Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Déjà-vu: Droht auch bei Osimhen eine Hängepartie?

Déjà-vu: Droht auch bei Osimhen eine Hängepartie?


 
Der VfL Wolfsburg ist stark an der Verpflichtung des erst 16-jährigen Sturmtalents Victor Osimhen interessiert. (Wolfsblog berichtete) Zunächst hieß es in Medienberichten, dass der VfL gute Chancen habe. Eltern und Spieler waren bereits in der Stadt, um sich Wolfsburg anzuschauen. Der Trend ginge stark zum VfL Wolfsburg.

Doch aus Nigeria direkt („The Herald“) gibt es jetzt eine Meldung, wonach ein Wechsel zum VfL Wolfsburg alles andere als sicher sei. Offenbar gibt es Unstimmigkeiten zwischen Osimhens Vater und den Beratern des Stürmers.

Hintergrund: Die Reise nach Wolfsburg hat ohne Wissen des Vaters stattgefunden. Die positiven Aussagen der Berater waren ebenfalls nicht mit dem Vater abgesprochen. Mehr noch: Die beratenden „Begleiter“ seines Sohnes sollen überhaupt nicht berechtigt sein, die Interessen seines Sohnes zu vertreten.

Es droht ein erneutes Hin und Her bei der Stürmersuche des VfL Wolfsburg.
 

Was passiert, wenn Bendtner geht?

Aktuell gibt es starke Abwanderungsgedanken von Nicklas Bendtner. Sollte der Däne den VfL im Winter verlassen, so wäre der VfL in der Offensive für die Rückrunde sehr „schmal“ aufgestellt. Gäbe es eine Reaktion auf dem Transfermarkt? Oder riskiert es der VfL sich bis zum Sommer „durchzuhangeln“?

Was denkt ihr?
 
 

60 Kommentare

  1. Wenn Bendtner wechseln sollte, wird nicht zwangsläufig ein neuer Stürmer kommen.
    Das wird nur passieren, wenn such eine Gelegenheit bietet, einen Spieler zu verpflichten, der die Mannschaft weiterbringt bzw. sofort die Qualität hat zu spielen.
    Ich denke, dass man eher auf Embolo im Sommer hoffen wird und den Rest der Zeit mit einem Talent über bringen wird, das aber dann kaum bis gar nicht spielen wird.
    Die Rückrunde werden wir mit Dost und/oder Kruse/Schürrle spielen.
    Selbst wenn Bendtner wechseln sollte, wird das wohl kaum jemanden auffallen, wenn man es böse sagen möchte.
    Er hatte in letzter Zeit eh nicht wirklich die Chance zu spielen bzw. pendelte zwischen Bank und Tribüne.
    Bei weniger verletzten Spielern wäre er wahrscheinlich nicht mal im Kader gewesen.
    Das wirkte auf mich häufig wie Alibi-Nominierungen.
    Warum man anstatt Bendtner nicht mal Azzaoui etc mitgenommen hat, kann ich bisher nicht wirklich nachvollziehen, es sei denn, es ging um die „gute Laune“.

    Nicht, dass ich Bendtner so schwach darstellen möchte, denn es geht mir da nur um die Einsatzchancen.

    0
  2. Ich weiß aus sehr guten Quellen, dass ein Embolo-Transfer aufgrund der Leiharbeiter-Geschichte bei Volkswagen in sehr weite Ferne gerückt ist. Es tobt dort aber eine Art Kampf. Letztendlich kommt es wohl auf Sanz und Müller an, inwieweit sie die IG Metall besänftigen können.

    0
    • Wie hängt denn eine Leiharbeiter-Geschichte mit einem Embolo-Transfer zusammen? Kannst Du uns hier noch mal kurz aufgleisen?

      0
    • Was ist mit den Leiharbeitern? Zumindest im Standort WOB ist doch stand jetzt alles save. Wurden zwar einige Sachen gestrichen, aber die Leute gingen in die Produktion.

      0
    • In Sachsen werden die Leiharbeiter ja nicht weiter beschäftigt (u.a. Phaeton-Produktion). Osterloh hat deutlich gemacht, dass er es nicht akzeptieren wird, wenn Leiharbeitern gekündigt wird und der VfL hohe Millionebeträge in Fußballspeler investiert.

      Kurz gesagt: Es geht um die Außendarstellung. Nicht jeder in der Belegschaft ist VfL-Fan und gerade in Deutschland vermischt sich viel in diesen Fragen.

      Der VfL würde ja die Ablöse locker aus dem eigenem Portmonaie zahlen können, aber die Medien usw. tragen es so ja nicht weiter.

      Jedenfalls ist Osterloh kategorisch dagegen. Das wird wohl auch der Grund sein, warum Allofs langsam zurückrudert.

