Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Vier Spiele Nervenflattern: Wolfsburgs Schmadtke versucht Ruhe reinzubringen
VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. (Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Vier Spiele Nervenflattern: Wolfsburgs Schmadtke versucht Ruhe reinzubringen

Der VfL Wolfsburg befindet sich vier Spieltage vor Schluss weiter im Abstiegskampf. VfL-Boss Jörg Schmadtke stärkt Trainer Kohfeldt weiter den Rücken, um so keine unnötigen Diskussionen aufkommen zu lassen.

Vier schwere Spiele warten in dieser Saison noch auf den VfL Wolfsburg. Der VfL braucht noch Punkte, um am Ende nicht doch noch ganz unten mit reinzurutschen. Nach der peinlichen Klatsche gegen Borussia Dortmund geht in Wolfsburg weiter die Abstiegsangst um. Damit sich die Spieler voll und ganz auf das Sportliche konzentrieren können, lässt Schmadtke mögliche Trainerdiskussionen nicht aufkommen.

Keine Trainerdiskussion bis zum Saisonende

Im Kicker sagte Schmadtke: “Ich gehe davon aus, dass wir in dieser Konstellation die Klasse halten und in die kommende Saison gehen.” Ganz klar: Dies ist keine Jobgarantie für den Trainer. Vielmehr soll im Abstiegskampf keine zweite Baustelle aufgemacht werden. Eine ehrliche und offene Analyse, auch über die Trainerarbeit, wird und muss es nach der Saison geben. Wie diese ausgeht, wird auch VfL-Boss Schmadtke zu diesem Zeitpunkt noch nicht seriös beantworten können. Seine Botschaft an die Mannschaft ist vielmehr: Konzentriert euch auf das Sportliche und sucht keine Ausreden beim Trainer.

Schweres Restprogramm für den VfL Wolfsburg

Auf den VfL Wolfsburg warten noch vier schwere Spiele. Eine Besonderheit dabei ist, dass die Wölfe zwei Auswärtsspiele hintereinander haben, ehe man am letzten Spieltag zu Hause gegen den FC Bayern München spielt – ein Spiel, in dem der Heimvorteil so gut wie keine Rolle spielt. Damit bleibt den Wölften lediglich ein “echtes” Heimspiel, das unbedingt gewonnen werden sollte. An diesem Freitag empfängt der VfL den Gast aus Mainz. Anschließend geht es zum VfB Stuttgart und zum 1. FC Köln, ehe am letzten Spieltag die übermächtigen Bayern in die VW-Stadt kommen, um – wieder einmal – in Wolfsburg die Schale überreicht zu bekommen.

73 Kommentare

  1. Ich bin mir fast schon sicher, dass wir bei Klassenerhalt mit Kohfeldt in die neue Saison geht. Man wird weiterhin die Schuld bei der Mannschaft suchen und nicht beim Trainer. Sonst hätte man schon reagiert.

    5
  2. https://www.kicker.de/schmadtke-steht-zu-kohfeldt-und-wundert-sich-ueber-baku-aussage-898682/artikel

    Tja. Kohfeldt genießt weiter absolutes Vertrauen und Schmadtke geht davon aus das man die Klasse hält und dann in der Konstellation zusammen weitermacht.

    Bei dieser Betriebsblindheit kann man echt nur noch weinen.

    22
    • Es ist nicht zu glauben. Schmadtke ist gedanklich schon weg. Sonst würde er nicht so viel Müll erzählen. So wie bisher weitermachen?
      Nein, dazu habe viele Fans und auch ich
      – die den VFL immer getragen haben – keine Lust mehr. Baku war mit seiner Aussage ehrlich. Die Mannschaft war zu satt und jetzt schaffen sie es bei der Führung nicht mehr zuzulegen.
      Dem Laberkopf von Trainer hört sowieso kein Spieler mehr zu. Relegation wir kommen !!!!!!!

      3
  3. Laut dem Kicker plant Schmadtke, mit Kohfeldt in die nächste Saison zu gehen. Sorry aber sollte das wirklich der Fall sein, müsste der AR reagieren und ihn direkt mit Kohfeldt rausschmeißen ,das grenzt schon an mutwillige Vereinsschädigung

    33
    • Absolut , aller spätestens nach dem letzten Spieltag muss klar sein das Kohfeldt hier keine Zukunft besitzt.
      Ich hoffe das diese Aussagen von Schmadtke nur dazu dienen irgendwie Ruhe reinzubekommen und den Spielern kein Alibi zu geben. Ansonsten gehört Schmadtke genauso entlassen wie Kohfeldt. Die Transfers gefallen mir wirklich sehr gut aber mit Kohfeldt wird all diese gute Arbeit wieder zunichte gemacht. Ich verstehe nicht warum man sich so in die Hände von diesem Blender begibt. Es gibt haufenweise Trainer die sich hier um den Job reißen würden.

