Montag , September 28 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg: Vieirinha zu PAOK Saloniki?

VfL Wolfsburg: Vieirinha zu PAOK Saloniki?

Wie die WAZ heute berichtet, könnte ein Wechsel von Vieirinha zu seinem Ex-Verein PAOK Saloniki noch in dieser Woche über die Bühne gehen.

PAOK Saloniki und Vieirinha sollen sich einig sein!

Aktuell weilt Wolfsburgs Europameister bereits in Griechenland, um sich dort behandeln zu lassen. Im Rahmen dieses Besuches soll ein Wechsel weiter vorangetrieben werden.

Noch fünf Tage bis zum Bundesligastart

Arena Stadion VfL Wolfsburg
 
Fünf Tage noch, dann startet für den VfL Wolfsburg die neue Bundesligasaison. Bis dahin hat Trainer Andries Jonker noch jede Menge Arbeit vor sich.

Die Leistungen der letzten Testspiele vor einer Woche waren schwach und auch der Auftritt am Sonntag in der 1. Pokalrunde gegen Eintracht Norderstedt war alles andere als überzeugend.

Beim VfL Wolfsburg ist noch viel Sand im Getriebe. Diesen muss Coach Jonker in den verbleibenden fünf Tagen beseitigen. Ein weiteres Testspiel wurde aus diesen Gründen angesetzt.
 
 

Alles aus bei Malcom?

„Natürlich werde ich in Bordeaux bleiben!“ hatte Malcom nach einem Ligaspiel am Samstag gegenüber Pressevertretern gesagt. Eine Aussage, an der es wenig zu deuten gibt.

Zuletzt war noch zu lesen, dass er gerne zum VfL Wolfsburg gewechselt wäre. Könnte dies ein kleines Hintertürchen sein? Gibt Olaf Rebbe das Werben auf, oder versucht er weiter Bordeaux mit einem Angebot zu überzeugen, bei dem die Franzosen schlecht nein sagen können?

Oder ist der Zug abgefahren und Olaf Rebbe arbeitet bereits an Alternativen? Aktuell gibt es keine Kandidaten, die ans Licht der Öffentlichkeit gedrungen sind. Es bleibt weiter spannend.
 
 

41 Kommentare

  1. Ich finde, die Partie gegen Norderstedt hat heute wieder fehlendes Umschaltspiel und fehlende Struktur im Ballbesitz gezeigt.
    Das Umschaltspiel kann nicht funktionieren, wenn der Ball erst auf Malli gespielt werden muss (der den Ball sowieso nach hinten spielt), damit ein Umschalten von Defensive zu Offensive erkennbar ist. Oder wenn der Ball mit Stoßgebeten zu Gomez geknallt wird und mit Glück der Ball bei Wolfsburg bleibt. Dafür sind unsere Innrnverteidigung und unsere 6er zu schwach im Aufbau. Hier muss z.B. ein Arnold oder jmd neues her, der vor der Abwehr das Spiel aus der Mitte heraus gestaltet (Typ Kroos). Das kann Arnold, siehe U21.
    Den Ballbesitzfußball habe ich hier schon mal angesprochen. Es gilt diese Art von Fußball/ dieses Mittel im Fußball nicht per se zu verteufeln. Hier kann der VfL Gegnern (besonders der BVB), die starkes Pressing spielen oder Gegnern (wie Norderstedt), die hinten drin stehen, durch STETIGE und SCHNELLE Ballzirkulation gefährlich werden. Hierbei können Schnittstellen und Schwachstellen durch eben dieses “Ballgeschiebe” gefunden werden. Hierzu fehlt eben das Können einiger Spieler und das Trainingsprogramm durch einrn befähigten Trainer. Hier ist z.B der Fc Bayern unter Pep ein Paradebeispiel. Hief wussten die Spieler schon vor der ersten Ballberührung, was sie mit dem Ball machen (Dribbling, Pass zu Spieler X oder Schuss).
    Bei unseren Spielern gibt es ja die 3-Sekunden Regel… da kann der Spieler aber in der Zeit den Ball annehmen, sich dann etwas ausdenken und dann erst handeln. In der Zeit idt der Gegner aber längst am Ball oder hat die Räume geschlossen. Alles einfach zu langssm und unkoordiniert im Fazit.
    Mit dem aktuellen Spielermaterial würde hier mMn nur eine Umstellung auf ein 4-1-2-2-1 (4-3-3) Sinn ergeben, wobei hier Arnold als defensiver Spielmacher eingesetzt wird. Auch könnte ein aus der Not geborenes (von anderen ernsthaft als generell sinnvoll betrachtetes) 4-4-2 herhalten. Hier kann man dann ein gemütliches “Kick and Rush”-Festival veranstalten, weil diese Formation gerade dazu einlädt. Da stellt sich aber die Frage, ob Opa-Gomez überhaupt in der Lage ist, hinterher zu kommen. Also ich bezweifle es! Und außerdem, was bringen einem 2 Mittelstürmer, wenn der Ball eh nicht im gegnerischen Strafraum ankommt.
    Es bleibt abzuwarten, ob ich noch vom Gegenteil überzeugt werde, aber wenn sich meine bisherigen Beobachtungen bewahrheiten sollten, dann ist Wolfsburg im Oktober auf den Plätzen 18-16 beheimatet und Jonker wieder mit dem Wohnmobil Richtung Niederlande unterwegs.