      0
    • Also in weiter Ferne ist relativ, man arbeitet meines Wissens nach weiter an einem Transfer. Dieser wird wohl allerdings eher den Sommer betreffen, wichtig ist was Basel will. Geben Sie ihn vorher frei, dann könnte es im Winter klappen, allerdings will man keine Mondsummen zahlen… Wo da jedoch die Definition liegt weiß ich nicht. Ob dieses schon die 25 Millionen sind oder aber die 30 Millionen…

      Sicherlich kann dieses auch mit einem Transfer von Dost und oder Bendtner zu tun haben…

      Mich würde gerne interessieren woher du deine Informationen hast.

      0
    • Ganz toll. Demnach ist es also egal, dass der VfL im Sommer 100 Millionen eingenommen hat?

      0
    • Also meine Info kommt direkt aus dem oberem VW-Kreis. Demnach ist man sich mit Basel längst einig, auch mit Embolo. Aber die Arbeitnehmervertetung ist kategorisch dagegen. Dabei muss man auch bedenken, dass es Stand heute, keine Bonuszahlung geben wird. Man steht dort ja in Verhandlungen.

      Hinter den Kulissen tobt ein Krieg, die VW-Krise hat einige Stühle umfallen lassen. Und viele haben genug mit sich selbst zu tun.

      Unterm Strich sieht es also so aus: es ist egal, wie viel der VfL selber eingenommen hat. Da alle Angst haben, dass die Bevölkerung das nicht akzeptiert und es heißt, VW hätte bezahlt.

      0
    • machen wir und nix vor ,die Leiharbeiter werden gehen, für genau solche Fälle sind diese Verträge nunmal da, wenn man die 2h PK von Müller gehört hat kann man das da auch raus lesen. Klar ist das dann nicht mehr so viel Geld an den VFL gezahlt werden kann, moralische Verpflichting und so. Aber davon wird nicht ein eher kleiner Transfer wie der von Embolbo hängen denke ich

      0
    • Embolo hat bei einem Vierjahresvertrag ein Volumen von 40 Millionen (25 Millionen Ablöse und 4 Millioen / Jahr). Und du sprichst von einem „kleinem Transfer“?

      Du brauchst es doch nicht glauben oder weiter in deiner rosaroten Welt leben.

      Der Embolo-Transfer ist für den Winter mehr als unwahrschenlich. Da müsste das Stuttgartspiel schon eine Änderung in den Köpfen herbeigefürht haben.
      Und für den Sommer sehe ich zu große Konkurrenz. Wehe, Embolo trifft bei der EM…

      0
    • @Ti Mo

      Naja ein 20-25Millionen € Transfer ist jetzt keine Kleinigkeit, vor allem wenn die Medien etc. das ausschlachten werden.

      Eine Frage zu den Bonuszahlungen.
      Gilt das als Weihnachtsgeld oder gibt es das zusätzlich?
      Wenn es das zusätzlich gibt und dann noch in den, in den Medien, genannten Summen der letzten Jahre, wäre das mehr als luxuriös und ich könnte die Aufregung darüber nicht nachvollziehen.
      Über 90% der Arbeitnehmer(mir inklusive) werden in ihrem Leben wahrscheinlich nie so einen Bonus bekommen.

      Ich frage, weil ich weder aus Wolfsburg komme, noch bei VW arbeite etc.

      0
    • Das Weihnachtsgeld ist eine Vorauszahlung vom
      Bonus. So gesehen hat es schon einen Bonus gegeben.
      Den „Restbonus“ wird es aller Wahrscheinlichkeit nach,
      dieses Jahr nicht geben.

      0
    • Sie ist keine milde Gabe des Unternehmens, sondern
      fester Bestandteil des Tarifvertrages. Sie errechnet
      sich prozentual aus den Gewinnen der Kernmarke
      in Europa.

      0
    • Das die Bonuszahlung keine milde Gabe ist, ist mir klar.
      Aus meiner Sicht dennoch eine Art Luxus, ohne das negativ zu meinen.

      In dem Fall auch kein Argument, weil auch das Geld an den VfL keine milde Gabe ist.

      0
    • Meine Infos kommen direkt aus dem Kreis vom VfL. Demnach haben wir beide die Infos, dass man an Embolo dran ist… Das man generell schon mit Basel und Embolo einig ist, die Info habe ich noch nicht. Demnach könnte man ja schon einen Transfer für den Sommer fix machen…

      Ich kann mir nur irgendwie nicht vorstellen, dass man Embolo nicht holt, weil angeblich das Geld von VW kommen würde. Jeder halbwegs normal denkende Mensch weiß das wir 100 Millionen eingenommen haben… Demnach ist es doch nicht so schwer das so zu kommunizieren. Man könnte seitens des VfL in Persona von Allofs noch mal darauf hindeuten, dass man Geld eingenommen hat und nur sinnvolle Transfers macht… Man kann also jeden Transfer ohne Geld von VW stemmen. Man muss es nur oft genug sagen…

      0
    • Jonny, der VfL und Kommunikation? Wenn es darum geht ein Fettnäpfchen zu erwischen, so haben wir dafür Experten. Wir schaffen es ja sogar, unsere eigenen Fans schlecht zu machen.

