Montag , September 28 2020
Home / News / VfL-Geschäftsführer Meeske exklusiv im Wölferadio: so läuft die Zuschauer-Rückkehr

VfL-Geschäftsführer Meeske exklusiv im Wölferadio: so läuft die Zuschauer-Rückkehr

Heute wurde der Spielplan für die kommende Saison veröffentlicht, der VfL Wolfsburg startet am 1. Spieltag zuhause gegen Leverkusen. Doch die Corona-Krise legt der ganzen Liga einiges an Herausforderungen vor die Haustür. Die DFL stellte Anfang der Woche ein Konzept vor, unter welchen Umständen wieder Zuschauer im Stadion mit dabei sein dürften – vorbehaltlich einer Zustimmung durch die Politik. Doch wie würde ein Bundesligaspiel in Wolfsburg ablaufen, wie viele Menschen dürften ins Stadion, wer dürfte überhaupt rein, wie wäre die An- und Abreise geregelt und wie geht man beim VfL auch mit der Fan-Kritik um, die es an einer Fortsetzung mit Zuschauern auch gibt? Lenny spricht darüber exklusiv mit VfL-Geschäftsführer Michael Meeske.

214 Kommentare

  1. Der Plan ist also nur zweier oder gar vierer Tickets sozusagen anzubieten..

    Was mich ich denn dann wenn ich alleine kommen möchte?
    Neben einen „Fremden“ sitzen ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.

    1
    • Ich denke da wird’s auch ne Regelung geben. Dann bleibt der zweite Platz frei zum Beispiel…

      1
    • Laut Planung sollen sogar 10 Personen nebeneinander sitzen.

      2
    • Ich frage mich auch, wie man es handhabt, wenn ein Fan alleine kommt.

      Und eine Horde von 10 Leuten, die lauthals grölend versucht, Stimmung zu machen, will ich vom Ansteckungsrisiko her garantiert nicht in meiner Nähe haben. Werden 10er Gruppen wirklich mit mindestens 10 m Abstand in alle Richtungen gesetzt? Habe da so meine Zweifel.

      2
  2. Anscheinend wird man sich ja für ein Ticket via „kauf“ „bewerben“ müssen. Kann man bei diesem Prozess nicht den Button „Singing Area“ mit einbringen?

    Dadurch könnte, auch wenn mit Abstand, eine kompremierte Masse von Menschen generieren, welche Interesse daran haben Stimmung zu machen….

    Fände ich cool um Stimmung in die Bude zu bekommen :vfl:

    1
    • Hat er was zu gesagt: Ein koordinierter Support wäre super und da sind die von der Planung, wahrscheinlich über die Fanbetreuung, auch schon dran…

      1
  3. Gibt es eigentlich eine einheitliche Preisstaffelung für jeden Sitzplatz?

    0
    • Ist mir nicht bekannt. Aber da nur Dauerkarteninhaber infrage kommen zunächst, haben die ja schon nach Preisstaffelung bezahlt.

      0
    • Ich finde , das man einen Preis für alle Tickets machen sollte
      Egal ob HT oder NK / WölfiKurve
      Finanziell ist es so oder so ein Verlustgeschäft mit nur 7500

      15€ jedes Ticket

      Wenn die Nachfrage hoch ist, kann man die Preise für die HT entsprechend anpassen.

      Begründen kann man die günstigen Preise mit „kein echtes Stadion Erlebnis“

      Bei 15€ für ein HT Ticket würde ich mich freuen

      1
    • Naja mir ist es egal, hauptsache ich sehe guten Fußball.

      1
  4. Interessante Aussagen.
    Steht und fällt aber an den örtlichen Behörden. Vor allem am Gesundheitsamt. Und natürlich die aktuelle Situation bzw. Lage bezüglich Covid 19.
    Da sieht es derzeit leider nicht nach Entspannung aus… Eher genau das Gegenteil…

    3
  5. Sehr gutes Konzept und sehr gut erklärt von Meeske
    Ich würde auf Sicher hingehen

    Probleme sehe ich mir bei der Server Auslastung….
    Wenn es ans „first come, First serve „ geht

    4
  6. CL wird wieder spannend.

    1
  7. Leider wurden 2 bzw 3 wichtige Fragen nicht gestellt.

    Wird die Summe für die Dauerkarte normal eingezogen??
    Wie sieht es mit den Preisen aus?

    Und die wichtigste Frage, was ist mit der Regelung zur automatischen Kündigung des DK Abos.

    1
    • Ging auch eigentlich nicht um die Dauerkarten-Bezahlung oder -Kündigung, sondern ums generelle Prozedere, wie Zuschauer ins Stadion kommen…

      4
    • Da noch keiner weiß, wann das Stadion wieder voll besetzt werden darf, wird der VfL dazu keine Aussage machen können.

      Ich vermute eher, dass es nächste Saison keine Kündigungen vom VfL geben wird. Man wird froh sein, wenn möglichst wenige DKs von den Fans gekündigt werden.

      5
    • Irgendwo stand, dass die Gelder für die DK noch nicht eingezogen werden. Der VfL wartet, bis die Plätze auch genutzt werden können, also Freigabe für das ganze Stadion besteht.

      1
  8. Vielen Dank für die erhellende Sendung!

    Die Vereine schieben Panik, dass sich das Freizeitverhalten der Leute ändert und der Stadionbesuch nicht mehr eingeplant wird. Deshalb müssen unbedingt wieder Zuschauer ins Stadion. Das kann ich völlig nachvollziehen. Die Gefahr sehe ich auch.

    Leider redet er um die neuralgischen Punkte herum. Wie An- und Abreise laufen sollen sagt er, außer dass man mit dem Auto kommen soll, nicht . Bis zu meinem Sitzplatz kann ich damit aber nicht fahren. Wie läuft die Kontrolle am Einlass? Wenn alle gleichzeitig kommen, gibt es auch bei 7000 Leuten Gedränge. Maskenpflicht bei der Kontrolle?

    Was passiert mit Maskenverweigerern?

    Zu behaupten, das mit der Maskenpflicht klappe immer besser, zeigt entweder großen Realitätsverlust oder ist dreist. Wundert mich andererseits nicht. Der Knackpunkt ist das Verhalten der Leute. Damit steht und fällt alles. Nur leider wird die Zahl der Unvernünftigen immer größer.

    Es ist ja schön, dass bis zu 10 Leute zusammen sitzen dürfen. Wenn man das aber flexibel handhabt, weiß doch kein Ordner, wo wie viele sitzen dürfen. Dann sitzt doch bald jeder, wo er will und nicht dort, wo er soll.

    Ich würde daher mit Einzelplätzen und Zweierplätzen anfangen, um die Fans besser kontrollieren zu können.

    Ich wünsche allen Versuchskaninchen viel Spaß im Stadion.

    7
    • Wie du schon richtig sagst, hängt es am Verhalten der Besucher. Deine Sichtweise ist mir aber viel zu negativ. Du nimmst ja bei allem den Worst case an mit vorsätzliichem Fehlverhalten. Ich denke, wer da hingeht wird sich vernünftig verhalten.

      3
    • Diesen Optimismus habe ich nicht mehr. Überall, wo Maskenpflicht herrscht, halten sich immer weniger Leute dran. Dazu zählt auch die Maske unter der Nase! Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

      Lokale etc interessiert es nicht, ob sich die Leute an die Regeln halten. Die müssen Umsatz machen, da spricht man keinen wegen der Maske an. Zudem bekommt man nur eine blöde Antwort, eher nie Einsicht.

      Ich sehe nicht, warum das im Stadion anders sein sollte.

      Was will der VfL denn machen? Was darf er denn überhaupt? Bußgelder darf nur der Staat festsetzen. Ordnungsamt und Polizei im Stadion? Gibt es überhaupt einen passenden Bußgeld – Tatbestand?

      Vom Hausrecht Gebrauch machen und aus dem Stadion werfen? Unsere Ordner sollen DAS hinbekommen?

      Wenn man über diese Fragen nachdenkt und sich in Zügen und Städten umschaut, dann hat man eine Ahnung, wie es mit der Maskenpflicht laufen wird.

      Mir wäre es anders auch lieber.

      11
    • Lieber Lenny, deinen Optimismus auch von mir in allen Ehren und ja eine hohe Prozentzahl hält sich an die Regeln und Vorschriften.
      Jedoch wird die kleinere Prozentzahl derjenigen, die sich nicht daran halten immer größer und lauter.
      Wie wobbs richtig sagt: Es fehlt die einheitliche Konsequenz aus dem ganzen und alle 16 Bundesländer können eigene Regeln aufstellen und verändern. Gerade jetzt, wo die Unvernunft der Menschen, zum Teil verständlich, geradezu expotenziell steigt, ist das Risiko einer Ansteckung und Verbreitung wieder am ansteigen.
      Nicht falsch verstehen : Ich begrüße jede Diskussion um Lockerungen und das sollte am Ende für ein tragfähiges Konzept sorgen. Aber wir bekommen es ja nicht einmal im Ansatz hin tragfähige Konzepte für die Schulen, Reiserückkehrer usw. aufzustellen. Es sei denn die machen es selbst.
      Das ist sehr traurig. Wir sitzen Mitten in Europa. Sind reich an Wissenschaftlern, Geld und dem nötigen Know How. Aber bekommen es nicht koordiniert hin tragfähige Konzepte zu erstellen.
      Da kann die DFL, der DFB, die Vereine usw. aufstellen was sie wollen.
      Wie ich anmerkte weiter oben: Es steht und fällt mit den örtlichen Behörden und der aktuellen Lage.
      Und hinzu kommt, die Realität ist eine andere nach Covid 19, wie vor Covid 19.
      Wir sollten vielleicht auch darüber diskutieren, wie in Zukunft Großvetanstaltungen überhaupt aussehen könnten.

