Donnerstag , Dezember 8 2022
Home / Konkurrenz / FC Augsburg / Darum muss Wolfsburg gegen Augsburg nachlegen
Der VfL Wolfsburg auswärts gegen den FC Augsburg. (Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Darum muss Wolfsburg gegen Augsburg nachlegen

Auch nach dem Sieg gegen Stuttgart bleibt die Situation in Wolfsburg fragil. Will der VfL in ruhigeres Fahrwasser schiffen, muss gegen Augsburg ein weiterer Sieg folgen.

Die Erleichterung nach dem Sieg des VfL Wolfsburg über den VfB Stuttgart in der vergangenen Woche war nach dem Spiel allen Beteiligten anzumerken. Ein erster kleiner Schritt aus der Krise wurde getan. Doch schon bei der nächsten Niederlage wäre die Krise sofort wieder da. Zu gering ist der Punktevorsprung in der Tabelle auf die Konkurrenten im Tabellenkeller. Möchte der VfL ein bisschen Ruhe in den Verein bekommen, ist ein weitere Sieg gegen den FC Augsburg an diesem Samstag zwingend nötig.

Die Situation in der Tabelle

Der VfL Wolfsburg steht mit 8 Punkten auf Platz 13. Der Vorsprung auf den vorletzten Platz (Leverkusen) beträgt gerade einmal 3 Punkte. Hinzu kommt, dass der VfL Wolfsburg kein gutes Torverhältnis hat. Bei einer möglichen Niederlage wären die Wölfe schnell wieder ganz tief unten im Abstiegskampf. Deshalb kann das Motto gegen den FC Augsburg nur heißen: Ein Sieg ist zwingend notwendig.

Aufstellung

Mögliche Startelf: Casteels – Baku, Lacroix, van de Ven, Otavio – Arnold – Svanberg, Gerhardt – Wimmer, Kaminski – Marmoush

299 Kommentare

  1. https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/nach-dynamo-randale-in-bayreuth-spielt-dresden-kuenftig-ohne-gaestefans-81535436.bildMobile.html

    Hartes Durchgreifen von Seiten der Vereinsführung wäre doch mal was

    Nicht immer nur „wir können auch nix machen“

    Herde die Idee mit „nach Bayeeuth fahren und alles aufbauen“
    Ist ne gute Idee

    Und Kameras etc. im Block
    Wer nicht höhren will muss fühlen.

    In letzter Zeit nehmen die Ausschreitungen rund um den Fußball echt zu

    zum Glück nicht bei uns bisher und bei vielen anderen BL Clubs auch nicht

    2
  2. Sollte wer mit dem Zug nach Augsburg fahren

    Es gibt leider aktuell Bahn Störungen in Nord Deutschland (vor allem fehrnverkehr)

    PS
    Ich bin sicher wir gewinnen heute

    2
  3. anscheinend fällt auch Giekiewicz heute aus.

    Wäre schön, wenn wir heute die 3 Punkte mit nach Hause nehmen! :vfl:

    4
  4. Ich habe ein gutes Gefühl. Die Spieler sind wieder etwas stabiler, kämpfen und laufen viel. Das wird heute gegen Augsburg hoffentlich reichen.

    Es wird so ein ähnliches Spiel wie letzte Woche werden. Augsburg ist auf keinen Fall zu unterschätzen.

    2
    • ich befürchte wieder das Standard VFL Gesicht nach einem Sieg: mal wieder schön die Beine hochlegen, die Welt ist ja rosa …. Hoffe aber wie immer, dass es sich nicht bestätigt ….
      PS: nur noch 10 Tage bis zum BS Spiel

      2
  5. Die Paarungen an diesem Spieltag sind wie gemalt für den VfL. Die meisten spielen gegen Konkurrenten oder gegen Mannschaften die einen Lauf haben. Ich bin sehr gespannt auf das Tabellenbild am Sonntagabend. Dass man die erfolgreiche und spielerisch verbesserte Elf zusamen lässt, während bei Augsburg so viele Spieler ausfallen, ist ein klarer Vorteil. Hoffentlich nutzt man diesen Spieltag.

    4
    • Tabellarisch kann sich der VfL allerdings nicht wirklich verbessern. Derzeit ist man 13. Ein Sieg reicht maximal für den 12. Platz, da Leipzig und Mainz gegeneinander spielen und man auf beide drei Punkte Rückstand hat. Allerdings sieht man daran gut, wie wichtig dieses Spiel ist. Bei einem Sieg hält man den Anschluss zum Mittelfeld, bei einer Niederlage hat man schon mindestens vier Punkte Rückstand auf Platz 11.

      4
  6. Ambros hat in der U19 übrigens deutlich bessere Werte als Pejcinovic. Letzterer ist Stürmer und hat bisher einen Scorer gesammelt. Ambros hingegen spielt hauptsächlich im zentralen Mittelfeld (offensiv orientiert) und hat starke vier Scorer gesammelt. Ich bin echt mal gespannt, ob der wirklich eine Chance hat oder ob es wieder nur heiße Luft ist. Es wäre echt schön, wenn es mal wieder einer schaffen würde!

    5
    • Ambros hat sich die Nominierung sicherlich verdient. Pejcinovic wird gerade ein bisschen von Joao Pinto der Rang abgelaufen. Der hat schon drei Tore erzielt. Allerdings ist die A-Jugend des VfL derzeit auch relativ harmlos. Man hat zwar noch nicht verloren, aber schon dreimal Unentschieden gespielt. 9 Tore in 5 spielen sind zwar nicht wenig, aber Spitzenreiter Hertha steht schon bei 21.

      3
    • Zudem ist er Kapitän der Mannschaft und hat auch schon Teile der Sommer Vorbereitung bei sen Profis absolviert. Die besten Chancen aus der U19 auf Einsätze bei den Profis hat er definitiv. Die aktuelle U19 scheint aber generell wieder schwach zu sein , der Start war sehr durchwachsen.

      3
    • Habe Pejcinovic letzte Woche das erste Mal live gesehen und muss schon sagen, dass er körperlich und athletisch weiter ist als die anderen U19 Spieler.

      Ambros ist extrem emsig und war als zentraler Mann offensiv wie defensiv zu finden.

      1
  7. Kennt eventuell jemand Patric Pfeifer?
    Ich würde ihn sehr interessant finden als vierten IV.
    Er ist Nationalspieler Gahnas, schnell, groß jung und ich denke er würde nicht sofort einen Stammplatz fordern, außerdem nur noch bis 06.23 Vertrag bei Darmstadt.

    1
    • Ja ich kenne ihn sehr gut, da ich seit einigen Jahren hier in Darmstadt wohne. Pfeiffer wäre eine gute Ergänzung. Solider Spieler, der durch Tempo besticht.

      Hat soeben auch das Führungstor erzielt.

      2
  8. Svanberg scheint kurzfristig auszufallen , L. Nmecha spielt für ihn.

    0
    • SpanischerWasserhund

      Laut Twitter Post spielt Felix Nmecha für ihn!

      0
    • Ist schon länger bekannt, dass es bei Svanberg wahrscheinlich nicht reicht. Ich denke Wimmer übernimmt seine Position und Marmoush/Nmecha rotieren auf die Außenbahn.

      0
    • Dann hab ich beide Nmechas verwechselt. Sieht nach 4-3-3 mit Gerhardt und F. Nmecha als 8er aus.

      0
    • Hmmm…. Félix hat mich jetzt nicht so überzeugt, aber scheint ja im Training gut zu sein…. bzw. besser als andere

      3
    • @Spanischer Wasserhund Da hast du vollkommen Recht. Dann bleibt Marmoush im Zentrum und Wimmer auf der Außenbahn.

      0
  9. Unsere Aufstellung:

    Casteels – Baku, Lacroix, Van de Ven, Otavio – Arnold, Gerhardt – Wimmer, Nmecha, Kaminski – Marmoush

    Bank

    Pervan – Fischer, Bornauw, Waldschmidt, Nmecha, Brekalo, Guilavogui, Ambros, Paredes

    0
  10. Puh, das Svanberg und Franjic kurzfristig ausfallen ist schon bitter. Zusätzlich zu Wind. Wir sind also wieder ersatzgeschwächt…

    Augsburg bleibt im 442. Wir im 4141. F. Nmecha kommt für Svanberg rein. Bin gespannt, ob er fighten kann.
    L. Nmecha und Brekalo kommen wieder in den Kader und können hoffentlich heute wertvolle Joker werden! Da liegt heute eine berechtigte Hoffnung für mich, das Spiel endlich mal über die Bank zu entscheiden!

    Hoffen wir auf ein gutes Spiel! :vfl:

    https://www.kicker.de/augsburg-gegen-wolfsburg-2022-bundesliga-4781510/aufstellung

    4
  11. Balsam für alle VfLFans und Anhänger, die gern gegen die bös e Presse wettern…https://taz.de/Niedersachsen-vor-der-Wahl/!5884766/

    3
    • Die TAZ ist seit langem das beste Medium in Deutschland.
      Letztes Mal auch als einer der wenigen etwas kritisches über Frankfurt geschrieben, ich feier sie.

      1
  12. Gut das Kovac die Jugend unterstützt und es freut mich für F.Nmecha das er von Anfang an ran darf aber ich hab bisher keine einzige gute Aktion von ihm im Trikot des VFLs gesehen, Guila wäre mMn die deutlich bessere Wahl gewesen

    3
    • Wir können aber nicht fordern, dass junge Spieler entwickelt werden und dann im Spiel doch die "alte Garde" zurück wünschen. Irgendwie müssen sie ja Spielpraxis bekommen, um daran zu lernen.

      6
  13. So Freunde. Ich habe mich gerade angeschnallt für den Hochgeschwindigkeitsfußball, den wir gleich sehen werden :) Der VfL Wolfsburg bislang mit den meisten intensiven Läufen in der Bundesliga. Hört sich doch schon mal gut an :)

    Augsburg hat viele Ausfälle. Ich hoffe, wir können das heute einfach mal ausnutzen. Auf geht's!

    4
    • "Ich habe mich gerade angeschnallt für den Hochgeschwindigkeitsfußball, den wir gleich sehen werden"

      Ja, ich habe auch schon Angst vor einem Schleudertrauma bei so viel Hochgeschwindigkeit. :-)

      3
    • War ja auch nicht so ganz ernst gemeint ;) Aber Tempo ist ja schon mal ordentlich drin in der Partie.

      0
  14. Gleich vier Augsburger im Abseits…

    0
  15. Schöne Aktion von Felix Nmecha, wie er da gerade den Ball erobert…

    1
  16. Xabi Alonso neu als Trainer auf der Bank bei Leverkusen… Ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie werde ich an van Bommel beim VfL erinnert. Bin gespannt, was er bringt. Denke aber, das wird nichts…

    4
  17. Unglaublich, wie Casteels da die Hand noch hoch kriegt. Weltklasse gehalten!

    4
  18. Die Einschläge kommen näher…

    0
  19. Ja, das dachte ich mir. Es ist eine unausgewogene Formation. Infolgedessen können wir den Ballbesitz nicht halten.

    2
  20. Boar, Mega-Aktion von Casteels. Super gehalten.

    3
  21. Die Augsburger sollen sich erstmal abarbeiten. In der zweiten Halbzeit werden die auch ruhiger. Dann schlagen wir zu :)

    1
  22. bodenloser Auftritt mal wieder, wir laufen nur hinterher. Ich verstehe es einfach nicht.

    5
  23. Also gegen den Ball sind wir ja mal sowas von schlecht.

    1
  24. Dreimal war im letzten Drittel alles offen bei Augsburg. Der Ball muss dort nur ankommen.

    3
  25. Das wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Der FCA macht aber mächtig Druck.
    Wir schwimmen da schon wieder sehr bedenklich.
    Was ist nur los ?

    2
  26. Es fehlt einfach an qualität im kader

    0
  27. Augsburg spielt sehr dominant, aber auch nur, weil wir es zulassen. Wenn wir den Ball in der gegnerischen Hälfte haben, haben wir aber auch überraschend viel Platz. Den müssen wir besser nutzen.

    2
  28. Wahnsinnig schlecht bisher. Mittelfeld gibt es bei uns einfach garnicht und daher läuft das Spiel auch so als würden wir 9 gegen 11 spielen..

    1
  29. Diese Leistung war nach einem Blick auf die Formation sehr vorhersehbar. Wechsel sind zur Halbzeit erforderlich.

    2
    • Das ist doch Quatsch. Wir spielen doch schon die gesamte Saison so ohne Biss.

      2
    • Gegen Frankfurt? Das ist eine schlechte Ausrede.

      1
    • Ich könnte schon wieder
      :weg:
      Habe das Gefühl, sie sind sich irgendwie nicht einig auf dem Platz, als ob man wartet, was der Nebenmann macht und dann Mal schaut, ob man da hin muss oder nicht.
      Zudem fehlt mir der Zugriff, die Konzentration ist auch unter ferner Liefen. Irgendwie ist da der Wurm drin.

      3
  30. @Wob_supporter, was denkst du jetzt?

    3
  31. Wimmer und Kaminski werden getauscht. Das könnte eventuell besser funktionieren.