      Von Volkswagen darf man dort auch nichts erwarten. Der Skandal wurde von Grühsem dermaßen schlecht kommuniziert, da hätte man auch einen Laien hinsetzen können. Und Bode ist da nicht viel besser…

      Ich gebe dir aber recht, dass es möglich wäre.

      Mein Kenntnisstand datiert vom letzten Wochenende, daraus folgend die Quelle von vergangener Woche.

      __________

      Ich hatte gehofft, dass wir Embolo gleich Anfang Januar eintüten und er sofort am ersten Tag bei uns ist. ich habe ehrlich gesagt keine Lust wieder so etwas wie bei Schürrle oder Draxler oder Gustavo oder KdB zu erleben. Verstehe dort Allofs nicht. Er wartet immer bis zum letzten Moment und muss letztendlich doch die geforderte Ablösesumme bezahlen.

      In der Rückrunde zählt jeder Spieltag, man wird keine Zeit mehr zum Experimentieren oder Integrieren haben.

      0
    • Da gebe ich dir Recht, bei Embolo scheiterte es auch an dem ewigen Abwarten. Wie die Geschichte endete wissen wir alle.

      Ich hoffe das wir Embolo irgendwie im Winter holen werden, die Beste Möglichkeit wäre man gibt Dost ab und holt Embolo…

      Für mich deutet die nicht Berücksichtigung von Dost in der Startelf darauf hin, dass man ihn ggf sogar auf einen Wechsel drängen wollen würde und dann damit einen Embolo Transfer rechtfertigen zu können…

      Ich persönlich glaube, dass es am Ende normalerweise nicht scheitern dürfte, denn wenn ich den Satz richtig deute, dann dürften keine Zweifel aufkommen.

      Sanz sagte, wir machen nichts was den Erfolg des VfL gefährden könnte, frei übersetzt… Wenn dazu gehört einen Embolo zu holen, dann wird man dieses in Persona von Sanz durchdrücken. Normalerweise kann es nicht so schwer sein, dass sich dann ein Sanz hinstellt und sagt, der VfL hat durch Transfereinnahmen den Transfer selbst gestemmt…

      Ich stell mir das alles wahrscheinlich alles leicht vor, doch ganz ehrlich? Die Leute die uns hassen wollen tun es jetzt schon… Da kann das Image doch egal sein bei denen… Wahrscheinlich bin ich aber kein Mensch der dem anderen was schlechtes wünscht, wenn es einem selbst nicht gut geht. Ich rechne z. B. nie mit Weihnachtsgeld und Bonuszahlungen, wenn ich mir etwas finanziere…

      0
    • Damit wir oben am Ball bleiben, braucht man nun mal eine Art von Spieler, die 30Mio und mehr kosten. Als Spitzenmannschaft wird man doch quasi schon dazu gezwungen bei diesem Spiel mitzumachen, um überhaupt mitzuhalten. Der Verein kann ja jetzt nun nicht wegen der VW Problematik, komplett das Fußball-Business einstellen. Wie soll den das gehen? Die Fußballwelt dreht sich nun mal weiter. Wir dürfen nicht nachlassen, überhaupt solche Transfers tätigen zu wollen und auch durchzuziehen. Sonst können wir direkt sagen: Ne Leute, das Geschäft um oben anzuklopfen ist uns zu teuer. Wir geben uns mit dem Mittelfeld zufrieden.

