Home / Konkurrenz / Gladbach / Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Xaver Schlager mischt wieder mit
Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg.

Aufatmen beim VfL Wolfsburg: Xaver Schlager mischt wieder mit

Wenn der VfL Wolfsburg am Sonntag Borussia Mönchengladbach empfängt, wird auch Xaver Schlager mit von der Partie sein.

Gute Nachrichten bei den Wölfen: Wolfsburgs Balleroberer im Mittelfeld, Xaver Schlager, war am Donnerstag zurück ins Training gekehrt und konnte das Mannschaftstraining ohne Probleme absolvieren. Einen Tag zuvor hatten sich Fans noch Sorgen gemacht. Xaver Schlager hatte beim Trainingsauftakt am Mittwochnachmittag gefehlt.

Drei Tage hatte VfL Trainer Oliver Glasner seinen Wölfen nach einer anstrengenden aber sehr erfolgreichen Englischen Woche freigegeben, ehe der VfL bei einsetzendem Schneegestöber am Mittwochnachmittag das Training wieder aufnahm. Doch ein Spieler fehlte: Xaver Schlager war nicht dabei. Später kam heraus. Der Österreicher litt unter Übelkeit, die aber schnell vorüber ging und so konnte Schlager am Donnerstag ganz normal mit seinen Team-Kameraden üben. Einem Einsatz im wichtigen Spiel gegen Gladbach steht nichts im Wege.

Damit stehen Coach Oliver Glasner alle Spieler für die Sonntagspartie zur Verfügung und es drängt sich die Frage auf: Wird Glasner rotieren oder erneut auf seine zuletzt so erfolgreiche Sieger-Elf setzen, die auch in der englischen Woche nicht verändert worden war.

23 Kommentare

  1. Off-Topic: Hab gerade einmal in Erinnerung geschwiegen und mir das Video von Oliver Pocher angeschaut, als er damals beim Training von uns mitgemacht hat…unter der Leitung von Felix Magath, herrlich! :hit:

    Meine Zitat-Favoriten von Herrn Magath gegenüber Pocher:
    1. „Wir laufen jetzt hier den Berg hoch. Also mit WIR meine ich die beiden Medizinbälle und dich.“

    2. „Wir machen das hier immer so lange bis sich der Erste übergibt.“

    Anbei auch nochmal der Link, für diejenigen, die es interessiert: https://youtu.be/1xRCFQKX0No

    9
    • Endlich haben wir eine Mannschaft, die ich mir seit Jahren wieder gewünscht habe.

      5
    • das Video ist ein absoluter Klassiker. Habe ich schon etliche Mal gesehen aber kann ich mir immer wieder ansehen und erneut lachen :D

      11
  2. UFFF Schlager ist unser Balleroberer?
    Habe ich was verpasst? Arnold hat wohl die gewichtige Zweikämpfe sowie Gerhardt. Schlager bringt eher unseren Mittelfeld in Schwung, es Abwehr oder offensive ist.

    1
    • Ich würde eher sagen alle machen im Grunde genommen von allem etwas…

      10
    • Ich würde Schlager schon als einen der wichtigeren Balleroberer nennen.

      Insgesamt passt aber die Konstellation im ZM gerade sehr gut. Wie Andy es sagt, alle machen im Grunde von allem etwas, aber es ergänzt sich so dermaßen gut…

      11
    • Intensität – Pressing – Flügelspiel im letzten Drittel – Positionsspiel

      Das passt alles so weit. Bei den Hereingaben und den Kontern könnten wir noch genauer werden, auch allgemein im Passspiel. Glasner mahnte genau das im Training an. Ich denke, wir sind jetzt von der Spielanlage her klar, das die Abläufe sitzen. Jetzt geht es wirklich um die letzten Details…

      Mit Gladbach kommt jetzt natürlich eine Mannschaft, die in vielen Bereichen ähnliche Stärken hat. Intensität, Pressing, Positionsspiel. Ob die mediale Unruhe um Rose eine Rolle für die Leistung der Mannschaft spielt? Glaube ich jetzt weniger. Ich erwarte gute Gladbacher. Das wird im Normalfall ein sehr umkämpftes und enges Spiel geben…das in beide Richtungen kippen kann. Hoffentlich in unsere!

      6
  3. Ich glaube, wir müssen aktuell wirklich auf Holz klopfen. Bei unserer körperlichen, intensiven Spielweise ist es nicht selbstverständlich, dass wir kaum Verletzte haben. Hier und da mal eine bisschen Zwicken, aber so richtige Verletzte haben wir ja aktuell nicht. Hoffentlich bleibt das so. Das wäre der entscheidende Vorteil im Kampf um einen CL-Platz.

    7
    • Ich denke auch ein Indiz dass die Spieler sehr fit sein müssen.
      Verletzungen kommen ja meist durch Ermüdung oder fehlende Regeneration.

      1
  4. Vielleicht sollten sich Arnold oder Schlager gegen Gladbach mal die 5. gelbe Karte abholen. Das nächste Spiel ist am Freitag gegen Bielefeld. Belastungstechnisch wäre da eine Pause für einen der beiden wohl sehr sinnvoll.