      19
    • Also alle am Freitag ins Stadion und direkt in der 1. Minute anstimmen Schmadtke und kohfeldt raus bis zur 90 Minute durch egal wie der Spielstand ist . Ich hab langsam sowas von die Schnauze voll !! So eine Inkompetenz an der Spitze des Vereins , jeder blinde sieht doch was da ab geht es macht keinen Spaß mehr ! Auch noch in die nächste Saison na dann wäre die Saison auch direkt für den arsch !!!!

      24
    • Was jemand in die Öffentlichkeit rausposaunt und intern denkt, sind zwei paar Schuhe. Aber ja, sollte es wirklich so passieren, müssen alle drei gehen. Ich denke schon man findet im Sommer einen wirklich top Trainer. Dann mal lieber nicht 10+ Mio. € in einen Spieler versenke, sondern das Geld in einen top Trainer investieren. Wenn man solche Trainer nur mit viel Geld locken kann, dann von mir aus.

      13
    • Ich hoffe auch, dass Schmadtke nur Ruhe hat reinbringen will und die Mannschaft damit in die Verantwortung oder aber es eine Art Test ist, ob man gegen den Trainer spielt.

      Ich kann mir halt nicht vorstellen, wieso man sich jetzt schon so nahezu festlegt….. Schmadtke ist eigentlich ein Mann, bei dem das gesagte Wort bestand hat.

      Wobei das bei MvB anders war?

      5
  4. Klar behalten wir unseren schlechtesten Trainer mit dem schlechtesten Punkteschnitt und dazu den überaus erfolgreichen Frontzeck als Co-Trainer mit dem schlechtesten Punkteschnitt aller Bundesligatrainer. Haben die Lack gesoffen?

    26
  5. Bitte, wir müssen jetzt endlich mal einen Protest machen. Spätestens nächste Saison steigen wir ab, wenn wir weiter an Kohfeldt festhalten. Dass ist unfassbar, jeder sieht es, nur Schmadtke und Schäfer wollen nichts wissen.

    26
    • Ja , ein Protest und am Trainingsplatz Plakate aufhängen . Wie ich geschrieben habe von der 1. bis zur letzten Minute schmadtke und kohfeld raus fordern !

      17
    • Kohfeldt muss weg, unbedingt. Schamdtkes aus würde wieder so ein Rebbe 2.0 auslösen. Es muss einfach ein neuer Trainer her.

      16
    • Schmadtke raus? :topp: :ironie2:

      8
    • Ich finde alle 3 müssen fristlos entlassen…Schmadke, Kohfeldt und Schäfer.
      Von Schäfer hatte ich mehr erwartet.

      3
  6. Russ from England

    Schmadtke ist ein Witz,er beleidigt die fans,warum unterstutzt er Kohfeldt,er will das wir scheitern.Kohfeldt raus,Schmadtke raus.Sorry if translation is not good

    24
  7. https://www.kicker.de/schmadtke-steht-zu-kohfeldt-und-wundert-sich-ueber-baku-aussage-898682/artikel

    Der passende Link dazu.
    Ich finde seine Aussage relativ vage.
    Irgendwie wirkt das nicht überzeugend, aber vielleicht ist das auch nur mein Wunsch.

    Wenn gegen Mainz eine schlechte Leistung erfolgt, dürfte es in der VW-Arena sehr ungemütlich werden und dann wird Kohlfeldt nicht zu halten sein, zumindest nicht bis in die neue Saison.

    3
    • ".. dass man vielleicht ein, zwei Prozentpunkte weniger gemacht hat…"

      Ein, zwei Prozentpunkte würde keiner merken – es sind schon 10, eher 20 Prozentpunkte.

      11
    • Eigentlich ist zu hoffen, dass es mehr als ein, zwei Prozentpunkte sind, ansonsten wäre das irgendwie auch erschreckend….

      1
  8. https://www.kicker.de/historisch-schlecht-von-kruse-und-co-wolfsburgs-kilometer-desaster-in-dortmund-898709/artikel

    …erst einmal hat eine Mannschaft ohne Platzverweis bzw. mit 11 Spielern weniger Kilometer auf den Platz gebracht – allerdings in einem bedeutungslosen Sommerkick am letzten Spieltag. Dass der VfL das jedoch im Abstiegskampf schafft, ist schier unglaublich und in der Tat eigentlich schon historisch.

    17
    • Ich hoffe das diese Aussagen von Schmadtke dazu dienen Ruhe zu bringen, sonst gleichen diese Aussagen schon nahezu an einen Realitätsverlust.