      0
    • Hier wurde nach dem Zusammenhang von Leiharbeit bzw. der drohenden Entlassung von Leiharbeitern und der eigenverantwortlichen Verwendung der Transfergewinne durch den VfL (z.B. für einen neuen Stürmer) gefragt.
      Der Zusammenhang ist viel substanzieller als ihn Mahatma … mit den angeblichen Einwänden der IG Metall bzw. des Betriebsratsvorsitzenden Osterloh beschreibt. Völlig unabhängig von Meinen und Wollen dieser Parteien unterliegt die VfL Wolfsburg Fußball GmbH einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag, der ihr das Recht über die Verwendung jeglicher Gewinne aus dem Fußballbetrieb nimmt. Dieser Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag besteht auch nicht direkt mit der Mutter VW AG, sondern mit deren Tochter AutoVision GmbH, Wolfsburg (Veränderungseintrag im Amtsgericht Braunschweig HRB 100516 vom 15.08.2011).
      Die unmittelbare Verbindung zum Thema Leiharbeiter besteht nun darin, dass AutoVision GmbH und VW AG die bis Ende 2013 bei Mutter und Tochter beschäftigten ca. 13000 Leiharbeiter ab Januar 2014 in eine neu gegründete, gemeinsame Leiharbeitsfirma, die Autovision Zeitarbeit GmbH & Co. OHG, überführt haben. Die drohende Entlassung von 7000 Leiharbeitern, ausgelöst durch den VW-Abgasskandal und abzuwickeln durch eine Zeitarbeitsfirma, an der der Verursacher der Entlassungen selbst wiederum zu 50 % direkt und zu 50 % über ein Tochterunternehmen, also letztlich zu 100% beteiligt ist, dürfte nicht nur bei Betroffenen und der zuständigen Gewerkschaft, sondern auch in der Öffentlichkeit als Politikum wahrgenommen werden. Würden die Entlassungen von der AutoVision Zeitarbeit GmbH vollzogen, während deren Anteilseigner gleichzeitig auf einen möglichen Gewinntransfer zugunsten einer Millionen hohen Investition in einen Stürmer für den VfL verzichteten, würde aus einem Politikum ein weiterer VW-Skandal.
      Ich denke, die öffentlich unter verstärkter Beobachtung stehenden VW-Verantwortlichen werden es sich daher dreimal überlegen, für welche Transfersumme sie wann grünes Licht für den VfL geben. Insofern sind m. E. die vielen Spekulationen über wechselnde Stürmer für den VfL zur Zeit kaum mehr als heißer Wind im Vakuum.

      0
    • Nur das, wenn ich nicht ganz auf dem Holzweg bin, man den VfL steuerlich absetzen kann samt einigen Ausgaben. Dieses kann man nur in gewisser Weise mit den Leiharbeitern.

      Ich kann den Unmut verstehen, jedoch ist es doch so, dass der VfL eher als Werbeobjekt gesehen wird, werden deswegen die Werbespots eingestellt? Z. B auch die mir 5 Nationalspielern?

      0
    • @Joan: Das ist leider nicht richtig, was du da schreibst.

      Die Autovision Zeitarbeit ist von der Autovision GmbH mehrheitlich abgekoppelt.

      Das Konstrukt Autovision / Wolfsburg AG ist äußerst kompliziert. Deine Rückschlüsse daraus ind schlichtweg falsch.

      0
    • also für mich ist das nur bedingt nachvollziehbar. Zumal das mit den Leiharbeitern noch nicht fix ist, dass diese nicht übernommen werden bzw. eine Verlängerung bekommen. Den Kollegen in Dresden wurde wohl die Option gegeben nach WOB zu kommen und hier zu unterstützen.
      Der VFL hat ein positives Ergebnis erwirtschaft und wird dies noch verbessern da die CL Einnahmen ja in 2016 fließen. Somit kann der VFL das Geld investieren wie er mag.

      0
  3. Anfang Dezember hieß es in belgischen Medien, dass Osimhen nach Brügge wechseln wird. Quelle finde ich spontan nicht.

    Da ich oft in Zentralafrika bin und mich sehr für den Kontinent südlich der Sahara interessiere, kann ich nur eins sagen: Finger weg!

    An Osimhen Schicksal hängen mindestens 50 Personen dran (Familie), dazu Bekannte usw. Er ist der ersehnte Goldesel, der die Familie aus dem Elend führt. Es geht jetzt schon nur ums Geld. Dazu werden wir große Probleme bei der Integration bekommen. Zwar spielt Osimhen jetzt schon bei einem Klub weit entfernt von seiner Familie, aber immerhin im gleichen Kulturkreis. Die Kultur ist hier völlig anders, dazu auch der Lebnsstandard. Und wir haben null Erfahrung mit der Integration solcher Jungs.

    Wäre ich Berater von Osimhen, würde ich ihm England (wegen der Sprache) oder Norwegen (dort leben recht viele aus Westafrika) empfehlen. Wahrscheinlich letzteres als erste Station.

    Wenn wir ihn holen sollten, haben wir nur mit seiner engsten Familie eine Chance (auf die Leistung bezogen). Gerade für die Afrikaner ist die Familie deutlich an erster Stelle. Ganz anders als bei uns. Und das wird schwierig, da es für sie keine Aufenthaltsgenehmigung geben wird.

    0
    • Unstrittig ist allerdings, dass er großes Potenzial hat. Mir fehlt es bei ihm etws an Schnelligkeit, aber er ist jetzt schon sehr abgezockt vor dem Tor und hat eine gute Technik.