    4
    • Nicht vergessen dass Favre in gladbach auch ein 4-4-2 spielen lassen hat. Und der ist nun kein Freund von kick and Rush…
      Kommt halt immer auf die Interpretation an, Formationen sagen erstmal gar nichts aus.

      Meiner Meinung nach müsste man bei uns (Fokus aufs spielerische), Arnold Malli und Didavi irgendwie im Zentrum zusammen bringen, Formation ist zweitrangig. Bei den generellen Mängeln im Positionsspiel bei ballbesitz kann man relativierend sagen, dass hier die ganze BL – ausgenommen dem BVB, FCB und mit Abstrichen der TSG schwach ist – zu beheben ist das in der aktuellen Konstellation ohnehin nicht.

      1
    • Jedes System ist in der Art der Spielweise das was man draus macht. Es gibt keine Formation, zumindest keine sinnvolle die zu “kick and rush” einlädt. Ich bin da bei Tanqueray, das 4-4-2 von Favre bei Gladbach war alles andere als kick and rush. Wie ich oben schrieb kommt es auch immer auf die Art und Weise an der Umetzung und der Spielidee.

      Ich kann bei leibe nicht verstehen wieso wir unter Jonker kein schnelles Umschaltspiel sehen, da war Malanda85 wohl korrekt in der Auffassung was Jonker vor hat, ich war tatsächlich im Glauben das wir hier den Fokus auf schnelles Umschaltspiel setzen werden und früh pressen werden. Das erste Spiel Pflichtspiel galt es natürlich zu gewinnen und vielleicht spielen wir auch auf ein mal dieses schnelle Umschaltspiel, denn wenn ich so sehe wie Dortmund spielt, werden wir Räume ohne Ende haben. Spielen wir nicht so wie die anderen Mannschaften in der Vorbereitung gegen Dortmund, werden wir wohl sang und klanglos untergehen.

      Ich bin auf jeden Fall gespannt ob das gestern einfach nur der tiefstehenden Mannschaft von Norderstest geschuldet war oder ob dieses tatsächlich unsere Spielanlage sein soll und wird. Sollte dieses der Fall sein und wir weiter mit unseren nicht vorhandenen Außenbahnspielern ein 4-2-3-1 spielen, so sehe ich sehr schwarz in der Punktausbeute, zumindest gegen Mannschaften die sehr sehr tief stehen.

      Wie schon geschrieben worden ist lädt der Kader förmlich zu einem 4-4-2 ein, welche Formation genau (Raute bietet sich an) es dann ist, ist meiner Meinung nach nicht zwangsweise “erheblich”.

      Ich bin gespannt wie wir gegen Dortmund spielen werden, bin jedenfalls ein wenig enttäuscht ob der Spielweise gegen Norderstedt, wobei man schon Gomez recht geben kann, wenn sich 11 Mann hinten reinstellen ist es schwer durchzukommen, da musst du sehr sehr kombinationssicher sein und früh ein Tor schießen.

