Mittwoch , Oktober 21 2020
Home / News / Wölferadio – Entlassung, Einstellung, Eintracht

Wölferadio – Entlassung, Einstellung, Eintracht

WölferadioLogo Klaus Allofs ist Geschichte in Wolfsburg – doch wird jetzt tatsächlich alles besser? Schafft die Mannschaft, die ja angeblich mit ihm im Clinch lag, jetzt tatsächlich die Wende und wie muss sie den Abstiegskampf annehmen. Über solche Situationen weiß kaum jemand besser Bescheid als Kulttrainer und Sport1-Fußballexperte Peter Neururer. Lenny spricht mit ihm über die Maßnahmen, die jetzt ergriffen werden müssen, ob er sich die Rettung des VfL zutrauen würde und was er vom Charakter von Julian Draxler hält. Das letzte Heimspiel des Jahres ist natürlich ebenfalls Thema im Wölferadio. Daniel Fella von RTL Hessen und Experte für die Frankfurter Eintracht erzählt, was die SGE, letztes Jahr noch Relegationsteilnehmer, dieses Jahr so stark gemacht hat. Außerdem gibt’s noch ein Dankeschön an Christian Träsch für die Unterstützung der VfL-Fandoku #20 und das dazugehörige Crowdfunding auf 99funken.de/20.


 
 

+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo oder hier als klassischer Download+++

 
Download
 


 
 

29 Kommentare

  1. Verstehe gerade die Verbindung mit den Fans von außen und Seguin nicht. Man hat ihn angefeuert und nach der roten Karte auch aufgemuntert. Oder siehst du die Verbindung zwischen Fans und Draxler was er vielleicht meint? Sonst wüsste ich nicht, was gemeint ist. Kann mich mit dem nicht anfeuern oder unterstützen nicht anschließen. Die Fans geben alles. Jeder der das Gegenteil behauptet, möge in die Singing-Area gehen und sich überzeugen. Die Unterstützung ist zwar nicht so gut wie in unseren besten Zeiten, aber noch trotz der Situation ganz gut.

    8
    • Ich denke auch nicht, dass er die Fans oder Stimmung aus dem Bereich meint, den du ansprichst. Aber wir haben ja was die Ansichten über Support angeht, durchaus gespaltene Lager unter den Fans. Und ich glaube, dass er sich auf negative Dinge von außen bezieht, die sich auf seine Leistung als junger Spieler niederschlagen. Im Stadion würde ich zu diesen Dingen nicht den aufmunternden Applaus, sondern das Gegenteil zählen…

      1
  2. Die Aussage Von Dir Lenny bezüglich Seguin ist eine reine Interpretation deinerseits.
    Mit Einflüsse von außen kann auch KA gemeint sein, der sich in letzter Zeit häufig eingemischt hat und Druck aufgebaut hat.
    Die bisherige Saison haben die Fans gut unterstützt! Was hat es den gebracht? Haben wir durch den Support weniger Gegentore bekommen?
    Stehe weiterhin zum Team und unterstützte, kann aber jeden verstehen der auch mal pfeift. Die Leistung ist nicht erst oder zweitligatauglich!

    14
    • Das hatten wir doch schon Martin. Da haben wir halt unterschiedliche Sichtweisen. Bis zu Allofs Entlassung war doch öffentlich gar kein Thema, dass es Dissonanzen gab, die meinetwegen erschwerend aber nicht ursächlich für die Situation waren. Das passt jetzt in deine Argumentation im Nachhinein. Außerdem würde es mich wundern im Fall von Seguin als jungem Spieler, der am wenigsten für die Situation konnte, am Druck von Allofs zu knabbern hätte – wohl aber an dem was da sonst von außen kam. Aber klar: natürlich ist es eine Interpretation. Wenn ich die Gelegenheit habe frag ich ihn selbst…

      3
    • Es ist zwar nicht ganz zu vergleichen, aber frag mal die damaligen Spieler wie sie unter Magaths Wuchtausbrüchen gelitten haben.
      Wenn Deiner Meinung nach die Fans auf das Spiel einen großen Einfluss haben, was hat dann ein KA , der wohl gehäuft gegenüber der Mannschaft laut geworden war?
      Du beantwortest aber nie meine Frage:
      Was hat der bisherige gute Support dem Team gebracht?

      9
    • Weil es erst jetzt bekannt geworden ist, kann es deiner Meinung nach nicht sein das seguin U.a. KA gemeint hat? Versteh ich nicht! Und das es im Team schon länger nicht stimmt, das habe ich bereit im Sommer geschrieben. Das ist nichts Neues!!!

