Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Breel Embolo zum VfL Wolfsburg: Holt Allofs seinen Wunschstürmer?

Breel Embolo zum VfL Wolfsburg: Holt Allofs seinen Wunschstürmer?

Kommt er oder kommt er nicht? Breel Embolo vom FC Basel steht auf der Wunschliste möglicher Stürmer bei Klaus Allofs und Dieter Hecking ganz oben. Laut neuster Meldung der Bild soll der VfL den Transfer mit Embolo bald perfekt machen. Zur Zeit wird über eine Ablöse von 20 – 25 Millionen Euro spekuliert.

Die Bild schreibt:
Es wird heiß mit Embolo! Nach BILD-Informationen geht die Stürmersuche beim VfL auf die Zielgerade.

Zuletzt waren die Gerüchte um den Neu-Schweizer etwas abgeklungen, weil in schweizerischen Medien gemeldet wurde, dass Breel Embolo auf jeden Fall bis zum Sommer in der Schweiz bleiben wolle. Dies hätte er nicht nur dem Verein sondern auch seiner Mutter versprochen. Diese soll laut Bild nun ihre Meinung geändert und auch einem Winterwechsel zugestimmt haben – zum VfL Wolfsburg?

168 Kommentare

  1. Laut der Bildzeitung soll der Embolo-Transfer bald perfekt gemacht werden. 25 Millionen… Steht zumindest morgen drin.

    Na ja mal sehen

    0
  2. Ich denke, dass man bei der Ablösesumme etwas “schummeln” wird. 25 Millionen fix + mögliche Nachzahlungen. Draxler kostet ja angebich auch nur noch 32 Millionen. Dazu kommen scheinbar noch die 8 Millionen bei Erfolgen. Das hörte sich anfangs ja auch anders an.

    Ich mache zwei (!!!) Kreuze, wenn Embolo hier ist. Ich hoffe nur, dass er wirklich zu unserem Heilsbringer wird. Er ist 18… Vielleicht wäre er ein 28 jähriger besser?!?

    0
    • Ach Mahatma jetzt lass aber auch mal gut sein. Man kann auch wirklich immer das Haar in der Suppe suchen. Sollte Embolo kommen, so ist das wohl der Wunschstürmer von ca 95% in diesem Blog. Ich glaube wenns die Mannschaft dann nicht auf die Kette bekommt, sollte die Kritik wieder mal an die Spieler gerichtet werden. Das würde uns von den Namen her wohl endgülitg auf Platz 3 in der Bundesliga katapultieren mit Tuchfühlung auf Dortmund.

      Für mich persönlich wäre es ein Riesencoup, so einfach ist das. Irgendwie glaube ich, dass Bendtner abgegeben wird, man sich nun erstmal den Brasilianer dazuholt hat, um Sicherheit zu bekommen und eine bessere Verhandlungsposition im Embolo-Poker. Und mein Bauchgefühl sagt mir, dass noch ein „Kracher“ kommen wird. Gut möglich, dass es Embolo am Ende wird. Allofs machte auf mich am Wochenende trotz der bitteren Niederlage dennoch einen relativ lockeren und zufriedenen Eindruck. Ich will da nicht zu viel hineininterpretieren, aber womöglich wusste er damals schon, dass der Embolo-Transfer vermutlich klappen wird. Es wäre der Hammer :)

      0
  3. Über Embolo würde ich mich freuen, aber…

    …was erwartet Ihr von einem 19-jährigen Stürmer, der bislang nur in der Schweiz gekickt hat? Dem muss man auch Zeit zugestehen. Da ist es nicht verkehrt, wenn man mehrgleisig plant. Eventuell würde ich neben Embolo, dem unbekannten Henrique sogar noch Bendtner ein halbes Jahr behalten.

    0
    • Ich glaube keiner wird sofort wunder erwarten von ihm, er wird es aber sicherlich nicht viel schlechter machen als Bendtner und teilweise Dost…

      0
    • Embolo muss nicht nur lernen, sondern ist auch ein anderer Typ. Dass er nicht schwächer als unsere aktuellen Stürmer ist, mag sein. Aber eingebunden ist er noch nicht. Auch Draxler ist ein genialer Fußballer und war während der Hinrunde oft ein Fremdkörper. De Brunye etc. – alle brauchten Anlaufzeit.

      0
    • Stimmt natürlich, doch denke ich das Embolo schon jetzt ein belebendes Element sein kann und Chancen außerhalb des 16 er kreieren wird

      0
  4. Bitte, bitte, bitte!!! :vfl:

    0
  5. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/2015-16/1/tm-news–11607-8760-.html&sa=U&ved=0ahUKEwjIg7z7hsbKAhWHtBQKHadwCucQqQIIDSgAMAE&usg=AFQjCNExPipeEkF7qg-GtYl3Pfitc3rw1Q

    Hier wird nochmal das Interesse an Embolo und Lacazette wiederholt und bestätigt. Wird aber auch gesagt, dass erstmal abwarten angesagt ist.

    0
  6. Hab den Bild Artikel nun vorliegen. Es steht nichts von fix.. Da steht er soll rund 25 Millionen kosten und vfl will den Transfer in den nächsten Tagen fix machen.

    Keine Aussage ob Basel auch dem zustimmt.

    0
  7. Zumindest nicht in der Bundesausgabe der Bild.

    0
    • 20 Millionen? Wird ja immer besser :)

      Eine Frage habe ich an die Mega-Kritiker? Wenn Allofs jetzt den Brasilianer UND Embolo holen sollte, leistet ihr dann Abbitte? Einige wollten Allofs ja schon entlassen. Jetzt auf einmal wieder diese Euphorie. Findet ihr eure eigene Haltung nicht sehr schwankend? Ist ja schlimmer als bei einer Frau, die ihre Tage hat ;)

      :vfl:

      0
    • @BlogHopper nein das wird nicht passieren. Eher wird kritisiert, dass die Transferss erst so spät über die Bphne gingen ^^

      0
    • Kritik an der Stürmersuche ist mehr als berechtigt, wieso sollte man aber Abbitte leisten für die letzten 6 Transferperioden wo kein Stürmer kam?

      0
    • Der User Gavin bei tm.de schrieb folgendes

      – Allofs soll angeblich, obwohl er sich nicht auf Nachfrage dazu äußerte, mit Embolo bereits die Vertragseckdaten festgelegt haben

      – Basel fordert mehr als 20 Mio. Ablöse (auch nichts neues), eine Einigung mit Basel sei aber eben noch nicht erzielt.

      – Man erhofft sich bei Embolo einen ähnlichen Wiederverkauf wie bei KdB, Perisic und Klose

      – Jeder weiß, dass man noch einen neuen Stürmer holen wolle, aber es gäbe keine Garantien (Aussage Hecking bzgl. der Erwartungen an den neuen Spieler)

      – Embolo sei aber nicht der einzige Kanidat. Es gäbe 3,4 Stürmer, die man wohl im Blick habe. Lacazette wäre einer davon. Er ist zwar in der CL nicht spielberechtigt, aber laut WN suche man primär einen Stürmer für die Bundesliga

      0
    • Weißt du jonny.pl manchmal denkst du schon sehr eindimensional. Dir muss doch klar sein, dass man auch ein Budget einzuhalten hat? Es wird immer die Stürmersuche kritisiert. Man hatte aber vor 2-3 Jahren auch noch einen ganz anderen Kader und viel größere Baustellen, als einen Dost, der, auch wenn man seinen Spielstil nicht mag, uns damals öfters mal die Punkte gerettet hat. Es kamen unter Allofs Topspieler wie: Perisic, Gustavo, KDB, Schürrle. Daneben kann man von vielen gelungenen Transfers sprechen, wie z.B. bei Klose, Dante oder Cali. Ich kann mich eigentlich an keinen einzigen Transfer erinnern, den ich einen Flop nennen würde. Bei Spielern die nicht so gut funktioniert haben, wie z.B. Hunt oder Jung, hat man zumindest nicht wirklich draufgelegt bzw. wird man nicht drauflegen. Wenn man überhaupt von schwächeren Transfers reden möchte, dann vlt bei FraRo oder dem Peruaner, dessen Namen mir gerade entfallen ist (es ist auch schon spät). Das Risiko war dort allerdings auch nicht allzu hoch.
      Diese Transfers haben erst einmal jede Menge Geld verschlungen, dazu hatten wir nicht gerade die Rahmenbedingungen um mehrere 10 Millionen Euros an Ablöse zu zahlen. Auch wenn es für dich zwar nicht vorstellbar ist, möglicherweise hatte Allofs z.B. bei einem möglichen Lukaku-Transfer einen gewissen Handlungsspielraum festgelegt bekommen. Und wenn der eben 5-10 Mio überschritten wird, dann kann man nochmal ganz lieb nachfragen und wenn man das Geld nicht genehmigt bekommt, dann wars das eben an dieser Stelle. Wie ich es schon mal erkärt habe sind Topstürmer halt nunmal meistens die Shootingsstars, die dann eben auch am teuersten sind. Damals hatte sich er dann halt für Bendtner entschieden. Er war ziemlich günstig, hatte einen Vertrag bekommen der sehr Leistungsorientiert war und ein paar wichtige Törchen hat er ja auch geschossen. Es war vielleicht nicht der Riesenkracher, aber in dem Moment dennoch ein sinnvoller Transfer.
      Unterm Strich finde ich (persönliche Meinung), dass Allofs hier etwas auf die Beine gestellt hat, dass ich mir vor 3 Jahren nur hätte erträumen können. Wenn er es nun wirklich noch schafft diesen jungen, talentierten Topstürmer zu uns zu lotsen, dann hat er in meinen Augen die komplette Mannschaft von vorne bis hinten deutlich verbessert und auf CL-Niveau gebracht. Wenn mir das jemand vor 3 Jahren gesagt hätte, dann hätte ich das für einen schlechten Witz gehalten.
      Weißt du, ich habe wirklich Verständnis dafür, dass es immer Dinge gibt die man verbessern und die man kritisieren kann, aber ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich eine Kritik in diesem Ausmaß indem du sie äußerst, völlig überzogen finde. Ständig wird über 30-40 Millionen-Transfers gesprochen als wären es Peanuts. ich glaube du unterschätzt die Managertätigkeit da doch etwas.

      Btw: Sollte es mit Embolo klappen, so hat Allofs wohl hinter den Kulissen enorme Überzeugungsarbeit geleistet und das nicht nur bei Embolo sondern auch bei dessen vertrauten. Das wäre für mich schon eine Meisterleistung vom vielgescholtenen Herrn Allofs.

      Also den Manager, der in den letzten 3 jahren eine bessere Arbeit als Allofs geleistet hat, den möchte ich wirklich einmal sehn. Wie gesagt. Ich denke du kritisierst zwar in erster Linie die Stürmersuche, aber wie ich es schon beschrieben habe, sollte man da vielleicht noch den ein oder anderen Gesichtspunkt der da mit reinspielt/reingespielt hat, miteinbeziehen. Alles andere würde auch überhaupt keinen Sinn machen.

      0
    • @Wolf_01:
      „Wenn er es nun wirklich noch schafft diesen jungen, talentierten Topstürmer zu uns zu lotsen, dann hat er in meinen Augen die komplette Mannschaft von vorne bis hinten deutlich verbessert und auf CL-Niveau gebracht.“

      Das mit dem Kader auf CL-Niveau (verstehe ich als Champions League – Niveau) wage ich nach dem gestrigen Spiel erst recht zu bezweifeln.
      Oder liegen solche Minderleistungen nicht am Kader, sondern am Trainerteam?