    2
  32. Gerhardt macht das 1:0 :vfl:
    Vorlage Baku :top:

    2
  33. Also ich sehe das nicht so pessimistisch wie viele hier. Augsburg hat die letzten 3 oder 4 Spiele gewonnen. Die spielen mit breiter Brust und das zu Hause. Es war klar, dass die erstmal voll Power spielen und unsere Taktik ist es, erstmal sicher zu stehen.
    Augsburg ist in den letzten 10 Minuten auch viel ruhiger geworden. Das kann noch was werden.

    6
  34. Jaaaaa!!!

    1
  35. Gerhardt der Tor Jäger :vfl:

    7
  36. Toooooor! Gerhardt trifft nach Vorlage von Baku :vfl:

    4
  37. Toooooor! Geile. Gerhardt macht es. :)

    3
  38. Super pass auch von Kaminski

    2
  39. Jaaaa, geil! Super gemacht. Augsburg bietet viel Platz wenn sie so offensiv spielen

    3
  40. Der Raum wie beim Tor zu sehen, der war schon fünf mal offen!!!

    4
    • Genau, du hattest das vorher ja auch schon mal erwähnt. Ist halt ein hohes Risiko, was die Augsburger da spielen.

      1
  41. Schönes Tor

    2
  42. Ja, Wimmer sollte links bleiben, Kaminski rechts.

    1
  43. Mega gemacht von Kaminski. Und guter Ball von Baku dann. :vfl:

    2
  44. sauber, und wieer Gerhardt, aber diesmal auch perfekt von Baku vorbereitet und von Kaminski schön eingeleitet.

    7
  45. oh. man muss wohl meckern oder seine Unzufriedenheit nur kundtun…schon läuft es.
    Tolles Tor. Kaminski schickt Baku, der hat alle Ruhe und steckt durch.
    Klasse
    :top:

    2
    • Ich würde sagen, muss einfach auch mal ein bisschen Geduld haben und nicht immer gleich meckern.

      13
  46. Wimmer ist echt ein toller Kämpfer, wie er sich da immer reinhaut.

    6
  47. Also irgendwie verkauft sich Augsburg seit einigen Spielen sowas von extrem unsympathisch.
    Nach mehrmaligen von hinten in die Beine treten springt Hahn in den van de Ven rein und das soll nichts gewesen sein.

    Jetzt schreib ich das un Vargas tritt Wimmer von hinten in die Beine…

    :rad:

    9
  48. Etwas mehr Ruhe am Ball noch. Dann sauber in die Räume spielen. Augsburg wird noch mehr nach vorne tun. Das bietet uns noch mehr Räume.

    Zweite Halbzeit werden Brekalo und L. Nmecha das Ding fix machen.

    3
  49. Wenn ich den Reuter schon sehe, son arrogantes ******.

    16
  50. Gibt es heute irgendwas gratis für die meisten gelben Karten?

    2
  51. Jetzt eine Rudelbildung weil sich alle Augsburger sofort meckernd beschweren weil Bauer nach 35 Minuten Marmoush festhalten gelb bekommt.

    Das ist unglaublich.

    Seiber gibt gelb an Otavio, Gouweleeuw und Gruezo.

    Und es wird weiter lamentiert von der Bank von Augsburg. Reuter gelb. Kovac dann auch wobei der beruhigt vom 4. Offiziellen da stand.. keine Ahnung was da schon wieder los ist.

    3
  52. Ein lustiges Schauspiel :) Irgendwie steigt man nicht mehr durch, wer da alles gelb hat…
    Der Niederlechner geht Wimmer an die Gurgel… Unsympathische Augsburger…

    4
    • Hab ich richtig gesehen, dass Otavio geblutet hat?! Und dafür gibt es nicht mal Gelb. VAR wo?

      9
  53. Die Dreckskerle gleich mit dem 2:0 bestrafen, das wäre die beste Antwort…

    15
  54. Augsburg nur am treten, naja von solchen Spielern kann man auch nicht mehr erwarten

    5
  55. Otavio mit blutigen Kratzspuren am Hals, und der Schuldige (Niederlechner) bekommt nichtmal Gelb dafür? Kann aber auch sein, dass ich die Augsburger verwechsle, Gouweleeuw, Niederlechner und Demirovic sehen auf die schnelle komplett gleich aus.

    13
  56. Und der Reuter dreht bei diesem Foul schon wieder durch. Was hat der denn? War doch eindeutig…

    6
  57. Siebert hat die Partie nicht mehr im Griff, hier hagelt es noch Rote Karten.

    4
  58. Erstmal ruhig in die Pause kommen und dann durchschnaufen.

    0
  59. Das schlimmste ist ja, dass sich Rexhbecaj zu 100% in das Lamentieren und Provozieren wieder findet.
    Eigentlich viel zu schade dass das aus ihm geworden ist.
    Da sieht man ja auch wie das Umfeld einen beeinflussen kann…

    6
    • Naja Elvis hat sich völlig zurecht aufgeregt bei der Szene mit Lacroix zumindest.

      4
    • Ja. Aber schau dir einfach mal die Spiele, Highlights oder zukünftigen Spiele von Augsburg an.
      Sobald der Schiri pfeifft ist Rexhbecaj da..

      Der war schon immer gern dabei aber ich hab das Gefühl, dass er bei Augsburg jetzt einfach an Realitätsverlust leidet.

      8
  60. …lass Pause werden!

    0
  61. Schiri hat es null im Griff aktuell

    2
  62. Eindeutiges Foul an Wimmer. Und Augsburg bekommt Freistoß. Jetzt ist wirklich das Chaos ausgebrochen.

    7
    • Und dabei wurde ihm wieder von Vargas doppelt in die Beine getreten bzw auf den Fuß getreten.

      3
  63. Leute, beruhigt euch. Ist doch nur ein Fußballspiel. Und es reicht doch, dass die Akteuere auf dem Platz und am Seitenrand vor Adrenalin überkochen, anstatt zu bremsen. Lächerliches und beschämendes Verhalten von allen Seiten.

    6
    • Das mag von außen und nüchtern betrachtet so einzuordnen sein.

      Aber, Hinterzarten: Der VfL ruft seit längerem das Motto „Fußball, Arbeit, LEIDENSCHAFT“ aus. Du weißt doch, wie häufig auch hier die Mentalitäts-Frage gestellt wird. Das graue, ruhige Wolfsburg steht regelmäßig im Verdacht, „einschläfernd“ zu wirken.

      Wir haben uns vom „Team Kovac“ eine gehörige Portion Leidenschaft und Fokussierung erhofft.

      Deswegen gestatte mir bitte, als Fan hier nicht primär ein „peinliches“ oder gar „beschämendes“ Verhalten zu sehen, sondern die ersten klaren Anzeichen, dass Kovac wirkt. Balsam für meine Seele. Der VfL lebt!

      17
    • wo ist denn bei uns ein beschämendes Verhalten, das musst du uns erklären @Hinterzarten, also ich sehe da kein solches Verhalten von unserer Seite

      6
  64. Was rennt denn der Reiter nach Halbzeit pfiff direkt auf den Platz?

    6
  65. Einmal aufs Tor geschossen und drin – nicht mehr und nicht weniger.
    Mal schauen was noch so kommt

    1
  66. Augsburg komplette Innenverteidigung mit Gelb. Könnte wichtig für uns sein, wenn die nicht mehr so in die Zweikämpe gehen. Gottseidank ist jetzt Halbzeit, können sich die Gemüter ein wenig beruhigen.

    3
  67. wobei die gelbe Karte geben Augsburg vor der Rudelbildung schon hart war. + Die Szene mit Larcroix kann ich den Unmut schon verstehen, da hatte der Schiri ein paar Szenen für uns. Jetzt zuletzt aber auch einmal andersrum bei Wimmer. Hoffentlich mit mehr Spielkultur in der zweiten Hälfte :D

    1
    • Naja. Bauer hat mindest zweimal vorher Marmoush nur festgehalten.
      Dazu hätte er mit einem Kontakt vorbei und aufs Tor laufen können.
      Das war eine aufgesmmelte gelbe.

      Dazu das Foul kurz danach. Theoretisch müsste er bei der nächsten Sache fliegen

      3
  68. Reuter absolut drüber… was für eine Witzfigur!!! Der Schiri leider völlig überfordert. Spiel ist ihm entglitten… Würde mal gern wissen, was bei Otavio passiert ist. Die Spuren am Hals sehen eigentlich nach Rot aus.

    10
  69. Das wird wohl noch richtig kartenfreudig.
    :keks:

    2
  70. Nachtrag:

    Die 1. Gelbe Karte für ein Staff-Mitglied bei uns, ging wohl an Dennis Wöhr (Physiotherapeut)

    2
    • Karten für Staff Mitglieder sind sowieso völlig daneben, wen interessierts ob der 4. Co-Trainer ne Karte bekommt?

      2
  71. Ich dachte ohne Gikiewicz gibt es keine wilden Szenen, aber arg getäuscht, da ist jedenfalls endlich mal Pfeffer drin. Kann für unsere Mannschaft aber auch mal gut sein… schweißt hoffentlich etwas zusammen.

    3
  72. Insgesamt keine gute Halbzeit von uns, wobei das Ergebnis wenigstens stimmt. Das Tor war natürlich super herausgespielt, ganz ganz starke Bewegung und Pass von Kaminski.

    Dennoch muss hier deutlich mehr von uns kommen. Der Einsatz passt, aber ansonsten kommt zu wenig. Marmoush ist bei Offensivansätzen (mehr ist es ja nicht) immer alleine auf weiter Flur. Da müssen mal alle anderen nachrücken, sodass sich da Gelegenheiten eröffnen. Augsburg merkt man ihr Selbstvertrauen an, aber die sind dennoch definitiv schlagbar.

    Ich glaube die Präsenz von Lukas Nmecha würde hier heute helfen, zusätzlich zu Marmoush. Ich würde Lukas für seinen Bruder reinbringen und Marmoush dann ein Stück zurück setzen.

    2
  73. Puh, jetzt erstmal durchatmen. Der VfL hat sich durch den Anfangssturmlauf der Augsburger nicht aus der Ruhe bringen lassen und weiter Ruhe bewahrt. Augsburg hat sehr viele Räume geboten, die der VfL einmal ausnutzen konnte. Das wird jetzt in der 2. HZ erstmal wieder ein neuer Sturmlauf der Augsburger werden. Hoffentlich können wir Augsburg nochmal so auskontern.

    2
  74. Ich habe zum einen Angst, dass sich unsere Jungs von ihrem Weg abbringen lassen und es irgendwann noch einen Elfer für den FCA gibt, weil der Schiri einknickt.
    Bitte einfach ruhig weitermachen…

    2
  75. Boar, ich sehe jetzt erst den blutigen Hals von Otavio. Das ist ganz klar rot. Unglaublich

    7
    • Die Hand hat nichts zu suchen bei Otavio. Deshalb gelb auch völlig ok.

      Die Kratzspuren sind leider dadurch entstanden, dass Wimmer seinen Arm wegziehen will.

      Also keine mutwillige Aktion vom Augsburger und damit auch nicht rot.

      3
  76. erste 15 Minuten waren wir noch nicht auf dem Platz, aber dann immer besser ins Spiel gekommen, und aus meiner Sicht führen wir verdient. Jetzt in der 2. Halbzeit weiter machen, und nach vorne Druck machen, gut ist, dass die IV's der Augsburger schon gelb vor verwarnt sind.

    2
  77. Fühle mich wie in der heimischen Kreisklasse.

    1
  78. Keine Wechsel in der Halbzeit!

    1
  79. F. Nmecha find ich im übrigen bisher unauffällig.

    Er hatte eine (für mich überraschend) starke Balleroberung gegen Rexhbecaj und sonst zwei, drei gute Ideen die nicht ankamen.

    3
    • Erstes (?) Spiel von Beginn an- und dann in solch einem Spiel. Soll kein Lob sein, aber von Wimmer sieht man bspw. auch viel zu wenig.

      2
    • Wimmer ist mir präsenter.

      und ich hab zu ihm geschrieben weil das schon eine Überraschung war meine ich.

      Nun hatte er auch seine große Chance. Leider nicht genutzt.

      1
  80. Schade, schade – 0:2 wäre jetzt schon mal eine Vorentscheidung gewesen.

    1
  81. Junge nutzt eure Chancen!!!

    0
  82. Guter Start von uns in den zweiten Durchgang. Zwei Chancen vergeben aber!

    War das Abseits?

    1
  83. Schade eigentlich.

    0
  84. Shit. 1000 Chancen für den VfL und Augsburg trifft.

    0
  85. Typisch
    Vorne blind und hinten bekommt man ihn rein….

    1
  86. Ein typisches "Kacktor". Glück für Augsburg.

    1
  87. Hat elvis zu viel espresso getrunken? Bisschen fremdscham

    6
  88. Zwei Spieler im passiven Abseits beim Tor. Parallel in Leipzig zählt ein ähnliches Tor nicht, hier zählt es schon. Dazu das Nicht-Eingreifen bei der Nummer an Otavio.
    Schafft den Scheiß VAR endlich ab, das ist einfach nur eine Farce.

    7
  89. Augsburg ist momentan am Drücker.

    2
  90. Joker-Time würde ich sagen! Wir müssen wieder mehr machen!

    0
  91. Irgendwie will Augsburg nicht gewinnen…

    0
  92. Nach dem Ausgleich geht gar nichts mehr, wenn es so weiter geht verlieren wir auch dieses Spiel.

