Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Trainingsstart beim VfL Wolfsburg: Mark van Bommel legt los

Trainingsstart beim VfL Wolfsburg: Mark van Bommel legt los

Der VfL Wolfsburg startet am Donnerstag um 10.30 Uhr mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Der neue Wölfe-Cheftrainer Mark van Bommel bittet zur ersten Trainingseinheit, die hier live übertragen wird.

Wie jedes Jahr findet das erste Training in der Saisonvorbereitung öffentlich statt. Fans des VfL Wolfsburg können sich live vor Ort ein Bild vom neuen Trainer Mark van Bommel und seinem Trainerteam machen. Auch die erste Neuverpflichtung der Saison, Aster Vranckx, wird dabei sein.

Die Trainingseinheit wurde vom VfL Wolfsburg mit einem Videoteam begleitet. Hier gibt es das Video dazu.

104 Kommentare

  1. Offtopic:

    Heute um 10:30 Uhr ins Training, meint ihr man kann zum zugucken hinfahren? Endlich geht es wieder los :vfl:

    0
    • Ja kannst du. Der Trainingsstart war all die Jahre immer öffentlich.

      Sie werden entweder vor der Volkswagen Arena oder hinter dem APK Stadion trainieren. Der Gauptplatz vor dem VfL Center ist noch komplett Baustelle

      2
    • Es kommt auch bei Youtube.

      https://youtu.be/F_5mKhewDp8

      1
    • In dem betreffenden Artikel stand, dass das Training auf dem Platz am VIP-Eingang stattfinden soll. Dort ist ja auch Platz für ein paar Zuschauer auf der kleinen Tribüne. Raum für Autogramme und Selfies wird es pandemiebedingt natürlich aber nicht geben.

      0
  2. Es sind aber einige Talente dabei.

    0
  3. Guilavogui hat sich mit Corona infiziert und ist in Frankreich in Quarantäne.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/wegen-corona-infektion/

    2
    • wobaufabwegen

      Das wundert mich leider nicht. Die Freizügigkeit, die er in den vergangenen Tagen und Wochen bei Instagram zelebriert wird, ließ so etwas vermuten. Ich wünsche aber alles Gute!

      2
    • Wob_Supporter

      Er war zuletzt auch in Afrika unterwegs für sein Waisenhaus Projekt, vielleicht hat er es daher mitgebracht.

      0
    • Freizügigkeit? Was meinst du damit? Ich hoffe doch nicht die Reise nach Afrika.

      0
  4. Wenn ich es richtig gesehen haben dann hat Vranckx die Rückennummer 8 bekommen.

    1
  5. Ich dachte ich schau grad richtig, dass Stefaniak auf dem Trainingsplatz steht. Hatte das gar nicht auf dem Schirm, dass er hier noch Vertrag hat. :grübel:

    0
  6. Bei Sancho fehlt wohl nur noch der Medizincheck für einen Wechsel zu Manchester United. Das spült natürlich auch nochmal Geld in den Markt und der BvB benötigt dann dringend Ersatz. Da wird wohl auf dem Markt einiges passieren die nächsten Wochen.

    1
    • Kann man halt nichts machen

      1
    • Wo ist Dein Problem mit Watzkes Aussage?

      Er sagt zwei Dinge völlig zurecht:
      1. Die Lage ist im Moment in NRW eine andere als in den Hotspots, in denen die EM stattfindet! (Inzidenz in BRD, Rate der Deltavariante, …)
      2. Wenn das Stadion voll mit Doppelt-Geimpften ist, sollte es gehen.

      Das eigentliche Problem unter den momentanen Bedingungen werden, und da bin ich mit ihm einer Meinung, NICHT die geimpften, kontrollierten Stadienbesucher sein. Das Problem werden die sein, die NICHT ins Stadion gehen und damit nicht kontrolliert gestestet oder sonstwas bei irgendwelchen privaten Gartenpartys feiern. oder Public-Viewing. oder sich vor dem Stadion treffen oder oder oder…

      Ich glaube auch nicht, dass es tatsächlich bei allen Besuchern der EM sicher ist, dass sie (trotz anderer Angaben) einer der drei G-Gruppen angehören…

      Und der letzte Punkt, wo ich ihm auch zustimme ist, wie kommen wir wieder zu einer "Normalität" zurück, wenn wir davon ausgehen, dass das Virus nie wieder verschwindet?

      Wir müssen darauf vertrauen, dass unsere momentane Vorgehensweise (zunehmende Freiheiten für Genesene, Getestete und Geimpfte) die Welt wieder sicherer machen. Sonst brauchten wir überhaupt nicht impfen…

      4
    • In England läuft das mit dem Test als freiwillige Selbstauskunft. Das heißt, es gibt kein offizielles Testdokument. Damit ist es nicht überprüfbar.