      Auch wenn ich ebenfalls denke, dass Allofs Arbeit hier bei uns nicht die schlechteste war.

      0
    • Dank an Wolf_01 für deinen Beitrag.
      Mir geht dieses Allofs-Gebashe richtig auf den Keks. Keiner von den „bitte sofort freistellen“ – Schreiberlinge hier hat auch nur ansatzweise eine Ahnung davon, wen Allofs fragen muss und wo dessen Möglichkeiten beendet sind. Es ist einfach unverschämt. Punkt.

      0
    • Weißt du Wolf_01 ich nehme es dir nicht böse das du mir das vorwirfst, ich bin da eigentlich relativ gelassen. Da ich aber bestimmten Hintergrundwissen habe (und nein ich stelle mich als nichts besseres dar), weiß ich das wir zu den gegebenen Zeitpunkten keinen „Handlungsspielraum“ bei z. B. Lukaku hatten. Ich kritisiere auch ausdrüchlich die Vorgehensweise bei der Stürmersuche. Zu jedem Zeitpunkt hatte der VfL die Vorgabe, ein Spieler der uns besser macht kann auch ein wenig mehr kosten.

      Ich betone schon seit November und Dezember, dass uns keine Einschnitte in Rahmen von „großen“ Transfers drohen und auch ein Embolo Transfer wird, sofern nichts dazwischenkommt um die 25-30 Mio verschlingen, was sich viele nicht vorstellen konnten. Die jeweiligen Transfers die von dir genannt worden sind, waren meist Vorgriffe für die neue Saison. Ich kann dich verstehen, dass du dann denkst ich würde eindiminensional denken. Wie beschrieben mache ich dir da auch keinen Vorwurf. Doch ich behaupte mal das ich gewisse Zusammenhänge schon erkenne. Bei Lukaku scheiterte es tatsächlich und das kannst du mir glauben oder nicht, an Allofs seinen Versuch noch paar Millionen zu sparen. Sicherlich lobenswert, doch wenn man schaut was man für Draxler / Schürrle ausgegeben hat, finde ich das dann schon ein wenig unglücklich. Auch wären in der Vergangenheit sicherlich andere Varianten möglich gewesen die eben nicht 30 Millionen gekostet hätten und uns auch weitergeholfen hätten. Es kam dabei „nur“ ein Bendtner bei rum und man hielt immer und immer wieder an Dost fest.

      Zudem war ein Dost zu den Zeiten mehr verletzt als das er gespielt hat, denn Dost funktionierte lediglich unter Köstner und dann letzte Saison. Hätte Dost so überzeugt oder das geliefert was du schriebst, dann hätte man wohl kaum einen Stürmer für 32-35 Millionen an der Angel gehabt.

      Man bewegte sich immer im Rahmen der Budgets und dieses war zu den Zeitpunkten auch nicht „ausgeschöpft“ so das man das nicht hätte machen können bei Lukaku. Zudem betone ich noch mal, man hätte sich dann notfalls auch vorher umorientieren können, denn welchen Sinn macht es mit einem Mou zu verhandeln, der schon von Anfang an sagt 35 oder gar nicht…

      Ich wäre aber mal gespannt welches die Sachen sind, die dir bei mir nicht passen? Für kleine Beispiele wäre ich sehr offen. Meine Kritik äußert sich explizit bei der Stürmersuche. Bei allen anderen Transfers Baustellen drückt der Schuh zwar auch doch die offensichtlichste Positionen aller ist die des Stürmers. Seit den Abgang von Madzukic ist dem so und das schreiben hier auch genug User…

      @Diego, ich nehme mal an du meinst nicht mich damit, da ich Allofs seinen Rauswurf in keinster Weise gefordert habe… Mit Allofs bin ich zufrieden, bis auf der Arbeit bei der Stürmersuche…

      Ansonsten ist sicherlich ein mal 30 Mio ausgeben besser als für 20 Spieler 30 auszugeben und zu hoffen das aus denen was wird.

      0
  8. Der schweizer BLICK schreibt auch, dass Wolfsburg nun Ernst mache. Jedoch sei noch offen, ob Basel in freigeben würde (siehe letzter Absatz)…

    http://www.blick.ch/sport/fussball/bundesligist-macht-ernst-wolfsburg-will-embolo-sofort-id4602327.html

    0
  9. @ Stucke23

    Ich hoffe jemand kann denn Artikel lesen :) :D

    0
  10. Nachdem ich das hier in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung gelesen habe, kann ich an einen Transfer Embolos, auch wenn das in irgendeinem Magazin als fast perfekt gemeldet wird, nicht mehr glauben:

    WAZ: Aber ein Stürmer fehlt.

    Hecking: Wir haben Nicklas Bendtner. Er hat die Fähigkeit, uns weiterzuhelfen, er muss sie nur nutzen. Wenn er es nicht tut, nützt er uns auch nichts. Wenn er bereit ist, sich Vertrauen zurück zu erarbeiten, dann haben wir einen richtig guten Mittelstürmer. Fragen Sie mal Naldo – wenn Bendtner im Strafraum den Ball abschirmt, kommt da nie ein Verteidiger ran. Trotzdem gucken wir uns aufgrund der Verletzung von Bas Dost um, ob wir auf der Position noch jemanden dazuholen können.

    0
    • Darf ich fragen warum? Was soll Hecking denn sonst auch sagen? :)

      0
    • Du darfst fragen,auch wenn ich denke, du könntest dir deine Frage durch Nachdenken selbst beantworten!

      Erstens, Hecking redet sich und den Fans den Stürmer schön, den er seit Monaten als dritte Wahl betrachtet und behandelt hat, ergo geht er davon aus, dass er auf ihn angewiesen sein wird.

      Zweitens sagt er man gucke sich um, ob man auf der Position noch jemanden dazu holen könne. Ob und jemanden, das hört sich nicht gerade nach einem geplanten Transfer an, was Embolo aber wäre, da Allofs bei diesem Stürmer schon wiederholt Versuche unternommen hat.

      0
    • Die Aussage war aber schon in einem Interview von vor dem Frankfurt Spiel getätigt wurden.

      0
    • …und falls man Bendtner ziehen lässt, ist der Preis ja nicht ganz unabhängig davon, ob Hecking ihn lobt oder als Graupe abqualifiziert…
      Aber Nachdenken ist nicht jedermanns Sache, wenn es um die Stürmerthematik beim VfL geht.

      0
    • Sehe ich auch so, ich verkaufe auch Dienstleistungen wie Haare schneiden mit dem Slogan, wir sind billig und schneiden schlecht.

      Die Dienstleistungen von Bendtner vorher also negativ darzustellen, wirkst sich beim Verkauf dieser nicht sonderlich positiv aus.

      0
  11. Auch Victor Osimhen befindet sich bereits auf dem Weg nach Wolfsburg. Er kommt mit seinem Vater um den Vertrag diese Woche noch zu unterschreiben.

    http://www.goal.com/en-ng/news/4102/transfer-zone/2016/01/25/19687102/exclusive-victor-osimhen-jets-out-to-germany-to-sign-for

    0
  12. Also ich muss gestehen dass ich auch beginne leicht euphorisch zu werden. Habe mir eben mal wieder einen YouTube-Zusammenachnitt von ihm angesehen. Der Typ ist der Hammer. Technisch noch verbesserungswürdig aber alleine sein Tempo ist atemberaubend. Bitte Klause mach Ernst und hol den Jungen zu uns. Man werden das spannende Tage.

    0
  13. Der Preis,der im Blick genannt wird, entspricht übrigens 27,3 Mio.
    Hoffentlich ist er, wenn er für diese Unsumme zu uns wechseln sollte, auch wirklich der Mann mit Zukunft, der uns auch noch sofort weiterhilft.
    Vielleicht wird die Rückrunde dann ja doch noch gut…
    Allerdings bin ich da weiter sehr pessimistisch,dass der junge Mann der Heilsbringer für den VfL sein wird.

    0
    • Gut, mit 100%iger Sicherheit kann man das natürlich nie sagen, aber welcher Stürmer wäre dir für 25-30 Millionen, der momentan auf dem Markt ist denn lieber?

      0
    • Darum geht es nicht! Die Frage ist nicht welcher Stürmer mir für wieviele Millionen lieber wäre.

      Vernünftiges Scouting ist gefragt, um Spieler aus Ligen zu holen, die ohne zweistellige Mio. Summen zu kosten,uns gleich weiterhelfen können und dann irgendwann mit einer positiven Transfersumme verkauft werden können.

      0
    • Davon träumt so gut wie jeder Verein. Einen Spieler zu einem möglichst geringen Preis zu holen, der gleich weiterhilft und den man dann irgendwann gewinnbringend später wieder verkaufen kann. Alles was man dafür benötigt ist ein vernünftiges Scouting. Soweit die Theorie…

      0
    • @Elsterweg: wer hat diese Theorie aufgestellt?

      0
    • Also ich finde, wenn Allofs für einen 18-jährigen Schweizer, der noch nicht in der Budesliga beim FC Bayern oder beim BVB bewiesen hat, dass er 20 – 30 Buden pro Saison machen kann mehr als 10 Mio. EURO ausgibt, dann sollte er sofort freigestellt werden.
      Und wenn er dann noch aus einer unbekannten brasilianischen Liga einen 25-jährigen völlig unbekannten Stürmer für 2 Mio. holt, dann gleich nochmal freistellen.
      Am besten immer freistellen, egal was Allofs macht.

      0
    • Embolo wird sicherlich nicht alle unsere Probleme lösen, auch nicht sofort. Es wäre fatal ihm nun die ganze Last auf die Schultern zu geben. Selbst wenn Embolo nicht einschlagen sollte und man ihn in 3 Jahren wieder weiterverkaufen würde, dann wäre er durch sein bekanntes Talent uns wegen deinem jungen Alter immer noch für eine gute Summe vermittelbar. Ruft er das ab, was man sich von ihm erhofft, so wird man ihn sicherlich für Unsummen verkaufen können. Für mich ist das „fast“ eine win / win Situation.

      Bekommt man Embolo, so wird man in vielerlei Hinsicht auch positive Signale senden, auch wenn die Wolfsburg Hater das anders sehen werden.

      Ein für mich sehr großer Punkt

      – Man konnte eines der sehr großen vielleicht mit das größte Sturmtalent vom VfL Wolfsburg überzeugen

      Deswegen lieber Wolf_01, vielleicht solltest du dann meine Beiträge nicht mit einer gewissen Erwartung lesen, dass alles nur negativ gemeint ist. Ich bin der Meinung ich habe hier (vielleicht war es auch tm.de – dann sorry) geschrieben, dass Allofs mit diesem Transfer vieles gut machen könnte, aber sicherlich nicht alles. Immer bezogen auf die Stürmersuche.

      Schafft es Allofs Süle z. B. im SOmmer zum VfL zu holen, einen Baba / Hector … vielleicht einen Rode / Tielemans … Dann leistet Allofs mehr als nur gute Arbeit…. Nur gerade die Stürmersuche war extrem schlecht gewesen und da lasse ich mich auch nicht von abbringen.

      0
    • Embolo ist halt ein Puzzlestück von vielen.
      Die gesamte Mannschaft(Spieler, Trainerteam usw) muss Leistung zeigen.
      Von Embolo sollte man anfangs nicht zuviel erwarten.