      11
    • Ach ich weiß nicht, bei euch hört sich das immer so an, als ob da ne Horde Ostgoten in Rom einfallen, alles verwüsten und hinterher die Frau vom Platzwart mit Vierlingen schwanger ist. Machen wir uns doch mal nix vor: da kommen 7.000 Leute, davon fährt über die Hälfte zeitversetzt im Allerpark im Auto vor und geht zum Stadion – wie sonst auch durch die Stadt größtenteils mit dem vorgeschriebenen Abstand. Das verläuft sich doch alles. Da sehe ich schon mal gar kein Risiko. Wenn ich mich mit 1000 Leuten in die Berliner oder Kölner S-Bahn begeben dürfte, da hätte ich n Klemmer. Aber in Wob?!

      Im Stadion wirste mit Abstand platziert, auch hier klingt es so, als würden 7000 Leute ne menschliche Pyramide mit Flüssigkeitsaustausch bilden. Das ist doch entzerrt, dass es kracht – im weitesten Sinn. Wenn du da natürlich mit dem Zentimetermaß stehst, wirste immer was finden. Ich sehe das Risiko jedenfalls im Supermarkt deutlich größer. Und wer da unbelehrbar ist: ja mei, der fliegt halt raus… Wäre im Restaurant ja auch so. Und nicht vergessen: Soweit sind wir ja noch nicht, dass muss erst mal alles abgesegnet werden.

      7
    • Du hast mit allen deinen Worten Recht Lenny.
      Im Grundsatz.
      Würde ich mir auch so wünschen. Aber es steht und fällt alles mit der aktuellen Situation und der Vernunft der Leute und wenn ich mir anschaue was so los ist an den Stränden usw.

      4
    • Ich bin voll bei Lenny, ihr beiden malt einfach den teufel an die wand.

      Ich teile eure Einschätzung nicht, das sich immer weniger an die Maskenpflicht halten.

      Das das Konzept noch nicht fertig ist , zB wie das mit dem Einlass läuft , hat Meeske doch gesagt.

      Selbst wenn sich ca 5% der 7500 Leute „daneben benehmen“ wäre das Händel bar. Der VfL hat jeder Zeit das Recht Personen den Zutritt zu verwehren bzw. sie raus zu schmeißen.

      Über 90% der Leute sind vernünftig.

      Und wie immer gilt, wer bedenken hat kommt nicht zum Spiel ins Stadion

      3
    • Lenny, sehe es mir bitte nach. Die Äußerungen von Meeske machen auf mich den Eindruck, dass man für die die drängenden Fragen wie Anreise, Einlasskontrollen, Abreise und Durchsetzung der Maskenpflicht nicht wirklich ein Konzept hat, außer der Ansage, dass man mit dem Auto anreisen sollte. Will man es ernsthaft dem Zufall überlassen, ob es an den Kontrollen Gedränge gibt? Deine Frage dazu hat Meeske ja nicht beantwortet!

      Stattdessen kümmert man sich lieber darum, wie man es hinbekommt, dass möglichst viele Gruppen ins Stadion kommen und zusammen sitzen können. Und man kümmert sich darum, wie man lauten Support hinbekommt. Das sind Dinge, bei denen wohl fast jeder Virologe sich fragt, ob die noch ganz dicht in der Birne sind und ob die auch nur irgendwas verstanden haben.

      Vielleicht kam er ja nur unglücklich rüber oder wollte einige Fanclubs und Ultras glücklich machen, die solche Wünsche geäußert haben.

      Ich hoffe es. Denn sonst würde man sich aus meiner Sicht nicht um die wesentlichen Dinge kümmern, sondern darauf hoffen, dass es schon irgendwie gut geht.

      4
    • Ja da müssen wir wohl abwarten. Ich bin ja auch nicht blauäugig oder erkenne gar kein Risiko. Aber ich denke die Situation ist händelbar ohne dass es zur Katastrophe kommt. Ich glaube in Bezug auf das Konzept wollte Meeske zeigen, dass man in verschiedene Richtungen Sachen von vornherein mitbedenkt oder auf dem Zettel hat und eben nicht nur: Hauptsache Leute rein. Das finde ich erst mal gut. Aber: sie müssen natürlich jetzt nachlegen, das alles in vier Wochen umzusetzen ist nämlich n Brett…

      0
    • Es soll ja auch eine Diskussion sein und keine Einbahnstraße.
      Im Bezug auf Covid 19 ist halt vieles noch unsicher und man muss noch viele Dinge betrachten, die selbstverständlich waren bisher.
      Das Virus ist ja nur ein Aspekt… Die Verhaltensweisen der Menschen eine ganz andere.
      Schaun wir doch einfach mal und hoffen das Beste!

      2
    • Exilniedersachse

      Naja die Annahme, dass Leute die Maßnahmen nicht ernst nehmen sind durchaus berechtigt.

      Wer in der aktuellen Situation bereit ist ins Stadion zu gehen, kann wohl schon kaum zu den vorsichtigen Personen gezählt werden.

      Über COVID 19 ist immernoch sehr wenig bekannt. Es kommen neue Berichte über mögliche Spätfolgen etc.
      Ich gehöre nicht zu den Leuten die Panik schieben. Ich bin froh, dass der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird. Aber in her aktuellen Situation ins Stadion zu gehen halte ich für ähnlich clever wie Massendemos oder Auslandsreisen.
      Die Grundlage jeder Entscheidung sollte die Notwendigkeit sein.
      Nicht dass der Fußball sich und sein Millionengeschäft mal hinterfragt, nein schnell zurück zur Normalität.
      Wer zu Großveranstaltungen geht, sollte einen Zettel unterschreiben müssen, dass er die Verantwortung mit trägt und sich mit haftbar macht.

      4
    • @Exilniedersachse

      Alles in Allem ist jeder für sich selbst verantwortlich.

      Wenn man der Meinung ist, dass es für sich und/oder seiner Familie zu riskant ist, dann muss man halt weiterhin in einem persönlichen Shut Down leben. Davon wird ja prinzipiell keiner abgehalten.

      Ich finde es halt schwierig zu sagen, dass Leute, die ins Stadion gehen und entsprechende Auflagen einzuhalten haben, mehr ein Risiko wären, als Leute, die sich jeden Tag mit anderen Freunden und Verwandten treffen und hinter „geschlossenen Türen“ die Hygienemaßnahmen missachten.

      Damit meine ich nicht, dass potentielle Stadiongänger alles komplett vorbildlich machen und alle anderen komplett falsch.

      Ich habe eigentlich auch im Gefühl, dass gerade in Wolfsburg die Gegebenheiten (Lage, Parkplätze, freie Plätze, viele Eingänge, großes Rund ums Stadion, ‚familiärere‘ Fans….) so gut sind, dass man fast sagen muss, wenn es hier nicht klappen sollte, wo denn dann?

      Im Prinzip sind Bundesligabesuche auch deutlich ’sicherer‘ als Spiele in der Kreisliga bzw auf Amateurebene. Da interessierts keinen so wirklich, ob auch kederden Abstand hält usw..

      Und ich persönlich zähle mich zu den vorsichtigen Personen, auch wenn ich ins Stadion gehen würde.
      Dein erster Satz, stimmt natürlich. Aber dafür ist dann mehr oder weniger der VfL verantwortlich sich dieser potentiellen Problematik anzunehmen und auch da sollte jeder auf sich selbst achten. Also Abstand halten usw.

      Hingegen deinen letzten Satz finde ich etwas populistisch. Wie ich bereits geschrieben habe ist jeder irgendwo auch selbst für sich verantwortlich.
      Also wenn man sich am Sonntagabend nach dem Spiel unbedingt mit jemanden Treffen will, der im Stadion war, kann man doch nicht dem Stadiongänger die Schuld geben, wenn er dadurch jemanden weiter ansteckt. Zudem kann doch nicht unbedingt nachgewiesen werden, ob man von dsr Veranstaltung den Virus bekommen hat oder schon vorher oder kurz danach etc.

      Und solange es offiziell erlaubt ist, sollte man dies auch respektieren. Man muss ja nicht mitmachen. Und es ist auch schon vorgegeben, dass bei bestimmter ansteigender Fälle wieder zurück gestellt wird auf weniger Freiheiten.

      12
    • Das ist ein Kredit. Damit werden keine Verluste „ausgeglichen“, sondern es wird die Liquidität gewahrt. Und als VW-Tochter haben wir es sicher nicht nötig, extern Schulden aufzunehmen. Dafür greift ja auch der Vertrag über den Verlustausgleich bzw. die Gewinnabführung zum Geschäftsjahresende.

      5
    • Danke für die auf Klärung des Artikels, tatsächlich handelt es sich um eine KFW-Forderung (Kreditanstalt für Wiederaufbau)…dadurch können wir wieder Liquide werden, und uns auf die Aussage: „Bruma oder Malli müssen wir loswerden“ beschränken. Die Zinsen hierfür sind Unternehmen freundlich…In dem Sinne haben oder nicht haben?

      Generell will man nicht auf die Volkswagen angewiesen sein, denn seit ein paar Jahren arbeiten wir schon eigenständig ohne die Volkswagen Millionen wie z.b. beim Draxler Transfer.

      2
    • Als VW Tochtergesellschaft hast Du in der Regel keine Möglichkeit, irgendwelche Landes oder Bundesförderungen zu beantragen oder zu erhalten.