      In Deutschland ist das schon einmal anders. Und auch sonst hat er nicht unrecht. Diese Fixierung auf Inzidenzwerte ist doch aberwitzig. Und Corona wird bleiben, da wird es noch andere Varianten geben.

      5
    • Wir werden dann zur Normalität zurückkehren, wenn jeder ein Impfangebot bekommen hat und seine Zweitimpfung theoretisch bekommen hat oder theoretisch hätte bekommen können. Vorher brauchen wir gar nicht drüber zu reden und wann dieses der Fall sein wird, dieses kann man sich theoretisch selbst ausrechnen.

      Die Probleme bei Watzke sind nicht die Aussagen dazu, wenn alle durchgeimpft sind im Stadion, sondern das er "valide" Zahlen fordert, man solle keine große Panikmache betreiben und all den restlichen Müll den er von sich gibt. Wenn ich mir dann die Berichte durchlese, dass Fatzke am Montag noch rumgeheult hat wegen den Zuschauereinnahmen die wegbleiben, dann weiß man wieso er so rumflennt.

      10
    • Wenn die Zahlen so bleiben, dann braucht nicht jeder ein Impfangebot gehabt zu haben.

      0
    • Zu glauben, dass bei vollen Stadien eine ausreichende Kontrolle der Impfbestätigung möglich sei, erfüllt den Tatbestand naiver Realitätsleugnung.
      80.000 Zuschauer x 2 Minuten (Impfausweis und Ausweis abgleichen und kontrollieren bei Abstandseinhaltung) bedeutet einen Aufwand von nahezu 2700 Mannstunden oder 27 Stunden für 100 Kontrolleure.
      Bei der geringen Zahl doppelt geimpfter in den Kernzielgruppen von 15 – 60 Jahren ist das Risiko von Zugangserschleichungen erheblich und nicht kalkulierbar.
      Das Resultat ist in Schottland und Finnland erkennbar…

      7
    • SpanischerWasserhund

      Oh doch Fanboy. Von der Normalität aus 2019/20 sind wir noch mehrere Jahre entfernt. Ein Blick nach Israel oder England zeigt, dass das Covid Problem nicht allein durch Impfungen zulösen ist und wie machtlos wir gegen die Mutanten sind. Zumal immer deutlicher wird, dass selbst 2 Impfungen nicht reichen und mindestens alle 12, eher 6 Monate aufgefrischt werden muss und man selbst dann nicht immun gegen die Krankheit ist, sondern wahrscheinlich nur vor schweren Verläufen geschützt.

      5
    • Und nun? Möchtet ihr euch weiter einigeln?

      3
    • GrünerJäger

      Man kann ja in vielen Bereichen wieder mehr Freiheiten zulassen, wenn nur diese Massenveranstaltungen erst einmal weiter verboten blieben. Man sieht ja, dass es mit den Kontrollen nicht funktionieren kann, wie Spaßsucher richtig sagt.

      Lauterbach war ja auch schon ziemlich deutlich bei diesem Thema:

      Schuld am "Tod von Menschen" – Lauterbach faltet die UEFA rabiat zusammen

      https://www.n-tv.de/sport/fussball-em/Lauterbach-faltet-die-UEFA-rabiat-zusammen-article22654151.html

      3
    • Berliner Wolf

      Nun ja neben dem Punkt, dass es wieder erlaubt werden soll, muss man sich als Fan persönlich fragen ob es klug ist sich in ein volles Stadion zu begeben. Stichwort Selbstverantwortung. Auch wenn man geimpft ist, kann man Überträger sein… insbesondere wenn man ungeimpfte Kinder zuhause hat, das muss man dann einkalkulieren. Nebenbei bemerkt: schon interessant wieviele Profis von uns sich schon Corona eingefangen haben, oder?

      4
    • In einer realen Welt mit erheblichen Potenzialen an Impfbetrügern und Testfälschern (der größte gewerbliche Fälscher hat seinen Sitz in unmittelbarer Nähe) geht es leider nicht nach dem, was ich ( oder irgendwer sonst) möchte.
      Und gegen Dummheit hilft ja auch einigeln nicht. Als doppelt Geimpfter und leidenschaftlicher Maskenträger ķönnte ich das Ganze darwinistisch und misanthropisch betrachten…

      4
    • Es ist doch immer eine Frage der Verhältnissmäßigkeit.

      Und corona wird uns noch laenger begleiten. München hat es ja auch geschafft, vernünftig zu öffnen die Arena.

      1
    • Mal ne Frage:
      Gibt es einen erkennbaren Unterschied zwischen Watzkes gewünschten 80.000 und den realen 12.500 in München?
      Und… konnte dort das Maskengebot auch nur annähernd durchgesetzt werden?

      6
    • Watzke ist ein Träumer

      0
    • Habe ich das richtig verstanden, dass wir noch Jahre auf Normalität warten müssen?

