Freitag , Oktober 30 2020
Home / Spieler / F. Magath / Umstellung: Magath experimentiert für Augsburg

Umstellung: Magath experimentiert für Augsburg

Bahnt sich beim VfL Wolfsburg eine Umstellung auf mehreren Positionen an?
Bislang wurde nur über einen Ersatz für den gelb/rot gesperrten Robin Knoche nachgedacht. Auch der formschwache Josué fiel in der Gunst vieler Fans, und sollte nach den Vorstellungen vieler ebenfalls ausgetauscht werden.

Beim heutigen Training deuteten sich weitere Umstellungen an.

Bereits vor zwei Tagen äußerte sich Felix Magath im kicker sehr lobend über Josué. Vieles deutet darauf hin, dass er weiterhin an dem kleinen Brasilianer festhalten wird.

Das heutige Training bestätigt diesen Eindruck. In einem Trainingsspiel stand Josué weiterhin in der A-Elf im defensiven Mittelfeld.

Doch es gab noch andere Überraschungen:

  • Vieirinha wechselte von der rechten auf die linke Seite.
  • Auf rechts ersetzte ihn Christian Träsch.
  • Olic rückte dafür auf die Diego Position, und
  • Diego spielte neben Josué im zentralen Mittelfeld.
  • Schäfer war nur in der B-Elf

Es gab noch eine weitere Änderung, die allerdings wenig Bedeutung hat. Pogatetz durfte auf Grund des gestrigen Länderspiels frühzeitig den Platz verlassen. Ihn ersetzte in der A-Elf Simon Kjaer.
Hitz ersetzte im Spiel Diego Benaglio, der sich im Einzeltraining befand.

In der Aufstellung sah das ganze wie folgt aus:

—————Dost—————-
Vieirinha—-Olic———–Träsch
—————–Diego————-
———–Josué——————-
RiRo—–Kjaer——Naldo—Fagner-
————–Hitz—————–
 
Das praktizierte 4-3-3 ist variabel. So gibt es in der Vorwärtsbewegung und in der Rückwärtsbewegung leicht veränderte Systeme.
Rein formal sprach Magath zuletzt mehrfach von einem reinen 4-3-3.
Der zentrale Spieler, in unserem Fall Diego, spielte dabei mehr zentral als offensiv hinter der Spitze. Bei einem Angriff rückte Diego dann gelegentlich auch mit weiter nach vorne, so ergab sich dann das sehr ähnliche 4-2-3-1 System.

Die neue Aufstellung von oben, die heute beim Training praktiziert wurde, sah dann schon von vornherein mehr nach einem 4-2-3-1 aus. Olic wirbelte dicht hinter Dost und hielt sich weniger im zentralen Mittelfeld auf.
Dafür gab Diego nicht den reinen 6er auf gleicher Höhe mit Josué, sondern weiter vorgerückt, aber schon merklich defensiver als in dem 4-3-3 der letzten Wochen.

Nur ein Experiment im Training?

Oder plant Magath diese kleine Umstellung für das Spiel gegen Augsburg?
Im letzten Jahr hätte so eine Trainingsumstellung nichts zu bedeuten gehabt. Doch in diesem Jahr gibt es eine gewisse Konstanz im Training, und die Ankündigung nicht mehr so viel Wechseln zu wollen. Ein Hinweis darauf, dass für das Augsburgspiel umgedacht wird?

Auffällig dabei ist, dass Magath nach dem Training bei Sky Christian Träsch lobte. Er könnte zurück in den Kader rücken. Normalerweise würde man davon ausgehen, dass er auf die freie Stelle im defensiven Mittelfeld rückt, oder spielt er tatsächlich wie heute im Training auf der rechten Seite?

Weitere Auffälligkeit: Marcel Schäfer spielte nur in der B-Elf. Nach dem letzten Spiel sagte Schäfer in einem Interview, dass er sich im Mittelfeld nicht so wohl fühle, und Magath sagte im Kicker, dass er eher ein Spieler für die linke Seite sei.
Da dort momentan nach Magath kein Platz frei ist, könnte er sich zunächst auf der Bank wiederfinden.
(Mein Tipp: Schäfer als Rodriguez-Ersatz auf die alte LV-Position. Rodriguez gab auch heute im Training keine sonderlich gute Figur ab).

