Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / News / Der Joghurt von Obelix

Der Joghurt von Obelix

Wolfsgeheul
 
Und da haben wir endlich mal n Mister Europacup. Vorne der Kevin echt unglaublich. Trotzdem: die Russen (eigentlich hab ich bei denen mehr Brasilianer gesehen, aber okay, sind halt Nachbarländer) waren griffig wie n Postkartenhändler an den Pyramiden. Den wirste auch nicht so schnell los. So richtig souverän sahste nämlich hinten nicht aus. Wenn Diego im 5er nicht ein paar Mal die Krake macht, schwimmste wie Franzi van Almsick – nur ohne den schicken Badeanzug. Aber überhaupt geil, dass wir auswärts vier Butzen machen. Kompliment auch an Schäfi. Dafür, dass er diese Saison so wenig ran durfte, wie einer von Biggest Loser bei Mandy Capristo, war das echt solide. Und Sonntag gegen Tabellennachbar Mainz wird schon wieder wichtig. Auch wenn du jetzt die Tage so viele Kilometer abgerissen hast, dass es für den Genscher-Gedächtnispreis langt, musste Sonntag wieder aprilfrisch sein. Für mich aber die wichtigste Erkenntnis aus Krassesdings: wir gewinnen jetzt auch mal die schwierigen Spiele – und da brauchste nicht mal n Besuch beim Papst.

Und da sind wir auch schon beim Thema. Die Audienz brauchten die Bayern ja auch nicht zwingend, um die Römer zu zerlegen wie Obelix. Nur Robben hat sich nach dem kurzen Körperkontakt mit dem Popen fallengelassen, um sogar da noch n Elfer rauszuholen. Zum Spiel: Hab gehört, AS Rom wollte sich in der Halbzeit gelbe Trikots anziehen, damit die Leute glauben, es spielt Brasilien. Hat der Schiri aber nicht erlaubt. 7:1. Dabei war ja Dante sogar auf der anderen Seite. Hätten die Alten Römer sich damals so angestellt, das Colosseum wär nicht größer geworden als ne Garage für den Up. Die Truppe von AS ist ja rumgelaufen, als wären sie beim meditativen Joggen. Auf das Spiel Bayern gegen Gladbach bin ich Sonntag mal gespannt. Geht das auch so aus wie in Rom, dann wird die Saison aus Bayern-Sicht noch vorhersehbarer als ne Folge “Berlin Tag und Nacht”: erst jammern alle rum wie schwer mans hat und am Ende reißt irgendeiner mit nem Tattoo die Fresse auf und stemmt was in die Höhe.

Das perfekte Weihnachtsgeschenk:
Buch-best
111 Gründe, den VfL Wolfsburg zu lieben

Apropos niveaulos: Sitzt Robin the Dutt gegen Köln tatsächlich das letzte Mal bei Werder auf der Bank? Da is was los: jetzt hat ja Elia auf Facebook seine nagelneuen, roten Schuhe gepostet. Keine Ahnung, was die Treter kosten, dass man die posten muss. 500 Tacken? Kam bei den Fans jedenfalls super an. Etwa so wie grüner Flaum aufm Joghurt. Der Shitstorm war für Fischköppe-Verhältnisse schon ordentlich. Solche Baustellen kannste echt noch gebrauchen, wenn du tiefer im Schlamm steckst als ne Moorleiche aus der Bronzezeit. Ich glaub, wenn Bremen wieder verliert, dann jagen se den Elia barfuß aus dem Stadion. Aber die 500 Euro Schuhe erbe dann ich.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

 
 

5 Kommentare

  1. Du bist der beste :knie: , da kriegt man gleich gute Laune :vfl:

    0
  2. You made my day…

    0
  3. ….und am Ende reißt irgendeiner mit nem Tattoo die Fresse auf und stemmt was in die Höhe……
    Großes Kino!

    0
  4. Der „deutsche“ VfL hatte doch auch nur drei „Einheimische“ in der Startelf?

    0