      0
    • Meine Meinung ist, das wir bei der Mittlerweile doch recht hohen Anzahl an geimpften und der extrem geringen Insidenz und der noch geringeren Zahl an Personen die schwer mit Covid aktuell behandelt werden zu einer gewissen Normalität zurückkehren MÜSSEN.

      Ich meine wenn nicht jetzt wann dann? Wenn ich als vollständig geimpfter bei einer Inszenierung von sagen wir 10 nicht in Stadion darf (Restaurant, Kino , Konzert etc) – wann denn bitte dann??

      Wie muss das Szenario sein damit alles fällt?

      Mit einer diffusen Gefahr durch „Delta“ (nicht gefährlicher , aber ansteckender) kann man doch nicht wirklich argumentieren.

      Viel schlimmer ist natürlich, neben dem Stadion das Studenten und Schüler seit 3 Semstern die Schule nicht mehr von innen gesehen haben.

      Es war immer klar, das es trotzdem Impfungen zu nachweisbaren Infektionen kommt.

      Die Frage ist – wird man krank!

      Schon jetzt müsste man ja in Ungarn, Dänemark und England eine deutliche Steigerung der Kranken haben die im Stadion waren.

      Ist das nicht der Fall – müssen die Stadien aufbleiben

      5
    • Das Problem an Gefahren ist:
      Je länger sie geleugnet oder bagatellisiert werden, desto akuter und aktueller bleiben sie.

      7
    • Ich finde es interessant, dass im Monatelangen Lockdown der Inzidenzwert kontinuierlich hoch war und auf einmal steht der Sommer vor der Tür wird alles geöffnet und die Werte sinken im Sturzflug?
      Also so ganz gebe ich nichts mehr auf diese Werte..

      3
    • Die Stadien dürfen erst aufmachen, wenn jeder, der geimpft werden möchte, eine Impfung auch erhält. Dazu zählen AUCH die Kinder. Erst dann haben wir „Normalität“.
      Alles andere ist lediglich Geldgierig und im weitesten Sinne asozial . So wie Watzke eben halt ist.

      3
  7. Leihe nach Heidenheim

    Tim Siersleben spielt in den kommenden zwei Jahren beim aktuellen Zweitligisten.

    https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/leihe-nach-heidenheim/

    4
  8. Transferfenster offen, jetzt geht's los?

    2
  9. Es geht mir (und vielen anderen) nicht darum, etwas zu bagatellisieren, aber die Frage ist, wie kommen wir zur Normalität zurück…
    und ob es dafür nicht neue Wege braucht, irgendwas zwischen "geht gar nicht" und "geht sofort wieder zu 100%"!

    Die Frage ist z.B. , ob alle Kontrollen erst am Stadion gemacht werden oder ob sie von Menschen gemacht werden müssen…

    Ich weiß, dass es immer "Trickser" geben wird, aber ich könnte mir auch solche Dinge vorstellen wie:
    – es gibt das Ticket nur an Geimpfte oder Genesene… Mit den Tests wird das dann schwierig, weil zwischen Ticketerwerb und Stadionbesuch etwas Zeit liegen könnte. (dann Persongebundenes Ticket mit Eintritt nur mit Perso…)
    – Einlass-Drehkreuze am Eingang, die sich nur mit einem Impfungs-QR-Code öffnen lassen…

    Wenn man länger drüber nachdächte, fielen einem bestimmt noch mehr technische Möglichkeiten ein (die man natürlich auch immer umgehen könnte, ich weiß!

    3
  10. Lauterbach ist ein Populist wie er im Buche steht. Alleine die Aussage "Die Uefa ist für den Tod von vielen Menschen verantwortlich." entlarvt ihn doch. Wieso wird ihm immer noch eine solch große Bühne geboten, obwohl er nachweislich mehrfach falsch lag? Da besitzt ja selbst Hobbyvirologe Watzke mehr Glaubwürdigkeit. :weg:

    6
    • "Da besitzt ja selbst Hobbyvirologe Watzke mehr Glaubwürdigkeit"
      Eher nicht….

      " "Die Uefa ist für den Tod von vielen Menschen verantwortlich." "
      Die Aussage kann ich auch nicht nachvollziehen.
      Die Politik hätte doch auch einfach reagieren und Fußballspiele mit Fans verhindern können.
      Das die UEFA die Erlaubnis bzgl. Spiele mit Zuschauern annimmt, dürfte klar gewesen sein, genauso, dass sich die Stadionbesucher nicht unbedingt um den Abstand und die Masken scheren werden.
      Das würde fast jedes andere Unternehmen auch so machen.

      Meiner Meinung nach versucht Lauterbach einfach den "schwarzen Peter" weiterzugeben, falls etwas passieren sollte bzw was bisher passiert ist.