      7
    • @jonny

      So oder so ist die Aussage nicht sehr clever.
      Schmadtke dürfte dann bald automatisch mit in den Fokus bzgl Rauswurf-Forderungen rücken.

      Vielleicht hat er auch einfach keinen Bock mehr, seinen Vertrag zu erfüllen

      6
    • Dieser wurde erst verlängert. Problem an der Sache ist, Schäfers Job hängt mit dran, ich würde demnach als Schäfer da schon beim AR mein Veto einlegen, aber gut.

      Suchen wir möglicherweise bald SD und GF Sport.

      4
    • Ich glaube nicht, dass Kohfeld im nächsten Saison der Trainer bei uns ist. Schmadtke will keine weitere Unruhe und irgendwie den Saison in 1. Bundesliga beenden. Danach (hoffe ich) geht man getrennte Wege.
      Von der Seite der Fans würde ich begrüßen, wenn am Freitag egal wie das Spiel ausgeht, einige Plakate mit "Kohfeld raus" zu sehen.

      18
    • Ich hatte zum Thema Laufleistung bereits mehrfach Statistiken gepostet. Diese habe ich basierend auf den Kicker Daten mittlerweile für fünf Saison analysiert und nachwievor keine Mannschaft gefunden die in den Spielen erfolgreicher ist wenn sie weniger läuft. Dabei ist nicht entscheidend wie viel man läuft, sondern ob man mehr läuft als der Gegner.
      Nur eine von 90 Mannschaften in den letzten 5 Jahren hat einen besseren Punkteschnitt wenn sie weniger läuft als der Gegner. Wenn man den Punkteschnitt der einzelnen Mannschaften (in den Spielen mit weniger Laufleistung als der Gegner) auf 34 Spiele hochrechnen würde, würden nur 22 von 90 Mannschaften überhaupt die 40 Punkte Marke knacken und dazu gehören ja schon Bayern (5x), Dortmund (4x), Leipzig (4x) und Leverkusen (3x). Da kann man sich einfach auf Dauer nicht erlauben so unterirdische Laufwerte zu haben. Erst Recht nicht wenn man um Europa mitspielen will.

      Die schwierige Frage ist halt nur, ob das am Trainer liegt oder an der Mannschaft (die Aussagen von Baku sprechen da durchaus für) und wie wahrscheinlich es ist dass ein anderer Trainer die Spieler zum laufen bringen kann.

      11
    • so ein bisschen relativieren kann man die Laufleistung des Spieles schon, da es relativ schnell komplett entschieden war.
      Das in Zusammenhang mit der generell schwachen Laufleistung des VfL in dieser Saison ergibt dann automatisch solch einen unterirdischen Wert – da hilft auch keine Standpauke in der Pause.

      4
  9. Kohfeldt ist hier absolut schuld. Seit Ende letzten Jahres sage ich, dass er entlassen werden sollte. Er ist überhaupt kein guter Trainer für Bundesliga-Niveau. Vielleicht theoretisch, aber nicht praktisch. Das Problem ist, dass er Schmadtke und Schäfer durch sein theoretisches Wissen geblendet hat. Ich denke, dieser Klub braucht jetzt eine saubere Pause, also Schmadtke, Schäfer und Kohfeldt raus. Ich hoffe, dass der Aufsichtsrat diese Entscheidung trifft, weil es für mich die logischste ist.

    12
  10. Warum hält Schmadtke an Kohfeldt fest?

    – Erstmal muss man dazu mal sagen, das es Schmadtke extrem gestört hat, das er als "Trainer-Killer" gilt oder gegolten hat. Ich glaube viel mehr, als dem einen oder anderen bewusst ist. Es folgte sogar ein Medien-Boykott. Daraus könnte man jetzt schlussfolgern, das Schmadtke nun unbedingt das Gegenteil beweisen will und deshalb extrem lange an Kohfeldt fest hält.

    – An "Blendung" oder "Blindheit" glaube ich nicht. Schmadtke ist in der Lage, die Ergebnisse und Leistungen nüchtern und objektiv zu beurteilen, das hat ihn immer ausgezeichnet. Warum sollte das jetzt anders sein? Schmadtke sieht und weiß sehr wohl, das es in allen Bereichen zu wenig ist – spielerisch, kämpferisch, taktisch, läuferisch.

    – zu guter letzt spielt vielleicht auch sein Karriereende mit rein und die persönliche Situation von Florian Kohfeldt. Ich könnte mir vorstellen, das sich Schmadtke demnach bewusst schützend vor Kohfeldt stellt und ihm damit natürlich weitaus mehr Zeit einräumt als vielen anderen Trainern. Er weiß ja auch, das Kohfeldts Karriere dann quasi im Arsch ist – zumindest als Chef-Trainer. Vielleicht eine Art "Beschützer-Instinkt" vor dem brutalen Geschäft?

