Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Sonstiges / Interviews / Werder Fans im Interview
Klaus Allofs Thomas Schaaf
copyright: Benjamin Radzun

Werder Fans im Interview

Klaus Allofs Thomas Schaaf
copyright: Benjamin Radzun
Für das heutige Interview bezüglich des Auswärtsspiels gegen Bremen habe ich im Werder Forum einen Fanklub aus Gifhorn gefunden.
 
Das Interview führte ich mit Michael S.
 
 
 
 
 

Du wohnst dicht bei Wolfsburg, bist aber Werder Fan. Gibt es da keine Heimatverbundenheit?

Doch, eigentlich schon. Und so ein wenig sympathisiere ich auch mit dem VfL. Aber es ist wie bei allen Menschen mit dem Fan-Dasein. Man findet das gut, mit dem man aufgewachsen ist. Mein Vater war Werder Fan und der VfL damals in meiner Jugend noch in der 3. Liga. Damals war die Entscheidung leicht. Mein Sohn hingegen verurteilt mich deswegen und ist eingefleischter VfL Fan.

 


 

Werder Bremen ist schwer einzuschätzen. Wie würdest du die momentane Verfassung des Teams beschreiben?

Du hast Recht. Bremen ist in letzter Zeit eine Wundertüte. Man kann einen leichten Trend ablesen. Zu Hause sind wir sehr stark, und haben die meisten Spiele gewonnen. Auswärts sind wir schwach, und haben relativ häufig verloren. Gegen große Mannschaften tun wir uns schwerer, gegen kleinere etwas leichter. Die Aufstellung heute ist sehr schwer vorherzusehen. Die Bild von heute spekuliert, dass Arnautovic zu Gunsten von Rosenberg auf der Bank Platz nehmen könnte. Das hoffe ich mal nicht. Allerdings wird Schaaf einiges umstellen müssen. Ekici ist verletzt, Hunt und Marin ebenso. Das ist schon ein Pfund. Spielen wird sehr wahrscheinlich der erst 19 jährige Trinks, vielleicht sogar als Spielmacher im Zentrum. Eigentlich spielen wir in der Raute, die Bild sieht es allerdings heute anders. Ich denke, wir werden die Raute beibehalten.

 


 
Letzte Woche habt ihr gegen Bayern 1:4 verloren. Was hat der VfL zu erwarten?

Ohne unsere Verletzten würde ich sagen, dass ihr keine Chance hättet. Wir sind heimstark und mit der Raute gut eingespielt. Bei den Bayern haben in dieser Saison doch fast alle verloren. Das führt häufig zu Trotzreaktionen. Allerdings habe ich heute etwas mehr Bauchschmerzen. Eine Umstellung plus wichtige Ausfälle könnte das Team leicht verunsichern. Wenn dazu noch der Gedanken an die Bayernniederlage kommt, kann das auch mal nach hinten losgehen. Und hier liegt heute eure Chance. Wenn ihr gleich aggressiv in die Zweikämpfe geht, und von Anfang an Bremen den Schneid abkauft ist was drin für euch.
Eine Taktik, dass man erst einmal abwartet, sich hinten reinstellt und Bremen kommen lässt wäre das falsche Mittel, und würde uns von Minute zu Minute mehr Sicherheit geben. Ich bin deshalb sehr gespannt wie eure Taktik aussehen wird.

 


 
Eine Frage zu eurem Manager. Allofs ist einer der besten seiner Zunft. Wieso tut ihr euch so schwer, so einen Mann zu halten?

Wenn ich das nur wüsste. Ein Hauptgrund wird sicherlich das Geld sein. Lembke will angeblich nicht das hohe Gehalt von Allofs zahlen. Insgeheim denke ich übrigens, dass Allofs an eine Luftveränderung denkt. Der ständige chronische Geldmangel engt Allofs sehr ein. Man stelle sich nur vor: Ein Allofs gepaart mit den finanziellen Möglichkeiten eines VfL Wolfsburg. Er wäre genau euer Mann. Ich denke, dass Allofs auch gerne einmal ohne Zwänge arbeiten wollen würde. Allerdings gibt es da ja kaum Vereine in Deutschland. Dennoch kennt er seinen Wert und wird davon nicht abweichen. Er betont immer wieder, dass nichts für die Ewigkeit ist, und dass es keinen Automatismus bei Vertragsverlängerungen gäbe. Für mich klingt das danach: Ich kenne meinen Wert und lasse mich nicht darunter verkaufen, ansonsten gehe ich, weil ich nach so langer Zeit eine Luftveränderung auch mal brauchen könnte. Man wird sehen. Ich fände es unheimlich schade.