      Die Politik ist dafür noch mehr verantwortlich als die UEFA und die Fans sind halt auch nicht ganz unschuldig.

      1
    • Genau Andreas, die Uefa agiert ja nicht im luftleeren Raum, sondern muss sich den örtlichen Regelungen, die die Politik vorgibt, beugen. Jetzt die Uefa für den Tod von vielen Menschen verantwortlich zu machen ist ungefähr auf dem Niveau der Grünen, wenn sie behaupten Laschets Politik in NRW ist verantwortlich für die Hitzetoten in Kanada. Das ist einfach nur billiger Populismus & Angstmacherei.

      Das Gegenteil ist aus meiner Sicht der Fall. Die Uefa hat sich ein gutes Konzept mit dezentralen Spielorten überlegt, sodass man gut auf das jeweilige regionale Infektionsgeschehen reagieren kann. Aus meiner Sicht sollte man das Finale jetzt an dem Standort statt finden lassen wo die Zahlen am geringsten sind.

      Die gleichen Töne gab es von Lauterbach übrigens auch vor den Ungarnspielen. Die sind jetzt über 2 Wochen her. Wo sind die ganzen Toten in Ungarn? Sind die Intensivbetten da momentan alle belegt?

      0
    • Äh, die UEFA hat sich keineswegs ein Konzept wegen Corona überlegt. Herr Platini hat sich diese EM in ganz Europa ausgedacht, um sich – letztendlich erfolglos – seine Macht zu sichern.

      Corona ist der UEFA völlig egal. Oder wie willst Du erklären, dass man darauf bestanden hat, dass Zuschauer ins Stadion dürfen? Die UEFA hat den Städten anderenfalls die Spiele entzogen. Dublin z. B. hat das nicht mitgemacht. Eigentlich waren auch dort Spiele vorgesehen.

      Der Druck, Zuschauer zuzulassen, war also sehr groß. Die ersten Ergebnisse sehen wir ja schon. Aus Bergamo hat keiner etwas gelernt, auch die ganzen Fans im Stadion ohne Maske nicht!

      13
    • @wobbs

      Die Idee mag von Platini stammen, aber er war ja der Präsident der Uefa. Letztlich geht die Idee der paneuropäischen EM daher dann doch auf die Uefa zurück. Natürlich gebe ich dir Recht, dass man diese Idee damals nicht wegen Corona hatte, aber im Pandemiefall ist diese Idee jetzt aus meiner Sicht ein Glücksfall. Meine Kritik an der Uefa ist eher, dass man die Austragungsorte nicht dynamisch an das Infektionsgeschehen vor Ort anpasst. Ich hätte lieber ein stimmungsvolles Finale in Budapest bei niedriger Inzidenz vor ausverkauftem Haus, als auf Teufel komm raus ein riskantes Finale im Hochrisikogebiet London mit halb vollem Stadion.

      Hättest du die EM komplett ohne Zuschauer statt finden lassen? Selbst die Stadien bei den Testspielen sind mittlerweile rappelvoll. Gestern erst gesehen bei Werder Bremen.

      1
    • @wobbs guck mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=HrLONhi4GjU

      Natürlich, es ist ein viel kleineres Stadion, aber rein von der Auslastung des Stadions und wie dicht die Menschen stehen kein Unterschied zur EM. Und das bei einem Testspiel von Werder Bremen. Ist da jetzt auch die Uefa für den Tod verantwortlich?

      0
    • evor man Lauterbach so vehement des Populismus bezichtigt, vielleicht erst einmal informieren!
      1. Lauterbach erhebt den zitierten Vorwurf an die Uefa bezogen auf die Begegnung England gegen Schottland in London am 18. Juni.

      2. Nachweislich waren zwei Drittel der danach aufgetretenen fast 2.000 Corona-Fälle junge Männer, die wegen des Spiels nach London gereist waren.
      Unter den Infizierten waren 400, die ein Ticket für den Stadionbesuch hatten, ca. 1.600, die ohne Ticket nach London gereist waren und sich zumeist ungeschützt bei den Massenveranstaltungen außerhalb des Stadions infizierten. (Alle Angaben nach FR vom 01.07. von den schottischen Gesundheitsbehörden)

      3. In Schottland wurden seit Beginn der EM mehr als 32.000 Menschen positiv getestet, der höchste Anstieg seit langem in Schottland. Darunter waren unverhältnismäßig viele junge Männer. Auch andere Experten neben Lauterbach, führen den Anstieg „auch auf die große Anzahl von Ansammlungen in Innenräumen zurück, bei denen die Spiele der Europameisterschaft in großen Gruppen verfolgt werden.“
      https://www.fr.de/sport/fussball/em-2021-karl-lauterbach-corona-uefa-tod-menschen-wembley-england-deutschland-schottland-90833950.html