      3
    • Mich würde mal interessieren was du mit eigenständig meinst. Wir hatten gerade in den letzten Jahren enorme Verluste die jeweils von Volkswagen ausgeglichen werden mussten. Unter Eigenständigkeit verstehe ich da etwas anderes denn ohne diesen Verlustausgleich sähe es hier zappenduster aus.

      10
    • Wir haben doch keinen Liquiditätsengpass.

      3
    • Vorvorletzte Saison hatten wir noch laufende Personalkosten in was für einer Höhe? 120 Mio.? Da will ich mal sehen, wie dass der VfL eigenständig wuppt und gleichzeitig noch in Kader und Infrastruktur investiert.

      3
    • Manchmal frage ich mich, ob jeder Fan weiß, aus welchem Konstrukt der VfL besteht.

      6
    • @Mahatma_Pech

      Fragen werden überbewertet ;)

      Lieber eine ausführliche Aufklärung zur Wirtschaftlichkeit des VfL, dazu Infomaterial damit jeder Fan Bescheid weiß, warum die Transfers wie bei den Bayern nicht gemacht werden.

      5
    • Ohne Worte…

      6
    • Kein Fußball Club der 1 oder 2 BL kommt ohne das Geld von Sponsoren/Eignern/Investoren aus.

      Dann würde jeder Club innerhalb kurzer Zeit Pleite sein. Das geht uns so, aber auch anderen Vereinen die nicht einen großen im Rücken haben.

      Juristisch ist der VFB ein Unternehmen, hat also die Möglichkeit auch diesen Kredit zu bekommen.
      Problem an speziell den KfW-Krediten ist, dass der Staat 90% des Risikos trägt.
      Sollte der VFB also Pleite gehen und den Kredit nicht bedienen können, trägt der Steuerzahler die Last, nicht eine private Bank. – Deshalb ist meine Meinung, das ein Fußballclub einen Kredit nur von ptivaten bekommen sollte, nicht vom KfW. Da Fußball clubs nicht System Relevant sind, und die Anzahl der Arbeitsplätze im Verhältnis zur Kreditgröße gering ist.

      Der KfW sollte „echten“ Unternehmen vorbehalten sein

      1
  9. Die ganze Diskussion ist müßig, da man die Entwicklung der Infektionszahlen bis zum Saisonstart schwer vorhersagen kann.
    Wenn der Trend der aktuell steigenden Infektionen anhält, dann wären wir in 5 Wochen wieder in der Situation von März / April. In diesem Fall dürfte wohl unabhängig aller Konzepte niemand ins Stadion, da hätten wir dann ohnehin wieder ganz andere Sorgen.
    Gut, dass man Konzepte in der Hinterhand hat, aber schlussendlich sind diese alle auf eine moderate Zahl aktiver Covid19-Fälle in der Bevölkerung ausgerichtet. Daher muss man abwarten, ob die Lage in ein paar Wochen überhaupt eine Anwendung solcher Konzepte zulässt.

    16
    • Wobei die steigenden Zahlen auch mit der erhöhten Anzahl der Tests zu tun hat. – sollte man nicht vergessen.

      Trotzdem richtig, dass man das Fan- Thema erstmal nach hinten rückt.

      Ganz besonders freut mich für unsere netten Freunde, dass das Spiel H96-BS ohne Fans Stattfindet, es liegt ja Mitte Oktober.

      2
  10. OFF-Topic: Die aktive Fanszene hat eine Aktion zum 75. Vereinsgeburtstag am Laufen. Wer mag kann ja mal einen Blick drauf werfen und ggf. unterstützen…

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/roy-am-elsterweg-wolfsburg-fans-sammeln-geld-grosse-prager-plakatwand-vfl/

    3
    • Idee ist super, Ort des Plakates finde ich nicht sehr gut.
      So ein schönes Plakat, mit so einem wichtigen Motiv, sollte so platziert werden, das es jeder der nach Wolfsburg kommt, bzw zum Spiel des VFL es auch sehen kann. Somit fände ich es sinnvoller das an die VW-Arena zu hängen.

      1
    • Eine Übersetzung wäre toll ;)

      PS: Das wurde hier auch schon gepostet.. Alelrdings… seriös ist anders…

      0
    • Gibt es schon bei einem anderen Artikel hier im Blog.
      So in etwa, man sei sehr weit mit Neapel 23 mit Boni und in 2 Wochen gibt es eine Entscheidung

      1
    • Zwei deutsche Mannschaften im Halbfinale hätte schon was.

      1
    • Starkes Spiel von Leipzig und auch völlig verdient in Führung.

      5
    • …allerdings war die Grätsche von Klostermann auch ein Elfer mit Ansage. Ich mag den Spieler. Sehr schnell, trotzdem voll der Bulle. Aber da sah man schon am Ansatz, dass es Strafstoß geben würde. War auch gut gemacht von Madrid.

      Ohhh… jetzt plötzliches 2:1 für Leipzig.

      1
    • und sie haben es geschafft.

      Jetzt wäre ein deutsches Finale auch einfach genial :D

      2
    • Paris SG gegen Leipzig – das sind so Spiele, bei denen ich es bedauerlich finde, dass nicht beide verlieren können. :rip:

      8
    • Diesen Hass oder diese Abneigung gegen RB muss man nicht verstehen…

      18
    • Muss man nicht, kann man aber. Ich habe wenig übrig für ein Konstrukt, das nie eine Lizenz für die Bundesliga erhalten hätte, ohne sich die Lizenz eines Dorfvereins zu erkaufen und die Vereinsmitglieder gegen Strohmänner aus einem Konzern zu ersetzen. Alles, was man sich bei der 50 1-Regelung und auch den Aunahmeregelungen, die für Leverkusen, Wolfsburg und irgendwann z.B. auch für die Kombi Kind/Hannover jemals gedacht hat, führt dieses Konstrukt auf Grundlage von jusritischen Winkelzügen ad absurdum. Muss ich das gut finden? Nö. Darf man dafür Abneigung empfinden? Ich denke: Ja, und wie! Außerdem hat es für mich ein Geschmäckle, wenn ein Konzern es so dreht, dass die Farmteams in der CL teilnehmen. Dass die Eigenkapitalumwandlung zuletzt keine Schenkung gewesen wäre, war auch ein schlechter Witz. Mittelfristig werden die das beleihen. Die RB-Macher spucken nach meinem Empfinden jedem ins Gesicht, der die Einflussnahme von Konzernen und die schnöde Nutzung des Sports für Marketingzwecke verabscheut. In dummdreister Art und Weise mit einem Lächeln. Vielleicht wollen manche auch nicht verstehen, woher die Abneigung kommt…

      18
    • Nö, ein Verein der rein fürs Marketing gegründet wurde, ist wirklich super :top:

      1
    • Ich finde eher, dass RB uns den Spiegel vorhält. Ähnliches könnte auch der VfL bzw VW… Weltweit

      12
    • …dass RB seine Möglichkeiten ausschöpft und gute Arbeit leistet – unbestritten. Dass wir aus unseren Möglichkeiten, uns oben zu etablieren, krass wenig gemacht haben und gegenüber Leipzig abstinken – sehe ich auch so. Aber der grundsätzliche Hintergrund der Vereine ist ein gänzlich anderer. Die Abneigung soll keinesfalls bedeuten, dass man deren generelle Arbeit geringschätzen muss. Ganz im Gegenteil. Das ist aber auch nicht das Thema.

      Zum Farmteam-Gedanken: RB castet seine Standorte und VW sponsort in der Regel dort, wo VW vertreten ist. Generell könnte VW ähnlich durch die Fußballlandschaft pflügen wie RB. Aber nur weil man es kann, muss man es nicht tun und muss man auch solche Methoden auch nicht gutheißen. Diese haben ja doch ein Geschmäckle. Wir können doch froh sein, dass VW in erster Linie den provinzillen Klub, der am Standort des Hauptsitzes ansässig ist, so unterstützt. Der Konzern könnte sich ja auch einen Standort wie Leipzig casten, wäre für ihn ein Leichstes – hat man aber nicht getan.

      12
    • hab ich mir auch gedacht :top:

      1
    • In deinem ersten Post kommt diese Differenziertheit nicht rüber.
      Ich kann zwar nachvollziehen, dass man es kritisch sieht, wenn ein Verein die Lizenz aufkauft von einem Dorfverein und dann durchstartet, dass man das nicht unbedingt toll findet.

      Das sich daraus aber eine Abneigung formen kann, dieses kann ich dann irgendwie nicht so richtig nachvollziehen.

      Es ist ja nicht so, dass hier irgendein Scheich kommt und sich ein Spielzeug ausgesucht hat. Alles was gemacht worden ist, ist mit Hand und Fuß passiert und komplett durchdacht und man hat nicht den Eindruck, dass hier das RB Imperium auf einmal die Lust an Fußball verlieren wird und dann ein Verein wieder fallen gelassen wird, wie ein heiße Kartoffel.

      Hier wurde das Scouting gut aufgebaut, es werden junge Spieler gescoutet und schaffen es im eigenen Verein oder dessen „Farmteams“. Man hat nicht den Eindruck, dass das vorhandene Geld zum Fenster hinausgeworfen wird und die irren Transfersummen in jeder Höhe mitgegangen werden.

      Ich kann verstehen, dass man das WIE berechtigt kritisieren kann, dann müsste man aber ggf. auch andere Firmen, Vereine oder etwas dergleichen kritisieren und eine krasse Abneigung entwickeln. Wenn immer nur die Herkunft eine Rolle zählt und das WIE, damit man eine richtig krasse Abneigung bildet. Wow.