    – irgendwelche Rauswurf-Forderungen bezogen auf Schmadtke persönlich werden ihn kaum unter Druck setzen, weil er sowieso im Sommer aufhören wollte. Dann würde er halt früher gehen. Aber er würde sich sicher keine Entscheidung vom AR oder vom Umfeld "diktieren" lassen… der Aufsichtsrat müsste dann alle rauswerfen, wenn er gegen Kohfeldt ist – Schäfer schätze ich loyal zu Schmadtke ein, er ist sein Mentor! Das macht es vielleicht auch dem AR so schwer extrem hart jetzt durchzugreifen – vier Spieltage vor Schluss alle raushauen? Kaum denkbar!

    – dann noch die Frage der Alternativen – wer will, kann und soll es machen als Trainer?

    – die Rolle der Mannschaft – relativ eindeutig, das Jörgi das Team in der Hauptverantwortung sieht, das klingt ja auch immer wieder durch – übrigens war das im Erfolgsfall genauso! Labbadia und Glasner wurden selten gelobt, gelobt wurde meistens das Team! Er sieht die Verantwortlichkeit auch und gerade bei den Spielern – nochmal explizit – gilt für Erfolg und Misserfolg! Für mich ein wichtiger Punkt, vielleicht der wichtigste Punkt neben dem "Trainer-Killer" Image

    – Insofern ist das gar nicht so überraschend, das er ihn jetzt nicht feuert. Was zur neuen Saison ist, das ist für mich noch sehr weit weg. Und noch kein Thema.

    P.S. Wahrscheinlich werde ich jetzt wieder angefeindet wegen meinen "Erklärungen", aber ich könnte mir durchaus vorstellen, das trotzdem einiges von dem zutrifft, das ich oben geschrieben habe, ob einige das nun wahrhaben wollen oder nicht.

    32
    • Ich finde deine Ausführungen gar nicht so abwägig.
      Er will zudem vielleicht Ruhe reinbringen in das ganze Thema. Aber er spielt da mit sehr, sehr hohem Einsatz.
      Schon Freitag muss er nach dem Spiel Fragen beantworten, die sehr unangenehm werden könnten.
      Das Team nun so in die Pflicht zu nehmen ist durchaus richtig, aber wer hat das alles zu verantworten ?
      Richtig…!
      Meine These ist einfach: Es soll kein zweiter Fehler eingeräumt werden. Aber der Elefant ist im Raum, jeder sieht ihn. Ich bin mit meinem Latein definitiv am Ende und hoffe auf mehrere Wunder!

      7
    • Das ist doch absolut richtig was du sagst. Ich hätte ihn auch nicht unnötig vor dem letzten Spieltag entlassen. Die paar Punkte werden wir auch noch mit ihm holen. Wichtig wird aber sein, wie wir zur neuen Saison aufgestellt sein werden. Meiner Ansicht nach hat das in der Konstellation Kohfeldt/Frontzeck/Heilmann keine Zukunft. Das bereitet einem einfach von Anfang an Bauchschmerzen.

      5
    • Man muss nur mal schauen gegen wen wir die Punkte mit FloKo geholt haben.

      Wenn ich es nicht komplett falsch in Erinnerung habe, dann haben wir gegen Mainz, Stuttgart und Köln genau 0 Punkte geholt.

      Mainz Wolfsburg war ein 3 zu 0.
      Wolfsburg Stuttgart ein 0 zu 2

      Und Wolfsburg Köln ein 2 zu 3…

      Mir macht zudem Angst, dass wir aufwärts spielen und nun halt auch vor wohl vollen Hütten.

      Ich hoffe einfach, dass es reicht…
      Idealerweise gegen Mainz, wobei ich am machbarsten tatsächlich Stuttgart sehe… Nur mit dem Trainer wird mir Angst und Bange…

      10
    • Ich hoffe auch wir holen noch Punkte. Allerdings ist dies keinen falls garantiert.

      Was man aber auch sagen muss… Von der Mannschaft muss jetzt was kommen. Egal wer draußen steht, wenn man alles fuer den Verein gibt holt man auch mit. Kohfeld noch 1-2 Punkte die reichen.

      SCHMADKTE hat halt bei Trainern und Transfers zuletzt unglücklich agiert. Aber der geht ja im Winter.

      0
    • @Malanda85

      Zu deinem letzten Punkt. Ich denke, das ist sein Fehler. Ich glaube nicht, dass Schmadtke die wahre Bedeutung eines Trainers für die Einflussnahme auf die Mannschaft versteht. Man kann nicht nur die Spieler für Erfolge loben und nur ihnen die Schuld für Misserfolge geben. Ein guter Trainer holt das Beste aus seinen Spielern heraus, und ein schlechter Trainer wird weniger aus seinen Spielern herausholen. Siehe Tuchel, das Chelsea-Team unter Lampard und Tuchel war genau das gleiche. Nur den Spielern die Schuld zu geben, ist ein großes Manko von Schmadtke. Er scheint die wahre Bedeutung eines Trainers nicht zu verstehen.