      Er sollte bei uns aber sofort in der A-Jugend spielen und bei den Profis mittrainieren. In der U23 dürfte er ja leider nicht ran.

      0
    • Versteh sehr gut deinen Hinweis, aber es gibt natürlich auch die Möglichkeit für den VfL sich das entsprechende Know-How zu kaufen. Gerade die großen englischen Clubs haben ganze Stäbe, die sich um die Integration professionell kümmern. Wenn man da jemand mit Erfahrung bei uns einstellt, dann kann das sehr wohl ein Schritt in die richtige Richtung sein.

      0
    • @Mahatma .. So ähnlich hatte ich mir das vorgestellt.als ichdie Artikel über den Vater las. Ich sehe da ähnliche Risiken wie Du und vor allem…es soll noch 1 Jahr dauern, bevor überhaupt ein Vertrag unterschrieben werden soll.

      Da kann man im Januar 2017 schon fast von einer neverending story berichten. Ich denke, dass es dort von der Versorgung ähnlich wie bei einigen brasilianischen Spielern in Deutschland ist/war. Da hingen ja auch oft noch Brüder, Schwestern, Cousins und etliche andere Verwandschaft auf der Payroll…

      0
    • Bei Akpoborie damals hingen 80 Personen am Tropf. Bei Akonnor immerhin noch knapp 50…

      Ich bin sehr oft in Ostafrika, aber das nimmt sich nichts. In den Familien sind einige wenige die arbeiten. Die ganze Familie existiert von dem wenigem Gehalt. Nicht umsonst gehen viele junge Leute in die Stadt oder in die Tourismusgebiete und schicken dann Geld. Wenn ein Kind Talent hat (dort ist es oft das Laufen), wird die komplette Energie dort reingesteckt, in der Hoffnung, er schafft es.

      Neben dieser Problematik kommt dann aber noch die Kultur dazu:

      Der Afrikaner lebt in der Gegenwart und denkt äußerst selten an die Zukunft. Das ist einfach eine Mentalität. Das Schöne ist, dass sie dadurch weniger alles durchdenken und grübeln. Der Nachteil ist: Sie sind vor allem dem Geld und dem Luxus schneller verfallen. Aubameyang ist da ja nur ein Beispiel (goldene Autos usw).

      – In Afrika gibt es das Sprichwort: „Die Europäer haben die Uhr, wir haben die Zeit.“ Gewisse Dinge werden nicht so genau genommen.

      – Genauso: „Sag einem Krokodil erst, dass es hässlich ist, wenn du den Fluss überquert hast.“ Afrikaner sind dort wie Asiaten: Kritik wird nur vorsichtig geäußert, alle wollen ihr Gesicht wahren. Man ist schnell beleidigt.

      @Diego: Natürlich kann man sich KnowHow dazu kaufen. So wie es Hamburg bei Christantus gemacht hat. Aber es hängt von so vielen Faktoren ab, ob er es mit dem Talent schafft. Chrisantus hat es nicht geschafft.

      0
  4. Was passiert wenn Bendtner geht?

    NICHTS.

    Ausser vielleicht (kann ich nicht wirklich beurteilen): ein Nörgler weniger.

    0
    • Die Frage ist, ob er wirlich so unbeliebt ist. Bei Bendtner sagen viele Fans, dass es so ist. Dagegen kann ich setzen: Bei Schürrle ist es so.

      Bendtner Abgang macht allerdings für alle Sinn. Was bringt ein Strümer, der nie spielen darf (mehr als 5-10 Minuten). ich hätte NB3 gerne mal fünf Spiele gesehen.

      0
    • Doch etwas passiert, wenn Bendtner geht und zwar das dann ein Platz auf der Bank frei wird ;)

      @Mahatma_Pech Und mit welchem Recht hätte Bendtner 5 Spiele verdient gehabt? Wenn Er auf dem Platz war, war Er noch weniger zu sehen als Dost und das ist schon manchmal schwierig ;)

      0
    • Hecking hat heute eindeutig gesagt, dass nicht zwingend jemand verpflichtet wird. Der Satz mit der Qualität fiel dabei wieder.

      Zu deiner Berichtigung: Bendtner hatte genügend Spele, wo seine Leistung deutlich besser als die von Dost war. Wenn er ein Tor schoss, saß er im nächsten Spiel trotzdem auf der Bank.

      0
  5. Ich mag Bendtner als Typ, hätte ihn gerne häufiger gesehen, damit er in den Rhythmus kommen kann. Glaube allerdings auch nicht daran, dass er bei uns noch eine Chance bekommt.

    Wenn NB3 geht, wird kein Ersatz geholt um ihn direkt zu ersetzen, dafür war er nicht wichtig genug im Kader. Auf der MS-Position haben wir noch Dost, Kruse, Schürrle + Talente. Ob das alles perfekt passt sei mal dahingestellt aber die Aufstellungen zeigen das ja klar.