    0
  93. Zeit für Wechsel?!

    0
  94. Guilavogui kommt für Kaminski

    0
  95. Ich hätte ja gedacht, dass Gerhardt runter muss, weil der schon mit gelb vorbelastet ist.

    0
  96. Schöne Szene für den VfL Wolfsburg, guter Schuss von Wimmer, leider zu zentral auf den Torhüter… Schade.

    3
  97. Gleich kommt Paredes…

    0
  98. Nmecha und Paredes kommen für Marmoush und Wimmer

    2
  99. Jetzt mal wieder ne Chance von Wimmer! Zuvor jedoch hatte Augsburg mehrere Möglichkeiten, da hatten wir viel Glück! Das Remis ist bisher hart erkämpft! I h hoffe, das wir in der Schlussphase noch Reserven haben!

    Paredes und L. Nmecha kommen nun auch.

    2
  100. Wimmer hat was abbekommen, wird behandelt auf der Bank.

    0
  101. Nmecha anscheinend mit der Brooks-Gedächtnisfrisur :top:

    10
  102. Hektisches Spiel, viele Standards und irgendwie zerfahren. Bin gespannt, wir es ausgeht und hoffe auf einen Lucky Punsh unseres VfL in den Schlussminuten. :popcorn:

    1
  103. Kein strukturierter Angriff nach vorne. Nur lange Bälle auf Marmoush und jetzt Nmecha.

    1
  104. 3 Minuten Nachspielzeit.

    2
  105. Spielerisch war es gegen Stuttgart deutlich besser. Kämpferisch kann man der Mannschaft nichts vorwerfen.

    7
  106. Schluss! Die Wölfe trennen sich mit 1:1 von Augsburg.

    2
  107. Aus – meiner Meinung nach sind wir mit dem Punkt nicht schlecht bedient.
    Sehr zerfahrenes, unansehnliches Spiel.

    7
    • Ich denke auch, bei in letzter Zeit starken Augsburgern kann man auch mal mit nem Punkt zufrieden seins
      Besonders in unserer Lage.

      Ein mehr Einsatz und Kampf Bereitschaft ist auf jedenfall da

      7
    • @ Ti Mo
      "Ein mehr Einsatz und Kampf Bereitschaft ist auf jedenfall da"

      Ich denke kämpferisch kann man der Mannschaft nichts vorwerfen, die haben sich da schon reingehauen – spielerisch hapert es halt.

      6
  108. xG sogar deutlich vor Augsburg, nach der ersten Viertelstunde waren wir voll drinnen im Spiel. Nach der Führung haben wir es leider verpasst nachzulegen bspw. durch F. Nmecha oder auch Gerhardt. Der Trend ist trotzdem positiv auch wenn ich den Augsburgern heute nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln gönne.

    14
    • Auch die anderen Statistiken wie Laufleistung, Ballbesitz und Passquote sprechen für uns. Bei den Zweikämpfen haben wir sogar 60 % für uns entschieden.

      7
  109. Schade. Gerhardt hat den Sieg auf dem Kopf. Den kann man schon machen.

    Aber insgesamt muss man aber sagen dass mir nach wie vor die Struktur bei uns im Spiel fehlt. Das sieht nicht geordnet aus, da fehlen komplett die Automatismen. Aber wenigstens nicht verloren.

    8
  110. Unser Fußball spricht mich weiterhin einfach nicht wirklich an. Ja, wir mögen heute mehr xG gehabt haben. Allerdings beschränkt sich unsere gute Phase meist nur auf 20-30 Minuten. Ansonsten sind wir immer dem Gegner klar unterlegen. Das kann es irgendwo auch einfach nicht sein, gerade bei den Ausgaben Jahr für Jahr.

    Macht einfach kaum Spaß zuzusehen (heute natürlich aufgrund des zerfahrenen Spiels sowieso logisch). Weiß auch weiterhin nicht was ich davon halten soll.

    7
  111. Das Unentschieden geht in Ordnung. Das zeigen ja auch die Bilder nach dem Spiel. Es gibt in der Bundesliga keine Laufkundschaft. Wenn du solche Spiele gewinnen willst, musst du entweder dem Gegner etwas voraus haben oder das nötige Glück haben. Gegen einen FCA in guter Form kannst du durchaus mal was liegen lassen, aber unter dem Strich ist es natürlich zu wenig: 9 Punkte nach 9 Spielen sind gruselig.

    11
  112. In meinen Augen haben wir einfach zu wenig technisch gute Leute, die ein Ball stoppen können, um dann ins Dribbling zu gehen. In meinen Augen kann das aktuell nur Wimmer und zeitweise Marmoush, der mit aber zu häufig zum Schiri guckt, wenn er zu hart angegangen wird.
    Mir hätte am Ende eine Doppelspitze mit Nmecha und Marmoush besser gefallen denn komplett ohne Marmoush und Wimmer kam nach vorne nicht mehr viel.

    6
  113. Ich frage mich, wo das in der Saison noch hingeht mit uns.
    Es wirkt viel zu unbeständig.
    Nichts Halbes und nichts Ganzes. Noch sehr viel Arbeit vor uns. Sehr, sehr viel Arbeit (!)

    6
    • "Ich frage mich, wo das in der Saison noch hingeht mit uns."

      Wenn wir nach dem 34 Spieltag auf dem gleichen Platz stehen wie heute bin ich zufrieden.
      Ich glaube allerdings das es noch mal ganz eng wird.

      9
  114. Bochum schlägt Frankfurt mit 3:0. In der Liga ist wirklich viel möglich. Schade, mit einem Sieg hätten man wirklich sehr viel Boden gut machen können, zumal die anderen Teams da im Mittelfeld und auch darüber nicht gerade glänzen, wie Frankfurt, Leipzig usw. Dortmund wird hoffentlich auch gleich verlieren.

    Naja, wir müssen uns weiterhin mit Wenig zu frieden geben.

    4
  115. Es werde Licht im Keller.
    Bei Leverkusen war es nur eine Frage der Zeit, wann der Knoten platzt (ok, erstes Spiel unter Alonso).
    Bochum gewinnt 3:0 (!) gegen Frankfurt.
    Aktuell muss man echt auf Schalke und Stuttgart hoffen, wobei ich bei beiden glaube, die Trainer werden irgendwann getauscht. Eine kleine Serie hätte uns gut getan… :heul:

    3
  116. Schade, dass wir gegen diese unsympathische Truppe aus Augsburg samt ihrem pöbel Manager nicht gewonnen haben. War ja furchtbar was die abgezogen haben.

    15
  117. Das war Rot vom Augsburger gegen Otavio, sagt auch Hamann. Für mich auch unstrittig Rot. Fehlentscheidung. VAR hat geschlafen.

    21
  118. Ich hoffe das Wind und vorne nochmal ein Stück weiter bringt !

    4
  119. Unentschieden ist schön und gut.. aber unser Fußball ist nichts! Ich dachte, ein Sieg löst den Knoten…

    Stattdessen wird nur das Offensichtliche verschleppt

    6
  120. Unser Gegenpressing ist nach Glasner einfach komplett flöten gegangen. Wenn sich selbst Augsburg schon durch unser Mittelfeld kombinieren kann, stimmt da etwas gewaltig nicht. Das Spiel gegen den Ball ist mangelhaft. Würden wir schneller den Ball erobern und nicht nur lange Bälle auf unseren Stürmer schlagen, sähe das schon anders aus meiner Meinung nach.

    15
  121. Gegen Schalke nicht gewonnen zu haben, ist schon ein Armutszeugnis…

    Aber, was Leverkusen offensiv auf den Platz bringen kann, Hut ab. Diarby und Schick runter, Adli, Paulinho drauf…Odoi, Frimpong dazu und Belarabi fehlt ja noch verletzt. Das wird lustig in zwei Wochen.

    2
    • Wie ich diese Kreuzvergleiche immer liebe… Herrlich. :kopfball:

      Immerhin war demnach das unentschieden gegen Bremen eine sehr starke Leistung!… :keks:

      15
  122. Modeste hält die Liga spannend

    1
  123. Eines habe ich gegen Augsburg, aber auch in den Spielen davor beobachtet: Dieser Mannschaft fehlt es total an Anführern. Dadurch hat uns Augsburg in bestimmten Situationen sehr schikaniert. Arnold mag der Kapitän sein, aber er ist kein Anführer. Guilavogui ist ein Anführer. Junge Spieler wie Bornauw und Franjic haben eine natürliche Führung. Das hat Franjic gegen Frankfurt sehr gut gezeigt. Wir brauchen jemanden wie Franjic oder Guilavogui im ​​Mittelfeld. Gegen Augsburg war schmerzlich klar, dass die Mannschaft desorganisiert und kopflos spielte. Am Ende wurde ein Teil des Trainerstabs verwarnt, als er versuchte, die Spieler gegen die reifen Augsburger zu verteidigen. Ein Niederlechner hat einige unserer Spieler gemobbt, es wäre nicht passiert, wenn zum Beispiel ein Guilavogui auf dem Platz wäre.

    8
    • Entschuldige, aber dein Beitrag ist wirklich zum Lachen. Man hat das Gefühl so, die Spieler sollten in eine Selbsthilfegruppe wegen Mobbing gehen. Von Mobbing im Spiel zu reden, ist wirklich zum Lachen.

      Davon ab teile ich nur bedingt die Meinung, dass wir zu lieb sind. Augsburg ist jedes Jahr ein Spiel, welches sehr durch Streitereien bestimmt ist. Wir haben aber mit Arnold, Otavio, VdV sowie Nmecha schon Spieler drin, die auch gerne Nickligkeiten austeilen.

      Abgesehen davon bin ich eben nicht der Meinung, dass wir solche Streitspieler brauchen. Einen Gattuso als Inbegriff zum Beispiel. Ich bin sehr froh, dass auch Camacho hier nicht Ewigkeiten spielen konnte. Denn oft ist das fußballerisch weniger doll.

      3
    • Ich meine nicht diese Art von Mobbing. Es sollte ziemlich klar sein, was ich meine. Dass du es mit dem Mobbing in der Schule vergleichst, finde ich lächerlich.

      Gestern war klar, dass die Augsburger in bestimmten Situationen reifer waren und wir kopflos, ohne Anführer waren. Das betrifft die jungen Spieler, die wissen, dass es in bestimmten Situationen niemanden gibt, der sie auf dem Platz unterstützt. Man schaue sich nur das Duell Niederlechner-VdV um die 30. Minute an. Am Ende musste einer der Trainer eingreifen und wurde daraufhin verwarnt.

      5
    • Du solltest mal den Begriff "Mobbing" recherchieren.

      Beschimpfungen, Sticheleien usw sind auf dem Platz normal. Es zeigt eher von Unreife, dass Spieler darauf anspringen. Guilavogui zeichnete sich besonders durch eine Ignoranz dessen aus.

      Das sich Kovac & Co hier einmischen, zeugt eher von mangelnder Intelligenz. Aber sie waren ja selber solche Spieler. Besser wäre eine Beruhigung der Situation gewesen. Und genau davon haben wir zu wenig Spieler. Arnold ist ja genauso bei jeder Gruppenbildung zu sehen wie Nmecha, Otavio, VdV. Lacroix ist auch so Einer.

      Du musst dir mal vor Augen führen, dass man zu diesem Zeitpunkt vorne lag. Da muss man es ruhig runter spielen und sich nicht provozieren lassen. Der Gegner macht es, um mehr Kampf und Unruhe reinzubringen. Ganz normaler Vorgang.

      1
    • Laut du sollten also nur nette Spieler spielen. Nun, die Realität ist, dass die Opposition nicht so nett sein wird. Wenn sie sehen, dass wir uns nicht wehren, werden sie nur noch mehr provozieren. Davon werden vor allem die jungen Spieler betroffen sein. Denn diesen Spielern fehlt die Ruhe, um mit solchen Situationen umzugehen. Ein Spieler wie Niederlechner kann ihnen auf die Nerven gehen und sie provozieren. Das ist Spielintelligenz von ihm, daran ist nichts auszusetzen. Dem muss nur entgegengewirkt werden.

      Wir können nicht überall gegen junge Spieler spielen und erwarten, dass sie mit diesen Dingen allein fertig werden. Deshalb sind auf dem Platz Führungspersönlichkeiten gefragt. Davon profitieren die jungen Spieler. Sie werden von den Anführern lernen und auch freier spielen können.

      Es gibt einen Grund, warum Real Madrid den CL gewonnen hat. In Bezug auf reine Qualität und Energie war Liverpool wahrscheinlich besser. Aber es ist die Führung und Mentalität, die am Ende den Unterschied gemacht hat.

      9
  124. https://www.youtube.com/watch?v=4UJ-VRf0Nzo

    Denke Arnold sagt das schon ganz richtig. Wir haben einige Spieler dabei mit ihrer ersten richtigen Bundesliga-Saison (Nmecha, Van de Ven, Paredes, Kaminski). Die brauchen natürlich eine Vielzahl an Spielen, um sich an das Tempo etc. zu gewöhnen. Training allein ist ja doch nochmal deutlich anders. Dennoch erwartet man natürlich von den anderen gestandenen Spielern, dass sie die jungen mitnehmen. Gestaltet sich allerdings als schwierig, wenn Leute wie Baku selbst keine Leistung bringen. Gerhardt und Arnold haben zwar eine Menge Erfahrung, aber auch nicht diese Führungsqualitäten. Das ist so ein Puzzlestück, das uns noch fehlt.