      Ich würde es ja verstehen, wenn hier kriminelle Machenschaften an den Tag gelegt worden sind. So haben sie, wenn ich es nicht falsch verstehe, einfach nur die vorhanden Möglichkeiten genutzt und sich der“Rechtslücken“ bedient.

      Am Ende finde ich es korrekt, dass man sein Scouting und Standorte dort aufbau, wo es ggf. wenig erfolgreichen Fußball gibt. Natürlich hat das auch was mit Marketing zu tun und es ist auch aus Eigennutz.

      Der VfL könnte zusammen mit VW an zig Standorten, also dort wo auch Werke stehen, so eine Art Fußballförderung bzw. Koorperation starten und würde dann innerhalb dieses Landes auch an Ansehen gewinnen und Früchte in Sachen Fußballtalente tragen.

      Natürlich kann man das dann ebenfalls kritisch sehen, weil man sich so indirekt Farmteams schafft. Richtig vernetzt und gut aufgebaut könnte man sich so womöglich hohe Transfersummen in Zukunft sparen und würde z. B. in Südamerika unheimlich an Standing gewinnen und würde sogar ggf. die Kriminalität in solchen Länden senken, in dem man ggf. Straßenjungen von den Straßen holt.

      Wie dem auch sei, ich finde das WIE von Leipzig auch nicht berauschend, da dann aber eine solche Abneigung zu bilden, kann ich eben nicht nachvollziehen.

      5
    • Es geht um das Geschäft Profifussball, das geht fast immer mit kriminellen Machenschaften einher…und auch bei Red Bull geht nicht unbedingt korrekt vor. Als Beispiel kann da der Transfer von Nicolas Kühn genannt werden.
      Die Modelle von Red Bull oder der City Group haben wirklich nichts mehr mit Fussballvereinen oder Clubs im ursprünglichen Sinn zu tun. Das ist Menschenhandel im legalen Bereich.

      5
    • Vor Jahren haben sich die Klubs in Deutschland gewisse Prinzipien ausgedacht und Regeln aufgestellt. Inwieweit diese heute überdacht gehören, sei mal dahingestellt. Red Bull hat diese Prinzipien mit Füßen getreten und von vornherein nach einem Schlupfloch gesucht und schließlich auch gefunden. Trotz aller Bemühungen der DFL hat sich das Geschwür hier breitmachen können – das werden wir auch nicht mehr los. Allein das Bestreben, solche Vorgaben irgendwie zu umgehen, sorgt bei mir für Abscheu. Und dem Konstrukt gönne ich von Natur aus keinerlei sportlichen Erfolg. So schwer ist diese Haltung nun wirklich nicht zu verstehen. Die ganzen Zeilen darüber, was die alles so toll machen, bestreite ich nicht, allein die interessieren mich nicht. Und obendrein schmeckt das Gesöff auch noch beschissen.

      8
    • Und die großen traditionsreichen Vereine sind so toll? Sie haben teils 40 oder 50 Spieker unter Vertrag und verleihen sie durch die Welt. Die Engländer und Italiener gehen dabei voran. Aber auch Real oder Barca…

      Ich sehe hier eine Doppelmoral. Der Fußball hat sich doch seit Bosman von seinen Ursprüngen verabschiedet. Für den VfL war es übrigens DIE Chance Anfang der 2000er und später nochmal. Und es würde nicht viel dazu gehören, an den verschiedenen Standorten weltweit Kooperationen zu starten. Mehr braucht man ja fast nicht. Meiner Meinung nach ist es sogar länger überfällig und für den VfL bzw auch Volkswagen die einzige Chance, ein nachhaltiges Sponsoring aufzuziehen. Gerade in Lateinamerika geht die Sportförderung ja auch in das Soziale Leben.

      Wenn ich mir die Standorte anschaue, wie Puebla und Queretaro in Mexiko, Cordoba und Pacheco in Argentinien, vier Standorte im Ballungsraum Sao Paulo und Rio, in Afrika ist man mittlerweile auch in Ghana und Nigeria mit Montagewerken, dazu China und Chattanooga in den USA… Diese Vereine scouten ja auch vor Ort und sind bislang nicht so erfolgreich gewesen. Aber die River Plate Kooperation hat ja sogar durchaus das Interesse großer Vereine gezeigt. Man könnte dazu auch jährlich einen VW Cup austragen usw.

      Nein, ich finde Leipzig auch nicht toll. Sie berühren mich emotional nicht. Aber das tut kein Verein mehr,Baiser der VfL. Und das auch nur, weil ich hier wohne und es meine Heimat ist. Aber Leipzig macht das einfach alles sehr gut. Wenn man sich nur 30% anschauen würde, waren wir schon viel weiter. Aber wir versuchen eher uns an den Traditionsvereinen zu orientieren .

      10
    • Wird ja immer besser:

      „das Geschwür hier breitmachen können“.
      Ich finde diese Wortwahl dann schon ganz schön daneben und krass.

      Irgendwie fehlen mir gerade die Worte.

      4
    • Das wörtliche Bild passt.

      Leipzig ist in der deutschen Fußballszene ein Geschwür.
      Es kam gegen die Regeln(50 1) und hinterrücks mit einer gewissen Dominanz durch das Kapital an allen vorbe und hat sich festgebissen.

      Edit: Leipzig hat sich historisch nicht entwickelt, sondern kam fremdartig in den deutschen Sport hinein.

      6
    • Für mich haben solche Vergleiche nichts zu suchen, aber gut.
      Jeder wie er mag, dann aber bitte nicht über andere aufregen, die sich im Wort vergreifen.

      Ich kann solche Abneigung nicht verstehen und nachvollziehen.

      4
    • Wow hätte ich nicht gedacht, habe nur bis zur Halbzeit geschaut.

      Das man es noch gewinnt, um so geiler.

      0
    • Kann Dich bei der Wortwahl gut verstehen lieber jonny.
      Erst einmal das Geschwür ausm Auge entfernen. Vielleicht hilft da nen Redbull.. Soll ja Flügel usw.
      :ironie:

      1
  11. Nicht nur Osimehn ist ja nach seinem Weggang vom VfL durchgestartet, sondern auch Bruno Henrique hat in seiner Heimat Brasilien für Schlagzeilen gesorgt. Nun wir er mit einem Wechsel zu Benfica in Verbindung gebracht, als Ablöse habe ich was von 10 Mio. gelesen…. das ist in Corona-Zeiten für einen Spieler, der in Südamerika kickt, schon eine beachtliche Summe…

    1
  12. Glückwunsch, damit ist der SSV Markranstädt – ein traditioneller Verein, der keinsfalls auf Ausnahmeregelungen von der 50 1-Regelung angewiesen ist – erfolgreicher in Europa unterwegs, als es unser stolz subventioniertes VW-Plastik-Vehikel in seiner Historie jemals geschafft hat. Außerdem ist das auch eine Auszeichnung für das gute Scouting von New York… äh… Salzburg… nein, ich meine Leipzig.

    14
    • Könnte der VfL auch mit den ganzen weltweiten Standorten.

      4
    • War klar, dass Leipzig hier jetzt wieder in den siebten Himmel gefeiert wird.
      PSG gegen Leipzig ist für mich der Inbegriff des Fußballs, den ich nicht will.
      Ich verfolge die Champions League nicht mehr.
      Die Pseudo-Gerichtsbarkeit um ManCity hat mir den Rest gegeben. Ich kann mir diese Scheisse, die sich eh nur darum dreht wie man sich am cleversten mit möglichst viel Geld Erfolg erkauft nicht mehr geben.

      Natürlich hat Leipzig es einigermaßen clever gemacht und eine gewisse Nachhaltigkeit kann man erkennen, aber sich Farmteams in Teilen der Welt zu halten ist genauso Wettbewerbsverzerrung wie sinnlos Geld eines Scheichs zu verpulvern.

      Ich bin froh, dass der VfL diesen Weg nie gewählt hat. Zum Glück sind wir nicht der Spielball eines Multimilliardenkonzerns und gurken durch Dorfeuropa in der CL-Quali.
      Das ist für mich ehrlicher und hat mehr mit der Stadt, dem Gesamtverein und der Region zu tun als das andere Szenario.

      Das kann man anders sehen, das verstehe ich auch, aber das geht inzwischen an meinen Weltbild von Fußball vorbei.
      Das eine ist der moderne und durchkommerzialisierte Fußball und mein Ansatz ist es sich versuchen Identität und Chancengleichheit zu wahren.
      Muss man auch nicht toll finden.

      9
    • Ich gucke CL- weil ich die besten der besten sehen will.
      Ich will Messi, Mbappe Ronaldo und Co sehen.

      Zudem will ich die große Show sehen, dafür werden die Jungs bezahlt und das nicht zu knapp.
      Ich will übersteiger, geile Tore und Last minute Siege.

      Für den Ehrlichen Ball gehe ins in AOK wenn unsere Mädels spielen.

      5
  13. Hab’s eben gesehen

    :knie: RB

    0
  14. Wout Weghorst postet bei Instagram: „Preparing for a new @bundesliga_en season“
    Sehe das so, dass es keine Angebote für ihn gibt und er fest plant mit uns in die nächste Saison zu gehen.

    1
    • Bis zum Ende des Transferfensters fließt noch viel Wasser die Aller runter…

      Aber ich denke das Transfers allgemein dieses Jahr schwer und wenig werden. Bei allen Klubs

      1
  15. Wir haben unsere neuen DKs bekommen.
    Abgebucht wird wann?
    Am Ende der Saison, wenn klar war wie viele spiele besucht werden konnten?