      0
  14. So letzter Kommentar für heute :)
    Habe mir gerade nochmal das Video angeschaut. ich kann absolut verstehen, dass das Allofs Wunschspieler ist. Ich kenne noch ein älteres Video, indem war er auch schon gut. Aber mittlerweile scheint er ja nochmals einen enormen Schritt nach vorne gegangen zu sein. Er ist absolut komplett. Nichmal größere technische Schwächen konnte ich ausmachen. Körperlich ein Kalb, einen Schuss, dass man in Deckung gehen möchte und einen brutalen Antritt. Nicht zu vergessen noch sprunggewaltig und kopfballstark. Ein Athlet wie er im Buche steht. Und das mit 18 Jahren. Also da lege ich mich fest. Wenn der Spieler sich keine größere Verletzungen zuzieht, wird er seinen Weg gehen und einer der ganz großen Stürmer seiner Generation sein. Wenn das klappt, erhalten wir einen enormen Qualitätsschub.

    Hoffentlich spielt Basel mit. Es wäre der Oberhammer!

    0
  15. Lieber Herr Allofs, ich fasse mal die Forderungen der User hier zusammen und erwarte von Ihnen, dass sie diese Forderungen auch so zu 100% umsetzen, ohne Wenn und Aber und ohne Rücksicht auf die Transferzeit Winter und der englischen Finanzkraft:

    – Jung, aber bitte nicht zu jung, also 18-19 ist zu grün
    – Erfahrung in der CL und bei einem großen europäischen Verein
    – Trotzdem unbekannt, damit er nicht die 20 Mio Transferkosten überschreitet
    – Ein großer Transfererlös im Bereich KdB muss nach XY Jahren dennoch drin sein
    – Muss SOFORT helfen, also bitte keine Eingewöhnungszeit

    In Fachkreisen nennt man das auch die eierlegende Vollmichsau…Wem die Vorgehensweise von Allofs nicht passt, dem empfehle ich den Song „Fresse halten, selber machen“ von Mono und Nikitamann

    0
    • Schön, wenn man das so zusammenwürfeln kann, nicht?

      Jeder hat eine andere Meinung bzw. Wünsche, inwieweit diese realistisch sind, ist eine andere Sache.

      Der Konsens ist doch eigentlich, dass die Mehrheit mehr als zufrieden mit Embolo wäre.
      Auch Henrique ist zumindest für die Breite des Kaders sinnvoll.
      Die negativen Stimmen bei ihm bezogen sich meiner Meinung nach eher auf ein Missverständnis, da ihn viele für einen MS halten, wie von Medien interessanterweise auch geschrieben (Dost-Ersatz usw.).

      Kann deinen Post da nicht so wirklich nachvollziehen.

      Manche Kritik kann man schon nachvollziehen.
      Du deinem Satz(sinngemäß) „Erst einmal besser machen“, demnach verbietet sich jegliche Kritik an Politikern(u.a. Flüchtlingskrise), Firmen(VW-Skandal z.B.), Ärzten usw usw.

      0
    • „Kann deinen Post da nicht so wirklich nachvollziehen“

      Das merke ich…

      0
    • Dann erkläre doch mal etwas mehr.
      Für mich ist das einfach nur zusammengewürfelt aus Meinungen verschiedener Leute und da auch nur das negative.

      Es gibt genug hier, die ganzen Sachen so zusammen bzw. so gar nicht „gefordert“ haben.

      Deine Antwort auf meinem Post schätze ich ehrlich gesagt so ein, dass dein Post eher auf Provokation aus war.
      Kann zwar sein, dass ich es falsch deute, aber deine Antwort auf meinen Post wirkt schon etwas „abwertend“.

      Vielleicht habe ich dich auch einfach falsch verstanden mit deinem Ausgangspost.
      Für mich eher Polemik, die nicht sein muss, da provokativ.

      0
    • Also ich glaube eher das Allofs im Moment auf der Suche nach dem von dir beschriebenen Spieler ist. Viele hier hätten sich denke ich schon über einen Diouf o.ä. gefreut.

      btw:
      sagt man bei euch eierlegende Vollmilch Sau oder ist das nur ein Tippfehler (Wollmilch). Ist auch keine Kritik, nur Interesse.

      0
    • Mich nervt es ganz einfach, dass immer so getan wird, als sei Allofs ein Bundesliga Azubi. Ich denke, er ist nicht unfehlbar, aber dennoch traue ich ihm zu, dass er das Geschäft durchaus kennt.

      Ich bin sicher, auch er hätte gerne einen Ibrahimovic für 10 Mio., aber aus diversen Gründen ist das eben nicht möglich. Und selbst dann wäre der Schwede einigen zu alt oder zu teuer…

      Es ist Winterzeit, halb Europa sucht DEN Torjäger, England zahlt Mondpreise, jeder große Verein ist weltweit vernetzt und kennt Spieler schon aus der Jugend und der VfL ist jetzt nicht immer eine Topadresse. Es gibt unzählige Umstände, die das Geschäft echt erschweren.
      Dennoch hat er es geschafft, in der Mehrzahl gute Spieler hier her zu holen, leider mit etwas mehr Geld, als tw. nötig. Dennoch wird bei jedem Namen gemosert, zu jung zu alt, zu teuer. Irgendwo steht sogar, dass man ihn rauswerfen sollte, wenn er Embolo für etwas mehr Geld kaufen würde.

      Kritk ist durchaus angebracht und ich stehe auch nicht immer 100% hinter Allofs, aber vielleicht mal nachdenken, dass Allofs auch nicht immer so kann, wie er gerne will.

      Den Querverweis zur Flüchtingspolitik und zur VW-Krise lasse ich mal unkommentiert, denn hier geht es NUR um Fussball.

      0
    • :knie:
      Bester Beitrag seit Ewigkeiten :pokal:

      0
    • Die Querverweise waren nur ein Mittel der Übertreibung, welches du auch eingesetzt hast.
      Das Argument: Macht es erstmal besser ist für mich ein schwaches totschlag Argument und auch wenn es NUR Fussball ist, geht es für andere auch um Jobs etc.

      Bei manchen Usern/Aussagen würde ich dir ja zustimmen, aber du hast meiner Meinung nach zu sehr verallgemeinert und das finde ich einigen hier gegenüber auch einfach ungerecht.

      P.S. Dann schreib es doch gleich so, wie in deinem letzten Post und nicht so wie anfangs.
      Bei deinem letzten Post stimme ich eher zu.

      0
    • Naja in den Grundzügen seiner Argumentation hat er ja schon recht. Bei manchen scheinen die Ansprüche schon enorm hoch zu sein. Ja beinahe schon utopisch hoch. Da sollte man schon den Bezug zur Realität nicht verlieren.

      0
    • Wie seltsam ist denn diese Aussage von roy0815 wieder, ich habe hier nicht einen user gelesen, der alle diese Forderungen auf einmal stellt. Wenn hier hundert verschiedene Leute schreiben, ist es doch ganz normal, dass hier 5 oder 6 verschiedene Ansichten zusammen kommen, von denen zwei oder drei nicht zusammen passen.

      Voll 0815 der Gehalt dieser Aussage! Wie so oft hier im blog, es wird einfach nicht differenziert¡

      Allen Menschen recht getan ist eine Kunst, die niemand kann – auch Herr Allofs nicht!

      Und zum zweiten Kommentar:

      Unter diesen Umständen einen guten Job zu machen ist gewiss nicht leicht, aber da trennt sich die Spreu vom Weizen.
      Herr Allofs ist geholt worden, um dem VfL zu helfen ein Top-Club in der Bundesliga zu werden, da ist dann auch schon mehr erforderlich als durchschnittliche Arbeit, schließlich hat er ja auch , und das immer noch, trotz VW und Flüchtlingskrise, überdurchschnittliche Mittel zur Verfügung!

      0
    • @Lorenz

      Genau das habe ich gemeint und genau das hat mich auch gestört.

      0
  16. Es scheint wie erwartet eine heiße Schlussphase im Transferfenster zu werden.

    Ich würde mich natürlich über einen Embolo Transfer im Winter sehr freuen. Es wäre natürlich super wenn er uns sofort weiterhelfen könnte und der „Heilsbringer“ wäre.
    Trotzdem sollte man die Erwartungen nicht gleich ins unendliche schrauben. Der Kerl ist verdammt jung und spielt dann das erstemal (dauerhaft) weit weg von zuhause. Zudem wird der Medienrummel gewaltig um ihn sein (aufgrund der hohen Ablösesumme)
    Hoffentlich packt der Junge das vom Kopf her.

    Dann finde ich den möglichen Wechsel von Henrique wirklich spannend und interessant. Hier hat der User Kaestorfer einen kleinen Vorgeschmack geliefert. Sicherlich eine Art Wundertüte, da er noch nie außerhalb von Brasilien unterwegs war und die Jungs sich ja nicht immer leicht mit der Umstellung in Deutschland tun. Der VFL musste das ja auch schon leidvoll erfahren(Rever) Bin gespannt ob das Scouting bei dem Jungen richtig liegt und dieser uns evtl. ebenfalls voranbringt.

    Wenn diese Transfers so kommen sollten wäre das ein Schritt in die richtige Richtung, allerdings fehlt mir noch jmd. kreatives auf der 8er Position bzw. 10er Position.
    Aber wer weiß was KA noch so vor hat…

    P.S. Lese gerade, dass Real 24 Std. mehr Zeit für Transfers im Winter.. Wenn Real ernst macht und RiRo sofort wollen, dann hat KA hoffentlich einen Top-Ersatz in der Hinterhand..

    0
  17. „Der VFL Wolfsburg soll rund 30 Millionen Franken für Breel Embolo geboten haben, berichtet blick.ch. Wie aber Bernerzeitung.ch/Newsnet weiss, wird Embolo nicht zu den Wölfen wechseln – zumindest im Moment nicht.“

    http://www.langenthalertagblatt.ch/sport/fussball/Bietet-Wolfsburg-30-Millionen-fuer-Embolo/story/23634929

    0
  18. http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussball/siegestreffer-von-xhaka-ist-tor-des-jahres/story/23634929

    „Der VFL Wolfsburg soll rund 30 Millionen Franken für Breel Embolo geboten haben, berichtet blick.ch. Wie aber Bernerzeitung.ch/Newsnet weiss, wird Embolo nicht zu den Wölfen wechseln – zumindest im Moment nicht.“

    Allerdings soll wohl der Ticker immer mal vom Text her geänder sein.

    http://www.bernerzeitung.ch/leben/gesellschaft/was-seit-gestern-abend-geschah/story/23032734

    Was stimmt jetzt? Die FCB-Quelle von Niggl oder doch Twitter? Anscheinend wurde Embolo bereits in Wolfsburg gesichtet. Vielleicht macht er einfach auch einen kleinen Städtetrip. Soll ja schön sein dort (…).

    Offenbar ist Embolo bereits in Wolfsburg. #rotblaulive https://t.co/Mgszu0DZXm
    — Céline Feller (@celfeller) 26. Januar 2016

    Aber ehrlich gesagt dreht sich die Sache etwas im Kreis.

    Bibbern und Bangen https://t.co/dolyohoMj6
    — David Sieber (@CR_Sieber) 26. Januar 2016

    0
  19. Sieht ja wirklich interessant aus. Wenn es stimmt dass Osimeh und Henriquez verpflichtet werden sollen, oder sind, dann finde ich es wirklich schwierig zu glauben, dass mit Embolo noch ein junger Talent geholt wird. Eher würde ich dann richtung Adriano denken.

