Dienstag , Dezember 6 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Bornauw soll kommen: Wolfsburg und Köln verhandeln schon über die Höhe der Ablöse
Kölns Sebastiaan Bornauw wechselt zum VfL Wolfsburg. Foto: Imago

Bornauw soll kommen: Wolfsburg und Köln verhandeln schon über die Höhe der Ablöse

Jetzt wird es ernst: Der VfL Wolfsburg möchte gerne Sebastiaan Bornauw vom 1. FC Köln verpflichten und hat bereits Kontakt zu den Rheinländern aufgenommen.

Gestern wurde bekannt, dass der VfL Wolfsburg bei seiner Suche nach einer Verstärkung für die Innenverteidigung auf Sebastiaan Bornauw vom 1. FC Köln aufmerksam geworden ist und den Spieler bereits kontaktiert hätten. Heute berichtet der Kicker, dass die Wölfe schon einen Schritt weiter sind. Demnach soll der VfL Wolfsburg den 1. FC Köln bereits darüber informiert haben, dass sie den Sebastiaan Bornauw gerne verpflichten würden.

Es geht um die Höhe der Ablöse

Der 1. FC Köln ist in Geldsorgen und soll deshalb einem Verkauf gegenüber nicht abgeneigt sein. Allerdings denken die Kölner laut Kicker an einen zweistelligen Millionenbetrag. Der VfL Wolfsburg soll aber nur bereit sein etwa 8 Millionen Euro für Sebstiaan Bornauw zu zahlen. Jetzt wird verhandelt.

Bornauw war vor zwei Jahren für rund 6 Millionen Euro von Anderlecht nach Köln gewechselt sein. Seitdem hat sich der Belgier gut entwickelt und seinen Marktwert gesteigert. Die Kölner, die auf Transfereinnahmen angewiesen sind, wünschen sich einen Betrag über 10 Millionen Euro.

Zum Spielerprofil von Sebastiaan Bornauw auf tm.de

Der 22-jährige Innenverteidiger verfügt über ein gutes Kopfballspiel und eine gute Physis. Trotz seiner Größe von 1,91 gilt er als enorm schnell – ähnlich wie Wolfsburgs Lacroix. 2020 wurde Bornauw A-Nationalspieler in Belgien und gilt auch in Köln als Leistungsträger. In Wolfsburg könnte Sebastiaan Bornauw Bruma ersetzen und zu den bereits vorhandenen Innenverteidigern Maxence Lacroix, John Anthony Brooks und Marin Pongracic dazustoßen.

120 Kommentare

    • Bornauw fände ich schon ganz cool, aber ich würde mich mehr freuen wenn man Offensiv mal Qualität holt.

      0
    • Alles zu seiner Zeit. Der Transfermarkt gerade in der Offensive wird erst richtig starten wenn ein größerer Stein fällt, gerade Sancho sollte man da im Blick haben. Sobald es da los geht könnten sich für uns noch ganz andere Gelegenheiten auf tun.

      0
    • Wob_Supporter

      Ich mag den Jungen auch , hat teilweise eine sehr schwere Zeit persönlich durchmachen müssen und ist trotzdem bei Köln vorne weg marschiert.
      Das ganze riecht dann aber schon nach zumindest einem Abgang in der Innenverteidigung. Die Rolle von Bruma hätte trotz Dreifachbelastung auch jemand günstigeres ausfüllen können. Und Van de Ven ist ja nach wie vor heiß gehandelt.

      0
    • Wenn man mit Van de Ven sehr weit ist und nun auch bei Bornauw um die Ablöse pokert, dann bedeutet das ja, das wir sogar zwei neue IVs holen!

      Da kann man schon save davon ausgehen, das einer aus dem Trio Brooks, Lacroix, Pongracic gehen wird. Siersleben wird wohl auch verliehen.

      0
    • Wob_Supporter

      Der Berater von Bornauw ist übrigens Daniel Van Buyten , langjähriger Teamkollege von Van Bommel bei den Bayern.

      0
  1. @Stucke23 das hoffen wir seit Jahren

    0
  2. Larsson als Stürmer neben/um Wout herum würde mir auch gefallen. Wobei ich da eigentlich eher ein entweder/oder im 433 sehe…Wäre aber krass, sollte das so passieren.

    Wir wären dann im Sturm doppelt besetzt. Und zudem auch in der IV mit vier Leuten doppelt besetzt. Und alle Spieler sind gut. Wenn das der Plan ist? Dann verspüre ich aber einen großen Lustschub auf die neue Saison… :vfl:

    0
    • Aber man war ja auch diese Saison dort schon gut besetzt. Aus meiner Sicht sollte eher auf Positionen Verstärkung geholt werden, wo wirklich Bedarf besteht.

      0
    • Schmadtke wird Außen Baku, Brekalo und Steffen fest einplanen. Da fehlt – stand jetzt ein Spieler. Ist Baku für rechts hinten eingeplant, dann fehlen da zwei Spieler. Victor soll ja auch gehen. Dann wäre man auch doppelt besetzt. Ein paar Talente für RA/LA gab es ja in den Gerüchten. Auch starke Spieler wie Berghuis.

      Ich denke, der Plan ist, in der IV, LA/RA, im Sturm und im OM (Philipp) was zu machen. Da könnte die WN sogar diesmal richtig liegen. Ohne großen Abgang geht das allerdings nicht. Und der steht wohl auch bevor…. die Gerüchte bestätigen diese Theorie ja.

      Aber warten wir mal ab, Schmadtke überrascht ja auch gerne mal. Siehe Frontzeck heute.^^

      0
    • Mit Baku, Brekalo und Steffen in die CL. Na Prost Mahlzeit :D
      Das reicht ja vielleicht gerade noch für die Europa League.
      Aber ich will hier gar nicht groß meckern, es tauchten schließlich auch Gerüchte zu Offensivspielern auf. Deren Transfer-Abwicklung scheint aber sehr schwer zu sein.