Der Spekulation für das System für das Augsburgspiel sind nun Tür und Tor geöffnet. Was denkt Ihr?
 
 

32 Kommentare

  1. 6 Dinge meiner Meinung nach :

    1:
    Diego wäre mir da zu schade, er ist ein 10 , keine 8 und schon gar keine 6. Diegos aufgabe ist es Tore vor zu bereiten und welche zu schießen , von dort ist es schwerer , dass wäre dann nur 1/2 Diego

    2:
    Schäfer wäre mir wenn überhaupt auf dem Flügel lieber. Links sollte man einfach mal weiter auf Ricardo Rodríguez setzen , er ist in der Schweizer Nationalmannschaft absoluter Stammspieler. Schäfer sehe ich als besseren Back-up.

    3:
    Warum spielt Josue in der A-ELF !!!!! Die Zeit von Josué ist vorber , der hat seinen Zenit -leider- schon überschritten. Ich kann nicht verstehen , dass der verlängern soll, wenn der so spielt wie gegen Hannover , kann das mal wieder sehr viel Arbeit für Benaglio und co bedeuten.

    4:
    Warum sehe ich Christian Träsch auf der Position des Rechtsaußen, der hat das noch nie gespielt, er ist für mich auf dieser Position Technisch viel zu schwach. Auf der Position des Rechten Verteidgers, hatte er doch schon genug Probleme.

    5:
    Ivica Olic gefällt mir auf der außen position generell besser. Dass hat er in München sehr gut gemacht, besonders im Championslauge-Finale gegen Chelsea hat er das wirklich sehr gut gemacht. Hier fand ich ihn auch nicht schlecht.

    6:
    Die Aufstellung ist nichts Halbes und nichts ganzens. Weder Fisch noch Fleisch.
    Josué-Diego (extrem defensiv – extrem offensiv)
    Vieirinha- Träsch( extrem offensive-extrem deffensiv)

    Ich würde es bevorzugen so zu spielen:
    Benaglio- Fágner Naldo Kjaer Rodriguez- Josué Träsch- Olic Diego Vieirinha- Dost. So wäre das geordneter

    0
  2. Träsch wird den defensiven Teil übernehmen wenn Fagner nach vorne geht! Olic spielt hängende Spitze dahinter wird Diego die Strippen ziehen und die Bälle gut verteilen…so meine Interpretation von diesem System.

    0
    • Vielleicht wäre es sogar interessant Träsch nominell als RV spielen zu lassen und Fagner als RM vor ihm!?

      0
  3. Auf TM schrieb neulich jemand, dass Diego nicht mehr so schnell ist wie früher. Dieser User machte den Vorschlag Diego weiter nach hinten zu ziehen.
    Ich kann nicht sagen, auf welcher Position Diego besser aufgehoben ist. Aber ich finde dies eine Überlegung wert. Mit seiner Spielerübersicht und seinen sehr guten Pässen könnte ein Diego auch auf dieser Position bestehen.
    Olic wäre dann aber kein Diego Ersatz sondern eher als Halbstürmer zu sehen, der auch weite Wege geht.

    Aber in einem Punkt gebe ich dir recht. Träsch über rechts muss ich auch nicht haben.

    0
    • Naja , Diego ist schon noch ziemlich schnell

      vom 8.8 : Beim Laktattest präsentierte sich der Mittelfeld-Star in hervorragender Verfassung und absolvierte die 800 Meter in etwa zwei Minuten.
      Das is ne Marke.

      Diego 2011/2012: 6 Tore und 14 Vorlagen.