    0
  20. Basel hat das Angebot vom VfL wohl abgelehnt:
    „Der FC Basel lehnt Wolfsburger Angebot für #Embolo ab. Die Suche geht weiter…“ (Thomas Hiete, Twitter)

    0
    • Laut Kicker Informationen. Bin mal gespannt wie die so informiert sind. Ich kenne jetzt nicht die Quote von Hiete…

      Kann gut sein das nachgebessert wird.
      Gibt eine italienische Quelle, die behauptet wie oben beschrieben Embolo sei schon in Wolfsburg…

      Wir werden sehen was passiert …

      0
    • Gut, wenn Basel ihn im Winter nicht ziehen lassen will, dann kann man da wohl relativ wenig dran machen. Ich habe dennoch die Hoffnung, dass man mit einem verbesserten Angebot nochmal alles versucht. In diesen schweren Tagen wird man aber wohl keinen unendlichen Handlungsspielraum besitzen. Es bleibt spannend.

      0
  21. Laut Kicker hat Basel das Angebot von KA abgelehnt.
    Mal sehen, was da noch so passiert.

    0
    • Steht auch, dass das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen ist. Witzig nur die „jenseits der 30 Mio“… Da denke ich dann immer an mind. 35 Mio.

      0
    • Ich denke, dass diese Transferperiode die letzte ist in der wir Embolo verpflichten können ( vorausgesetzt Basel ist bereit ihn abzugeben). Im Sommer kommen die Engländer und bieten 40-50Mio; egal ob er eine gute EM spielt oder nicht und damit können wir nicht mithalten. Natürlich trifft Embolo am Ende die Entscheidung, aber im Sommer kommen die großen europäischen Clubs und ob er da wiedersehen kann.

      0
    • 35 Mio. heute ist eine völlig anders zu bewertetende Summe, als 35 Mio. vor einem Jahr, seitdem haben sich die Preise und die Transferbilanz des VfL erheblich verändert, Dieselgate und Gewinnabführungsvertrag hin oder her!
      Sollte Riro noch für eine Unsumme verkauft werden, sieht die Sache noch einmal völlig anders aus!

      0
  22. btw, auch der BVB bekommt nicht jeden, den sie haben wollen:
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/643786/artikel_gesamtpaket-passt-nicht_malli-bleibt-in-mainz.html

    das Leben ist kein Ponyhof…

    0
  23. Sky hat die Absage bestätigt. Hoffentlich knausert Allofs jetzt nicht wieder rum.

    35 Mio auf den Tisch und die Sache eintüten. Wenn man das Alter, das Potenzial und einen möglichen Wiederverkaufswert mit den 12 Klose Millionen vergleicht, sollte jetzt nicht wieder an 5 Mio gespart werden. Das gleiche kennen wir doch bereits von Lukaku :vertrag:

    0
    • Klar, einfach mal die Kohle raushauen, man hat es ja. Der nächste, der dann einen Spieler im Angebot hat, an dem der VfL interessiert ist, kann das dann gleich mit einkalkulieren und noch ein paar Mio. „VW-Bonus“ oben drauf schlagen. Wenn die den haben wollen, zahlen sie es ja auch.

      Vielleicht auch mal ein bißchen weiter denken… Allofs hat vermutlich immer noch mit dem Magath-Erbe und dem damit verbundenen Image des gesponserten Werksclubs, der das Geld nur so zum Fenster rauswirft, zu kämpfen.

      Lukaku für den Preis nicht zu holen, war vollkommen in Ordnung, genauso ist es in Ordnung bei Embolo irgendwo eine Grenze zu ziehen. Der Spieler muß sich auch erst noch beweisen, aber die Diskussion wurde ja schon zur Genüge geführt. Leider ist Basel auch nicht auf das Geld angewiesen.

      Den Link zu „Malli bleibt in Mainz“ habe ich nicht umsonst gepostet, es reicht nicht immer ein Fingerschnipp und schon hat man den Wunschspieler im Verein.

      Aber noch ist die Transferperiode nicht beendet, weder bei Mainz und Dortmund und auch nicht beim VfL. Aber gute Stürmer wachsen nunmal nicht auf Bäumen, sondern sind eher rar.

      0
    • Droogster, es hat ja auch so oft geklappt, die letzten 2 Millionen nicht zahlen zu wollen. Ah warte, hat es nicht. Schürrle zb wurde immer für 32 gehandelt und wechselte trotz Theater bis zum ‚bitteren Ende‘ für den Preis, den Chelsea wollte.
      Wenn man es jetzt nicht Macht, wird Embolo gar nicht mehr kommen ,vermute ich.

      0
    • Woher habt ihr die Information, dass 35 Millionen (oder gar nur 2 Miliionen mehr) ausreichen um Basel zu einem Verkauf Embolos zu bewegen?

      0
    • @Zwetschge: das halte ich für eine sehr gewagte Aussage. Sollte das so sein,wäre Allofs tatsächlich ein schlechter Manager. Aber leider war ich bei solchen Verhandlungen nie dabei.
      Bei Schürrle mag es vielleicht so gewesen sein, für KdB wollte Chelsea angeblich 30Mio, gekommen ist er für 22. Ob die Zahlen stimmen, kann ich wie gesagt nicht beurteilen.

      Das ist aber nicht der Punkt, sondern es geht um Verhandlungsgeschick und Glaubwürdigkeit. Wieviel hat nochmal der HSV für Olic bezahlt? Aus meiner Sicht weiß Allofs schon, wie er das anzupacken hat. Und irgendwo ist halt eine Grenze, über die man dann nicht hinausgeht.

      0
    • Waren nicht immer 35 im Gespräch?

      Okay dass ist n Argument :D
      Aber wenn man darauf beharren würde, die fehlende Summe drauf zulegen, könnte ja nie ein Ergebnis erzielt werden. Hier kann Basel ja so viel forden wie sie wollen, im Sommer wird er mit hoher Sicherheit angebotene aus England bekommen, die wir nie mitgehen könnten.
      Daher wäre es, wollte man ihn unbedingt, jetzt die letzte Chance , Embolo zu bekommen. Dafür müsste man halt in den sauren Apfel beißen oder sich weiter an Dost und Bendtner erfreuen , falls es keinen Plan B geben sollte . Ob es einen (womöglich schon vor dem Kontakt zu Basel ausgearbeiteten) Plan B gibt ist da aber ein anderes Thema…

      0
    • Wie teuer ist denn der „saure Apfel“? Bzw. welcher Betrag muss bezahlt werden, damit Basel Embolo verkauft?

      0
    • Damals kurz nach der Verfplichtung von Schürrle, als sich die Möchtegern-Köpfe Watzke, Bruchhagen usw aufgeregt haben wegen den angeblichen 32 Mio€ Ablöse, sagt Allofs direkt in die Kamera, dass die in den Medien spekulierte Zahl (32 Mio€) falsch sind und dass die Summe, die vorher in den Medien spekuliert wurde sehr viel näher dran sind. Davor wurden 25 – 28 Mio€ spekuliert.
      Außerdem hingen am Schürrle-Transfer noch die Transfers noch von Cuadrado und Salah.

      0
  24. War nicht Crystal Palace an Bendtner interessiert? Jetzt haben sie Adebayor geholt. Eine Option weniger fuer Bendtner.

    0
    • Ich frage mich ein wenig, ob das überhaupt jemals realistisch war, dass Bendtner zu Crystal wechseln würde. Wie lange hat Hecking ihm am Sonntag das Vertrauen geschenkt?

      0
  25. Hier der neuste Bericht aus unserer Tageszeitung.

    http://www.blick.ch/sport/fussball/superleague/fcb-praesident-heusler-zu-embolo-transfer-wir-haben-wolfsburgs-angebot-abgelehnt-id4609997.html

    Leider kann sich der FC Basel das sogar leisten. Glaube nicht das da noch was geht aber die Hoffnung stirbt zuletzt..

    0
    • Mal eine Frage, ich bin immer der Meinung gewesen (vielleicht liege ich da auch falsch), dass man den Verein schriftlich informieren muss das man mit Spieler X verhandeln will. Ich glaube hier braucht man die Genehmigung oder vielleicht doch nicht ?

      Dann verhandelt man mit dem Spieler, kommt man dort überein mit dem Spieler wendet man sich an den abgebenden Verein.

      Da ich von einer Genehmigung ausgehe und es klar ist das es im einen Wintertransfer geht, so kann ich mir vorstellen, dass Basel das Geld einfach noch zu wenig ist.

      Irre ich mich da (im Bezug auf die Genehmigung zur Verhandlung)? Muss ehrlich sein, habe auch nicht danach gegoogelt gerade.

      0
    • Klingt ein bisschen wie, er ist wichtig auch für uns, solange die Chance besteht, dass wir sowieso mehr erhalten werden, wenn nicht in dieser, dann in der nächsten Transferperiode. So lange kann er sich auch bei uns entwickeln. Was wohl in seinem Vertrag steht? Sicher ein ähnlich cleveres Schriftstück wie das, das Allofs mit Riro ausgehandelt hat.

      0
    • Der VfL muss ja nicht mit dem Spieler verhandeln.
      Dafür müsste er nicht nur informieren, sondern das ok des Vereins holen.
      Sein Ansprechpartner ist vielmehr Erdin Shaqiri. Der spricht „offiziell“ mit Embolo (und der Mama!)
      Und dann spricht der VfL mit Urs Heusler.
      Und eben jener hat bisher NEIN gesagt.
      Und – ehrlich- ich sehe auch keinen Grund für Basel, den Spieler JETZT abzugeben.
      Jeder jetzt gebotene Betrag wird im Sommer überboten.
      Für einige Fans ist es aber dennoch wichtig, zu glauben, dass (wieder) Allofs Geiz und nicht die Logik gegen den Wechsel spricht.

      0
    • Verstehe ich nicht. Ohne Allofs‘ Geiz wäre Embolo längst hier. Ist doch logisch. Ohne einen Embolo vorne drin stehen wir bereits direkt am Abgrund. Sollte der Deal platzen, wären wir sicherlich schon wieder einen Schritt weiter… :ninja:

      0
    • basel ist die meisterschaft nicht mehr zu nehmen aber leider haben sie noch ambitionierte ziele in der euroleague, deshalb verstehe ich auch, dass man ihn nicht gehen lässt. und wie hier schon geschrieben, der vertrag läuft ja nicht aus, also gibt es im sommer gleich viel geld wenn nicht noch mehr, falls er bei der em gut spielt.

      0
    • Komisch, der VfL muss KdB bei einem unmoralischem Angebot verkaufen und Basel muss es nicht. Interessante Entwicklungen.

      Basel zeigt uns eine lange Nase und zeigt uns, wie man Leistungsträger hält.

      0
    • Der FC Basel würde bei einem unmoralischen Angebot sicher auch verkaufen.
      Welches Angebot würdest Du dem FC Basel machen?

      0
    • Es hätte mich auch gewundert, wenn sich die Haltung vom FC Basel im Hinblick auf Embolo geändert hätte. Solange sich der Spieler nicht gegen einen Verbleib wehrt, was er offensichtlich nicht tut, wird sich da eher nichts mehr bewegen. Trotzdem bleibt es spannend. Ich halte aktuell so ziemlich jeden Ausgang für denkbar: einen Megatransfer, eine Verlegenheitslösung, genauso wie ein „es war nichts Passendes auf dem Markt. Wir sehen uns gut aufgestellt.“

      0
    • De Bruyne hat bei City einen Wahnsinnsvertrag bekommen und wollte unbedingt weg. Die Entscheidung stand bei ihm zudem schon länger, wie man späteren Aussagen entnehmen kann. Zudem standen Zusagen im Raum, dass man sich mit einem möglichen Transfer entsprechend auseinandersetzen würde. Bei Embolo deuten seit Wochen sämtliche Aussagen darauf hin, dass er die Saison in Basel zuende bringt. Zumindest hat man Basel und Embolo selbst wohl ins Grübeln gebracht…

      …vielleicht geht ja wirklich noch was.

