Freitag , Februar 22 2019
Home / News / Wölferadio – Ohne Neuzugang, ohne Mehmedi, ohne Chance gegen Hertha?
Wölferadio-Logo

Wölferadio – Ohne Neuzugang, ohne Mehmedi, ohne Chance gegen Hertha?

Bewegte Woche mal wieder beim VfL Wolfsburg. Nach der 0:3-Klatsche gegen Leverkusen gilt es, schnell wieder den Kopf hochzukriegen und den Fehlstart in die Rückrunde auszubügeln. Gelingen soll das aber wohl ohne Neuzugang, worüber die VfL-Fans in der Wölferadio-Frage der Woche heiß über die Transferpolitik diskutiert haben. Außerdem widmet sich Lenny den Spielern William und Casteels unter anderem zum Thema Laufbereitschaft und Fehlerkette. Außerdem ist natürlich das Spiel in Berlin am Samstag Thema. Dazu kommt Hertha BSC-Experte Michael Jahn zu Wort, der auch darüber Auskunft gibt, warum die Hertha so heimstark ist (nur eine Saisonniederlage). Außerdem wird die Frage geklärt, ob Lennys Blutdruck nach der Abseitsentscheidung gegen Leverkusen schon wieder im Normalbereich ist.

Wer es am Samstag nicht nach Berlin schafft, bekommt das Spiel exklusiv mit der Grün-Weißen Brille bei Wölferadio Arena Live (woelferadio.de) serviert – wie immer auch mit eurer Meinung zum Spiel aus dem Wolfs-Blog.

Hier geht es zum Podcast:


 
 

Wölferadio Hotline: 0157 89070123

+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo oder hier als klassischer Download+++

Bitte beachten: Rechtsklick auf den Download-Button und dann “Ziel speichern unter”
 
Download
 

 

10 Kommentare

  1. Fand die Reaktion von Koen irgendwie ganz cool :)
    Nicht nur abnicken „ja Lenny du hast ja recht „
    Sondern seine Meinung dazu gesagt und das sehr klar. Finde ich sehr erfrischend.

    Deine Zahlen zur Laufleistung und den Siegen sprechen allerdings ne eindeutige Sprache und ja – die Jungs müssen gegen Hertha mehr investieren

    1
  2. Hei Lenny,

    sehr gelungene Episode! Eine kleine Anmerkung zu der ganzen Abseitsgeschichte: Ich kann den Frust sehr gut verstehen, es ging mir während des Spiels nicht anders. Allerdings muss zu Abseits gesagt werden, dass Abseitsentscheidungen zu jeder Zeit binär sind. Anders als Foul oder Hand gibt es keinen Interpretationsspielraum. Ein Spieler ist in entweder in der strafbaren Zone oder nicht.

    Malli war – so bitter das für uns ist – mit der Fußspitze im Abseits und daher war Zwayers ursprüngliche Entscheidung eben eine schwerwiegende Fehlentscheidung, die vom Videoassistenten korrekterweise korrigiert wurde, auch wenn es noch so knapp war. Dass der Videoassistent uns das Tor korrekterweise aberkannt hat, liegt in der binären Natur der Abseitsentscheidungen. Daher muss sich Zwayer die Situation auch nicht noch einmal ansehen: Abseits ist Abseits. Am Ende definitiv sehr bitter für uns, aber dennoch korrekt.

