was dran ist.

      Ich weiß nur nicht, ob das in der jetzigen Situation wieder für Unruhe sorgen würde. Lasst uns doch erst einmal das Augsburgspiel hinter uns bringen

      6
    • Klar, das wird für Unruhe sorgen. Andererseits muss man sich irgendwann entscheiden.

      Mein Gefühl sagt dennoch eher Cortese als Heldt. Mal sehen. :vfl:

      5
  3. Sportdirektor Rebbe gibt seine derzeitige Position ab und wird neuer Geschäftsführer Sport
    :ironie:

    Ergo müsste ja ein Nachfolger ziemlich sicher sein und das dann noch VOR Ende dieser Saison.
    CHAPEAU, falls es so sein sollte
    :top:

    9
  4. Der VfL kündigt zum Ende der Saison etwa 800 Leuten die Dauerkarte weil sie die 10 Spiele-Regel nicht erfüllt haben.

    Hier der Artikel:

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-kundigt-rund-800-dauerkartenbesitzern/

    Interessant im Artikel ist, dass etwa 100 gekaufte Dauerkarten gar nicht genutzt wurden. Da frage ich mich wie das funktioniert. Vielleicht Firmendauerkarten die keiner wollte oder die Leute haben sich nur für das Bayernspiel eine Dauerkarte geholt und sind dann krank geworden. Jemand ne Idee?

    Es gibt ja Leute die nur zu ein paar interessanten Spielen gehen und sonst ihre Dauerkarte weitergeben um die 10 Spiele vollzukriegen. Aber eine Dauerkarte kaufen und dann gar nicht hingehen ist schon interessant.

    5
    • Ich zum Beispiel hab meinen Arbeitgeber gefragt ( der nebenbei unser eigner und Hauptsponsor ist) ob ich Freitag um 20:00 die Wiege machen kann und rüber und Stadion zu gehen.
      „Sieht eher schlecht aus , gucken im laufe der Woche „
      Also wird meine DK wohl in der Börse landen…
      Bin richtig geladen – will das verdamte Spiel sehen

      2
    • Ich weiß nicht, wie viele im letzen Jahr ihre Dauerkarte selbst gekündigt haben und wie vielen gekündigt wurde. Ich habe das so verstanden, dass diese Saison gar nicht alle 20.000 abgerufen wurden und 1.000 übrig geblieben sind.

      0
    • Verkauft wurden wohl rund 19.000 Dauerkarten. In der Saison davor waren es noch ca. 21.500!

      0
    • richtig gut vom VFL, dass man auch in der jetzigen sportlichen situation die linie durchzieht. so muss das sein.
      Ich kann mir zwar, gerade bei leuten mit unregelmäßigen arbeitszeiten oder arbeitsorten vorstellen, dass es ungünstig laufen kann und man so kaum ins stadion kommt aber das sind dann halt auch nicht die idealen kunden für eine dauerkarte. dann lieber den platz räumen und so mehr karten in freien verkauf geben, für die hochklassigen spiele.

      11
    • Das mit den Arbeitszeiten ist theoretisch kein Grund.
      Man kann die DK ja auch über die Ticketbörse anbieten und dann zählt das Spiel auch als besucht.

      Bei den 100 Leuten könnte ich mir auch vorstellen, dass einige die letzte Saison schon kündigen wollten, aber den Zeitpunkt verpasst haben und dann aus Prinzip nicht hin sind.
      Wobei das auch nicht das cleverste gewesen wäre.

      11
    • Ich wüsste wirklich nicht, was man als Fan des VfL Wolfsburg an dieser Regelung nicht gut finden sollte…
      Vielleicht möchte sich jemand darüber einmal „begründet aufregen“?

      21
    • @Uwe

      Wer regt sich denn über die Regelung auf?

