Home / Konkurrenz / 1899 Hoffenheim / VfL Wolfsburg mit frischem Wind gegen Hoffenheim?

VfL Wolfsburg mit frischem Wind gegen Hoffenheim?

Die nächste Bundesligapartie für den VfL Wolfsburg steht vor der Tür. Am Samstag muss das Team von Bruno Labbadia gegen 1899 Hoffenheim bestehen.

Wichtigstes Ziel: Möglichst schnell ein sicheres Polster zwischen sich und den Abstiegsrängen zu bekommen. Doch dafür müssen jetzt Siege her.

Bruno Labbadia wird aus den ersten beiden Partien gelernt haben, Spieler besser kennenlernen und neue Erkenntnisse ziehen können. Es kann davon ausgegangen werden, dass sich auf der ein oder anderen Position im Team etwas tun wird.

Unter der Woche hatte Labbadia mehrfach mit Nany Dimate und Riechedly Bazoer in der Startelf getestet. Ebenfalls der junge Itter war zurück ins Team gerückt. Inwieweit Labbadia das Team ändern wird, ließ der neue Coach auf der PK vor der Partie allerdings noch offen.

Für Osimhen hat es nicht gereicht. Er wird gegen Hoffenheim fehlen. Gian-Luca Itter und Felix Uduokhai waren nach ihren Verletzungen ins Training zurückgekehrt und stehen dem Trainer zur Verfügung. Ersetzt werden muss der Brasilianer William, der wegen einer gelb/roten Karten gesperrt ist.

Umfrage

 
 

Die Pressekonferen


 
 

Tagesticker – Freitag, 09.03.2018

 

VfL Wolfsburg Rebbe-Sanzauf der Suche nach drei Geschäftsführern

Der VfL Wolfsburg ist aktuell auf der Suche nach bis zu drei Geschäftsführern und das aus einem einfachen Grund:

Klick: Zum Artikel
 
 

VfL Wolfsburg: wolfgang hotzeHotze wechselt in den Aufsichtsrat

Wolfgang Hotze, Geschäftsführer beim VfL Wolfsburg, wechselt im Sommer in den Aufsichtsrat und bleibt damit den Wölfen erhalten.

Klick: Zum Artikel
 
 

40 Kommentare

  1. Herr Hotze in den AR ab Sommer das soll eines der neuen Strukturen sein? Jemand der selbst sagt er hat die Entscheidungen in den letzten 2 Jahren auf sportlicher ebene mitgetragen, der soll Veränderungen beim VfL im AR mittragen. Oh man ich versteh einiges nicht mehr. Ja und wenn ich das gerade von unserem Oberbürgermeister lese der im AR ist dann wird mir klar nicht der AR hat schuld an der Situation beim VfL nein es sind mal wieder die anderen. Wieder ein Neuanfang und wie soll der aussehen? Natürlich sage ich auch, bloß jetzt nicht noch mehr Unruhe reinbringen. Aber dann erwarte ich aber nur den einen Satz wir AR,VW und die Verantwortlichen des VfL versprechen den Verein und den Fans im Sommer so umzubauen das es für Jahre dann funktioniert und in jedem Bereich kommen Personen mit fußballerischen Sachverstand. Das ist besser als dieses belangloses Gerede von Mohrs und Hotze. Dann sollen sie lieber den Mund halten.

    3
    • Kann sein das ich etwas überlesen habe aber wo steht denn das Hotze in den AR wechselt? Aber selbst wenn. Er kennt den Verein. Der AR muss ja nicht ausschließlich aus ehemaligen Nationalspielern bestehen. Ebenso die Geschäftsführung. Einem Juristen Trau ich eher zu Millionenverträge auszuarbeiten als einem Fußballer. Ebenso fürs Marketing einen Marketingexperten. Aber für den Bereich Sport brauchen wir jemanden. Und auch bin ich der Meinung das man nicht immer alle feuern sollte. Warum sollte Rebbe gehen? Man hat ihm zugetraut für KA zu übernehmen. Ok hat nicht geklappt aber dann zurück ins Glied und Nen Geschäftsführer Sport zur Seite stellen. Was ich allerdings eigenwillig finde steht den Vier Geschäftsführern niemand vor? Der sollte (meiner Meinung nach) Sportverstand haben schließlich sind wir ein Sport-/ Fußballverein.