      Ich würde es lieber so lassen , wie es ist

      0
  4. Wer Magath kennt, der weiß, dass er in einem System mit Doppel-Sechs einen zentralen Mittelfeldspieler davor eher als hängende Spitze interpretiert denn als klassischen Spielmacher wie seinerzeit Misimovic, der überall auf dem Platz zu finden war. Der 10er in der „magath’schen Raute“ war immer bevorzugt ein Mann, der sich tief fallen ließ und ggf. auch lange Bälle in die Spitze spielen konnte. Im 4-2-3-1 oder auch 4-3-3 erwartet er, dass der zentrale Mittelfeldspieler hinter einem einzelnen Stoßstürmer selbst den Abschluss sucht und immer wieder in die Spitze vorstößt. Denn eines ist auch bekannt: Grundsätzlich bevorzugt Magath zwei Stürmer. Lässt er nur mit einem Stürmer spielen, erwartet er eben mehr Torgefahr von dem Mann dahinter. Das sind alles Dinge, die ich mir keinesfalls ausdenke, sondern die sich seit Jahren ableiten lassen, wenn man Magaths Mannschaften beobachten konnten. Und natürlich wenn man an die vereinzelten Sätze denke, in denen Magath sich wirklich mal konkret zu taktischen Dingen geäußert hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich war eigentlich überrascht, dass Magath nach Diegos „offizieller Rehabilitation“ diesen als künftigen Taktgeber der Mannschaft angekündigt hat. Denn in dem momentan praktizierten System ist dies Diego keinesfalls, sondern spielt magath-typisch eher die „Andi-Möller-Rolle.“ Diese könnte mit einem Deep-lying-Playmaker dahinter aber auch ein anderer Spieler (z.B. Olic?) ausfüllen. Und ich halte Diego durchaus für einen Offensivstrategen, der in der „Andi-Möller-Rolle“ nur im Ansatz sein Stärken ausspielen kann. Obwohl er durchaus torgefährlich ist. Diego ist brillant mit Raum und Mitspieler vor sich. Ich denke: Diego neben einem Abräumer in der Doppel-Sechs könnte passen. Voraussetzung: Sein Nebenmann müsste beinahe abräumen für zwei. Aber ich denke schon, dass Diego die nötige Bissigkeit mitbringt, um auf dieser Position auch in der Rückwärtsbewegung seinen Mann zu stehen. Vielleicht haben wir mit Diego den gesuchten „Etxebarria“ längst im Kader? Aber: Wer sollte ihm in dieser Rolle den Rücken freihalten? Als Typ passt da eigentlich nur Josué. Aber ob der – wie von Magath erwartet – wirklich nochmal an alte gute Leistungen anknüpfen kann? Abschreiben würde ich ihn trotz des Debakels gegen Hannover zwar nicht, doch große Zweifel habe ich durchaus.

    0
    • Was war noch mal die Andi-Möller Rolle? Sorry, dass ich frage.

      0
    • Naja, als damals gab es ja zeitweise zwei Optionen für das offensive deutsche Mittelfeld: Icke Hässler und Andi Möller. Möller ist dabei immer der Typ Spieler gewesen, der höher stand und selbst immer wieder in den Strafraum gestoßen ist. Eben nicht der klassische Spielmacher, der sich bereits auf Höhe des Mittelkreises um den Spielaufbau bemüht. Auf dem Papier waren beide oft hinter den Spitzen zu finden.

      0
  5. Nachtrag: Träsch im rechten Mittelfeld? Gnade! Das ist so typisch für Magaths Philosophie, gelernte Defensivspieler in der Offensive einzusetzen. Mit Riether ging das in unserem Meisterjahr zwar gut, danach aber nie mehr. Ich dachte, Magath wäre davon nun weg…

    …allerdings sehe ich tatsächlich im rechten Mittelfeld momentan größere Chancen für Träsch, in die erste Elf zu rutschen, als im defensiven Mittelfeld. Denn im defensiven Mittelfeld gibt es wohl keinen Kandidaten, der so schlecht mit der Raumaufteilung klar kommt, wie eben Träsch. Der irrt dort so planlos umher, dass er gar nicht in die Zweikämpfe kommt, um seine Zweikampfstärke auszuspielen. Und seine Dynamik mit Ball am Fuß… – also die hätte auch Jiracek gehabt.

    0
  6. Sehr gut beschrieben Schalentier. Nach deinen Ausführungen hatte die heutige Aufstellung vielleicht doch mehr Sinn, als es auf den ersten Blick erscheint. Die meisten gehen ja davon aus, dass sich fast nichts ändern wird, bis auf Träsch für Schäfer.
    Einen Versuch wäre das heute einstudierte System auf jeden Fall wert.

    0
  7. i think hasani finally deserve the chance he was playing yesterday against scotland on amaizing match just see his shoot who finished at the post: http://ekipa.mk/News.aspx?newsId=11223 u can see from 5.30 min

    0
  8. Es war ja zu lesen, dass Magath auch über drei defensiv orientierte Mittelfeldspieler nachdenkt – in der Anfangszeit seiner ersten Amtszeit hier haben wir oft in einem 4-3-1-2 gespielt. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit?

