Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / Slider / Salmonellen an der Lanze

Salmonellen an der Lanze

Wolfsgeheul-BestSo, gerade bekomme ich wieder Gefühl ins linke Bein. Da hat mich der Eskimo mit der Lanze reingepiekst, der auf meinem Platz im Stadion sein Iglu gebaut hatte. Ich sag mal so, wäre es noch kälter gewesen, als Tiefkühlpizza hätte man mich auf Gefrierbrand getestet. Und natürlich spart der VfL an der Sitzheizung. Nächstes Mal komme ich aus Protest nicht mehr in kurzen Hosen. Das gibt beim Aufstehen immer so n unangenehmes Geräusch wie ein Reißverschluss beim Aufziehen. Hinterher habe ich dann die Worte von Mario Gomez beherzigt und hab mich mal in die City vor C&A gestellt und 90 Minuten mit dem Arsch gewackelt. Aber außer drei Heiratsanträgen, die gleich widerrufen wurden und einem freundlichen Feedback der Marke “Verpiss dich, du Perverser” konnte ich Mario tatsächlich bestätigen: Nur Popo-Ententanz reicht halt nicht, um was zu reißen oder gar was mitzunehmen. Der Unterschied ist: Während ich mir bei meiner Performance die Erfolglosigkeit noch erklären kann, fehlen mir bei dem Auftritt der Mannschaft wahrscheinlich die nötigen zwei IQ-Punkte, um auf 68 zu kommen (und damit immer noch doppelt so hoch wie ein Leverkusen-Ultra). Denn eigentlich sollte man auch in den Flachköpper-Regionen langsam mal geschnallt haben, was Sache ist – trotz drei Dreiern in Folge. Dann läuft das Spiel auch genau für dich nach vier Minuten und auf dem Platz macht sich Oktoberfest-Gedankengut breit: Heute schenken wir der Puppentruppe richtig einen ein, dann biste irgendwann zu faul für den Klogang und am Ende torkelst du durch die Gegend und weißt nicht mehr, wie du aus der Sache unfallfrei rauskommst. Solche Kicks machen mich so sickig, ich hab sogar kurzfristig als SPD-Kanzlerkandidat abgesagt. Obwohl die mit mir wahrscheinlich noch mehr Chancen hätten. Jetzt müssen sie halt den Schulz nehmen. Ich könnte jetzt ja böse sein und sagen, irgendwie erinnert mich die SPD sowieso an den VfL: Liegst seit längerer Zeit weit hinter den eigenen Erwartungen, irgendwann ist dann sogar der “Dicke” weg und die Hoffnung liegt darauf, dass es Neuzugänge aus Europa richten. Aber natürlich bin ich nicht böse, sondern freudestrahlend, dass wir nicht vom Fleck kommen und vielleicht gerade so unseren Wackel-Arsch retten. Freudestrahlend wie ein Geburtstagskind bei einer Gartenparty. Im Nieselregen. Wo keiner kommt. Die Torte Salmonellen hat und man sich die Geschenke selbst bei Amazon bestellen musste. So freudestrahlend.

Wippe ganz oben

Aber wenn es dir schon schlecht geht, kannst du sicher sein, dem HSV gehts irgendwie noch schlechter. Hat Ingolstadt überhaupt mal in der Bundesliga drei Tore in einem Spiel gemacht? Immerhin musste bei Hamburg ausnahmsweise keiner vom Platz. Zum Glück spielen die aber immer noch so, als wollten sie aufm Spielplatz ein Wettrennen gewinnen und wundern sich, dass da nichts geht, weil sie noch oben auf der Wippe sitzen. Mir solls ja egal sein, aber wenn wir tatsächlich in der Liga bleiben und am letzten Spieltag da die Uhr abstellen könnten – ich glaube, da würden einige vor Freude nicht nur mit dem Hintern wackeln…

Waschanlage mit Chips

Wenn ich mich sonst so umgucke, ist ja auch noch alles leberwurstfarben. Bayern gewinnt weiterhin sogar die unverdienten Spiele. Leipzig kann wahrscheinlich auch aus Auerbachs Keller aufs Tor schießen, irgendwer fälscht den ab und er geht trotzdem rein. Und in England kriegt der Kloppo auch einen Tritt nach dem anderen. Opel hat zur Sicherheit schon mal n Auto bei ihm in Liverpool vors Haus gestellt, damit er demnächst wieder zurück nach Deutschland fahren kann. Da lohnt sich anschließend auch wenigstens die Fahrt durch die Waschanlage. Vielleicht macht er auch ne Fahrgemeinschaft mit Schweini, weil dem wieder der Chips-Laster vor der Nase weggefahren ist.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