    Weil mein Konto ja gedeckt sein muss ;D

    0
    • Abgebucht wird zu dem Zeitpunkt wenn feststeht wie viele Spiele mit der Dauerkarte besucht werden können. Und dann nur der anteilige Preis. Der Zeitpunkt wird also, wenn überhaupt sehr spät in der Saison liegen.

      1
    • Wahrscheinlich im Winter, wenn die kälte kommt und die Krankheitserreger wieder die Runde machen, ne Spaß beiseite. ;)

      Ich habe mich etwas gewundert, als die DK im Briefkasten lag, aber wie ich denke ne gute Entscheidung die jetzt zu verschicken.

      Bis Ende Oktober haben wir erstmal Ruhe vor Stadion besuchen, lediglich die unter klassigen Spiele dürfen wir uns anschauen :D

      1
  16. Off Topic: Wasn da gerade in Lissabon los?
    Spielen die Bayern gerade gegen die AJugendlichen von Barca?
    #Koeffizienten Punkte für die BL…

    1
  17. Bin mal gespannt wie der erste Satz ausgeht.

    6 zu 1 oder 6 zu 4? Oder geht’s in den Tie Break?

    2
  18. https://www.sportbuzzer.de/artikel/der-vfl-wolfsburg-hat-polnischen-nachwuchs-sturmer-im-visier/

    Wir sollen an Bartosz Bialek interessiert sein, scheinbar ist der Transfer schon sehr weit.

    1
    • Das würde wohl dafür sprechen, dass man weiter mit zwei Spitzen spielen würde – andernfalls gönnt man sich nicht drei Kanten im Kader. Zumindest kann ich mir das schlecht vorstell. Bialek könnte auch Weghorst mal beerben, wobei der Pole trotz starkem Körper mehr Technik mitbringt nach meinem Gefühl.

      3
    • Zumindest beim Threaduum einen Wechsel zu Gladbach , da wird er als nächster Lewandowski bezeichnet, zumindest betitelt man ihn wohl in Polen so.

      0
    • Wenn man sich die Reihe der Bundesligisten anschaut, die mit dem Talent in den letzten Wochen in Verbindung gebracht wurden… so war das damals auch bei Dzeko. Aber man sollte natürlich nicht überdrehen. Es ist aber schon beachtlich, wie sehr er sich mit nur 19 Erstligaspielen ins Rampenlicht gestellt hat. Das muss er erstmal bestätigen.

      2
    • Ohne den Spieler je gesehen zu haben ist es vom Gefühl her ein starker Transfer mit extrem viel Potential. Ohne Talent schießt ein 18jähriger auch in Polen nicht mal eben 9 Tore. Da man mit Ginczek und Mehmedi zusammen eher nur eine Planstelle im Sturm besetzen kann, dürfte er von Beginn an seine Rolle im Kader spielen. Wie er mit Weghorst harmoniert muss sich zeigen, zwei große und wahrscheinlich nicht allzu antrittsschnelle Spieler kann ich mir nur zum Ende einer Partie hin vorstellen, jedoch nicht über 90 Minuten. Eventuell baut man hier bereits für einen Weghorst-Abgang vor.
      Mit Maina und Bialek hätte man sich in der Breite sehr gut und sinnvoll mit jungen Talenten verstärkt. Trotzdem brauchen wir im Idealfall noch in jedem Mannschaftsteil eine Verstärkung bzw. erhöhten Konkurrenzkampf, gerne auch in Form von jungen Spielern. Die Chance erneut auf Platz 6 zu gelangen sehe ich ohne Transfers für die Spitze jedoch kritisch, da Hertha sich bereits frühzeitig mit namhaften Spielern verstärken konnte und Hoffenheim ebenfalls einen starken Kader beisammen hat. Die Coronarealität sieht für den VW-Konzern natürlich nicht ganz rosig aus, daher wäre ich bei ausbleibenden großen Transfers nicht wirklich überrascht, aber dennoch ein wenig enttäuscht. Ich denke in dieser Saison dürfte es eventuell nur für Platz 7-9 reichen, sollte man nicht noch tätig werden und zumindest einen variablen Spielmacher sowie Stürmer verpflichten, die sofort helfen das spielerische Niveau anzuheben.

      3
    • Wir sollten uns mal fragen, ob es sinnvoll ist viel Geld in die Ausbildung von jungen Spielern zu investieren, nur um sie dann für nen Kasten Bier und ne Bratwurst an andere Teams (gerade BS) zu verschenken

      8
    • Der Sinn der Jugendförderung ist es ja nicht die Spieler ausschliesslich für uns auszubilden. Der Sinn ist es den Spielern den Weg in den Profifußball zu ermöglichen. Schafft er es bei uns nicht, woanders kann er aber auf höherem Niveau spielen, dann ist der Sinn der Jugendförderung trotzdem erfüllt.

      10
    • Aber wir wollen doch was davon haben. Für Luft und liebe machen wir das ja nicht.

      Entweder wir bekommen viel Geld für die Jungen Spieler, oder wir bekommen keine guten Kicker für unsere Profis.

      Was haben wir für die Ottos bekommen?
      Was für Ziegele?
      Was für Möker?
      Selbst für Hanslik nicht so viel

      Das ist das Problem

      1
    • Bei Hanslik und Möker liefen die Verträge doch aus. Wenn die nicht verlängern wollen, bekommt man dafür nicht so viel.

      Wie gesagt, ist es immer toll wenn es einer aus der eigenen Jugend im Verein schafft. Schafft er es aber nicht bei uns sondern anderswo, ist die Jugendarbeit trotzdem erfolgreich. Wenn man den Erfolg der Jugendarbeit nur daran messen würde, wie viele es aus der eigenen Jugend dauerhaft in den eigenen Bundesligakader schaffen, dann hätten 95 % aller Bundesligavereine eine miserable Jugendarbeit. Man kann nicht alle Jugendspieler in der eigenen ersten Mannschaft unterbringen. Also muss man selektieren welche den Profis weiterhelfen und welchen man die Chance gibt, sich woanders zu beweisen.

      1
  19. Pöbelt der Watzke jetzt eigentlich auch gegen Barcelona?

    1
  20. Ist Barca jetzt der neue HSV? :D

    2
  21. Mich imponiert die derzeitige bayerische Professionalität unter Flick, welche ich oft bei anderen Teams ( auch bei uns) vermisse.

    Bayern spielt einfach immer weiter, ohne fünf Gänge zurück zu schalten oder die C-Elf zu bringen. Gerade der BVB macht das ja gerne, aber auch andere Teams ab einem 3:0. Fußball ist eben auch Show. Und hinzu kommt, dass Höhe Siege gut für das Selbstbewusstsein und das Image ist. Andere Vereine spielen dann eben anders.

    Ich sage immer: Wenn man einen Gegner abschießen kann, dann sollte man es tun. Bremen hat das unter Schaaf auch immer gemacht. Immer weiter nach vorne, der Gegner gibt ja auch auf.

    8
    • Die Kunst des Krieges.
      Hat ja auch eine Wirkung auf den Rest.
      Guter Vergleich auch zum BVB.
      Das ist eben der Unterschied zwischen Professionalität und Professionalität, die man ernst nimmt (!)

      2
    • Man kann unsere Spiele nicht mit dem FCB vergleichen, weil unser Trainerstab einfach abschaltet, Flick bringt eher etwas offensive, anstatt erst einen defensiven zu bringen.

      Glasner ist eher ein Mann für die Defensive, der große Namen aus Defensive zu grübeln gebracht hat, Knoche und Udo einer der top 10 IV um den Verstand gebracht haben. Ich hoffe Glasner kann eine Top 5 IV bis zur Hinrunde zaubern.

      Wir haben einen 0815 Trainer, wenn wir unter den TOP 4 in der Saison landen, dann hat für mich Glasner es geschafft in Deutschland anzukommen. :vfl: :yoda:

      5
    • Äh Knicki, es ist wohl ein bisschen spät geworden, oder? Wird Glasner mit diesem Kader 4, dann ist er ganz, ganz Großer.

      21
    • Top 4 mit diesem Kader
      :holmes:
      Da bau ich ihm persönlich nen Denkmal.
      :vfl:

      6
  22. Unser Gehaltsdurchschnitt gehört angeblich zu den Top 5, der Liga. Liegen mit RB gleich auf. Wäre schon echt traurig.

    https://twitter.com/mr_PatWild/status/1294531213571620865?s=19

    0
    • Spiegelt aber fast die Tabelle wieder. :weg:
      Ausnahme ist da noch Gladbach.
      Wären wir Mali und Bruma los, würden wir aber schon ein paar Plätze verlieren..

      1
    • Rechnet man da Malli, Bruma und vielleicht noch Camacho raus dann passt das insgesamt. Es gibt halt nach wie vor Altlasten aber der Weg geht auch dort in die richtige Richtung.

      8
    • SpanischerWasserhund

      Das bezieht sich ja auf die letzte Saison, also noch mit Knoche und Ntep zusätzlich zu BMC. Daher finde ich das nicht besorgniserregend.

      1
  23. Die Aufstellung gegen BS.
    Pervan – Mbabu, Pongracic, Siersleben, Roussillon – Guilavogui, Schlager – Steffen, Klaus, Brekalo – Marmoush

    0
    • im Stream haben sie eben gesagt, das Victor und Marmoush vorne spielen. Also Klaus wäre dann hier „falsch“.

      0
    • Siersleben neben Pongracic bin ich auf jeden Fall mal gespannt.

      Im Aufbau teilweise Josh zwischen den IVs…

      1
  24. Man wird in der Halbzeit wohl komplett durchwechseln mit 11 neuen Spielern. Daher Casteels nicht dabei und Yeboah auch nicht.