    Falls Embolo (oder ein vergleichbarer Spieler, der gleich helfen könnte(!)) wider Erwarten doch im Winter hier aufschlägt, umso besser.

    0
  6. Off-Topic

    Wie wäre es mit Jonas Hofmann vom BvB als Verstärkung für unseren Flügel? Gefühlt die halbe Bundesliga ist hinter Ihm her.

    0
  7. Euch allen hier im Blog Frohe Weihanchten! :vfl: :vfl3:

    0
    • Da schließe ich mich an: Fröhliche grün-weiße Weihnachten!

      Hat schon jemand einen Stürmer wie Embolo unter dem Baum gefunden? ;)

      0
  8. Mal einen etwas verrückten Vorschlag für usner Sturmproblem. WIr holen Christian Beck aus Magdeburg :krampus:
    Er ist aktuell zu gut für die 3. Liga und wäre vorallem ein kleines Risiko :fies:

    0
  9. Die 100Mio., die im Sommer eingenommen wurden sind schnell aufgebraucht, wenn VW nicht mehr in dem bisherigen Masse sponsort.
    Warum sollte das Geld noch für einen Embolo reichen?
    Das geht von der Aussenwirkung nicht.
    Wenn ich Müller richtig verstehe und Hücks Reaktion darauf richtig verstehe geht es hier auch um Konzerngesellschaften, die keinen Bonus auszahlen sollen, obwohl sie Gewinn gemacht haben. Aber dem VfL soll dieses Recht der freien Gewinnverwendung zugestanden werden? Ganz sicher nicht.

    0
    • Du verwechselst hier glaube ich zwischen Bonuszahlung und Reinvestition. Bonuszahlung sind solche Sachen wie Wiko immer bekommen hat oder die Manager von Banken zu Ihren Gehältern. Reinvestition bedeutet, dass freigewordenes Geld (in diesem Fall Transfererlöse) wieder gebunden (Spieler) werden um die Firma auszubauen, Anschaffung oder Herstellung neuer Produktionsanlagen und//oder einen höheren Gewinn zu erzielen.

      0
    • Ich will mich hier nicht an Begrifflichkeiten aufhängen.
      So oder so passt die Erwartung für mich nicht, dass alle außer der VfL Verzicht zu üben haben.
      Bei VW wird derzeit alles auf den Kopf gestellt, ob es sich um
      bestehende Budgets,
      geplante/ ausstehende Neu- oder Reinvestitionen,
      Gewinnausschüttung in Form von Bonus (an alle MItarbeiter) oder
      Sponsoringaktivitäten in was auch immer handelt.
      Dass dabei der VfL ebenfalls mindestens einen Gang zurückzuschalten hat, ist aus meiner Sicht selbstverständlich. Würde mich stark wundern, wenn es so weiter geht. Das neu geplante Jugendausbildungszentrum ist bestimmt nicht das einzige.

      0
  10. Nachtrag: eher geringerer Bonus als keinen.

    0
  11. Vielleicht bin ich ja zu sehr VfL Fan, allerdings sehe ich das so, dass der VfL trotz Transferausgaben etc pp eine Art günstig Werbung ist. Ich will gar nicht wissen was die ganzen Werbespots gerade alles kosten. Ich bin der Meinung das man zudem den VfL Wolfsburg von der Steuer absetzen kann, Sponsoring und Spenden mindern doch das zu versteuernde Einkommen?

    0
    • Ich weiß natürlich nicht in wie weit dann Gewinne aus ehemaligen Sponsoring dann darunter fallen, dazu bin ich in dieser Materie zu wenig drin.

      Ich kann zwar in gewisser Weise den Unmut verstehen, doch als Zeitarbeiter ist man leider immer der gearschte, dieses war schon immer so. Wegen den Bonuszahlungen, sollten es fest verankerte Zahlungen im Tarifvertrag sein, dann ist dieses doch in gewisser Weise ein einklagbarer Anspruch?

      Ich glaube aktuell wird einfach die Lage dazu genutzt um gewisse Forderungen durchzudrücken. Sollte der VfL große Transfers tätigen, wäre meiner Einschätzung nach das Medienecho zwar vorhanden aber in dieses so groß wäre und so schädigend wir vermutet? Ich glaube nicht.

