Samstag , Oktober 31 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: Gegen Düsseldorf muss ein Sieg her
Wout Weghorst (l) und Daniel Ginczek.

VfL Wolfsburg: Gegen Düsseldorf muss ein Sieg her

Der VfL Wolfsburg steht zum ersten Mal in dieser Saison etwas mehr unter Druck!

Nach einem furiosen Saisonstart folgten sechs Spiele ohne Sieg und eine einsetzende Abwärtsspirale in der Tabelle. Diese Trend soll im nächsten Spiel gegen Fortuna Düsseldorf unbedingt aufgehalten werden.

Gegen den Aufsteiger muss ein Sieg her, um wieder mehr Ruhe bei der täglichen Arbeit zu bekommen. VfL-Trainer Burno Labbadia gibt im Sportbuzzer zu, „dass es jetzt ein Stück mehr Druck gibt, ber den müssen wir uns auch selber machen, damit wir wieder mehr Kapital aus der Phase schlagen, in der wir es gut gemacht haben“.

Dreht Labbadia an der Aufstellung

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge könnte Labbadia daran denken erneut an der Startaufstellung zu drehen. Zuletzt wurde Daniel Ginczeks Trainingsleistung von Trainer Bruno Labbadia gelobt. Plant Der Wölfe-Coach mit einem Doppelsturm?

Im Mittelfeld fehlen weiter Josuha Guilavogui und Ignacio Camacho, welshalb es wenig Alternativen gibt. Zum Einsatz könnte auf der Acht erneut Yannick Gerhardt kommen, der zuletzt ansprechende Leistung zeigte.

Umfrage:

 
 

39 Kommentare

  1. Weiß jemand von euch, wie der Kartenverkauf für das Spiel in Düsseldorf so läuft?

    0
  2. Der Vorverkauf ist beendet. Alles was es im Onlineticketshop so gab wurde verkauft. Auch die Sitzplätze gingen, meiner Beobachtung nach, relativ gut weg. Wie es an den anderen Vorverkaufstellen aussah, weiß ich aber nicht. Ich denke aber dass der Gästeblock in Düsseldorf für unsere Verhältnisse relativ voll werden wird.

    0
  3. Klingt ja gut, hoffe die Mitreisenden können 3 Punkte feiern.
    Gibt es ne ungefähre Angabe/ Schätzung wie viele in Hannover am Dienstag dabei sind?

    1
  4. Wenn man bedenkt wie gut die Karten weg gegangen sind, 3000?

    0
  5. Würde jetzt auch mal 2.500-3000 tippen da der Vorverkauf echt gut lief. Es dürften also mehr werden als beim letzten Spiel in Hannover mit 1.500. Bestimmt steht aber kurz vorher noch was in den Lokalmedien. In den Faninfos steht dass das Wolfsburger Kontingent, bis auf wenige Stehplätze, ausverkauft ist.
    0

    0
  6. Eindeutig Fakenews. Soviele Fans hat Wob doch gesamt gar nicht :keks:

    4
    • Naja auch 3.000 wäre jetzt nicht die mega Zahl. Nach Hamburg haben wir immerhin Mal 6.500 mitgebracht..

      0
    • Die 6500 waren in einer ganz besondere Situation. Da ging es darum wer in die Relegation muss. Das ist so
      nicht unbedingt vergleichbar. Trotzdem waren sie in den Medien natürlich kaum eine Erwähnung wert.

      2
    • 3.000 in Hannover wären schon gut. Das letzte Mal dass wir da so viele mitgebracht haben, ist auch schon ein paar Jahre her. Die letzten Male waren es immer so um die 1.500 allerdings waren die Termine auch unter der Woche bzw. Sonntags Abends. Ich tippe aber mal darauf dass das Pokalspiel wesentlich besser (von unserer Seite aus) besucht sein wird als das Ligaspiel 1 1/2 Wochen später.

      1
    • @Nikk mal gut das es am Dienstag nicht unter der Woche ist :ironie:

      0
    • Wollte damit nur ausdrücken dass für gewöhnlich ein Termin unter der Woche oder Sonntagsabends die Zahl der Leute die hin fahren (können), kleiner werden lässt. Natürlich ist Dienstag auch ein Wochentag, wenn auch durch den nachfolgenden Feiertag dieses Mal etwas anders. Wenn an diesem Termin aber trotz Wochentag 2.500-3.000 Leute kommen, ist alles gut.

      0
  7. Torverhältnis 27:0
    #kannmanmalmachen
    #Frauenfußball
    #warumnichtdieMänner?

    9
    • Weil der Vfl hier sowas ist, wie das Bayern München der Frauen. Würde man die Positionen der Frauen mit entsprechend leistungstarken Männern besetzen, hätten wir Neuer im Tor und sowas wie Lewandowski im Sturm, Pique in der Verteidigung usw.

