Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Viagra-Zäpfchen hinter Gittern

Viagra-Zäpfchen hinter Gittern

WolfsgeheulWar ja fast wie bei Star Wars. Zum Schluss kriegt Darth Vehder ne Abreibung. Wie geil sind wir denn bitte drauf? Was der Kevin da abliefert ist unglaublich. Dem klebt ja in höchstem Tempo der Ball am Fuß wie die Fliegen am Pferdeapfel. Ist wie nachts in Berlin-Neukölln: Da hast du immer das Gefühl, gleich passiert was Gefährliches. Und was der Diego da hinten hält, macht mir auch fast schon Angst. Jetzt schnappt er sogar schon hinterm Rücken. Wenn er dann noch lange Bälle lernt, kann er bald Profifußballer werden. Platz zwei ist natürlich n Klopfer. Ich glaub, mit dem Abstieg werden wir nichts zu tun haben. Kleiner Spaß. An dieser Stelle einen kleinen Gruß an alle Kritiker: dafür, dass wir angeblich keine Stürmer haben, machen wir doch so ein- bis anderthalb Buden. Und jetzt machen wir die Dinger, die wir vorher nicht gemacht haben. Effektiver als ne Pulle Rohrfrei bei Sodbrennen. Allerdings lassen wir immer noch zu viel zu. Aber wenn wir das auch schon im Griff hätten, dann bekäme der Sammer graue Haare. Und das wär ne Sensation. Also alles gut. Ein Sonderlob geht an den Trainer. Der Dieter hat im Sportstudio der Katja Meier-Nierenstein mal schön den Zahn gezogen, als sie grade mit dem Wolfsburg-Bashing anfangen wollte. Genauso souveräner Auftritt wie vorher die Truppe aufm Platz.

Das kann man ja von Kloppo vorher nicht grad behaupten. Hab gedacht, dass er gleich dem Büchler was von ner Eistonne erzählt. Hätte gern die Reaktion vom Jürgen gesehen, wenn der ZDF-Mainzelmann gefragt hätte: “Herr Klopp, die Meisterschaft ist durch, oder?!” Langsam müssen die Dortmunder mal n Viagra-Zäpfchen nehmen, damit sie den Arsch hochkriegen. Leider blieb die wichtigste Frage des Spiels unbeantwortet: Hat sich Rolex-Kalle eigentlich schon zur Ausstiegsklausel von Roman Weidenfeller geäußert?

Mit am meisten Spaß hatte ich aber bei FC Kühne gegen die Pillen. Da ging’s ja ordentlich zur Sache. Hätten die da noch Messer verteilt, wär’s wie auf ner jugoslawischen Hochzeit gewesen. Nur dass da der Bräutigam noch n schöneren Trainingsanzug trägt. Da waren so viele Foulspiele, ich hab gedacht, die haben Gattuso, Pflügler und Walter aus “Hinter Gittern” reanimiert. Und hinterher jammert der Rudi, Leverkusen hätte keiner beschützt. Mensch Rudi, musste deinen Schönspielern mal den Prinzessin Lillifee-Stylingkurs streichen. Aber dann wechselt der Schalalala bestimmt gleich wieder den Verein.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

3 Kommentare

  1. Dorothea Nahrstedt-Hampel

    Ich kann hier nur mit dem Text eines Liedes von unserer Helene antwoten: “ Frag mich wie hoch soll es noch geh’n, hab manchmal Angst nach unten zu seh’n ………..

    0
  2. „dafür, dass wir angeblich keine Stürmer haben, machen wir doch so ein- bis anderthalb Buden“…jetzt stell dir mal vor, was passieren würde, WENN wir einen sehr guten Mittelstürmer hätten und einen Außen vom Kaliber Robben, Ribery oder Reus…..

    0
  3. Den Bendtner würde ich nicht abschreiben, wenn der Junge eine anständige Vorbereitung hatte, werden wir noch eine menge Spaß mit ihm haben.

    0