      0
    • 30-35 Millionen sind für Embolo schon mehr als gut bezahlt. Auf keinen Fall würde ich mehr bezahlen.

      ich bin eher gespannt auf die Alternativen. Ich finde Embolo gut, jedoch nicht als unseren Heilsbringer. Dieser sollte mehr Erfahrung haben.

      0
    • Selbst ein Diouf könnte uns in der Rückrunde helfen. Aber Spieler – inbesondere im Alter von Ende 20 – wollen ggf. einen langfristigen Vertrag. Und die Vereine wollen ggf. auch lieber verkaufen und lassen sich nicht auf eine Leihe ein. Nimmt Allofs ein solches „Übel“ in Kauf und blockiert quasi einen Kaderplatz über den Sommer hinaus, obwohl man ursprünglich eine perspektivische Lösung im Sinn hatte? Das wird spannend. Bei Magath wusste man: der Mann denkt zunächst stets an den kurzfristigen Erfolg, auch wenn schließlich ein 40-Mann-Kader mit einem Alterschnitt von knappen 30 Jahren droht…

      0
    • Kein Heilsbringer, aber dafür der absolute Athlet trotz seines jungen Alters. Erinnert gar an einen etwas älteren Dzeko. Ich denke schon, dass die Voraussetzungen da wären, sich recht schnell in der Buli zu behaupten.

      0
    • @Mahatma

      Der Meinung mit den 30-35 Millionen bin ich auch.
      Aber das ist in Anbetracht der Sommertransferperiode und der Kohle aus England wohl nicht unmoralisch genug. Ab einem bestimmten Betrag würde auch Basel niemandem mehr eine lange Nase machen.

      0
    • Wie ich auch sagte, klar kann es auch ein anderer Stürmer sein als Embolo. Welche Namen fallen euch da ein, die ggf auch realistisch sind.

      Denn ob man Embolo dann im Sommer noch bekommt?

      Lacazette halte ich für utopisch…

      0
    • Mit z.B. Zaza rechne ich nicht mehr, da man ja mit Henrique vor der Verpflichtung eines ähnlichen Typus steht (s.u.). Kandidaten mit vergleichbarer Perspektive bzw. mit entsprechendem Entwicklungspotenzial fallen mir nicht wirklich ein. Damals gab es zumindest noch Morata und Lukaku, doch beide sind nun unerreichbar. Irgendwie kommt man da zwangsweilig auch Lacazette, wobei fraglich ist, ob ihn überhaupt die Deutsche Liga reizen würde…

      0
    • Dzeko hat ein Jahr gebraucht, bis er einigermaßen getroffen hat. Die zeit haben wir JETZT im Winter nicht. Im Sommer wäre das möglich gewesen. Insofern ist Embolo ein hohes Risiko. Wehe, er trifft nicht. Gerade in Wolfsburg wird ja liebend gerne auf die Millionäre geschimpft.

      Ich hoffe auf Lacazette. Er würde uns sofort weiterbringen, wobei er mit 1,75 nicht so groß ist. Man müsste die Spielart etwas auf schnelleres Umschalten umstellen.
      Potenzial ist bei Embolo mehr gegeben, Floppotenzial aber auch.

      Der Italiener von Napoli wäre auch gut. Starker Abschluß, tolle Strafraumpräsenz. Jedoch nicht machbar. Napoli muss dauerhaft mit einem Abgang von Higuain rechnen.

      0
    • Lacazette wäre mega nur ist das mehr Traum als Realität…

      0
    • Ich hatte zuletzt oft das Gefühl, wir würden erst mit vernünftigen Flankenbällen arbeiten, seit Dost nur noch auf der Bank sitzt… – was keinen wirklichen Sinn macht, da in der Box der Abnehmer fehlt. Jedenfalls wurde auch Dost den Großteil der Hinrunde eh nicht gefüttert, so dass ich Lacazettes Größe nicht wirklich als Problem ansehen würde.

      0
    • Exilniedersachse

      @Schalentier: wenn Dost auf der Bank sitzt, kann sich der Gegner nicht beinahe ausschließlich auf das verhindern eben dieser Flanken konzentrieren. Dann ist es vielleicht einfacher in eine gute Flankenposition zu kommen und nicht diese verzweifelten Dinger aus dem Halbfeld.

      Bei Dost weiß ja jeder was kommt und worauf man achten muss und das macht es ihm schwer.

      0
  26. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/643846/artikel_embolo-henrique-und-co-_das-sagt-allofs.html

    Aktueller Artikel mit einigen Kommentaren von Allofs zu den gehandelten Stürmern.

    0
    • ich bin ja mal gespannt wer noch in der Hinterhand ist

      0
    • Klingt schon so, als wäre die Akte bis zum Sommer zu. Wäre aus Sicht des FCB auch nachvollziehbar.

      0
    • Klingt aber dann nicht nach einem Transfer im Sommer… Entweder komplett zu oder man geht noch mal in die Vollen…

      Bin gespannt was bis Montag passiert.

      0
    • Kann halt auch der typische Transfer droht zu platzen Kram sein. Am Ende muss es nicht Embolo sein, sofern wir einen Stürmer holen der uns weiterhilft und weiterhelfen kann.

      Das könnte auch schon ein Luiz Adriano sein…

      0
  27. Bin mal gespannt wen KA mit den anderen Kandidaten meint.

    P.S. 4MIO für Bruno Henrique ist schon happig. Da soll noch einer sagen das Allofs geizig ist :D

    0
    • Dass ist es ja.
      Für Spieler wie Klose zahlt man über Wert, weigert sich aber, die letzten Millionen drauf zulegen, damit der Transfer perfekt ist (an wie viel scheiterte der Lukaku deal? 3 Millionen?)
      Diese zahlt man dann aber offenbar bei sogenanntem ‚Mittel-Klasse Spielern‘ drauf.

      0
    • Selbst wenn Allofs sein Angebot auf 35 Mio erhöhen sollte glaube ich nicht das Basel darauf eingeht, da sie nicht auf das Geld angewiesen sind (sie bekommen es spätestens im Sommer). Außerdem hat er noch einen langfristigen Vertrag und wird den Wechsel nicht erzwingen. Wir sollten das Thema Embolo abhacken.

      0
    • Wahnsinn…. 4 Mio für einen Zweitliga-Kicker aus Brasilien? Eine absolute Wundertute!
      Ich verstehe Allofs hier nicht. Warum nicht mit diesen 4 Mio Bonus Embolo eintüten? :keks:

      0
    • Ich dachte, dass er 2Millionen € kostet?

      Abgesehen davon dürfte Henrique eher für die außen vorgesehen sein, wo wir in der breite ja auch Bedarf haben

      0
    • Ganz einfach. Weil das mit dem „wir legen einfach 3 (4) Millionnen drauf und tüten den Transfer ein“-FIFA2016-Konzept in der Realität oftmals nicht zieht :) Wenn Basel meint sie bekommen im Sommer mehr für Embolo und nicht verkaufen müssen, dann können die genauso gut auf ein Angebot über 40 Millionen oder mehr warten. Lukaku wollte damals lieber zu Everton, außerdem hätte Everton auch nochmal das Angebot erhöhen können. Dass hier 3 Millionen den Deal fix gemacht hätten, ist mehr als ungewiss. So ein bisschen sollten wir schon in der Realität leben. Und da sind wir halt eben auch ein Verein mit einem Standing und einem Rahmen in dem wir uns geldtechnisch bewegen müssen. Und das sind auch nur einige der Variablen, die bei einem Transfer in dieser Größenordnung miteinbezogen werden müssen.

      0
  28. Ich denke Allofs sollte seinen Fokus auf Gabbiadini legen. Wäre eine Bereicherung.

    0
  29. Allofs Aussage wirklich interessant. Die Frage dann wer gemeint ist, als Alternative? Gabbiadini, Adriano und Zaza sind natürlich was zuerst in Frage kommt. denke Adriano wäre die leichteste Variante aber ob VfL ihn will? Wegen Soforthilfe vielleicht der Geeignete, aber sonts wäre natürlich Gabbiadini etwas besonderes. Die Frage für mich: ist der Lavezzi vielleicht ein Name? Scheint ja PSH verlassen zu wollen und bei Milan nur im Sommer interessant.

    0
  30. Allofs in der WAZ zu Embolo:

    „Wir müssen die Entscheidung erst mal akzeptieren. Wir wussten, dass der Verein den Spieler im Winter nicht abgeben will.Und wir wollten ja eigentlich auch niemanden verpflichten, aber bei uns hat sich die Situation durch die Verletzung von Bas Dost verändert – und manchmal verändert sich die bei den abgebenden Klubs auch.““

    http://www.waz-online.de/VfL/Aktuell/Brasi-Stuermer-kommt-bei-Embolo-wird-s-schwer

    …klingt nicht so, als hätte man bereits aufgegeben. :cool:

    0
    • Zudem soll Embolo laut WAZ in der Kabine gesagt haben, er will zum VfL.

      0
    • Aus der WAZ: „Der Spieler selbst will nach Wolfsburg, hat das am Dienstagvormittag in der Kabine einigen seiner Kollegen verraten.“

      0
    • Demnach kann könnte es so sein, dass man auf 30 erhöht und hofft das Basel dem Wunsch des Spielers entgegenkommt…

      Man könnte ja Bendtner im Gegenzug gratis dazu geben :top: Scherz!

      0
    • Mein Bauchgefühl sagt mir das es so kommen wird. Man wird ein paar Millionen mehr bezahlen müssen, aber nun gut. Dann haben wir dieses leidige Thema endlich mal hinter uns gebracht :)

      0
    • Allofs: „Wir haben mit einigen Kandidaten Kontakt aufgenommen, die Gespräche sind teilweise fortgeschritten.“ Somit bleiben Alexandre Lacazette (Lyon) oder auch Manolo Gabbiadini (Neapel) ein Thema.

      Klingt irgendwie nicht so richtig danach, dass Herr Allofs nachlegen wird. Mal abwarten ob er pokert!

      0
    • Bei Basel ist es dasselbe wie bei uns mit KDB. Nimmt man das Geld und verkauft Embolo und holt eventuell noch Ersatz oder riskiert man einen unzufriedenen Stürmer im Kader zu haben der Wechseln will und bringt damit vlt. die Ziele (EL) in Gefahr.