      Ich bin gespannt was es gegen Dortmund wird, nehme Dortmund aber auch im Pokal nicht als Gradmesser, die hatten einen 6 Ligisten und haben auch “nur” 4 zu 0 gewonnen. Ich hoffe insgeheim das es bei Brooks nichts ernstes ist, Ferndiagnosen sind immer schwer… Von der Art und Weise wie er vom Platz ist kann es alles mögliche sein, Faserriss aber eben auch einfach eine Überdehnung ohne Riss…

      Ich hoffe einfach das nichts gerissen ist…

      1
    • Das stimmt natürlich, dass das 4-4-2 kein Kick and Rush System ist, doch mit den Spielern die wir derzeit haben, bildet diese Art Fußball bei einem 4-4-2 mit die einzige Möglichkeit offensiv zu sein.
      Wer sollte bei einem 4-4-2 denn den Spielaufbau tätigen? Camacho? Guilavogui? Die Innenverteidiger? Oder vielleicht doch Casteels? Mit einem Malli als 10er gibt es wenigstens so eine Art Spielaufbau. Zumindest, wenn sich der 10er mal nach hinten fallen lässt.
      Ein 4-4-2 mit Raute könnte man hier durchaus mal versuchen, jedoch werden dann hierbei keine Flügelspieler gebraucht. Denn ein 4-4-2 mit Flügelspielern ist sehr anfällig im Zentrum. Hier wäre es sinnvoll einen Didavi als HS/10er spielen zu lassen, Arnold und Bazoer auf den Seiten und ein reiner 6er vor der Abwehr spielen zu lassen.
      Im endeffekt stimmt die Aussage, dass eine Formation eher zweitrangig ist, jedoch ist die Formation ein Teil oder besser gesagt die Basis des Spielsystems und der Spielidee. Hier wird anscheinend von allen Teilen des Vereins auf ein 4-3-3/4-2-3-1 gesetzt, weshalb jetzt eine angestrebte Änderung zu einem 4-4-2 wohl oder übel in einem Desaster enden würde (mein Gedanke an das Kick and Rush unseres ehemaligen Regenschirm-Trainers). Eine Änderung von einem Spielsystem mit einer Spitze und der Mehrheit im Mittelfeld, auf ein System mit zwei Stürmern wovon einer eher Standfußball spielt (ganz schlechte Voraussetzung für ein System mit zwei Spitzen) ist elementar und wird niemals von heute auf morgen funktionieren. Ein Beispiel für eine solche Änderung und dem daraus resultierenden Ende zeigte die (im Verhältnis zum 4-4-2) kleinere Änderung auf die Dreierkette unter Ismael. Wer zum jetzigen Zeitpunkt der Saison noch einen solchen Eingriff in die Mannschaft vornehmen möchte kann nicht ernsthaft denken, dass wir deshalb besser dastehen werden als letzte Saison.
      Deshalb mein Appell: Stellt einen Arnold auf die 6 als Spielmacher vor die Abwehr. DAs wäre mMn der einfachste Weg etwas Struktur in unsere Offensive zu bringen!

      1
  2. Der Artikel ist einerseits recht böse, aber auch recht lustig:

    http://m.bild.de/sport/fussball/hsv/bild-kommentar-zum-pokal-aus-52853414.bildMobile.html

    2
  3. Weiß jemand ob es für die zweite noch nen Zugang die Woche geben soll?

    0
  4. Guten Morgen,

    also Freunde mir wird echt ein bisschen schlecht wenn ich hier einige Kommentare lese.
    Jeder der ein bisschen Ahnung von Fussball hat weiss wie schwer es ist im Pokal gegen unterklassige Mannschaften zu bestehen.
    Diese Mannschaften haben mit Masse 3-4 Pflichtspiele schon hinter sich. Der Bundesligist weiss nie so recht wo er steht und somit rennt der Kleinere um sein Leben und der Grosse muss zu sehen früh ein Tor zu machen.

    Das unsere Jungs noch arge Probleme haben über die Aussen, hey das wissen wir doch nicht seit gestern in Norderstedt. Wir hatten 80% Ballbesitz, Norderstedt stand inkl. ihres Platzwartes hinten drin, haben nur auf den einen Freistoss gewartet, das wars.

    Ich meine nicht nur die Mannschaft ist ausbaufähig auch wir Fans müssen noch was tun, obwohl ich die kleine Fangruppe von Norderstedt schon irgendwie süss fand. Das halbe Stadion war in unseren Farben. Manchmal hatte ich das Gefühl ich bin 25 Jahre zurück und stehe am Elsterweg. Bier, Bratwurst und ein Klocontainer der relativ schnell voll war.

    Also entspannen wir uns alle und warten ab wie die Saison startet. 2. Runde Pokal erreicht, HSV draussen die Blau Gelben draussen, also was will man mehr.

    Ich freu mich auf Dortmund und nun wo ich umgezogen bin von der WölfiKurve in die Nordkurve da geht was.
    Auch ich muss mich noch steigern was den Support angeht.
    Also entspannen und freuen.