    10
    • Uns fehlt es im Moment an fast allem. In der Verteidigung ein Abwehrchef, im Mittelfeld Kreativität, im Sturm Torgefahr und auf der Trainerbank ein Trainer, dessen Matchplan nicht nur daraus besteht auf den Gegner zu reagieren.

      7
  125. Neue Shirt Idee für den Radio-Shop

    „Ich bin ja kein Haaland“

    – YG 2022

    5
  126. Das Problem haben wir schon seit Jahren. Deswegen hat man in der Winterpause ja auch einen Max Kruse verpflichtet. Arnold ist zu lieb, Weghorst war zu arrogant, Ginczek kein Stammspieler, Gui eigentlich schon längst abgeschrieben und selbst Casteels ist viel zu ruhig.

    2
  127. Ich bin absolut kein Kovac Fan, aber sage es nochmal deutlich:

    Kovac muss es irgendwie diese Saison schaffen. Ein neuer Trainer beginnt nur mit den üblichen Experimenten. Ich bin zum Beispiel sehr froh, dass Bornauw derzeit keine Rolle spielt. Genauso ist die Dreierkette zumindest als Grundsystem ad acta gelegt. Es muss nur noch das Asymmetrische weichen.

    Ansonsten hat Kovac die Startelf Lotterie beendet. Seitdem stehen sieben Punkte aus vier Spielen. Das ist doch ok.

    Nach der Saison kann man resümieren. Aber bis dahin sollte man eher für Ruhe sorgen, Schmadtke ruhig stellen und auf Schäfer gut aufpassen.

    Und by the way: Augsburg befindet sich in guter Form und ist damit kein Pflichtsieg gewesen, von dem hier einige geträumt haben. Unser Spielplan ist und bleibt bescheiden. Gladbach ist nun ein offenes Spiel und Leverkusen auswärts kommt zu einer Unzeit womöglich.

    30
  128. Nochmal ein paar Sachen von mir:

    – 9 Punkte aus 9 Spielen sind natürlich viel zu wenig, aber wir haben auch 7 Punkte aus den letzten 4 Spielen geholt…
    – was die Mannschaft angeht finde ich schon, das wir uns wehren, zB gab es ganz am Anfang einige Szenen, wo Bauer versucht hat Marmoush zu schubsen, es kam postwendend der Schubser zurück von Marmoush – das verstehe ich unter "wehren"… man kann dem als Antwort doch keine auf die Fresse hauen! ;)
    – in der Offensive ist es für mich so, das wir einfach mehr aufs Tor schießen müssen getreu dem Motto "Junge, du musst auch mal schießen" – Fussball ist einfach, nur wer aufs Tor schießt, der kann Tore erzielen…
    – taktisch finde ich, das es Kovac schon extrem vereinfacht hat, jegliche Abläufe, die etwas komplizierter sind, die sind komplett weg, wir bauen ganz bieder auf, zwei hohe AVs, Arnold ab und an zwischen den IVs oder abippend, das ist 90er Jahre, sorry aber wenn das zu kompliziert sein soll, weiß ich auch nicht, es ist schon sehr einfach, was wir spielen
    – nächster Punkt ist Box-Besetzung: gefällt mir seit Wochen deutlich besser, es sind die drei Offensiven mit bei, die 8er und meistens auch ein AV, der Stürmer sowieso
    – daraus folgend sehe ich jedoch Mängel im defensiven Umschalten bzw. der Balance, wir müssen unsere Angriffe noch besser absichern und die Angriffe noch besser vorbereiten – das ist Fleißarbeit
    – die individuellen Fehler – Stellungsfehler, technische Fehler, etc. sind klar – die muss man weiter verbessern
    – insgesamt sehe ich uns noch nicht auf einem guten Weg, aber es sind doch Teilbereiche eindeutig voran getrieben worden, nicht zuletzt die Fitness!

    19
  129. Taktisch ist es aktuell sehr einfach, aber das wird sich schon noch ändern, denn erstmal muss das einfache überhaupt sitzen.
    schlimm genug, dass das nicht der Fall ist.
    Aktuell ist man dabei sich von 0 Schritt für Schritt nach oben zu arbeiten.
    Meiner Meinung nach ist das der richtige Weg, denn selbst mit dem aktuellen scheinen sie teilweise noch überfordert.
    Die Mannschaft muss sich halt alles erst wieder erarbeiten

    10
  130. Gegen "einfach" ist gar nichts einzuwenden. Das sieht man mal wieder an den Minimalisten aus Berlin, die als einzige Mannschaft des Führungsquartetts gewinnen und die Tabellenspitze verteidigen. Die spielen einen völlig drögen Fußball mit 50 Prozent Spielern in der Mannschaft, die beim VfL kaum eine Spielchance hätten. Aber das Einfache und Minimalistische machen die absolut gut, konzentriert und vor allem als mannschaftliche Einheit. Beim Versuch, deren Erfolg zu erklären, scheitern eigentlich alle Fußballtheorien, für die Spielerqualität, Spielintelligenz und Spieltaktik unverzichtbare Kriterien für Erfolg sind. Einfach köstlich!

    8
    • Es ist schon erklärbar – auch in Sachen Taktik in Bezug auf den Kader. Die Spielidee von Union passt einfach wunderbar auf den Kader. Gerade Becker und Jordan vorne bringen schon Qualität mit. Zum Beispiel ist Jordan brutal kopfballstark und Becker einfach extrem schnell, der geborene Umschaltspieler. Und damit passt das wunderbar zu Union.

      Natürlich kommen aber auch noch diese extreme Geschlossenheit und die Disziplin zum Tragen. Ich denke, gerade das kann auch den Unterschied machen. Union hat einfach den passenden Weg gefunden um Erfolg zu haben.

      4
    • und was spricht dagegen, dass der VfL auch wieder so spielt? Für die Meisterschaft hat es damit mal gereicht.

      6
    • Extreme Geschlossenheit und Disziplin in jedem Spiel über 90 Minuten. Das spricht dagegen.

      2
    • Quatsch, das sind Basics und keine Spielphilosophie. Nagelsmann bemängelt so etwas auch.

      Wir sind seit Armin Veh auf dem Trip, Spiele dominieren und spielerisch gewinnen zu wollen. Mit KdB hat es auch kurzzeitig gut funktioniert. Aber sonst? Labbadia kam über die heutige Union Spielweise und Glasner setzte auch eher auf Zweikämpfe und Konter. Aber das war den Herren alles nicht attraktiv genug. Das wurde von Schmadtke ja auch öffentlich bemängelt.

      Der VfL versucht spielerisch mit Talenten und Durchschnitt zu dominieren und wundert sich, dass es ewig nicht funktioniert. Woher kommt diese Mär, dass man Spiele unbedingt durch Ballbesitz dominieren muss, um dauerhaft erfolgreich zu sein? Lächerlich.

      Es wäre schon Gold wert, wenn der VfL etwas stärker zu einer hier suggerierten "einfacheren", sprich kompakteren Spielweise kehrt und dafür vom Handball und dem Ballgeschiebe abkehrt.

      5
    • Mit Kovac will man aber doch genau in diese Richtung zurück.
      Man will über Kondition und Fußball zu Arbeiten kommen.

      Idealweise dann mit Kontern den Gegner ärgern.
      Dieses ist dann aber auch wieder nicht gut und es wird auch wieder gemeckert und philosophiert, dass doch der Trainer gefeuert werden müsste und im Oktober / November wieder weg ist.

      Nahezu kein Trainer, der hier in gewisser Weise autoritär war und über diese "Tugenden" kam, hatte in seiner ersten Saison bzw. in seinen ersten Spielen den großen Erfolg. Wieso das so war?

      Ich habe es jetzt nicht nachgeprüft, mein Gefühl sagt mir aber, zuvor waren immer Trainer am Werk, die genau nicht über diese Tugenden kamen und den Kader, der zuvor eigentlich gut war, "kaputtrainiert" haben und es sozusagen ein "Kulturschok" für die Spieler war, dass es nun in die andere Richtung geht.

      Ich für meinen Teil würde bis zum bitteren Ende mit Kovac weitermachen. Die jüngste Punkteausbeute macht auch ein wenig Hoffnung, dass die Mechanismen nicht so schnell greifen und Kovac noch Zeit bekommt.

      Ich für meinen Teil bin guter Dinge, dass wir mit Kovac die Kurve bekommen und auch spätestens in der Rückrunde mehr Fußball sehen werden, der uns gefallen könnte.

      Diese Kurswechsel hat aber eben auch ein Schäfer und ein Schmadtke mit zu verantworten. Ich hoffe, dass sich das in Zukunft legt und man durchdachter bei der Trainerauswahl ist, denn Kovac wird hier nicht Ewigkeiten bleiben, bei sportlichem Misserfolg nicht und auch bei sportlichem Erfolg nicht.

      8
    • Die nächsten beiden Spiele werden richtungsweisend sein, mit Gladbach kommt ein Gegner, der uns fußballerisch deutlich überlegen ist und über das Spiel gegen Braunschweig muss man wohl nicht viel sagen. Da musst du 90 Minuten Vollgas geben, um erfolgreich zu sein und darfst dir keine "Auszeiten" erlauben, wie gegen Stuttgart und Augsburg

      2
    • @Malanda: Ich stehe ja nicht im Widerspruch zu dir. Ich sage auch nicht, dass Unions Erfolg nicht erklärbar ist. Schwierigkeiten ihn zu erklären, haben aber die, die als Voraussetzung für fußballerischen Erfolg nur höchste Ansprüche an alle denkbaren Parameter setzen. Zu gering geschätzt wird dabei, dass es in erster Linie ein Mannschaftssport ist. Und das heißt, dass vor der individuellen Klasse des Einzelnen alle an einem gemeinsamen und möglichst verinnerlichten Plan arbeiten müssen. Union schafft das, weil sie ihre einfache Spielweise seit mindestens drei Jahren nicht mehr geändert, sondern nur perfektioniert haben. Ausscheidende Spieler werden positions- und profilgenau ersetzt und haben daher auch so gut wie keine Anpassungsschwierigkeiten. Und die Spieler werden dann so eingesetzt, dass sie ihre besten Fähigkeiten möglichst optimal einsetzen können.
      Ich habe mal spaßeshalber die Daten unseres ehemaligen Durchschnittsspielers Knoche mit denen von Lacroix verglichen. Bei der Passquote sind beide etwa gleichauf, bei allen anderen Werten ist Knoche zum Teil deutlich besser. Knoche zeigt recht konstant ein reifes defensives Stellungsspiel und steuert die Spieleröffnungen mit 80 und mehr Ballkontakten und einer Passquote um 85% mittlerweile recht effektiv. Kein Wunder, dass Knoche als zentraler IV bei Union mittlerweile eine Bank ist. Knoche ist alles andere als ein geschmeidiger Fußballtechniker, aber er zeigt Übersicht und ist Chef in der Box. Man hat bei Union seine Kernfähigkeiten erkannt und er hat sie dort noch einmal ungemein entwickeln können. Beim VfL habe ich Knoche oft als die Schüchternheit in Person erlebt, bei Union dirigiert er selbstbewusst die Defensive. Als er nach Berlin ging, war er beim VfL so gut wie abgemeldet.
      Union zeigt, dass man auch ohne exklusive Spieler Erfolg haben kann, wenn man eine realistische Spielidee hat und das Händchen, die dafür genau richtigen Spieler zu finden und sie weiterzuentwickeln.

      2
    • Da passieren aus meiner Sicht eben Denkfehler. Technik ist ein wichtiges Kriterium, wenn man eine gewisse Art von Fussball spielen will. Aber nur 1 von 50 oder 60. Genauso Geschwindigkeit. Wenn ich in vielen anderen Bereichen gut bin, dann kann ich andere Schwächen damit ausgleichen.

      Knoche oder auch Gerhardt sind ja Paradebeispiele für den Typus "Teamspieler". Knoche ist wie du richtig sagst in Berlin sogar zum Anführer geworden. Bei uns war er aber auch unter Labbadia Stammspieler mit Brooks und hat gut gespielt. Danach wollte Glasner ja auch schnelle Abwehrspieler. Deshalb hat man Lacroix geholt. Man hätte aber durchaus Knoche auch behalten können und Lacroix trotzdem holen können. Aber ist Vergangenheit. Meine Meinung zu Knoche war immer eine Positive.

      Und am Ende sagst du das, was ich immer predige und was einfach immer wieder falsch gemacht wird, das die Spielidee nicht mit dem Kader kompatibel ist. Man muss dabei gar nicht nur auf den VfL schauen, sondern kann Europa ruhig mal durchgehen. Die Vereine, bei denen die Spielidee und der Kader zusammen passen, die haben einfach eine enorm hohe Erfolgswahrscheinlichkeit.

      Das kannst du sogar bei Football Manager testen. Auch da ist so – bringe Spielidee und Stärken der Spiel in Einklang und da hast Erfolg. Nur ist es leider sehr schwierig im realen Leben, weil da noch viele andere Faktoren hinzu kommen, wie du ja auch weißt.