    1
    • Bielefeld ist ja auch ein Selbstläufer…. Mit der Einstellung holt man da gar nichts.

      13
    • Die beiden laufen schon seit dem Frankfurt- bzw. Bayernspiel mit der jeweils fünften Gelben rum. Ich denke die können das gut managen.

      1
    • Es ist nun mal sinnvoller, als wenn dann beide gegen Dortmund etc. fehlen. Das hat nichts mit der Einstellung zu tun. Ist eine völlig normale Handlung, die schließlich auch in europäischen Wettbewerben zum Tragen kommt.

      1
    • Wenn man gegen Dortmund eh verliert, dann braucht man sie da auch nicht…

      1
    • Dann eben gegen Frankfurt. So schwer ist der Einwand jetzt nicht zu verstehen… :top:

      1
    • Es ist schwer zu verstehen.

      Mir wäre neu, dass Bielefeld weniger wert ist als Frankfurt oder Dortmund. Und Bielefeld ist keine Schießbude, schau dir mal deren Statistik an. Bei denen klemmt es offensiv.

      Umso wichtiger ist ein Arnold, der das Spiel strukturiert oder ein Schlager, der das Spiel schnell macht.

      Ich gehe sogar soweit, dass ich gegen Bielefeld lieber beide habe und gegen Dortmund mit Guilavogui spiele. Da kommt es nämlich eher auf die Defensive an. Gegen Bielefeld muss unsere Offensive Performance stimmen.

      20
    • Ich bin generell sehr erstaunt über solche Kommentare.

      Wir haben doch eine eindeutige Rollenverteilung im Mittelfeld:
      Arnold ist der Stratege.
      Schlager der Mann für das Umschalten und Pressen
      Gerhardt Pressung und tiefe Läufe

      Dahinter
      Guilavogui Balldieb, Zerstörer und Stabilisator

      Guilavogui ist die eindeutig defensiver Variante als Schlager oder Arnold. Das macht ihn nicht schlechter, dass Spiel entwickelt sich nur anders. Es macht doch keinen Sinn, gegen defensiv ordentlich stehende Bielefelder mit Josh zu spielen, nur damit Schlager und Arnold gegen offensive Dortmunder oder Frankfurter auf jeden Fall dabei sind.

      Davon ab werden es beide so nehmen wie es kommt. Eine gelbe Karte auf der Position bürgt auch immer das Risiko einer gelb roten Karte.

      6
    • Deine einzige Aussage war, dass Bielefeld als Selbstläufer gesehen wird. Das habe ich keineswegs geschrieben. Genauso könnte ich behaupten, dass du denkst Guilavogui wäre kein guter Ersatz für die beiden Spieler.
      Es ist nun mal so, dass in gewissen Situationen andere Spielertypen gefragt sind. Dementsprechend wäre es schon gut, wenn man sich eben gezielt die 5. gelbe Karte holt. Ob das letzten Endes gegen Bielefeld, Bayern oder wen auch immer ist. Das hat aber nichts mit Unterschätzen des Gegners zu tun, nur weil Bielefeld jetzt als Gegner genannt wurde. Wer aber gegen welchen Gegner am besten ins Team passt, entscheidet immer noch Glasner. Dementsprechend halte ich so eine Aktion durchaus für sinnvoll.

      4
    • Oh man, vor einer Woche hast du Josh noch jegliche Qualität abgesprochen. Der Rest ist sinnfrei…

      Jeder Spieker und Trainer denkt nur an das nächste Spiel. Nicht an irgendwelche Sperren.

      6
  5. Laut der PK sind weiterhin alle fit und einsatzbereit.

    2
    • Im Moment passt einfach alles, dass macht einen stolz und traurig zugleich!

      Stolz, weil wir endlich wieder eine Mannschaft haben, wo jeder für jeden die letzten Prozente rausholt und auch von der Bank Qualität eingewechselt werden kann.

      Traurig, weil wir Fans aktuell überhaupt nicht daran teilhaben können, weder im Stadion noch bei etwaigen Großveranstaltungen und das tut einfach weh – Jeder muss/kann sich praktisch nur allein freuen und feiern!

      Schlussendlich bete und hoffe ich, dass man am Ende der Saison vielleicht etwas großes erreichen wird und dieses dann endlich wieder gemeinsam feiern kann !!! Dabei ist mir vollkommen egal ob dies der DFB-Pokal-Sieg oder die erneute Teilnahme an der ChampionsLeague ist!

      Forza VfL
      :vfl:

      0
  6. Wenn man die oben genannte Taktikanalyse sich anschaut: das Weghourst-Tor gegen Leipzig, nach der Flanke von Gerhart war ein sehr schönes Tor, denke so eins, wie jeder Trainer sich wünscht. Schnörkelloser One-Touch, trotzdem präzise Zuspiele und was für einen Abschluss von Weghorst. Wünsche mir eine Wiederholung gegen Gladbach.

    4