      0
    • Scheinbar kannst du nicht lesen. Aber egal… :top:

      0
    • Es gibt keinen Grund gleich so einen scharfen Ton zu verwenden. :rot:
      Diese drei Spieler als Kandidaten für die CL einzuplanen ist aus meiner Sicht grob fahrlässig. Selbst wenn da noch ein Spieler dazustößt, der auch erstmal funktionieren muss, ist das keine Offensive vor der man groß Angst hat. Bei dem Rest stimme ich dir auch zu und würde Baku eigentlich gerne direkt als RV sehen. Das entspricht aus meiner Sicht mehr seinem Spiel. In Glasners System war er als Rechtsaußen ganz gut geeignet, allerdings fehlt mir bei ihm die Möglichkeit etwas individuell zu lösen. Mit Mbabu zusammen ist das auf der rechten Seite komplett eindimensional. Es wird ja auch anscheinend sowieso vermehrt nach einem Rechtsaußen bzw. Halbstürmer gesucht. Aber lassen wir uns doch einfach überraschen, wer kommt. Die Qualität der Spieler in den Gerüchten stimmt bisher auf jeden Fall.

      0
    • Ließ nochmal in aller Ruhe, was ich oben geschrieben habe. Das ist Punkt eins. 90% davon wiederholst du.

      Punkt zwei ist, das ich die Art und Weise etwas despektierlich fand. Als ob es Baku, Brekalo und Steffen nicht verdient haben, in der CL zu spielen. Das finde ich schon sehr fragwürdig. Schließlich haben sie die gesamte Saison dafür gearbeitet…

      Und ja, wir brauchen Qualität. Das bedeutet aber nicht, das man Steffen und Co. den Arschtritt geben muss. So kam das nämlich bei mir an.

      0
    • Darf ich meine Meinung nicht zum Ausdruck bringen? Klar wiederhole ich da einiges, das nennt man Zustimmung.
      Und natürlich haben sie es verdient, die gesamte Mannschaft hat es sich verdient. Ich habe auch nicht gesagt, dass man ihnen den Arschtritt geben muss. Als Kaderspieler sind sie optimal. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man ihnen keine besseren Spieler vor die Nase setzen darf.
      Qualität muss definitiv her, aber vom Abschieben unserer jetzigen Spieler war absolut nicht die Rede. Das wäre auch nicht zwingend gut für das Mannschaftsklima.

      0
    • So ist es, denn so vernichtest du jegliches Teamplay, was jahrelang aufgebaut wurde.

      Und dann würde dir keine Qualität der Welt weiterhelfen. Vielleicht verstehst du daß aber auch anders, kann ja sein. Ich stehe aber zu dem, was ich geschrieben habe.

      0
    • Es wurde ein Schlager verpflichtet, der Guilavogui auf die Bank drängte. Auch ein Knoche wurde weggeschickt.
      Man darf natürlich nicht den kompletten Kern umkrempeln, allerdings schadet Qualität keinesfalls. Es gilt die passenden Typen zu finden. Allein deshalb ist zum Beispiel das Thema Ihattaren ein schwieriger Fall. Aber dann sind wir uns ja im Allgemeinen einig. :D

      0
    • Josh zb wurde ja auch nicht abgeschoben. Es kam ein Konkurrent mit Schlager. Und der war besser. So ist es nunmal. Analog kann das überall passieren, daß ist völlig normal.

      Glasner hatte das aber sicher gut moderiert, andernfalls wäre es nie gut gegangen. Gerade die Spieler hinten dran sind oft die wichtigsten Leute, wenn es um das große Ganze geht.

      Jogis Jungs führen :D

      0
    • Du wirst mir sicher zustimmen: die Erfahrung zeigt, dass so etwas so lange gut geht, wie eine Mannschaft erfolgreich ist. Wobei Josh als Typ auch ein besonders feiner Kerl ist, der keinen Stunk macht. Aber dass der VfL im neuen Jahr irgendwann eine Durststrecke haben wird, ist für mich das Normalste der Welt. Und dann könnte es ein Problem sein, wenn der Trainer nur auf einen erweiterten Stamm aus 13, 14 Leute setzt. Ich denke, dass unter diesem Gesichtspunkt der Trainerwechsel vielleicht zur rechten Zeit gekommen ist (unabhängig von der fachlichen Qualität der Trainer). Nur so ein Gedanke…

      0
    • Ich denke ja, das aktuell fast jeder Trainer auf einen sogenannten erweiterten Stamm setzt. Den würde ich allerdings nicht bei 13-14 Leuten sehen – auch bei uns nicht – sondern eher bei 15-16 Leuten (3-4 Leute sind immer verletzt, daher geht das auch). Sogenannte "Stammspieler". Dahinter hast du vielleicht 5-6 Rotationsspieler und der Rest kommt sporadisch oder gar nicht zum Einsatz oder nur bei Verletzungsmiseren. Bei einem 25-30 Mann Kader kannst du logischerweise nicht 20 Spielern sehr viel Einsatzzeit versprechen, diese Versprechungen würdest du nicht einlösen können und dann hättest du bei Misserfolg ebenfalls ein Problem.

      Aktuell sehe ich 1-2 Ausnahmen in der Liga: Nagelsmann, der rotiert überdurchschnittlich. Wobei da auch die Belastung überdurchschnittlich war (1 Woche Saisonvorbereitung!). Und mit Abstrichen Matarazzo. Das war es aber auch. Alles anderen Trainer haben ebenso ihren Stamm, Glasner, Rose, Hütter etc.. Ich halte das für normal. Nagelsmann coacht da wie gesagt anders, er plant regelrecht die Belastung vorher, das ist aber nichts was ich jedem Trainer und jedem Verein empfehlen würde, denn dazu braucht extrem viel Detailarbeit. Auch Flick hatte seinen Stamm, er hat es aber anders gemacht als Nagelsmann.

      Letztlich waren bei uns alle ruhig – nicht nur Josh – sondern auch alle anderen. Weil wir Erfolg hatten und auch weil Glasner es gut moderiert hatte. Das gilt es erstmal zu bestätigen. Das wird aufgrund der Mehrfachbelastung sicherlich sehr schwer und irgendwann sind die Spieler nach der großen letzten Saison vielleicht auch mal "mental müde", da gebe ich dir absolut Recht. Ich würde aber hoffen, das wir das "In Grenzen halten können". Wir waren 4., wenn wir jetzt zb 12. werden, so würde ich das nicht ausschließlich mit der mentalen Müdigkeit erklären, nein, dann müsste noch deutlich mehr schief laufen… Realistisch ist sicherlich, das wir wieder um die Top 6 mitspielen, das bedeutet freilich keine Garantie, das wir diese auch erreichen werden.

