Mittwoch , Juli 8 2020
Home / News / Wölferadio – Favoritenschreck, Filigran, Frankfurt
Wölferadio-Logo

Wölferadio – Favoritenschreck, Filigran, Frankfurt

Dem noch eher mutlosen Auftritt gegen Dortmund folgte im Spiel gegen die nächste Bundesliga-Spitzenmannschaft dann ein Sahnetag des VfL Wolfsburg. Ein historisches 4:1 in Leverkusen sorgte für Freude und Überraschung gleichermaßen. Lenny analysiert diese beiden so unterschiedlichen Auftritte des VfL mit Wölferadio Arena Live-Kollege Jan Schildwächter. Thema ist natürlich auch der kommende Spieltag mit der vielleicht schon Vorentscheidung um die Europa League-Plätze mit dem Match gegen Eintracht Frankfurt. Wo liegen Stärken und Schwächen von beiden Teams und was muss der VfL ähnlich gut machen wie gegen Leverkusen – darüber wird selbstverständlich auch gesprochen.


+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als klassischer Download+++


Download



 

 

arena live still


ACHTUNG: Auch Wölferadio Arena Live sendet während der Geisterspiele weiter. Auf Woelferadio.de verfolgst du alle Bundesliga-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog. ACHTUNG: Spiele in der EL und im DFB-Pokal werden aus rechtlichen Gründen bislang nicht übertragen. Wer Wölferadio Arena Live auch dort gern am Start hätte, schreibt eine E-Mail mit dem Wunsch an service@vfl-wolfsburg.de



 

 

Beim Geisterspiel gegen Augsburg hat NDR Hallo Niedersachsen Wölferadio Arena Live begleitet und bei der Übertragung aus dem Fanhaus gefilmt. Wer mag, kann sich den Beitrag in der Mediathek anschauen:

HIER KLICKEN!



 

 
VDW_Corona-Fussball

Mehr zum Thema Corona und Fußball auch in Lennys neuem Buch!

3 Kommentare

  1. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!
    Das Spiel gegen Leverkusen war wirklich gut, daran gibt es keine Zweifel. Solche Leistungen muss man aber erstmal erneut zeigen.
    Kontinuität ist hier wichtig!
    Es ist interessant: spielt der VFL schlecht gibt es Genörgel im Forum( ob zu recht oder nicht bewerte ich hier mal nicht) , gewinnt der VFL kommt die andere Fraktion hervor und kritisiert die Kritiker.
    Lustiger Ablauf :weg:

    7
    • Beim Thema Kontinuität bin ich bei dir. Das ist ja generell das große VfL-Thema. Ich erwarte fast, dass man sich jetzt wieder zurücklehnt, Dienst nach Vorschrift macht – weil man ja gegen Leverkusen gut gespielt hat. So n Effekt wie in der Hinrunde nach dem Leipzig-Spiel. Das nervt mich massiv, dass es da offenbar diese Mentalität in der Truppe gibt, die nicht mehr will. Mich nervt aber auch dieses Pauschal-Urteil-Gesülze nach zwei Spielen wie bei Pongracic (Fehleinkauf ohne Not verpflichtet bla), anstatt mal abzuwarten. Gleiches gilt für Victor, dem ja hier schon die Tauglichkeit komplett abgesprochen wurde. Entscheidend ist doch: der hat das Potenzial für so Spiele gegen Leverkusen, also kann er auch was. Ist also kein Blinder und deswegen ist es gut, so einen in der Mannschaft zu haben. Seine Aufgabe ist jetzt, dass öfter abzurufen und nicht so zu spielen wie gegen Dortmund…

      9
  2. Zweikampfwerte zu diskutieren, bringt m.E. nur dann etwas, wenn man weiß, wie viele Zweikämpfe ein Spieler bestritten hat bzw. was überaupt als Zweikampf gewertet wurde. Wenn Du von drei Zweikämpfen nur einen gewinnst, klingt 33% Quote erstmal schlecht… wir ein taktisches Foul eigentlich als verlorener Zweikampf gewertet, weil der Gegner den Ball behält?

    Genauso differenziert müsste man Passtatitiken und Ballaktionen bewerten.

    Mir werden diese ganzen Werte viel zu reißerisch ausgeschlachtet in den Medien…

    4