      Nur ist es aus meiner Sicht immer einer der Hauptgründe, warum es nicht läuft, wenn die Stärken der Spieler nicht eingesetzt werden. Wenn ich die Stärken der Spieler nicht einsetze, dann kommen die Schwächen zum Vorschein. Gibt viele Beispiele dafür.

      Unser aktueller Kader hat auch Stärken. Das kommt mir auch immer zu kurz.

      2
  131. Bei dem Thema Schäfer, habe ich möglicherweise verpasst, dass es hier einen Thread gab, dass sich die Ultras positiv über Schäfer geäußert haben und ihn nahezu "gefeiert" haben. Ich kann dieses nicht so ganz nachvollziehen, wo durch unter Schmadtke und unter Schäfer bestimmte Sachen, auch im Auge der Ultras nicht so toll gelaufen sind, dass hier Schäfer komplett außen vor bei der Kritik ist, erscheint für mich auf den ersten Blick nicht so ganz nachvollziehbar.

    Ich könnte nur mutmaßen, wieso man bei Schäfer so "euphorisch" ist. Da wäre erstmal, dass er mit dem Verein verbunden scheint.

    Dann das er sich "hochgearbeitet" hat, er also den Anschein weckt, sich alles hart erarbeitet zu haben. Der ehrliche Arbeiter also.

    Und dann, so glaube ich, ist ein großer Punkt, dass durch all dieses der Traum der Zinnen wieder in den Ultras entfacht worden ist und er sehr nahe scheint.

    Meine Wortwahl habe ich daher so getroffen, da ich mir hier dem Werdegang von Schäfer bestimmte Sachen anders gewünscht hätte, so dass man weniger Zweifel haben könnte oder es in gewisser Weise nicht wie in die Wiege gelegt erscheinen würde.

    Da wäre z. B., dass Schäfer tatsachlich sehr weit unten angefangen hätte und sich langsam nach oben gearbeitet hätte. Hospitieren bei Tampa Bay – check, dann aber langsames Hocharbeiten von mir aus als Leiter einer Jugendabteilung und dann langsam nach oben, so aber ging es fast nahezu nahtlos in den Posten als Sportdirektor.

    Auch den Abschluss zuvor hätte er nicht am eigenen Campus vollziehen können, sondern extern, so wären weniger Zweifel vorhanden.

    Das Schäfer sich mit Wolfsburg verwurzelt fühlt, kann sehr sehr gut sein, allerdings bleiben in mir gewisse Restzweifel, dass da nicht auch Kalkül dabei gewesen ist in gewissen Punkten, was ich persönlich gar nicht so schlimm finden würde, allerdings kann ich Schäfer nicht so abfeiern, wie manch ein anderer.

    Ich kann aber auch in gewisser Weise verstehen, dass man sich in Wolfsburg nach einem von "uns" sehnt und der dann hier mit Herzblut dabei ist und uns nicht als Sprungbrett sieht.

    Ich glaube schon, dass Schäfer bei Erfolg z. B. nicht einfach weg ist und zu einem anderen Verein als GF Sport geht, da kann ich die Meinung schon teilen. Allerdings finde ich halt auch, dass bei dem Weg den Schäfer gegangen ist, einige Sachen dabei sind, die ich mir anders gewünscht hätte, da es so in gewisser Weise auch eine Art Vetternwirtschaft ist oder es zumindest so erscheinen kann, der Weg war halt in gewisser Weise "zu einfach".

    Das Schäfer dieses Ausnahmetalent als Manager oder GF Sport ist, sehe ich nicht so. Was nicht bedeutet, dass er nicht ein sehr guter GF Sport werden kann.

    6
    • Du sprichst mir aus der Seele und hast es gut in Worte gefasst

      1
    • Ich hingegen finde den Beitrag irgendwie hinterfotzig und zum fremdschämen.

      4
    • @xB1 dann begründe doch einmal deine Aussage, das wäre doch super für eine sachliche Diskussion.

      5
    • xB1,

      würde ich auch gerne von dir erläutert bekommen.
      Hinterfotzig würde suggerieren, dass ich Schäfer vorn herum oder in seiner Anwesenheit toll finde und hinter seinem Rücken schlecht über ihn rede.

      Ich habe keinen Vorteil und keinen Nachteil von Schäfer.

      Vielleicht bringst du aber Licht ins Dunkele.

      2
    • Vielleicht haben die Ultras gedacht, man geht mal einen positiven Weg und lässt das typisch deutsche rumnörgeln, egal was die Entscheidung wäre, ausnahmsweise mal als Option B.

      :weg:

      3
    • @xB1,

      kommt da noch etwas?

      0
  132. Hier werden ja nahezu wöchentlich die Plattidüden rausgeholt, dass es nur an der Einstellung mangeln würde. Die berühmte Kaufstatistik usw. Nun kommt noch der angeblich mangelnde Kampfeswille hinzu. Ich frage mich wie oberflächlich man Fußball betrachten kann. Genauso muss ich mich immer kaputt lachen, wenn Trainer vorher auf einer Pressekonferenz von Wachsamkeit, Wille und Einsatz philosophieren. Für mich sind das Tugenden, die immer dazu gehören und vom Grundsatz her auch nicht mehr extra gefordert gehören. Denn sonst könnte man auch darüber philosophieren, ob Pünktlichkeit und das Erkennen des Spielgerätes noch eingefordert werden müssen.

    Für mich steht und fällt beim VfL die Leistung mit der gesamten Spielphilosophie. Wenn da kein roter Faden sowie eine passende Ausrichtung zum Umfeld vorhanden ist, wird es schwierig. Unterm Strich gibt es seit eh und je nur drei Kernspielarten:
    1. Dominanz durch Ballbesitz ala Bayern seit van Gaal bzw. Barca
    2. Enges Mittelfeld mit Pressing und schnellen Kontern
    3. Mauertaktik

    Alle haben aber gemein, dass es ohne Laufen, Kämpfen, Wachsamkeit usw nicht geht. Sie unterscheiden sich aber davon, inwieweit individuelle Klasse nötig ist. Im Ballbesitz muss ich oft komplexer agieren, als wenn ich nur 3m vor dem Strafraum mich einigel.

    Der VfL stieg mit Konter und Pressing auf, kam so in den UEFA Cup usw. Durch Sparmaßnahmen unter Fuchs wurde man zum Mauern verdammt und stieg fast ab. Mit Magath agierte man wieder mit einem engen Mittelfeld und schnellen Kontern. Und danach?

    seit 07/2022 Niko Kovač Noch nicht klar erkennbar
    10/2021 – 06/2022 Florian Kohfeldt Konterfussball
    07/2021 – 10/2021 Mark van Bommel Ballbesitz
    07/2019 – 06/2021 Oliver Glasner Konterfussball
    02/2018 – 06/2019 Bruno Labbadia Konterfussball
    09/2017 – 02/2018 Martin Schmidt Ballbesitz
    02/2017 – 09/2017 Andries Jonker Ballbesitz
    10/2016 – 02/2017 Valérien Ismaël gar nichts
    12/2012 – 10/2016 Dieter Hecking Erst Konterfussball, dann Ballbesitz
    10/2012 – 12/2012 Lorenz-Günther Köstner Konterfussball
    03/2011 – 10/2012 Felix Magath Planlos
    02/2011 – 03/2011 Pierre Littbarski gar nichts
    07/2010 – 02/2011 Steve McClaren Ballbesitz
    01/2010 – 06/2010 Lorenz-Günther Köstner Konterfußball
    07/2009 – 01/2010 Armin Veh Ballbesitz

    Auffällig ist, dass stets nach Erreichen der CL mit Konterfußball eine totale Veränderung in Richtung Ballbesitz stattfindet. Dabei erfordern beide Spielarten in Teilen völlig andere Spielerfähigkeiten. Die Folge ist Chaos, Überforderung der Spieler mit der Folge schlechter Performance dieser usw.

    Allein Arnold hat seit Magath 2.0 in zehn Jahren elf (!!!) verschiedene Trainer gehabt. In dieser Zeit hat sich die Grundphilosophie acht Mal geändert. Und dann wundern sich hier manche wirklich, dass der VfL ewig zwischen CL und Abstieg pendelt?

    Für mich sind das krasse Management Fehler – und keine Fehler einzelner Spieler. Und dazu gehören derzeit eben auch Schmadtke und Schäfer. Beide haben das Chaos nach Glasner ALLEIN zu verantworten. Letzterer gehört somit nicht gefeiert, höchstens gefeuert. Er kann nun die Fehler (Mehrzahl) hoffentlich reparieren. Aber dazu gehört auch Reflexionsvermögen und etwas mehr Bodenständigkeit. Diese ist dem so gefeierten Herren etwas abhanden gekommen.

    Wenn man aber im Grundsatz endlich mal eine grundsätzliche Spielphilosophie für die Zukunft ausrufen würde, die nur Pressung mit Konterfußball heißen kann, wäre man schon ein Schritt weiter. "Arbeit, Fußball, Leidenschaft" ist jedenfalls genau so keine Philosophie wie Laufen, Ehrgeiz und Wehren.

    8
    • Woran machst Du denn fest, das Schäfer keine Bodenständigkeit und kein Reflexionsvermögen mehr hat?

      2
  133. Die Basics musst du halt aber auch aktiv abrufen und leben. Für mich gibt es Basics in jedem Bereich: Läuferisch, kämpferisch, taktisch, technisch, mental. Die Anforderungen sind hoch.

    Ein solider Spieler, er aber extrem konzentriert ist und heiß wird besser performen als ein guter Spieler, der aber unkonzentriert und unmotiviert ist.

    Natürlich hat man im Idealfall gerne, das die Basics immer da sind und Grundvoraussetzung. Nur ist das in der Realität ja nicht immer der Fall. Und natürlich hat man jemanden am liebsten, der sowohl Qualität als auch Mentalität mitbringt. Das ist doch absolut unstrittig.

    Auch unstrittig ist für mich, das wir gerne schönen und erfolgreichen möchten. Als Idealbild. Nur versuch das mal zu erreichen, viele scheitern daran – trotz Milliarden an Ausgaben über die Jahre!

    Aber: Definiert mal "Qualität" im Fussball oder "Schön"… das ist wie vieles im Leben auch Ansichtssache. ;)

    Der VfL kann Union nicht kopieren. Er muss seinen Weg finden. Und den haben wir ja ein paar mal schon gefunden, zB mit Umschaltfussball und Pressingfussball.

    Mannschaften wie unser nächster Gegner Gladbach zB, das sind Ballbesitz-Teams. Und deshalb funktionierten Favre und jetzt Farke dort auch. Der Stil passt zum Kader.

    Für uns geht es darum, jetzt kurzfristig weiter zu punkten. Mit engagiertem und schnörkellosem Fussball.

    Und im Winter und im nächsten Sommer braucht es dann etwas gezielter gewisse Spielertypen für unsere Spielphilosophie, die übrigens bei Kovac schon etwas komplexer ist. Er möchte auch gerne ein sinnvolles Positionsspiel sehen, aber auch pressen und umschalten. Am Ende geht es aber immer um den Fokus. Ich denke, man muss versuchen wieder mehr übers Umschaltspiel zu kommen. Für kreativen Ballbesitzfussball bräuchten wir sicherlich eine neue Mannschaft. Nichts für ungut, aber das ist die Realität aus meiner Sicht.

    6
  134. Was das Spiel gegen Gladbach betrifft ist die Ausgangslage für uns eigentlich gut:

    Alle erwarten, das Gladbach spielerisch und technisch überlegen sein wird. Es wird auch so sein. Das bedeutet für uns aber, das wir automatisch den Fokus auf die Grundtugenden und aufs Umschaltspiel legen müssen. Und damit sind wir schon mal beim "richtigen" Matchplan. Die Gefahr, das wir weniger machen werden, die sehe ich zumindest pauschal gesagt erstmal nicht.

    Fehlt nur noch die Winzigkeit der Umsetzung durch die Spieler am nächsten Wochenende! :lach: ;) :vfl:

    3
  135. Da sind wir höchstens bei der Charakterfrage, wenn basics ständig nicht abgerufen werden.

    Übrigens auch Aufgabe des Managements. Schmadtke und Schäfer haben ja im Vorfeld die Gespräche geführt und die Charaktere als ordentlich eingestuft. Die Arbeitseinstellung tauchte da scheinbar nicht auf.

    Ferner ist Gladbach weder ein Ballbesitz Team noch fordere ich Union zu kopieren. Gladbach setzt genauso auf schnelles Umschalten. Favre führte damals das Spiel mit maximal zwei Ballkontakten und direktes Spiel nach vorne ein. Da waren wir übrigens auch schon zwei Mal. Einmal unter Magath 1.0 und ein Mal mit Glasner… Das sind alles keine revolutionären Ideen. Ballbesitz spielen in der Liga nur Bayern, Dortmund und Leverkusen. Tedesco wollte Leipzig umpolen und ist genau daran gescheitert.

    0
    • Dann höre dir mal PKs von Farke an, wofür er stehen möchte. ;)

      1
    • wofür er stehen möchte und was Gladbach derzeit und davor gespielt hat, ist aber ein Unterschied.

      0
    • Die Tore fallen derzeit ja auch nicht aus langen Kombinationen, sondern durch Standards oder schnellen Gegenstößen.