      0
    • Meiner Erfahrung beschweren sich vor allem die die im Normalfall gar kein Kandidat sind für eine Dauerkarte weil sie zeitbedingt gar nicht 10 Spiele besuchen können. Nur wollen die das nicht wahr haben und beschweren sich jetzt obwohl sie wie zu erwarten war keine 10 Spiele besuchen konnten, über den folgerichtigen Entzug der Dauerkarte.

      Ich bin zusätzlich der Meinung dass man die unter den 800 gekündigten Dauerkarten die keinen nachvollziehbaren Grund für das Verpassen der 10 Spiele Grenze haben (lange Krankheit, Umzug während der Saison etc.), zukünftig vom Dauerkartenerwerb ausschließen sollte. Dann hat diese elendige Rosinenpickerei hoffentlich bald ein Ende.

      4
    • Relativ. Nächste Saison werde ich wahrscheinlich auch nicht viele Spiele besuchen können.

      Einmal aufgrund der Arbeit (das hängt vom Spielplan ab) und aus privaten Gründen.
      Ich werde die Karte allerdings in der Ticketbörse anbieten. Von daher kein Problem.

      0
    • Es gibt ja die Möglichkeit auf die 10 Spiele zu kommen durch Ticketbörse oder indem man jemandem die Dauerkarte mitgibt. Wer selbst dann nicht auf 10 Spiele kommt für den ist die Dauerkarte einfach die falsche Wahl!

      3
    • Ich meine, dass es einige Reaktionen hier nach der ersten Ankündigung gab und auch einige Leserbriefe in der WAZ. Schumacher begründet es eigentlich mehr als trefflich.

      1
    • Soweit ich mich erinnere ging es eher um den Zeitpunkt, als man die Erinnerungsschreiben zum Dauerkartenbesuch rausgeschickt hat. Der Zeitpunkt war damals etwas unglücklich und goss noch Öl ins Feuer. Inhaltlich dürfte die Nummer ja keinen überraschen und man ist sogar noch kulant von Vereinsseite. Wenn man jetzt die Absprache mit der Fanszene gebrochen hätte, wäre der Schaden größer finde ich. Die Nummer mit den 100 Karten finde ich ne Frechheit. Hoffe die Regelung trägt dazu bei, mehr fans im Stadion zu haben, die mit dem Verein durch dick und dünn gehen…

      6
    • @lenny

      Ich glaube, er meint die ersten Reaktionen nachdem die 10-Spiele-Regelung bekannt gegeben wurde bzw. als das erste Mal Karten deswegen gekündigt wurden, wobei ich bei einigen immer noch nicht nachvollziehen kann, wie man die Regelung damals nicht mitbekommen konnte.

      Das einzige Problem an der Regelung ist meiner Meinung nach, dass man es den „Rosinenpickern“ etwas zu einfach macht, da das anbieten in der Ticketbörse auch als Besuch gilt, wobei ich nächste Saison auch davon profitiere.
      Denn so besuchen die 1-2 Spiele und bei den anderen Spielen bekommen sie sogar das Geld zurück, wenn die Karte verkauft wird, ABER jede Methode hat Vor- und Nachteile.
      Es gibt also keine perfekte Möglichkeit.

      Ich finde die Regelung so in Ordnung, da sie auch den weiter entfernt wohnenden und im Schichtdienst arbeitenden entgegen kommt.

      2
    • Es liegt ja grundsätzlich die Annahme zu Grunde, dass man als DK-Erwerber auch Interesse hat, Spiele des VfL auch tatsächlich zu besuchen und wenn wer mal nicht kann dies keine böse Absicht ist und dass es dafür auch ne Möglichkeit gibt. Leider scheint es genug zu geben – so um die 5% – die das anders sehen. Härtefälle Klammer ich mal aus. Da ist man offenbar vom Verein immer gesprächsbereit. Bei den anderen gibts ja nur drei Möglichkeiten: so ne Regelung wie jetzt, nichts machen oder die Karten generell so verteuern, dass es sich selbst beim Wolfsburger Gehaltsgefüge nicht mehr nur für ein oder zwei Spiele pro Saison lohnt…

