Freitag , Oktober 23 2020
Home / EM 2016 / Diegos EM-Ticker 2016 / Ticker01: Interview mit Herrn Weltmeister-Bundestrainer Jogi Löw (WMBTJL)

Ticker01: Interview mit Herrn Weltmeister-Bundestrainer Jogi Löw (WMBTJL)

Diegos-em-ticker
 
EMTicker:
Herr Weltmeister -Bundestrainer Joachim Löw: so langsam reift doch sicherlich die Kaderzusammensetzung in Ihrem Kopf, lassen Sie uns bitte an Ihren Gedanken teilhaben.

WMBTJL:

Sie haben sicher Verständnis dafür, dass ich Ihnen jetzt nicht den Kader – der natürlich in meinen Vorstellungen schon feste Formen angenommen hat – sagen werde. Aber ein paar Leitideen wäre ich schon bereit preiszugeben.

EMTicker:
Welche wären das?

WMBTJL:
Nun zu allererst und am wichtigsten: die Vorbildfunktion. Wer als Spieler des aktuellen Weltmeisters bei dieser Europameisterschaft dabei sein will muss den höchsten Ansprüchen als Vorbild genügen. Da werden wir Maßstäbe setzen.

EMTicker:

Können Sie bitte ein paar Beispiele und Erläuterungen dazu geben? Die Leser dieses exklusiven Mediums wären Ihnen sehr verbunden.

WMBTJL:

Aber gerne. Nehmen Sie mich zum Beispiel! Ich popele gerne in der Nase und führe diese Popel dann meistens wieder meinem Körper durch die Verdauung zu. Wenn mich bei dieser sehr privaten Aktivität während eines Länderspiels ein Kameramann filmt, dann nehme ich ihm nicht einfach die Kamera weg und lösche diese Bilder: Nein. Ich stehe wie ein deutscher Mann zu meinen Aktivitäten. Oder wenn ich rauche und das auf Grund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen auf der Tribüne hinter einer Glasscheibe tun muss. Auch da ertrage ich die Fernsehbilder, weil ich ein echtes Vorbild bin. So muss es sein.

EMTicker:
Sie spielen auf Max Kruse an, der einer Bildreporterin das Handy entwendet hatte, weil Sie Ihn bei seinem Geburtstag aufgenommen hatte?

WMBTJL:
Exakt. Solche Weicheier können wir bei der WM nicht gebrauchen.
Da ist mir ein Typ wie Kevin Großkreutz mit seinem vorbildlichen Umweltverständnis viel lieber.

EMTicker:

Wie meinen Sie das?

WMBTJL:
Na, da schützt der Kevin den deutschen Wald und pinkelt nicht wie jeder normale Deutsche an einen Baum, sondern an eine Säule in der Hotelhalle und schafft damit auch noch Arbeitsplätze für die Neger und Nordafrikaner, die das ja sauber machen müssen. Und das, obwohl die Medien – die ja manchmal schon den Anstrich von Lügenpresse haben – ihn dafür kritisieren werden. Solche Typen brauchen wir.

EMTicker:
Verstehe. Und was sagen Sie zu Marco Reuss?

WMBTJL:
Solche Spieler brauchen wir! Denn er hat verstanden was ein Vorbild ist: wenn ich als Weltmeister-Bundestrainer wegen Rasens auf der Autobahn meinen Führerschein für sechs Monate ungerechter Weise abgeben muss, dann erkennt der Marco mich sofort als Vorbild und verzichtet gleich ganz auf diesen lächerlichen Führerschein! Wunderbar !!!!

EMTicker:

Danke für diese Erläuterungen, wir und unsere Elite-Leser haben verstanden.
Gestatten Sie uns noch zwei Fragen:
wie ist die Reaktivierung von Mario Gomez gegen England zu verstehen ?
Was machen Sie nach dem historischen EM-Titelgewinn ?

WMBTJL:

Zur ersten Frage: wer ist Mario Gomez?
Zur zweiten Frage: ich möchte auch dem Trainer-Nachwuchs eine Chance geben. Da gibt es viele hochtalentierte junge Trainer wie zum Beispiel den Alex Zorniger, die sollten auch auf höchschter Ebene mal eine Chance bekommen. Ich wiederum verstehe mich mit Ralf Rangnick ausgezeichnet und finde Leipzig als Stadt hochattraktiv. Aber das soll jetzt kein konkreter Hinweis sein.

EMTicker:
Herr WMBTJL, wir danken – auch im Namen unseres hochexklusivern Leserkreises für dieses Interview.