      Aber wenn Farke und Gladbach dauerhaft gerne Ballbesitz spielen möchte, müssen wir uns ja keine Sorgen machen. Das Scheitern ist dann schon vorprogrammiert. Außer sie krempeln den Kader um.

      0
    • Du hasst ja Ballbesitz, das ist mir bewusst. ;)

      Mir ist die Spielweise eigentlich recht egal, obwohl ich grundsätzlich auch eher ein Fan von schnellem Umschaltspiel und hohem Pressing bin. Von daher sehe ich das im Ergebnis gar nicht anders als du, was wir spielen sollten. Am Ende zählt aber nur, ob Kader und Spielidee zueinander passen. Dann kannst du alles psielen.

      3
    • Sehe ich anders. Für Ballbesitzfußball braucht man mehr Qualität. Wie hat Glasner so schön gesagt? Nach Ballverlusten geschiehen die meisten Tore. Über Ballbesitzfußball erfolgreich zu sein, das ist sehr schwer. Er ist sehr dominant und wenn er so effektiv und einfach zu bedienen wäre, dann würden diese ihn auch mehr Mannschaften machen. Aber das machen sie nicht, da durch Umschaltsituationen es wahrscheinlicher ist Tore zu erzielen. Was für Spieler braucht man denn für Ballbesitzfußball? Aus meiner Sicht welche mit hoher Qualität. Denn wenn mein Gegner angepresst wird, dann muss ich mit meinen Qualitäten den Ball in den eigenen Reihen halten können und mich spielerisch aus Situationen lösen können. Das bei einem normalen Bundesligaverein, der nicht Bayern oder Dortmund ist, das will ich mal sehen.

      2
    • Du brauchst auch für Umschaltsituationen eine hohe Qualität. Real Madrid zb oder Liverpool sind Umschaltmannschaften, haben aber trotzdem auch eine hohe Qualität. Und klar, gegen kleinere Gegner haben die auch mehr Ballbesitz. Ohnehin gibt es im Spiel ja nie 100% Umschaltfussball oder 100% Ballbesitz, ein Spiel besteht immer aus verschiedenen Phasen.

      Barca ist ne Ballbesitz-Mannschaft genau wie Manchester City. Dafür brauchst du schon gewisse Spieler, das ist richtig. Unter anderem einen wie Kevin oder Bernardo Silva.

      4
  136. Hier mal ein paar Statistiken dazu, Gladbach ist die Mannschaft, die nach Bayern und Leipzig logischerweise schon sehr gerne den Ball hat. Das schließt Tore durch Umschaltsituationen ja nicht aus. Trotzdem wirst du am Samstag gegen uns die Idee klar sehen.

    https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/statistiken/clubs/ballbesitz

    https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/statistiken/clubs/passquote

    5
    • Nur weil sie unter den Topballbesitz Mannschaften sind, müssen sie nicht Ballbesitzfußball spielen. 54% im Schnitt heißt ja auch nur, dass man etwas mehr den Ball als der Gegner hat. Ist man dann schon eine Ballbesitzmannschaft?

      0
    • Ja, sind sie. Wollen sie auch ganz bewusst sein. Hör dir die Spieler an. Und den Trainer. Wenn du mir nicht glaubst. Ich verfolge auch Interviews und PKs fernab vom VFL.

      Aber dir steht natürlich frei zu glauben, das Gladbach nur kontert.

      4
    • @fanboy Viel interessanter sind die Kategorien in den Gladbach Letzter ist: Gelaufene Kilometer, intensive Läufe, Sprints, Fouls. Mit Pressing/Umschaltfußball landet man da nicht in allen Kategorien auf Platz 18.

      6
  137. Im Übrigen: Ballbesitz bedeutet nicht, das man zwischen den IVs nur quer spielt. Ballbesitz ist definiert als dynamisches Bewegungsspiel. Und das bedeutet, das du nicht nur in die Breite spielen darfst, sondern auch in die Tiefe spielen musst. Es geht darum, durch dynamische Ballwechsel Freiräume zu schaffen.

    Beim Kontern geht es darum, nach Ballgewinn sofort steil/vertikal/tief zu spielen. Das wirkt manchmal natürlich spektakulärer. Konter sind meistens schnell und zielgerichtet – außer beim VfL natürlich. Nee, Spaß. Wir schaffen das schon noch! Nur Mut!

    5
  138. Gladbach ist kein Ballbesitz Team? Das ist doch Quatsch. Klar, schaut man auf die Spiele gegen Bayern oder Leipzig, dann sicherlich nicht. Aber: Gegen Freiburg 58%, gegen Hertha 64%, gegen Schalke 68%, gegen Köln 66% (zugegeben, das ist bei mehr als 45 Minuten in Überzahl zu erwarten). Insgesamt Platz 3 in der Liga. Dazu ist man Platz 18 bei den gelaufenen Kilometern, Platz 18 bei den Sprints und Platz 18 bei den intensiven Läufen.

    Ein Team, welches auf schnelles Umschalten setzt, ist niemals Letzter in all diesen Kategorien. Es sind die Kennzahlen einer Mannschaft, die auf Ballbesitzfußball setzt. Dazu passt auch Platz 18 in der Kategorie "Flanken aus dem Spiel", Patz 18 in der Kategorie "Fouls", Platz 3 in der Kategorie "Passquote" und Platz 3 in der Kategorie gespielte Pässe. Vor Gladbach sind da nur Bayern (ein klassisches Ballbesitzteam) und Leipzig (die, wie du richtig fesgestellt hast, unter Tedesco bisher den Großteil der Saison Ballbesitzfußball gespielt haben).

    Du scheinst ein Bild von Gladbach im Kopf zu haben, dass sich aus den vergangenen Saisons ergibt. In dieser Saison ist das aber falsch. Übrigens erzielen auch "Ballbesitzmannschaften" Tore nach dem Umschalten. Pep Guardiola, der Kaiser des Ballbesitzfußballs, legt einen immensen Wert auf die Umschaltbewegung.

    Der perfekte Fußball, an den Man City mit der Verpflichtung des vor allem im Umschaltspiel starken Haalands nun noch näher heran kommt, ist die Kombination aus beidem. Totale Kontrolle des Gegners durch 70% und mehr Ballbesitz und in schwindelerregender Geschwindigkeit vorgetragene Gegenangriffe, wenn der Gegner denkt, er hätte gerade mal Luft zum Atmen.

    8
    • "Übrigens erzielen auch "Ballbesitzmannschaften" Tore nach dem Umschalten. Pep Guardiola, der Kaiser des Ballbesitzfußballs, legt einen immensen Wert auf die Umschaltbewegung."

      Genau, das verstehen die Leute leider nicht. Im Ballbesitz ist es auch ein Ziel TIEFE zu erzeugen. Man muss sich doch nur mal Tore von Man City anschauen, wie die Tiefe erzeugen – aus dem Ballbesitz heraus. Dann machen sie natürlich auch Pressing- und Umschalttore, weil sie halt alles können. Logisch.

      5
    • Ihr kommt vom Hölzchen zum Stöckchen und werdet noch kleiner.

      Von mir aus kann sich Gladbach gerne zum Ballbesitz entwickeln.

      Und noch etwas zu euren Statistiken: Gerade bei diesen Einzelwerten gibt es von Portal zu Portal unterschiedliche Daten.

      Aber lassen wir das.

      0
    • @Mahatma Das sind die offiziellen Zahlen der Bundesliga. Aber das hat man bei dir ja schon häufiger gesehen. Du Argumentierst gerne für deine Meinung, scheiterst aber daran, sie mit Fakten zu untermauern. Wenn jemand anderes dann mit Fakten kommt, dann ziehst du dich aus der Diskussion zurück. Soll kein Angriff sein, aber das ist schon sehr offensichtlich.

      16
    • Erkläre mir gerne einfach eine Sache: Wie landet eine Mannschaft, die einen intensiven Pressing/Umschaltfußball spielt, in allen für diese Spielweise relevanten Kennzahlen auf Platz 18, ist aber trotzdem mit 15 Punkten aus 9 Spielen auf Platz 6?

      7
  139. Mir dröhnt so langsam der Kopf hier.
    Wer ist jetzt nochmals dieser ominöse Ballbesitz oder der Umschalter und wird der nun in Gladbach, Manchester oder bei Union gespielt ?
    :ironie:
    Nein, Spaß beiseite: Mir ist es momentan vollkommen egal, wie wir oder unser Gegner spielt. Die Hauptsache ist, wir holen genug Punkte. Das wird schwer genug. Die Gründe und Meinungen sind hier ausreichend dargestellt worden.
    Ob nun der Kader, die Qualität der Einzelspieler, die Mentalität oder die Basics dafür verantwortlich sind oder das jeweilige Gegenteil, ist mir persönlich ziemlich schnuppe.
    Die Verantwortlichen werden das schon einschätzen können (hoffe ich zumindest, glaube aber nicht wirklich daran!).
    Und wenn nicht, dann haben wir es bisher noch immer geschafft erstklassig zu bleiben, irgendwie.
    Ich muss zugeben, dass ich mich daran langsam gewöhne, dass wir auf Berg- und Talfahrt gehen innerhalb der Liga.
    Müssen wir uns aktuell einfach gedulden, dann setzen wir wieder zum " Sturm auf die CL Plätze an" (so 2024, 2025 etwa).
    Verzeiht mir bitte meinen satirischen Pessimismus, aber derzeit bin ich wohl davon beeinflusst, dass ich halt zu viele Baustellen und zu wenig Lösungen sehe.
    Vielleicht wird unter Marcel als GF Sport alles besser ?
    Abwarten :tee:
    P.S.: Aber bitte nicht beschweren, wenn es tatsächlich "schief gehen sollte".

    6
  140. Versipellis, es ging hier null um Gladbach, sondern um den VFL WOLFSBURG, der alle zwei oder drei Jahre seine grundsätzliche Spielphilosophie über den Haufen wirft. Nämlich genau dann, wenn er erfolgreich ist. Ich denke, dass dies auch Konsens hier ist.

    Weiter ging es darum, dass der Ansatz des Ballbesitzes uns IMMER schlechte Saisons beschert hat. Punkt.

    Meine Aussage war, dass hier Kontinuität herrschen muss und bitte nicht Dinge wie Einsatz und Laufen als Philosophie verkauft werden. Das sind Grundelemente, die nicht verhandelbar sind. Daher habe ICH auch Probleme mit Spielern wie Baku oder Marmoush.

    Ob Gladbach diese Saison verstärkt auf Ballbesitz setzt, juckt mich nur bedingt. Ihre Tore haben sie so bislang eher bedingt erzielt. Aber sollen sie.

    4
    • Das wir unsere Philosophie ständig über den Haufen werfen, das ist Fakt.

      Das liegt u.a. daran, das es a) keine übergeordnete Philosophie von VW oder vom VFL an sich gibt.

      Und b) daran, das es ständig Personalwechsel gibt. In jeglichen Bereichen. Die ja auch immer sehr eifrig vom Umfeld gefordert werden, nicht wahr? So ist ein Learning unmöglich. Und so kann auch niemals Kontinuität entstehen.

      Bleibt das so, wie es ist. Dann diskutieren wir in 30 Jahren immer noch über dieselben Themen.

      15
  141. Stuttgart entlässt nun also Matarazzo.
    Für mich aus der Ferne betrachtet nicht unbedingt nachvollziehbar.
    Letzte Saison ist man knapp am Abstieg vorbei geschrammt.
    Dennoch gibt es, mit nicht bekannt, keine Zweifel an der weiteren Zusammenarbeit.

    Zur neuen Saison schwächt man aus meiner Sicht den Kader in dem man Kalajdzic (ja, er hat sich kurz nach dem Wechsel einen Kreuzbandriss zugezogen, das hätte auch in Stuttgart passieren können – ist mir bewusst) und Mangala abgibt und nicht wirklich gleichstark oder stärker nachlegt. Dementsprechend wählt man hier scheinbar bewusst den Weg konstant auf die „Jugend“ zu setzen und stellt den jüngsten Kader der Liga.

    Betrachtet man nun die Ergebnisse hat Stuttgart bis auf das 1:3 gegen Frankfurt entweder gepunktet oder maximal mit einem Tor Unterschied verloren.
    Sowohl gegen Bayern als auch gegen Leipzig hat man Unentschieden gespielt.
    Mit etwas mehr Matchglück gegen uns hätte Silas das Führungstor geschossen und wir wären vielleicht die blöden gewesen.
    Was ich damit sagen will: Stuttgart scheint ja nicht chancenlos zu sein oder besonders schlecht zu spielen, es fehlen aktuell schlicht die Ergebnisse bzw. Siege.
    Sicherlich kann man dann sagen man zieht die Reißlinie, aber so dramatisch würde ich die Lage dort noch gar nicht sehen und gerade mit den oben beschrieben Argumenten muss man doch ehrlich zu sich selbst sein und als Ziel realistisch gesehen maximal das gesicherte Mittelfeld anstreben. (Das muss so selbstverständlich nicht in dieser Form nach außen verkauft werden)

    Aber so wirkt es für mich so: Wir lassen unsere besten gehen (Vorsaison noch Kobel), verpflichten günstigen aber nicht besseren Ersatz, erwarten aber das der Trainer mit der Mannschaft um die europäischen Plätze spielt etc.)