      5
  2. Gerade spielt Mainz zu Hause gegen Schalke. Aktuell steht es 0:0. Das bedeutet, wir stehen gerade auf dem Relegationsplatz. :(

    Daumen drücken, dass Mainz heute verliert.

    9
    • Ein Spiel auf unfassbar schlechtem Niveau. Würde mich nicht wundern wenn Mainz das am Ende noch gewinnt.

      3
    • 3er Kette gegen 3er Kette…

      Im Jahre 2035 geben wir auch auf nur mit dem
      4 – 2 – 3 – 1 System zu spielen…

      36
    • Bis dahin ist das wieder modern :D

      5
    • … unfassbar für mich: Nachdem Caliguiri hier ja in seinen letzten eineinhalb Jahren eher bescheidene Leistungen in Wolfsburg gezeigt hat (für mich einfach unvergesslich seine eigensinnigen Kopf-runter-und-durch-Läufe in Richtung gegnerisches Tor in dieser Zeit – nie von Erfolg gekrönt), ist er in Schalke wieder zu altem Glanz zurückgekommen: 10 Scorerpunkte sind schon eine Hausnummer, und die Saison ist noch nicht zu Ende. Ich freue mich für ihn, unsympathisch fand ich ihn nie.

      24
  3. Caligiuri versucht doch alles, uns gegen Mainz zu helfen…

    16
    • Da haben wir richtig abgesahnt. Was waren das? 2 Mio. oder so? Bin auch froh, dass Allofs dem Naldo keinen 2-Jahresvertrag gegeben hat. Wo stünde Schalke jetzt? Die würden vielleicht gar keine Schützenhilfe leisten können…

      13
    • Und das, obwohl er als Stolper-Cali viiiiiel zu schlecht für die gehobenen Ambitionen des VfL war.

      25
    • Tedesco ist auch ein weiterer Trainer, der nicht gänzlich blind ist und uneingeschränkt auf ihn setzt. Ich fande die Wahrnehmung bezüglich Caliguiri schon immer höchst selektiv und ein Paradebeispiel für kognitive Verzerrungen.

      8
    • Caligiuri wurde doch zurecht abgegeben. Allerdings hat man ihn viel zu spät ziehen lassen und deswegen nur eine lächerliche Ablöse kassiert.

      12
    • Dumm, Spieler abzugeben, ohne mindestens gleichwertigen Ersatz zu haben.

      11
    • Kognitive Verzerrungen… Klasse. Richtig Klasse
      :lach:

      3
  4. Sollte Schalke das nach hause schaukeln, können wir morgen viel gewinnen, wenn wir irgendwie in Hoffenheim punkten. Sollte Mainz heute gewinnen, können wir morgen fast nur verlieren. Ich denke, dass der Ausgang der heutigen Partie recht wichtig sein kann mit Blick auf unsere Psyche.

    6
  5. Calli.
    Puh… Das war mal nen Statement.
    :schweigen:

    3
  6. Er wird die gleiche Aufstellung und die gleiche Leistung wie in den letzten Wochen, Monaten und Jahren geben. Ich sehe keinen Grund, warum es plötzlich laufen sollte. Vielleicht holt man glückliche Punkte wie gegen 96 damals. Ein Sonntagsschuss und gut verteidigen dürfte auch die Marschroute für die nächsten Wochen sein.
    Ich würde mir dieses Spiel gerne ersparen, werde am Ende aber wahrscheinlich doch einschalten. Meine Hoffnung wird immer geringer und beruht nur auf der gleichen Unfähigkeit aufseiten von Mainz.

    4
    • Aber sogar die Mainzer verstehen eines der Grundkonzepte beim Fußballspielen: Freie Räume schaffen!

