Donnerstag , September 24 2020
Home / News / Abschlusstraining: Dost oder Kutschke?

Abschlusstraining: Dost oder Kutschke?

Das heutige Abschlusstraining fand bei schönem Sonnenschein um 14 Uhr hinter der Arena statt und dauerte eine gute Stunde.
Wie immer hatte Dieter Hecking beim Abschlusstraining die Spieler, die definitiv nicht für den Kader in Frage kommen, nicht mit dabei.
Das Abschlusstrainig wird in der Regel mit 22 Spielern bestritten, um bei einem eventuellen Trainingsspiel 11 gegen 11 spielen lassen zu können. Nicht selten kommt es vor, dass es auch weniger Spieler sind, so dass z.B. Co Trainer Dirk Bremser und auch der 3. Torhüter als Feldspieler umfunktioniert werden – so auch heute.

Anwesende:
    Heute waren 21 Spieler beim Training.

  • darunter 3 Torhüter.
  • mit dabei die zuletzt verletzten Felipe und Bas Dost
  • von der Jugend mit dabei: Willi Evseev
  • es fehlten lediglich: Koo, Vieirinha und Träsch


 

Zu Beginn gab es die üblichen Aufwärm- und Fitnessübungen, gefolgt von ein bisschen „Schweinchen in der Mitte“. Die Torhüter trainierten separat. Die Spieler trainierten in 2 Gruppen, 8 bzw. 9 Spieler. Ein Spieler erhielt Einzeltraining: Bas Dost.
Der Holländer übte Torabschlüsse mit dem Co-Trainer-Team.



Anschließend gab es eine 10-Minütige Auffrischung vom Spielsystem und Taktik. Dazu spielte die A-Elf gegen die B-Elf.
Die A-Elf war dabei die gleiche wie gegen Bremen. In der B-Elf spielten Drewes und Bremser als Feldspieler mit.
In dieser Übung ging es nicht um ein normales Trainingsspiel.
Dieter Hecking hatte einen großen Zettel mit. Er ließ das A-Team einen engen, kleinen Kreis bilden und alle steckten die Köpfe zusammen, und lauschten Heckings Anweisungen auf dem Zettel.


Übungsbeschreibung von VfLWob:
In der Spielform A gegen B Elf ging es um das Pressingverhalten der A-Elf. Die B-Elf lief in der Rauteformation auf, so wie Frankfurt im Moment auch spielt. Es wurden verschiedene Situationen durchgespielt.
a) Pass vom Torwart auf einen Innenverteidiger
b) Pass vom Torwart auf den abkippenden Sechser
c) Langer Ball vom Torwart

Hecking unterbrach mehrfach und gab Anweisungen wie sich welcher Spieler in der Situation zu verhalten hat.
Nach ein paar Versuchen und Korrekturen seitens Hecking hat die B-Elf den Ball bei Variante a, b oder c nicht mehr über die Mittellinie bekommen. Nach gezielter und erfolgreicher Balleroberung folgten viele Torchancen für Arnold, Olic und Perisic.

In der letzten Übung spielten auf ganz kleinem Feld 8 gegen 8 inkl. Torhüter, sowie je Team 2 Spieler als Anspielstation auf der Toraußenlinie des Gegners. (bekannte Übung).
Hierbei war auffällig, dass Hecking die A-Elf bis auf drei Positionen zusammen ließ: Medojevic, Perisic und Olic gingen in die B-Elf und Dost und Caligiuri in die A-Elf.
Ein Zeichen für die ersten möglichen Einwechselkandidaten?

Da im Spiel keine echten Aufstellungen möglich sind, weil alle 5 Minuten die Außenspieler ausgetauscht werden und so kaum ein Spieler positionsgetreu spielen kann, kann diese Umstellung auch überhaupt nichts bedeuten…

Der Kader für Morgen:
21 Spieler im Training, den 3. Torhüter kann man abziehen, bleiben 20 Spieler.
Willi Evseev wird definitiv laut Hecking erneut im Kader sein. Der zuletzt angeschlagene Felipe, der zwar wieder voll im Mannschaftstraining mitspielen kann, dürfte wohl noch keine Berücksichtigung finden und ausfallen > Bleiben noch 19 Spieler.
Ein Spieler wird noch gestrichen werden müssen, was uns zur Frage der Überschrift führt:

Bas Dost oder Stefan Kutschke?
Einen der beiden wird es wohl treffen. Ich selbst habe mich früh festgelegt. Bas Dost sollte unter sportlichen Gesichtspunkten eher keine Berücksichtigung finden. Wer nur 2 Tage im Mannschaftstraining war und das nach über 2,3 Monaten Pause, der kann in keinerlei Hinsicht auf der Höhe sein. Zumal berichtet wird, dass Bas Dost immer noch nach den Einheiten unter Muskelkater leidet.
 