 


 
Welches Ergebnis tippst du?

Ich gehe von einem knappen Ergebnis aus. 2:1 für uns, obwohl ich zugeben muss, dass heute für euch mehr drin sein könnte.

 
Vielen Dank fürs Interview!
 
 

9 Kommentare

  1. Ich habe heute ei gutes Gefühl. Das Trainingslager hat bestimmt was gebracht. 2:0?!

    0
  2. Und schon ist es wieder passiert. Das 1:0 für Bremen.
    Das 16. Spiel und die 16. geänderte Startaufstellung. Das kann einfach nicht richtig sein.
    Chris im Mittelfeld? oh je

    0
    • Coprolalia under Control

      Das ist einfach falsch. Gegen Hannover, Augsburg und Mainz gab es 3 mal hintereinander die gleiche Startelf.

      0
  3. Und zur Halbzeit das 2:0 für Werder. Ich schalte aus. Es hat einfach keinen Sinn mehr. Was sind das nur immer für scheiß Aufstellungen? Sorry.
    Ich empfinde nicht mal mehr Sympathie für unsere Altherren Truppe. Magath und seine Freunde könnte man es nennen. Mein VfL ist das nicht mehr.
    Einfach nur beschämend. Dennoch wird immer schon weiter verteidigt.
    Magath soll sich hinstellen und zugeben, dass er im Sommer mit den Einkäufen auf ganzer Linie versagt hat. Dazu hat er den kleinen Sockel, den Hoeneß aufgebaut hatte auch noch eingerissen.
    Jetzt stehen wir vor dem Nichts und müssen im Winter erst mal wieder Magaths Fehlkäufe loswerden.

    0
    • Coprolalia under Control

      welchen Sockel hat Hoeness aufgebaut? Wir haben uns mit der Meisterschaft was aufgebaut, was danach gemacht wurde hat was von geordnetem Abbau. Es wurde kontinuierlich schlechter. Keiner hat danach irgendwas irgendwie aufgebaut, gar nichts. nur noch Trümmer, das wird auch so weiter gehen wenn man jährlich neue Leute ranlässt.

      0
    • Na ja diesmal kann man ja nicht von der alten Herren Truppe sprechen.
      Thoelke und Orozco in der Startelf, in der zweiten Halbzeit kam auch noch Polter dazu. Ich habe auch einen gehörigen Frust, aber so einfach ist Ursache für die Niederlage auch nicht gefunden.
      Ich muss Bernd recht geben, Hoeneß hat für mich auch keinen Sockel aufgebaut. Was hatten wir denn nach den fünf Panikverpflichtungen von Hoeneß im Winter gehabt? Am letzten Tag der Transferperiode wurden wie aus dem Nichts die Verpflichtungen aus dem Hut gezaubert. Da soll mir keiner sagen, dass das überlegte und geplante Einkäufe aren. Das Ergebnis ist bekannt.
      Wir hatten eine völlig zusammengewürfelte Mannschaft die in verschiedene Grüppchen zerfiel.
      Klar haben nicht alle Verpflichtungen von Magath im Sommer eingeschlagen. Diese Fehler muss man natürlich korrigieren. Aber es wird immer leicht übersehen, dass wir auch noch die Einkäufe von Hoeneß loswerden müssen. Dazu gehören auch ein Diego und Kjear die nur ausgeliehen sind und unter Umständen im Sommer wieder auf der Matte stehen.
      Bei den Gehältern die diese beiden Spiler dann wieder vom VfL beziehen würden ist das eine erhebliche finanzielle Belastung. Wie soll man da namhafte Spieler nach Wolfsburg locken, wenn man auch auf den Etat schauen muss. Planungsicherheit sieht anders aus. Auch ein kleiner Sockel auf den man aufbauen könnte sieht anders aus.
      Wir müssen glaube ich akzeptieren, dass wir in einem riesen Umbruch stecken und die Ziele diese Saison nicht erreicht werden können. Dies hat glaube ich auch Magath eingesehen.
      Es tut zwar weh, wenn ich das sehe, aber dazu gibt es keine Alternative. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie bei Veh alle gemeckert haben, dass er die Ziele nicht hoch genug gesteckt hätte. Magath hat die Ziele ziemlich hoch gesteckt, aber das ist diese Saison noch eine Nummer zu groß für uns. Leider!