    21
    • Ich bin da eher bei dir, Dortmund könnte der erste richtige Gradmesser geben und zum Glück kann man dort vielleicht noch wichtige Erkentnisse bekommen für nötige Transfers… Im Normalfall wird man bei der Spielweise die Dortmund an den Tag legt viel Platz haben (sollten sie so spielen wie in den bisherigen Spielen in der Vorbereitung und Pflichtspielen).

      Wenn wir hier nicht schnell spielen und lieber auf Ballbesitz, ja dann kann es eben extrem böse für uns ausgehen. Sollten wir gleich zum Saisonbeginn abgeschossen werden, so kann dieses extrem schnell auf die Psyche gehen und einen Abwärtsstrudel einleuten, ich meine damit so ein Ergebnis wie 0:4 oder 0:5…

      Ich bin gespannt und mag ob des nicht so tollen Ergebnisses gegen Norderstedt keine Prognose gegen den BvB wagen, Dortmund hat zwar 4:0 gewonnen, hatte aber mit einem 6 Ligisten ein deutlich leichteres Los (meiner Meinung nach). Die Testspiele waren auch alles andere als überzeugend und es gab unmengen an Platz…

      Ich bin gespannt, denn eigentlich wären alle Zeichen auf Konterspiel gegen Dortmund. Mit einem Malli der eben eher ein Spielmacher für Umschaltmomente ist und mit schnellen Außen die ihren Platz brauchen (Ntep in einer Form wie in Frankreich…).

      Ich bin auf jeden Fall gespannt!

      3
    • @kohli47
      Gut, dann oute ich doch mal als jemanden der von Fußball so gar keine Ahnung hat (das haben wir doch immer schon gedacht- ich weiß!)

      Natürlich ist es schwer gegen eine unterklassige Mannschaft zu spielen die hinten drin steht, aber andere Ergebnisse zeigen ja das es geht.

      FC Rielasingen-A. -Dortmund 0:4
      Bonn – Hannover 2:6
      Dorfmerkingen – Leipzig 0:5

      und die Bayern die ja traditionell gegen hinten drin stehende Mannschaften spielen müssen haben auch 5:0 gewonnen.

      Mmn haben wir gestern wieder das übliche VFL Gesicht der letzten 2 Jahre gesehen. Langsamer Spielaufbau, Ideenlosigkeit und technische Fehler.

      Ich hege zwar auch noch die Hoffnung das in der BL dann aus heiterem Himmel plötzlich alles anders wird und wir gegen den BvB die Räume, die ohne Zweifel vorhanden sind nutzen werden, die Kreativität Einzug hält und wir uns alle n ur verwundert die Augen reiben werden – aber wie gesagt das ist Hoffnung. Ein 0:4 am Wochenende würde mich hingegen nicht überraschen.

      Ja, ja ich weiß – dann sollten wir doch gleich aufgeben, (das lässt die DFL glaube ich nicht zu) was ist den das für eine Einstellung? – Hat nichts mit Einstellung zu tun.

      Aber wie gesagt, ich habe von Fußball keine Ahnung!!

      7
    • @ Stan
      Die Ergebnisse die du aufführst sind schlechte Beispiele. Die Gegner von Dortmund und Leipzig sind 6. Liga Mannschaften , also 2 Klassen schlechter als unserer. Und das Spiel von Hannover war bis kurz vor Schluss sehr eng. Die meisten Bundesligisten hatten zumindest Mühe mit ihren Gegnern , ähnlich wie bei uns auch.

      8
    • @Wob_Supporter
      Dein Argument stimmt natürlich – allerdings habe ich so meine Zweifel das wir bei einem vergleichbaren Gegner deutlich besser ausgesehen hätten – ist zugegebener Maßen nur eine Vermutung.

      Ich habe gestern jedenfalls nichts gesehen, aber auch so rein gar nichts das mich darauf schließen lässt das es in absehbarer Zeit deutlich besser werden wird.

