Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Waffenruhe auf der Butterfahrt

Waffenruhe auf der Butterfahrt

Wolfsgeheul-BestHab mir Samstag nachm Spiel erst mal Trauma-Salbe gekauft. Mein Jubel-Arm ging bei dem Kick so oft nach oben und genauso schnell wieder runter, ich glaub, ich hab mir was gezerrt. Und der Arm soll ja funktionieren, wenn wir morgen den Schwarz-Gelben drei Stück einschenken. Aber was war das bitteschön für ein Spiel da in Hoppenheim? Die Kiste war ja echt wie vernagelsmann. Da waren Chancen dabei, man könnte meinen, die macht n 80-Jähriger nach ner Becken-OP mit dem Sack rein. Oder zumindest mit ner vorher eingeworfenen blauen Pille. Aber sie waren halt nicht drin. Hatten Gomez Mayo und Jule ne Wette laufen, wer das sicherste Tor nicht macht, oder was?! Aber war ja klar, dass der Baumann zwei Mal so überragend hält. Letzte Woche gegen Mainz hätteste für den auch meinen Beutel alter Sportsocken von 1987 zwischen die Pfosten hängen können und gegen uns natürlich hält er wie ne 1?! Frechheit. Ja, 0:0 ist wieder nicht besonders schmackhaft, aber lasst uns das Positive mitnehmen: Ungeschlagen, ohne Gegentor (darauf schon wieder einen Korn Casteels) und mehr Chancen gehabt als der Bachelor auf ner Nymphomaninnen-Butterfahrt. Bin ja schon froh, dass sich die Chancenverwertung nicht noch gerächt hat. Da sollten wir noch zulegen, vor allem wenn morgen Dortmund angewackelt kommt. Ich hab mich gefragt, hat der Tuchel jetzt eigentlich noch Steffi Graf verpflichtet, oder was?! 6:0, 6:0, darunter machen sies wohl nicht mehr. Dabei konnte auch noch der Götzliche dem Opahatlang vor lauter Langeweile auf der Bank 90 Minuten lang Zöpfchen in den Afro drehen. Ich glaub, gegen Darmstadt hätte aber auch noch Wolfgang Schäuble mit der Hacke getroffen…

Drittes Standbein

Apropos Fehltritt. Unser Ex, der Hausmeister Kruse, wollte ja in einem Interview unbedingt noch zu Protokoll geben, dass der Weg nach Wolfsburg “nicht die beste Entscheidung” war. Ich sach mal so, Maxe, für die zwölf Mios hätten wir auch mal lieber die Schlaglöcher auf der Nordhoff-Straße mit Gold ausgebessert. Dann wär die Kohle nicht so zum Fenster rausgeschmissen gewesen. Momentan ist unser ehemalige Goldjunge ja noch verletzt, konnte aber in Tschechien schon wieder Poker spielen. Vielleicht wollte er sich aber auch nur mal in Sachen drittes Standbein erkundigen. In Tschechien sind sie schließlich nicht nur bei Zigaretten Experten für Selbstgedrehtes… Und da Max sich mit richtigen Schritten auskennt, ist er statt ins Ausland auch nach Bremen gegangen. Da läufts ja so viel besser. Im Spiel gegen Gladbach wollte die UNO schon ne Waffenruhe aushandeln, damit sie Hilfslieferungen in den Bremer Strafraum bringen kann. Vier Mal haben die Werderaner hinten ein kleines Skripnikerchen gemacht – und jetzt ist der Viktor seinen Job los. Wahrscheinlich gibts jetzt ausgerechnet gegen uns wieder Aufbruchsstimmung.

Vorturner

Viel besser könnte die Laune auch beim HSV nicht sein. Die Laberdiva war schon wieder so auf 180, man könnte meinen, alle Spielerfrauen wären vergeben. Nach dem 0:4 sahen die Hamburger aus wie Pökelfleisch in Dosen. Schön auch noch anschließend mit dem Sky-Reporter angeblökt: Wenns schon so losgeht beim HSV, dann macht der Bruno wohl nicht mehr lang den Vorturner. Ich glaub, seit der letzten Meisterschaft haben die gefühlt acht Mal den Trainer gewechselt. Und ich mein die letzte Meisterschaft von Bayern. Ich glaub der Kühne saß zu Hause und hat sich gedacht: Mist, muss ich doch die Leipziger kaufen.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

3 Kommentare

  1. Immer wieder gut geschrieben :vfl: :topp:

    7
  2. Zu geil…, ich kann nicht mehr! Mach bitte so weiter…!
    Laberdiva und Opahatlang ;-D
    :geil:

    1
  3. Der Kruse hat doch ein drittes „Standbein“. Also was man angeblich in dem Video sehen konnte… :grins2:

    0