      Die Blöd selbst schrieb doch einst, der erste Transfer ohne große VW Millionen… Da der größte Teil die Blöd ließt könnte er sich daran erinnern. Wobei man auch bedenken könnte, dass bei manchen das Gedächtnis nicht sehr auf Langzeit ausgelegt ist…

      0
    • Mir geht es auch weniger um Formalismus und einklagbare Zuwendungen.
      Sicherlich lässt sich an der einen oder anderen Stelle etwas einklagen. Ich kenne die Verträge im Detail nicht.
      Es wird am Ende auch im Sinne des Betriebsrates eher um wirtschaftliche Vernunft gehen, als etwas einzuklagen, was hinterher an anderer Stelle gestrichen werden muss, was für das operative Geschäft als notwendig angesehen wird.

      Wenn dann Verzicht geübt wird, dann erst recht beim VfL. Alles andere wäre für mich selbst als VfL-Fan nicht angemessen.

      Marketing hin oder her, das Marketingexperten allein aus Eigennutz schon behaupten, man müsse in Krisenzeiten mehr in Werbung investieren ist nicht verwunderlich.
      Aber ob der VfL die richtige Plattform ist, um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen?

      0
    • @jonny.pl
      Es ist doch egal, welchen Spieler Wir letzt endlich holen und wie teuer dieser ist, es wird so oder so Aufreger geben.
      Und TV-Vermarktung kostet 30k bis 300k für ein paar Sekunden, abhängig vom Sender, wie oft gezeigt wird und um welche Uhrzeit. Eine Werbung beim Superbowl kostet fast ne Million Dollar.
      @Lupus_45 würde sich der Betriebsrat aufregen, dann hätten die dies schon getan, als VW bekanntgegeben hat, die Grizzlys weiter zu ünterstützen (5 Mio im Jahr)

      0
    • Ich sehe es so, dass wenn negativ berichtet wird, es so oder so passiert…

      Ich als VfL Fan würde es es als Negativzeichen sehen, wenn man „Angst“ vor der Presse hat und nicht weiter in den Kader investiert. Denn für mich wäre das ein Zeichen, dass getätigte Aussagen von Sanz nur heiße Luft waren.

      Demnach könnte man dieses auch ebenso nagtiv sehen. Ob man damit Vertrauen bei den in Wolfsburg lebenden bekommt?

      O Ton, gemeinsam mit euch schaffen wir es.. Wir brauchen euch jetzt…

      Ich sehe das zwiegespalten. Meiner Meinung nach wäre eine „Eindemmung“ durch die Angst vor der Presse einer Resegnation beim VfL gleich, dann kann man getrost auch alles einstanzen…

      0
    • Negative Presse gibt es sowieso.
      Verkauft sich ja auch besser…

      Wenn der VfL einen Spieler verpflichtet, der relativ teuer ist, dann wird gewettert, dass das Geld trotz der Krise ausgegeben wird und wenn man sich zurücknimmt wird es heißen: Seht mal wie abhängig der VfL von VW ist.

      Medientechnisch wird man nichts positives erwarten dürfen, egal was man macht.

      0
    • @Der Wolf: Das mit den Grizzlies kann ein Argument sein.
      Nichtsdestotrotz bedeuten hier aber 5Mio. Euro weniger quasi die Einstellung des Spielbetriebs. Das heisst für mich aber noch nicht, dass beim VfL nicht gespart werden muss.
      Dass es beim VfL nicht zu Existenz-bedrohenden Einschnitten kommen wird, hatte Sanz schon verlauten lassen. Zu viel mehr Inhalt würde ich seine Aussagen nicht interpretieren wollen.
      Zwischen „Alles Einstanzen“ und „Weiter so“ liegen noch Welten

      0
  12. Wenn wir Top-Spieler bekommen können aus der oberen Schublade dann kaufen. Rücksicht wegen der Presse nehmen niemals. Die schreiben doch was sie wollen. Ob so oder so.

    0
  13. Wenn der Vfl. es für notwendig hält sich im Offensivbereich zu verstärken, dann sollten sie es nicht wegen der evtl. negativen Presse bis zum Sommer verschieben. Wir sind jetzt in der CL und wenn ein guter Spieler gekauft wird, der der Mannschaft gleich helfen kann, geht es dort vielleicht weiter und bringt noch mehr selbst erwirtschaftete Einnahmen. Nach dem Sieg gegen Manchester, war man sich doch auch einig, dass das eine unglaublich positive Werbung für VW ist. Wenn es durch einen sinnvollen Einkauf dann auch in der Bundesliga gut läuft und wir wieder auf einem CL Platz landen, hat man doch alles richtig gemacht. Sich jetzt zurüchzuhalten, weil man Verzicht demonstrieren will, ist doch ein Eigentor. Wenn kein Geld da wäre, bräucht man darüber nicht diskutieren. Seid dem letzten Sommer kennen doch auch alle den Namen Kevin De Bruyne, auch diejenigen, die nie ein Fußballspiel gesehen haben. Der Poker über den Millionentransfer und das hin und her, lief permanent in den Medien , da kam keiner dran vorbei. Daher haben viele das jetzt noch im Kopf. Davon abgesehen ist es doch auch so, dass VW sinnvoll sparen muss, und nicht blind alle Ausgaben stoppt. Es werden nach wie vor große Ausgaben für Werbung gemacht. Es liefen permanent viele unterschiedliche Radiospots und die neuen TV Spots mit den Nationalspielern zur besten Sendzeit sind sehr kostenintensiv, das ist aber enorm wichtig für das Image und um zu zeigen, dass man sich nicht unterkriegen lässt. VW hat doch kein Interesse daran, dass der Vfl. jetzt in die Bedeutungslosigkeit abrutscht. Die Fans sind nach wie vor wichtig.
    Und wer meckern will, der tut es doch, ob es nun gerechtfertigt ist oder nicht.

