Mittwoch , September 30 2020
Home / News / Abendspiel zwischen der 1. und 2. Mannschaft

Abendspiel zwischen der 1. und 2. Mannschaft

1. Mannschaft gegen 2.Das zweite Training um 16 Uhr stand ganz im Zeichen eines Testspiels.

Am späten Nachmittag ließ Magath seine Schützlinge bei herrlichem Sonnenschein gegen die 2. Mannschaft des VfL unter der Leitung von Lorenz Günther Köstner antreten.
 
 
 

Magaths Startaufstellung:

—-Mandzukic—–Lakic—–
Dejagah—————Ochs-
——-Josué–Träsch——-
Schäfer-Russ—Kjaer–Hasebe
———-Benaglio———–

Für die 2. Mannschaft von Köstner spielten Cigerci, Scheidhauer und Klich aus Magaths Truppe.

Ersatzspieler8 Spieler sahen sich das Spiel vom Rande aus an. Es waren kleine Hütchen aufgebaut, damit auch diese kleine Gruppe in dieser Zeit trainieren konnte, doch nach einer gewissen Zeit schauten die Spieler lieber dem Treiben auf dem Platz zu.
Die 8 Akteure: Diego, Tuncay, Pekarik, Orozco, Polak, Koo, Madlung und Helmes
Schulze und Salihamidzic fehlten gänzlich.
Auch der Testspieler de Oliviera war nirgends auf dem Trainingsplatz zu sehen.

Schnell führte die Mannschaft von Magath mit 1:0. Das Tor erzielte Lakic (wenn ich richtig informiert wurde). Ich machte gerade Fotos von den Ersatzspielern.

Köstner sprach sehr viel während des Spiel und gab ständig Anweisungen. Magath beobachtete in gewohnt stoischer Ruhe vom Spielfeldrand das Treiben.

In der zweiten Halbzeit gab es folgende Aufstellung:

——–Mandzukic—-Helmes——-
Orozco————————-Koo
———-Polak—Träsch———–
Schäfer—Madlung—Kjaer–Pekarik-
————–Lenz—————-

TrainingsspielAuch dieses Team schoss ein Tor durch Helmes, der sehr schön einen Ball zurückerkämpfe und aus der Distanz abzog.

Koo blieb weite Strecken unauffällig aber sicher. Als er in der Offensive gefragt war zeigte er seine Wendigkeit. Zwei, drei Szenen glückten ihm zwar nicht ganz, aber die Ideen dahinter lassen viel erhoffen.
Koo ist leichtfüßig und ständig in Bewegung. Kaum hat er den Ball angenommen, nimmt er ihn auch schon mit und sucht eine Lösung. Mir hat sein Spiel erneut gut gefallen, ohne besonders herauszustechen.

TrainingsendeNach dem Training war Magaths Team sehr schnell verschwunden. Die 2. Mannschaft blieb komplett auf dem Platz und absolvierte noch Dehnübungen.

Fazit:
Das 4-4-2 klappt ganz passabel. Ein Sieg war nie in Gefahr. Doch perfekt ist die Spielweise noch lange nicht. Es wird nicht genug Druck über die Außen gemacht. Auch Schäfer kam mir in ein paar Szenen wieder zu langsam vor. Richtig durchsetzen konnte er sich gegen die Jungen nicht.
So hautnah betrachtet fällt auf, dass die Jugendspieler körperlich keine Nachteile gegenüber der 1. Mannschaft haben. Viele sind sogar kräftiger und größer als einige aus der 1. Mannschaft. Schnell, athletisch sind sie alle. Von dieser Warte aus kann man keine Gründe finden, warum nicht mal ein jüngerer Spieler eingebaut werden könnte.

Die 1. Mannschaft wirkte teilweise noch etwas kaputt von dem Vormittagstraining. Dejagah z.B. ging einige male sehr verschwitzt und prustend auf der Seite auf und ab und folgte in dieser Zeit dem Spiel nicht mehr.

Positiv zu vermerken ist, dass unsere Stürmer schon gut treffen. Ein Tor Lakic und ein Tor Helmes, das kann sich sehen lassen.