      3
    • @Stan,

      mir steht es nicht zu dich zu bewerten ob du Ahnung von Fussball hast. Ich meine wir sind ja alle irgendwie Trainer, Sportdirektor und und und.
      Auch mir sind unsere Schwierigkeiten gestern nicht verborgen geblieben auch ich hätte mir gewünscht, dass es nach den letzten 2 Jahren besser wird. Ich glaube aber nicht das es besser wird wenn man alles wieder anzweifelt (sage auch nicht das du das machst).
      Du siehst aber auch das andere sich super schwer getan haben. Stuttgart, Gladbach, Leverkusen und und und. Ich bewerte also die Leistung nicht an dem gestrigen Spiel.
      Ja ich weiss die Vorbereitung war auch nicht so prickelnd, aber ich denke es ist einfach zu früh um zu beurteilen, dass es wieder so eine Saison wird.
      Die Gefahr das man nach 2 Spielen(Dortmund und Frankfurt) mit 0 Punkten da steht ist natürlich da und man hat dann gegen Hannover gleich ein Hammer Spiel. Ich hoffe aber, dass wir nach 2 Spielen mit 6 Punkten da stehen und alles ist erst mal wieder gut.

      2
    • @kohli47

      Ich glaube mit dem Fußball Sachverstand ist es ähnlich wie mit dem können von Autofahrern und Programmieren – es gibt nur sehr gute und und echte Ausnahmetalente.

      Natürlich hast du recht wenn du schreibst das es zu früh ist um jetzt schon den Schlussstrich unter die Saison 2017/2018 zu ziehen. Im Sport gibt es so viel unberechenbares, kann so viel passieren – deshalb ist der Sport ja auch so interessant. Und nichts würde mich mehr freuen als am Schluss als die positive Überraschungsmannschaft der Saison dazustehen.

      Allein mir fehlt der Glaube !

      Es ist richtig das sich die Mannschaft erst noch einspielen muss – das gilt für viele andere Mannschaften aber auch. Auch diese werden mit der Zeit besser werden.

      Ich glaube das es für jeden gegnerischen Trainer immer noch relativ einfach ist gegen uns zu spielen. Ich sehe keine Kreativität in unserem Spiel. Ich sehe auch keinen Spieler der die nötigen Impulse geben kann.

      Wir haben wie viel diese Saison investiert? 50 mio?
      Dafür kommt mir zu wenig rum.

      2
  5. In der Printausgabe der WAz gibt es auch einen Artikel zu Malcom und Vieirinha, diese haben Informationen wie der “Kicker”.

    „Ich bleibe in Bordeaux.“ Klingt nach einer Absage…
    .
    .
    .
    Ich habe in Bordeaux einen Vertrag bis 2020. Es gibt Anfragen, aber die überlasse ich meinen Beratern“, sagte Malcom nach dem 2:1-Auswärtssieg seiner Mannschaft gegen den FC Metz. Nach WAZ-Informationen ist der VfL bei Malcom weiterhin im Rennen, aber die Sache gestaltet sich schwierig, Girondins fordert angeblich gut 15 Millionen Euro für den Flügelflitzer, bei dem eine Entscheidung in Sachen Wechsel in dieser Woche ansteht.

    Zu Vieirinha steht das er wohl schon in Griechenland gesichtet worden ist.

    0
    • Warum hat Malcom diesen Satz gesagt?
      Entweder will er wirklich in Bordeaux bleiben, komme was da wolle.
      Oder aber Bordeaux hat gesagt, wir geben dich nicht ab. Bitte äußere dich loyal, du hast schließlich Vertrag. (Übrigens ist das ein Satz, den ich mir auch mal von einem Arnold gewünscht hätte).
      Falls jetzt Wolfsburg weiter baggert und Bordeaux bei 15 Millionen sagt, diese Summe können wir uns gar nicht leisten auszuschlagen, und Malcom gerne zu uns kommen würde, was der kicker ja behauptet, dann könnte es ja doch noch zu einem Wechsel kommen.

      4
    • Wobei 15 Millionen jetzt auch nicht die Summe ist, wo ich denken würde, dass der VfL davor zurückschreckt. Wenn ich die Zahlen richtig im Kopf haben, dann sind wir bei unserem Budget eigentlich ganz gut im Rahmen. Und Rebbe hat den Druck auf Rechtsaußen was machen zu müssen.

      Ich denke, Bordeaux pokert und der VfL wird in dieser Woche zuschlagen.

      8
  6. Als das Testspiel letzte Woche, ich glaube es war schon am Mittwoch, bekannt wurde, da dachten viele, man würde das zusätzliche Testspiel ansetzen, weil sich eine Neuverpflichtung, die man bis dahin getätigt hätte, einspielen soll.

    Aber ein Neuer ist bislang nicht hier. Also ist es wohl einfach nur ein Test, um die B-Elf noch mal zu testen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Spieler wie Gomez, die gestern 90 Minuten auf dem Platz standen, heute schon wieder dran kommen.