    0
  14. Fußball-Business einfach so einstellen? Ihr habt Vorstellungen.

    0
  15. Ein tolles Interview von NB3.

    http://m.11freunde.de/interview/nicklas-bendtner-im-interview

    Ich denke auch, wenn er eine Chance über 5 Spiele bekommt, dass er was zeigt.

    0
    • ..die bekommt er aber leider nicht unter DH. :oops:

      0
    • Auch ich muss sagen, dass Bendtner das pure Opfer eines ignoranten Trainers ist.
      Immerhin hat er mit seinem Talent in 7 Saisons in der Premier League es zu 66 (!) Startelfeinsätzen gebracht. Das sind mehr als 20% aller Spiele!
      Und davon hat er fast die Hälfte durchgespielt.
      Eine Wahnsinnsbilanz! Aber eben bei Top-Trainern.
      Bei Juve hat er es sogar in allen drei Wettbewerben gesamt auf 10 (!) Spiele gebracht.
      Das hat kein anderer Stürmer aus Heckings Kader bei Juve geschafft.
      Und sowas bekommt bei Hecking kaum eine Chance!
      Wenn Hecking nicht dümmer wäre als alle die anderen Spitzentrainer, dann hätte Bendtner in dieser Saison rein rechnerisch schon mindestens dreimal in der Startelf stehen müssen. Dabei berüchsichtige ich nicht einmal, dass er heute der beste Bendtner aller Zeiten ist!
      Aber eines wurde hier ja glaubhaft und unwiderlegbar nachgewiesen:
      Hecking ist nicht in der Lage, Talent zu erkennen und es richtig einzusetzen.
      Wie viele Top-Talente wurden hier schon weggeschickt und haben bei anderen Vereinen Traumkarrieren gemacht.
      Ich denke da u.a. an Scheidhauer, Tölke, Palazios-Martinez…die Reihe ist unendlich.
      Und das werden immer mehr verkannte Genies, je länger hier Hecking sein Unwesen treibt.
      Seguin, Rodriguez, Ascues – Topspieler, die er zur Entwicklung verleiht, weil er eben nicht entwickeln kann!
      Er macht aus dem VfL noch den Verein für Leasingspieler!
      Aber fachlich kompetente Mahner werden ja weiterhin beim VfL ignoriert.
      Deshalb hier mein Wunsch, nein meine Forderung für 2016:

      1. Zusammenstellung des Kaders,
      2. Trainingspläne,
      3. Mannschaftsaufstellung
      alles nur unter Mitwirkung sachverständiger, verdienter Fans, die schon langjährig ihre fachliche Eignung für dieses Mandat allein durch ihre Tribünenkommentare nachgewiesen haben.

      Ich bedanke mich bei allen Blog-Teilnehmern für ein unterhaltsames Jahr 2015 und freue mich auf massenweise Ideen, Anregungen und Spaß im neuen Jahr.

      0
    • …ach Spaßsucher, dass man es tatsächlich schafft auf acht Worte und einem emoticon ein 32zeiliges Gegengutachten zu zaubern, ist schon durchaus bemerkenswert.

      Nichtsdestotrotz auch dir alles Gute für das kommende Jahr!!! :talk:

      0
    • Das ist eben Spaßsucher, ein Wort im falschen Kontext und du bekommst eine Standpauke :like: .

      0
    • Da mein Browser bei der Editierung abgeschmiert ist…

      Bezieht sich nicht unbedingt auf deinen Kommentar @ roger.

      Ich kann schon verstehen, warum Spaßsucher manchmal so reagiert. In wie weit die Skandalnudel eine schlechte Einstellung zeigt und deswegen nicht spielt oder seine Chance bekommt, wissen wir nicht.

      Allerdings muss man auch nicht nachvollziehen können wieso z. B. ein Bendtner nachdem er meist getroffen hat sofort wieder aus dem Kader flog und Dost mosern durfte und weiter spielen durfte…

      0