      6
  8. Mir schwant Böses in ein und einer halbe Woche gegen Dortmund. Wenn die so weiter machen bekommen wir das bestimmt 4-5 Dinger eingeschenkt

    4
    • Bei unserer Wackelabwehr bekommen wir da wenn Dortmund richtig Bock hat deutlich mehr als 4 oder 5 Tore. Eigentlich wird das ein Spiel wo man wirklich den Bus vor dem Tor parken muss. Sonst wird es ganz bitter.

      1
    • Das wird auch mit Bus bitter. Den Dortmundern in die Schuhe pinkeln oder sonst wie eine 0:3 Wertung am grünen Tisch zu erzwingen wäre mit Blick auf das Torverhältnis jedoch eine Überlegung wert… :holmes:

      2
    • Da könntest du Recht haben. So langsam aber sicher, bewegt sich der VfL wieder Richtung letzte Saison, von ihrer Spielweise. Es wird wieder eine sehr schwierige Saison.

      4
  9. Irre wie bei Dortmund jeder Spieler den unterschied machen kann. Auf wen soll man da aufpassen ?

    0
  10. Ja …. Dortmund ist der Wahnsinn. Und das mit etlichen blutjungen Spielern. Pulisic, Sancho, Hakimi, Bruun-Larsen und Zagadou – alle 20 und jünger. Bei uns heisst es sie sind körperlich noch nicht so weit oder nicht erfahren genug. Aber wo soll die Erfahrung auch her kommen. Ich bin gespannt wie unser Taktikgenie unsere Sprinter und stellungssicheren Spieler um Knoche, Arnold, Brooks, Gerhardt, William und Roussilion auf die Offensivpower des BVB einstellt. Ich würde sagen „gesunde Härte“ – aber das können wir ja auch nicht wirklich. Umso wichtiger sind 3 Punkte gegen Düsseldorf!

    3
  11. Auf alle

    0
  12. Ich biete 1 Stehplatz Karte für Dienstag in Hannover an, Normalpreis.
    Fals einer Interesse hat wird man sicher persönlich Kontakt aufnehmen können

    0
  13. Wahrscheinlich verlieren wir in Düsseldorf um dann gegen Dortmund überraschend 1:0 zu gewinnen :D

    1
  14. Mal wieder eine Statistik vom Kicker, gepostet von David Riedel bei Twitter: Der VfL war bisher nur 87 Spielminuten in Fuehrung, lag aber 253 Minuten lang zurueck – Platz 16.
    https://pbs.twimg.com/media/DqVeiozW4AAksuy.jpg

    Und: Im naechsten Spiel trifft der VfL auf den Tabellennachbarn. Vielleicht mal die Chance, nicht in Rueckstand zu geraten.

    1
  15. Tweets von der PK:
    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg
    Labbadia: „Bei Guilavogui müssen wir weiter von Tag zu Tag schauen. Wie lange Camacho ausfällt, können wir noch nicht sagen. Wir hoffen aber, dass er nach der Verletzung komplett schmerzfrei ist.“

    Labbadia: „Knoche konnte bisher nicht trainieren. Wir können noch nicht sagen, ob er spielen kann. Auch Mehmedi konnte bis heute nicht trainieren.“ – Ich werde den Eindruck nicht los, dass beim VfL ueberdurchschnittlich viele Spieler mit dem Traing aussetzen muessen. Bei Mehmedi ist es ja nicht das erste Mal diese Saison …

    6
    • Dann sollte man vielleicht seine Trainingsmethoden kritisch hinterfragen! Das gleiche hätten wir doch im Frühjahr auch!

      4
    • Oder die Platzbedingungen, die generelle Athletik der Spieler, die Ausrüstung oder oder oder.

      4
    • Hater würden sagen, deshalb investieren wir unsere Kohle in ein großen Kader statt in gutes Traininig

      0
    • Ich denke, dass wir da noch einige Wochen werden warten müssen. Es ist ja nicht nur so, dass die Spieler körperlich fit werden, sondern langsam auch wieder Spielpraxis sammeln müssen.

      Ich denke, das wir noch Zeit brauchen. Bis dahin wird unser defensives Mittelfeld geschwächt bleiben. Über die Probleme mit Arnold wurde ja schon länger hier diskutiert, das Verschleppen des Tempos.
      Gerhardt würde ich unbedingt in der Mannschaft lassen. Er ist ein Kämpfer, arbeitet viel mit nach Hinten und auch mal die ein oder ander Idee nach vorne.

      Ob es einen Wechsel hin zu zwei Spitzen gibt, wie die WAZ spekuliert, glaube ich nciht. Das würde wieder zu zu vielen Veränderungen in der Mannschaft führen. Das können unsere Spieler dann wieder nicht umsetzen. Ich würde im bekannten System bleiben.