      0
  3. Erst mal bewundere ich deine Weitsicht. Im Sommer schon, aha. Na dann wär uns ja viel erspart geblieben, wenn alle auf dich gehört hätten und Allofs schon da gefeuert worden wäre. Aber lassen wir das. Deine Frage beantworte ich natürlich gern: ich versteh sie schlichtweg nicht. Du machst eine Kosten/Nutzen Rechnung auf, die ich nicht nachvollziehen kann, weil sie aus meiner Sicht unsinnig und unfair denen gegenüber ist, die sich in der Kurve den Arsch aufreißen. Nicht der Support holt die Punkte, sondern er ermöglicht der Mannschaft oder unterstützt sie dabei überhaupt welche zu holen! Ich mach mal ein Beispiel auf: Nürnberg, Hamburg, Köln, Bremen, Gladbach alles Teams die mal unten drin standen oder gar abgestiegen sind. Hört man da die Frage, was hat der Support gebracht? Ich denke, deine Sichtweise oder Argumentation zeigt, dass wir in Wolfsburg noch viel zu lernen haben…

    8
    • Stop Lenny! Schau was ich seit dem Sommer immer wieder geschrieben habe. Habe immer wieder davon Berichtet das es im Team Unstimmigkeiten gibt.Finde es nicht fair das Du probierst mein Wissen in die Lächerlichkeit zu ziehen! nicht die feine Art!

      19
    • Stimme Dir vollkommen zu Lenny, wir haben in WOB noch einiges zu lernen. So wie z.B. mit einem Fall JD bei einem Traditionsverein umgegangen wäre!?!? Du hast es selber in deinem Interview erlebet!
      Was sollen wir den lernen ? Das was Du gut findest oder was bei „Traditionsvereinen“ so abgeht wenn ihre Mannschaft solche speziellen Fälle im Team hat.
      Du predigst immer wieder das alle ruhig bleiben sollen und nur das Team unterstützten sollen. Und genau wegen sowas werden wir belächelt, als seelenlose Fans beschrieben, mit denen man alles machen kann.

      17
    • Verzeih, ein kläglicher Anflug von Humor. Dein Wissen möchte ich natürlich nicht lächerlich machen. Du wirst mir aber beipflichten, dass es jetzt aber auch keinen Unterschied mehr macht, weil es uns in dieser Situation nicht weiterhilft. Darauf rumzureiten macht für mich einfach keinen Sinn.
      Um etwas mal richtig zu stellen: ich predige nicht, alle sollen ruhig sein. Ich befürworte sehr, dass die Fans wie gegen Leverkusen die Mannschaft auch Face to Face konfrontieren. Anschließend wurde geredet Auge in Auge. Und dann hat fast die gesamte Fanszene entschieden: wir unterstützen wo geht. Du sagst jetzt, das Gegenteil sei eher richtig bzw. verständlich. Und den Weg gehe ich nicht mit. Du motzt über Allofs, einzelne Spieler, schlechte Leistungen und verpasste Ziele. Meinetwegen: doch darum geht es aus meiner Sicht schon längst nicht mehr. Sondern um wichtigeres….

      11
    • Für mich gibt es hier kein richtig oder falsch!
      Kann jeden Fan verstehen, der seine Wut über die derzeitige Situation zum Ausdruck bringt.
      Vielleicht ist das Wort predigen an der Stelle falsch, aber Du forderst die Fans zum unterstützen auf und verurteilst so eine Aktion wie Pfiffe gegen JD.
      Es ist schwer hier im Blog so manche Sachen ohne Missverständnisse zu diskutieren. Vielleicht gibt es ja doch mal nen Sammtisch „Wolfsblog“ oder man trifft sich mal vor nem Spiel auf ein Bier, würde vieles vereinfachen.

      4
  4. Ohne jetzt der einen oder anderen Seite hier beistehen zu wollen, aber dass das Tuch zwischen Allofs und der Mannschaft zerschnitten sein soll habe ich seit Sommer auch immer mal wieder gehört. Offen sagen wollte das natürlich kein Spieler.

    4
  5. Es wurde von vielen gepredigt, dass etwas nicht stimmt. Geht schon mindestens ein Jahr. Also ganz neu ist das nun nicht. Vielleicht geht es auch nur um eine gedämpfte Stimmung im Umfeld. Klar wenn es in der Mannschaft eine enttäuschte Stimmung gibt und außerhalb ist es eigentlich logisch, dass es für einen jungen Spieler nicht einfach ist, wieder rauszukrabbeln bzw. als Mannschaft.