      3
  11. Nachdem ich mir die ganze Amtszeit von Schmadtke in Bezug auf die Trainerentscheidungen nochmal genauer angeschaut habe, kann ich seine jetzige Entscheidung absolut nachvollziehen, da er schon mehrfach so gehandelt hat.

    Natürlich ist ein Punkteschnitt von 1,0 eigentlich katastrophal und ein Trainerwechsel wäre daher auch nachvollziehbar. Wenn man Kohfeldts Amtszeit aufteilt und die Ergebnisse vor dem "Endspiel" gegen Fürth und den Wintertransfers mit denen danach vergleicht wird man feststellen dass es zumindest einen kleinen positiven Trend gibt.
    In seinen ersten 11 Spielen bis Fürth haben wir 8 Punkte bei einem Torverhältnis von 8:20 geholt.
    In den letzten 10 Spielen seit Fürth 13 Punkte bei einem Torverhältnis von 17:19.
    Defensiv haben wir uns zwar nicht verbessert, aber in den letzten 10 Spielen haben wir genauso viele Tore geschossen wie in den 20 Spielen davor. (Nur Bayern, Dortmund, Leverkusen und Leipzig haben im selben Zeitraum häufiger getroffen). Offensiv haben wir uns also deutlich verbessert. Sicherlich ist das für unsere Ansprüche noch nicht genug, aber auch positive Entwicklungen sollten gewürdigt werden.

    Interessant ist allerdings, wie groß die Parallelen zu Labbadias Start sind. Dieser hat genau wie Kohfeldt aus seinen ersten 21 Spielen genau einen Punkteschnitt von 1,0.
    Erste 11 Spiele, 9 Punkte, Torverhältnis 10:18
    Dann Sommervorbereitung mit Transfers
    10 Spiele, 12 Punkte, Torverhältnis 14:15
    Danach ging es steil bergauf.
    Es gibt natürlich keine Garantie dass das wieder so läuft, erst recht nicht sofort, aber damals hat sich die Entscheidung an Labbadia festzuhalten als richtig herausgestellt.

    Bei Glasner waren wir auch mal in einer ähnliche Situation. Nach dem ergebnistechnisch guten Start haben wir vom 9.-19. Spieltag aus 11 Spielen auch nur 8 Punkte bei einem Torverhältnis von 9:18 geholt. Auch da hat Schmadtke am Trainer festgehalten. In dem Fall hat es sich sogar sofort ausgezahlt. In den folgenden 11 Spielen holten wir 21 Punkte und konnten so zumindest noch die Europa League Quali erreichen. Wie die 2. Saison lief wissen wir alle.

    Es gab also bereits zwei Situationen in der Amtszeit von Schmadtke bei denen aufgrund der Punkteausbeute (und den Leistungen) Trainerwechsel denkbar gewesen wären, es sich aber als richtig herausgestellt hat am Trainer festzuhalten. Daher finde ich die Aussagen von Schmadtke durchaus nachvollziehbar und vielleicht sollten einige etwas mehr Vertrauen in unseren Geschäftsführer habenauch in der aktuellen Situation die Lage richtig einzuschätzen.

    Ich persönlich tue mich schwer damit ein finales Urteil über Kohfeldt zu fällen. Einerseits bringt er für mich vieles mit was ein guter Trainer haben sollte (fachliches Wissen, Kommunikationsfähigkeit, Emotionalität), aber irgendwas scheint zu fehlen um bessere Ergebnisse zu erziehlen und ich bin mir nicht sicher ob das nur am Trainer liegt oder nicht doch auch zu erheblichen Teilen aus der Mannschaft kommt (siehe Interview Baku). Mein Gefühl sagt mir letzteres und da vertraue ich dann auf die Einschätzung der handelnden Personen was das beste für den Verein ist. Ich wäre nicht gegen einen Trainerwechsel, aber sollte Kohfeldt auch nächste Saison Trainer bleiben hoffe ich als eher optimistischer Mensch einfach darauf, dass es eine ähnliche Entwicklung wie unter Labbadia gibt. Genug Parallelen sind ja bereits vorhanden.

    31
    • Klofeld bringt nix mit, er ist ein Absteiger durch und durch. Springt an der Seitenlinie wie ein kleines Kind und bringt Unruhe mal zieht er seine Jacke an mal aus und stopft sich ein Kaugummi nach dem anderen.kein Spieler nimmt so ein Trainer ernst.