    Sorry für Off-Topic, aber unsere Situation sah ja vor kurzem noch ziemlich ähnlich aus. (Was die Trainerdiskussion betrifft)

    5
    • Stuttgart hat glaub ich nur 3 oder 4 Spiele im Kalenderjahr 2022 gewonnen. Irgendwann ist die Führung gezwungen zu handeln , auch wenn ich grundsätzlich viel von Matarazzo halte. Bin mal gespannt wen Mislintat nun aus dem Hut zaubert.

      3
    • Tendenziell schon.
      Aber ich hätte den Cut dann direkt nach der Saison für sinnvoller betrachtet, wenn man schon Bedenken hat.
      Der Weg den Kader zu schwächen und gleichzeitig zu erwarten, dass es besser wird, ist schon mehr träumen als realistisch.
      Gegen Bochum (kommender Gegner des VfBs) würde ich einen Pflichtsieg erwarten, egal unter welcher Leitung.
      Passiert dies nicht, wird’s tatsächlich spannend.

      Bei Leverkusen z. B. war jetzt zu erwarten, dass der Knoten platzt. Aber, dass Xabi dort langfristig erfolgreicher sein wird als Seoane würde mich dann eher wundern. Aber vielleicht überrascht mich Xabi positiv.
      In Leverkusen wiederum fand ich die Trennung zwar schade, ist dort aber für mich eher nachvollziehbar, da man den gesetzten Zielen trotz Kaderverstärkung und den Halt von Schick derzeit nur hinterherläuft.

      Um zurück zum VfL zu kommen: Hoffentlich können wir am Samstag ein positives Ergebnis feiern und anschließend selbstbewusst in die Nachbarstadt reisen.

      3
    • Matarazzo wirkte zuletzt ein stück weit ratlos auf mich. Er hat sicherlich fachlich und mental alles versucht. Sein Image ist auch nach wie vor positiv, denke ich. Vielleicht etwas zu verkopft. Aber er ist inhaltlich gesehen schon ein spannender Trainer, der junge Spieler auf jeden Fall entwickeln kann. Da gibt es zahlreiche Beispiele. Trotzdem hat es nicht gereicht. Schade für ihn. Aber passiert.

      5
  142. Ich freue mich auf das Spiel am Samstag gegen Gladbach

    Sicher wird ein Teil des gesammelten Geldes für eine Choreo mit Bezug auf das Spiel am Dienstag in Braunschweig genutzt werden. Ich bin gespannt

    Nach dem Spiel wird man die Spieler sicher nochmal am Zaun der NK auf das Spiel am Dienstag Einschwören

    Zumindest ein Punkt gegen Gladbach würde da dem Selbstbewusstsein aller sehr gut tun!

    :vfl3:

    4
    • Wir haben seit 5 Spielen gegen unseren "Lieblingsgegner" nicht gewonnen…..es wird mal wieder Zeit!

      5
  143. Mal ein kleiner Statistikhappen für zwischendurch: Am vergangenen Spieltag hat ein Spieler des VfL die Ligaweit meisten Kopfballduelle (9) gewonnen. Ein weiterer Spieler landete auf Platz 3 (7). Man könnte jetzt denken: "Klar, das waren die Innenverteidiger Van de Ven und Lacroix mit jeweils über 190cm Körpergröße".

    Aber weit gefehlt: Auf Platz 3, ligaweit, landetete Maximilian Arnold (184cm). Und erster wurde Omar Marmoush (177cm).

    Was man aus der Statistik machen soll, weiß ich auch nicht, aber ich finde insbesondere Marmoush absolut beeindruckend. Der hat einfach eine unfassbare Sprungkraft. In dem steckt bestimmt auch ein ganz passabler Basketball Point Guard.

    6
    • Wird nur noch von Renato Steffen übertroffen. Der hat einige Kopfballtore erzielt. Meine Söhne wollen immer wieder u. wieder dieses Abschiedsvideo von Renato sehen, wo seine Tore drin sind . Richtiges gutes Video
      https://youtu.be/QmrhU4yjOd8

      3
    • @Versipellis: Du meinst sicher nicht den Happen, sondern den Statistik-Snack von Kickbase oder?
      Andere Quellen für diese Statistik habe ich nicht kostenfrei finden können.

      0
    • @LAPIS Richtig! Die Daten kommen aus dem aktuellen Podcast. Die Kickbase Daten kommen von Opta.

      1
  144. Ich wollte nochmal etwas zum Thema Laufleistung sagen, nachdem ich hier häufiger geschrieben habe, dass man deutlich mehr Punkte holen wird wenn man mehr läuft als der Gegner. Diese Aussage kann ich so nicht mehr stehen lassen.

    Ich hatte mich schon gefragt, ob die höhere Laufleistung zu besseren Ergebnissen führt oder die Laufleistung erst mit besserem Ergebnis steigt. Deshalb habe ich an diesem Spieltag mal bei allen Einzelspielen die Laufleistung live mitverfolgt. Dabei habe ich festgestellt, dass die Laufleistung bei beidem Mannschaften relativ gleichmäßig ansteigt, aber sobald eine Mannschaft ein Tor schießt macht sie einen viel größeren Sprung nach vorne als der Gegner (ca. 500-1000 Meter mehr). Die für mich naheliegende Erklärung ist, dass die Laufleistung vermutlich die kompletten Halbzeiten gemessen wird (also auch bei Spielunterbrechungen) und beim Torjubel sehr viel mehr Strecke zurückgelegt wird als bei einem Gegentor.

    Somit muss ich meine Aussage "mehr Laufleistung führt zu besseren Ergebnissen" korrigieren zu "Tore führen zu mehr Laufleistung", wodurch natürlich die große Überschneidung von Siegen mit besseren Laufwerten entsteht.
    Sicherlich schadet es nicht mehr zu laufen als der Gegner und dieses Jahr sieht man ja auch an der Tabelle, dass oben vor allem laufstarke und unten laufschwache Mannschaften stehen, aber meine erstellte Statistik zu dem Thema hat offenbar nicht so große Aussagekraft wie es auf den ersten Blick gewirkt hat und wie ich es hier regelmäßig dargestellt hatte.

    4
    • Welche Quelle nutzt du denn?
      Bei Kicker dauert es beispielsweise etwas bis Statistiken aktualisiert werden, das sieht man zB an der Torschussstatistik.

      0
    • Bei bundesliga.de kann man das sehr gut live verfolgen.

      0
    • finde ich äußerst interessant und beweist in dem Beispiel, wie dumm manche Statistiken berechnet werden. So wirklich erklärt werden diese nirgends und man müsste sie mal alle auf den Prüfstand stellen.

      Ich möchte nicht wissen, wie Zweikämpfe berechnet werden. Da ist bestimmt auch haufenweise Murks dabei…

      0
  145. Ich schaue auch bei bundesliga.de. Das sind die offiziellen Daten.

    – Bei den Torschüssen sind wir übrigens ganz weit hinten. Geben mit die wenigsten Schüsse überhaupt ab.

    – Bei den gewonnenen Zweikämpfen liegen wir im Mittelfeld. Passquote ebenso. Solide jeweils.

    – Intensive Läufe sind wir Spitzenreiter. Sprints auf Platz drei. Laufdistanz insgesamt im Mittelfeld.

    – Bei den intensiven Läufen und Sprints (!) ist übrigens Baku auf Platz 5. Wenn man die Spieler anschaut. Er ist also jemand, der sehr intensiv unterwegs ist, das war er auch schon von Beginn der Saison an!

    – Bei den gewonnenen Kopfbällen sind Lacroix und Marmoush auch ganz gut dabei, nicht ganz vorne, aber beide haben ordentlich Duelle für sich entschieden. Gerade Marmoush schneidet hier deutlich besser ab als L. Nmecha.

    – Unser schnellster Spieler ist van de Ven. Schnellster der Liga ist Becker aktuell.

    – Die ganzen interessanten taktischen Daten (zB Balleroberungen in welchen Zonen, Pressinghöhen oder auch Heatmaps findet man aber eher woanders). Kovac wird aber sicherlich wie jeder andere Trainer auch gewisse Vorgaben haben, zB wo man pressen soll, über welche Räume man angreifen soll, wie hoch man generell stehen soll, wie man generell agieren möchte, zB über welche Seite. Mal ausgehend davon, das die Mannschaft das auch solide umsetzt (Spekulation), dann sind wir derzeit (letzte paar Spiele betrachtet) auf einem relativ solidem Weg, Vier Punkte aus sieben Spielen unterstreichen das.

    4
  146. Jetzt ist Gladbach eine Mannschaft, die gerne Ballbesitz hat. Ich habe mir ihr Spiel gegen Köln angeschaut, und es ist wirklich beeindruckend, wie sie es geschafft haben, unter Farke in kurzer Zeit das Positionsspiel umzusetzen. Die Spieler bewegen sich die ganze Zeit, wenn sie den Ball haben. Es ist wirklich schön zuzusehen. Vor allem mit Kone und Weigl haben sie zwei perfekte Mittelfeldspieler für diesen Stil. Es wird nicht einfach für uns.

    Um dem entgegenzuwirken, ist es für uns vor allem wichtig, kompakt gegen den Ball vorzugehen und im Mittelfeld aggressiv zu pressen. Die Kontrolle über das Mittelfeld wird besonders wichtig sein. Ich würde Franjic gerne neben Arnold sehen. Es ist defensiv stark und entlastet Arnold. Denn wenn Arnold mit zwei offensiven 8ern im Mittelfeld spielt, kann er überfordert werden. So etwas würde gut aussehen:

    Marmoush–Nmecha–Wimmer

    Franjic–Arnold–Svanberg

    5
  147. Lt. Ligainsider musste Otavio heute, wie bereits in der Vorwoche, das Training vorzeitig mit bandagierten Knie abbrechen.
    In der Vorwoche kehrte Otavio schnell zurück und konnte am Wochenende auch durchspielen.
    Hoffen wir mal, dass es jetzt ähnlich verläuft. Vielleicht sorgt ein positiver Spielverlauf auch dazu, dass wir ihm am Ende ein paar Minuten zum verschnaufen geben können.
    Ein erneuter und vor allem längerer Ausfall wäre echt bitter für beide Seiten.

    5
    • Finde unsere Belastungssteuerung aber schon schwierig. Gerade bei seiner Vorgeschichte. Da sollte man auch so mal Rücksicht nehmen.

      L. Nmecha hatten wir ja zuletzt auch mit seinen Knieproblemen durchgeschleppt. Daraus resultierte im Endeffekt irgendwann ja auch sein kurzer Ausfall.

      4
  148. RB Leipzig ist sehr stark an Nils Schmadtke intressiert und es gab auch schon Gespräche.

    0
    • Als Scout? Ich frage, weil er kürzlich dich auch einen Lehrgang besucht hat.

      0
    • RB hat verstanden, dass es Sinn macht, sich breiter aufzustellen. Mehrere Schultern können mehr Last tragen und viele Köpfe finden leichter gute Lösungen.

      Da sie ja keine Ehemaligen haben, haben sie sich ja tatsächlich Mario Gomez sichern können. Selbst ein großer Kritiker vom Konstrukt RB wird ab Januar dort sicher gute Arbeit leisten und RB voran bringen.

      Nils Schmadtke kann gute Spieler finden und Eberl wäre sicher begeistert aus seinen Vorschlägen die gewünschten Spieler auszuwählen.

      Im Umkehrschluss sehe ich eher mit Sorge auf den VfL. Unter unseren ehemaligen Spielern ist Schäfer eingestiegen und wird aufsteigen. Aber als breit aufgestellt sehe ich uns nicht und ob die wenigen Verantwortlichen so top sind, muss sich erst noch zeigen.

      Gomez hätte mit seiner Vergangeheit bei uns doch hier auch gut reingepasst. Benaglio, Träsch, Asche, es gäbe doch einige, die mit dem VfL verbunden sind. Es gäbe so viele Möglichkeiten etwas zu entwickeln auf der sportlichen, auf der fachlichen Ebene, aber genauso was die Fans betrifft. Aber es passiert da gar nichts.

      Der Verlust von Nils Schmadtke wäre schmerzhaft und einen Abgang halte ich leider für nicht ausgeschlossen. Der Senior geht und vermutlich spielt auch die Wertschätzung und nicht Berücksichtigung bei der Nachbesetzung von Schäfers Posten eine Rolle.

      4
    • Hier die Quelle dazu, da es ja sonst den Anschein haben würde, es geht um Insiderwissen von DerWinternaht

      https://rblive.de/news/nach-trennung-von-seiner-freundin-eberl-legt-bald-los-bei-rb-leipzig-3462628

      3
    • Bzw. es schreibt die SportBild.

      0
  149. Danke, Jonny. Ich habe die Info von DerWinternaht tatsächlich als Insider Info verstanden.

    Wenn es auch schon durch die Medien geht, scheint ja bald Vollzug gemeldet zu werden. Traurig.

    1
    • Also von fix lese ich da nichts, es ist ein Gedanke von RB Leipzig.
      Es steht nun im Artikel drin, dass er Vivell beerben soll.

      Der ist Kaderplaner.