      4. Dass in Budapest trotz des vollen Stadions offensichtlich nur wenige der Besucher infiziert wurden bzw. schon infiziert ins Stadion kamen liegt vor allem an drei Gründen, die so für London nicht gelten:
      – Ungarn hat einen relativ geringen Inzidenzwert (ca. 6)
      – für den Einlass ins Stadion gab es im Unterschied zu London die höchsten Zugangsbedingungen und -kontrollen, die nicht erst vor den Stadion, sondern dezentral organisiert waren
      – im Stadion wurde vor und nach den Spielen ein enormer Hygieneaufwand betrieben
      https://www.stern.de/sport/fussball/em-2021/em-2021–darum-ist-in-ungarn-das-stadion-voll–obwohl-das-woanders-nicht-geht-30587444.html

      18
  11. Wob_Supporter

    Frontzeck spricht das erste Mal , welchen Eindruck hat er denn beim ersten Training hinterlassen ?
    https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-michael-frontzeck-schwaermt-von-van-bommel-kaffee-76947032.bildMobile.html

    3
    • Und verrät: „Der Mark macht einen ausgezeichneten Cappuccino. Wie er den hinbekommen hat, wirklich top!“

      —–

      Mit dem Stab hat van Bommel auch schon gegessen, sagte er ja auf der PK. Also Fazit: Man isst zusammen, man trinkt zusammen. Und nebenbei unterhält man sich ein wenig über Fussball…herrlich!

      Nee, Spaß beiseite. Ist schon wichtig, das es menschlich passt.

      3
  12. Stimmen nach dem Training. Alle sehr gut gelaunt! :vfl:

    https://www.youtube.com/watch?v=G5NzqPEEb34

    1
  13. Marmoush ist übrigens angeschlagen. Muskuläre Probleme. Ist natürlich gerade am Anfang suboptimal…

    Am Anfang lässt van Bommel sehr viel Positionsspiel trainieren, vor allem, wie man die erste Reihe des Gegners überspielt/umspielt. Mal risikoreich durchs Zentrum, mal verlagern und dann diagonal auf die Außenverteidiger. Dafür brauchst du in der Bundesliga dann aber natürlich auch Spieler, die einen guten ersten Kontakt haben, gut aufdrehen können und auch eine gute Ballkontrolle mitbringen. Da wird er bei unserem Kader schon sehr gut überlegen müssen, wen er da wo hinstellt… so Spieler wie Adli und Hauge wären für diese Spielweise natürlich gold wert.

    4
  14. Wob_Supporter

    Wegen Halstenberg könnte auch bei Lacroix neue Bewegung reinkommen. Interessant ist das laut der WAZ Lacroix nicht um Freigabe gebeten hat , anders als bisher berichtet.
    https://www.google.com/amp/s/www.sportbuzzer.de/artikel/wegen-halstenberg-ruckt-der-lacroix-abschied-vfl-wolfsburg-naher/amp/

    1
    • Dachte ich mir bereits, dass das nicht stimmt

      0
    • RB bekommt auch noch für Augustin Geld, zudem könnten neben Halstenberg dann eben auch Lookman, Hwang und Sörloth gehen. Die können schon nochmal ordentlich Einnahmen generieren und das Angebot dann entsprechend erhöhen. Allerdings müssen sie das auch erstmal tun, momentan "gibt es keinen neuen Stand" (Schmadtke). Lange will Schmadtke aber auch nicht mehr warten, er hat das Trainingslager quasi als Deadline genannt… Bis dahin sollte dann auch Klarheit herrschen.

      Leider macht RB genau das, was ich befürchtet habe, die misten die Breite aus und verstärken sich in der Spitze des Kaders. Die machen es genau richtig, für die Konkurrenz, also uns, ist es allerdings Mist…

      5
    • @Malanda das sollten wir auch endlich mal machen

      0
    • Er hat aber nachgeschoben, dass der Trainingslagerstart ausdrücklich nicht als Deadline zu verstehen ist. Die Aussage, dass man möglichst bis dahin mit Transferthemen durch sein sollte, ist eher als Wunsch zu verstehen.

      1
    • Das Problem bei "in der Breite ausmisten" in unserem Fall wäre aber, dass die Spieler auf den hinteren Kaderplätzen bei uns eher schlecht performt haben, sodass die Liste der Interessenten und entsprechend mögliche Ablösesummen eher gering sind. Oder bezahlt jemand für einen Ginczek, Mehmedi oder Victor noch eine akzeptable Ablösesumme, die man in eine qualitative Verstärkung stecken könnte? Da dürfte der Markt für die Breitenspieler bei RB doch deutlich größer sein.