      0
    • Das sehe ich anders. Der Umbruch wurde doch durch Magath erst eingeleitet. Davor hatte doch auch Hoeneß einen Umbruch eingeleitet.
      Der Fehler wurde vom Vorstand gemacht, dass man einen Umbruch anfängt, aber mitten drin aufhört und einen neuen Umbruch in eine ganz andere Richtung macht.
      Wenn man jetzt sagt, der Umbruch dauert länger und man müsse Magath mehr zeit geben, dann kann man das genauso gut Hoeneß attestieren.
      Aber das ist Vergangenheit. Darum geht es jetzt nicht.

      Ich kann das Wort Umbruch zudem nicht mehr hören. Wenn es in anderen Mannschaften nicht funktioniert, dann holen die einen neuen Trainer und 5 neue Spieler und fertig ist der Umbruch. Danach wird hart und konzentriert gearbeitet.
      Beim VfL denken immer alle man braucht 20 Top Spieler, die im besten Fall noch alle 10 Millionen kosten, und nur dann hätte man einen guten Kader.
      Wo liegt eigentlich die Leistung unseres Trainers wenigstens irgendetwas vorzuweisen, was nach Fortschritt aussieht? Was ist seit dem Sommer besser geworden?
      Ich habe bis zum Schluss immer alle Trainer verteidigt und es mehr auf die Spieler geschoben. Aber wenn wie in diesem Fall ständig andere Spieler aufgestellt werden, dann kann es daran alleine auch nicht liegen.

      Ich glaube, die große Auswahl die wir haben und der große Luxus ständig nachkaufen zu können könnte noch mal unser Untergang sein, weil es irgendwie jeder vernachlässigt sich mal hinzusetzen und mit dem zu arbeiten was man hat. Man kann ja einfach den nächsten Umbruch machen, wenn es nicht läuft. Ist ja viel einfacher.

      0
    • Hallo Peter!

      Ich glaube wir liegen nicht so sehr auseinander mit unseren Meinungen. Ich habe hier schon mehrmals geschrieben, dass ich mir vor allen Dingen Kontinuität beim VfL wünsche. Dies war lange Zeit nicht mehr der Fall.

      Richtig ist, dass der Aufsichtsrat Fehler gemacht hat und mit den entscheidungen falsch lagen. Den erneuten Wechsel von Hoeneß/McLaren zu Magath halte ich jedoch nicht für einen Fehler.

      Ich stand ebenfalls immer hinter den Trainern und würde auch Heute noch hinter McLaren stehen. Aber McLaren hatte keine Chance gehabt etwas neues aufzubauen. Dafür hat sich Hoeneß zu sehr eingemischt. Daher steht für mich fest, dass Hoeneß auch mit mehr Zeit das Ruder nicht mehr rumgerissen hätte. McLaren als Trainer hätte ich das zugetraut. Aber das ist wirklich verschüttete Milch.

      Ich hoffe, dass dies erteinmal der letzte Umbruch (Tschuldigung, aber hier musste ich das U-wort nochmal verwenden :-) ) sein wird und wir in ruhigeres Fahrwasser kommen.

      0
  4. Ja Sidi, ich denke auch, dass wir nicht so weit auseinander liegen.
    Wenn die These von Magath stimmt, dass es an einigen Spielern liegt, weil sie a. nicht können, oder b. nicht wollen, dann hoffe ich, dass er genau die richtigen Spieler herauspickt, an denen es liegt und diese dann im Winter austauscht.
    Weiterhin hoffe ich, dass die Neuen dann dieses mal die richtigen sind und voll einschlagen.

    Doch leider gibt es auch dafür keine Garantie.

    0