4 Kommentare

  1. Das Spiel am Samstag hat gezeigt, wo der VFL eigentlich steht. Meiner Meinung nach ist noch zu viel Hecking in diesem Team. Dazu kommt eine nicht vorhandene Spielphilosophie und Spieler die immer noch weg wollen. So viele Fehler passieren eigentlich nur, wenn ich gedanklich woanders bin und keine Lust habe. Immer wenn es mal schnell gehen könnte gibt es Spieler die das Tempo raus nehmen.
    Des Weiteren ist der VFL im Augenblick leicht auszurechnen.
    Der Gegner setzt die Mannschaft früh unter Druck womit sie nicht umgehen kann und zu Fehlern gezwungen wird.
    Wenn es denn wenigstens vorne klappen würde. Aber auch da Fehlanzeige. Das ist alles sehr beunruhigend. Ich hoffe das die Verantwortlichen schnell reagieren.

    2
  2. Beim Beitragstitel musste ich ad hoc an eine Geschlechtskrankheit denken. Was ein Glück, dass ich nichts dergleichen lesen musste. Wobei, wer bei C&A fröhlich mit dem Arsch wackelt, müsste sich ggf nicht wundern ;-)

    Gut geschrieben, wie immer. Die Glückseligkeit nach ein paar Punkten macht scheinbar wieder Pause. Man will es ja auch nicht übertreiben, wir Fans könnten uns dran gewöhnen. Schließlich suhlt sich ein Schwein auch gerne im Schlamm, das käme auch nicht drauf klar, wenn nur die Sonne scheinen würde. Ich bin in den Jahren schmerzresistent geworden, was den VfL betrifft.

    Wenn es runter gehen sollte, dann ist das eben so. Aber, dann bitte nicht in der Relegation gegen die Braunschweiger und bitte nicht das zweite Spiel davon an der Hamburger Straße.

    Mit allem anderen kann ich mittlerweile leben. Resignation allez.

    4
  3. Tja Lenny,

    wat soll man da sagen. Die Winterpausen-Euphorie ist verpufft. Was sollte nicht alles besser werden … erstes Spiel: nicht besonders gut, aber trotzdem gewonnen. Zweites Spiel: wie immer (in den letzten 12-18 Monaten). Zwischenzeitlich schlich sich das Gefühl ein, Dieter hat die Kabinenansprache gemacht. Der soll jetzt aber tatsächlich für die furiose Aufholjagd der Gladbacher verantwortlich sein?!?! Wieso gab’s sowas hier nicht? Wieso stehen bei uns jetzt wieder die Leute in der Startelf, die eigentlich gar nicht mehr hier sein wollten? Von denen VI sagt, sie helfen uns nicht weiter, wenn sie nicht mit vollem Herzen dabei sind? Wieso erkenne ich immer noch kein Spielsystem, keine gemeinsame Idee, die von der ganzen Mannschaft getragen wird? Wo sind denn die Ergebnisse der Aussprachen, die mannschaftliche Geschlossenheit, das Vollgas-jetzt-alle-Miteinander-für-den-VfL, die Aufbruchsstimmung, die spielerischen und taktischen Ergebnisse ans dem Trainingslager… ????

    Ich bin auch nach 2 Tagen noch einigermaßen bedient, und leider kann noch nichmal das Wolfsgeheul einen besseren Montag draus machen … man man man … die Saison ist sowas von :( abgehakt.
    Drin bleiben oberste Devise. Und danach bitte endlich reinen Tische machen, denn das wurde ja wieder nur halbherzig angegangen. Wenn wir so gegen Köln und Hoffenheim auftreten, guten Nacht.

    5
  4. Natalie Höhne 1945

    Du hast wie immer die richtigen Worte getroffen. Es ist einfach zu motovationslos das Spiel. Die Mannschaft macht immer den Fehler bei den pässen zu schlafen. Und da wäre ja auch noch das Problem mit den ganzen Fehlpässe. Ich glaub in der zweiten Halbzeit ist vorne nicht ein Ball angekommen. Ich wäre lieber zuhause geblieben hätte ich das gewusst und wäre nicht von München extra nach Wolfsburg gefahren sondern hätte es mir auf Sky angeguckt. Gomez hat alles wichtige gesagt. Ich bin schonmal auf unseren alten Wolf ashkan dijhaga gespannt und allgemein auf unsere neuen Zugänge ich mein Malli war die letzten Spiele super aber am Samstag hat die Einstellung der anderen auch auf ihn abgefärbt. :vfl:

    0