      P.S. Van Bommel hatte bei PSV übrigens auch eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich rotiert und auch mal spät gewechselt. Nur damit keine falschen Erwartungen entstehen…

      0
    • Ein Rotationsspieler kommt immer noch auf eine ordentliche Anzahl an Startelfeinsätzen. Zum Beispiel Guilavogui hatte diese nicht. Einwechslungen kurz vor Schluss sind nur ein Bonbon, vielleicht bekommen die Reservisten dann noch ne kleine Einsatzprämie. Und Philipp bekam auch erst mehr Spielzeit, als Steffen verletzt war und vielleicht mal einer im Zentrum eine Sperre abnehmen musste. Hätte er drüber mehr Spielzeit bekommen, hätte er vielleicht auch früher beim VfL gezündet. Ich finde jedenfalls, dass Glasner seeeehr wenig rotiert hat, obwohl Möglichkeiten da gewesen wären. Er hat hin und wieder sogar Spieler eingesetzt, die nicht bei 100% waren. Auch Schlager und Baku wurden trotz Länderspielmarathon sofort wieder gebracht und waren dann sichtlich platt. Meistgilt: Irgendwann begehren die Reservisten auf – wenn Erfolg ausbleibt. Das Problem hätte ich auch bei Glasner kommen sehen.

      0
    • Die Autokorrektur hat in meinem Text wieder Wörter eingebaut… hui, echt kreativ. :rad:

      0
    • Vor ein paar Wochen hast du noch geschrieben, das Glasner nicht rotieren könnte, weil der Kader zu schwach sei. Zumindest habe ich das sinngemäß so in Erinnerung.

      Egal, ich denke wir sind uns im Grundsatz ja auch einig. Es hätten natürlich auch einige Dinge besser laufen können. Trotzdem hat das Glasner insgesamt gut gemacht.

      0
    • Ja, dabei ging es um die Außenpositionen und den Sturm. Ich habe damals auch schon Glansers fehlende Rotation angemahnt, aber ihm gleichfalls zugestanden, dass ihm teilweise auch die Alternativen gefehlt haben. Aber Roussillon, Pongracic, Guilavogui und Philipp wären Kandidaten gewesen. Und das ist natürlich hypothetisch: vielleicht hätten auch Ginczek oder Mehmedi wieder mehr gezeigt, wenn sie mehr Praxis bekommen hätten. Man weiß nicht, was Glanser zur neuen Saison geändert hätte, wenn er geblieben wäre. Beim LASK hatte er z.B. auch zwischen den Spielzeiten die Grundordnung verändert. Was wir erleben konnten: Ein kleiner erweiterter Stamm und eine funktionierende Spielanlage. Einen funktionierenden Plan B hatte er hier nie nachgewiesen. Vielleicht wäre das noch gekommen, vielleicht auch nicht… oben ging es mir aber auch eher um die menschliche Komponente. Kein Trainer der Welt wird bei einem Klub dauerhaft den Rückhalt der Mannschaft haben, wenn er stets nur auf 12, 13 Spieler baut und andere bestenfalls Alibiminuten bekommen. Das Gebilde bröckelt spätestens dann, wenn sich Misserfolg einstellt. Und unter diesem Gesichtspunkt ist es vielleicht gut, dass alle Spieler nun unter einem neuen Coach bei Null anfangen. Dass Teile der Mannschaft nicht mehr das beste Verhältnis zum Trainerteam gehabt haben sollen (zumindest schreiben das einige Medien), würde mich unter dem vorgannten Aspekt nicht wundern. Und dazu noch eine Beobachtung: Glanser hat einmal richtig kräftig rotiert und sogar Malli gebracht – das war damals beim schmeichelhaften 1:1 in Freiburg. Anschließend hat er seine eigene Elf medial völlig ohne Not zerrissen. Als hätte es Methode gehabt…

      0
    • "vielleicht hätten auch Ginczek […] wieder mehr gezeigt, wenn sie mehr Praxis bekommen hätten"

      Also jetzt wirst du aber albern! ;)

      0
    • Schalentier: Ich geh da im Grundsatz ja mit, finde es aber an der ein oder anderen Stelle etwas übertrieben. Auch das mit den 12-13 Spielern…Glasner hat deutlich mehr Spielern eine Chance gegeben. Ich habe ja Glasner auch an der ein oder anderen Stelle kritisiert, aber unterm Strich hat er richtig gute Arbeit geleistet. Wir sollten jetzt nicht den Fehler machen und die negativen Dinge in den Vordergrund stellen – die es zweifellos gibt, da möchte ich dir auch gar nicht widersprechen!

      Aber Schnee von gestern! Wichtig ist jetzt, wie sich Van Bommel macht…

      0
    • Ich stelle keine negativen Dinge in den Vordergrund, sondern äußere lediglich den Gedanken, dass der Trainerwechsel aufgrund u.a. aufgrund der genannten Punkte zur richtigen Zeit gekommen sein könnte. Ich finde es auch gut, dass van Bommel erstmal "nur" einen Zweijahresvertrag bekommen hat.

      0
  3. Vielleicht gibt es im Vorfeld ja via Skype oder so ein kurzes Statement, oder ein Interview von ihm. Wäre schon cool, jetzt schon ein paar Worte von Ihnen zu hören.

    Ich persönlich freue mich sehr und kann die neue Saison kaum erwarten. :prost:

    0
  4. In neuen WAZ-Artikel bestätigt Schmadtke das Interesse an Bornauw. Mit Brooks will man irgendwann Gespräche über eine Verlängerung aufnehmen. Für Pongracic gibt's keine Anfrage. Und auch für Lacroix liegt noch nichts offiziell auf dem Tisch.

    0
    • Wozu brauchen wir 4 potenzielle Stamm IV + evtl. Van de Ven?

      0
    • Ich schrieb es gestern. Sollte Bornauw, der übrigens wirklich gut ist und uns in Sachen Kopfballstärke und Physis auch neue.Qualität mitbrächte, kommen, wäre für mich ein Abgang eines Stammspielers (zumindest aus dem erweiterten Stamm) extrem wahrscheinlich. Und ich würde – so leid es mir tut – auf Lacroix tippen. Schmadtkes Schmunzeln und Aussagen werte ich als Pokern. Der Junge hat einen Markt und soll bereits Verlängerungsangebote ausgeschlagen haben. Zudem ist Bornauw ein Rechtsfuß wie Lacoix. Van de Ven ist dagegen eher das Talent hinter einem gesetzten, erfahrenen Spieler wie Brooks (beide Linksfuß).