      Sie bewegen sich auf dem Platz, bieten sich an, bleiben dabei trotzdem in der Grundformation intakt – das sieht man bei uns gar nicht. Auch wenn Mainz das heute verliert, macht mir das Auftreten von Mainz im Vergleich zum Auftreten unserer Mannschaft in den letzten 8 oder 9 Spielen wirklich sehr viel Angst.

      5
  7. Mainz gefährlich gerade
    Habe uns schon lange nicht mehr gefährlich erlebt

    2
    • Exakt – und eben gerade haben sie einen doch sehr klaren Elfmeter nicht bekommen – Schalke wird heute wohl am Ende sehr glücklich sein mit den Schiedsrichterentscheidungen – das kennen wir ja von irgendwoher.

      2
    • Gegen Mainz, zwei Spiele her, wenn ich mich nicht irre, haben wir ganz ähnlich klare Chancen nicht gemacht.
      Merkwürdig wie vergesslich einige hier doch sind, man kann fast zu dm Schluss kommen, das sei Absicht!

      20
    • Mainz ist fußballerisch schwach. Aber wenn ich mir so Recken anschaue wie Onisiwo, Gbamin, Bell, de Jong oder auch Typen wie Latza oder Brosinski erkenne ich leicht eine Mannschaft, die offensichtlich gewillt ist, über den Kampf ins Spiel zu kommen. Und gestern waren zwei, drei Chancen auch herausgespielt. Dennoch ist es diese kämpferische Grundhaltung, die m.E. unserer Mannschaft komplett abgeht. Deshalb sieht das bei Mainz auf dem Rasen auch verhältnismäßig gut aus und bei uns pomadig und hilflos. Oder gar bocklos. Das fängt mit der Bewegung ohne Ball an und hört mit den Gesichtsausdrücken auf. Gestern hat Mainz auch bei jedem angeschossenen Schalker Arm wild reklamiert. Es wird alles versucht. Und bei uns grinst beispielsweise eine Origi eine vergebene Torchance einfach weg. Echt sympathisch auf dem Weg nach unten. :segen:

      4
    • Die Anzahl der gelben Karten in der zweiten Halbzeit des Spiels gegen Leverkusen und wie die Spieler sie sich abgeholt haben, sind meiner Meinung nach ein Indiz dafür, dass von Bocklosigkeit kaum die Rede sein kann.
      Und dieses unnötige, vehemente Reklamieren und Angehen der Schiedrichter, nachdem eine Entscheidung getroffen wurde, ist so sinnvoll und unnötig wie ein Kropf.

      13
    • Die Gelben Karten waren für mich eher ein Zeichen von Überdruss und Dummheit. Und das ständige Reklamieren finde ich blöd und wird von mir auch keinesfalls eingefordert, doch sehe ich die Mainzer so, dass sie eben im Abstiegskampf nichts unversucht lassen. Sieht man das beim VfL auch? Stichwort: intensive Läufe…

      8
    • Ich sehe es so wie Schalentier.
      Die Fouls und gelben Karten waren eher Frust

      1
  8. Mainz hat unglücklich verloren. Sie waren in der zweiten Hälfte die deutlich bessere Mannschaft. Wir können froh sein, dass ihnen bei den vielen halbgaren Chancen die Abgeklärtheit und das Glück zu ein, zwei Toren fehlte. Nach Ansicht des englischen Kommentators auch ein verweigerter Elfer für Mainz.

    4
    • In der Hinserie waren die Videoassistenten noch „übereifrig“. In der Rückrunde könnte man den Eindruck bekommen, dass sie in der Winterpause bereits wieder abgeschafft wurden.

      5
  9. Danke Schalke :knie:

    9
    • Danke Cali!

      7
    • Der Cali, der zu schlecht für den VFL war? :keks:

      0
    • Cali war unter Tedesco bisher immer Stammspieler. Genau wie bei Hecking. Bei Hecking wurde es kritisiert und Tedesco wird dafür gefeiert. Nunja…

      Schalke spielt aber keinesfalls guten Fussball, sie sind effektiv und stehen hinten gut. Das war´s und das reicht für die Bundesliga. Traurig genug.