    0
    • Bei Kicker.de steht nun eine Startelf mit drei defensiven Mittelfeldspielern:
      Benaglio – Fagner, Naldo, Pogatetz, Rodriguez – Träsch, Josué, Schäfer – Diego – Dost, Olic
      Ich weiss ja nicht, ob man bei Augsburg so defensiv auftreten muss.

      0
    • und ich frage mich, warum er unter der Woche im Training ein anderes System einüben lässt, wenn er am Spieltag alles anders macht. Darüber haben sich doch immer alle beschwert. Geht das jetzt so weiter?

      0
    • Ich wuerde dieses eine Trainingsspiel nicht ueberbewerten (ich denke, das Einueben findet vor allem bei dem taktischen Abschlusstraining statt). Irgendwann muss man ja auch mal Alternativen wie einen tiefer spielenden Diego ausprobieren, und Magath nutzt solche Spiele ja oft, um offensive Spieler wie Orozco in ihrem Defensiverhalten zu schulen. Vielleicht wollte er hier Traeschs Offensivverhalten schulen.

      0
  9. Ich frage mal die User hier, wie sie es finden würden, wenn Magath nun damit beginnt, wovor sich alle gefürchtet haben? Die großen Umstellungen und Experimente. Waren wir uns nicht alle einig, dass damit Schluss sein muss? Magath selbst wollte ebenfalls mehr Kontinuität.
    Deshalb meine erst gemeinte Frage. Bedeutet Kontinuität nicht auch auf Spieler zu setzen wenn es nicht läuft?
    Wenn jetzt wieder 4,5 Spieler entweder ausgetauscht werden oder ihre Position wechseln und dazu womöglich noch das System, dann wären die letzten Wochen der Einübung wieder umsonst gewesen.

    0
    • Ja, Du hast recht, aber ich glaube nicht, dass es 4-5 Veraenderungen geben wird. Wir werden vielleicht zwei neue Spieler im DM sehen und moeglicherweise eine Aenderung des Angriffssystems unter Beibehaltung der Offensivkraefte, die auch schon gegen Hannover zum Einsatz gekommen sind.

      0
    • Ich würde es nicht gut finden! Aber bis jetzt ist das nur rein hypotetisch. Wir sollten abwarten wie die Aufstellung nun aussieht.
      Es hat keinen Sinn uns schon vorher die Köpfe heiß zu reden.

      Eine Gegenfrage wäre aber auch, Was würden die User hier denken wenn Magath immer die gleiche Aufstellung und das absolut gleiche System spielen lassen würde und nicht auf den Gegner sich einstellt und Leistungen von Spielern unberücksichtigt lässt.

      Alles hat zwei Seiten.

      Kontinuität ist sehr wichtig und wir müssen dahin kommen, dass wir eine eingespielte Mannschaft auf den Platz bekommen. Diese muss aber auch in der Lage sein taktische Feinheiten umzusetzen, wenn man sich auf den Gegner einstellt. Wenn man sieht, dass Diego zwar gut ist aber auf seiner Position nicht effizient, dann muss man umstellen dürfen. Wenn man sieht, dass ein Vieirinha auf der rechten Seiten nicht effektiv ist muss man umstellen dürfen.
      Anscheinend testet Magath verschiedene Varianten des Systems. Das ist auch was ich von einem guten Trainer erwarte. Es muss halt eine Lösung für unsere Schwachstelle Mittelfeld gefunden werden. Wenn ein Diego hinter einem Stürmer und einem OM das Spiel besser lenkt und effizienter ist,warum nicht. Evdentuell ist das die Lösung für unser Problem.

      Der Forderung nach Kontinuität darf nicht alles geopfert werden. Anders herum, darf auch kein blinder Aktionismus enstehen und immer alles in Frage gestellt werden. Hier einen gesunden Mittelweg zu finden ist die Kunst

      Daher waren wir mal ab welche Mannschaft mit welchem System Morgen auf dem Platz steht und mit welchem Ergebnis wir dann nach Hause fahren.

      0
  10. Heute findet in Wolfsburg kein Training mehr statt!

    Also könnte man schon mit der Variante Träsch als RM rechnen.