    3
  7. ich hatte das ja schon mal angedeutet, jetzt noch mal präziser:
    Man muss sich entscheiden, Pressing und schnelles Umschalten oder Ballbesitz. Eine gut eingespielte, erfahrene Mannschaft sollte beides beherrschen, das sind wir aber nicht.
    Fürs Umschaltspiel haben wir nicht die Leute, auch wenn noch 5 Aussen kommen. Das muss sehr akribisch eingeübt werden, mit Laufwegen, Positionswechsel usw.
    Mein Vorschlag: Ballbesitzfussball mit allen, die dazu passen.
    Außen Malli und Didavi invers, Dreierreihe mit Arnold, Camacho Bazoer.
    Da hasst Du Ballssicherheit ohne Ende auf dem Platz. Und die Erschrecken sich nicht gleich, wenn sie sie gepresst werden, wie gegen Dortmund zu erwarten. Aus der Formation kann mann auch was entwickeln, und nach und nach auch noch den den einen oder anderen Neuzugang integrieren.

    6
    • Das Zauberwort heißt „Flexibilität“. Ich hoffe, wir sehen das noch. Man muss in der Lage sein, sofort zwischen Ballbesitz, Umschaltspiel und Pressing zu switchen – während der Spiele.

      Gegen den BVB sollten wir zur Abwechslung mal weniger Ballbesitz haben, da der BVB selbst ein Positionsspiel bevorzugt. Bei Ballverlust spielen sie Gegenpressing, wenn wir langsam aufbauen, kommt wahrscheinlich ein Angriffspressing auf uns zu. Viel Arbeit für Jonker. Das Pressing umspielen und sich aus der Umklammerung befreien, das wird der Schlüssel sein etwas zu holen. Das geht nur mit Mentalität und einem riesen Fight am kommenden Wochenende!

      2
    • Starke Geste von Didavi! Und bestätigt das, was auch Malli zu dem Thema mal zu Protokoll gab. Zwischen den beiden ist es kein Duell auf Biegen und Brechen, sondern es ist eher ein „Duo“. Hier sehe ich tatsächlich Ansätze eines TEAM-Gedankens! Und das ist bei unseren Individualisten schon hervorzuheben!

      22
  8. Also bei Twitter scheint die Nachrichtenlage so zu sein, dass wir kurz vor der Verpflichtung von Malcom stehen. Hier ein Artikel. https://amp.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1708/News/vfl-wolfsburg-girodins-bordeaux-malcom-verbindung-gebracht.html

    Einige Tweets beziehen sich auf den Kicker
    https://twitter.com/neunzig_plus/status/896997696237600768

    Andere haben konkrete Zahlen (21 mio + 10 mio Bonus)
    https://twitter.com/transfernewsmue/status/897001073394798593

    Glaube fast, dass er wirklich kommt! :vfl:

    16
    • Hm, das wäre wirklich klasse, wenn das so stimmt. Zumindest gibt es ja neue Hoffnung, also Daumen drücken!

      5
    • Jetzt also doch?
      Würde mich sehr freuen, in seiner aktuellen Form ist er genau der Spieler, der Jonkers System noch fehlt.
      :top:

      4
  9. Sie können ihn doch suspendieren

    7
    • Dazu müsste er ein Verhalten wie Dembele an den Tag legen.
      Ist dann eher unwahrscheinlich.

      1
    • warum sollten sie? Er verhält sich ja normal und kommt zum Training. Das er irgendwann zu Milan zurück will ist ja kein Geheimnis und dürften auch die BVB Verantwortlichen im Kopf haben. Daher dürfte die Aufregung in Dortmund darüber nicht allzu groß sein.

      2
    • Es war eher ein Wunsch als eine Vermutung

      2
  10. Edit/Admin: Unter den neuen Artikel verschoben.

    5
  11. Die beste Lösung fürs Mittelfeld wird uns gerade von einer anderen deutschen Mannschaft weggeschnappt… #insider

    1
  12. Ne Kevin Pannewitz geht zu Jena :knie:
    Kleiner Spaß :vfl:

    12
  13. I very much respect Vieirinha, he has done a lot for our club, but as everyone knows the club will get at least one wing and I think the Portuguese is the first to leave the team Jonker. Unless the coach sees him as an alternative to the left side of defense, we have here two young and talented players who are higher in the hierarchy. It is a pity to me that this is one of my favorite Wolfsburg players. In the club for 6 years now. He won 2 cups with our team.

    3