      0
    • Würde Lacroix zu Leipzig oder Dortmund (in meiner persönlichen Beliebtheitsskala ohnehin die letzten beiden Plätze) gehen für 30 Mio., würde ich im Strahl kotzen. Premier League könnte ich verkraften…

      0
    • Geheimtipp könnte noch die Dreierkette sein. Auf CL-Ebene ggf. nicht verkehrt. Dann würde die Planung mit 4 starken IVs + dem jungen van de Ven absolut Sinn ergeben.

      0
    • Van Bommel und Dreierkette kann ich mir nicht vorstellen. Die Vertragsgespräche mit Brooks machen genauso wenig Sinn wie die Verlängerung von Gerhardt.

      0
    • SpanischerWasserhund

      Wenn wir dauerhaft oben mitspielen wollen brauche wir 4 gute IVs. Man muss immer mit Verletzungen rechnen und eine dreifach Belastung wird das Risiko nicht verringern, dass einer mal mehrere Wochen aussetzt. Dass ein Bruma oder Siersleben zum Einsatz kommen, kann man sich einfach nicht erlauben, wenn man Ambitionen nach Europa hat.

      Der junge Niederländer könnte ein zusätzlicher Vorgriff sein, falls Lacroix oder Brooks nächstes Jahr gehen. Ein Kauf mit direkt anschließender Leihe könnte da schon Sinn machen.

      Müsste Budget mäßig auch hinhauen, wenn man 5 M für Philipp + Van de Ven + Berghuis ausgibt und jeweils 10 M für Bornauw und Larsson. Die Namen sind jetzt nur beispielhaft, aber in diesen Kategorien werden wir uns sicherlich bewegen.

      0
    • In der Regel benötigt man:
      – 4 gute Verteidiger 1 Nachwuchstalent
      – Doppel Besetzung (erfahrener/Youngster) auf der Stammformation 4-3-3
      – 1-3 Spielertypen die das Spiel unberechenbarer machen, bzw für den Unterschied sorgen können
      – 1-3 unterschiedliche Stürmertypen
      – 3 flexible Spieler für die Außenpositionen
      uvm. Je nach Anforderungen in der Kaderplanung

      0
    • Vergesst aber nicht, dass wir auch noch Guilavogui haben, mir würde daher 3 Top IV +Guilavogui + 1 junger IV ausreichen.
      Es sei denn man spielt keine 4er Kette. Bei einer 5er Kette käme aber auch Mbabu dazu weil Baku den Außenverteidiger gibt.

      0
    • Das 3-5-2/3-2-3-1 ist das derzeit wohl erfolgreichste System Europas. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass MvB das in Betracht zieht. Baku ist wie gemacht für die RM Position in diesem System und Otavio traue ich das auf Links auch durchaus zu.

      Dem Abwehrriegel Otavio, Brooks, Bornauw, Lacroix, Baku würde ich wahrscheinlich nicht mal die Bayernabwehr vorziehen.

      0
  5. Es gäbe wohl kein schlechterer Weg jetzt, als anzufangen, grosse Veränderungen im Kader zu planen. Der CL-Einzug kam überraschend, und nichts deutet darauf, dass VfL damit jedes Jahr rechnen kann. Also das Jahr geniessen und den Kader breiter machen, um die Mehrbelastung gewachsen zu sein. Und bei der Ausbau der Breite darauf setzen, hungrige Spieler zu holen, die über VfL einen Karrieresprung machen können. So reagieren ja auch mit VfL vergleichbare Vereine in anderen Ländern. CL ist ein Schaufenster und der Verein braucht die Flexibilität im Falle eines wenig erfolgreichen Jahres.

    Mit Spieler wie Guilavogui, Mehmedi, und Steffen unter Vertrag hat VfL dazu erprobte Spieler, mit viel Erfahrung aus dem internationalen Geschäft. Solche Spieler braucht man, wenn es um eine vorsichtige, taktische Spielweise und eine Einteilung der Kräfte geht.

    Natürlich wäre es schön mit schon erprobten neuen Aussenbahnspielern, aber der Markt zeigt bis jetzt keine Billigpreise, für solche muss man die Quali abwarten, um vielleicht am Ende der Transferperiode zuzuschlagen.

    Vielleicht rechnet man auch damit, dass ein IV-er geht, zusätzlich zu Bruma. Auf jeden Fall braucht man im Sturm noch eine Alternative. Weghorst wird kaum noch einmal so durchspielen können, wie in der ablaufenden Saison, und Ginczek war relativ Verletzungsanfällig bis jetzt.

    0
    • SpanischerWasserhund

      Das sehe ich anders. Das Argument Championsleague zieht nunmal bei eigentlich jedem Spieler und wer weiß wann wir das nächste mal dort vertreten sein werden. Dass Spieler wie Steffen, Mehmedi, Ginczek und Guilavogui nicht die Zukunft dieses Vereins sind, sollte auch jedem klar sein, daher sollte man die Gelegenheit nutzen, um jetzt so viel wie möglich auf den richtigen Weg zu bringen und neue entwicklungsfähige Junge Spieler zu holen.

      Natürlich heißt das nicht, dass man die anderen vom Hof jagen (insbesondere Steffen und Guilavougi) oder eine Transfer Offensive ala Magath starten muss, aber der Zeitpunkt um Spieler zu holen ist einfach extrem günstig.

      0
    • Sehe ich ähnlich wie Spanischer Wasserhund,
      die CL lockt viele Spieler an und ist dementsprechend ein gutes Argument um Spieler zum Wechsel nach WOB zu überzeugen, Spieler wie Mehmedi oder Ginczek die sowieso kaum eine Rolle gespielt haben und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr werden sollten wenn möglich durch junge Spieler ersetzt werden, da der „Mehrwert“ grade bei diesen beiden gegen 0 geht.

      0
  6. Laut dem Kicker ist der FC auf Geld angewiesen, auch U21 – Nationalspieler Jakobs soll zum verkauf stehen.