      0
  31. Und dazu noch Allofs über Bruno Henrique:

    „Er wurde von unseren Scouts sehr positiv bewertet. Bruno ist schnell und kopfballstark. Der Junge ist sehr interessant.“

    …damit nimmt Allofs unsere Scouts auch etwas in die Pflicht. Wird Zeit, dass die mal wieder einen Noname aus dem Hut zaubern, der überrascht. Der letzte richtig gute Griff war m.E. Malanda. Viel mehr kam da aber nicht…

    0
  32. Allfos gegenüber BILD über Embolo:

    „Es wäre eine Lösung gewesen, die wir gerne gemacht hätten. Der Spieler wäre gerne gekommen. Aber Basel hat sich erklärt, das muss man so hinnehmen.“

    Zudem schreibt die BILD: „Ist das jetzt das letzte Wort, oder der Auftakt zum ganz großen Poker? Der VfL hat Embolo nicht aufgegeben. Gut möglich, dass es in den nächsten Tagen einen weiteren Vorstoß gibt. Wahrscheinlicher aber wäre ein Wechsel im Sommer.“

    http://www.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/transfer-vorerst-gescheitert-44314576.bild.html

    0
  33. Und über Henrique äußert sich Allfos gegenüber BILD so:

    „Wir haben ihn oft beobachtet. Er ist von unseren Scouts extrem hoch eingeschätzt worden. Er ist auf dem Weg nach Deutschland, in den nächsten Tagen wird es Gespräche geben.“

    0
  34. Der Spieler sagt in der Kabine, er will zum VfL, wenn das wirklich stimmt, dann war es wohl etwas unklug von ihm, seinen Vertrag vor einem knappen Jahr bis 30.06.2019 beim FCB zu verlängern. Das hätte er sich doch denken können, das es dann schwieriger wird mit einem Abschied.
    Oder wollte er die Verhandlungsposition des FCB stärken?

    0
    • Er war zu dem Zeitpunkt glaube ich noch nicht 18 und hatte glaube ich keinen Profivertrag? Bin mir da aktuell nicht ganz so sicher. Eventuell hat er dann unterschrieben unter den müdnlichen Zusagen zu Verein XYZ wechseln zu dürfen und Basel legt ihm nur begrenzt Steine in den Weg.

      Bei de Bruyne gab es ja auch mündliche Zusagen…

      0
  35. Dazu fällt mir eigentlich nur ein sehr bekanntes und geniales Lied ein

    Limahl – The neverending Story

    :krank:

    0
  36. Ich weiß nicht warum aber ich habe das Gefühl da es alles nur Pokern ist von Basel! Allofs verbessert nochmal sein Angebot und Basel knickt ein… Wie einer schon geschrieben hat ( ich weiß nicht hier oder TM.de) das gleiche wie bei Kevin de Bruyne, was ist Basel lieber? Ein unzufrieden und Wechselwilligen Stürmer und möglicher weiße das Saisonziel nicht erreichen? Oder dann doch lieber das Geld. Das kann alles nur gepoker sein, das weiß keiner… Wir warten ab! Ich hoffe er kommt diesen Winter noch! :)

    0
    • Ich denke das Ding hat sich erledigt. Der kommt nicht mehr. Basel wird ihn bis zum Sommer halten und dann kommen die großen Vereine wo wir keine Chance mehr haben den Transfer einzutüten.

      0
    • BTW, das EL Finale findet dieses Jahr in Basel statt und die sind noch im Rennen. Ich kann gut nachvollziehen, wenn sie ihn nicht ziehen lassen. Insbesondere, wenn nochmals €20 Millionen im Sommer von englischen Vereinen oben dazu gelegt werden.

      Und die Lage mit uns im Sommer zu vergleichen ist absoluter Stuss: ob man die Saison mit einem unzufriedenen Spieler beginnt, für den Deutschland nur Durchreise war, oder eine Saison mit einem lokal verbundenen Spieler bei erreichbaren Zielen und einem anschließenden Wechsel zu Ende spielt, sind zwei komplett unterschiedliche Dinge.

      0
    • Warum sollte Basel 30 Mio. akzeptieren?
      Es ist doch die Bundesliga selbst, die der Inflation Vorschub leistet.
      Und der VfL machte da ja nun durchaus mit, oder?
      Schürrle und Draxler…. Wer dafür soviel ausgibt, der kann auch für Embolo bluten.
      Und auch Basel hört, dass für Sané 50 (!) Mio. aufgerufen wurden.
      Wenn Embolo kommen sollte, dann hat Aloffs da ganz sicher Überzeugungsarbeit beim Spieler leisten müssen. Denn in den Spären ist es nicht mehr die Summe der Euronen allein, die den Ausschlag für den Spieler gibt.
      Der Verein FC Basel würde sicher lieber bei den Spurs, United, Arsenal oder dergleichen groß absahnen. Also auch so gegen 50 Mio. (Soll Allofs da mithalten?)

      PS: Gracchus muss ich voll und ganz zustimmen.

      0
  37. Leider muss ich Lehre71 Recht geben. Das wird nichts mehr. Nur kann man das nicht Allofs vorwerfen. Er hat alles getan, auch den Spieler überzeugt. Basel ist aber nicht auf das Geld angewiesen. Das waren wir bei De Bruyne auch nicht –> Unterschied : De Bruyne ist ein Sturkopf und Embolo eher ein lieber Junge, der auf seine Mami hört. Somit hat Basel nicht mal einen unzufriedenen Stürmer.Damit ist Basel auch nicht gezwungen nochmal darüber nachzudenken……

    0
    • Ich bin der Meinung, dass man es verpasst hat durch weitere Transfers im Anschluss an den Pokalgewinn, die Vizemeisterschaft und das Erreichen der CL klare Zeichen zu setzen. KdB hat damals weitere Verstärkungen gefordert, wenn ich mich noch richtig erinnere. So unzufrieden war er sicherlich nicht. Zumindest die öffentlichen Aussagen gingen in die Richtung, dass er beim VfL glücklich ist und auch ein NEIN zu einem Wechsel akzeptiert hätte und auch gern ein weiteres Jahr beim VfL gespielt hätte. Ihn jetzt als unzufriedenen Sturkopf darzustellen halte ich für falsch.

      Niemand von uns war wohl damals bei den Verhandlungen und Gesprächen dabei und kann beurteilen, wie sich Kevin verhalten hat. Darüber hinaus können wir nur mutmaßen wie er sich im Falle eines NEINs verhalten hätte. Aber ich schätze ihn als so ehrgeizig ein, dass er auch in WOB wieder eine tolle Saison gespielt hätte. Seine Marktentwicklung und potentielle Ablösesummen von interessierten Vereinen in darauf folgenden Transferfenstern…reine Spekulation. Aber auch hier denke ich, dass wir das Risiko eines Nicht-Verkaufs hätten eingehen müssen. Die Ablösesumme ist natürlich der Wahnsinn, ganz ehrlich. Und wir wissen nicht mal, wie die Transfervereinbarung letztendlich genau aussieht. Es wurde ja schon spekuliert, dass sich das Transfervolumen durch Boni auf bis zu 100 Millionen erhöhen könnte. Dass solche Beträge dann auch eine Freigabe bewirken und der sportliche Aspekt der wirtschaftlichen Vernunft weicht kann ich sehr gut nachvollziehen. Zumal man auch kein verstehen muss. Wenn jemand um die Ecke kommen und Euch solch ein Gehalt bieten würde, wer würde da nicht überlegen und sich einen Wechsel „wünschen“. Das hat auch nichts mit Sturkopf oder lieber Junge zu tun.

      Die Einstellung von Basel hätte ich mir damals aber auch von KA gewünscht. Auch Kev hatte noch einen langfristigen Vertrag und auch der VfL war wohl nicht auf die Einnahmen angewiesen. Ich finde die Haltung von Basel absolut richtig. Berücksichtigt man die sportlichen Aspekte und Ziele, den Zeitpunkt (Transferfenster und kommende EM), die vertragliche Situation des Spielers, die Situation um die TV-Einnahmen in England und nicht zuletzt auch den Entwicklungsstand und die familiäre Situation zusammen mit dem Alter des Spielers, so kann man Basel eigentlich nur zu einer solchen Haltung beglückwünschen.

      Auch ich wünsche mir endlich weitere Zugänge, Verstärkungen und sogar Veränderungen auf einigen Positionen und natürlich bessere Stürmer im Kader. Aber leider fragt mich KA da nicht so oft wie DH. Vermutlich könnte uns ein Embolo sogar helfen und würde das ein oder andere Tor erzielen, auflegen oder durch sein Spiel Freiräume für andere Spieler schaffen. Aber ich glaube auch nicht, dass rein durch einen einzigen Transfer auf einmal als super wäre und die vorhandenen Probleme weggezaubert wären. Dafür haben wir noch einige Baustellen im Team.

      Embolo ist für mich ein Spieler, der auch durch seine Robustheit und Schnelligkeit zu überzeugen weiß. Diese Schnelligkeit kann er doch in unserem Handballspiel gegen tief stehende Mannschaften kaum einbringen. Ich hoffe, dass mit einem schnellen, technisch starken Stürmer auch endlich das System entsprechend umgestellt wird. Daran glauben kann ich leider im Moment nicht mehr. Das hätte Hacking auch bereits ohne neuen Stürmer machen müssen, um Schürrle und Draxler besser ins Spiel einzubinden.

      Den Brasilianer sehe ich übrigens auch eher als Flügelspieler, der in der offensiven Dreierkette wohl Cali in der Startelf ablösen dürfte. Und selbst wenn er es nicht schaffen sollte, wir brauchen einfach auch eine entsprechende Tiefe im Kader. Unsere Bank sah in der Hinrunde mehrfach richtig mies aus. Da sitzen mir einfach zu viele durchschnittliche Spieler und vor allem Verteidiger am Spielfeld, die kaum neuen Schwung in eine Partie bringen können. Ich hoffe, dass der Brasilianer sich nicht als Scoutingflop entpuppt. Super YouTube-Videos dürfte es auch vom Mythos „Cale“, von Medojevic, Biliskov, Olic, Madlung, Lakic, Zhang und Co. geben. Wir brauchen gute Alternativen für die Flügel und für den Sturm.

      Ich bin davon überzeugt, dass Allofs durch seine späten Transfers absolut unnötigen Druck auf diese neuen Spieler aufbaut. Jeder hofft auf Verstärkungen, die uns sofort richtig weiterhelfen. So wird eine Erwartungshaltung geschaffen, die sich kontraproduktiv auf die Leitung von neuen Spielern auswirken kann. Als Beispiel würde ich hier vor allem Schürrle und Draxler nennen. Späte Zugänge, nicht eingespielt, keine Vorbereitung mit der Mannschaft, hohe Erwartungshaltung seitens der Verantwortlichen, der Medien und auch der „Fans“. Das Ergebnis ist bekannt. Man muss diesen späten Zugängen einfach eine entsprechende Eingewöhnungszeit unabhängig von der Höhe der Ablösesumme zugestehen. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

      Für mich steht neben Hecking mittlerweile auch Allofs auf dem Prüfstein. Beide müssen liefern, sonst setzen sich die Zahnräder und Mechanismen des Fußballgeschäfts in Gang…wenn sie nicht schon längst laufen sollten.

      Sorry, wenn es etwas zu lang geworden ist… :vfl:

      0
    • @Schafspelz: Rein objektiv: Welche Argumente kann ein VfL Wolfsburg einem Talent oder etwas erfahreneren Profi bieten, damit dieser sich für den VfL entscheidet? Und welche Argumente kann man in diesem Zusammenhang insbesondere dem abgebenden Verein entgegenstellen, um die Ablösesumme zu drücken? Argumente wie die nicht vorhandene Attraktivität der Bundesliga für Offensivspieler oder die Finanzkraft der englischen Vereine der ersten und zweiten Liga oder die Tatsache, dass in anderen Ligen sich auf den ersten Blick unerwartete Mannschaften direkt für die CL qualifizieren kannst du gern bei der Beantwortung außen vor lassen…

      0
    • Schafspelz schreibt:
      27. Januar 2016 at 11:28

      Ich bin der Meinung, dass man es verpasst hat durch weitere Transfers im Anschluss an den Pokalgewinn, die Vizemeisterschaft und das Erreichen der CL klare Zeichen zu setzen. KdB hat damals weitere Verstärkungen gefordert, wenn ich mich noch richtig erinnere. So unzufrieden war er sicherlich nicht.