      1
    • Das Problem lief doch mal wieder in der fehlenden Sensibilität des Vereins.
      Erstens kommt das erste schreiben zu einem Zeitpunkt der absoluten erfolgslosigkeit. Wo alle an den Strukturen und der Führung zweifeln. Das haben auch bei der aktuellen Meldung noch viele im Hinterkopf.
      Weiter wird keineswegs differenziert. Die die bereits oft genug dabei waren bekommen ein allgemeines Schreiben in dem darauf hingewiesen wird das der Verein den Fan Wunsch auch in schweren Zeiten verfolgt. Wer auf der Kippe steht erhält den Hinweis wie oft er da war und wie viele Spiele fehlen und das durch das Tool noch alles Möglich ist.
      Die Daten dafür sind vorhanden das ist doch kein Problem.

      Dann das Buchungstool. Ich bin mit Kindern im Stadion. Durch die fehlende Fassadenverkleidung zieht es Sommer wie Winter wie hechsuppe. Wenn man auf der Haupttribühne in der Halbzeit mal aus dem Wind gehen kann versteht das nicht. Wenn es Eisekalt ist, Spätspiele unter der Woche, oder oder.. Dann dieses Buchungstool. Hat das schon mal jemand gemacht? Ich kämpfe mich da jedes Mal durch. Fünf Karten da sitzt man 20min vor dem Rechner. Gefühlt tausend Bestätigungen pro Karte. Keine Abfrage ob noch eine weitere Karte betroffen ist sondern man fliegt nach Abschluss komplett wieder heraus. Der Erlös bei uns für fünf Karten um 30.-€. Aber nur wenn sie verkauft werden. Das heißt in der Wölfikurve wenn überhaupt nur bei Topspielen. Das heißt für mich ich sitze für nichts und wieder nichts vor dem Rechner. Allenfalls zum Erhalt der DK. Kurz das muss einfacher gehen um mehr Akzeptanz zu finden.

      3
    • @wolf-sz klar, der Zeitpunkt des Schreibens war Murks. Wär das in der Winterpause als Reminder passiert, hätte wohl keiner was gesagt. Man kann’s ja auch so formulieren: wir wollen dich unbedingt nächstes Jahr wieder im Stadion also denk bitte dran…
      zum Tool muss man glaube ich fairerweise sagen dass man natürlich nicht davon ausgeht dass sich einer um fünf Karten gleichzeitig kümmert. Ist ja klar dass das dann mehr Zeit kostet, wobei ich das persönlich eigentlich ganz nutzerfreundlich fand. Wind und Wetter kann ich zwar menschlich nachvollziehen, aber wo fängt man da an und wo hört es auf: Busse bei Regen direkt vor den Eingang? Sitzheizung für alle? Da hab ich jetzt spontan auch keine Idee…

      5
    • Mit dem Wetter wollte ich nur begründen weshalb man mit kleineren Kindern bei betätigen Temperaturen auch mal zwei mal überlegt ob man hingeht. Zudem rennt man mit Kindern den weitesten Weg von allen.
      Es geht auch nicht um die Kälte Ansicht das ist ja klar aber wir waren auch schon bei vielen Auswärtsspielen und natürlich gibt es immer schlechtere Beispiele und die Romantiker die nun anfangen wie sie in den Siebzigern im Schneeregen bei Minus 20Graf am Spielfeld auf einem Dreckhügel standen. Aber es gibt halt viele Stadien mit Aussenhautverkleidung in denen es nicht so zieht. Das war schon eine Riesen Erleichterung als im letzten Jahr Banner vor den Eingängen hingen. Ist immer ein riesenumzersxhied ob man allein oder mit Familie hingeht. Aber klar wenn einer die Karte kauft und dann nur zum BVB,Bayern und S04 geht dann ist das Mist. Besonders in der Nordkurve weil es den Support kaputt macht. Und wenn da einer 100 Karten kauft und nicht nutzt ist klar dagegen anzugehen.
      Kurz: klar ist der Vorgang an sich ok aber es gibt immer Gründe warum mal jemand weniger geht und mit dem Tool nicht einfach so weggewischt das ist zu einfach.
      Man sollte sich evtl. Einmal fragen warum kommt ihr nicht und gebt aber die Karten nicht frei?

