Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Butterblume im Lutschbonbon

Butterblume im Lutschbonbon

Wolfsgeheul-BestAlso, viel unglücklicher kanns ja nicht laufen. Naja doch, wenn du vom Balkon im 8. Stock fällst, auf den Büschen landest, überlebst, auf Hundescheiße ausrutscht, dadurch auf die Straße fällst und dann vom Krankenwagen überfahren wirst, der für dich gerufen wurde. Ansonsten läufts aber so wie gegen Mainz. Solche Spiele strapazieren meine Speiseröhre durch rückwärtige Nahrungsabgabe viel mehr als ein 1:5 gegen Bayern. Und dabei ist eigentlich die Rote Karte auch egal. Selbst wenn man sie geben kann, mache ich mal die Hypothese auf, dass die Herren Robben, Reus oder Costa bei ähnlicher Situation nicht vom Platz gestellt worden wären. Vielmehr müssen wir uns fragen, warum treten wir auswärts so harmlos auf? Nein, Moment, HARMLOS ist ein kleines Rehkitz, dass an einer Butterblume riecht und sich vor seinem eigenen Schatten erschrickt. WIR sind im Moment gerade im Spiel nach vorne noch ungefährlicher. Und dann kommen noch Sachen dazu wie schwere Patzer, Ungenauigkeiten, Unkonzentriertheit, pomadig, wenig Einsatz. Mit den Eigenschaften könnte ich mich in Braunschweig bei der Stadtverwaltung bewerben, aber für den VfL ist es mal echt zu wenig. Ich glaub, selbst wenn wir der einzige männliche Gast auf ner Gruppensex-Party wären, würden wir im Moment keinen reinkriegen. Woran liegt das? Ich mein, Zuhause läufts doch auch und meistens gut. Gegen Leverhausen haste doch den Siegeswillen gezeigt, hast ne Superbilanz, spielst ganz anders, trittst ganz anders auf. Kaum sitzte aber im Zug nach Nirgendwo, klappt wenig. Warum eigentlich? Steigt da dieselbe Truppe ein? Merkwürdig. Eins muss ich aber auch mal sagen: wenn ich Dinge lese, ob der Trainer noch die richtige Taktik hat oder die Mannschaft noch erreicht, dann muss ich sagen: Solche Diskussionen sind flüssiger als flüssig. Nämlich überflüssig. Erstens halten viele der Kritiker Taktik wahrscheinlich für ein kleines weißes Lutschbonbon und zweitens stehen wir Dank der anderen Ergebnisse immer noch auf Platz 3 und haben alle Chancen aufs Achtelfinale in der CL. Da sollten wir mal drüber nachdenken. Das heißt aber nicht, dass wir nicht besser Fußball spielen können. Sowas hat der Dieter aber bestimmt nicht verboten. Auch kanner nix dafür, dass Jule zu viel Tekken 3 gezockt hat oder dass Diego in seinem Jubi-Spiel Gleitcreme an den Tatzen hat. Wie gesagt unglücklicher gehts kaum. Trotzdem erwarte ich mir natürlich vor allem auswärts auch mehr, is ja klar. Momentan fahren wir immer in die Fremde wie n Hartz-IV-Weihnachtsmann: Eigentlich n dicken Sack, aber wenn du den aufmachst, ist grad mal das Minimum drin. Oder wie jetzt bei den Karnevalsnasen noch weniger. Das muss sich dringend ändern. Denn so kamen gleich die Hater ausm Enddarm-Eck gekrochen. “Bester” Post bei Twitter: “Demnächst muss VW noch Schadenersatz für die schlimmen Auftritte des VfL zahlen”. Bin jetzt noch am Lachen, aber mehr so hinten raus. Also Jungs, Backen zusammen und nächstes Mal besser machen.

Nach gestern geht es sowieso maximal noch um Platz 3. Schlappe 04 hat sich zwar teuer verkauft, aber gegen die Schwatzgelben isses momentan auch schwer. Da müssen wir gar nicht hinschauen, sagte der Blinde auf der Reeperbahn. Gerade im Vorwärtsspiel sieht das im Gegensatz zu uns nach Fußball aus. Sogar ohne den Reuserich. Und über Bayern wollte ich eigentlich gar nix mehr schreiben. Nur wie man Samstag gesehen hat, zählen bei denen momentan von vier Abseitstoren fünf. Und der gleiche Tomatenassi winkt den Stuttgartern zum Ausgleich den korrekten Treffer weg. Das nenn ich mal ausgleichende Gerechtigkeit. Wundert mich, dass es nicht noch Rot für Draxler gab.

Apropos runter. Wir können ja noch von Glück sagen, dass die anderen Truppen mindestens genauso doof waren wie wir. Leverkusen lässt sich vom Geißbock vernaschen. Auch da Dank einer hervorragend gesehenen Roten Karte: der Modeste legt sich den Ball soweit vor, den hätte irgendwo in der Eifel vielleicht noch Bauer Heinrich gestoppt. Aber ne klare Tor-Schanze war das nicht. Rambo-Rudi war hinterher wieder gut drauf. Zum Glück saß da die Sky-Blondine. Hätte da schon wieder der Hellmann gesessen, Rudi hätte ihm wohl die Vorderzähne “rausgetätschelt”. Im Gegensatz dazu geht Grätschen-Granit bei Gladbach mit Gelb-Rot vom Platz, klatscht dem Schiri noch hämisch Beifall und dafür gibt’s dann mal keine weitere Sperre. Da passt doch was nicht. Okay, die Ingolstädter haben zwar auch provoziert wie n italienischer Strafraumstürmer, aber da sie den Gladbachern zum Glück für uns die Punkte abgenommen haben, will ich da mal gnädig drüber wegsehen. Hab ja sonst nicht viel worüber man sich freuen kann. Mal gucken, vielleicht geh ich um gute Laune zu kriegen noch schnell raus und ritz dem Nachbarn das VfL-Logo auf die Motorhaube. Der hat n neuen Opel.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

2 Kommentare

  1. Guter Beitrag, Lenny. Aber dennoch ist die Sache klar: wenn Hecking will, dass seine Jungs nach Plan A oder B spielen, und das Gekicke sieht dann eher nach Keinplan aus, dann musste Dich als Trainer schon fragen, ob die Spieler es entweder nicht kapieren, es nicht kapieren wollen oooder Deine Plaene einfach nicht umsetzen KOENNEN…und ob Du dann einen anderen Plan entwickelst…

    Aber nun noch fuer Dich zum aufmuntern:
    Durch die Niederlage koennen wir uns alle noch etwas laenger darauf freuen, die noetigen 12 Punkte zu ergattern… um….
    den BTSV in der Ewigen Tabelle zu ueberholen! :D Das ist doch schon einmal was, oder? :)

    0