      Und deshalb war er eigentlich schon mit Bayern einig, die in aus Wolfsburg befreien wollten?
      ( Allerdings war denen das keine 50 Mio. wert.)

      0
    • @Gracchus: Ich verstehe gerade den Zusammenhang nicht. Du meinst sicherlich den Abschnitt mit der verpassten Chance nachzurüsten, oder? Wir hatten damals die CL-Teilnahme sicher. Wir waren hinter Bayern die aktuelle Nr.2 in einer der stärksten legen der Welt. Zusätzlich wird der VfL wohl jedem Talent oder erfahrenem Profi ein ordentliches Gehalt bieten können. Dazu kommen sicherlich bessere Einsatzchancen als bei einem Klub wie Bayern, Chelsea, Real etc….Stichwort Sprungbrett und Entwicklungsmöglichkeit. Ich habe nie behauptet, dass es für jeden Spieler ein Herzenswunsch sein dürfte für den VfL zu spielen. Ich denke aber, dass der VfL viele gute Argumente hatte und auch noch hat, sich mit Talenten oder Profis zu verstärken.

      0
    • @Spaßsucher: Den genauen Zeitpunkt der Einigung mit Bayern können wir sicher beide nicht mit Fakten belegen, oder? Die Forderung nach neuen Spielern war bereits in der damals laufenden Saison heraus zu hören. Dass sich sein Berater und er andere Angebote angehört haben ist doch auch völlig normal. Dass er sich sogar mit den Bayern einig gewesen sein soll, kann gut sein. Wann diese Einigung genau erzielt worden ist, kann ich zeitlich nicht einordnen. Das wissen wohl auch nur die Wenigsten. Aber mWn hat er damals nicht auf einen Wechsel zu den Bayern gedrängt. Und das Verb „befreien“ ist in diesem Zusammenhang wohl eher als schlechte Interpretation deinerseits zu verstehen, oder hat er dies in Interviews so verwendet?

      Natürlich reine Spekulation, aber wenn der VfL seine damalige Position genutzt und weitere Verstärkungen verpflichtet und somit einige Veränderungen am Kader vorgenommen hätte, dann hätte KdB womöglich seinen Vertrag noch eine weitere Saison erfüllt – natürlich bei gleichzeitiger Anpassung seiner Bezüge. Die damalige Differenz aus IST-und-KANN war aber einfach zu groß. Und dazu kommt sicher die Stärke und das Potential des Kaders. Die sportliche Perspektive spielte bei seiner Entscheidung sicher auch eine Rolle, man hätte diese aber durch weitere Transfers kleiner ausfallen lassen können.

      0
    • @Schafspelz: Richtig, mein Kommentar bezog sich auf das Nachrüsten. In einem Punkt stimme ich dir zu, nämlich dass wir als ein Sprungbrett dienen können (wie es im übrigen bei KdB der Fall war, der nun gesprungen ist…). Allerdings bin ich anderer Meinung, wenn du schreibst, dass der VfL viele gute Argumente hat. Mir fallen da keine ein. Ganz im Gegenteil führt unser Ruf mit VW auf der Brust dazu, dass wir von anderen Vereinen und Spielerberatern eher gemolken werden.

      DH und KA haben meines Erachtens nach lediglich eine Möglichkeit, um den VfL langfristig nach oben zu bringen: Über Spielphilosophie und ein konstantes Auftreten auf europäischer Bühne, egal ob EL oder CL. In all den anderen Fällen wären wir einer von vielen Vereinen, die mal eben etwas erreicht haben und relativ schnell ggf. wieder abfallen werden. Der Kern der Mannschaft ist sehr gut, dass einige Leistungsträger gehen ist okay und es muss nun punktuell weiterhin verstärkt werden. Das beinhaltet eine Neuinterpretation des Spielsystems. Das ganze wirtschaftlich solide hinzubekommen, ist äußerst schwer. Um die Diskussion mal zu erden: Man sollte sich mal den Wert der durchschnittlichen oder auch teuersten Transfers der anderen Bundesligisten anschauen. Und dann auch gern den Vergleich in die zweite englische Liga wagen.

      Aufgrund eines kurzfristigen Erfolges zu glauben, dass uns die Spieler nur so um den Hals fallen empfinde ich als naiv. Oder denkst du, dass Leicester im Sommer Zlatan mal eben aus Paris verpflichtet? Im übrigen sind die ein gutes Beispiel, das untermalt, wie schwer oder finanziell verlustreich es mittlerweile ist, sich oben zu etablieren: Die sind an Musa von ZSKA Moskau dran und werden auch bluten müssen, wenn sie ihn dann bekommen. Und dann fehlt letztlich nur noch eine Entwicklung, die wir derart noch nicht in der Liga haben und aber hoffentlich aufgrund des Vereinswesens und des Mangels ein Klubbesitzern nie haben werden: Das jährliche Springen der Spieler von Verein X zu Y.

      Unterm Strich würde ich gern folgendes in unseren Diskussionen sehen wollen: 1. Fehlertoleranz bzgl. teurer Transfers und zugeben, dass man bereit ist das Geld ggf. zu verheizen. 2. Oder eben auf finanziell effiziente Transfers mit ausgeglichener Bilanz pochen, dann aber bitte mit Abstrichen bei der Zielerreichung leben. Beides zusammen geht nicht, scheint hier aber gern gefordert zu werden.

      0
    • @Gracchus: Äääähm, ich habe überhaupt nichts anderes behauptet. Dass uns Spieler nach dem Pokalsieg und der CL-Qualifikation „um den Hals fallen“ ist Unsinn. Das habe ich aber auch nirgendwo geschrieben. Und letztendlich schaffen es andere Vereine mit weniger Mitteln und weniger sportlicher Perspektive als der VfL auch Transfers zu tätigen, die eine Weiterentwicklung im Bereich Qualität und Quantität des Kaders und/oder der Spielphilosophie bewirken sollen. Von daher waren wir in einer guten Verhandlungsposition bei Spielern, die CL-Niveau haben und CL spielen wollten.

      Du schreibst selbst, dass für die Weiterentwicklung des VfL eine konstante Teilnahme am int. Wettbewerb erforderlich ist. und eben unsere direkten Wettbewerber um die Plätze für die Teilnahme an diesen Wettbewerben verstärken sich immer wieder. Von den int. Gegnern gar nicht erst zu sprechen. Man hatte damals nach der Meisterschaft schon den Fehler gemacht und die Mannschaft nur unzureichend verändert – im Sinne von verstärkt. Die Zugänge damals waren kaum als richtige Verstärkungen anzusehen. Aber diese Zeiten sind ja Gott sei Dank vorbei und das vorhandene finanzielle Potential wird mittlerweile auch sinnvoller investiert. Ich bin doch völlig bei Dir, wenn Du schreibst, dass punktuelle Verstärkungen vorgenommen werden müssen. Nichts anderes behaupte ich. Dass Leistungsträger oder andere Spieler wechseln wird es immer wieder geben. Aber ich muss als verein auch darauf vorbereitet sein. Agieren statt immer nur zu reagieren.

      Ich sehe Rico übrigens noch nicht in der kompletten Rückrunde bei uns. Wer weiß, was da noch so passiert. Und am Ende ist KA wieder überrascht, dass ein verein mit einem unmoralischem Angebot um die Ecke biegt und wir sehen Schäfer als Stammspieler in der gesamten Rückrunde als LV auflaufen. Sorry, das wäre in Richtung Ziele kontraproduktiv, auch wenn er immer mal ein gutes Spiel abliefert.

      Und „gemolken“ werden alle Vereine, die einen Spieler unbedingt haben wollen. Wir haben ManC schließlich auch „gemolken“.

      Du mißverstehst mich da vielleicht. Ich fordere keinesfalls immer 10 Transfers, die jeweils mindestens ein Volumen von 30m EUR haben, pro Transferperiode. Man kann eine Mannschaft durch gutes Scouting, Ausbildung, Training und eine an das vorhandene Spielermaterial angepasste Spielphilosophie weiterentwickeln. Spielermaterial und Taktik bzw. Spielphilosophie passen aber mMn momentan einfach nicht zusammen. Und dafür ist das Duo Hacking/Allofs einfach verantwortlich. Da muss man auch nicht immer alles schön reden. Auch wir als Fans dürfen die Leistungen der Spieler und Verantwortlichen kritisch hinterfragen.

      0
    • Prinzipiell stimme ich dir voll und ganz zu. Allerdings scheine ich DH und KA mehr Kredit für ihre Arbeitsleistungen und ihre Arbeitsfähigkeiten zu geben. Meine Lesart ist, dass Allofs gedanklich mehr als darauf vorbereitet ist, dass bspw. RiRo im Winter noch geht (wovon ich übrigens auch ausgehe). Nur denke ich, dass es eben nicht allzu einfach ist die Dinge direkt und adäquat aufzufangen. Man wusste auch, dass KdB mindestes im Sommer 2015 und spätestens im Sommer 2016 gehen wird. Das eine bedeutet aber nicht, dass wir dann den Ersatz X bereits gesichert haben müssen oder gesichert bekommen. Ergo ist das wichtigste mit perspektivischen Transfers überspitzt gesagt eine gute Saison lang vorzubauen.

      Und hier sehe ich eher unser Scouting in der Kritik. Allofs hat de facto exzellente Kontakte in der Szene, nur wird nicht immer jede Lösung für uns finanzierbar oder aus anderen Gründen realisierbar sein. Von daher gebe ich DH und KA nur eine Kritik mit Sternchen, denn das aktuelle Geschäft läuft mir doch allzu bunt aus dem Ruder. Eine der Fragen, die sich mir bspw. stellt, ist warum unsere sehr gute Nachwuchsarbeit zwar im Jahrgangsvergleich gut ist aber darüber hinaus keine Erträge generiert?

      Das wichtigste und bedeutsamste Zeichen werte ich nach wie vor Heckings Versuch in der Sommerpause mit Dreierkette zu verteidigen. Er hat die eine oder andere überraschende Idee schon im Hinterkopf, die uns auch sofort von der Konkurrenz abheben dürfte. Nur muss das Spielermaterial dann auch greifen. Und da dürfte Schürrle leider ein Negativbeispiel sein, sowohl von der abgerufenen Leistung als auch von den Möglichkeiten, die sich daraus eben nicht ergeben.

      0
    • @Spaßsucher:
      Ob die „Einigkeit“ von Herrn de Bruyne mit dem FCB auch etwas damit zu tun haben könnte, die eigene Verhandlungsposition gegenüber dem VfL zu stärken, wenn es um Erhöhung der eigenen Bezüge trotz eines langfristig laufenden Vertrages geht?

      0
    • @Schafspelz:
      „Du mißverstehst mich da vielleicht. Ich fordere keinesfalls immer 10 Transfers, die jeweils mindestens ein Volumen von 30m EUR haben, pro Transferperiode. Man kann eine Mannschaft durch gutes Scouting, Ausbildung, Training und eine an das vorhandene Spielermaterial angepasste Spielphilosophie weiterentwickeln. Spielermaterial und Taktik bzw. Spielphilosophie passen aber mMn momentan einfach nicht zusammen. Und dafür ist das Duo Hacking/Allofs einfach verantwortlich.“

      Ich finde diesen Ansatz der Kritik so ziemlich das Beste, was ich in letzter Zeit hier in diesem Blog gelesen habe!
      Es wäre schön, wenn die von dir als verantwortlich genannten Herren, einmal genau diese beiden Punkte gründlich überdenken würden.
      Besonders der zweite Punkt ist in der jetzigen Situation besonders wichtig, weit wichtiger als noch einen Stürmer mit Zukunft, der uns sofort weiterhilft zu verpflichten.
      Das Trainerteam muss es endlich schaffen dem Team eine Spielweise zu vermitteln, die an das vorhandene Spielermaterial angepasst ist. Das Team wäre dann auch in der Lage, diese Änderungen schnell erfolgreich umzusetzen. Damit wäre uns mehr geholfen als mit einem 35-40 Mio. Transfers eines Stürmertalents, der mit seiner Spielweise genauso wenig zu der bisherigen Spielanlage passen würde, wie ein 30 Mio. Schürrle.

