Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Nürnberg / Vor Nürnberg: Wolfs-Blog im Interview

Vor Nürnberg: Wolfs-Blog im Interview

Sonst interviewe ich immer die Betreiber der verschiedenen Fußballblogs und Fanseiten unserer Gegner. Heute saß ich einmal auf der anderen Seite.
Der Nürnberg Blog: Clubfans-United hat mit mir ein langes ausführliches Interview geführt.

Wen meine Antworten auf die teilweise sehr kritischen Fragen der Nürnbergfans interessieren, der schaut sich einfach das Interview auf Clubfans-United an.

Auszug:

[clubfans-united]Wie kann man eine Fanbeziehung aufbauen, wenn der Verein so offensichtlich auf Kommerz gebaut ist?

[Wolfs-Blog] Oh, jetzt muss ich mich wohl warm anziehen :) Aber wenn ihr erlaubt, werde ich auf offene und direkte Fragen ebenso offen und direkt anworten.
Ganz ernstgemeint ist diese Frage wohl nicht (oder doch?). Eher ein bisschen provokant mit einer Spur Naivität.
Kommerz ist natürlich ein riesiges Feld, über das ich den ganzen Vormittag schreiben könnte…

1. Jeder Fan beurteilt seinen Verein immer rein subjektiv. Niemals würde ein Schalker Dortmund Fan werden können. Viele Nürnberger werden wohl auch nie Wolfsburg-Fans werden. Warum nicht? Das hat wohl in erster Linie mit dem Umfeld und der Geburtsstadt zu tun. Ich wette 50 Euro, dass 99% aller Nürnrberger Wölfe-Fans wären, wenn sie hier in Wolfsburg geboren wären :) geschenkt!

2. Um noch etwas genauer auf die Fan-Beziehung bezüglich des Kommerz einzugehen: Hier treffen wir wieder auf ein sehr weitverbreites Vorurteil, mit dem man als Wolfsburger leben muss.

Auch wir haben eine längere Tradition. In dieser Zeit gab es die meiste Zeit keinen Kommerz. Das heißt, eine Beziehung zu seinem Verein haben die meisten aufgebaut, da gab es noch keine 50 Millionen von VW. Wir sind 1997 in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Auch dort gab es lange Zeit keine überdimensionalen Finanzspritzen unseres Hauptsponsors. Wir haben viele Jahre mit ganz kleinen Brötchen gebacken und dennoch achtbare Erfolge erzielt.
[…]

Später wird ein kleines Interview mit mir als Fragesteller in der gewohnten Rolle folgen.
 
 

10 Kommentare

  1. Hab mir das interview durch gelesen und es traurig, das nur wir verurteilen werden, das wir geld in spieler investieren. Die leute sind entweder nur neidisch oder haben nicht begriffen, das der heutige fussball so funktioniert. Oder hat nürnberg erfolg mit seiner tradition? es gibt natürlich außnahmen zum beispiel gladbach aber der ist nicht von dauer. Wer heute oben mitspielen will muss auch viel geld ausgeben. Es ist zwar traurig aber so schnell wirds sich daran auch nichts ändern.

    0
  2. Hallo Normen,
    ich habe das ganze Interview bei den „clubfans-united“ gelesen und ich muss dir gestehen, dass ich sehr STOLZ bin, das Du ein „Wolf“ bist! Nur zu behaupten Du hättest den VfL und seine Fans in diesem Interview würdig vertreten, das wäre fast schon unwürdig. Ich finde im Augenblick kein Wort, das dieser (Deiner) Leistung gerecht wird. Ich bin – wie schon gesagt – einfach nur STOLZ!!!

    0
  3. Bedanke mich an der Stelle auch für das Interview! Ich weiß, dass die Fragen negativ rüberkommen, aber es sollte keine Vorverurteilung darstellen, sondern eher einen gewissen Spiegel vorherrschender Meinungen und die Gelegenheit, dazu einmal Stellung zu nehmen. Und da finde ich, hat das Normen sehr geradlinig und souverän gemacht.

    Nochmal: Danke für das Interview!

    0
  4. Lieber Admin,
    Vielen Dank für das wahrlich großartige Interview.
    Schön, dass es so was gibt…..

    0
  5. Den Worten bzw. den Zeilen von @Knipser stimme ich voll und ganz zu.

    PS…… wie schon gesagt – einfach nur STOLZ !!!

    0
  6. Tja und das wir auch mal lizenzprobleme hatten bei denen uns schickhardt geholfen hat, widerspricht auch etwas den kommerz

    0
  7. Hey Leute. Nach diesen Worte werde ich aber besonders gut schlafen können :) Herzlichen Dank dafür!

    @Alexander: Keine Sorge, bei mir kam das nicht negativ an. Es würde auch keinen Sinn machen, an der Realität vorbei zu diskutieren. Alles bestens. Meine Fragen kommen morgen früh!

    0
  8. Gute Fragen, gute Antworten. Meine Hoffnung ist, dass in der Zukunft irgendwann vielleicht ein paar Vorurteile über unseren VfL abgebaut werden können.
    Ich denke auch, dass diese Mission durch Erfolg leichter zu bewerkstelligen ist. Also Felix, wir wollen in die Europa League :)

    0
  9. Klasse Interview. Auch von mir ein Kompliment. Die Fragen und Vorurteile sind natürlich verständlich. Durch Felix Magath treten sie noch verstärkt zu Tage. Doch es gibt nichts, was wir nicht erklären könnten. Ich bin jedenfalls froh über unseren Eigner VW. Klar ist dies ein Wettbewerbsvorteil, aber den haben andere Vereine in anderer Form auch.

    0
  10. Ich finde Normens Antworten sehr ruhig und souverän. Wir hatten bei Alexanders Interviews mit den Bloggern unserer Gastvereine wirklich peinliche Auftritte, bei denen der Vertreter des Blogs (von finanziell ähnlich aufgestellten Vereinen wie Eurem) auf ähnliche Fragen nicht nur genervt, sondern auch hochmütig und aggressiv reagiert hat.

    Und schon seid Ihr ein Stück sympathischer geworden. Mal davon abgesehen, dass man als Fan eines Vereins nicht zwangsläufig ein Herdentier ist, dass die strukturellen Gegebenheiten oder Veränderungen immer nur blöde und unreflektiert mitträgt.

    Bei uns gibt es viele Fans, die den neuen und finanziell zwangsläufigen wie vernünftigen Weg des Clubs mit Erleichterung zur Kenntnis nehmen, da beim Club der Blick auf Kurzfristigkeit fast immer in den Abstieg und größte Finanznöte geführt hat. Da nehmen wir auch das wiederholt ausgegebene Saisonziel „Klassenerhalt“ in Kauf. Immer mit der Hoffnung verbunden, dass unsere Entwicklung Jahr für Jahr stabil in kleinen Schrittchen nach oben verläuft.

    0