Bei Kjaer sah man seine Nervosität. Er stand merklich im Fokus und musste sich zeigen. Ein paar Vorstöße gingen in die Hose, ein paar andere Szenen machte er dann wieder besser und klärte den Ball. Sein Einsatzwillen war zu spüren. Er versteckt sich nicht und zieht sich nicht auf Sicherheitspässe zurück, sondern greift an. Mit ein bisschen Spielpraxis kommt hoffentlich wieder die Sicherheit.
Kjaer

4 Kommentare

  1. Hi. Toller Blog. Bin gestern erst auf ihn gestoßen und hab ihn sofort abboniert.

    Ein paar Fragen hätte ich noch:
    1. Welche Doppel-Sechs hat deiner Meinung nach besser funktioniert und miteinander harmoniert? Josue-Träsch oder Polak-Träsch?
    2. Dieselbe Frage auf die Innenverteidigung bezogen. Welches Duo war besser? Russ-Kjaer oder Madlung-Kjaer?
    3. Kannst du vllt was zu Orozco sagen? Da man ihn leider nie in irgendwelchen Pflichtspielen im TV verfolgen kann würde mich mal interessieren wie gut er ist und wo seine Stärken und Schwächen sind.

    Danke auf jeden Fall für deine Trainingsberichte. Ist immer sehr interessant das ganze aus der Ferne (ich wohn in Berlin) zu verfolgen.

    0
  2. Vielen Dank!
    Schwierige Frage. Josué ist als ausputzer sehr wertvoll doch in der Spieleröffnung sehr schlecht. Heute gab es eine Szene wo Polak einen sehr tollen Pass in den Lauf von einem Stürmer (weiß nicht mehr ganz genau wer es war) gespielt hat und es fast zum Torabschluss kam.
    Da hatte ich hinter Polak ein Sternchen gemacht. Gestern gab es allerdings eine Szene, wo Ochs Polak gnadenlos davon gesprintet ist. Da sah Polak nicht gut aus. Eine sehr schwierige Entscheidung, wo ich mich noch nicht festlegen möchte. Ganz davon abgesehen denke ich aber, dass Josué zunächst die Nase vorn haben wird.

    Russ sollte die Nase vor Madlung haben. Madlung statisch und steif wie immer. Russ ist mir da doch etwas beweglicher und aufmerksamer. Madlung hat stets die gleiche Handlungsweise: Er stoppt den Ball, Madlung steht steif da, der Ball ruht und Madlung hebt den Kopf und schaut. Droht gefahr spielt er schnell zur Seite, droht keine Gefahr bolzt er den Ball nach vorne. Russ scheint mir da eine Spur cleverer zu sein.

    Zu Orozco wollte ich noch einen Spielerfokus schreiben. Nur so viel, ich glaube, dass er nie groß in der Bundesliga spielen wird. Er ist körperlich einfach ein Witz. wie ein 12 jähriger Junge. Seine Technik ist ganz gut, und er kann auch gut den Ball verarbeiten, aber nach einer Aktion rempelt ihn jeder um, und es gibt nicht mal ein Foul für ihn, weil er einfach zu schwächlich ist. Viele bringen den Vergleich mit Marin oder ähnlichen kleinen Leuten. Aber diese Spieler sind körperlich doppelt so stark wie Orozco. So leid es mir für den Spieler tut.

    0
  3. Vielen Dank für die (sehr umfangreiche) Antwort. Das mit Orozco find ich schade. Ich hatte eigentlich gehofft das aus ihm in ein paar Jahren ein richtig guter Spieler werden könnt. Naja mal sehen. Vielleicht kann man beim körperlichen ja noch was bei ihm machen. Wird werden sehen.

    Noch eine Frage:

    Beim Leipzig Spiel war zwar die komplette Offensive von der Chancenverwertung her ziemlich schlecht, aber vorallem Mandzukic fiel mir da besonders negativ auf. Bestätigt sich dieser Eindruck in den bisherigen Trainingspielen die du gesehen hast oder hatte er nur bei dem Spiel diese Probleme?

    0
    • Hm, bislang war darüber noch kaum was zu lesen, allerdings hatte ich gelegentlich beim Training einen ähnlichen Eindruck. Manchmal wirkte er auf mich so gehemmt wie in der schlechten Phase in der letzten Saison. In einem Trainingsspiel, was ich sah kaum die Offensive kaum zum Zug, und Mandzukic lief da viel weniger als noch gegen Ende der Rückrunde. Kann aber auch nur eine Momentaufnahme sein über den Frust über das Ausscheiden im Pokal. Ich hoffe er ist am Samstag wieder so spritzig wie wir ihn zuletzt in der Liga gesehen haben.

      0