      0
    • Da kommt man abends von der Arbeit nach Hause und bekommt beim Blick auf die Post einen halben Herzinfarkt, weil Post vom Vfl dabei ist. Häh, ist das etwa eine Kündigung? Post von außen genau betrachtet => ok, scheint eher Reklame zu sein. Aufgemacht, ist Reklame.

      Unsere Geschäftsstelle hat wirklich ein Händchen für unmögliches Timing. Gerade hat man die Info an die Presse gegeben, dass zu wenig genutzte DKs gekündigt wurden / werden und man hat nichts besseres zu tun, als zeitlich diesen Infoletter des Wölfeclubs zu versenden. :klatsch2: Wer organisiert das eigentlich? Das versetzt die eigenen Fans beim Gang zum Briefkasten doch unnötig in Hektik.

      Genauso wenig verstehe ich, dass im Winter jeder diesen bekannten Infobrief, den man auch schnell als Abmahnung verstehen konnte, bekommen hat. Timing auch damals mangelhaft! Hat zudem die meisten unnötig in Hektik versetzt, da man das Schreiben ja auf sich persönlich bezogen betrachten konnte.

      Mein Vorschlag:

      VOR dem 1. Spieltag erfolgt nochmal die Info über die Anzahl der Spiele, die besucht werden müssen, und der Hinweis auf die Ticketbörse.

      Im Winter bekommen dann nur diejenigen Post, die in der Hinrunde so wenig Spiele besucht oder die Karte freigeschaltet haben, dass es für sie eng wird, wenn sich in der Rückrunde das Nutzungsverhalten nicht ändert. In diesem Schreiben sollte man mit aufnehmen, wieviele Spiele bislang als besucht gelten.

      Der Rest braucht diese Erinnerung nicht, zumal die Regelung inzwischen jedem DK-Inhaber bekannt sein sollte.

      Ich bin mir sicher, das würde für weniger Verärgerung sorgen.

      Und dieses Schreiben im Winter sollte man freundlich abfassen. So nach dem Motto: Wir möchten nicht, dass Ihnen da etwas durchrutscht und sie deswegen Ihren Platz in unserer Arena verlieren. Und der Hinweis auf die Ticketbörse ist dann Hilfestellung und Problemlösung.

      Aber das ist wohl zuviel verlangt von Leuten, die immer wieder extrem unsensibel im Umgang mit ihren Fans sind.

      2
    • Ich habe heute Post vom VfL erhalten,die die Kündigung der Dauerkarten meiner Mutter,mir und meines Bruders enthielt. Meine Mutter und mein Bruder waren jedoch jedes Mal im Stadion und ich habe glaube ich einmal gefehlt. Hat noch jemand dieses Problem?

      edit/admin: geschrieben gestern 15.30 Uhr. Neuuser freigeschaltet. Herzlich willkommen.

      0
    • @jonas1845

      Ruf einfach mal beim VfL an und frag nach.
      Vielleicht ist es einfach ein Fehler und die prüfen das dann.
      Ich würde mir da keine Sorgen machen.
      Abgesehen davon sollte es im Sommer keine Probleme geben, an neue DK zu kommen, es sei denn man hat einen festen Sitzplatz, den man unbedingt behalten möchte.
      Die DK-Verkäufe werden eher weiter zurückgehen.