      4
    • Das Problem hatten wir, seit das Klotzen anfing und so hohe Gehälter bezahlt wurden, dass auch der Wechselwunsch auf Spielerseite eher moderat ausgefallen ist. Man schaue nur auf Bruma oder Malli. Victor wird hier wohl zu marktüblichen Konditionen spielen, der könnte vielleicht wechseln. In Brasilien wird er mit mehreren Top-Klubs in Verbindung gebracht. Ginczek hat in den letzten Jahren einfach wenig gespielt – da ist die Frage, inwieweit der Name ausreicht für interessante Anfragen. Mehmedis Vertrag müsste aus der verschwenderischen Zeit spannen, wenn ich nicht irre… das wird ggf. schwierig, wenn der Spieler nichts verschenken will. Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass unser neuer Trainer manche Namen weniger kritisch sieht als wir Fans.

      0
    • Wenn mehrere brasilianische Top-Clubs an Victor dran sind, dann hat er ja einen Markt. Dann müsste man sogar 2-3 Mio Ablöse realistisch bekommen können. Das wäre dann auch ok.

      Mehmedi und Ginczek haben fette Verträge, die allerdings beide auslaufen. Ich bin mir sicher, das man da reden wird. Leider hat ist Marmoush ja jetzt angeschlagen und Wout (EM) sowieso Bialek (Verletzung) fehlen, weshalb Ginczek seine Einsätze bekommen und seine Chance eher suchen wird. Mehmedi soll Knie-Probleme haben, war deshalb nicht im Kader. Da stehen die Top-Clubs da nicht schlange, das ist völlig klar. Trotzdem muss man versuchen, da irgendwie weiter zu kommen. Dann noch Kasten nach Österreich und bei Stefaniak wird es natürlich ganz schwer, keiner hat da Interesse und der hat hier auch noch einen richtig guten Vertrag. Schmadtke hat schon noch einige Altlasten zu lösen, keine Frage…

      https://www.wolfs-blog.de/trainingsstart-beim-vfl-wolfsburg-im-livestream-mark-van-bommel-legt-los/#comment-292464

      4
  15. In den Niederlanden wird weiter über Ihattaren spekuliert. Im Rahmen einer Talkrunde haben zwei Journalisten diskutiert. Der eine meinte, die Sache wäre schon fast durch, der andere dementierte das. Der mit dem Dementi war auch bei uns in Wolfsburg im Rahmen der Vorstellung von van Bommel und ist ganz nah dran an der PSV Eindhoven. Was aber auch der gesagt hat, ist, dass van Bammel "verrückt nach Ihattaren" sei. Davon abgesehen betonen alle, dass Ihattaren – auf den jüngsten Bildern wirkt er auch mich etwas… nun ja… moppelig – in der Sommerpause extrem gearbeitet haben und nun ganz anders aussehen soll: top fit. Die Frage sei nur: Wird er weiter für PSV spielen? Der hatte ja auch persönliche Probleme mit Roger Schmidt. Man findet übriegens auch noch Interview.Mitschnitte von Schmidt aus dessen Anfangszeit, in welchen er sich begeistert über Ihattaren äußert. So schnell kann's gehen. Guilavogui wurde von Glasner angangs auch als für ihn wichtiger Spieler beschrieben…

    3
    • Wob_Supporter

      In Italien wird weiter munter über unser Interesse an Hauge berichtet, laut WAZ war er ja nicht die 1A Lösung aber kann natürlich sein das die auch überhaupt nichts wissen.

      1
    • Berichtet ja, aber da wird auch immer nur das gleiche gesagt.

      1
  16. Finde die kritischen Aussagen zu Mehmedi schwer zu nachvollziehen. Zwar war er oft verletzt aber in gfuter Verfassung ist er eine wirklich gute Alternative, sehr spielintelliegent.

    5
    • Diese Saison wenn er mal nicht verletzt war aber absolut kein Faktor, sehr langsam und keine Torgefahr finde er ist absolut keine Alternative

      5
    • Finde auch dass er das Spiel durch sein mangelndes Tempo immer extrem bremst.

      1
    • Für Mehmedi gilt denke ich das gleiche, was auch für Malli, Özil und mittlerweile auch Kroos gilt. An sich sicherlich allesamt super Techniker, haben gute Ideen und können eigentlich immer gefährliche Situationen erzeugen. Eigentlich. Mein Eindruck ist, dass der Fußball zu schnell für solche Spielertypen geworden ist. Den klassischen Spielmacher auf der 10, der das Spiel lenkt, an sich reißt und gestaltet gibt es doch schon so gut wie gar nicht mehr.

      Die Kritik an Mehmedi ist in manchen Teilen tatsächlich überzogen, aber man muss auch ehrlich sein, er ist einfach nicht mehr der Spieler, der er in Freiburg und Leverkusen war, obwohl er hier ähnliche Scorerwerte abgeliefert hat. Er sieht dann aber doch mittlerweile in vielen Aktionen sehr unglücklich aus.