    1
  6. Mal ne Frage zu 99funken.
    Gemäß dem Teil die 50.000€ werden nicht geschafft, wird das eingesammelte Geld aber trotzdem für den Film verwendet oder?

    0
    • Nein, wird es nicht. Das Geld kann nur verwendet werden, wenn das Crowdfunding insgesamt erfolgreich war. Heißt: 50.000€ müssen mindestens zusammen kommen.

      0
    • Sieht zur Zeit nicht wirklich gut aus. Die Summe ist noch extrem klein.
      Beteiligt sich die Mannschaft?

      0
    • Die Summe ist wirklich sehr hoch, aber vielleicht muss sie ja so hoch sein weil es Auflage vom Anbieter ist.
      Gemeinsam schaffen wir das aber!

      0
    • Aber die die gespendet haben, bekommen das Geld ja dann nicht zurück oder wie?
      Was passiert mit den sagen wir Mal 35.000€ oder so???

      0
    • Wenn das Ziel nicht erreicht wird bekommt jeder sein Geld wieder, aber das wird nicht passieren!

      0
    • Nein, Lupo, das hat nichts mit dem Anbieter zu tun, sondern damit, dass es ein Film von Fans für Fans werden soll. Das soll sich auch in der Finanzierung des Films niederschlagen. Jeder Beitrag bedeutet ein Stück Beteiligung und hilft dabei, ein unabhängiges Projekt von unten zu realisieren.
      Und wir schaffen das auch gemeinsam: Wenn jeder Dauerkarteninhaber den Betrag eines Stadionbiers in das Crowdfunding investiert, haben wir das Ziel schon übererfüllt. Rührt ordentlich die Werbetrommel und überzeugt die Fans in eurem Bekanntenkreis, dann klappt das!

      0
    • Hätte ja sein können das man 50% der projektsumme nehmen muss. Eine andere Idee ,warum die Summe so hoch ist, hatte ich nicht.

      0
    • @TiMo: meine Kreditkarte (so habe ich gespendet) wird erst belastet, wenn die Spendensumme erfolgreich erreicht wurde.
      Für all diejenigen, die überwiesen haben: das Geld wird zurück überwiesen.
      Also: hau rein…

      0
    • @martin: die Mannschaft weiß natürlich über den Film Bescheid, findet das super und unterstützt aktiv, zum Beispiel mit Aufrufen zum Crowdfunding. Ob und wer sich finanziell beteiligt kann ich dir nicht sagen, weil man auch anonym unterstützen kann. Umgekehrt: Wer seinen Namen angibt, ist dann auch für alle sichtbar.

      0
    • Danke für die Info.
      Wäre zu schade wenn es scheitern würde.
      Wird morgen an den Stadioneingängen gesammelt? Wenn morgen 20.000 VFL Fans da sein sollten und jeder 2,- geben würde, dann wäre die Sache so gut wie durch.

      1
    • Oder 2 VfL Fans geben 20.000 Euro. Ginge ja auch. ;) und wie sagt man als guter Bundesligatrainer? Mit einem Scheitern beschäftigen wir uns gar nicht…

      1
    • Ich hab KA was so ein Film kostet , fand 50k schon im ersten Moment viel.
      Klar Qualität kostet!
      Wenn ich Spieler des Tages wäre, was waren da 10.000€ – könnte man sich erlauben. Aber man braucht halt 50k…
      Naja ich finde wenn man 20k erreicht sollte man das Geld nehmen und das Beste daraus machwn

      0
    • @TiMo: leider würden 20.000€ nicht helfen, da dann gar kein Geld fließen würde. 50.000 ist die zu erreichende Grenze. So sind die Regeln beim Crowdfunding. Zum Vergleich: würden alle Dauerkartenbesitzer auf 1 Stadionbier verzichten, wäre das Ziel übererfüllt.

      0
  7. Im Endeffekt werden wir Morgen sehen, ob es etwas gebracht hat oder ob die Probleme tiefer liegen

    0
  8. So gerade fertig gehört. Danke für die „neue“ Antwort auf den Siegtipp des Spieltagsgegnervertreter. Ich hoffe für uns alle, dass wir den Bock umstoßen und was mitnehmen gegen Frankfurt.

    1