      21
    • @Moussa_Narry Wenn man einen guten Trainer an solchen Dingen fest macht dann gute Nacht. Ich frage mich ob hier das Alter bei einigen Usern eine Rolle spielt, früher habe ich solche Kommentare hier nicht gelesen

      29
    • @Merlin: zumal hier schon Kritik kam, weil wir "emotionslose" Trainer am der Linie hatten.
      Bei Hecking zum Beispiel. Allerdings ist eigentlich sowieso jeder Kommentar überflüssig bei einem Vorwurf " an der Seitenlinie wie ein kleines Kind", bei gleichzeitiger infantilster Verhohnpiepelung eines Nachnahmens. Ich schätze ihn mal auf vierzehn. Maximal.
      Alles andere wäre noch trauriger…

      21
  12. Ich habe die Hoffnung, dass wir einfach so auftreten wie gegen Bielefeld. Selbst vor deren Mann mit der schweren Kopfverletzung vom Platz musste und die Spieler noch nicht schockiert waren, haben wir sehr druckvoll und sehr engagiert gespielt. Das muss man einfach nur wiederholen, dann wird es auch gegen Mainz klappen.

    Und wenn dieses Spiel gewonnen wurde und hoffentlich die anderen Teams im Abstiegskampf sich gegenseitig die Punkte weggenommen haben, sollten wir hoffentlich schon nach dem nächsten Spieltag durchatmen können. Das wäre klasse.

    13
  13. Schmadtke stärkt Kohfeldts Position um der Mannschaft zu zeigen, dass sie unabhängig von der eigenen Sympathie für den Trainer gefälligst für den Verein zu kämpfen hat. Zumindest hoffe ich das, da eine Vorbereitung mit Kohfeldt eine verlorene Saison bedeuten würde. Man hat trotz der miserablen Leistung in diesem Jahr immer noch beste Voraussetzungen sich unter den Top 6 in Deutschland zu etablieren, da man ganz andere Mittel hat als Gladbach oder Frankfurt nach zwei Jahren Pandemie. Ohne Pandemie wäre es im Kampf um die Europa League wohl sehr viel enger in den nächsten Jahren. Ich sehe weiterhin eine klasse Kader und einen mehr als soliden Grundstock, den Schmadtke seit Amtsantritt geschaffen hat.
    Die Laufleistng gegen den BVB war unterirdisch und die Gegentore sahen teilweise fast schon gewollt aus. Jetzt sollen die Spieler gefälligst mit Taten anstatt Worten vorangehen. Dass in diesem Zusammenhang auch klare Worte in Richtung Bakus nach dessen unglücklichen Aussagen getroffen wurden, ist mehr als angebracht gewesen. Ich hoffe in Zukunft gibt man wechselwillige Spieler ab, wenn ein beim Hinterlegen des Wechselwunschs vereinbarter Betrag für den Spieler geboten wird. So vermeidet man unzufriedene Spieler, die die ganze Mannschaft vergiften. Wir haben es bei Dzeko gesehen, dann kam de Bruyne bzw. Draxler und nun scheinbar Lacroix und Baku. Wobei die letzten beiden wohl keine oder nur unzureichende Angebote mitgebracht haben. Hier scheint es im letzten Sommer nicht gut moderiert worden zu sein. Ich wünsche mir, dass in Zukunft jährlich bis zum 31. Mai mit jedem Spieler offen über seine Vorstellungen gesprochen wird und man einen klaren Einigung über die gemeinsame Zukunft findet: Wer wechseln will darf wechseln und bringt ein entsprechendes Angebot mit. Auf der anderen Seite müssen die Spieler akzeptieren, wenn nicht mehr mit ihnen geplant wird. Natürlich müssen Verträge respektiert werden, aber ein einseitiges Agreement dass den Spieler die Tür öffnet und den Verein dumm dastehen lässt, darf es nicht geben. Moderation ist alles bei diesen Themen.

    17
  14. Selbst die Medien interessiert das nicht. Nur einmal wurde bei der WN die Note 6 verteilt und dreimal die Note 5,5. viermal die Note 5. Was will man auch von einem Braunschweiger Medium erwarten…
    Ein Sieg ist eine Traumvorstellung, ansonsten müssen wir wahrscheinlich in die Relegation. Nach einer Niederlage gegen Mainz kann man doch nicht weiter an unserem Imitat festhalten, oder?
    21 Spiele 21 Punkte, das muss man sich mal geben. So viel kann ein MvB nicht kaputt gemacht haben, dass das immer noch nicht einigermaßen läuft.

    Für uns Fans heißt es jetzt: Freitag alles raushauen. Nach dem Spiel kann der Unmut geteilt werden, aber bitte erst nach dem Spiel!

    5
  15. Kann es sein, das die VFL Ticket Börse nicht aktiv ist?
    Wiso zum teufel?