      @Wobbs
      Ich verstehe das Problem nicht.
      Der Infobrief war keinesfalls unfreundlich und schon beim ersten mal habe ich mich gewundert, wieviele das nicht mitbekommen und sich dann aufgeregt und beschwert haben.
      Bei dem versendeten Brief müssten sich auch nur die Sorgen machen, die keine 5 oder 6 Spiele dort waren oder das Ticket nicht in die Ticketbörse gestellt haben, wie der VfL erklärt hat, denn die letzten 3 Heimspiele werden ja auch automatisch als besucht gezählt und ein Spiel wird noch draufgepackt, wegen den Sonntagsspielen.
      Wenn man trotzdem eine Kündigung erhält, einfach beim VfL anrufen und das klären, denn die dürften da schon relativ kulant sein oder sich im Sommer einfach eine neue kaufen, wenn man nicht gerade unbedingt bestimmte Sitzplätze haben möchte, ist das kein Problem.
      Bei den ganzen Kündigungen der Fans, die nicht mehr hin wollen, wie hier geschrieben wurde, sollte es kein Problem sein, neue zu bekommen.

      1
  5. Heldt wird es bestimmt nicht. Dafür ist in Wolfsburg zu wenig los!

    4
  6. Mal schauen, was für eine Reaktion kommt.
    Vllt. ist nur Spekulation, um eine Reaktion zu bekommen.
    Glaube aber eher, dass da doch etwas dran ist und mit dem Neuen dann die Finalisierung ansteht.
    Vllt. wird es auch jemand, den man nicht auf der Rechnung hat.
    Und was der machen darf…

    1
  7. Wahrscheinlich wird Dimata auch gegen Augsburg in der Startelf stehen.
    Labbadia begründet auch warum.

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-darum-bleibt-dimata-erste-wahl/

    3
  8. Würde euch Leipzig-Leverkusen empfehlen, echt geiler Fussball.

    2
  9. Warum kommt das Thema Rebbe jetzt auf?
    Störfeuer gegen einen eventuellen Aufwärtstrend beim VFL ?
    Oder hat Rebbe bei einem/ zwei eventuellen Transfers versagt?
    Hoffe das es keine Unruhe reinbringt

    8
    • Unruhe ist da immer drin bei so einer Personalie.
      Aber das ist normal.
      Kann aber auch Kräfte freisetzen.
      Wir schauen einfach mal…

      1
    • Unruhe? Es wäre eher ein längst überfälliger Befreiungsschlag. Die Entlassung ist seit 10 Monaten überfällig.

      21
    • Auch wieder wahr lieber Mahatma…

      1
  10. Morgen ist übrigens Martin Schmidt im Sky CL Vorbericht zu Gast, wer ihn mal wieder sehen will um 19:00 Uhr geht’s los.

    1
  11. Morgen ist übrigens Martin Schmidt im Sky CL Vorbericht zu Gast, wer ihn mal wieder sehen will um 19:00 Uhr geht’s los.

    1
  12. Supporters Wolfsburg

    Wie vom VfL heute informiert, werden aktuell die Kündigungsschreiben für Dauerkarteninhaber verschickt, welche die Mindestanzahl von 10 Spielen nicht erreicht haben.

    Diese Verfahrensweise wurde vor drei Jahren in enger Abstimmung mit uns Fanvertretern eingeführt und wir begrüßen es, dass daran festgehalten wird. Auch wenn es sicherlich Leute geben wird, die den jetzigen Zeitpunkt für unangemessen halten, begrüßen wir es ausdrücklich, dass der VfL in dieser Sache Haltung zeigt und an dem Instrument der „Bereinigung“ festhält. Wer eine Dauerkarte beim VfL besitzt, muss auch den Anspruch an sich selbst haben, möglichst bei allen Spielen unseren Verein im Stadion unterstützen zu wollen. Es gilt unabhängig von der sportlichen Situation zu unserem Verein zu stehen und in das Stadion zu gehen – In guten wie in schlechten Zeiten!
    Vielleicht gilt sogar jetzt erst Recht, dass wir Fans dorthin gehen müssen wo es wehtut, dorthin wo es Überwindung kostet und auch mal ungemütlich ist – in unser Stadion! Ganz ähnlich eben wie wir den unbedingten und ständigen Einsatz auch von unserer Mannschaft erwarten und einfordern.