    Da könnte man gleich nen Paket schnüren und hat nur 1 mal Fahrtkosten Köln->WOB

    0
    • Unwahrscheinlich. Außer wir wollen bald mit 10 Innenverteidigern spielen :D

      0
    • Eventuell ein Leihspieler für das Projekt in Plöten ;) oder für die A-Jugend

      0
    • Wie? Wir sammeln jetzt Innenverteidiger? Was soll das denn? Beim VfL ist es gute alte Tradition, dass einzig und allein Sechser immer gehen! Nur die werden gesammelt, so für schlechte Zeiten oder so. :D

      Im Ernst: Es tauchen ja so einige IV – Gerüchte auf. Das spricht aus meiner Sicht dafür, dass wir daran interessiert sind, mindestens einen IV zu verpflichten.

      Ob als Stammkraft, Ersatz oder im Vorgriff auf nächste Saison, steht auf einem anderen Blatt.

      0
    • Als Vorgriff macht man eher im Winter.

      0
  7. Im Hinblick auf Transfers sollte man immer bedenken das die Bundesliga dieses Jahr wohl vor einem ihrer größten Umbrüche steht. Jedes Top Team hat einen neuen Trainer, in einem normalen Jahr wäre das erstmal außergewöhnlich aber nicht überzubewerten. Dieses Jahr jedoch müssen die Trainer hauptsächlich mit dem bereits vorhandenen Kader arbeiten und können durch die Pandemie kaum den Kader nach ihren Vorstellungen verändern. Genau da kommen wir ins Spiel, in der Bundesliga dürften wir zu den Klubs gehören die am wenigsten von der Pandemie betroffen sind und dazu auch noch durch unsere Überperformance die nicht eingeplanten Champions League Einnahmen generieren können. In diesem Jahr hat man die Möglichkeit sich über Jahre in der Top 5 zu etablieren, etwas wofür andere Vereine mehrere Jahre benötigten.
    Die bisherigen Transfergerüchte sollten einen durchweg positiv stimmen und die Freude auf die Champions League noch verstärken.
    Ein Lacroix Abgang beispielsweise hätte nicht annähernd die Auswirkungen wie es einst bei KDB der Fall war. Man sollte eher sehen was für Chancen dadurch entstehen würden. In der Theorie wären das einige neue Lacroix….außerdem wäre das auch wieder ein neues Argument für junge Spieler die sehen das wir tatsächlich ein gutes Sprungbrett sind.

    0
    • Das einzige was mich an einem Lacroix-Wechsel wirklich stören würde, ist der kolpotierte Preis. 30 Millionen sind einfach zu wenig. Alles unter 50 Millionen wäre eigentlich ein Witz, einfach aufgrund der langen Vertragslaufzeit und dem wirklich noch extrem jungen Alter für einen IV auf diesem Niveau.

      Klar, wenn es nach mir ginge, würde Lacroix bis zu seinem Karriereende hier spielen – er ist aber eindeutig zu höherem berufen. Also entweder Wechsel jetzt für eine "überteuerte" Summe, Wechsel nach einer starken nächsten Saison für das gleiche, dann auch volllkommen gerechtfertigte Geld oder Wechsel für eine moderate Summe ein Jahr vor Vertragsende.

      0
    • ich sehe das wie Versipellis… Corona hin oder her. Die großen Verein haben trotzdem genug Kohle zu verschenken. Innerhalb der Liga müssten es mindestens 40 Mio sein und ausserhalb der Liga eher mehr. (Die Deutschen zahlen weniger ^^)

      Für 30 Mio würde mein Herz bluten. Das wäre verschenkt. Der wird in 2-3 Jahren für 60 gehen, wenn er das Niveau hält und verbessert.

      0
  8. Chriss Chross

    1. Weghorst hat gestern in der Startelf der Niederlande gestanden. Das ist richtig erfreulich:) Kann jemand was zu seiner Leistung sagen?

    2. Ritsu Doan hätte laut Medien für 5 Mio fest verpflichtet werden können, allerdings könne Bielefeld diese Summe nicht aufbringen.
    Da würde es mich freuen, wenn Schnadtke seinen Hut in den Ring wirft. Sollte der Preis auch für andere Vereine gelten, kann man nicht viel falsch machen. Da wurden in der Vergangenheit schon deutlich untalentiertere Spieler für mehr Geld verpflichtet.

    0
    • Zu 1. Weghorst hat grundsätzlich sehr unauffällig gespielt. Auch weil er von seinen Mitspielern wenig in Szene gesetzt wurde. Die Aktionen liefen zumeist über seinen Nebenmann Depay. Nichtsdestotrotz gab es ein zwei schöne Doppelpässe mit dem Aussenspieler wo es dann gefährlich wurde.

      0
    • ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht, dass bielefeld niemanden gefunden hat, der ihnen doan direkt abkauft. er war ja mal mit abstand der beste (feld-)spieler dort.
      Bin mal gespannt wie es jetzt mit ihm weitergeht.

      0
  9. Chriss Chross

    Zitat aus dem Sportbuzzer:
    Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist macht sich Gedanken über ein Trainingslager im Sommer. Dabei geht es um die Fragen, "ob wir fahren und wenn ja, wann und wohin wir fahren", sagt Sportdirektor Marcel Schäfer.

    Na Mensch, außer diesen drei (eher unwichtigen) offenen Fragen ist die Planung ja schon weit voran geschritten. :bild: ;)

    0
    • Wob_Supporter

      Ich will gar nicht wissen was wir in der Vergangenheit für absurde Verträge verteilt haben. Bestes Beispiel z. B. Malli dessen Gehalt mit zunehmender Vertragsdauer immer höher geworden ist.

      0
  10. 1:0 für die U21 nach nicht einmal einer Minute.

    Geht gut los.

    Aber was für eine Vorlage von Nmecha. Der hat nach der Zeit bei uns echt ne krasse Entwicklung genommen. Schade das er damals noch nicht so weit war.

    0
  11. Schnappt sich Glasner den Flügelflitzer Rashica ?

    Der BILD zufolge hat die Eintracht Frankfurt Milot Rashica auf dem Zettel. So könnte er als Kostic Ersatz nach Frankfurt wechseln. Im Bericht sind von 12 Mio.€ die Rede.

    0
    • Wenn Kostic im Gegenzug zu uns kommen darf für 12 Mio, gerne.

      0
    • 12 Mio für Rashica klingt teuer.

      0
    • Viel interessanter in dem Zusammenhang ist, dass Frankfurt auch an einem Transfer von Lovro Majer arbeitet. Der war vor nicht allzu langer Zeit auch in WOB im Gespräch und dürfte deutlich talentierter sein als Rashica.