    Bin Freitag nicht da und will meine DK frei geben.

    Verkaufen auf eBay darf ich ja nicht….

    Was nun Herr Meeske?

    0
    • Wenn ich das richtig verstanden habe musst du diese Saison nur die Spiele bezahlen, die du mit deiner Karte auch besucht hast. Dir wird also für das Spiel am Freitag nix abgebucht, wenn du deine Karte nicht für den Eintritt aktivierst.

      0
    • @Ti Mo

      sorry der muss aber nun sein, AGB und Mailinhalte lesen vom VfL, würde in erster Linie helfen ;)…

      2
    • @patti, das habe ich anders verstanden.
      Da alle Beschränkungen aufgehoben sind, zahlst Du, wenn Du das Spiel nicht besuchst.
      Das war der Hintergrund auch meiner Frage neulich, warum die Ticketbörse nicht funktionstüchtig ist und an welcher stelle ich nun mein ticket verkaufen kann. Werde mich jetzt mal an den Service wenden…

      1
    • Ich bin der Meinung das die Frage entsprechend beantwortet worden war, dass man nur für X/X bezahlt, also nur die Anzahl der besuchten Spiele.

      Kann aber sein, dass es da noch eine andere Mail gab. Ich suche mal eben was, bin der Meinung da hat jemand mal ein Foto gepostet…

      1
    • Es ist die E-Mail vom 6.4.2022: Dauerkarten sind voll aktiviert, Zahlungsweise 4/17 durch Abbuchung. In Bezug auf die Gutschreibung von 1/17 wird nur das Spiel gegen LEV berücksichtigt.

      1
    • Geld (90€) wurde ja schon abgezogen, wird dann wieder für nicht besuchtes rück gebucht?

      Wohl kaum oder?

      Ist nicht gut gemacht, kommuniziert wenn hier schon 3,4 Leute andere Infos oder keine Infos haben

      0
    • In dem Schreiben, mit dem die PapierDK kam, stand doch, dass man die DK bis zum Saisonende pausieren lassen kann. Wer das nicht gemacht hat, muss jetzt halt alle Spiele bezahlen. Für mich war das ganz klar. Meine Karte pausiert. Bei mir wurde auch nichts abgebucht.

      0
    • Danke wobbs

      Aber eine Begründung , warum es keine Ticketbörse gibt habe ich noch nicht gefunden

      Naja egal , scheiß der Hund drauf

      Aber blöd isses trotzdem

      0
  16. @WOPE danke, dass du rumtrollst. Aber dein Rechtsschreibung, sollte doch verständlich sein SCHMADTKE ALIAS WOPE/WOBBER

    4
  17. Vier Spiele Nervenflattern:

    Eigentlich sind es ja nur drei – Es gibt keinen Grund anzunehmen warum es gegen die Bayern nicht mindestens 4:0 / 5:0 Klatsche geben sollte – wir müssen unsere Punkte halt in den drei verbleibenden Spielen holen

    4
    • Hab noch einen Hoffnungsschimmer für Freitag gefunden. In der Auswärtstabelle ist nur Fürth schlechter als Mainz.

      Für mich trotz allem unbegreiflich das wir uns so in die Hosen machen MÜSSEN obwohl wir noch ein Schlüsselspiel gegen Stuttgart, die in allen Belangen schlechter sind als wir, haben!

      Gewinnen wir gegen Mainz und Hertha am Sonntag gegen Stuttgart, reicht uns gegen Stuttgart gar ein Unentschieden um 100%ig sicher zu sein! Da wir in Köln und gegen M nichts holen, würde es am Ende auch zu Kohfeldts Bilanz passen (25 Spiele / 25 Punkte)!

      Und dann diese sch… Saison am 30.04. um ca. 17:20Uhr abhaken und im Anschluss den Frauen beim Finaleinzug zuschauen!

      4
    • Wo ist Stuttgart in allen Belangen schlechter als wir? Die haben den Abstiegskampf voll angenommen und in letzter Zeit ordentlich gepunktet.

      12
    • Ich verstehe das auch nicht. Ich sehe Stuttgart stark.

      Vor allem zuhause. Da haben die 0.2 rueckstaende gegen Augsburg und Gladbach gedreht.

      Holen wir da was und wenn ein remis waere ich uebeerrascht. Selbst an einem guten Tag von uns ist VfB immer gefährlich.

      1
    • Sorry, klar hat Stuttgart Lichtblicke aber die haben wir dann auch! Stuttgart spielt Unentschieden gegen Bielefeld, Mainz und holen haufenweise Unentschieden! Verlieren wie wir so gut wie gegen alle Mannschaften aus den oberen Tabellendrittel! Wenn wir jetzt anfangen vor denen zu zittern, dann gute Nacht!