    0
  25. Kann einer nen Ticket machen?
    Oder mir nen link schicken?
    Kann kein WTV schauen gerade,

    Hin und wieder mal schreiben wenn Tore fallen wäre nett

    0
  26. Hohe Bälle auf Marmoush und Victor flanken war schon immer ein probates Mittel.

    0
  27. was geht denn bei der bank (ich vermute mal dem trainer) von braunschweig ab hahaha
    erinnert mich an meine kreisliga tage wie der seine spieler übers ganze feld zusammenschreit

    0
  28. Ich finde, dass die Startelf mehr auf Geschwindigkeit und Wendigkeit ausgelegt ist. Victor und Marmoush im Sturm. Außen Brekalo und Steffen. Roussillon und Mbabu ebenfalls mit viel Tempo.

    Im Vergleich wird die Aufstellung in der zweiten HZ gerade im Sturm mit Ginczek und Weghorst deutlich an Geschwindigkeit verlieren aber an Körperlichkeit gewinnen.

    0
    • Tore haben wir trotzdem keine erzielt. Bin der Meinung, das wir Wout brauchen. Es geht letztendlich um Tore. Wout kann man als finale Anspielstation sehen und Aktionen für ihn gerne über Außen oder auch zwischen den Linien (s. Marmoush/Brekalo) mit Tempo vorbereiten. Ist doch gar kein Problem.

      1
  29. Marmoush zeigt sich.

    1
  30. Beim nächsten Mal bitte den Kameramann wechseln, dieser ständige Zoom stört schon. Normalerweise ist doch bei Spielen aus dem AOK Stadion auch das ganze Spielfeld im Bild.

    2
  31. Wir laufen einen Tick zuviel mit dem Ball, finde ich. Ansonsten sieht das von der Spielanlage nicht schlecht aus. Es sind halt die üblichen Probleme da, Präzision fehlt im letzten Drittel, es fehlt hier und da mal ein halber Meter.

    2
  32. Marmoush und auch Brekalo versuchen zwischen die Linien zu kommen und mit Tempo auf die Abwehr zu gehen, klappte eben auch ganz gut bei Marmoush, Mitte durch, dann rausgelegt, leider kam der Ball von Renato nicht vors Tor. Sonst wäre das ne Topchance gewesen.

    1
  33. Immer wieder diese ungenauen Zuspiele. :keks:

    0
  34. Victor tankt sich auch gut über links durch – mit viel Tempo.

    Das Problem ist und bleibt die Präzision im Passspiel und bei den letzten Anspielen bzw. Hereingaben. DAS ist für mich unser Hauptproblem schlechthin. Weniger das Tempo…

    4
  35. Marmoush macht das zentral ganz gut. Blüht da ein Konkurrenzkampf mit Mehmedi, wenn auf ein System mit zentralem Mittelfeldspieler umgestellt wird? Klaus als Einwechseloption auf dem Flügel scheint er ja schon hinter sich gelassen zu haben…

    3
  36. Marmoush der beste Mann der 1. Halbzeit.

    6
  37. Marmoush mit guter Leistung, sehe ich auch so. Brekalo und Victor haben sich auch gut bewegt. Allgemein haben wir bis zum letzten Drittel ganz gut gespielt. Gut gewirbelt, mehrmals hat halt beim letzten Anspiel das entscheidende Quäntchen gefehlt…

    4
  38. Braunschweig führt. Gut gespielt, schön präzise. Pervan ohne Abwehrchance…

    0
  39. Zweite Halbzeit: mit Raute im Mittelfeld

    Pervan – Klaus, Bruma, Brooks, Horn – Arnold, Justvan, Gerhardt, Malli – Ginczek, Weghorst

    0
  40. Gerhardt einmal gut über rechts durch, Anspiel in die Mitte war dann nix.

    Dann gut auf Klaus, der schießt auf den Torwart.

    Es bleibt dabei, es ist die vorletzte und/oder letzte Aktion, die oft nicht genau genug ist.

    2
  41. Bruma, Brooks drin. 0:1.

    1
  42. Die Kamera war bei Wölfe TV noch nie so schlecht. Nervt echt, auch wenn ich mich über das Angebot natürlich wie gewohnt freue.

    4
  43. Zweite Halbzeit hatte bisher Malli die besten Szenen in der Offensive.

    2
  44. Zweite Halbzeit deutlich zu dünn. Wout und Ginczek werden überhaupt nicht eingesetzt.

    Erste Halbzeit ist es uns immerhin gelungen bis zum letzten Drittel passabel zu agieren ohne aber den letzten Punch zu setzen. Insgesamt gesehen dann leider ein schwaches Spiel.

    4
  45. Malli ist wirklich noch der beste Spieler bei uns in der zweiten Halbzeit, kaum zu glauben.
    Technisch sauber, Bälle kommen überwiegend sogar an.

    Schade das wir im Mittelfeld nichts draus gemacht haben. Immerhin hatte er Arnold und Justvan neben sich, die auch im Passpiel etwas drauf haben. Aber das hat leider überhaupt nicht funktioniert.

    5
  46. Es reicht selbst gegen Eintracht Braunschweig nicht. Besser man holt sich als Testpartner den TSV Veltenhof. Vielleicht gelingt da ja ein Treffer.

    5
    • Ganz miese Leistung!

      7
    • Dazu noch cancenlos gegen ein Team aus der Ukraine, Offensive findet meistens kaum statt, 0 Transfers oder vielversprechende Gerüchte. Komisch, dass da keine Euphorie aufkommt oder Herr Schmadtke? :weg:

      10
    • Uff das tut weh!

      Ich hoffe das es schnell besser wird, aber dafür müssen die ersten Spiele schlecht laufen. Die Kündigung ist leider schon ein Jahr überfällig.

      5
  47. Testspiele hin oder her, gegen Braunschweig sollte man egal in welchem Modus nicht verlieren. Enttäuschend.

    39
  48. Alles in einem bestätigt auch dieser Test ebenso wie das Spiel gegen Donezk, dass offensiv was getan werden muss. Torlos gegen einen Zweitligisten zu verlieren sollte auch in einem Testspiel nicht unser Anspruch sein. Ich fand es allerdings sehr schade, dass Yeboah nicht dabei war. Hätte ihn gerne auf dem Flügel gesehen.
    Sonst ist mir einzig Marmoush und auch Malli positiv aufgefallen. Marmoush bringt ordentlich Tempo und Technik mit, könnte ihn mir gut neben oder hinter Wout vorstellen.

    9
    • Die Mischung mit Marmoush neben Wout und dann Victor/Steffen rechts und Brekalo links würde ich demnächst gerne mal sehen. Ich glaube, so bekommt man Tempo und Punch besser miteinander vereint.

      5
    • Weghorst und Ginczek funktioniert nicht. Vielleicht sollte man echt wieder auf ein 433 umstellen und zwei richtige Flügelspieler holen.

      5
    • Weghorst und Ginczek haben ja mal zusammen funktioniert. Damals unter Labbadia mit Mehmedi dahinter. Vielleicht brauchen sie einfach einen kreativen dahinter der das Spiel mit lenken kann.

      5
  49. Zumindest müssen wir keine Angst haben, dass uns bis zum Saisonstart unsere bestechende Frühform abhanden kommt. :weg:

    Paar Erkenntnisse wird man bekommen haben, z.B. Mit Marmoush in zentralerer Rolle. Zweite Halbzeit war für mich wieder ein Beleg, dass die Mischung mit Weghost und Ginczek nicht passt. Keiner ist in der Lage, einen Ball mit dem nötigen Tempo zu verarbeiten. Mit den heutigen Nebenleuten in der 2. Halbzeit musste man leider noch weniger erwarten.

    Positiv: Meinen Kids gefällt das neue Ersatztrikot.

    8
  50. Ja es ist ein Testspiel aber trotzdem war das unfassbar gruselig heute. Gegen einen 2. Liga Aufsteiger der mit neuem Trainer ein komplett neues System spielt und sich erstmal einspielen muss nahezu ohne zwingende Torchance zu sein ist schon erschreckend.

    Offensiv 0 Durchschlagskraft, hinten fahrlässig wie auch beim Gegentreffer. Da ist ganz ganz ganz viel Arbeit.

    21
    • Die Schwachstellen waren wieder mehr als sichtbar. Kein LA,kein RA und kein Offensivspiel. Da muss jetzt zwingend nachgebessert werden. Genau deshalb brauchen wir jetzt die Neuzugänge und nicht erst Ende September. Die Jungs müssen vorne ein Feuerwerk abbrennen. Das geht aber nur, wenn wir Qualität holen und sie sich einspielen können. Bruma und Malli gehören auf die Tribüne. Die haben rein gar nichts mehr auf dem Platz zu suchen.

      6
    • Wir benötigen aber auch wirklich Verstärkungen! Keine Talente die in 2 oder 3 Jahre mal so weit sind.

      10
  51. Irgendwie finden war die Mischung aus dem Angriff HZ 1 und HZ 2 sehr unglücklich. HZ1 sah im technisch/ läuferischen Bereich bis zur Strafraumgrenzr noch ganz gut aus. Aber im Strafraum passierte kaum was.
    In HZ2 hatte man theoretisch Präsenz im Strafraum, aber es kam kaum eine verwertbare Flanke.

    1
  52. Wo war eigentlich Tisserand? Von den U23 Spielern haben mir Marmoush und mit Abstrichen Justvan gefallen. Siersleben und Horn sind noch keine Alternativen. Bei Yeboah deutet vieles auf einen Wechsel/Leihe hin. Oder ist er angeschlagen?