      0
    • Die SGE muss ja auch damit rechnen, dass Silva geht..

      0
    • Gibt es irgendwo Äußerungen von Glasner so nach dem Motto: "Ich nehme keine Spieler von meinem alten Verein VfL mit nach Frankfurt"…? Oft machen das Trainer ja. Ich glaube, Nagelsmann hat das auch so gesagt, nachdem er zu Bayern wechselte.

      0
    • Vielleicht will Glasner ja Pongracic? Das würde Bornauw erklären.

      Aber ist natürlich reine Spekulation von mir.

      0
    • Charakterlich würde er ja gut nach Frankfurt passen.

      0
    • Warum passt er Charakterlich dahin? Und wenn du das so gut beurteilen kannst, welche Charakter brauchen wir denn?

      0
    • Fakt ist, dass Pongracic immer gerne undiszipliniert ist Hat Pavo auch erklärt. Aber er zahlt Strafen immer, bringt Leistung, wenn er spielt und meckert öffentlich nicht, dass er nicht regelmäßig spielt.

      0
    • Also das Pongracic sehr arrogant wirkt und wohl auch ist, konnte man doch zwischen den Zeilen hören bei Pervan.

      Glaube schon, dass er ein sehr uneinsichtiger und schwieriger Charakter ist.

      0
    • Van Bommel galt damals als schwieriger Charakter, dann wurde er zum Capitano gemacht. Pongracic ist kein schlechter Fußballer, menschlich scheint er mir zu unterfordert sein, wenn er nicht spielt wird er etwa Lord Bendtner :D

      Hoffentlich vermisst Glanser einen Pongracic und wir bekommen eine gute Ablöse. :vfl: :vfl:

      0
    • Also so wie Glasner Pongracic öfter im Training zurechtweisen musst glaube ich nicht, dass er Interesse an einer Verpflichtung hat.

      0
    • Exilniedersachse

      Ich muss zugeben, dass bei den Gerüchten um neue IVs ein bisschen die Hoffnung war, man wird pongracic verlustfrei los.

      Einen Verkauf von lacroix würde ich verstehen, der junge hat einen Markt und ich glaube nicht, dass er nächstes Jahr automatisch 50 Mio wert wird. Zu oft wurden solche Leistungen dann einfach nicht bestätigt.

      Brooks wird man kaum verkaufen. Der wird hier auch echt unterschätzt. Seine Rolle im Defensuvkonstrukt ist schon eine ganz andere als die der anderen insbesondere, da JG wohl kaum wieder Stammspieler wird. (hatte der nicht auch vor 2 Jahren einen Markt?)

      0
  12. Hier wird geschriben, dass Moskau bereit wäre Phillip für 4-5 Mio abzugeben.
    Das wäre ja ein Top Deal.

    https://www.fussballtransfers.com/a6380232558111555312-wolfsburg-der-stand-bei-philipp

    0
    • Klingt doch super :vfl: :vfl:

      0
    • Ja maximal 4-5 Mio Euro Grundablöse, dazu werden dann sicherlich noch Boni oben draufkommen. So wird man dann ungefähr bei der Summe landen, bei der beide Seiten zufrieden sind.

      0
  13. https://www.fussballtransfers.com/a2313701456108136760-wolfsburg-interesse-an-mcnulty-waechst

    Hoffentlich kann man ihn halten und setzt ihm keinen anderen externen Perspektivspieler vor die Nase.

    0
    • Ich weiß nicht ob die Aussichten auf Spielzeit bei uns sonderlich groß sein werden. Zumal er hier wohl nur IV Nr. 5 sein wird.

      0
  14. Wir werden mit Arnaut Danjuma in Verbindung gebracht und er wäre auch genau der Spielerttyp der gesucht wird aber ob wir den Preis für ihn bezahlen können, halte ich zumindest für unwahrscheinlich.

    0
    • Immerhin Niederländer, aber angesichts der Ablöse die Bournemouth gezahlt hat + seine guten Leistungen, sicherlich nicht bezahlbar.

      0
  15. Dass der VfL sich als Ausbildungsverein definiert, kann ich ja akzeptieren. Aber wenn wir nun Spieler für die nationale Konkurrenz aus Dortmund und Leipzig "ausbilden", kommen einem fast die Tränen. Man wollte immer zu Top-Gruppe der Bundesliga gehören, hat VW-Millionen verpulvert ohne Ende – da würde so etwas doch ein wenig wie Resignation wirken. Positiv ausgedrückt, würder man von Demut sprechen. Aber man hatte mal ganz andere Ansprüche. Ich will unsere Spieler gern weiterhin zu den PL-Giganten, Madirid oder Bayern wechseln sehen. Naja…

    …jedenfalls berichtet Sky nun (keine Ahnung, wie seriös das ist), dass sich Lacroix in guten Gesprächen mit Leipzig befinde und gern wechseln wolle. Und wem könnte ihm das verdenken? Hier kam er als No-Name aus der zweiten Liga an, in leipzig wäre er der Top-Transfer einer regelmäßigen CL-Teilnehmers gesetzt und würde obendrein noch deutlich mehr verdienen. Aber mich würde es trotzdem dermaßen ankotzen, wenn der VfL nun "für" das widerwärte RB-Konsortium, das eh überall sein Netzwerk hat, auch noch die Spieler entdecken würden. Lacroix hatte doch offenbar keiner aus dem Zettel. Das fühlt sich nicht gut an. Bei Interesse aus der eigenen Liga würde ich jedenfalls immer einen Aufschlag verlangen. Vertragslaufzeit spricht eh für sich. Aber ih schrieb es schon mal: es wird nicht das letzte Mal sein, dass unsere Top-Spieler bereits nach einem Jahr weiterziehen wollen. Wenn wir solche Jungs finden, müssen wir uns auh auf eine größere Fluktuation einstellen. Traurig, aber normal. Aber könnte es nicht wenigstens das Ausland sein?

    0
    • Lacroix kann ruhig wechseln, wenn man eine Ablöse von 40+ Mio. bekommt.

      Alles andere wäre ein Minusgeschäft, zudem es auch schwer wird so eine gute Saison zu bestätigen.

      0
    • Solange sich alle Gerüchte immer nur auf Sky berufen (welche ja wiederum diesen Komiker Max Bielefeld als primäre Quelle haben), kann man das ganz entspannt sehen. Lacroix ist momentan im Urlaub, da wird er nicht parallel noch mit Leipzig gesprochen haben (höchstens der Berater). Zudem widerspricht die Vermutung, dass er gerne zu Leipzig wechseln würde, stark den von ihm selbst gemachten Aussagen.