      0
    • Bei den Leistungen, die wir diese Saison von unseren Spielern (sind die eigentlich eine Mannschaft oder eine Ansammlung von Ichs? Ich weiß es nicht.) schon geboten bekommen haben, müssen wir vor JEDEM Gegner aus der Bundesliga Angst haben!

      Meine einzige Hoffnung ist, dass die Mehrheit der Spieler die Leistung vom Samstag nicht auf sich sitzen lassen will und sich mehr reinhaut. Noch so eine Leistung wie gegen Dortmund wäre bei der Jobsuche auch nicht gerade förderlich. Wenn wir dann noch etwas Spielglück haben, reicht das hoffentlich für 3 Punkte.

      Das wäre auch gut für meine Nerven. Ich setze ja nur noch darauf, dass die Mannschaften hinter uns ihre Spiele verlieren. Es ist echt bitter, wenn man nur noch darauf schaut, weil man dem eigenen Verein gar nichts mehr zutraut.

      5
  18. Ich tippe auf Sieg gegen Mainz und Unentschieden gegen Stuttgart, dann zwei Niederlagen gegen Köln und Bauern. Wenn ich mich irre, hoffe ich, dass die Konkurrenz mitspielt und die Punkte liegen lässt.

    3
  19. Ot
    Laut sky sind BVB bei schlotterbeck 27 Mio bei einem Jahr Restvertrag zu viel. Sie wollen nur 20 bezahlen. Denke das waere auch die summer bei Schlager.

    Ich verstehe eh nicht wieso der nicht im Sommer verlängert wurde. Da war es CL etc.

    Nun wir schlager sich das 2mal ueberlegen. Ich verstehe nicht wieso schmadtke immer so lange wartet. Klar manchmal geht es nicht anders. Aber schmadtke ist was das angeht auch öffentlich immer sehr ruhig und lag auch oft falsch mit der Ruhe…

    0
    • Schlager wollte noch nicht verlängern , auch während seiner Verletzung nicht.

      4
    • OK, dann nehme ich das in dem Fall zurueck. Vlt hat schmadtke ja gerlernt :)

      0
    • Ich glaube nicht, dass Schlager verlängern wird. Perspektive usw.

      4
    • Schlager wird im Sommer wahrscheinlich gehen.
      Genauso wie Lacroix, Baku, Mbabu und Brooks ist eh klar.
      MMn könnten dazu noch Vranckx und L. Nemcha gehen.
      Steffen vielleicht auch.
      Koen will eventuell auch noch international spielen
      usw.
      Ich befürchte einen richtigen Exodus an Spielern.
      Es sei denn es kommt ein Trainer mit Format.
      Favre zum Beispiel!

      5
    • Kann passieren. Ich glaube auch es geht den Spielern eher um Perspektive als um eine Saison Europa. Die haben hier halt auch medial ein Luxus Leben.

      Ich glaube nicht das alle gehen und ich weiss auch nicht wie schmadtke plant. Diesen Sommer hat er ja Lacroix etc nicht gehen lassen. Wer weiss wie er das bei Baku machen wuerde. Aber eigentlich war es ja unser Weg entwickeln und verkaufen. Jeder Spieler ist ersetzbar, der Verein nicht.

      Aber um koon wuerde es mir leid tun. Schlager auch ein wenig aber der ist ersetzbar. Die anderen sehe ich nicht so schlimm.

      2
    • Bei Schlager ist es eigentlich von Anfang an klar gewesen, dass er nicht ewig hier spielen wird und spätestens 2023 gehen wird. Baku ist meiner Meinung nach total überschätzt und tut es anscheinend auch selbst, ihn sehe ich auch nicht als großen Verlust an. Lacroix würde ich auch bei einem guten Angebot ziehen lassen, da ich nicht glaube, dass er hier nochmal an das Niveau aus der letzten Saison heran kommt. Mbabu, Philipp und Steffen würde ich auch unbedingt loswerden.

      2
    • Ja vorallem sehe ich bei Wimmer und Kaminski zumindest da spotenzisl den rav gleich wie Baku diese Saison zu spielen. Eher besser. Zudem ist bei Baku jetzt auch der Zeitpunkt wegen des martkwertes. Sonst geht der auch ablösefrei. Bei schlager ist es schlau.

      Da gibt es doch genug Nachfolger wie seiwald oder Dorsch oder Serdar oder barreiro von Mainz.

      Am meisten weh tun wuerde koon. Aber ich glaube der bleibt. Der setzt das nicht aufs Spiel nur wegen einer Saison ohne Europa.

      Ich freue mich, dass der Kader sich verändert. Mbabu kann sofort gehen. Das ist ja wohl der, der am wenigsten weh tut.

      0