    2
    • Weiss ich leider auch nicht. Wenn wir ihn wechseln lassen, dann weiß ich echt nicht weiter. Sein Talent ist unverkennbar, auch wenn er nicht direkt in Holland eingeschlagen ist.

      1
  53. Ich beneide jeden der keine Zeit oder keine Lust hatte sich diesen Mist anzuschauen.

    Seit dem tollen Spiel in Leverkusen wird es doch, vor allem Offensiv, mit jedem Spiel immer schlechter. Es ist einfach nur noch frustrierend der Mannschaft dabei zuzusehen wie dämlich sie sich offensiv in jeder im Ansatz vielversprechenden Situation anstellt.

    19
    • Hoffentlich. Er könnte die Verstärkung in der IV sein!

      3
    • Naja, Lacroix und Bialek sind Talente. Die werden Zeit brauchen. Und beide muss man auch erstmal an die Spielweise gewöhnen. Es wäre außergewöhnlich, wenn sie sofort ihren Platz finden würden…

      6
    • Ich denke Lacroix wird sich erst einmal als Nummer 4 einreihen. Bei den vielen Schnitzern von Brooks und Tisserands Hang zum Kartensammeln bzw. seiner Variabilität, kann er sich jedoch schnell auf dem Platz wiederfinden und muss dann eben seine Chance zu nutzen wissen wie Uduokhai in seiner ersten Saison.
      Ich hoffe Bruma versteht nun den Wink mit dem Zaunpfahl und intensiviert die Suche nach einem neuen Verein, notfalls eben ablösefrei um ihm den Wechsel durch ein höheres Handgeld verschmerzen lassen zu können.

      5
    • Dazu noch Maina und vielleicht sieht man dann in 2 Jahren gescheiten Fußball….

      0
    • Bialek, Maina und Lacroix…das hört sich nach Zukunft an. Dazu Marmoush, Justvan und Llanez. Jetzt brauchen wir noch etwas Gegenwart…. :yeah:

      6
  54. Gut, dass ich Montag nicht arbeiten muss…

    Ich hoffe, dass die Ruhe bei den Transfers einen positiven Hintergrund hat. Ansonsten muss auch dieser Kader dringend ausgemistet und ergänzt werden. Ich für meinen Teil wünsche mir einen:

    – IV, der technisch stärk, präsent und schnell ist
    – OM der selber Tore erzielt, aber auch die Stürmer einsetzen kann
    – RA/LA, der 1 gegen 1 gehen und dann auch noch gekonnt abschließen oder auflegen kann

    8
    • Sehe ich ähnlich. Wobei man insbesondere bei dem IV-Profil auch festhalten könnte, dass wir uns einen zeitgemäßen Typus wünschen – so wie jeder Klub aus der oberen Tabellenhälfte. Bei Knoche war es ja weniger eine Frage der generellen Qualität, sondern des Profils. Als eine Abwehrkante mit Tempodefiziten wäre er dritte oder perspektivisch vierte Wahl gewesen, weshalb man ihm kein Stammspielergehalt bieten durfte. Mir braucht auch keiner mit Brooks kommen, denn der entscheidende Unterschied liegt doch auf der Hand: des einen Vertrag lief aus, des anderen nicht.

      Bzgl. eines OM sehe ich die Sache etwas differenzierter. Derjenige darf kein 10er der alten Schule sein, denn diese Gattung hatte wir zuletzt schon und konnten nichts mit ihr anfangen. Aber ich würde mir dringend eine offensivere Variante zu Arnold/Schlager/Gerhardt wünschen. Ein Typ wie Dahoud, Cuisance, Neuhaus etc. pp. Der HSVer Dudziak hätte vielleicht auch gut gepasst. Mir fehlen hier Alternativen, auch auf der Bank. Man will doch auch mal das Spiel verändern können, nicht nur das Aussehen und die Frisur der Spieler. Eine Variante für einen Defensivwechsel im zentralen Mittelfeld haben wir ja mit Guilavogui. Aber offensiv? Mehmedi, Marmoush… spielen eher weiter vorne.

      3
    • Soweit ich verstanden habe ist Thomas Delayne auf der Suche. Auch Dahoud sieht wenig Perspektiven. Ersterer soll bei Bremen angeklopft haben, zweiterer ist vermutlich zu teuer.

      Ein 4-3-3 mit Gui Schlager und Arnold im Mittelfeld wäre zwar ein ordentlicher Defensiverbund, aber zu wenig Torgefahr und Kreativität.

      Im Grunde hat man eigentlich keinen so schlechten Kader, was die Offensive angeht Aber irgendwie passt das alles nicht zusammen.
      Mehmedi zu oft verletzt, Ginczek ebenso. Dazu lezterer irgendwie nicht in der Form wie beim VfB.
      Malli wirkt phlegmatisch, bei Brekalo platzt der Knoten einfach nicht, Victor zeigt gute Ansätze, ist aber körperlich zu schwach und wo der Felix Klaus in der Form von HSV 96 geblieben ist, keine Ahnung. Weghorst kann sich die Tore ja nicht noch selber auflegen.

      3
  55. Wie immer hingen unsere beiden Stürmer in der Luft. Auch ein neuer Stürmer wie Bialek behebt dies dann nicht. Daneben müssen theoretisch noch zwei Spieler verpflichtet werden, die unser Spiel nach vorne besser gestalten und etwas mit dem Ball anfangen können.

    7
  56. Attraktiver Fußball sieht anders aus. Testspiel hin oder her, was fehlt ist Ballsicherheit und Tempo. Brooks, Brekalo , Bruma, Klaus und Malli sind genauso orientierungslos, wie der Kameramann vom Wölfe-TV.Das ist hier schon ausreichend diskutiert worden. Mir fehlt es aber auch an Emotion und unbedingten Siegeswillen. Wenn man als Fan soetwas nicht zu sehen bekommt, dann bleibt man zu Hause oder schaltet den Fernseher nicht mehr ein.
    Das fängt beim Trainer an – man muss ja nicht permanent rumschreien, aber ich hab ausschließlich den Trainer vom BTSV im TV gehört.
    Glasner hat eine funktionierende Mannschaft von Labbadia übernommen, die offensiv attraktiven Fußball gespielt hat (nicht immer-zugegeben) – aber wo soll hier eine Weiterentwicklung sein? Glasner ist doch genau dafür geholt worden.

    15
    • Glasner dürfte man nicht gehört haben, weil dieser nicht auf der Bank saß sondern auf der gegenüberliegenden Seite auf der Tribüne war um einen besseren Überblick zu haben.

      7
  57. Eine bitte, würden sich hier bitte nur die äußern die Lacroix oder auch Bialek mal spielen gesehen haben.
    Finde diese stumpfen Parolen das Lacroix nur Nummer 4 wird ohne ein gewisses Hintergrundwissen, ziemlich schwach.

    7
    • Lacroix hat in seiner ersten Profisaison in der zweiten französischen Liga 21 Spiele absolviert, im Jahr davor 7. Wo soll er sich – ganz unstumpf – sonst zu Beginn einreihen? Ich habe keine Stimmen gelesen, dass er dauerhaft als Nummer 4 eingeplant wäre. Vielleicht solltest du an deinem Leseverständnis arbeiten. Anderen den Mund verbieten zu wollen ist in jedem Fall eine Unart.
      Sollte man in diesem Sommer doch Tisserand abgeben, da Bruma seinen Vertrag bis 2021 aussitzt, könnte es sicherlich auch schneller gehen mit seinem Aufstieg in der internen Hierarchie.

      5
    • Naja, ich würde mir nicht zutrauen, dessen Rolle vorherzusehen. Pongracic ist auch noch fehleranfällig, ist aber ebn die Art von Innenverteidiger, die Glasner haben wollte. Der ja nicht wegen guter Trainingsleistungen sofort gespielt, Knoche konnte man auch nicht viel vorwerfen. Pongracic war ja zunächst nicht einmal austrainiert. Sollte man sich nun gemeinsam für Lacroix entscheiden, wäre das sicher auch eine Art Wunschspieler. Und Tisserand hat – wieso auch immer?! – einen schweren Stand unter Glasner. Brooks und Brume sind sicher nicht die Lieblinge… warum sollte er nicht prompt spielen, wenn er im Training nicht abfällt?

      28 Profispiele sind bei machen Spieler bereits ausreichend, um Nationalspieler zu werden. Man kann nicht wissen, wie weit er ist, ohne ihn gesehen zu haben. Uduokhai und Otavio kamen von Zweitligaabsteigern, waren aber auch bundesligatauglich. Beispielsweise hatte William länger mit einer Anpassung zu kämpfen – und der hatte zuvor mit Brasilien Olympia gespielt. Hätte theroretisch also weiter sein können. Man kann es irgendwie kaum abschätzen. Manche Spieler brauchen halt länger, wenn sie ihr Heimatland verlassen. Siehe Osimhen.

      Persönlich sehe ich 2-Liga-Zugänge nicht wirklich kritisch. Die zweiten Ligen in den großen Ländern stehen für mich nicht wirklich hinter den ersten Ligen in Holland oder Österrreich. Letztlich kommt es auch darauf an, bei welchem komkreten Klub der Spieler kickt. Und Sochaux ist schon eine beachtliche Talentschmiede. Da ist die Hoffnung auf ein Schnäppchen in Form eines Rohdiamanten sicherlich berechtigt. Bei einem Erstligisten würde man vielleicht tiefer in die Tasche greifen müssen, wenn ich z.B. an Augustin denke. Manchmal lohnt es sich auch direkt zuzugreifen, bevor ein Spieler bei den Profis seines Ausbildungsvereins landet. Wenn ich nicht irre, hat Dortmund Zagadou ablösefrei bekommen, bervor für PSGs erste Mannschaft gegen den Ball getreten hat. Die beißen sich dort nun wohl in den Allerwertesten. Wie wir bei Brandt.