      Dazu kommt, dass Sky parallel einen Wechsel von André Silva zu Leipzig als unwahrscheinlich einstuft, weil der mehr als 30 Millionen kosten würde. Bei Lacroix, für den der VfL laut Sky ja das gleiche verlangen würde, scheint das aber kein Problem zu sein.

      0
    • Selbst wenn es so kommen sollte…dann spielen wir halt mit dem nächsten guten IV weiter…

      0
    • Das, was dich @Schalentier verärgert, ist doch das seit mindestens vierzig Jahren sich etablierende Prinzip „die großen Fische fressen die Kleinen“. Auf den professionellen Fußball übertragen heißt dies eben, dass die Großen die besten Spieler der Kleineren wegkaufen.
      Schlimm sind die Auswirkungen dieses im Kern einem rein wirtschaftlichen Denken folgenden Verhaltens. Denn durch die dadurch entstandene massive Chancenungleichheit der Clubs wird der sportliche Wettbewerb, für den man ja vorgeblich das Unternehmen Bundesliga veranstaltet, ad absurdum geführt. Die Übertragung dieses ökonomischen bzw. kapitalistischen Darwinismus auf den Fußball hat dazu geführt hat, dass die Meisterschaft mittlerweile fest von den Bayern abonniert ist und auf die nachfolgenden zwei Plätze allenfalls noch drei, vier finanzstarke Clubs eine reale Chance haben. Alle anderen sind – mit unkalkulierbaren Ausnahmen – mehr oder wenige Staffage und Spielmasse, damit der Ball rollen und die Emotion der Fans adressiert werden kann.
      Und schlimm ist auch, dass dieses Prinzip mittlerweile von allen Clubs widerstandslos hingenommen wird und sich alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbst nach diesem Prinzip verhalten. Oder stört es irgendwen, wenn der finanziell immer noch über Wasser wandelnde VfL jetzt einen der besten Spieler des klammen Fastabsteigers Köln wegkaufen wird?
      Sich darüber zu mokieren, dass Leipzig ein Auge auf Lacroix geworfen hat, oder ein anderer Spieler perspektivisch vielleicht mit den Bayern oder Dortmund liebäugelt, wirkt dann irgendwie ein bisschen scheinheilig.
      Wem grundsätzlich fairer sportlicher Wettbewerb unter allen Clubs der BuLi wichtig ist, müsste sich für Regelungen einsetzen, die zu gleichen wirtschaftlichen und operativen Voraussetzungen führen. Vorschläge dazu sind von verschiedener Seite hinreichend gemacht. Nur es interessiert keinen – weder die Masse der Fans und schon gar nicht die etablierten Clubs. Anstatt rechtzeitig und planvoll korrigierend einzugreifen, lässt man eine Entwicklung laufen, wo man sich irgendwann an den finanziellen Dimensionen selbst verschluckt.

      0
    • @Wieland: Nein, das verärgert mich nicht. Und es wundert mich auch nicht. Und ich weiß das auch alles. Es ist schlichtweg frustrierend, dass wir uns mal in diesem elitären Kreis wähnten aufgrund der extremen Alimentierung durch VW unf davon nichts mehr übrig geblieben ist. Wir haben nicht einmal eine zu Leverkusen vergleichbare Basis geschaffen. 2015 haben die Medien von der Wachablösung der 2. Kraft in Deutschland gesprochen, als der VfL Dortmund auch noch im Pokalendspiel geschlagen hat. Nicht ein Pups ist davon übrig geblieben. Davor konnte der VfL noch Spieler wie Dzeko davon überzeugen, noch ein Jahr länger zu bleiben. Heute wird man eher auf die Ablöse schielen. Und Spieler stehen womöglich nach einem Jahr beim VfL vorm Sprung zu direkten Konkurrenten. Dortmund und Leipzig haben uns gefühlt nicht nur überholt, sondern bereits zweimal überrundet. In den Foren reden sich die VfL-Anhänger das noch schön und fragen "Warum sollte er zu RB gehen? So groß ist der Sprung doch nicht." Doch, ist er. CL-Teilnahmen im 6-Jahresrhythmus sind eher zu belächeln. Und wie der VfL sich durch eigenen Bockmist zurechtgeschrumpf hat, empfinde ich als tief frustrieren. Und solche Transfergeschichten reißen bei mir immer wieder Wunden auf, obwohl einem nichts anderes übrig bleibt, das zu akzeptieren. Über die Marktmechanismen ärgere ich mich nicht.

      0
  16. https://www.transfermarkt.de/memphis-depay/profil/spieler/167850
    Memphis Depay erhält ein monatliches Gehalt von 480Tsd. € in dieser Saison, sein Jahresgehalt beträgt 5,8Mio. €.

    https://www.transfermarkt.de/hakan-calhanoglu/profil/spieler/126414
    Aktuell verdient Calhanoglu rund 2,5 Mio. Euro pro Saison.

    Depay auf der rechte Seite, Baku dahinter wäre genial. Calhanoglu auf der linken Seite wäre auch mit Paulo Sensationell. :keks: :ironie2:

    0
    • SpanischerWasserhund

      Nach dem ganzen Theater bei seinem HSV-Leverkusen Wechsel werden wir Calhanoglu hier bestimmt nicht sehen. Dazu wurde schon zu oft betont wie viel Wert man auf den Charakter eines jeden Neuzugangs legt.

      0
  17. Wenn ich lese, das Leipzig auch noch Silva möchte… Ich finde, Poulsen, Sörloth, Hwang und Brobbey reichen. :D

    An Stelle von RB würde ich auch versuchen mir Lacroix und/oder Silva zu sichern und die Spieler hinten dran (Lookman, Saracchi, Candido, evtl Sörtloth oder Hwang) zu verkaufen. Das würde auch finanziell hinhauen, weil sie schon jetzt weit über 40 Mio Transfergewinn haben.