      2
    • Das kommt auch auf die Spielphilosophie an. Für Glasners Plan, auf Umschaltmomente zu setzen – absolut ungeeignet! Bei mehr Ballbesitz gegen mauernde Gegner steht Mehmedi sicherlich nicht weit hinter Philipp, das ist dasselbe Niveau. Gegen Bielefeld wurde Mehmedi mal zurückgezogen – d.h. fast auf der Doppel-Sechs – und hat bis zu seiner Auswechslung ein gutes Spiel gemacht. Aber das hatte bei dem von uns favorisierten Fußball natürlich Seltenheitswert. Und van Bommel kann das wieder anders aussehen. Als erfahrene Alternative könnte das passen, Fitness vorausgesetzt…

      6
    • Kroos ist nach wie vor Weltklasse übrigens…

      3
    • @ Schalentier sehe ich anders, grade in punkto torgefahr und Schnelligkeit ist Phillip da einiges Voraus

      3
    • Das meine ich ja: die Schnelligkeit ist kaum gefragt, wenn der Gegner mit 5er-Kette fast auf der Grundlinie steht. Und Torgefahr ist ja auch eine Frage der Rolle, Positionierung… man sieht doch immer wieder, welch unterschiedliches Gewicht manche Spieler unter unterschiedlichen Trainern haben. Und Mehmedi könnte unter van Bommel wieder nützlicher sein als unter Glasner. Gilt genauso für Josh, Elvis… aber besonders für die Offensivkräfte.

      2
  17. Auf Transfermarkt.de wird nun auch berichtet, dass Crystal Palace Interesse an Bornauw hat.
    Die hätten wahrscheinlich kein Problem, die von Köln geforderte Summe zu zahlen.

    0
  18. Der Dänische Trainer hofft, das der Britische Premierminister eine außnahme für die dänischen Fans macht und die Quarantäne Regeln ausnimmt.
    Damit ca 5000 Dänen ihr Team unterstützen können.

    Der Dänische Verband hat bereit tausenden Fahnen nach England geschickt, die die Dänischen Fans im Stadion bekommen sollen.

    Bin gespannt wie das ausgeht

    1
    • Ich finde es eh sehr fragwürdig, dass England bis auf das VF alle Spiele in Wembley macht und gleichzeitig keine auswärtigen Fans zugelassen werden.
      Mal abgesehen davon, dass gerade in England die Delta-Variante besonders stark grassiert….

      7
  19. Ich hoffe Dänemark oder England holt den Titel!
    Nicht diese mimosen und Zeitstreicher aus Italien.

    Wie man sich Europa weit so unsympathisch machen kann ist mir unerklärlich.

    So gewinnt man nicht die Herzen der Fans. Hinzu kommt der Trainer der 2015 sagte „wer nicht in Italien geboren wurde, verdient es nicht das Trikot der Azzuri zu tragen“

    Da lobe ich mir doch unsere netten Nachbarn aus Skandinavien!
    Auf gehts Dänemark

    1
  20. https://www.voetbalprimeur.nl/nieuws/987278/bij-psv-vielen-schellen-van-de-ogen-door-verschrikkelijk-afgetrainde-ihattaren.html

    Wurde ja schon zuletzt angesprochen, dass Ihattaren gut aus dem Urlaub zurückkam. Wenn er mental wieder auf der Höhe ist, sollte man in jedem Fall versuchen ihn zu bekommen.

    0
    • Hat gestern übrigens einen guten Eindruck im Testspiel gemacht. Sein pre assist per diagonalball war absolute Weltklasse.

      0
    • Wob_Supporter

      Eigentlich hat doch jeder Trainer bisher einen Wunschspieler bekommen , auch bei MvB halte ich das für vorstellbar. Wenn er absolut überzeugt von ihm ist kann man das machen wenn der Preis stimmt.
      Das er Potential hat ist unübersehbar, allerdings muss er es mental auf die Reihe bekommen. Ihattaren erinnert mich ein wenig an Harit von Schalke. Auch ein überragender Kicker wenn er Bock hat und frei im Kopf ist.

      1
    • Wir nur ziemlich voll dann in der offensiven Zentrale: Philipp, Mehmedi, Gerhardt – dann Ihattaren. Das kann man nur lösen, wenn man Gerhardt eher als 8er sieht, als Backup für Schlager/Arnold und eine Lösung für Mehmedi findet. Denn dreifach oder gar vierfach brauchen wir die Positionen nicht besetzen.

      Ideal wäre wohl eine Kombination Ihattaren und Philipp für die 10. So hätte man auch eine gute Mischung. Dann muss sich Philipp aber auch strecken, denn vom Potenzial her sehe ich Ihattaren schon vorne.

