Sonntag , September 27 2020
Home / Slider / Schneeflocken im Handy

Schneeflocken im Handy

Wolfsgeheul-Best

Riesen-Gefühl heute wieder. Irgendwie, als wär Bambis Mutter gestorben oder Frauke Petry wäre Bundeskanzlerin. Sowas in der Art. Ich glaube, momentan würden wir uns beim Russisch Roulette auch die Rübe wegballern, wenn gar keine Kugel in der Trommel wäre. Oder du strandest mit den Playmates der Jahre 2010-2016 auf ner einsamen Insel und machst trotzdem keinen rein. So ungefähr jedenfalls. Das letzte Mal war ich so traurig, da hat mir einer nachts um drei bei Mekkes den allerletzten Burger vor der Nase weggekauft. Und dann bin ich genauso nach Hause gegangen wie jetzt nach dem Spiel gegen die Bullendosen: Leer, unbefriedigt und voller Wut auf das Universum. Aber eigentlich bin ich gar nicht wütend. Ich bin traurig. Weil wir uns das alle, und da schließe ich Mannschaft und sportliche Leitung komplett mit ein, ganz anders vorgestellt haben in dieser Saison. Und dann wachste am siebten Spieltag auf und stellst fest: du spielst so Fußball wie die pinken Trikots vom HSV aussehen. Mir tut das weh: Hecking-Raus-Lieder auf der Melodie vom Malanda-Song. Häme, Spott und Ironie kübelweise auf die Mannschaft. Mir tut das weh. Was mir aber auch wehtut, ist die Tatsache, dass im Moment mehr Schneeflocken zwischen den Pobacken von Kim Kardashian überleben, als bei uns Zuspiele in die Spitze beim eigenen Mann ankommen. Und wir dabei so gefährlich sind, wie ein Kleinkind mit ner Packung Taschentücher. Oder, dass wir langsamer umschalten, als meine Urgroßmutter auf der Fernbedienung zwischen der Helene-Fischer-Show und Carmen Nebel. Sechs Punkte nach sieben Spielen, ich glaub, Darmstadt hat schon angerufen und wollte uns aus Mitleid welche schenken. Am liebsten würde ich rumgehen und die Jungs mal knuddeln. Ich mein, du spielst schon mit den Leuten aus dem eigenen Nachwuchs: Robin, Maxi, Paule. Josip wird noch eingewechselt. Und trotzdem… Mir tut das weh. Das Schlimmste sind aber nicht die Traurigkeit oder der Ärger, sondern diese Ratlosigkeit. Ich hab ja auch keinen Plan, allerdings hab ich auch keinen Bock mitzuerleben, wie unsere 20. Bundesligasaison auch die letzte wird…

Elfer raus

Dabei hatte ich schon so richtig schön das Ablästern vorbereitet. Dass sich der Forsberg mit seinem Elfer gegen uns für einen Wechsel nach Gladbach empfohlen hat, zum Beispiel. Tja, und dann setzt er trotzdem noch den goldenen Schuss. Aber das Ding bei den Fohlen war trotzdem n Hit. Hab schon gedacht, hat die englische Nationalmannschaft neue Ausweichtrikots an, oder was?! Eigentlich n Witz, dass man aus so nem Spiel noch mit nem Punkt rausgeht, lieber HSV. Genauso wie Bayern: In Überzahl nur Unentschieden und n Tor kassiert? Da muss Kater Carlo aber aufpassen, dass nicht bald der Sammer wiederkommt.

Trump und Samsung

Ist aber eh n komischer Spieltag gewesen. Werder gewinnt auch noch gegen Leverkusen und in der Tabelle sind oben immer noch Köln und Hoffenheim dabei. Was kommt als nächstes? Donald Trump wird Präsidentschaftskandidat? Hey Moment mal… Ach ja, und Hertha hab ich noch vergessen in der Aufzählung. Aber das ist ein gutes Beispiel. Der Dardai hätte sogar noch den Tuchel auf der PK umgegrätscht, um den Punkt mitzunehmen. Daran sollten wir uns mal ein Beispiel nehmen. Konnte man vor allem in Halbzeit zwei gegen Leipzig sehen: Denn was ist der Unterschied zwischen unserer Mannschaft und nem Samsung-Handy? – Richtig, das Samsung-Handy brennt, wenn es im Einsatz ist…
In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

9 Kommentare

  1. Gut geschrieben Punkt.

    1
  2. Lieber Lenny, du musst nicht ratlos sein. Warte einfach den neuen Trainer ab, dann wirst du wieder Freude an der Mannschaft bekommen.

    0
    • Schaun mer ma wieviel Freude der gute Lenny an der Mannschaft
      unter dem (Interims?)-Trainer namens Ismael bekommen wird.

      :bild:

      0
    • Die Trainerdiskussionen überlasse ich gern Qualifizierteren hier. ;) sie wird kommen. Ganz sicher…

      1
  3. Toll geschrieben und endlich kann man wieder lachen, nach der Nulleistung am WE.

    1
  4. …ich weiß, trotz allem nicht, ob ein neuer Trainer der Heilsbringer par excellence ist?

    Meiner Meinung nach müssten diese Dinge mal ordentlich aufgearbeitet werden, damit diese Fehelr in der Zukunft vermieden werden können….und dass wird nicht passieren, wenn man im Trainerwechsel allein das Nonplusultra sieht.

    6
  5. Nur mal kurz zum „Dieter Hecking raus auf Malanda Melodie Song“:

    Den gab oder gibt es so seit 2009: https://www.youtube.com/watch?v=gxjfTDnorrw

    0
    • Von mir aus kann der Fanfarenzug Wipperfürth 1869 schon mal sein Laubhüttenfest damit eröffnet haben. Wenn man einen Song bei uns so abwandelt, der ganz klar mit einem bestimmten tragischen Ereignis und spieltäglich wiederkehrender Ehrerbietung verknüpft ist, dann ist das für mich mangelndes Fingerspitzengefühl oder mangelnde Kreativität…

      6
    • Mangelnde Kreativität. Ganz klar…. war ja nicht nur diese eine Sache, die daneben war. Aber das ist ein anderes Thema.

      1