    2
    • Ja, hab ich ja gesagt. Kann man so sehen, geht aber am Thema vorbei. Und natürlich bietet Abseits Interpretationsspielraum: passiv oder nicht? Neue Spielsituation? Und wenn es um so knappe Dinger geht wie Samstag zweifle ich außerdem die technische Genauigkeit an. Schau dir mal die kalibrierte Linie in der Szene an: da sieht man, dass sie nicht parallel zum Strafraum verläuft. Das heißt, der Platzwart hat die Strafraumlinie entweder nach der Mondphase gezogen oder war nicht schnell genug so dass sich die Erde weitergedreht hatte oder die kalibrierte Linie war alles aber nicht kalibriert. Jedenfalls alles Indizien, dass man die „klare Fehlentscheidung“ gar nicht in der Zeit treffen kann, wie sie getroffen wurde. Aber müssen wir auch abhaken obwohl es mich jedes Mal wieder aufregt…

      3
    • Das würde voraussetzen, dass die Erfassung des Spielfeldes zu 100% fehlerfrei geschieht und der Abseitsentscheidung eine 100%ige Genauigkeit bzgl. der Erfassung des Zeitpunkts der Ballabgabe zugrunde liegt. Womit arbeiten die eigentlich? Mit den Fersehbildern, oder? Stößt ein TV-Techniker beim Bücken mit dem Hintern gegen die Kamera oder wird die Kamera vom Ball getroffen… – sind die Werte dann immer noch genau? Und sieht man wirklich genau, wann der Ball den Fuß verlässt? Ich kann mir das nicht vorstellen. Da sind so viele Faktoren, dass es immer einen Fehlertoleranzbereich geben müsste. Und dann hier nachträglich eingreifen nach 2 Minuten? Ich halte das für absolute Willkür unter dem Deckmantel einer Scheinobjektivität.

      12
    • Aber lenny, wir haben auch die Torlinientechnik.
      Sagen wir dann wenn der Computer sagt „Tor“ trotzdem „nicht Tor“
      Weil es mit bloßem Auge so aussieht? Ich sehe ebenfalls hier eine abseits Position,von der Technik bestimmt, darauf müssen wir uns nunmal verlassen, wie auf das Hawk Eye auch

      2
    • Ich würde mich da der Argumentation von Norsk ulv anschließen.
      Abseits ist halt gegeben oder nicht – nichts dazwischen, kein – bisschen Abseits…

      Und seien wir doch mal ehrlich, wenn es andersherum gelaufen wäre würden wir in höchsten Tönen dem Video-Schiri für seine gute und konsequente Leistung beglückwünschen.

      Von daher hat das Ganze auch nichts mit Willkür (das Fehlen eines sachlichen Grundes) oder Scheinobjektivität zu tun (man ist abseits oder nicht)

      2
    • @Stan: Ich dachte, du hast die Folge gehört. Da hab ich gesagt, dass ich mich auch drüber aufgeregt hätte, wenn es andersrum wäre. Es ist aus meiner Sicht eine Frechheit, so zu entscheiden…Die Technik ist nur eine Richtschnur, die aus meiner Sicht bei so knappen Entscheidungen reißt und weder was mit dem Tatbestand noch mit dem Spiel mehr zu tun hat.

      @Ti Mo: Der Vergleich mit der Torlinien-Technik hinkt. Ganz andere Parameter und nicht von zwei Faktoren abhängig wie Abseits (Moment der Ballabgabe und Position des adressierten Spielers) sondern nur von einem: Ball mit vollem Umfang hinter oder nicht. Außerdem bewährt auch in anderer Sportart (Tennis).

      3
  3. Interessante Sendung!
    Als Keeper hat mich die Laufleistung auch nicht sonderlich interessiert – nichtsdestotrotz ist sie aber entscheidend. Wenn du fußballerisch nicht die Topmannschaft bist (und das sind wir nicht) dann kannst du das, in gewissem Rahmen mit mehr Laufen kompensieren.

    Vielleicht ist man aber inzwischen zu der Meinung gelangt das man spielerisch sehr wohl mit dem FC Bayern mithalten kann und von daher nicht soviel laufen muss. Dieser ständige Muskelkater ist aber auch wirklich ätzend.

    1
  4. Thema Neuzugang : Vielleicht hat sich ein gewisser Edin D. kurzfristig zu uns gespuckt…
    :ironie:

    0
  5. Wird es am Pokalmittwoch Arena Live geben?

    1