    Selbstverständlich ist uns bewusst, dass jeder vereinzelt gute Gründe dafür haben kann, ein oder mehrere Spiele nicht besuchen zu können. Die dafür geschaffene Dauerkartenbörse ist ein gutes und bequemes Mittel seinen Platz nicht verfallen zu lassen, einer möglichen Dauerkartenkündigung zu entgehen und vor allem auch Plätze für Fans freizugeben, die sonst keine Karte in bestimmten Bereichen bekommen könnten. Wir können daher nur erneut dazu aufrufen, die Kartenbörse bei Bedarf zu nutzen.

    Mit den diesjährigen Kündigungen werden sicherlich wieder einige Rosinenpicker und Schwarzmarkthändler ausgedünnt. Das finden wir richtig und gut! Dort wo es unberechtigte Kündigungen bzw. eine gerechtfertigte Mindernutzung der Dauerkarte gab, hoffen wir darauf, dass der VfL wie auch in der Vergangenheit den Einzelfall mit dem richtigen Augenmaß im Sinne aller Beteiligter prüfen wird.

    http://www.fanforum-wolfsburg.de/viewtopic.php?f=22&t=205&start=30#p3851

    7
  13. Ich habe zum Thema Dauerkarten-Kündigungen noch mal eine Umfrage rangehängt.

    Wie finden die Fans die Maßnahme?

    https://www.wolfs-blog.de/vfl-wolfsburg-rund-800-dauerkartenbesitzer-erhalten-die-kuendigung/

    0
  14. Ich habe erwartet, dass BILD online heute auf den Zug “Rebbe muss gehen“ aufspringt. Tun sie aber nicht.

    Das könnte dafür sprechen, dass die Medien ziemlich im Dunklen tappen.

    Ich hoffe nur, dass die Verpflichtung eines fähigen und erfahrenen neuen GF Sport tatsächlich unmittelbar bevorsteht.

    3
    • Lenny hatte ja mal erläutert, wie es teilweise zu solchen Meldungen kommen kann usw.
      Aber ich denke, da der Kicker es auch schreibt, ist zumindest die Hoffnung da, dass da etwas dran ist.
      Oder Sie sind frustriert, daher so eine Meldung, damit man ne Reaktion provoziert.
      Ist aber auch eigentlich egal, da unsere Verantwortlichen irgendwie abgetaucht sind…
      Komische Sache das.
      Haben Sie sich aus der Öffentlichkeit genommen, um in Ruhe die Dinge anzustoßen oder trauen Sie sich nicht aus der Deckung…. Oder, oder, oder….
      :keks:

      2
    • Rebbe ist auch schon seit Wochen abgetaucht. Hat wohl keine Lust mehr auf unbequeme Fragen.

      3
  15. Finde es mehr als unangebracht jetzt unruhe zu bringen in dem man das Rebbe Thema auf macht. Die Personen die jetzt da sind müssen meiner Meinung nach geschlossen am Ziel klassneerhalt arbeiten! Jetzt leute raus zu brechen halte ich für unklug.
    Wenn man NACH der Saison änderungen haben will und eventuell schon jetzt eine andere Person auf die Aufgabe „Vfl Wolfsburg“ vorbereiten will sollte man das im Hinergrund machen