 
Es gibt allerdings einen kleinen Grund, warum man Bas Dost überraschend doch mitnehmen könnte: Man will ihn motivieren, belohnen, pushen, aufbauen. Das ganze hätte dann also eher psychologische Gründe. Deshalb kann man hier keine 100%ige Prognose abgeben.
Ein weiterer kleiner Grund könnte sein: Allofs und Hecking müssen bis zum Winter Klarheit über das Leistungsvermögen von Bas Dost haben. Deshalb könnte hier die Devise sein: Lieber früher als später einsetzen.

Nach dem Training blieben viele Spieler auf dem Platz und übten Torschüsse. Bremser gab die Vorlagen. Der Rest der Truppe war unglaublich gut gelaunt. Marcel Schäfer machte Scherze und es wurde viel gelacht. Die Stimmung im Team ist gut!
 

20 Kommentare

  1. Sorry, aber wenn Dost nicht komplett anders spielt als letzte Saison würde ich selbst wenn er topfit ist lieber Kutschke mitnehmen.
    Ist seine 0- Bock Einstellung und Lauffaulheit aus der letzten Saison schon total vergessen?:-(

    Ansonsten habe ich ein sehr gutes Gefühl fürs Frankfurt Spiel :vfl:

    0
  2. @wobber91 In der Vorbereitung hat er auf mich einen guten und vor Allem motivierten Eindruck gemacht. Auch die Aussagen von Hecking und Allofs von damals und heute machen Hoffnung auf einen wiedererstakten Dost. Hierzu auch mal ein Artikel vom 25.07.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/WAZ-Sport/VfL-Wolfsburg/Dost-Vom-Kopf-her-frei

    Das Dost qualitativ ohnehin weit vor Kutschke steht ist denke ich unstrittig.

    0
  3. Laut WAZ Print ist Dost Heute nicht dabei

    0
    • Ich denke, bei aller Liebe, aber für Dost wäre es sicherlich 6-10 Tage zu früh…

      Hoffen wir auf einen Kurzeinsatz gegen den BVB und Bas macht dann das entscheidende Tor am Ende… *Thumbs Up* ;)

      Ich hoffe wir werden heute am Main siegreich sein, wäre verdammt wichtig!

      Forza VfL :vfl:

      0
  4. also ich wünsch mir ja, dass dost möglichst bald wieder dabei ist aber ihn jetzt schon mitzunehmen würde ich gegenüber kutschke sehr unfair finden – da würde sich hecking selbst keinen gefallen tun!

    0
  5. Exilniedersachse

    Naja Dost wäre eine Option für die letzten 10 min. falls es nicht läuft. Mit ihm könnte man über außen kommen und Flanken bringen.(Dieses Mittel wählt die Mannschaft oft wenn sie spielerisch nicht durchkommen.

    0
  6. Hallo

    Ich denke Bas Dost sollte noch nicht zum Kader gehören. Es wäre aus meiner Sicht zu früh. Allerdings sollten wir mal festhalten das nicht einer von uns hier den genauen körperlichen Zustand von ihm kennt. Das können nur der Trainer und die Ärzte Wissen. Und wenn die der Meinung sind es ist ok dann sollten wir das auch glauben.

    Zum Spiel heute Abend

    Ich erhoffe mir natürlich einen Sieg in Frankfurt. Unentschieden wäre auch ok aber Mann sollte bedenken das gegen Dortmund wohl eher nichts zu holen ist. Also wären drei Punkte heute schon extrem wichtig.

    :vfl:

    0
    • Exilniedersachse

      Es solte schon ein Sieg sein. Gegen Dortmund wird es sehr schwer. Gegen den BVB wird man das Pressing kaum anbringen bzw durchziehen können.

      FRankfurt ist im Moment labil und wir müssen das Spiel gewinnen.

      In der WAZ habe ich vom Höhenflug gelesen. Wenn wir heute gewinnen kann man von einem solchen vielleicht reden. Es wird ein wichtiges Spiel um zu zeigen, dass das gegen Bremen das wahre Gesicht des VfL und keine einmalige Sache war.

      Ich bin zuversichtlich, dass wir heute als Sieger vom Platz gehen.

      0
  7. Dost also nicht dabei, wie ich es erwartet hatte.
    Wie schon geschrieben, für mich wäre das ein Witz gewesen, nach nur 2 Tagen Mannschaftstraining und anhaltendem Muskelkater.
    Alles richtig gemacht, Herr Hecking.

    0
    • Exilniedersachse

      Naja ich weiß nicht ob Kutschke die bessere Alternative ist. Wie gesagt, bei einer schwierigen und zerfahrenen Schlussphase hääte ein „langer“ Stürmer eine Option sein können.

      Aber man sollte einfach auch keine weitere Verletzung riskieren.