    0
  11. Diego auf der 8 als ein aus der Tiefe kommende Spielmacher könnte ich mir vorstellen das es klappt. Träsch rechtsaußen stelle ich mir nicht schlimmer vor als Olic linksaußen. Wobei ich Träsch dann noch eher eine brauchbare Flanke zu traue. Bei Josue fehlt mir einfach komplett das Verständnis warum er überhaupt eingesetzt werden sollte. Seit zwei Jahren bringt er keine entsprechenden Leistungen. Das sind aber eh alles Entscheidungen die man idealerweise in der Vorbereitung trifft.

    Zur Kaderplanung muss ich immer öfter an einen Spruch denken : “ Wer nicht weiß wo er hin will, muss sich nicht wundern wenn er wo anders ankommt“ Da muss ich jetzt wirklich mal ausholen. Das 0:4 stört mich primär weniger, sowas kann immer mal passieren. Sollte Träsch wirklich im Spiel vorne im OM auflaufen dann wäre das wirklich ein Experiment oder vielleicht sogar eine Notlösung? Ein DM der bei uns als RV versagt hat, einfach direkt ins offensive Mittelfeld zu ziehen weil im DM alles besetzt ist, klingt aufm Papier mindestens genauso gut wie einen LV dessen Stärke die Flanken sind in die Doppel-6 zu ziehen. Möglicherweise ist Träsch aber auch der einzige brauchbare Flügelspieler neben Vierinhia ( afaik gehört der auf die linke Seite). Zieht man Vierinha nach links, wer bleibt denn noch für rechts?
    Bin aufjedenfall gespannt wie Wolfsburg morgen aufläuft…

    0
  12. Magath sagte doch letztens im Interview, dass man beim 4-3-3 bleiben wird gerade wegen Bas Dost!

    Heute Mittag hebt der VfL in Braunschweig ab! Der Kader dürfte also gleich raus sein.

    0
    • Der 18er Kader ist da:
      Benaglio, Hitz – Diego, Dost, Fagner, Josué, Jönsson, Kahlenberg, Kjaer, Lakic, Naldo, Olic, Orozco, Pogatetz, Rodriguez, Schäfer, Träsch, Vierinha
      Hasebe, Pannewitz und Orozco sind nicht dabei (um nur diejenigen zu nennen, die sich berechtigte Hoffnungen machen konnten).

      0
    • Oops, da habe ich doch glatt Orozco im Kader uebersehen. Sorry!
      Also ein Kader, der alle freuen wird, die auf Kontinuitaet setzen.

      0
    • Orozco ist dabei oder nicht dabei? Du hast ihn zwei mal aufgeführt.

      0
  13. BITTTE BITTE NICHT :(

    0
  14. ganz einfach
    benaglio
    fagner naldo pogatetz riro

    josue träsch

    olic diego vierinha

    dost

    oder :

    benaglio

    fagner naldo pogatetz schäfer

    josue

    träsch vierinha

    diego

    olic dost

    0
  15. Ich glaube, das war wieder nur eine Einheit um die Medien und den Gegner zu verwirren. Am Ende kommt wieder alles anders, als sich alle denken.
    Träsch wird neben Josue rücken an die Stelle von Knoche. Der Rest wird gleich bleiben.
    Persönlich würde ich auch nicht am System rütteln. Die Raute kommt deshalb für mich erstmal nicht in Frage.
    Wenn wir doch nur einen Spielstarken 8er hätten. Diego könnte das vielleicht, aber ob Olic weiter vorne seinen Platz einnehmen kann? Keine Ahnung.
    Ich lass mich überraschen.

    0
  16. Müsste nicht der Kader schon längst feststehen?
    Ich wette Magath nimmt den Pannewitz mit, und auch nur in den erweiterten Kader :)

    0
    • Kaum schreibe ich es, ist der Kader draußen und Pannewitz ist nicht dabei. Da lag ich wohl daneben :)

      0
  17. ——————-Benaglio—————–
    Fagner–Pogatetz–naldo—RiRo
    ——————–josue——————–
    ———–Diego-kahlenberg————
    Vierinha——–dost————Schäfer

    0
  18. Benaglio, Hitz – Diego, Dost, Fagner, Josué, Jönsson, Kahlenberg, Kjaer, Lakic, Naldo, Olic, Orozco, Pogatetz, Rodriguez, Schäfer, Träsch, Vierinha

    0
  19. Oh man, selbst der VfL schreibt Vierinha!!! :)
    Richtig: Vieirinha.. ;)

    0