      5
  10. Morgen spielt unsere Wolfsburg das Auswärtsspiel gegen Hoffenheim. Natürlich rechne ich nur mit dem Sieg, den wir brauchen. Ich glaube auch, dass es jetzt vor allem darauf ankommt, so schnell wie möglich aus den vom Sturz bedrohten Mannschaften auszubrechen. Jetzt ist jedes Spiel sehr wichtig, aber es ist sehr wichtig. Ich glaube, dass wir morgen endlich in der Lage sein werden, den Sieg zu gewinnen (der Endsieg fand Ende Januar statt). Ich würde auf eine solche Aufstellung in diesem sehr wichtigen Duell wetten:

    Casteels – Verhaegh, Bruma, Uduokhai, Itter – Guilavogui, Arnold – Brekalo, Malli, Mehmedi – Dimata

    Bank:
    Grun, Knoche, Bazoer, Didavi, Steffen, Origi, Rexhbecaj

    Soweit ich weiß, wird Uduokhai in der Lage sein, das morgige Spiel zu bestreiten. Das ist eine sehr gute Nachricht für uns, denn Felix war wirklich sehr gut vor der Verletzung, also im ersten Teil dieser Saison. Ich würde mich freuen, wenn Udo morgen von den ersten Minuten an auf dem Spielfeld stünde. Ich glaube, es wird auf hohem Niveau spielen, also habe ich es im Herbst gemacht. Neben Ohis hätte ich Jeffrey Bruma platziert. William hing hinter einer roten Karte. Tisserand, Jung oder gar Gerhardt verletzt. Das bedeutet, dass wir Gian-Luca Itter von Anfang an auf dem Spielfeld sehen werden. Allerdings wird Camacho morgen nicht verfügbar sein. Und in der Mitte des Feldes würde ich wieder zwei Arnold und Guilavogui sehen. Ich hatte lange gezögert, einen Partner für Guilavogui zu finden, aber schließlich habe ich auf Maxi gesetzt. Auf den Seiten der Hilfe wünsche ich mir einen jungen Brekalo (ich glaube, er wird ein Fußballspieler sein, der unser Offensivspiel beschleunigen wird, weil ich denke, dass wir zu langsam spielen) und Mehmedi (ich hoffe, dass dieses Tor von Bayer ihn zerstreuen wird, weil er ein Fußballspieler ist, der der Mannschaft auf dem Spielfeld Qualität verleihen kann). Zwischen ihnen Yunus Malli. An der Position des verlängerten Dimata-Stürmers. Osimhen ist verletzt. Divock ist ohne Form. Meiner Meinung nach sollte Landry eine Chance gegeben werden, vor allem seit vor kurzem der erste Assistent und von dem, was Sie geschrieben haben, gut gespieltes Training. Das ist die von mir vorgeschlagene Aufstellung, und wie sie auf dem Spielfeld aussehen wird, wird morgen eine Stunde vor dem Spiel zu sehen sein. Vor Bruno Labbadia eine Menge Arbeit. Morgen muss der Sieg sein, an den ich fest glaube. Nur VfL !!! :vfl: :vfl: :vfl:

    8
  11. Aus dem Text zur Suche nach drei Geschäftsführern:

    „Mit Klaus Allofs ging bereits vor einem Jahr und vier Monaten der Geschäftsführer, der sich besonders im Sportlichen bestens auskannte.“
    Wenn er sich doch ach so bestens auskannte, warum musste er dann gehen? Und warum wurde hier im Forum schon die ganze Zeit zuvor auch sein Kopf gefordert. Kannte er sich doch nicht so bestens aus? Oder schütten jetzt hier welche Asche auf ihr Haupt?
    Was aus meiner absolut unmaßgeblichen und mit Sicherheit von nicht sonderlich viel Fachverstand geprägten Sicht zwingend passieren muss – unabhängig von der Aufteilung der Geschäftsführung und den Geschäftsführern – ist:
    Jemand, der nach außen mit einem standing auftritt. Eine Persönlichkeit, jemand, der was zu sagen hat und es auch sagt und nicht nur Schönrederei und Weichgesülze von sich gibt.
    Jemand, der im Hintergrund die Fäden zieht. Der einen Blick dafür hat, welche Spieler ins Team passen bzw. mit welchen Spielern man ein Team in kurzer Zeit aufbauen kann. Und zwar eins, das funktioniert, auch wenn es zunächst nur für’s Mittelfeld der Liga reicht. Und niemanden, der experimentierfreudig mal diesen und mal jenen ausprobiert. Und wenns nicht klappt, einfach den nächsten zu holen versucht.
    Jemand, der gegenüber dem großen Geldgeber auch die Stirn hat zu sagen, nein, den nicht, auch wenn er noch so ’ne schöne Werbefigur für euch sein könnte. Die letzten größeren Einkäufe waren reine Werbefiguren. Leider.

    13
    • Deine letzten beiden Sätze treffen wohl den Nagel genau mittig auf den Kopf. Nacheinander, wenn auch in anderer Reihenfolge, wurden genau diese Fehler begangen.
      Wobei ich Rebbe noch zu gute halte, dass er auf Grund der angespannten sportlichen und finanziellen Situation auch wenig Freiheiten hat. Das echte Leben ist nun mal nicht wie Fifa 18 auf der Playstation!

      10
  12. Heute gibt es wieder das Second screening aus der Markthalle oder? – kann die erste Halbzeit da verfolgen

    0
  13. Lieber SZ-Wolf
    Das Herr Hotze in den AR geht im Sommer stand in der WAZ mit seiner eigenen Aussage, des weiteren hier auch im Blog. Dein Standpunkt das im AR Millionen Verträge abgeschlossen werden und dazu benötigt man einen Herrn Holze, da begehst du aber ein Irrtum. Egal wo ein AR in einem Unternehmen besteht hat er die Aufgabe der Kontrollfunktion der Wirtschaftlichkeit und der Entwicklung. Das ist in der Wirtschaft und im Sport so. War selbst lange genug in einem AR eines großen Unternehmen auf der Arbeitgeberseite.
    Was wir im AR beim VfL dringend benötigen ist mindestens eine Person von fußballerischen Fachwissen der auch die Kontakte im Fußball hat und noch sehr gut pflegt. Ja und sein Charakter sollte so sein das er auch im AR den Mund auf macht und was die sportliche notwendige Entwicklung des Vereins gegenüber dem AR und VW auch knall hart anspricht.

    3
  14. Tja, Mainz gestern verloren. Und wir haben nun die Chance, aber ….

    Hoffenheim wird heute sicherlich zocken, auf Tore gehen, mit Selbstvertrauen spielen. Wir müssen denen einerseits die Lust am Spiel nehmen, andererseits aber auch selbst offensiv Akzente setzen. Ich hoffe, das gelingt uns. Auf einen schlechten Tag von den Gegnern kann man ja nicht immer hoffen, wir müssen jetzt auch mal selbst ran!

    4
  15. Der HSV dreht an den schrauben, die wir verschlafen. Der AR wurde umgebaut, austausch der Führung. Eine totale Umstrukturierung. Tja, selbst wenn der HSV absteigt, wird er evtl. gestärkt zurückkommen. Während wir mit Glück in Liga 1 bleiben und Jahr für Jahr dümpeln und nicht mal mit halber Kraft fahren. Aber es wird jeder Stein umgedreht und es kommt alles auf den Prüfstand. Blablabla…. Vielleicht sollte man so langsam die Mistgabeln rausholen. :down:

    2
    • Bin dabei, aber ohne Mistgabel.
      Glaube es reicht, wenn wir den AR deutlich anbrüllen in aller Öffentlichkeit…

      0