      Gut möglich, dass

      Schäfer – GF Sport
      Schindzi – Sportdirektor macht

      und Schmadtke hier dann den Kaderplaner / technischen Direktor oder Whatever machen soll…
      Kann mir auch vorstellen, dass diese Gerüchte in diese Richtung gestreut werden könnten, um die Position von Nils Schmadtke hier zu verbessern.

      2
  150. Der Kicker wirft die Frage auf, wer Otavio ersetzen kann, falls dieser ausfiele.
    Nun ich wüsste da jemanden, ist Franzose, hat sich meines Wissens NIE etwas zu Schulden kommen lassen und war einst sogar Publikumsliebling.

    Aber am Ende spielt einer der Kovac-Brüder, Schäfer oder der Zeugwart… :keks:

    8
    • oder Gerhardt :weg:

      1
    • hey, das war mir zu billig

      2
    • Dreierkette ?
      :keks:

      1
    • Rouss würde ich begrüßen.
      Ich finde ihn jetzt nicht schlechter als Otavio, ich würde eher sagen, in seiner gezeigten letzten Form eher gleich auf.
      Außerdem fand ich sein Körperspiel auch immer gut.

      4
    • mal ernsthaft, gibt es aus Insiderkreisen irgendwelche Infos, die mir/uns verraten, was Rouss falsch gemacht hat?
      Für mich wirkt das wie willkürlich entschieden , um Autorität zu zeigen oder wie der zweifelhafte Versuch, einen teuren Star weg zu ekeln.

      12
    • Würde auf Nachlässigkeiten im Training tippen und weil sein Vertrag ausläuft.

      1
    • Ich würde tippen, dass die Fitnesswerte nicht passen, aber gut. Spekulation.

      4
    • Ich fände es durchaus überrschend, sollte Roussillon von dem Stammplatz auf der Tribüne in die Anfangsformation rutschen.

      Ich glaube da auch eher an Gerhardt oder Franjic, Paredes oder van de Ven (Bornauw IV)

      3
    • spontan hoffe ich auf Paredes.
      Wenn er jetzt keine Einsatzzeiten bekommen sollte, wann dann?

      Das Duo in der IV würde ich nicht trennen.
      Meiner Meinung nach sollten sich die beiden weiter einspielen.

      5
    • @Andreas

      Zum Zeitpunkt der Verpflichtung bin ich auch noch davon ausgegangen, dass Paredes hier als offensiv ausgerichteter Linksverteidiger agieren soll.

      Allerdings wurde Paredes bei seinen Einwechslungen in der Regel meist auf den offensiven Außenbahnen eingesetzt, wodurch hier möglicherweise auch fehlende Zweikampfhärte / Robusheit nicht so zu tragen kommt.

      Bei Gladbach wird vermutlich Hofmann über die rechte Seite kommen? Da hätte ich dann tatsächlich ein wenig Bauchschmerzen, da ich nicht einschätzen kann, ob hier vor allem die taktischen Abläufe schon so klappen würden, dass man dieses „Risiko“ eingeht.
      Meine Vermutung wäre, dass Kevin weiterhin erst einmal vorne Seine Einsatzzeiten bekommt.

      Hatte Kovac nicht zu Beginn auch mal davon gesprochen, dass er Yannick als Linksverteidiger sieht?
      Auch wenn er zuletzt für uns sehr wichtig in der Mitte war, würde ich aktuell vermuten, dass Yannick Paolo bei Bedarf ersetzten würde und Svanberg, wenn wieder fit, die Position im Mittelfeld ausfüllen wird.

      3
    • Sehe ich ähnlich, Gladbach spielt mit:

      Sommer – Scally, Friedrich, Elvedi, Bensebaini – Weigl, Kone – Hofmann, Kramer, Stindl – Thuram

      Fällt Kramer aus, spielt Plea links und Stindl auf der Zehn. Auch nicht schlecht. Hofmann wird aber rechts bleiben.

      Unsere Aufstellung gegen Augsburg war:

      Casteels – Baku, Lacroix, van de Ven, Otavio – Arnold – F. Nmecha, Gerhardt – Wimmer, Kaminski – Marmoush

      Im Normalfall rücken Svanberg und L. Nmecha wieder in die Startelf. Vermutlich für F. Nmecha und Kaminski. Fällt Otavio aus, dann könnte man Franjic ins Mittelfeld ziehen (Trio: Arnold, Franjic, Svanberg) und Gerhardt müsste mal wieder den Not-LV geben.

      Bornauw würde ich nicht bringen und van de Ven nach links stellen. Das würde die Statik wieder ändern. Damit hätten wir dann keine zwei hohen AVs. Rouss ist ja kein Thema. Paredes ist Offensivspieler für mich.

      Am besten wäre natürlich, wenn Otavio fit wird. In dem Fall würde sich hier nichts ändern, Otavio LV und Gerhardt dann als 8er.

      Meistens hat Kovac aber immer eine Überraschung bei den Aufstellungen dabei gehabt. Von daher haben sicherlich 15-16 Leute realistische Startelfchancen.

      3
  151. Na mal gut, dass wir gegen Ende der Woche haben und der VfL immer noch nicht die Abfahrtzeiten angegeben hat für den Shuttle-Service.

    0
    • Meinst du die Zeiten zum Spiel in BS?

      Ich denke mal da laufen Absprachen mit der Polizei. Da es sich ja um kein Derby handelt, muss für eine entsprechende Eskorte für den netten Empfang am Stadion gesorgt werden…
      :ninja:

      1
    • Korrekt, sicherlich müssen da Absprachen erfolgen, dann posaune ich als Verein aber nicht groß heraus, dass die Infos am Anfang der Woche kommen oder ich kommuniziere zumindest, dass sich das verschiebt.

      Eine Info wäre jedenfalls nett, so ist es gerade ernüchternd als Fan, da man vielleicht auch seine Anfahrt und Abfahrt organisieren muss zum VfL Stadion…

      4
    • Man kann aber auch jedes Wort auf die Goldwaage legen. Wenn es die Umstände erfordern und es länger dauert, sollte man das auch einfach mal hinnehmen. Was macht es für einen Unterschied, ob Du heute oder morgen weißt, wann die Busse fahren?

      10
    • Na ja, das Spiel ist nächsten Dienstag. Je nachdem, wann Abfahrt ist, muss man vielleicht früher von der Arbeit weg, die Fahrt zum Bus organisieren oder die Kinderbetreuung usw.

      In der Relegation sind die Busse sehr früh abgefahren. Das kann ja wieder so sein.

      Es geht also nicht darum, etwas auf die Goldwaage zu legen, sondern darum, dass wichtige Infos sehr spät kommen!

      3
    • @MichaWob, es hat was damit zu tun, dass ich weiß, ob ich z. B. mein KFZ, welches in Reparatur ist, noch vorher abholen kann. Ich demnach dann im Nachgang mich abholen lassen muss oder mit Bus / Bahn an meinen Heimatort komme.

      Je nach dieser Lage, müsste in der Zeit, wo ich abgeholt werde, jemand auf meine Kinder aufpassen, sollte mich z. B. meine Frau abholen und das würde ich schon gerne vorher wissen und nicht auf den letzten Drücker…

      1
    • Demnach sollte ich es möglichst früh wissen, weil ich ggf. abhängig von anderen bin…
      Alles möglich, aber mit unnötig Eventualitäten und Einbindung von anderen Menschen nötig, die sich so unnötig ggf. Zeit blockieren.

      Wenn ich die Info habe, kann ich besser planen und andere auch.

      2
    • Schon klar, wollte da jetzt auch nicht zickig rüberkommen und keine Sorge, ich musste auch organisieren. Vermutlich sehr viele andere auch.
      Aber man kann auch ungefähr runterbrechen, wann es los geht und das auch ohne genaue Abfahrtszeiten planen.

      Ich stehe ab 12 Uhr parat und bin "frei organisiert" und das schon seit der Termin fest steht. Nicht weil ich denke, das es so früh los geht, sondern weil ich dann eh unter Strom stehe und nicht mehr arbeitsfähig sein werde :bier:

      2
    • @jonny, ich denke der VFL hällt diese Information nicht aus Boshaftigkeit dir gegenüber zurück, sondern schlicht weil das noch nicht geklärt ist. Bit Bus unternehmen, Polizei BS Polizei WOB, Eintracht Braunschweig etc.

      Insofern läuft deine "Beschwerde" ins Leere finde ich, da der VFL daran auch nicht viel ändern kann, die Info liegt schlicht nicht vor

      3
    • Ich denke es ist jedem möglich, ein 20km entferntes Fußballspiel an einem Dienstag um 20:45 zu besuchen, bzw das zu organsiert zu bekommen

      Ich selber fahre nicht mit dem Bus Shuttle, da die VW Arena für mich weiter weg ist als das Stadion in BS, ich reise selber an und überleg noch wie ich das genau mache, ob Rad, Auto oder sonst wie

      1
    • Wenn ich die Möglichkeit habe ein Shuttle zu nutzen, dann nutze ich den

      1) Umweltbewusster, ich lebe das meinen Kindern vor, dass man möglichst nur die nötigen Wege alleine macht und / oder kleine Wege mit Fahrrad etc.

      2) Sicherer für mein Auto, könnte beschädigt werden bei diesen Idioten

      Natürlich könnte ich mir das auch anders organisieren, vor Kloppe habe ich keine Angst, da kann ich mir sehr gut alleine helfen ;).

      Ich "beschwere" mich nicht im eigentlichen Sinne beim VfL, ich kritisiere die Kommunikation. Denn ich finde bescheiden, wenn man nicht einfach mal kommuniziert, dass es noch zu weiteren Abstimmungen kommen muss und daher zu gegebener Zeit Infos kommen. So wurde groß etwas angekündigt und nun wartet man.

      Bin nicht alleine mit der Kritik mit der fehlenden Kommunikation… Das der VfL komplett keine Infos hat, wann damit zu rechnen ist, glaube ich nicht, die müssen auch planen…

      1
    • Eine Aussage des VFL wie "leider dauert die Abstimmung noch etwas, bitte habt Geduld" wäre nett, würde an deiner Situation aber nix ändern. Da kommt das Auto nicht eher aus der Werkstatt oder dein Arbeitgeber gibt dir früher frei oder sonst was.

      Ich verstehe, das man gerne auf dem Laufenden gehaltern werden möchte, da hat der VFL in manchen Bereichen auch verbesserungsbedarf.

      0
    • Wie gesagt, es geht mir um die fehlende oder schlechte Kommunikation, dass für mich nur der Zeitpunkt der Abfahrt und die Bekanntgabe der Zeiten etwas ändert, da komme ich schon selbst drauf, danke :).

      Ich finde es mal wieder eine schlechte Kommunikation und wird sicherlich bei den Leuten, die wegen der zu frühen Ticketbereitstellung 09:35 oder 09:41 statt 09:45 keine Tickets bekommen haben, sicherlich ein positives Gefühl im Herzen auslösen… :ironie:

      0
    • Weiß nicht…aber groß angekündigt wurde da eigentlich nichts.

      "Die Abfahrtzeiten werden voraussichtlich Anfang der kommenden Woche feststehen und entsprechend veröffentlicht. "

      Klingt schon danach, das es auch später werden kann…voraussichtlich

      0
    • 6 Tage vor dem Spiel genaue Infos wann es wo los geht für alle die Bus fahren.
      Alles Gut also.

      Ab 17:00 kann man vor Ort am Stadion sein, also fast 4h vor Anpfiff.
      Da steht man sich ja die Beine in den Bauch ;)

      Das ist echt Übertreiber , aber gut das man bei langer weile schon ab 17:00 Uhr dort Bier trinke kann

      0
    • Kann an der Vorgehensweise und dem Zeitpunkt der Bekanntgabe der Abfahrtzeiten nichts kritisieren. Oasst doch alles und gut, das der VfL so eine Möglichkeit inklusive Treffen ab 17h bietet.

      Ein Dank wäre da eher angebracht.

      3
    • Dort steht ja auch lediglich, dass man ab 17 Uhr Getränke kaufen und Toiletten nutzen kann. Man muss dann ja nicht schon da sein. Ich finde das Angebot sehr gelungen, auch wenn ich den Shuttle am Dienstag nicht nutzen werde.

      Auch die Abfahrtszeit 18 Uhr ist absolut vernünftig. Rund um das Stadion wird es sicher etwas länger dauern (in der Nähe des Eintracht-Stadions gibt es einige relevante Baustellen) und auf der Autobahn kann ja auch immer mal was sein. Auch der Einlass wird vermutlich etwas dauern (Hochrisikospiel).

      1
  152. Moin,

    ich habe noch eine Busfahrkarte für den Transfer am Dienstag.
    Bei Interesse bitte unter christopheruhde1994@gmail.com melden.

    0
  153. Laut Bild nahm Otavio wieder am Mannschaftstraining teil und kann gegen Gladbach spielen.

    3
    • Das sind gute Nachrichten, ich hoffe er ist auch für Di fit.

      1
    • Eine erfreuliche Nachricht.
      Dennoch sollte bei ihm tatsächlich noch einmal genauer in Richtung Belastungssteuerung geschaut werden.
      Wenn sich eine Pause anbietet, sollte man ihm diese geben.

      0
    • Das geschieht sicherlich , allerdings ist es wohl diesmal aus einem Zusammenprall im Training entstanden. Sowas lässt sich schwer vermeiden.

      2