      0
    • @Gracchus: Mist, ich hatte gerade eine Antwort auf Deinen letzten Beitrag verfasst. Leider kam die Info, dass der Beitrag bereits gepostet sei, doppelter Post oder sowas in der Art, obwohl ich ihn noch nicht gepostet hatte. Jetzt ist er jedenfalls weg. Da ich ihn auf dem iPad verfasst hatte ist er wohl nun auch verloren.

      Wir sind nah beieinander. Auch ich hinterfrage das Scouting und die Jugendheranführung kritisch. Aber auch hier sind dann KA und DH gefordert.

      Vielleicht versuche ich später noch einmal einige Punkte meines letzten Beitrags gedanklich aufzugreifen. Es ist aber mühsam, wenn die Texte wiederholt nicht gepostet werden können und vermutlich im Nirvana verschwinden. ;)

      0
    • Schafspelz, dann kopieren und vorher speichern irgendwo, notfalls per Email den Text an sich selbst schicken und am PC oder Laptop abschicken :).

      0
    • Tja, man muss es wohl so machen, Jonny. Hatte ich vorher ja schon gemacht. In diesem Fall aber leider nicht. Da kam dann die erneute Authentifizierung bzw. die Sicherung gg. Spam-Bots. Einmal verklickt, schon haste den Salat. :klatsch: :D :( :D

      0
  38. Aber ich kann mir nicht vorstellen das Allofs schon aufgibt! Der wird nochmal nachlegen :)

    0
  39. Sehr OT, aber ich habe gerade gesehen, dass es auf Skype ein Jürgen Klopp Emoticon gibt, Würgs. :pistole:

    0
  40. KA hat beim Stürmer echt die Seuche an den Händen.
    Am Ende wird noch ein Ü30er zu uns kommen.
    Mit der Begründung, dass der Markt nichts anderes zulässt.
    Gomez?Podolski?Kuranyi?
    Der VFL wird mit dieser Saison geerdet, leider!

    0
    • Meinst du wirklich, dass Kuranyi so bei Hoffenheim überzeugt hat? :P

      Wenn es ein Stürmer ist, der passt und trifft kann er meinetwegen Ü30 sein.
      Wie Rummenigge schon sagte, in diesem Winter gibt es nicht viele gute Spieler auf dem Markt, auch wenn er sich auf die IV bezog, aber bei den Stürmern ist es ähnlich.

      0
    • @Andreas: KDB war damals offiziell auch nicht auf dem Markt und wechselte trotzdem.

      0
    • Das schon, aber nur weil Manchester ein unmoralisch hohes Angebot gemacht hat.

      Meinst du, dass wir da ernsthaft mitbieten?

      0
    • Wenn ein Spieler solche Angebote von Vereinen bekommt, dann kannst du doch nicht unendlich mitbieten. Da muss man schon realistisch sein. Auf der anderen Seite hat der Spieler beim Verein einen laufenden Vertrag auf dessen Erfüllung man bestehen kann. Das kann man dem Spieler dann auch umfassend erläutern. Das Problem an der Sache ist doch, dass Vereine, Berater und Spieler ein „NEIN“ des aktuellen Vereins einfach ignorieren, munter weiter verhandelt und dem Spieler so nach und nach der Kopf verdreht wird. Ob ein solch öffentlich propagiertes NEIN letztendlich nur dem Transferpokerspielchen geschuldet oder wirklich ernst gemeint ist, who knows? Aber so ist nun mal das Geschäft, anders wird es wohl leider nicht funktionieren.

      0
    • @Schafspelz: Bist du dir arbeitsrechtlich (gern auch unter Einbeziehung des EU-Rechts) sicher, dass man auf einen Vertrag im Fussball bestehen kann, ergo die Zwangserfüllung einer Laufzeit…? Hört sich für mich nach einem einseitigen Deal mit einem Touch von Leibeigenschaft an…

      0
    • Wir wollen doch jetzt nicht den Worst-Case einer arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung zwischen Spieler und Verein an die Wand malen und ein neues Bosman-Urteil herbeireden, oder? Ganz so einfach dürfte das Thema nämlich nicht sein, denn im „normalen“ Arbeitsleben werden i.d.R. wohl kaum Ablösesummen in Millionenhöhe gezahlt. Der bezahlte Leistungssport unterliegt da sicher einer besonderen Konstellation.

      0
  41. Aus der Türkei ist zu hören, dass man an Caner Erkin interessiert ist.
    Erkin ist 27 Jahre alt und LV bei Fenerbahce Istanbul, kann aber auch als LM und ZM eingesetzt werden.
    Sein Vertrag läuft im Sommer aus.
    Konkurrenten wären Leverkusen & Schalke. Fenerbahce möchte wohl den Vertrag verlängern.

    In der aktuellen Saison erzielte Er 1 Tor und 6 Vorlagen in 19 Spielen (Liga, Pokal & International)

    0
  42. Ganz ehrlich mir ist recht wurscht was für ein stürmer kommt.hauptsache er bringt tempo übersicht und spielwitz mit…und auf namen kann man nichts geben siehe schüŕrle…also wenb der bruno kommt her mit ihm…vlt wird er ein zweiter fernando baiano oder ein neue klimowitcz…selbst wenn er nur 2 geige spielen würde aber pro saison auf 8 bis 10 tore kommt wäre es gut…

    0
  43. Vermutlich wird Embolo diesen Winter nicht zu uns kommen. Schade für uns, ist aber so.
    Hoffe, dass Henrique – so er denn kommt – neuen Wind in unseren Angriff bringt. Im Sommer werden die Karten neu gemischt.
    Was jedoch schon 100%ig feststeht: Sonntag geht BuLi endlich wieder los und wir können ins Stadion. Und dann gibt’s auch wieder Bierchen, Gesang und Unterstützung über mindestens 90Minuten.

    0
  44. Maxi Arnold kann wieder mit dem Ball trainieren. :vfl:

    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/692354297103785985

    0
    • Schön, dann wird es ja nur noch 2-3Wochen dauern, bis er von Dieter Hecking für die letzten 12 min. eingewechselt wird.
      Und das mit Recht! Bei dem mäßigen Talent, das der Junge besitzt :ironie:

      0
  45. Wahrscheinlich wird es wieder so kommen, dass man erst 1-2 Tage vor Transferschluss zuschlagen wird. Wenn ich ganz ehrlich bin glaube ich schon, dass Basel gewillt ist den Spieler abzugeben und er das auch selber forciert. Knackpunkt ist vermutlich die Ablöse. Man möchte halt nun möglichst viel rausholen. Am besten 30+ Mio.. Würde mich nicht überraschen wenn am Freitag oder Samtag nochmal Fahrt aufgenommen wird. Allofs hingegen pokert halt genauso und versucht den Preis zu drücken. Dazu nennt er natürlich auch andere Spieler die auf seiner imaginären Liste stehen. Wäre ja eher kontraproduktiv für die Ablöse, wenn man nur allein an Embolo interessiert ist.

    Es ist in meinen Augen selten von Erfolg gekrönt, einen Spieler gegen seinen Willen zu halten. Wenn es wirklich stimmt und Embolo gesagt hat, dass er gerne zu uns kommen will, dann wird man wohl umdenken müssen. Dafür würde außerdem sprechen, dass Basel momentan in der Meisterschaft mit Abstand weit vorne steht und man einen Embolo-Abgang wohl sportlich mit dem jetzigen Kader kompensieren könnte. Es ist also nicht so als hätte man nur einen adäquaten MS.
    Lacazette wäre natürlich auch top, aber daran glaube ich nicht. Da würde man vermutlich deutlich über 35 Mio. zahlen müssen. Gabiadinni wäre für mich auch noch gut, allerdings hat er in meinen Augen weder die Perspektive noch das Talent der andere beiden. Dazu würde er wohl auch nicht unter 20 Mio. zu haben sein.
    Embolo wäre mir deswegen, wenn man sich das Gesamtpaket betrachtet, am liebsten.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass man für einen Embolo, solange es möglich ist, ruhig 35 Mio. ausgeben darf. Er ist einer der kommenden Topstürmer und durch die England Millionen wird man vermutlich in 2-3 Jahren schon für einen Dost 30 Mio. hinblättern müssen.
    Mein Tipp ist, dass Allofs nun pokert, man sich am Samstag oder Sonntag auf eine Ablöse von 32-35 Millionen einigen wird und wir somit das Stürmerproblem gelöst haben. Ich persönlich bin absolut überzeugt von Embolo. Er wird 30 Millionen in 2-3 Jahren problemlos wiedereinspielen. Ich hoffe es ist nicht nur Wunschdenken und wird sich bewahrheiten. :)

    0
    • Vorstellbar wäre dieses Szenario, unter der Prämisse das Embolo die Sachen in der Kabine gesagt hat.

      0
    • Vor allen Dingen aber müsste er und sein Berater weiter natzen und Allofs bereit sein drauf zu legen.

      Embolo hat seinen Teil dem FCB gegenüber eigentlich getan (oder er und sein Berater wären saublöd, als sie im Februar letzten Jahres den neuen Vertrag unterzeichnet haben), jetzt muss er nur weiter auf einem Abgang bestehen und Allofs muss bereit sein, dass zu zahlen, was nötig ist, um den FCB einknicken zu lassen.

      0
    • Ich an Allofs stelle, würde einen von 2 Plänen probieren:

      1. Man erhöht die Ablöse auf 30 Mio + Bonuszahlungen.

      2. Man bleibt unter den 30 Mio, beteiligt aber Basel an einen Wieterverkauf.

      0
  46. Italienische Medien bringen weiter Luiz Adriano ins Spiel. Wolfsburg soll sich erkundigt haben mit der Idee, den Spieler zu leihen + Kaufoption über 11 bis 12 Mio. Milan soll das ablehenen und einzig einen permanenten Verkauf in Erwägung ziehen. Naja…

    http://www.calciomercato.com/news/il-wolfsburg-rilancia-per-luiz-adriano-651110

    0
  47. Grad gelesen dass nach Abzug der Fanclubkontingente noch etwa 300 Karten übrig bleiben, die über den Onlineshop bezogen werden können.
    Das ist nicht viel, also müsst ihr, sofern ihr nicht Fanclubmitglied seit, sehr schnell sein.

    0
  48. – Training war heute um 11 Uhr anstatt um 10 Uhr. Die Torhüter waren nur draußen
    – Vorher gab es intensive Videoanalyse wegen dem Frankfurt-Spiel
    – Bei der Nachmittagseinheit wurde die Mannschaft in 3 Teams a 7 Spieler aufgeteilt
    – 2 Teams spielten auf engstem Raum gegeneinander, dass 3. Team musste laufen.

    Träsch absolvierte gegen Frankfurt sein 100. Bundesligaspiel für die Wölfe! :vfl:

    https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/arbeit-auf-engstem-raum-41511.html

    0