      Ich habe im Gefühl, dass wir dieses Mal den Bock umstoßen und einen schönen Sieg mit zwei Toren Unterschied holen. :)

      3
    • Hört sich ja so an, als wenn Guilavogui weiter wäre wie Camacho, obwohl Guilavogui ja eigentlich eine sehr sehr schwere Verletzung hatte mit einem Kreuzbandriss. Schon erstaunlich, wie schnell er das offenbar hinbekommen hat. :vfl:

      0
    • Camacho wird mindestens bis Anfang der Rückrunde ausfallen. Das ist die gleiche Verletzung die er schon das letzte Mal hatte.

      0
  16. So wie es sich aktuell darstellt, würde ich so gegen Düsseldorf spielen lassen:

    4-3-3

    Casteels – William, Tisserand, Brooks, Roussillon – Rexhbecaj, Gerhardt, Arnold – Ginczek, Weghorst, Brekalo

    4-4-2

    Casteels – William, Tisserand, Brooks, Roussillon – Steffen, Gerhardt, Rexhbecaj, Brekalo – Ginczek, Weghorst

    0
  17. Ich fände es gut, wenn sich Tisserand mal wieder in der IV beweisen dürfte nach seiner langen Velretzungszeit. Davor hat er eigentlich häufig einen stabilen, guten Eindruck gemacht.

    Zudem haben wir ja alle festgestellt, dass unsere Defensive eigentlich eine Schwachstelle ist. In der Offensive würde ich weiter auf Brekalo und Steffen vertrauen.

    An eine Doppelspitze glaube ich nicht. Das lief in dieser Saison nach Einwechslungen und Umstellungen eigentlich nie zufriedenstellend. Zudem hat mit Giczek zuletzt nach seinen Einwechslungen auch nicht überzeugt. Da ist Weghorst schon stärker und Ginczek ist eine Option für frischen Wind in der zweiten Halbzeit.

    0
  18. Wie würdet ihr das einschätzen? Sind wir in dieser Saison bislang auswärts oder zu Hause stärker einzuschätzen? Ich habe da gerade nicht die Übersicht. Aber wahrscheinlich nimmt sich das gar nicht so viel.

    0
  19. Möglicherweise erledigt sich die Personalie Knoche von selber. Stand heute droht ein Ausfall.

    Das mit Camacho ist schon übel. Ohne zu Recherchieren meine ich mich zu erinnern, dass sein Ausfall in der letzten Saison ein wesentlicher Teil des Absturzes war.

    1
  20. Am kommenden Samstag werden wir ein wichtiges Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf haben. Wir müssen gewinnen! Wir müssen diese schlechte Serie von 6 Spielen ohne Sieg beenden (3 Unentschieden, 3 Niederlagen). Derzeit sind wir auf dem 10. Platz in der Tabelle (nach 8 Warteschlangen), aber der Vorteil gegenüber der 16. Mannschaft in der Tabelle liegt bei nur 3 Punkten. Unser größtes Problem ist die Mitte des Feldes nach den Verletzungen von Guilavogui und Camacho. Beide Akteure sind für uns sehr wichtig, was wir mehr als einmal gesehen haben. Camacho ist leider ein verletzungsanfälliger Spieler und deshalb wollte ich unbedingt wissen, dass nach Josuhas Verletzung ein neuer Mittelfeldspieler (vorzugsweise defensiv) in den Verein kam. Ignacio wartet auf eine lange Pause, Guilavogui trainiert bereits und wird dem Trainer bald zur Verfügung stehen, was sehr erfreulich ist. Aber an diesem Samstag werden wir uns wie ohne sie Treffen mit Bremen und Bayern ohne sie auseinandersetzen müssen. Es fehlte ihnen sehr viel. Ich würde persönlich auf drei von ihnen setzen: Rexhbecaj, Arnold und Gerhardt. Tisserand hat mich nicht mit einem Spiel gegen Werder Bremen überzeugt. Mehmedi’s Leistung nach dem, was ich gehört habe, ist ungewiss, aber wenn er spielen kann, würde ich ihn in der ersten Aufstellung sehen, natürlich in der Position eines rechten Mittelfeldspielers. Wie ich bereits geschrieben habe, müssen wir dieses Match gewinnen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies geschehen wird. Spielen wir mit Leidenschaft und Engagement. Es muss von Anfang an einen Kampf geben. Nur der VfL Wolfsburg!

    Das ist mein Vorschlag für die Aufstellung:
    Casteels – William, Knoche(Uduokhai), Brooks, Rousillon – Rexhbecaj, Arnold, Gergardt – Mehmedi(Steffen), Weghorst, Brekalo

    :vfl: :vfl: :vfl:

    4
  21. verschoben

    2