    Als VfL-Fan hoffe ich es natürlich nicht, aber es würde Leipzigs Position aber mal so richtig untermauern, wenn sie Frankfurt und dem VfL die Topspieler wegholen. Man muss allerdings auch sagen, das die Bayern damit angefangen haben (Upamecano und Nagelsmann). Da muss RB ja auch irgendwie drauf reagieren…

    Wie auch immer: Wir sind gut beraten, Ruhe zu bewahren. Bei Verkäufen möglichst viel Geld rauszuholen, sollte es denn so kommen und weiterhin unsere Philosophie durchzudrücken. Es besteht keine Notwendigkeit sich verrückt machen oder treiben zu lassen. Auch wenn RB als erstes Angebot 30 Mio Euro abgibt, dann sind wir nicht dazu gezwungen gleich das erstbeste Angebot für Lacroix hektisch anzunehmen. Nein, ganz und gar nicht!

    0
  18. Ist Lacroix schon weg? Die einzige Quelle für einen Abgang nach Leipzig ist bisher Max Bielefeld. Das ist doch keine richtige Quelle. Der Typ hat schon soviel Müll erzählt.

    0
  19. Etwas OT:
    Habe hier noch keinen Kommentar zu Aster Vranckx gesehen, wie sind da eure Meinungen bzw. Erwartungen? Bin da ehrlich gesagt etwas skeptisch, da er bei einer maximal durchschnittlichen Mannschaft gespielt hat, die Ablöse jedoch (8Mio) recht hoch ist und die Konkurrenz um Schlager und Arnold, die mit Sicherheit gesetzt sind, dazu noch Gerhardt und auch Guilavogui schon recht hoch ist

    0
    • Finde den sehr Intressant. Phyisch gut genug fuer die Liga.ein guter achter.die Ablöse ist so hoch wegen Alter, Vertrags Laufzeit, Begehrlichkeiten etc. Die kann bei einem besseren Verein sogar oft deutlich hoeher sein.
      Eine Ablöse berechnet sich anhand vieler Faktoren.

      Sehe ihn deutlich vor rex im Ranking. (beide sind natuerlich unterschiedlich aber spielen achter)

      0
    • Habe ihn noch nicht spielen sehen, deswegen kann ich mir darüber leider kein Urteil bilden, heutzutage sind die Ablösen ja schnell sehr hoch nur wenn man überlegt das z.B. Lacroix nur 5Mio gekostet hat, dann kann man schon was erwarten wobei Lacroix natürlich auch ein „Sonderfall“ war. Stimmt, Rex hab ich ganz vergessen, denke aber auch das er keine Zukunft in WOB haben wird wobei er schon einige Spiele Bundesligaerfahrung hat und Vranckx sich erst akklimatisieren muss.

      0
    • Vranxk ist fuer mich eher der box du box spieler. Kann mir den gut bei uns vorstellen. Glaube, der geht einen ähnlichen Weg wie lacroix.

      0
    • Der Preis für Aster sind aber 4.5 Millionen Euro und nicht 8 ;-) Vielleicht kann er durch Nachzahlungen einmal auf diesen anwachsen. Freue mich auf ihn, glaube er hat sehr viel Potential.

      https://www.kicker.de/vranckx-und-die-zentralen-fragen-beim-vfl-wolfsburg-791997/artikel

      0
    • Achso, ja das könnte gut sein, bei Transfermarkt stand 8 Millionen deswegen bin ich davon ausgegangen.

      0
    • Aster ist ein guter Transfer mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass er einen positiven Verlauf nehmen wird.
      Trotz seiner Alters antizipiert er gut und ist sich auch nicht zu schade unbequeme Wege zu gehen. Technisch stark und etwas offensiver eingestellt. Ein Achter, wie schon beschrieben, jedoch ist seine Entwicklung natürlich nicht absehbar. Kann selbstverständlich auch nach hinten losgehen. Sollte er sich aber nicht verletzen, wird er seinen Weg machen.
      Könnte ihn mir gut neben Schlager, Max und Ridle vorstellen oder sogar Richtung 10ner Position, wenn er entsprechend gefördert wird und das auch annimmt.
      Alles in Allem muss er erst einmal ankommen und auch ankommen dürfen. Denke aber, dass er sich wie Lacroix entwickeln könnte…nur eben weiter vorn…
      Wenn ich so darüber nachdenke, dann vielleicht in Richtung Baku, nur auf der linken Seite… mhmm

      0
    • Ich finde man sollte nicht jeden jungen Neuzugang an Lacroix messen. Der hat sich sehr viel schneller entwickelt als alle erwartet haben. Das jetzt aber Maßstab zu nehmen für die Entwicklung von Talenten bei uns, damit tut man den Jungs keinen Gefallen.

      0
    • Maßstab nicht. Aber man darf es hoffen.

      0
    • Vranckx ist ein ähnlicher Typ wie Witsel, an dem werden wir viel Freude haben!
      Voraussetzung ist natürlich das er gefördert und gut aufgenommen wird, dass können wichtige Faktoren sein für ein jungen Spieler im fremden Land!
      Zudem muss er das Vertrauen vom Trainerteam bekommen und auch regelmäßig die Zeit auf dem Spielfeld sich zu zeigen!

      Wie schon geschrieben wurde, kann auch nach hinten losgehen! Wir haben schon einige TopTalente verbrannt, ob nun gerechtfertigt oder nicht
      Bestes Beispiel für mich, auch weil gleiche Position: Bazoer

      Ich freue mich auf Vranckx und wer noch so kommen mag, hoffe auf gute Arbeit unseres neuen Trainerteams und bin gespannt auf VanBommel, könnte richtig gut passen!
      :vfl: :top:

      0
    • SpanischerWasserhund

      Ich denke man wird ihn ähnlich wie damals Malanda aufbauen, das hat ja auch gut funktioniert und die Konkurrenz damals mit Arnold, Gustavo und Guilavogui war ähnlich.

      Weiß nicht wie es euch geht, aber den tragischen Vorfall mit Malanda verdränge ich immer gern. Als dann die Tage das Bendtner Best of Video vom VfL gepostet wurde, in dem Junior zu sehen war, war ich direkt wieder traurig.

      0
  20. Guter Start für unsere Wölfinnen!
    Bereits nach 2min steht es 1:0

    Jetzt ist man punktgleich mit den Bayern.

    Verliert Bayern , und Wolfsburg gewinnt . Sind die Mädels wieder Meister!

    Auf gehts

    0
  21. Und zwar sehr überlegen 2:0. Die Meisterschaft dürfte entschieden sein, bzw. war sie schon nach dem Unentschieden der Bayern in WOB.

    0