      0
    • Nach 2 Tagen Mannschaftstraining kann einfach noch nichts zusammen passen.
      Wir haben doch hier die letzten Tage darüber diskutiert, wie lange es dauert, alle elementaren Dinge eines Spiels einzustudieren. Hecking hat die verschiedenen Elemente in vielen Monaten unterschiedlich gewichtet und dosiert bzw eingestreut. Wie soll Dost etwas in 2 Tagen lernen, woran die Mannschaft jetzt viele Monate dran sitzt?
      Dazu die körperlichen Rückstände, die fehlenden Abstimmungen, das schlechte Signal an andere Spieler, usw.

      Wenn man den Fußball unter „Profisport“ einsortieren will, dann muss es auch professionell zugehen. Ich habe noch nie gehört, dass ein Zehnkämpfer, Schwimmer oder Kugelstoßer nach 2 Wochen Training irgendeine Wettkampfform hätte.

      Wenn Dost wieder richtig fit ist und länger mit der Mannschaft trainiert hat, dann wird er Kutschke verdrängen und für die letzten 15 Minuten in den Spielen bis zum Winter Olic vertreten. Da bin ich dann wieder bei dir…

      0
    • Exilniedersachse

      Ich meinte ja im Prinzip, dass Dost eine ganz andere Art Stürmer ist. Und wenn dann für die letzten 10 min für die „Brechstange“ genutzt werden könnte. Dafür müsste er das zuletzt erarbeitete nicht beherrschen, da er nur spielen würde wenn selbiges nicht greift.Aber entscheiden muss es der Trainer.

      P.S. ein Zehnkämpfer kann auch nicht nur einen Teil des Wettkampfes bestreiten. Im Mannschaftssport ist das etwas anders.

      0
    • Diese Einstellung verwundert mich. Sonst gibt es doch immer große Kritik, wenn etwas nicht einstudiert und „ohne Plan“ aussieht. „So viele Monate Zeit, aber man sieht nichts…“
      Aber ein uneingespielter Dost wird gefordert – da stimmt doch etwas nicht ;)

      Aber ok, ich verstehe was du meinst. Wir können einen großgewachsenen Stürmer, der die Bälle vorne erobern und halten kann, gut gebrauchen. Nur leider haben wir (noch?) keinen ;)

      Dadurch, dass unsere Offensive jetzt mehr rotiert, kommt glaube ich auch Olic besser zum Zug. Er braucht mehr die Pässe aus der Tiefe in die Schnittstelle. Das klappt durch unsere neue Art des Offensivspiels etwas besser.
      Man hat gestern auch im Training gesehen, dass Olic und Perisic gut harmonieren.
      Ich hoffe, es klappt wieder so gut wie letzte Woche.

      0
    • Coprolalia under Control

      Kutschke ist sogar 2cm größer als Dost.

      Finde gut das man Dost nicht nominiert hat, man stelle sich mal vor er spielt 10 Minuten und dann wird man im Umfeld wieder unruhig, wie man einen untrainierten Spieler Einsatzminuten gibt. Etc. Man kennt das ja.

      0
  8. Ups, die Bayern liegen hinten. Riesen Fehler von Neuer. Das wird ein ganz wichtiges Spiel nachher für uns. Die Konkurrenten um uns herum führen aktuell: Hoffenheim, Schalke, Gladbach.

    0
  9. Ausgleich Bayern. Schade, man gönnt es ja immer ein bisschen den kleinen Mannschaften gegen die großen. Hoffenheim hatte nach dem 1:0 noch zwei sehr große Chancen durch Volland. Da hatte Bayern Glück, genau wie beim Ausgleich.

    0
    • Dieser Mandzukic ist ein Schlitzohr!
      Traue ihm zu, das er das Tor ganz bewusst so gemacht hat…

      Ich höre von Kumpels (Bayern-Fans) nach wie vor, dass Pep Mario nicht mag, also vom Spielertyp her etc.

      Ich kann nur eines sagen, wenn dem so ist und die Bayern Mario eines Tages wirklich wieder abgeben sollten, dann sollte Klaus versuchen ihn zurück zu holen!
      Es gibt keinen kompletteren Spieler in der Bundesliga, ich finde den einfach große Klasse !!! :topp:

      Aber das wird wohl leider nur eine Illusion bleiben…

      Ich freue mich auf später und hoffe unsere Jungs werden sich zerreissen, ein Sieg ist schon fast wieder Pflicht, wenn man unsere Konkurrenz anschaut, vor allem haben wir nächsten Samstag die BVB’ler zu Gast, die spielen ja derzeit alles in Grund und Boden!!!

      Forza VfL :vfl:

      0
  10. ein sieg heute ist verdammt wichtig um den abstand nach unten möglichst groß zu halten…
    im mittelfeld ist es verdammt eng. wenn wir heute und nächste woche verlieren sollten wären wir wahrscheinlich wieder im mittelfeld mit tendenz nach unten…

    0
  11. Freu mich über den Sieg der Braunschweiger. Die sind noch lange nicht abgestiegen! Die waren gegen S04 schon nah dran, jetzt klappt es gegen Leverkusen.
    Das heißt, nächste Saison hätten wir noch mal ein Heimspiel gegen die….

    0