      3
    • Vieles hängt davon ab, wie MvB spielen lässt. Mehr über die Flügel oder doch mehr übers Zentrum? Falls Ihattaren das Einstiegsgeschenk wird wäre es doch auch möglich mit zwei 10ern zu spielen, so wie Frankfurt letztes Jahr mit Younes und Kamada oder Belgien bei der EM mit De Bruyne und Doku/Hazard nur halt mit 4er statt 3er-Kette hinten.

      Wir dürfen zudem für die Zentrale Vranckx nicht vergessen, der wird ja auch spielen wollen.

      1
    • Wir haben so viele Spiele nächste Saison und es werden auch wieder einige verletzt ausfallen. Ihattaren kann daneben auch auf Rechtsaußen spielen. Das gibt uns schon deutlich mehr Möglichkeiten, vor allem da er Fähigkeiten besitzt, die sonst niemand bei uns hat.

      1
    • hätte schon irgendwie was wenn die jetzt Brekalo als Hakimi Ersatz holen :D hat ja bei der EM so gut überzeugt :D

      Wünschen würde ich es mir sehr, vorstellen kann ich es mir überhaupt nicht.

      2
  21. Laut Fabrizio Romano hat Frankfurt 7-8 Millionen Euro für Hauge geboten, AC will mehr.

    0
  22. Neben Lino Kasten und Yun-Sang Hong steht nun auch Uly Llanez das erste Mal bei St. Pölten im Kader

    https://twitter.com/SKNStPoelten/status/1411689914995970057

    1
    • Wob_Supporter

      Schön wie Sie Llanez falsch schreiben :D

      0
    • Scheint ja ein bedeutender Transfer zu sein, wenn sie ihn gleich falsch schreiben. Aber das lernen die noch.

      0
    • Wer ist denn "sie"? Für den Twitter-Kram stellen die Klubs wohl eher einen Parktikanten ab, ist nun nicht deren Kerngeschäft…

      0
    • Llanez wurde nach 30 Minuten (man möchte sagen "typisch" für ein Testspiel) ausgewechselt.

      0
  23. Ich möchte gern meinen ersten Eindruck von van Bommel teilen (natürlich basierend auf dem, was in den Medien steht, da ich anders als frührer nicht mehr in WOB wohne und keine Trainings mehr beobachte). Van Bomme wurde ja auch hier im Blog reletaiv kritisch gesehen, dabei muss man erstmal festhalten: er gehört zur jungen Trainergarde! Vie Erfahrung kann man da nicht erwarten. In Eindhoven ging wohl – besonders im zwischenmenschlichen Bereich – nach überragendem Beginn einiges schief. Ich finde es aber bemerkenswert, wie van Bommel – teils ungefragt – über die Erfahrungen spricht. Das mach erstmal Hoffnung, dass er aus seinen Erfahrungen gelernt hat. PSV war aber auch eine spezielle Situation: das ist van Bommels Herzensverein, bei dem er Missstände sicherlich kaum erträgt. Dass er sich da in Vereinspolitik möglicherweise anders einmischt, ist zumindest nicht unwahrscheinlich. Bei uns hingegen ist er "nur" Trainer. Nächstes Thema: Wenn man einen ehemaligen Welt-Spieler holt, ist zwangsläufig immer Skepsis dabei, dass dieser nur von seinem Namen lebt. Ich denke dabei gern an Weltmeister Augenthaler, der für mich zu den unfähigsten Trainern gehörte, die jemals beim VfL am Ruder waren. Aber schon die ersten Trainigseinheiten zeigen, dass van Bommel offenbar einen Plan hat und extrem strukturiert vorgeht. Wie genau seine Spielphilosophie aussieht, kann man noch kaum sagen. Aber selbst die Intensität direkt zum Trainingsauftakt macht Hoffnung, dass wir wieder einen Trainer haben, der weiß, dass es ohne Fitness nicht funktioniert. Wir haben nicht die besten Techniker und unsere Mannschaft lebt seit drei Jahren von ihrem Einsatz wie Laufarbeit und Physis. Die Interviews muss man immer mir Vorsicht genießen, da er kein Muttersprachler ist. Ich fand das damals recht merkwürdig, wie z.B. bei Dost jeder Firlefanz auf die Goldwaage gelegt wurde, obwohl der auch nur einen berenztes Ausdrucksvermögen in einer fremden Sprache hatte. Dennoch finde ich es gut, wie klar und sachlich sich van Bommen bislang äußert. Das wirkt insbesondere sachlich und extrem selbstbewusst. Bislang sehe ich das positiv, es sollte nur nicht in "Arroganz" und "Selbstüberschätzung" umschlagen. Aber als der ach so demütige Trainerneuling wäre van Bommel aufgrund seiner Vita und seines Rufs auch nicht authentisch…

    11
  24. https://sportsport.ba/amp/article/402917

    Wir haben für die U-Mannschaften einen neuen Spieler verpflichtet (Marko Brkić).

    1