    4
    • Das Rebbe Fass MUSS aufgemacht werden. Irgendwer muss für die zweite oder erste Liga planen. Das bedeutet nicht nur Kaderplanung. Es geht auch nicht nur um den GF Sport. Da fehlt es an mehr. Wann geht es endlich los? Ich will nicht, dass wir in einen Abstand zu den anderen Vereinen geraten, was die Planung angeht. Das Zeitfenster ist knapp. Es muss eine Strategie und eine Philosophie für die Zukunft unseres Vereins entwickelt werden, eine Marschrichtung nach Norden und nur dahin. Der AR soll nun endlich mal aus den Quark kommen. Oder werden die vielleicht ausgebremst? Vielleicht weiß VW nicht so recht wohin es gehen soll. Das wäre aber ein Armutszeugnis. Hatten nun schon nach der Allofs Ära Zeit, sich zu sortieren. Plan A oder B entwickeln. Da ist nichts in der Schublade, vermute ich mal. Sonst würde alles irgendwie Souveräner wirken. Für mich wirkt es so, wie ein Balg, das man durchfüttern muss, aber nicht mehr will. Einfach nur zum kotzen alles.

      4
    • Da dieses Fass leider keinen Boden hat, ist es mittlerweile fast schon zu spät es aufzumachen…
      :weg:

      3
    • „…Es muss eine Strategie und eine Philosophie für die Zukunft unseres Vereins entwickelt werden, eine Marschrichtung nach Norden und nur dahin. Der AR soll nun endlich mal aus den Quark kommen…“

      Das ist aber nicht die Aufgabe eines Aufsichtsrats.
      Der Aufsichtsrat bewilligt z.b. einen gewissen Finanzrahmen – für die Strategie ist er jedoch eigentlich nicht zuständig. Es gibt zwar immer wieder (negativ) Beispiele wo sich der AR in solche Fragen einmischt, (Hundt bei Stuttgart, Tönnies bei Schalke) die grundlegende Aufgabe eines AR ist das aber nicht.

      1
    • Lieber Stan, es ist korrekt was du schreibst.

      Dennoch bleibt bei uns meist der Eindruck das VW sich schon ein wenig mehr einmischt als es der AR tun sollte. Ich denke die Idee Nationalspieler zum VfL zu holen wird nicht nur auf Allofs seinen Mist gewachsen sein. Daher wünsche ich mir einen starken Mann der auch gegen den „Willen“ von VW mutig unbequeme Entscheidungen trifft.

      1
    • Stan, es ist müßig darüber zu diskutieren. der AR führt Gespräche mit Personen. Natürlich haben oder sollten es zumindest haben, die Personen ein Korsett im Kopf, welche Person hier passt und wie er wirken soll. Da fließt doch schon die Strategie und Philosophie mit ein. Oder meinste Allofs wurde geholt und gesagt: “Jo, mach mal“? VW gibt vor, was er will. oder zumindest kommunizieren die untereinander. Im AR sind eh viele handelnde Personen von VW. Das passiert unweigerlich. Ist alles wie ein Spinnennetz. VW sagt: “Wir wollen in die CL“ gut fürs Image, Marketing usw. und der AR setzt es um, bzw. holt die Personen. Diese geholten Personen führen dann den Verein und versuchen die Ziele zu erfüllen. VW ist kein kleiner hinterhof Laden. Es geht um Geld und verschiedene andere Aspekte.

      0
    • Ein Dementi klingt anders.

      0
  16. verschoben

    0
  17. Kuba und Tisserand sind im Mannschaftstraining zurück und Gerhardt läuft wieder.

    5
  18. Zum Thema VW könnt ihr gerne unter dem neuen Artikel weiterschreiben:

    https://www.wolfs-blog.de/neuer-chef-beim-vfl-mutterkonzern-volkswagen/

    0
  19. Zum Thema Kündigungen von Dauerkarten, kann ich nur sagen, meine Meinung ist ganz klar „richtig so“. Wer es nicht mal schafft 10 mal seine Karte in die Ticketbörse zu stellen, hat wirklich null Interesse am VfL !! Bravo VfL richtig so, die Kommentare Situation hat damit absolut nichts zu tun. :knie: :knie:

    7