      6
    • Nachtrag: Leipzig hat übrigens Konaté aus Sochaux ablösefrei geholt, als er laut TM.de einen Marktwert von 300K€ hatte. Heute: Über 40 Mio. ;-)

      4
  58. Gladbach ist wohl an Cornet interessiert.

    0
    • Habe ich auch auf Twitter gesehen.
      Stand dort nicht sogar, dass wir ihn auch noch beobachten?

      0
  59. Ja stand dort auch, aber ist wohl eher unwahrscheinlich.

    0
    • Wenn Brekalo geht, dann nicht. Wäre ich Cornet, würde ich aber aktuell auch zu Gladbach gehen. Sie arbeiten einfach konstanter und besser.

      10
    • Vermutlich meinen wir dasselbe, aber ich würde es anders ausdrücken: Gladbach hat bereits den Beweis angetreten, dass dort nachhaltig und gut gearbeitet wird. Da sind wir noch von entfernt. Und Gladbach hat das Plus, dass es nicht völlig aus dem Ruder gelaufene Gehaltskosten in den Griff bekommen muss. Ich habe ja die Hoffnung, dass wir in vielleicht 2 Jahren mit VW im Rücken mindestens wieder genauso sexy sind auf dem Markt wie Gladbach. :-)

      9
    • Die bisherigen Gerüchte zeigen ja, dass sich in der nächsten Saison am Offensivspiel nicht viel ändern wird. Bialek oder Maina werden wahrscheinlich keine sofortigen Verstärkungen sein.

      3
    • Wie ich schon vor einigen Tagen erwähnt habe, wir sollten uns nicht auf die Ergebnisse sowie Tabellenplatz fixieren, lieber eine Mannschaft aufbauen, die hungrig und Sieger willig ist. Wir müssen wieder eine eigene Spielphilosophie erarbeiten, die wir auf dem Spiel als auch auf den Rängen wiederspiegelt. In der vorletzten Saison war es vorhanden, die letzte Saison war es solala trotz, dass wir uns für Europa qualifiziert haben.

      Man sollte sich in der Fanszene was überlegen wie man den reiz bei den Fans findet, dass die Stadien voller nach Corona werden, und somit kann man eine Plattform schafft, wo die Fans in den eigenen Heim den VfL mehr unterstützen. Durch das gemeinsame Fußball schauen mehr Freude bereitet als alleine zu Hause.

      96
  60. Wenn ich franzöische Medien richtig verstehe, hat Thomas Deniaud (Sportdirketor von Sochaux) eine Angebot über 4 Mio. (ohne Boni) für Lecroix bestätigt. Zudem hat er bestätigt, dass man sich seriös mit dem Angebot auseinander setzen würde – obwohl es zu einem ungünstigen Zeitpunkt käme (Saisonstart steht bevor) und man mit dem Spieler abslout planen würde, ihn gar zum Kapitän machen wolle. Der Spieler war wohl unglücklich, dass er im Winter keine Freigbe für Bergamo bekommen hat. Würde man ihm nun erneut die Freigabe verweigern, könnte das auch den Spieler richtig vergrätzen. Spieler und Wolfburg seien sich einig.

    14
    • Bin gespannt was das für die Planung in der IV bedeutet. Ohne Perspektive wird er sicherlich nicht zu uns wechseln, es soll ja auch noch andere namhafte Interessenten geben. Könnte auch ein deutliches Zeichen an Bruma , Tisserand und Brooks sein.

      0
  61. Und über Brekalo ist zu lesen, dass es in den letzten Tagen Kontakt mit Neapel gegeben habe. Wolfsburg habe den Preis auf 20 Mio. gesetzt, bei Neapel ginge man jedoch davon aus, dass eine Einigung bei 17 oder 18 Mio. möglich sei.

    3
    • Brekalo sollte man für mind. 20Mio. verkaufen. darunter ist zu wenig. Gerade Neapel. bekommen für Coulibaly wahrscheinlich rund 70Mio. wollen aber für Brekalo nur 17Mio bezahlen. Neapel muss die mind. geforderten 20Mio plus Boni bezahlen.

      2
  62. Cornet trifft für Lyon.

    2
    • Sollte es eine Chance geben, dann würde ich Cornet holen. Allein wenn Gladbach dran ist, dann sind wir mMn chancenlos.

      1
    • Wir haben doch Victor und Klaus.

      2
    • Meinst du nicht, dass wenn es eine Möglichkeit geben würde, man Klaus verkaufen würde? Alleine das wohl zur Leistung nicht passende Gehalt würde man auch sparen wollen.

      Man hat echt den Eindruck, dass du alle beim VfL scheiße findest… Die sind nicht komplett blind beim VfL… Victor war wohl eine Art Geschenk von Schmadtke für Glasner zum Einstand…

      Beim Rest kannst du davon ausgehen, dass der VfL gerne einige Spieler loswerden würde, wenn die Vorgänger im Management nicht so eklatante Fehler gemacht hätten…

      12
    • Für Klaus wird man keinen Abnehmer finden.

      Vor zwei Jahren war Schmadtke kurz davor Cornet zu verpflichten, dass es letzendlich nicht so gekommen ist, lag dann eher an Lyon. Was aber absolut unverständlich ist… seitdem passiert einfach gar nichts mehr(außer Victor). Mit Victor als Backup kann ich leben, aber nicht mehr…

      8
  63. Schalke hat 4:5 gegen Verl verloren. Wir sind also in bester Gesellschaft…

    2
    • Wobei BS schon ne andere Nummer als der SC Verl ist

      Im Kern ist es enttäuschend nicht mal ein müdes Tor erziehlt zu haben

      3
  64. Koulibaly soll sich mit City einig sein. Auch im Bereich der Ablöse soll man recht nahe liegen. Das könnte uns bzgl. Brekalo in die Karten spielen.

    3
  65. Blog-Legende :D

    3
  66. Das nächste Testspiel steht an. Am Dienstag, den 18.08. um 16:30 tritt man im AOK-Stadion gegen den Regionalligaaufsteiger 1. FC Phönix Lübeck an. Eigentlich wollte man wegen dem Pokalspiel gegen einen Nordost-Regionalligisten antreten, fand aber keinen Gegner.

    Naja, sehen wir es positiv. Endlich mal ein Spiel wo Brooks und Klaus zeigen können, was in ihnen steckt.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/1-fc-phonix-lubeck-testet-gegen-den-vfl-wolfsburg/

    0
    • Ich tippe auf ein leistungsgerechtes 1:1 :weg:

      2
    • Prima, Brooks und Klaus also jeweils mit einem Tor! :still:

      5
    • Ein eigenes Tor wäre ja immerhin schonmal ein klitzekleiner Schritt nach vorne…

      1
    • Böse Zungen berichten, dass Testspiele im Training zwischen A- und B-Team schon länger stets 0:0 enden. :weg:

      3
    • Ich sehe das noch entspannt, deshalb auch die Selbstironie. Das Problem haben Glaser und Schmadtke ja bereits nach der Saison analysiert. Und das Transferfenster ist noch offen bis in den Oktober. Dass Schmadtke dieses Mal nicht frühzeitig weitgehend fertig sein würde mit den Aktivitäten, ist ebenso einkalkuliert…

      1
  67. Dortmund gewinnt übrigens knapp gegen einen österreichischen Erstligisten 11:2…trainiert von einem gewissen Stöger.

    1
    • Den BVB habe ich jetzt zweimal im Test gesehen. Auch heute. Zuvor Bayern und davor Leipzig in der CL. Ist wirklich erstaunlich, wie alle drei trotz gewissen Ähnlichkeiten doch eine sehr spezielle Spielweise entwickelt haben. Die Bayern aggressiv gegen den Ball wie nie zuvor, überladen gerne die Mitte, verlagern dann nach Außen, um die Eins gegen Eins Situationen zu nutzen. Leipzig weg vom reinen Angriffspressing, spielt sehr stark auf Positionsspiel und überlagert gerne die Außen, um dann immer wieder den Zehnerraum zu suchen, zb mit der „tief-klatschen lassen-tief“ Kombination. Und der BVB mit einer Passmaschine bis „zum Erbrechen“. Die lassen den Ball noch extremer laufen als die Bayern und spielen dann wirklich mit messerscharfer Präzision in die Lücken, technisch nochmal deutlich hochwertiger als Leipzig zb und auch als Bayern finde ich. Dafür hat Bayern den Vorteil, das sie einfach kompletter sind. Das Pressing geht dem BVB und RB grad etwas ab, da ist Bayern tausendmal aggressiver.

      Daraus können wir für uns inhaltlich eine Menge mitnehmen – auch wenn wir qualitativ nicht mithalten können – so sollte es dennoch die oberste Prämisse sein, die Spielweise mit brutaler Genauigkeit auf die jeweiligen Spielertypen abzustimmen. Wenn klar ist, wer bei uns wirklich kommt, dann kann man darauf nochmal näher eingehen…

      4
  68. https://wetten.com/aktuelles/2020/0818/automatisch-gespeicherter-entwurf-3/

    Maina soll laut Artikel für mind. 4 Mio. zu haben sein, da Hannover neue Spieler verpflichten will, aber das nötige Geld fehlt um die Baustelle zu schliessen.

    0